Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 12.10.2020, 10:50 #1
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 04.05.2019
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
LeBlubb LeBlubb ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 04.05.2019
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard ZKD Wechsel, springt nicht an

Hallo an alle,

ich melde mich mal wieder mit einem Problem.
An meinem Golf 3 Cabrio, ADZ, 90 PS, habe ich am WE die ZKD getauscht. Im Sommer war er endlich fertig und dann kam der Supergau , eine Panne auf der Autobahn - überhitzter Kühler (Vermutung, schlecht entlüfteter Kühlerkreislauf - hatte den Wärmetauscher gewechselt) und die eh schon marode ZKD hat sich ganz verabschiedet.

Die ZKD nun endlich mal getauscht, samt neuen Schrauben, alles zusammen gebaut und wollte ihn nun heute morgen starten (Batterie war leer und musste erst geladen werden) und er springt nicht an.

Es ist wie, wenn das letzte etwas fehlen würde.
Man hört manchmal auch eine einzelne „Zündung“ aber es fehlt wie gesagt das letzte etwas.

Was wurde alles getauscht im Sommer
Alle Riemen
Wasserpumpe
Thermostat
Thermoschalter Kühlerlüfter
Ventildeckeldichtung
Zündkerzen
Wärmetauscher
Kabelbäume Licht + kompletter Innenraum
Fensterheber
Einmal alles erneuert eben

Wagen lief

Am Wochenende:
Zylinderkopfdichtung
LiMA (größere, da eine Anlage im Sommer verbaut wurde + größere Batterie)
Schrauben des Zylinderkopfes


Um es vielleicht einfacher zumachen, habe ich ein Video davon gemacht:

https://imgur.com/a/oCS91ML

Ich hoffe man hört es gut...
Vielen Dank für eure Hilfe!



Geändert von LeBlubb (12.10.2020 um 10:53 Uhr)
LeBlubb ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 10:55 #2
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.902
Abgegebene Danke: 522
Erhielt 1.128 Danke für 854 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.902
Abgegebene Danke: 522
Erhielt 1.128 Danke für 854 Beiträge
Standard

Vielleicht blöde Frage: Aber hast du das kleine Blech mit den Massekabeln auch wieder festgeschraubt?

Ansonsten:
1) Spritzt er überhaupt ein? Mal die Hutze wegnehmen, auf die Drosselklappe schauen und kucken ob beim Startversuch Benzin zerstäubt wird... gerne bricht bei dem Stecker fürs Einspritzventil ein Kabel unter der Tülle... wenn ihr da rumgewerkelt habt, könnte sowas passiert sein...

2) An der Kerze springen Funken über beim Startversuch?
Kerze gut leitend ablegen, NICHT anfassen und wenn dann NUR mit GUT ISOLIERTER Zange!
Son Stromschlag ist null witzig und sehr gefährlich.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 12:47 #3
Schrauber
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 470
Abgegebene Danke: 55
Erhielt 93 Danke für 78 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 470
Abgegebene Danke: 55
Erhielt 93 Danke für 78 Beiträge
Standard

Ein ADZ mit Problemen nachm ZKD-Wechsel, schöne Sache, macht Spaß sowas

Dein Video klingt so als würde er gleich anspringen, dem muss aber so nicht sein. Was gern als "fast anspringen" rüberkommt, sind auch ganz oft nur schnell öffnende Ventile bei aufgebautem Druck. Dann machts halt mal *Pfuff*, klingt als hätte er ein ganz kleines bisschen, für ganz kurz gezündet. Hat er aber nicht, denn jede Zündung, auch im zum falschen Zeitpunkt, muss zumindest irgendeine Änderung der Drehgeschwindigkeit verursachen. Die Tachonadel (ja ich weiss, ungenau und blubb) geht über 300 U/min nie hinaus, das ist die Nenndrehzahl der Schwungscheibe im Leerlauf bei Anlasserbetrieb. Mehr geht nicht, aber jedes bisschen zusätzliches Zündeli würde die zumindest zucken lassen.

GTFahrers Tips sind daher schonmal essentiell! Immer die Checkliste im Hinterkopf behalten:
1) Haste Zündfunke? Wie von GTFahrer beschrieben und pass auf damit, 30KV sind schon hart
2) Haste Sprit? Du kannst hier ebenso schauen ob die Pumpe denn überhaupt läuft. Oft übersehen, sie muss ein paar mal Umwälzen auf Zündung, trivial. Sonst wie beschrieben die Düse testen.
3) Wo haste den ZZP? Und hiermit ein paar andere Stellen zusammengefasst:
a) Wurde die Zwischenwelle nach OT verdreht? Das klingt schlimm, aber abblitzen lässt er sich dennoch ohne Probleme, die Markierung auf der ZW hat beim Einstellen der Zündung keine Aussage
b) Wurde der Zündverteiler verstellt? Selbst bei korrekt aufgesetztem Zahnriemen auf der ZW, auch hier kann man die Kerbe zur Orientierung nutzen, richtig und korrekt abgeblitzt wird beim ADZ aber nur über Pistole.
c) und das passiert häufiger als man denkt: Ist die Zündreihenfolge korrekt? Du hattest ja, gehe ich mal von aus, zumindest die Zündkabel runter, kann ja mal passieren dass man 1 und 2 vertauscht. Im Anhang ein Bild von der korrekten Reihenfolge.
d) Sonst grundsätzlich, Zündung richtig eingestellt? Der ADZ läuft auch mit falschem Zündwinkel, sogar so, dass er perfekt klingt und auch sauber zieht, da die Mono nachregeln kann. Sie kann das jedoch nur in einem begrenzten Bereich, und wenn die falsch eingestellte Zündung schon nah an der Grenze liegt, kommt auch die Mono schnell an ihre Regelgrenze. Das macht sich dann (dabei läuft er natürlich schon) in Zündstottern, hochschnellender und oben bleibender Drehzahl nachm Anlassen, unruhig zuckendem Leerlauf (auch gern nur alle paar Sekunden und seltener mal), "verschluckern" bei Lastwechsel, Zündaussetzern, "Auspuffschießen" und und und bemerkbar. Die Symptomliste ist fast unendlich, und immer war das Eingangsargument "aber ich hab ihn doch einstellen lassen".

Wir hatten das neulich in der Gruppe. Ich hab meinen selbst bereits bei 4 verschiedenen Werkstätten einstellen lassen, darunter ein großer Vertragshändler und nicht einer hats richtig gemacht. Jetzt hab ichs selbst gemacht, und es ist ein Genuss wie Sauber der Bock laufen kann. Da können wir aber gern mal drüber reden, wenn Deiner denn anspringt. Dazu:
4) Haste Masse, 12V, Signal? Essentiell sind natüllich die Mono mit allen drei Steckern, der 3-Polige am Hallgeber, das MSG und wie GTFahrer sagte, der Masseverteiler am Block selbst. Hier ists natürlich geil, wenn man schauen kann ob zB der Leerlaufschalter auch schaltet, zB mittels OBD-Schnittstelle (VCDS, wbhDiag sind Kostenlos, VAGcom ist i.d.R. kostenpflichtig. Scheisse wie "Carly" kannste beim 3er vergessen). Den Masseverteiler siehst Du auf meinem ersten Bild unten zwischen Kerze 1 und 2. Wenn der so gammlig aussieht wie bei mir ist schonmal schlecht, das kommt davon wenn man so Teile aufpoliert und sie dann nicht lackieren kann


Aus dem zweiten Bild eine kleine Hilfestellung meinerseits, die dich Zahnriemen im Handumdrehung wechseln lässt, ich hoffe man erkennts. Mit weißem Edding, Fettstift, was auch immer, Markierungen auf dem alten ZR und jedem Rad machen, nachdem KW aut OT gedreht wurde. Ruhig 3 oder mehr fluchtende Punkte satt auf Rad und Riemen. Danach Riemen abnehmen und genau auf den neuen Riemen auflegen, sodass Zahn neben Zahn liegt, vllt mit Tesa fixieren, damit man nicht verrutscht, und Markierungen übernehmen. Den neuen Riemen kannst Du dann einfach mit den aufgebrachten Markierungen auflegen.
"Der ZR muss aber auf den Mimimimeter genau aufliegen, sonst knallts Ventil" völliger Humbug, die Geometrie gibt schon vor, dass man nur um Ganzzahlige Zahnzahlen verrutschen kann, um Zweieinhalb Zähne kann sich niemand vertun. Ist das der Fall, passen die Markierungen halt nicht mehr. Das sieht man, dazu haben wir sie ja gemacht.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20201012_111519.jpg (147,3 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20201012_111532_1.jpg (92,2 KB, 13x aufgerufen)

Geändert von herr jaegermeister (12.10.2020 um 12:48 Uhr)
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 14:40 #4
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.05.2019
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
LeBlubb LeBlubb ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 04.05.2019
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Schon mal Danke für die Antworten.

Ich werde den Masseverteiler (den hatte ich jedoch gar nicht demontiert...?) sowie die Einspritzung nachher mal prüfen.

Zu dem Zündverteiler, dass ist bei mir genau andersherum angeordnet, also alle sind Spiegelverkehrt.
Oben 1, rechts 3 unten 4 und links 2?

Habe das eben auf meinen eigenen Bildern gesehen.
Ist das normal?

Den Zündzeitpunkt hatte ich nach dem Wechsel im Sommer nicht neu eingestellt, ich hab lediglich die nockenwelle auf ot gestellt und dann alle Stellungen markiert. Also mehrere an Riemen, Wellen und am Zündverteiler. Dann Zähnchen abgezählt und dementsprechend alle Markierungen übertragen und wieder auf die Markierungen der Wellen gesetzt und alles überprüft. Ist damals sofort angesprungen.

Hab mir nun direkt eine Zündpistole bestellt, da dieses Hochregeln der Drehzahl tatsächlich existent ist, jedoch bereits schon vor meinem Wechsel und ich es auf die Drosselklappe geschoben habe, die eben auch mal getauscht werden müsste.
LeBlubb ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 15:41 #5
Schrauber
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 470
Abgegebene Danke: 55
Erhielt 93 Danke für 78 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 470
Abgegebene Danke: 55
Erhielt 93 Danke für 78 Beiträge
Standard

Grad wenig Zeit aber eins vorab: zum ZZP einstellen MUSS das MSG in Grundstellung gebracht werden, sonst wandert die Markierung im Guckloch hin und her, um ein paar cm sogar und es ist unmöglich perfekt zu treffen.
Es geht zwar um zu fahren, resultiert aber in höherem Verbrauch, zucken usw.
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.10.2020, 08:54 #6
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.05.2019
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
LeBlubb LeBlubb ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 04.05.2019
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Wollte mich nochmal bedanken.
Er ist gestern Abend wieder angesprungen.

Ich habe die Riemen alle nochmal runter geholt und alle Scheiben auf OT gestellt gemäß den offiziellen Reparaturleitfäden. Und dabei ist aufgefallen, dass daher Zündfinger um 180° verstellt ist. Also dann das entsprechende Rad verdreht und Riemen wieder darauf.
Die Zündkerzen haben auch 1+2 nicht mehr gezündet. (Hab mir so ein Kabel gekauft, dass dazwischen gesteckt wird und dann den Funken sichtbar macht) Haben wohl nach 50km durch den ZKD Defekt auch Wasser abbekommen...?

Getauscht und dann alles nochmal kontrolliert und, er springt sofort an. Die Drehzahl springt etwas, dass ist aber nun ein Thema für die Zündpistole.
Wie verstelle ich den Zündverteiler beim Abblitzen?

Jetzt noch den Kühler wieder entlüften, im Stand, dass mir das nicht nochmal passiert.
LeBlubb ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.10.2020, 10:14 #7
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.902
Abgegebene Danke: 522
Erhielt 1.128 Danke für 854 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.902
Abgegebene Danke: 522
Erhielt 1.128 Danke für 854 Beiträge
Standard

Wie du den verstellst?
Unten die SW13 Schraube lösen, dann kannst den Verteiler drehen.

Aber wichtig ist eben, dass das Motorsteuergerät in der Grundeinstellung ist.
Und du brauchst eine verstellbare Pistole, 6° v OT. Oder du hast Glück und noch die frühe Schwungscheibe mit der Kerbe für den ZZP.

Zitat:
Zitat von LeBlubb Beitrag anzeigen
Jetzt noch den Kühler wieder entlüften, im Stand, dass mir das nicht nochmal passiert.
Kennst du das?
http://www.golf3.de/anleitungen-tuto...ntlueften.html

Seitdem ich so verfahre ist das Entlüften stets problemlos und ruckzuck erledigt.

Geändert von GTFahrer (19.10.2020 um 10:15 Uhr)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.10.2020, 10:54 #8
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.05.2019
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
LeBlubb LeBlubb ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 04.05.2019
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Wie du den verstellst?
Unten die SW13 Schraube lösen, dann kannst den Verteiler drehen.
Die hatte ich gestern gelöst, weil ich mir dachte stell den Verteiler so, dass es mit der OT Markierung eben passt.
Hat sich nicht bewegt. Der ist wahrscheinlich noch Original und so fest...

Kann ich da einfach mit nem Gummihammer vorsichtig „frei“ klopfen?


Danke für die Anleitung mit dem Entlüften, kannte ich noch nicht. Klasse.


LeBlubb ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach ZKD Wechsel, ein Problem ReneGra Werkstatt 4 06.10.2018 22:35
Frage zum ZKD wechsel djhan Werkstatt 2 21.01.2014 04:29
Nach ZKD wechsel trotzdem Druck im Kühlsystem nur bei Temperatur!? Golf 3 Cabrio TK Werkstatt 21 13.06.2011 23:30
ZKD wechsel AEE - Bezeichnungen? desteini Werkstatt 15 02.06.2011 22:32
ZKD Wechsel nach Krümmertausch L3tzR0ck Werkstatt 15 16.09.2010 23:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:49 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt