Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 25.06.2020, 18:35 #1
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 29.11.2019
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
CyberCrash CyberCrash ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 29.11.2019
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
Standard Golf3 mit zwei Problemen

Hi Leute,
Ich habe zwei Probleme mit meinem Golf 3, 1.6L, AEE, 75PS

1. Die Spur wurde schon oft eingestellt, verstellt sich von alleine. Fahre ich langsam rückwärts mit voll eingeschlagene Lenkung nach rechts Rubber das rechte Rad über den Boden. Links nicht.

Fahre ich auf der Autobahn 80km/h oder schneller und gebe Gas, zieht er nach rechts. Es fühlt sich aber an, als ob er ständig kurze Rucker nach links oder rechts macht.

2.
Nach dem Starten ruckelt er ähnlich, als ob er nur auf 3 Zylindern läuft. Kurz Gas geben und alles ist gut. Manchmal fahre ich etwas bis es weg ist. Ich wütete ihn dabei schon ab, weil die Leistung deutlich reduziert ist. Habe schon super Plus getankt und lass aktuell noch Reinigungsmittel mit im Sprit laufen.

Hat jemand Tipps für mich?

Danke
Kai
Drosselklappe war vor einigen Wochen defekt, ist neu und bei VW kalibriert.


CyberCrash ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 18:39 #2
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.728
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.064 Danke für 808 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.728
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.064 Danke für 808 Beiträge
Standard

1. Fahrwerk von einer kompetenten Werkstatt überprüfen lassen.
Querlenkerlager, Hinterachslager, Traggelenk, Spurstangengelenk innen/außen ausgeschlagen bzw. auch weich; Antriebswellengelenke überprüfen, durchgerostete Aggregateträger sind auch keine Seltenheit. Normalerweise prüfen Mechaniker mit Qualitätsdenken sowas VOR einer Vermessung/Einstellung.

Auch Reifen können einen Zug/Drall verursachen, also mal probeweise vertauschen.
Bremsen freigängig? Die können ebenfalls Schiefzug verursachen. Im ein- und ausgekuppelten Zustand gleiches Phänomen? Beim Beschleunigen oder Bremsen stärker?

Geändert von GTFahrer (25.06.2020 um 18:41 Uhr) Grund: Tippfehler korrigiert.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu GTFahrer für den nützlichen Beitrag:
Deltron (25.06.2020)
Alt 25.06.2020, 19:39 #3
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.077
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 213 Danke für 171 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.077
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 213 Danke für 171 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
1. Fahrwerk von einer kompetenten Werkstatt überprüfen lassen.
Querlenkerlager, Hinterachslager, Traggelenk, Spurstangengelenk innen/außen ausgeschlagen bzw. auch weich; Antriebswellengelenke überprüfen, durchgerostete Aggregateträger sind auch keine Seltenheit. Normalerweise prüfen Mechaniker mit Qualitätsdenken sowas VOR einer Vermessung/Einstellung.
Sehe ich auch so. Das hört sich nach nem defekten Traggelenk oder Querlenker an. NORMALERWEISE checkt das die Werkstatt. Den da kannst einstellen was du willst, es kommt halt nix bei raus. Und späterstens nach der probefahrt merkst das.
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 20:11 #4
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 393
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 71 Danke für 60 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 393
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 71 Danke für 60 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen

Auch Reifen können einen Zug/Drall verursachen, also mal probeweise vertauschen.
Bremsen freigängig? Die können ebenfalls Schiefzug verursachen. Im ein- und ausgekuppelten Zustand gleiches Phänomen? Beim Beschleunigen oder Bremsen stärker?
Zu den Rädern noch, Du kannst probehalber alle Räder mal auf der Hinterachse montieren, wenn Du dir sicher bist dass die Radlager i.O. sind (was sich aber leicht prüfen lässt). Habs schon erlebt dass der Mechaniker einen Seitenschlag ignoriert und mit vermessen hat. Während der ersten Zeit Stadtfahrten fiel es noch nicht stark auf, auf der A1 hats mir dann fast das Lenkrad aus der Hand gerissen. Prüfen frisst kein Brot.
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 20:14 #5
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 393
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 71 Danke für 60 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 393
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 71 Danke für 60 Beiträge
Standard

Aber eine Gegenfrage: bist Du sicher dass es an der Spur liegt und nicht eher am Sturz des einen Rades? Die beiden Sturzmuttern nicht fest genug angezogen?
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 20:45 #6
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.728
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.064 Danke für 808 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.728
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.064 Danke für 808 Beiträge
Standard

Die Spur wird von Sturz beeinflusst
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.06.2020, 10:01 #7
Benutzerbild von Markus_89
Geselle
 
Registriert seit: 05.06.2013
Beiträge: 428
Abgegebene Danke: 110
Erhielt 106 Danke für 73 Beiträge
Markus_89 Markus_89 ist gerade online
Geselle
Benutzerbild von Markus_89
 
Registriert seit: 05.06.2013
Beiträge: 428
Abgegebene Danke: 110
Erhielt 106 Danke für 73 Beiträge
Standard

Zu deinem zweiten Problem:

Klassisch würde ich da die Zündkabel, Kerzen und Verteilerkappe prüfen.
Manchmal kann auch ein defekter Kühlmittelsensor dazu führen, dass er nicht richtig laufen will.

Beim AEE auch ein Klassiker: verschmutzte Drosselklappe oder defekter Drosselklappenpotentiometer...
ich würde den Wagen als Erstes auslesen.

Sollte dann die Drosselklappe gereinigt oder ersetzt werden müssen, muss immer eine Adaption via VAG Com/VCDS erfolgen.
Markus_89 ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.06.2020, 07:02 #8
Benutzerbild von aam 90
Forenbibel
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.324
Abgegebene Danke: 122
Erhielt 553 Danke für 461 Beiträge
aam 90 aam 90 ist gerade online
Forenbibel
Benutzerbild von aam 90
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.324
Abgegebene Danke: 122
Erhielt 553 Danke für 461 Beiträge
Standard

Was aber auch zu 3Zylinderlauf führt sind undichte Ventilschaftdichtungen und undichte Einspritzdüsen. Entweder wird ein Brennraum mit Öl oder Benzin geflutet beim abstellen. Sobald man wieder los will, muss erst einmal der Brennraum wieder geleert werden.
aam 90 ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 28.06.2020, 17:01 #9
Benutzerbild von 3erGtiEdition
Beginner
 
Registriert seit: 28.03.2019
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
3erGtiEdition 3erGtiEdition ist offline
Beginner
Benutzerbild von 3erGtiEdition
 
Registriert seit: 28.03.2019
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Möchte mich mal kurz einmischen: ich fahre auch AEE (noch) und habe ähnliche Phänomene bei der Spur. Zieht mal nach links mal nach Rechts mal mehr mal weniger.

Neu oder neuer sind folgende Teile:
Domlager (alle 4)
Traggelenke
Aggregatlager (alle 3)
3erGtiEdition ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 28.06.2020, 17:22 #10
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.728
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.064 Danke für 808 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.728
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.064 Danke für 808 Beiträge
Standard

Auch bei deinem Problem gilt das absolut gleiche, wie zum Problem des anderen "Foristen".

Die Aufhängung dieses Autos ist simpel. All zu viele Teile gibt es nicht, aber sie müssen eben in Ordnung sein. Und korrekt verbaut & angezogen sein.




GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 28.06.2020, 20:31 #11
Benutzerbild von 3erGtiEdition
Beginner
 
Registriert seit: 28.03.2019
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
3erGtiEdition 3erGtiEdition ist offline
Beginner
Benutzerbild von 3erGtiEdition
 
Registriert seit: 28.03.2019
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Bei mir hat der Tüv noch defekte querlenkerlager beanstandet... jetzt gibt es 4 neue und dann sieht man... könnte auch daran liegen. Traggelenke sind ordnungsgemäß befestigt, alles andere auch.
Lg
3erGtiEdition ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 28.06.2020, 20:35 #12
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.728
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.064 Danke für 808 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.728
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.064 Danke für 808 Beiträge
Standard

Na mit ausgelutschten Querlenkerbuchsen brauchst dich nicht wundern. Und hier sind unbedingt die Montagehinweise zu beachten, die originalen müssen bspw. korrekt ausgerichtet werden, die Schrauben müssen erst vorgespannt werden mit Drehmoment und werden dann via Drehwinkel noch fester angezogen usw..
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 28.06.2020, 22:28 #13
Benutzerbild von 3erGtiEdition
Beginner
 
Registriert seit: 28.03.2019
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
3erGtiEdition 3erGtiEdition ist offline
Beginner
Benutzerbild von 3erGtiEdition
 
Registriert seit: 28.03.2019
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Habe das noch nie gemacht da bin ich ehrlich. Werde es mir mal anschauen und mich schlaumachen.
Hab die von meyle, alle 4. Die hinteren mit dem Ring aus Alu außenrum.
3erGtiEdition ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 28.06.2020, 22:59 #14
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 393
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 71 Danke für 60 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 393
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 71 Danke für 60 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Die Spur wird von Sturz beeinflusst
ACH WAS, ECHT? Weiss ich doch, ich klopp mich täglich damit rum ^^

Aber ein klein wenig *aushol* (bei dir, GTFahrer, weiss ich dass du das schon längst weisst, ich meine wir hätten sogar schonmal drüber geschrieben, aber vllt gibt es anderen noch einen Denkanstoß), interessant ist doch, dass die SPUR, das was ich also an den Spurstangenköpfen (ich meine sogar laut Literatur nur am rechten) einstellen kann, am wenigsten mit Geradeauslauf zu tun hat.
Der Gedankengang ist folgender: "Mein Auto zieht nach rechts. Es muss was an der rechten Seite sein. Die Lenkstange steht wohl zu weit "rein". Mein Lenkrad steht auch nicht mehr mittig, das bestätigt das ganze" -> doch halt.
Wir haben i.d.r. im leeren Beladungszustand (denn die Beladung beim Golf/Vento hat einen leichten Einfluss darauf) eine neutrale Spur, also wenn wir es uns mal bildlich vorstellen, ist der Abstand zwischen den VORDERrädern ganz vorn am Rad genauso groß wie ganz hinten am VORDERrad (Standardfahrwerk mit ET38 sind 1.460mm vorn und 1.446mm hinten - 14m weniger als vorn).

Stellen wir uns mal vor, das Lenkrad steht gerade, es sitzt nur der Fahrer drin, Fahrzeug unbeladen und dennoch zieht die verflixte Kiste nach rechts, obwohl wir doch letzte Woche beim Einstellen waren. Wir machen uns also selbst ans Werk und überlegen: Wenn der Wagen nach rechts zieht, lenkt das rechte Rad in eine Kurve, während das Linke geradeaus zieht. Also müssen wir die Spurstange rechts etwas herausdrehen, damit das Rad wieder gerade steht.
Gesagt, getan, Testfahrt: Fahrzeug fährt sich beschissen, Lenkrad steht schief, jetzt schaben die Vorderräder auch noch in Kurven und das Lenkrad kommt beim loslassen in einer Kurve auch nicht mehr zurück. Na super, danke....

Was ist passiert?
Wenn wir vorher eine Neutrale Spur von 0°0' haben (sprich: 0 grad, 0 minuten) und jetzt wie durch ein Wunder exakt 3°0' weniger vorn rechts eingestellt haben, steht unsere Gesamtspur auf -1°30' je Seite. Minus. Die Räder zeigen vorn auseinander, hinten zueinander. Sie beschreiben also ein "V", dass das nicht allzu Vorteilhaft für ein Fahrzeug ist, das der Hersteller so konstruiert hat, dass die Vorderräder schnurstracks parallel laufen, kann man sich vorstellen

Aber warum zog er denn jetzt, obwohl die Spur in Ordnung war, nach rechts?
Stell dir jetzt vor du sitzt aufm Moped (Fahrrad, falls Du noch nie Motorrad gefahren bist, die Analogie ist dieselbe, auf dem Motorrad ist es aber leichter vorstellbar). Wenn ich es schaffe auf meiner cb500 trotz brutalen 54PS mit 100 Sachen in eine Kurve zu fahren, mache ich das nicht, indem ich den Lenker bewege, Gott bewahre :O. Ich Neige das Motorrad zur Seite. Der Radius der Radaussenseite ist kleiner als der der Radmitte, was die ganze Geschichte dazu bringt sich zu dieser Seite zu neigen. Aufm Fahrrad ja genauso, bei 5km/h dreht man den Lenker noch etwas nach links/rechts, macht man das bei 25, frisst man Grün. Man neigt das ganze Fahrrad.

Beim Golf nun ähnlich. Der STURZ ist nämlich, anders als die Spur, Seitenunabhängig. Ich kann rechts 10° drauf geben und links bleibt es dennoch bei 0° (mehr oder weniger), das heisst aber wiederrum, dass das Fahrzeug immer zu der Seite zieht, deren negativer(!) Sturz größer ist, wenn alle anderen Parameter perfekt sind. (Negativer Sturz heisst: Die Räder bilden zusammen vorn vorn gesehen ein senkrecht stehendes "V". Die Oberseite des Rades steht also weiter heraus als die Unterseite. Die Standardsturzwerte betragen beim Standardfahrwerk irgendwas mit -30' ± 20', ab 10 mm tiefer -36' ± 20'. Kann sein, dass ich mich mit den Toleranzen etwas vertue, ich fahre selbst keine Standardwerte.
Das einzig wichtige dabei ist, zumindest was den Geradeauslauf angeht, dass die Sturzwerte Links und Rechts möglichst identisch sind. Krasse Abweichungen von den Standardwerten, auch wenn sie links/rechts identisch sind, von zB +4°30' würden den Wagen zwar immer noch geradeaus laufen lassen, aber Du wärst des Reifenhändlers bester Freund.

Persönlich (und das ist nur meine Meinung, das kann man anders sehen) finde ich es relativ egal ob Du nun mit einem Sturz von -30' oder -1° herumfährst. Unter der Vorraussetzung, dass Links/Rechts gleich sind, es wäre zwar doppelt so viel wie von VW vorgegeben, aber mal ehrlich: Leute fahren mit willkürlichen Reifendrücken. Teilweise die ganze Zeit voll beladen, jegliche Lager durchgelutscht dass sie fast von allein rausfallen, aber meckern dann, wenn die Spur "auf dem Bildschirm im roten Bereich ist", beim einstellen. Ich bin der Ansicht, dass allein ein falscher Reifendruck schon für mehr Verschleiß sorgt als eine etwas verstellte Spur.

Solange sie gleich ist.


TL: DR, Sturz links/rechts unterschiedlich lässt Auto in eine Richtung ziehen Ich hatte Bock zu tippen, sorry
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 05.07.2020, 22:50 #15
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.11.2019
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
CyberCrash CyberCrash ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 29.11.2019
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
Standard

Hey Leute,

Kurzes Feedback.



Ich bin liegen geblieben... der rechte Vorderreifen platzte, nachdem er durch einen Magen während der Fahrt Luft verlor und heiß wurde.



Alles gut gegangen.

Daraufhin wurden die Vorderreifen getauscht. Was soll ich sagen, er fährt perfekt. Er fährt endlich mal gerade aus und das sehr stabil, auch bei 140 auf der Autobahn.



Also falls ihr ein solches Problem habt, könnten die Reifen daran schuld sein.



PS: hinten kommen auch Neue.


CyberCrash ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
golf3, lenkung, ruckeln

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche Hilfe zu Golf3 Klimaanlage auf Climatronic umbauen Golf3NewOrleans Tuning 19 06.12.2017 11:27
"NRW" Treffen Golf3NewOrleans Treffen und Termine 294 20.05.2015 19:52
Freundin will Golf3 - welche rosten weniger? crossi Werkstatt 45 01.03.2012 21:43
Zündverteiler Golf3 Cabrio -> Golf3 Lim? Flow- Golf Allgemein 7 14.05.2011 21:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:45 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt