Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 19.05.2013, 16:48 #1
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
KN392 KN392 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard Startet schlecht, stottert beim Gasgeben in niederen Drehzahlen

Hallo an Alle!
Bin ein Anfänger und habe folgendes Problem mit Golf 3 Variant, Bj.: 1993, 75 PS, Benziner, 1,8 Liter, Schaltgetriebe, ca. 300.000 KM Laufleistung:

Habe vor kurzem u.a. eine Motorwäsche gemacht, nur ganz kurz und ohne großen Druck abgespült. Seither tritt das Problem auf, könnte aber auch Zufall sein.

1. Motor startet nach Standzeit über Nacht sehr schlecht,Anlasser zieht voll durch, Batterie keine Probleme, muss aber manchmal 2-3 Startversuche mit jeweils ca. 10 Sekunden Anlasserbetrieb machen, ehe er kommt.
Nach kürzeren Standzeiten (einige Stunden) läuft er besser an, nach ganz kurzer Standzeit sogar fast problemlos.

2. Fahre meist auch untertourig, bislang war dies problemlos. Seit auftauchen des Fehlers aber stottert der Motor häufig beim Gasgeben aus niederen Drehzahlen und hat dann auch keine Leistung. Wenn ich dann kurz Gas wegnehme oder die Kupplung trete läuft er normal weiter. Auch im Standgas läuft er ganz prima und ruhig, ebenso beim Gasgeben im Leerlauf.

Hier noch eine Liste der seit dem Auftreten des Problems bzw. im Zeitraum vorher (1-2 Jahre) gemachten Wartungsarbeiten:

- Zünkerzen, Zündkabel, Verteilerkappe und-finger neu
- Vereilerkappe nochmals getrocknet und bei allen Zündkappeln ebenfalls Trockenheit und Zustand geprüft
- Bezinpumpe gewechselt, vor ca. 2 Jahren
- Kundendienst durchgeführt, vor ca.1 Jahr

dazu noch meine unfachmännisch verzewifelten Versuche:
- Motorraum mehrere Stunden praller Sonne ausgesetzt
- längere Autobahnetappe in Vollast
- Super Plus getankt (sonst tanke ich immer Super, vor kurzem hat ein Kollege mal E10 reingefüllt, so 30 Liter.

Abschließend noch einen Eindruck, bei dem ich mir aber nicht sicher bin: Startschwierigkeiten bei feuchtem Wetter größer, Stottern aber vermehrt bei wärmeren Temperaturen, glaube ich...

Habe schon viel im Netz gesurft und oft ähnliche Themen gefunden, aber eben nur ähnliche...

Vielleicht bzw. hoffentlich könnt Ihr mir einen Tipp geben. Bin eigentlich zuversichtlich dass es nichts Wildes ist, weiß halt nur nicht was. Ansonsten läuft das gute Stück nämlich super für die Kilometer und das mit schön trockenem Motor...

DANKE!!!

KN392


KN392 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.05.2013, 18:05 #2
Benutzerbild von Raven761
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 2.633
Abgegebene Danke: 329
Erhielt 565 Danke für 422 Beiträge
Raven761 Raven761 ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von Raven761
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 2.633
Abgegebene Danke: 329
Erhielt 565 Danke für 422 Beiträge
Standard

Hört sich nach Falschluft an. Der Zwischenflansch an der Einspritzeinheit könnte gerissen sein, ist ein typisches Problem.

Wenn es das nicht ist, die Fehler auslesen (lassen).
Raven761 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.05.2013, 19:33 #3
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
KN392 KN392 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo Raven761,

danke für die schnelle Antwort. Muss mich aber entschuldigen, das hatte ich bei der Auflistung der bereits geprüften Dinge vergessen. An der Einheit ist alles dicht.

Das Auslesen müsste ich schon einer Werkstatt überlassen. Hat mein Oldie den schon so einen Fehlerspeicher?

Gruss KN392
KN392 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 20.05.2013, 16:25 #4
Benutzerbild von Andre555
Bastler
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 283
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge
Andre555 Andre555 ist offline
Bastler
Benutzerbild von Andre555
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 283
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge
Standard

Hi.
Dein auto hat ein fehlerspeicher. Zündspule schon geprüft.
Es kann sehr vieles sein was sowas verursacht. Deswegen kommst du am Fehler aus lesen nicht vorbei.
Meine Vermutung liegt im Kraftstoffsystem und ich denke mal es ist der druckregler. Ist so eine kleine dose in der einspritzleiste mit kleinem schlauch dran.
Lg
Andre555 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 20.05.2013, 19:50 #5
Cruiser
 
Registriert seit: 17.10.2011
Beiträge: 604
Abgegebene Danke: 116
Erhielt 101 Danke für 89 Beiträge
Golfschrauber,1,2,3 Golfschrauber,1,2,3 ist offline
Cruiser
 
Registriert seit: 17.10.2011
Beiträge: 604
Abgegebene Danke: 116
Erhielt 101 Danke für 89 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von KN392 Beitrag anzeigen
Hallo an Alle!
Bin ein Anfänger und habe folgendes Problem mit Golf 3 Variant, Bj.: 1993, 75 PS, Benziner, 1,8 Liter, Schaltgetriebe, ca. 300.000 KM Laufleistung:

Habe vor kurzem u.a. eine Motorwäsche gemacht, nur ganz kurz und ohne großen Druck abgespült. Seither tritt das Problem auf, könnte aber auch Zufall sein.

1. Motor startet nach Standzeit über Nacht sehr schlecht,Anlasser zieht voll durch, Batterie keine Probleme, muss aber manchmal 2-3 Startversuche mit jeweils ca. 10 Sekunden Anlasserbetrieb machen, ehe er kommt.
Nach kürzeren Standzeiten (einige Stunden) läuft er besser an, nach ganz kurzer Standzeit sogar fast problemlos.


KN392
Vermutlich ist es die Zündspule,welche man leider nicht auslesen kann.
Wenn ein Benziner nach einer Motorwäsche nicht mehr richtig läuft,ist in den meisten Fällen der Fehler an der Zündanlage zu suchen.
Zitat:
- Zünkerzen, Zündkabel, Verteilerkappe und-finger neu
Kerzenstecker auch neu?

Edit:Bitte immer den MKB mit angeben!

Geändert von Golfschrauber,1,2,3 (20.05.2013 um 19:52 Uhr)
Golfschrauber,1,2,3 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 20.05.2013, 20:10 #6
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
KN392 KN392 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Danke, dass Ihr Euch mit meinem Problem befasst!

Die Zündspule ist zwar Euer Favorit, aber hierzu mal eine Frage. Ein Kollege, der sich auch etwas auskennt, hat da mal auch bisschen was gemessen. Die Zündkabel waren zwar nicht mehr die besten, aber dennoch kam der Strom bis zu den Kerzen, die Stecker sind auch neu. Könnte man damit die Zündspule als Ursache ausschließen?

Und jetzt mal eine Wilde Theorie: man könnte den Eindruck haben, dass der Motor nach langer "Pause" nicht mehr an Sprit kommt. Dies beim Starten, als wären die Leitungen leergelaufen. Und das Stottern bei niederen Drehzahlen ist irgendwie immer dann, wenn der Motor zuvor eher als Motorbremse gearbeitet hat, also ohne Gas auf Abbiegung zugerollt, oder vor einer Ampel.

Wenn er ständig Sprit zieht, also nach dem Start im Leerlauf oder wenn er konstant für Vortrieb sorgen muss, läuft er einwandfrei.

Kann Euch diese Idee/Schilderung etwas helfen?

KN392
KN392 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 20.05.2013, 20:11 #7
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
KN392 KN392 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Sorry, was ist der MKB?
KN392 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 20.05.2013, 20:17 #8
Benutzerbild von Andre555
Bastler
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 283
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge
Andre555 Andre555 ist offline
Bastler
Benutzerbild von Andre555
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 283
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge
Standard

Motorkennbuchstaben (MKB)
Andre555 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 20.05.2013, 20:21 #9
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
KN392 KN392 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Wenn ich den Eintrag im schon alten Servicebuch richtig lese: AAM
KN392 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 20.05.2013, 20:44 #10
Cruiser
 
Registriert seit: 17.10.2011
Beiträge: 604
Abgegebene Danke: 116
Erhielt 101 Danke für 89 Beiträge
Golfschrauber,1,2,3 Golfschrauber,1,2,3 ist offline
Cruiser
 
Registriert seit: 17.10.2011
Beiträge: 604
Abgegebene Danke: 116
Erhielt 101 Danke für 89 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von KN392 Beitrag anzeigen
Danke, dass Ihr Euch mit meinem Problem befasst!

Die Zündspule ist zwar Euer Favorit, aber hierzu mal eine Frage. Ein Kollege, der sich auch etwas auskennt, hat da mal auch bisschen was gemessen. Die Zündkabel waren zwar nicht mehr die besten, aber dennoch kam der Strom bis zu den Kerzen, die Stecker sind auch neu. Könnte man damit die Zündspule als Ursache ausschließen?

KN392
Wieviel Strom durch die Kerzen fliest musst du erst mal messen!
Aber das kann man nur mit einem DSO,ansonsten siehst du nicht die richtige Auslösung des Zündfunkens.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir nur sagen,das die Zündspulen im G3 recht launisch sind.
Hab mal meine eingesprüht.getrocknet,und kaum ein viertel Jahr später,machte die schon vorgeschädigte Zündspule(Hochspannung sucht sich seinen Weg )Mucken.
Getauscht,und gut wars.




Golfschrauber,1,2,3 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 20.05.2013, 21:57 #11
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
KN392 KN392 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Wenn ich mir im Zubehör eine Zündspule besorge, kann ich die als Laie selbst wechseln? Was kostet das Teil so ungefähr?

Werkstattkosten möchte ich vermeiden. Mit nun über 300.000 km sind die Tage meines Oldies nun gezählt, möchte ihn aber schon in fairem und ordentlichen Zustand an einen Nachnutzer übergeben.

Gruß KN392
KN392 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 20.05.2013, 22:10 #12
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
KN392 KN392 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Ok. Was kostet denn so eine Zündspule im Zubehör? Viel wichtiger: Kann ich die selber wechseln (kaum Mechaniker-Kenntnisse aber einigermaßen Heimwerkergeschick). Hole mir dann immer "Anleitungen" im Netz.
KN392 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 21.05.2013, 12:18 #13
Benutzerbild von oeggen
Frischling
 
Registriert seit: 07.05.2013
Beiträge: 52
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 13 Danke für 9 Beiträge
oeggen oeggen ist offline
Frischling
Benutzerbild von oeggen
 
Registriert seit: 07.05.2013
Beiträge: 52
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 13 Danke für 9 Beiträge
Standard

Hi,

die Zündspulen gibts bei ebay ab 10eu aufwärts, bei VW um die 100.... ^^
Geh zu nem Zubehörladen und lass dir eine von nem Markenhersteller (z.B. Beru) raussuchen. Wird dann wohl so bei 40-50eu liegen.

Wechsel ist nicht schwer. Einmal den Zündkerzenstecker umfriemeln, einmal nen Normstecker und zwei Schrauben. Diese Halteschrauben sind beim Passat B4 hinten an der Motorstirnwand gekontert (was Schwachsinn...), da muss man noch die Lüftungsabdeckung an der Windschutzscheibe wegmachen (außen, nicht innen *g*) um da ranzukommen. Soweit ich das in Erinnerung hab....
Beim Golf weiß ich net genau, ob das nötig ist, aber ist kein Hexenwerk, das schafft jeder Heimwerker. ;-)

Geändert von oeggen (21.05.2013 um 12:23 Uhr) Grund: Ergänzung
oeggen ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 21.05.2013, 13:04 #14
Benutzerbild von Raven761
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 2.633
Abgegebene Danke: 329
Erhielt 565 Danke für 422 Beiträge
Raven761 Raven761 ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von Raven761
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 2.633
Abgegebene Danke: 329
Erhielt 565 Danke für 422 Beiträge
Standard

Wenn das noch die erste Zuendspule war, wirst du kuerzere Schrauben benoetigen. 40mm sollten reichen.
Raven761 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 20:53 #15
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
KN392 KN392 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo Leute, habe Neuigkeiten: Nun auch eine andere Zündspule ausprobiert, bringt nichts. ABER: Ob es neu ist weißlich nicht genau, ist zwar peinlich aber vielleicht schon genauso lange der Fall, wie meine anderen Probleme. Die Temperaturanzeige reagiert nicht mehr, Teiger liegt links am Anschlag und macht keinen Mucks.

Kann da irgendwas die Motorsteuerung beeinflussen?
KN392 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 08.06.2013, 20:53 #16
Benutzerbild von Raven761
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 2.633
Abgegebene Danke: 329
Erhielt 565 Danke für 422 Beiträge
Raven761 Raven761 ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von Raven761
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 2.633
Abgegebene Danke: 329
Erhielt 565 Danke für 422 Beiträge
Standard

Ich würde mal den Temperaturfühler durchmessen. Es gibt zwei, die in einem Gehäuse verbaut sind:
- einer für das Kombiinstrument
- einer für das Steuergerät

Durchmessen und schauen, ob beide noch funktionstüchtig sind. Wenn nicht, dringend austauschen!
Raven761 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.06.2013, 20:46 #17
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
KN392 KN392 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo und vor allem HILFE an alle.

Jetzt ist es passiert: ich hab ihn "kaputtgeorgelt"! Letzte Woche ging mir das Startprobleme am Morgen mal so auf die Nerven, dass ich nach einiger Zeit, in der der Anlasser voll durchgezogen hat aber der Motor einfach nicht startete, ganz schnell hintereinander den Zündschlüssel gedreht habe.

Dann gab es plötzlich ein krachendes Geräusch und anschließend hatte man den Eindruck, dass irgendwo Luft pfeift. Aber dann lief er an.

Dass pfeifende Geräusch hatte ich ab da dann immer, wenn ich den Motor gestartet habe. Ansonsten alles beim alten: morgens lief er furchtbar schlecht an, auch abends wenn er den ganzen Tag bei der Arbeit gestanden hat (ca. 12 Stunden). Wenn er nur kurz oder gestanden hat, lief er (fast) problemlos an. Und selbstverständlich hatte er auch weiterhin das Ruckeln/Nageln wenn ich nach Rollen ohne Gas wieder aus niederen Drehzahlen Gas gegeben habe. Das kann ich inzwischen bewusst erzeugen und durch unveränderte Gasstellung auch halten bzw. durch kurze ganz leichte Gaswegnahme auch auf Kommando beenden.

Dies ging einige Tage so, bis am Samstag dann der Exitus eintraf: Am Abend zuvor noch ordentlich heimgekommen, am Morgen dann - anders als sonst - hat der Anlasser nur kurz voll durchgezogen und wurde dann langsam, wie wenn die Batterie leer wäre. War aber kein Verbraucher über Nacht an. Letztlich ging nichts mehr, nur noch ein Klicken, wenn ich den Zündschlüssel gedreht habe.

Habe dennoch an leere Batterie gedacht und deshalb von unserem anderen Oldie ein Starthilfekabel rübergelegt und sozusagen "fremdgestartet", bei laufendem Motor des Helfers.

Dennoch passierte nichts, der Anlasser machte keinen Mucks. Statt dessen wurden die Kabel richtig heiß und plötzlich stieg aus dem Motorraum des Golf leichter Qualm auf. Ich habe dann sofort die Aktion abgebrochen.

Beim letzten Blick in den Motorraum roch es etwas verkokelt, weiß aber nicht genau woher. Und ich fand an einer kunsstoffschlauchleitung zum Gehäuse, wo der Luftfilter drin ist, die untere, eine lose Schelle. Ob der Schlauch vorher richtig drauf war weißlich nicht. Durch mein Gewackel ging er plötzlich ganz ab. Vielleicht kam ja daher das Pfeifgeräusch.

So, war zwar ein ziemlich langer Text, aber jetzt seit Ihr nochmal umfassend im Bilde und ich ha b es versucht so genau wie möglich zu beschreiben. Vielleicht habt ihr doch noch eine einfache Lösung für mich und meinen Oldie.

Helft uns bitte. Das Auto soll nun eigentlich an die dritte Generation unsere Familie weitergegeben werden. Wär doch echt schade drum...

DANKE UND GRUSS
KN 392
KN392 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.06.2013, 20:57 #18
Schokobrowni
Gast
 
Beiträge: n/a
Schokobrowni
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

also zündspule ist nun wirklich nen zubehör artikel einfach mal tauschen die kostet
zwischen 20-30€ ....und mit dem stottern und alles das sind symptome da brauch nur
mal ein harriss drin sein bzw würde die verteilerkappe und finger nicht ausschließen weil
sobald da die kontakte einmal wasser gezogen haben musst du ziemlich viel glück haben
das die wieder funktioniert oder halt neue weiß ja nicht ob du die vor längerer zeit eingebaut
hast oder danach... aber mal kleine frage am rande schon mal spritfilter gewechselt??
  Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.06.2013, 21:01 #19
Schokobrowni
Gast
 
Beiträge: n/a
Schokobrowni
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

also nach deinem letzten text hast jetzt vielleicht sogar anlasser zerschossen ^^......
hoffe es ja nicht aber naja hast du nen kfz teile händler in der nähe??wenn ja probier mal
etwas hol dir mal starthilfe spray brauch nicht teuer sein kannst auch das billigste holen
sprühe das mal in das rohr was vom luftfilter kasten zum motor geht und starte dann schnellst
möglich und berichte mal ob das funktioniert dann natürlich nur wenn er dreht
  Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 25.02.2020, 16:35 #20
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.02.2020
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
maumi maumi ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.02.2020
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo,
habe selbst 2 Golf3 Cabrios. Der letzte hatte ähnliche Probleme. Startete sehr schlecht und konnte nur mit Gas am laufen gehlten werden. Als er dann Temperatur hatte lief er zwar unrund und während der Fahrt ruckelte er ständig. Allso zum BOSCH - Dienst (Finger weg) 130.- bezahlt und nix gefunden. Alles mögliche getauscht, nach durchsuchen aller möglichen Golf-Foren. Nichts half. Allso alle Luftverbindungen entfernt, so das der Motor über die Drosselklappe atmen konnte. Siehe da er lief nun wie eine eins. Alle Schläuche durchgecheckt und in einem, der zur Leerlaufregelung führte, steckte ein Schaumstoff, der voll mit altem Öl war. Diesen herausgezogen, ausgewaschen und kastriert, getrocknet wieder eingesetzt und das Fahrzeug läuft wieder wie eine eins.






maumi ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
startschwierigkeiten, stottern

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:51 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt