golf3.de
Golf 3 Golf 3 Portal Golf 3 Forum Golf 3 Forum Ebay besuchen  Ebay Frequently Asked Questions Hilfe Registrieren
Zurück   > >

Werkstatt

Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 21.04.2011, 01:16   Direktlink zum Beitrag 1 Zum Anfang der Seite springen
Golf-Liebhaber
 
Benutzerbild von Denzey

Registriert seit: 28.08.2009
Beiträge: 771
Motor: 1,6 AEE 55KW/75PS
Baujahr: 1996
Bewertung (3)
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 22 Danke für 22 Beiträge
Ort: Kreis Gütersloh
2. Showroom
3. Showroom
 

Zeigt alle eBay-Auktionen des Users an

Wollte bei meinem 3er die Ölwannen Dichtung wechseln, weil es undicht ist. Hab mir in ebay was gekauft aber irgendwie kam keine dichtung sondern ne tube mit so ner komischen grauen Flüssigkeit wie Silikon! Ist das normal??? Auf was muss ich alles achten beim wechsel... Kommt man problemlos an alle Schrauben dran!


Denzey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2011, 01:51   Direktlink zum Beitrag 2 Zum Anfang der Seite springen
Golfumbaufertigsteller
 
Benutzerbild von Sunny3er

Registriert seit: 03.08.2010
Beiträge: 520
Motor: 1,8 ADZ 66KW/90PS
Baujahr: 1996
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 50 Danke für 36 Beiträge
Ort: NRW
Meine Limo im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Ölwanne sollte gut zugänglich sein.

Erst Öl ablassen, richtig ausbluten lassen dann Ölwanne abschrauben und wieder ausbluten lassen.
Danach die Sichtungsreste auf der Ölwanne und auf dem Motorsteg wo die Ölwanne dranlag abkratzen !restlos! und dann mit Bremsenreiniger komplett die Dichtfläche reinigen ebenso auf der Ölwanne die Prozedur wiederholen, dann den Bremsenreiniger verfliegen lassen und die Dichtmasse großzügig auftragen auf den Ölwannenrand.

Mit dem sauberen Finger leicht verstriechen und dann ca 3-5 Minuten antrocknen lassen.
Danach die Ölwanne anpressen und festschrauben.
Es sollte bei richtiger Handhabung und richtiger Reinigung der Dichtflächen dicht bleiben.

Öl einfüllen etc folgt danach. Am besten auch direkt den Ölfilter mitwechseln.

Nach Probefahrt kontrollieren ob Öl an der neu abgedichteten Stelle austritt.

Da ich nicht weiss wie dein Wissensstandart ist:
Bitte darauf achten, dass kein Öl auf den Boden kommt immer Lappen und Ölauffangbehälter nutzen und das Altöl korrekt entsorgen.

Umweltschutz ist hier das Stichwort. So hat man auch hinterher keinen Ärger mit der Leiche.

In diesem Sinne gute Nacht und frohes schaffen!

Geändert von Sunny3er (21.04.2011 um 01:52 Uhr)
Sunny3er ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Sunny3er für den nützlichen Beitrag:
ph4nt0m (27.03.2012)
Alt 21.04.2011, 02:00   Direktlink zum Beitrag 3 Zum Anfang der Seite springen
Golf-Liebhaber
 
Benutzerbild von Denzey

Registriert seit: 28.08.2009
Beiträge: 771
Motor: 1,6 AEE 55KW/75PS
Baujahr: 1996
Bewertung (3)
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 22 Danke für 22 Beiträge
Ort: Kreis Gütersloh
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Zeigt alle eBay-Auktionen des Users an
Standard

Danke erst mal für die schnelle antwort ^^ Wie sieht das den aus mit den Schraubenlöchern? Wenn ich die dichtung bzw. Dichtungsmasse drauf hau, werden die Löcher von den Schrauben nicht auch zugedeckt?
Denzey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2011, 06:57   Direktlink zum Beitrag 4 Zum Anfang der Seite springen
Frischling
 
Benutzerbild von Sazh

Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 52
Motor: 1,4 ABD 44KW/60PS
Baujahr: 1992
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
Meine Limo im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Zitat:
Zitat von Denzey Beitrag anzeigen
Danke erst mal für die schnelle antwort ^^ Wie sieht das den aus mit den Schraubenlöchern? Wenn ich die dichtung bzw. Dichtungsmasse drauf hau, werden die Löcher von den Schrauben nicht auch zugedeckt?
Einfach die Löcher nicht mit zuschmieren, wenn doch auch kein Problem einfach die Schrauben durchjagen durch die Masse.

Lg Sazh
Sazh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2011, 12:40   Direktlink zum Beitrag 5 Zum Anfang der Seite springen
Golf-Liebhaber
 
Benutzerbild von Denzey

Registriert seit: 28.08.2009
Beiträge: 771
Motor: 1,6 AEE 55KW/75PS
Baujahr: 1996
Bewertung (3)
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 22 Danke für 22 Beiträge
Ort: Kreis Gütersloh
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Zeigt alle eBay-Auktionen des Users an
Standard

Okay danke ^^ Ich muss ja auch nur die Schrauben lösen, die unten sind oder gibt es da noch ein paar versteckte Schrauben?
Denzey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2011, 12:59   Direktlink zum Beitrag 6 Zum Anfang der Seite springen
Golfumbaufertigsteller
 
Benutzerbild von Sunny3er

Registriert seit: 03.08.2010
Beiträge: 520
Motor: 1,8 ADZ 66KW/90PS
Baujahr: 1996
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 50 Danke für 36 Beiträge
Ort: NRW
Meine Limo im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Was heisst versteckt... Soweit ich weiss sind die beim ABD alle ziemlich zugängig. Aber jetzt zu raten ist zu ungenau. Schau doch einfach selbst sobald der Wagen aufgebockt ist. Ölwannendichtung sollte in ner halben Stunde - dreivirtel Stunde gegessen sein mit Filterwechsel.
Sunny3er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2011, 13:02   Direktlink zum Beitrag 7 Zum Anfang der Seite springen
Golf-Liebhaber
 
Benutzerbild von Denzey

Registriert seit: 28.08.2009
Beiträge: 771
Motor: 1,6 AEE 55KW/75PS
Baujahr: 1996
Bewertung (3)
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 22 Danke für 22 Beiträge
Ort: Kreis Gütersloh
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Zeigt alle eBay-Auktionen des Users an
Standard

Okay danke werd so oder so Ölwechsel machen und mein Filter wechseln!
Denzey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2011, 13:22   Direktlink zum Beitrag 8 Zum Anfang der Seite springen
Golfumbaufertigsteller
 
Benutzerbild von Sunny3er

Registriert seit: 03.08.2010
Beiträge: 520
Motor: 1,8 ADZ 66KW/90PS
Baujahr: 1996
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 50 Danke für 36 Beiträge
Ort: NRW
Meine Limo im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Tip fürs nächste mal: Dichtungen immer vom Markenhersteller holen, dann haste länger spaß! Ich weiss ja nicht was du bei ebay gekauft hast aber ich kaufe sowas immer beim Zulieferer oder original. Das sind so Sachen wo man nicht sparen sollte genau wie bei Bremsen.

In diesem Sinne: Happy Schraubing!
Sunny3er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2011, 17:28   Direktlink zum Beitrag 9 Zum Anfang der Seite springen
Helfersyndrom
 
Benutzerbild von wolfi71

Name: Wolfgang
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 20.955
Motor: 1,6 ABU 55KW/75PS
Baujahr: 1993
Bewertung (1)
Abgegebene Danke: 829
Erhielt 2.557 Danke für 2.146 Beiträge
Ort: Sindelfingen
Meine Limo im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Zeigt alle eBay-Auktionen des Users an
Standard

Normalerweise hat der ABD aber eine Kork oder Gummidichtung. Die Flüssigdichtung ist eher für die AE-Motoren gedacht.

Sind da nicht eine oder zwei Schrauben die man nur mit dem Gelenkschlüssel kriegt, da an der Kupplungsglocke? Konnte aber auch an den großen Motoren sein.
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2011, 20:47   Direktlink zum Beitrag 10 Zum Anfang der Seite springen
Forenheiliger
 
Benutzerbild von Teletubby

Name: Manfred
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.035
Motor: AEX´95 AAM´97 AFT´98
Baujahr: 1995
Bewertung (10)
Abgegebene Danke: 1.349
Erhielt 4.517 Danke für 3.420 Beiträge
Ort: Ratingen, NRW
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von wolfi71 Beitrag anzeigen
Die Flüssigdichtung ist eher für die AE-Motoren gedacht.
Ja, so habe ich das auch in Erinnerung. Mit "AE" ist "AEX" und "AEE" gemeint, die Ölwannen aus Leichtmetallguss haben, die mit speziellem Silikon abgedichtet sind. Diese Dichtung gilt als äußerst dauerhaft. Es gibt von VW eine genaue Anleitung über den Arbeitsablauf.

Freundlche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 12:41   Direktlink zum Beitrag 11 Zum Anfang der Seite springen
Frischling
 
Benutzerbild von Extravaganca

Registriert seit: 15.08.2010
Beiträge: 51
Motor: 1,6 AEE 55KW/75PS
Baujahr: 1997
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Ort: Schwäbisch Hall
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

morgen

hab bei meinem auch das problem, dass die ölwanne sifft.
hab grade gelesen, dass es bei meinem motor nur diese dichtmasse gibt. n kfz-kumpel von mir meinte allerdings, dass es dafür wohl auch so ne kork- oder gummidichtung gäbe. seid ihr sicher, dass es nur diese paste gibt?

und wie sind eure erfahrungen damit? hält das gut? will das net machen un dann 3 wochen später wieder ran müssen.
würde das halt auch bei ebay oder bei kfzteile24 bestellen, aber wie ich hier so les, doch lieber net. was denkt ihr?
was kostet sowas ca.? un könntet ihr den arbeitsplan evtl. posten? wär super!

danke schonmal
Extravaganca ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 14:26   Direktlink zum Beitrag 12 Zum Anfang der Seite springen
Helfersyndrom
 
Benutzerbild von wolfi71

Name: Wolfgang
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 20.955
Motor: 1,6 ABU 55KW/75PS
Baujahr: 1993
Bewertung (1)
Abgegebene Danke: 829
Erhielt 2.557 Danke für 2.146 Beiträge
Ort: Sindelfingen
Meine Limo im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Zeigt alle eBay-Auktionen des Users an
Standard

Wenn man sich an die Anleitung von VW hält ist das äußerst dauerhaft. Das sehe ich nicht als Problem an. Es ist bei den AE-Motren einfach so, dass die Ölwanne aus Leichtmetallguss ist und da ist es mit der normalen Dichtung eher schwierig. VW lies sich nicht ohne Grund das mit der Flüssigdichtung einfallen.

Wichtig ist eine absolut saubere Arbeitsweise und nicht schnell, schnell, schlapp, schlapp.
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 14:52   Direktlink zum Beitrag 13 Zum Anfang der Seite springen
Frischling
 
Benutzerbild von Extravaganca

Registriert seit: 15.08.2010
Beiträge: 51
Motor: 1,6 AEE 55KW/75PS
Baujahr: 1997
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Ort: Schwäbisch Hall
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

okay. also machbar.
sauberkeit is klar, dazu muss man nichts sagen..
grad bei so dichtungsangelegenheiten muss man einfach sauber arbeiten.

wie lange sollte man dann die dichtmasse trocknen lassen, bevor man wieder öl einfüllt?
Extravaganca ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 21:03   Direktlink zum Beitrag 14 Zum Anfang der Seite springen
Forenheiliger
 
Benutzerbild von Teletubby

Name: Manfred
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.035
Motor: AEX´95 AAM´97 AFT´98
Baujahr: 1995
Bewertung (10)
Abgegebene Danke: 1.349
Erhielt 4.517 Danke für 3.420 Beiträge
Ort: Ratingen, NRW
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Hallo Extravaganca,

in Abschnitt 5 des zuständigen technischen Merkblattes von VW über die flüssige Ölwannendichtung steht. "Die Ölwanne muss nach dem Auftragen des Silikon-Dichtmittels innerhalb von 5 Minuten eingebaut werden" (...) Die Dichtmittelraupe muss 2 ... 3 mm dick sein. ( ... ) Die Dichtmittelraupe darf nicht dicker sein, da sonst überschüssiges Dichtmittel in die Ölwanne gelangen und das Sieb in dem Ölansaugrohr versopfen kann".

In Abschnitt 6 steht: "Nach der Montage der Ölwanne muss das Dichtmittel ca. 30 Minuten trocknen. Erst danach darf Motoröl eingefüllt werden."

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
Extravaganca (13.06.2011)
Alt 13.06.2011, 11:42   Direktlink zum Beitrag 15 Zum Anfang der Seite springen
Frischling
 
Benutzerbild von Extravaganca

Registriert seit: 15.08.2010
Beiträge: 51
Motor: 1,6 AEE 55KW/75PS
Baujahr: 1997
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Ort: Schwäbisch Hall
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
in Abschnitt 5 des zuständigen technischen Merkblattes von VW über die flüssige Ölwannendichtung steht.
wow, danke teletubby
darf ich mal fragen, woher man diese merkblätter bekommt? internet?
Extravaganca ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 13:43   Direktlink zum Beitrag 16 Zum Anfang der Seite springen
Forenheiliger
 
Benutzerbild von Teletubby

Name: Manfred
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.035
Motor: AEX´95 AAM´97 AFT´98
Baujahr: 1995
Bewertung (10)
Abgegebene Danke: 1.349
Erhielt 4.517 Danke für 3.420 Beiträge
Ort: Ratingen, NRW
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Hallo!

Diese technischen Merkblätter gehören incl. z.b. Reparaturleitfäden und Schaltplänen zur Dokumentation, die nur innerhalb der VW-Organisation kreist. Es ist den Händlern untersagt, sie nach draußen weiterzugeben. Im freien Handel sind sie nur selten zu finden.

Alle Angaben aus meinem letzten Beitrag gelten für das VW-Dichtmittel für die Ölwannen der Motoren "AEE" und "AEX" (und evtl. weiterer). Zu erwähnen ist vielleicht noch, dass die Dichtmittelraupe, die auf die Dichtfläche der Ölwanne aufgetragen wird, innen an den Schraubenlöchern vorbeigeführt werden muss. Ansonsten kann es passieren, dass Öl durch den unabgedichteten Spalt zwischen Ölwanne und Motorblock und dann an den Schraubenlöchern hindurchkrabbelt.

Grüße
Teletubby

Geändert von Teletubby (13.06.2011 um 13:59 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
Extravaganca (13.06.2011)
Alt 13.06.2011, 16:15   Direktlink zum Beitrag 17 Zum Anfang der Seite springen
Frischling
 
Benutzerbild von Extravaganca

Registriert seit: 15.08.2010
Beiträge: 51
Motor: 1,6 AEE 55KW/75PS
Baujahr: 1997
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Ort: Schwäbisch Hall
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Diese technischen Merkblätter gehören incl. z.b. Reparaturleitfäden und Schaltplänen zur Dokumentation, die nur innerhalb der VW-Organisation kreist. Es ist den Händlern untersagt, sie nach draußen weiterzugeben. Im freien Handel sind sie nur selten zu finden.
wow, voll das insider-wissen woher weißt du das dann? bist du vw-ler?
das mit den schraubenlöchern hab ich auch schon gehört, ja.
werd ich drauf achten, wenn ich das in angriff nehme.

kannst du sagen, wie viel so dichtmasse ca. kostet? un wie viel brauch ich da dafür?
Extravaganca ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 16:55   Direktlink zum Beitrag 18 Zum Anfang der Seite springen
Forenheiliger
 
Benutzerbild von Teletubby

Name: Manfred
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.035
Motor: AEX´95 AAM´97 AFT´98
Baujahr: 1995
Bewertung (10)
Abgegebene Danke: 1.349
Erhielt 4.517 Danke für 3.420 Beiträge
Ort: Ratingen, NRW
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Zitat:
Zitat von Extravaganca Beitrag anzeigen
wow, voll das insider-wissen woher weißt du das dann? bist du vw-ler?
Ich habe vom Baume der Erkenntnis gegessen!

Das VW-Dichtmittel hat die Bezeichnung D 176 404 A2. Laut Nininet kostet eine Tube zwischen 17 und 18 Euro. Es scheint dieses Dichtmittel aber auch bei Ebay zu geben. Z.B. Artikelnummer 370506742635. Oder einfach in der Ebay Suchzeile "Ölwanne Silikon" eingeben. Da bekommst Du ca. 40 Antworten. Ich gehe davon aus, dass eine Tube ausreicht.

Da diese Form der Ölwannenabdichtung als sehr dauerhauft gilt, ist es empfehlenswert, erstmal sicherzustellen, dass es überhaupt die Ölwannenabdichtung ist, die undicht ist. Es kann nämlich auch andere Ursachen haben, z.B. Wellendichtringe (Simmerringe) der Kurbelwelle. Da das Öl immer nach unten läuft, kann es bei einer Vielzahl möglicher Undichtigkeiten so aussehen, als wäre die Ölwanne undicht.

Freundliche Grüße
Teletubby

Geändert von Teletubby (13.06.2011 um 17:01 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 18:25   Direktlink zum Beitrag 19 Zum Anfang der Seite springen
ehem. VR6_Syncro
 
Benutzerbild von Zünder

Name: Robin
Registriert seit: 12.08.2008
Beiträge: 1.014
Motor: Ölferrari
Baujahr: 1997
Bewertung (1)
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 76 Danke für 69 Beiträge
Meine Limo im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Zum Thema "versteckte" Schrauben, nachdem das Abschirmblech zur Getriebeseite demontiert wurde kommen 2 Schrauben zum Vorschein, die nur mit einem Kugelkopfimbus gut zu lösen sind. Diese sind beim Zusammenbau auch recht schwer anzusetzen.
Zünder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 20:15   Direktlink zum Beitrag 20 Zum Anfang der Seite springen
Frischling
 
Benutzerbild von Extravaganca

Registriert seit: 15.08.2010
Beiträge: 51
Motor: 1,6 AEE 55KW/75PS
Baujahr: 1997
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Ort: Schwäbisch Hall
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
... erstmal sicherzustellen, dass es überhaupt die Ölwannenabdichtung ist, die undicht ist. Es kann nämlich auch andere Ursachen haben, z.B. Wellendichtringe (Simmerringe) der Kurbelwelle.
also n kumpel is kfz-ler, der hat sich das angeschaut und meinte, dass es die wannendichtung is.
da meine kupplung auch bald dran is, meinte er, wir sollen zur sicherheit gleich noch die simmerringe mittauschen, weils halt voll die arbeit is, das zu wechseln.

aber extra aufmachen wegen den simmerringen: eher net. aber ich muss nächsten monat zum tüv. das bedeutet, dass ich das dann doch machen sollte, wenn ich merk, dass das mit der ölwanne zwar richtig war, aber net die einzige ursache.. -.-


Extravaganca ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:48 Uhr.


Powered by vBulletin®