Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 09.08.2021, 08:36 #1
Benutzerbild von GTFahrer
Forenbibel
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 4.339
Abgegebene Danke: 593
Erhielt 1.256 Danke für 956 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenbibel
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 4.339
Abgegebene Danke: 593
Erhielt 1.256 Danke für 956 Beiträge
Standard Dicht-/Klebemasse Scheinwerfer entfernen

Tag,

wie bei so vielen anderen sind mir an einem Satz Scheinwerfer die Reflektorhalter gebrochen.
Ersatz ist beschafft.

Nun würde ich aber gerne die originale Abdichtmasse entfernen.
Das meiste habe ich nun mit Rauskratzen & Erwärmen entfernt bekommen. Aber mit was entfernt man die Reste, welches Lösemittel geht gegen diese Dichtmasse?
Silikonentferner? Nitro, Aceton, Universalverdünnung?

Würde die Nut + das Streuglas gerne gesäubert haben (restlos) um dann sauber neu einzudichten.


GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.08.2021, 15:21 #2
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.722
Abgegebene Danke: 28
Erhielt 393 Danke für 310 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.722
Abgegebene Danke: 28
Erhielt 393 Danke für 310 Beiträge
Standard

BOH! Aceton oder gar schlimmeres. Das is ne relativ üble Sosse.

Ggf mal schauen was gegen Sikaflex hilft. Das ist in der Regel eine ähnliche Basis. Nitro, Siliconlöser etc kannst alles vergessen. IPO vielleicht mal auch versuchen.
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu onkel-howdy für den nützlichen Beitrag:
GTFahrer (18.08.2021)
Alt 09.08.2021, 15:35 #3
Benutzerbild von ruebe
Show&Shine-Sieger
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.946
Abgegebene Danke: 595
Erhielt 383 Danke für 345 Beiträge
ruebe ruebe ist offline
Show&Shine-Sieger
Benutzerbild von ruebe
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.946
Abgegebene Danke: 595
Erhielt 383 Danke für 345 Beiträge
Standard

Das zeug nennt sich Butylkauschuk im Prinzip must du da garnichts weiter machen wenn du die Scheinwerfer mit dem selben zeug wieder dicht machst verbindet es sich mit den Resten zu einer Einheit.
Ich habe Jahrelang mit dem zeug tag täglich gearbeitet das ist noch nach Jahrzehnten elastisch
ruebe ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ruebe für den nützlichen Beitrag:
GTFahrer (18.08.2021)
Alt 16.08.2021, 19:58 #4
Benutzerbild von GTFahrer
Forenbibel
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 4.339
Abgegebene Danke: 593
Erhielt 1.256 Danke für 956 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenbibel
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 4.339
Abgegebene Danke: 593
Erhielt 1.256 Danke für 956 Beiträge
Standard

Mit Aceton geht es. Zumindest die Gläser habe ich nun rückstandslos sauber.
Die Fuge im PP-Gehäuse der Scheinwerfer wird noch Arbeit, aber morgen ist auch ein Tag.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 16.08.2021, 20:02 #5
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 06.09.2020
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
Gudi1983 Gudi1983 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 06.09.2020
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
Standard

Probier das mal mit Feuerzeugbenzin. Damit entferne ich fast alle Klebereste. Geht deutlich besser als Aceton oder Nagellackentferner.
Gudi1983 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Gudi1983 für den nützlichen Beitrag:
GTFahrer (18.08.2021)
Alt 16.08.2021, 20:11 #6
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.722
Abgegebene Danke: 28
Erhielt 393 Danke für 310 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.722
Abgegebene Danke: 28
Erhielt 393 Danke für 310 Beiträge
Standard

Die Gläser versteh ich, aber warum die Fuge? Ne schöne Raupe rein, Glas reingedrückt, gut
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.08.2021, 17:11 #7
Benutzerbild von GTFahrer
Forenbibel
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 4.339
Abgegebene Danke: 593
Erhielt 1.256 Danke für 956 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenbibel
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 4.339
Abgegebene Danke: 593
Erhielt 1.256 Danke für 956 Beiträge
Standard

Weil ich nun noch auf den Trichter gekommen bin den Mist gleich zu schwärzen.
"Weiße" gibt neu ja massig. Schwarze... nur im Ramschqualität, von daher... machen wir es eben gleich mit.

Muss noch schauen, mit was ich das wieder abdichte. Vielleicht Bärendreck? Soll halt zerlegbar bleiben.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.08.2021, 18:51 #8
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.722
Abgegebene Danke: 28
Erhielt 393 Danke für 310 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.722
Abgegebene Danke: 28
Erhielt 393 Danke für 310 Beiträge
Standard

Wen du es zerlegbar machen willst...keinen Kleber. Ich würde ggd alles säubern und eine Art Moosgummi reinziehen.
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.08.2021, 23:06 #9
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 84
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge
ThomasG3 ThomasG3 ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 84
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge
Standard

Habe auch mit einem Scheinwerfer das Problem.
dass der von innen beschlägt.

Den Scheinwerfer ausgebaut, sein Innen-Volumen getrocknet und dann allseits mit Glasreiniger an gesprüht und gewässert,
blieb der Scheinwerfer innen, weiterhin trocken.

Somit kommt eigentlich nur noch in Frage:

- dass die Dichtung des rückseitigen Verschlussdeckels
- der bei diesem Versuch absichtlich fehlte und sein Bereich ausgelassen wurde
- sie nicht mehr genügend Gegenspannung aufbringen kann.

Also Feuchtigkeit allein deswegen in den Scheinwerfer gelangen kann,
weil die Dichtung in der hinteren Kappe, sich zu sehr gesetzt hat.

Grüße von
ThomasG3



Geändert von ThomasG3 (17.08.2021 um 23:10 Uhr)
ThomasG3 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rechter Scheinwerfer funktionier aufeinmal nicht mehr. Golf III Racer Elektronik 7 14.11.2010 22:21
Gibt es wirklich ORDENTLICHE Scheinwerfer? cyanide Golf Allgemein 20 04.05.2009 13:23
Umbauanleitung Golf 4 Look Scheinwerfer mit Blinker hoegi Anleitungen Tutorials 0 23.04.2007 20:55
Frontglas vom Scheinwerfer entfernen marcel.d Golf Allgemein 12 27.03.2007 23:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:16 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt