Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 24.09.2021, 15:28 #1
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.744
Abgegebene Danke: 30
Erhielt 396 Danke für 313 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.744
Abgegebene Danke: 30
Erhielt 396 Danke für 313 Beiträge
Standard Gibts hier Karosseriebauer?

So, Frauchen hats gestern erwischt und der is hinten einer rein gepfeffert.

Das krasse/dumme: War am Berg. Sprich der hinten drauf Fahrer hat noch ne Vollbremsung gemacht, Fahrzeug kippt nach vorne und ballert volles Brett den Unterboden zusammen.

Ausser das der Kofferraum nicht mehr zu geht und die Spaltmasse am selbigen scheisse sind sieht man dem Auto nix an. Ach ja, es handelt sich um einen 2008er Twingo RS und is Frauchens Liebling.

Von daher spielen wir mit dem Gedanken den warscheinlichen Totalschden fiktiv abzurechnen und die Kiste wieder "gerade" zu kloppen. Is ja net so das der erst vor 2 Wochen frisch TÜV und Service bekommen hätte.

So jetzt bin ich in Sachen Karosseriebasteln, Bördeln, Blechele reinschweissen nicht ganz untallentiert. Aber mit nem Wixxer und nem Spotter irgendwelche Geschichten raussziehen hab ich noch nie gemacht. Das gute währe: Es ist ein Schaden der von aussen eben NICHT zu sehen ist. Sprich wen es "wellig und verbogen" bleibt ist das im Prinzip egal. Auch untenrum zu lackieren ist kein Thema...

Darum die Frage: Ist es durchauch zu schaffen mit einem Flaschenzug (und von mir aus auch einem Hydraulischen Zylinder) ein Unterbodenblechle halbwegs wieder gerade zu ziehen? Da die HA (wird nächste Woche noch vermessen) offensichtlich nix abbekommen hat wärs wirklich nur was optisches, und damit der Kofferraum wieder zugeht.


onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.09.2021, 15:30 #2
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge
ThomasG3 ThomasG3 ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge
Standard

Je nach dem könnte es ausreichen, mit einem anderen Wagen zu ziehen.

Also ein Seil (besser Kette) am Unfallwagen da fest machen, wo die Verformung ist.
Beispielsweise Heckblech.
Wobei man beispielsweise ein die Last verteilendes Stück Balken innen hinter das Heckblech legt und mit dem Seil (Kette) verbindet.
Wofür evtl. ein Durchgangsloch ins Heckblech gemacht werden muss.

Das andere Ende an der Abschleppöse / AHK des "Zugfahrzeuges" befestigen.

Die Fahrzeuge auf eine ebene Fläche stellen, beim Unfallwagen natürlich die Bremse anziehen.

Also die Fahrzeuge stehen nun so zueinander, dass das Seil / Kette klar durch hängt.
Das Zugfahrzeug wird jetzt langsam geschoben (nicht gefahren!) , sobald das Seil / Kette stamm ist, gibt es einen ordentlichen Ruck.

Beobachten, was sich dabei im Schadensbereich für Änderungen ergeben.

Man kann dann mit mehr oder weniger Anlauf weiter experimentieren - wichtig ist der Ruck.

Als Seil dürfte ein ordentliches Abschleppseil locker ausreichen.

Aber wie vielleicht bekannt, falls man zu roher Gewalt übergeht, also Zugfahrzeug vollgas und dann kommt der Ruck, dann wird das Seil zum Gummiband, reißt dann und die Enden mähen alles in ihrer Flugbahn in Stücke (gibt bei youtube die Folgen zu sehen).

Im Zeifelsfall wäre also eine Kette besser, die hat diesen Gummiband-Effekt nicht.

Sonst zeige doch mal Fotos, wie sich der Schaden gestaltet.


Grüße von
ThomasG3

Geändert von ThomasG3 (27.09.2021 um 15:31 Uhr)
ThomasG3 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.09.2021, 16:26 #3
Benutzerbild von ruebe
Show&Shine-Sieger
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.952
Abgegebene Danke: 597
Erhielt 385 Danke für 346 Beiträge
ruebe ruebe ist offline
Show&Shine-Sieger
Benutzerbild von ruebe
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.952
Abgegebene Danke: 597
Erhielt 385 Danke für 346 Beiträge
Standard

Das beste was man zum ziehen nehmen kann ist ein Nylon Schlupp Fast null dehnung kette ist zu gefährlich wenn die reißt dann wird es böse.

https://seiloo.de/rundschlingen/1024...SABEgKRgPD_BwE
ruebe ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.09.2021, 23:31 #4
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge
ThomasG3 ThomasG3 ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge
Standard

Solche Schlupfe sind natürlich auch eine gute Idee @ ruebe.
Habe ich selber aber noch nicht mit gearbeitet (in früheren Tagen bei solcher Arbeit).

Zitat:
kette ist zu gefährlich wenn die reißt dann wird es böse.
Nein, das ist gerade das Merkmal einer (vernünftigen) Kette:

sie Speichert kaum Energie, weist den Gummiband-Effekt also nur ganz gering auf.

Seile und inbesondere auch Drahtseile verhalten bei Überlastung wie ein Gummiband, welches reißt.

Mir erzählte mal ein Matrose solcher Rhein-Kahn Schleppverbände, wie sein Schiff per Stahlseil geschleppt wurde.

Sein Kapitain hätte vorne am Schiff gestanden, als die Trosse riss (die sprechen von Brechen).
Die zurück schnellende Trosse hätte seinem Kapitän den Kopf abgeschlagen, worauf hin dieser "noch eine Minute" unerschütterlich gestanden hätte, bevor er umfiel.

Und so kann das auch bei sonstigen Seilen zu gehen - da sind wir uns sicher einig.

Hier etwas Arbeit mit der Kette, ähnlich angewendet wie ich es gemeint hatte:

https://www.youtube.com/watch?v=Yjc9n_8xkLI

Offenbar absolut gefahrlos.

Habe früher oft mittel-schwere Unfallschäden gerichtet, also mit "Dozzern".
Da bestand nie ein Zweifel etwas anderes zu verwenden, wie ein Kette.

Falls sich unter höchster Zugkraft eine Verbindung löste, dann fiel die Kette einfach nur schlapp zu Boden.

Und siehe die Videos russischer Unfall LKW-Fahrgestell Gerademacher:
es werden nur Ketten eingesetzt.

Wenn man wie in dem genannten Video statt Kette ein Abschlepp-Seil einsetzt, dann wird das auch klar gehen.


Grüße von
ThomasG3



https://www.youtube.com/watch?v=Yjc9n_8xkLI


ThomasG3 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Karosseriebauer aus dem Raum Heinsberg gesucht! Golfi83 Golf Allgemein 6 08.04.2008 23:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:09 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt