Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 29.05.2020, 22:50 #21
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.940
Abgegebene Danke: 525
Erhielt 1.134 Danke für 860 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.940
Abgegebene Danke: 525
Erhielt 1.134 Danke für 860 Beiträge
Standard

Also meine Autos knacken nicht Bei dem einen wars das defekte Wälzlager, bei dem anderen hatte ich ein Knackgeräusch wegen der erwähnten Koppelstange.


GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 30.05.2020, 19:19 #22
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.644
Abgegebene Danke: 1.778
Erhielt 5.902 Danke für 4.275 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.644
Abgegebene Danke: 1.778
Erhielt 5.902 Danke für 4.275 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Also meine Autos knacken nicht
Das, was ich zuletzt dazu geschrieben habe, heißt keineswegs, dass es bei jedem Golf 3 knacken muss. Es ist einfach eine Frage der Toleranzüberschneidung der Federbeinteile, speziell der oberen Lager. Es gibt sogar Fälle, in denen das witterungsabhängig ist, d.h. bei höheren oder niedrigeren Temperaturen bzw. höherer oder niedrigerer Luftfeuchtigkeit wird es stärker oder schwächer.
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 31.05.2020, 20:11 #23
Benutzerbild von 96er GT
Sommertreffenplaner
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
96er GT 96er GT ist gerade online
Sommertreffenplaner
Benutzerbild von 96er GT
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen

Mit hoher Wahrscheinlichkeit weiß ich auch, wo das herkommt: Das obere Lager der vorderen Federbeine sind nur durch die Feder und durch die Kolbenstange des Stoßdämpfers mit dem unteren Teil der Federbeine verbunden. Wenn man nun die Lenkung stark einschlägt, kommt es vor allem bei stehendem Fahrzeug vor, dass der obere Teil des Federbeins der Drehbewegung des unteren nicht kontinuierlich folgt, sondern manchmal ein wenig hängen bleibt. Die Differenz verbleibt als mechanische Spannung in der Feder. Bei starken Lenkeinschlägen kann dieses Phänomen und die daraus resultierende Spannung größer werden. Lenkt man dann noch weiter oder fährt an, egal ob vorwärts oder rückwärts, dreht sich der obere Teil des Federbeins entsprechend ruckartig nach, die Spannung in der Feder entlädt sich, und das Ganze wird wahrnehmbar in Form eines Knackgeräusches.
Das deckt sich so ziemlich 100 prozentig mit dem was ich mir zusammengereimt habe.

Das kuriose: im Stand knackt es nie, im normalen Fahrbetrieb auch nicht.

Das Fahrzeug muss langsam dabei rollen und auch dann nicht immer. Das spricht für mich für "Verspannungen der Feder".

Speziell bei den Eibach Federn ist mir jetzt aufgefallen das die oberste Federwindung etwas Spiel zum Zentrierbund des Federtellers hat. Ich werde die oberste Windung mal mit einem derben Schrumpfschlauch beziehen.

https://youtu.be/YCyB3kYJ2eQ

Geändert von 96er GT (31.05.2020 um 20:15 Uhr)
96er GT ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 01.06.2020, 13:50 #24
Benutzerbild von 96er GT
Sommertreffenplaner
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
96er GT 96er GT ist gerade online
Sommertreffenplaner
Benutzerbild von 96er GT
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
Standard

So, jetzt nen schön derben Schrumpfschlauch rübergefummelt. Jetzt ist da keine Luft mehr.

https://youtu.be/fJZDr_II4i8
96er GT ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.06.2020, 23:10 #25
Benutzerbild von 96er GT
Sommertreffenplaner
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
96er GT 96er GT ist gerade online
Sommertreffenplaner
Benutzerbild von 96er GT
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
Standard

Kleines Feedback: daran lags nicht
96er GT ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 04.06.2020, 23:45 #26
Schrauber
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 472
Abgegebene Danke: 55
Erhielt 94 Danke für 79 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 472
Abgegebene Danke: 55
Erhielt 94 Danke für 79 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Also habe ich geschaut und gesehen, dass die Koppelstangen von Moog verbessert sind: Da hast n M12 Gewinde! Kannste also mit deutlich mehr Schmackes anziehen und dann ist der Stabi auch verdammt fest gelagert. Merkt man auch beim Kurvenfahren, die Karre wankt etwas weniger. Natürlich passen dann die "Unterlagscheiben" und Gummilager die am Querlenker dran kommen, nicht mehr. Aber das alles wurde von Moog angepasst.

--> KLICK mich auch. ... siehst, da ist ne SW19 Mutter drauf (Müsste nach DIN aber ne 18er sein.) Bei mir waren damit Knackgeräusche beim Ausfahren aus der Garage (Einfahrt, Steigung + Einlenken) beseitigt.
Es ist sicher M12? Ich meine, das ist schon verdammt fett, wenn ich mich recht entsinne ist das Original gradmal M6...SW10
Normal dürfte die Koppelstange auch nicht mehr auf die schmalen Stabis draufgehen, Moog selbst schreibt hier von 16,5mm. Wenns nicht mehr über den Stabi passt, veruschen die Gummibuchse aus der alten Koppelstange zu entnehmen (oder halt aufbohren)...

Was mich noch juckt, musstest Du die Öffnung im QL vergrößern?
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 05.06.2020, 23:59 #27
Benutzerbild von 96er GT
Sommertreffenplaner
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
96er GT 96er GT ist gerade online
Sommertreffenplaner
Benutzerbild von 96er GT
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
Standard

Original ist das meine ich sw 13.

Ich habe schon Koppelstangen von NK verbaut, die hatten auch ne fettere Stange und entsprechend ne fettere Mutter.
96er GT ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu 96er GT für den nützlichen Beitrag:
herr jaegermeister (06.06.2020)
Alt 31.07.2020, 13:15 #28
Benutzerbild von 96er GT
Sommertreffenplaner
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
96er GT 96er GT ist gerade online
Sommertreffenplaner
Benutzerbild von 96er GT
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
Standard

Mahlzeit.

Ich habe mittlerweile die rechte Antriebswelle getauscht und Wälzlager von SKF eingebaut und mit Drehmoment festgezogen.

Ohne Erfolg.


Bin jetzt am Überlegen mir mal n paar ap Federn zu holen^^
96er GT ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 30.09.2020, 08:40 #29
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 29.09.2020
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Dormau Dormau ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 29.09.2020
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Morgen,

Genau dein beschriebenes Problem hatte ich auch schon. Hab alles mögliche probiert und versucht bis wir dann soweit waren und die Antriebswelle samt Radlager Rechts zu wechseln.
Hatte das Auto damals in ne freie Werkstatt gegeben da mir selbst die Zeit fehlte. Vorher etliche Besuche in der Vertragswerkstatt.

Am Ende wars der Meyle Querlenker. Dieser hatte in der Rundung zur Fahrzeug Innenseite hin einfach zu viel Material. Durch den leichten Verzug bei vollem Einlenken und die Tieferlegung schlug der Querlenker jedesmal unten gegen den Motorträger.

Er (der schlosser) hatte dann etwas Material an der verbundstelle der Bleche abgeschliffen und das knacken war verschwunden.
Die Scheuerstelle ist am Motorträger deutlich sichtbar gewesen.

Mfg Dormau
Dormau ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 30.09.2020, 11:43 #30
Benutzerbild von 96er GT
Sommertreffenplaner
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
96er GT 96er GT ist gerade online
Sommertreffenplaner
Benutzerbild von 96er GT
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
Standard

Moin,

Gut das du das Thema wieder ausgräbst, ich wollte nämlich noch Rückmeldung geben.

Das Problem ist gelöst.


Ich muss die Eibach Federn und die Sachs Domlager rehabilitieren, schuld sind die FAG Radlager.

Deshalb knacken auch drei meiner Fahrzeuge, denn in alle habe ich FAG Radlager verbaut.

Im Cabrio sind seit Samstag völlig vergammelte Achsschenkel aus einem 98er Variant verbaut (Radlager erste Garnitur)

Das Knacken ist nun in allen Lebenslagen verschwunden.

Die FAG Radlager sind scheinbar etwas zu klein im Außendurchmesser, so dass sie sich minimal im Achsschenkel verschieben können.

Habe jetzt mal SKF bestellt in der Hoffnung das die besser passen.

Dann nochmal vermessen, da kommt freude auf...





Geändert von 96er GT (30.09.2020 um 11:44 Uhr)
96er GT ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 30.09.2020, 11:50 #31
Benutzerbild von G3GL90PS
Ventolator
 
Registriert seit: 05.07.2009
Beiträge: 6.923
Abgegebene Danke: 494
Erhielt 1.006 Danke für 880 Beiträge
G3GL90PS G3GL90PS ist gerade online
Ventolator

Benutzerbild von G3GL90PS
 
Registriert seit: 05.07.2009
Beiträge: 6.923
Abgegebene Danke: 494
Erhielt 1.006 Danke für 880 Beiträge
Standard

Ich habe von der Werkstatt ein Radlager von SKF (VKBA 1358) verbauen lassen. War die 1Tsd km die bisher geschaft hatte unaufällig.
G3GL90PS ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 30.09.2020, 12:00 #32
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.940
Abgegebene Danke: 525
Erhielt 1.134 Danke für 860 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.940
Abgegebene Danke: 525
Erhielt 1.134 Danke für 860 Beiträge
Standard

Also auf MT wird ein VW Mechaniker nicht müde zu betonen: Radlager und Bohrung immer satt mit MoS2 Fett einstreichen, sonst knacken.

Erklären kann ich mir das nicht. Aber ich habs einfach gemacht.
Radlager habe ich dabei querbeet verbaut, sogar JP Group.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 30.09.2020, 12:04 #33
Benutzerbild von 96er GT
Sommertreffenplaner
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
96er GT 96er GT ist gerade online
Sommertreffenplaner
Benutzerbild von 96er GT
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
Standard

Ich fette die Bauteile grundsätzlich ein wenn ich was einpresse. In diesem Fall wurde LM 47 verwendet.

Ich hatte zuvor Febi Radlager drin und keinerlei Probleme.

Interessanterweise knackt der GTI trotz FAG Radlager nicht. Evtl halten die Plusachsschenkel mit nur einem Sprengring das ganze etwas fester.
96er GT ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 30.09.2020, 13:18 #34
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 29.09.2020
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Dormau Dormau ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 29.09.2020
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Wobei ein von dir beschriebenes Klonk nicht zu einem sich verschiebendem Lager passt. Das ist eher knarzen oder wie wir hier sagen rafeln :-D

Ein Klonk entsteht ja meist bei einer Art Schlag oder kurzzeitigen Berührung verschiedener Bauteile.
Dormau ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 01.10.2020, 14:15 #35
Benutzerbild von 96er GT
Sommertreffenplaner
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
96er GT 96er GT ist gerade online
Sommertreffenplaner
Benutzerbild von 96er GT
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
Standard

Guck dir mal das video an. Ich findes das passt ganz gut
96er GT ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 01.10.2020, 18:25 #36
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.940
Abgegebene Danke: 525
Erhielt 1.134 Danke für 860 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.940
Abgegebene Danke: 525
Erhielt 1.134 Danke für 860 Beiträge
Standard

Also im roten Vento habe ich FAG drin, habe mal die Rechnungen durchgeschaut.
Interessant, der knackt nicht.
Ist noch nicht lange drin, kam nur rein weil die Radnabe krumm war (Laut Messuhr).

Zitat:
@Smileymanni schrieb am 22. November 2006 um 19:51:14 Uhr:
Es kann auch das Konzernleiden Radlager sein.
Beim starkem Lenkeinschlag verspannt es sich in seinem Sitz und beim Losbrechen "Knack". Vor allem mit Breitreifen zu beobachten, weil die Lenkkräfte wesentlich höher sind.

- Schönheitsfehler -- kann, muß nicht behandet werden.
(Geschäftstüchtige Werkstätten wechseln die Antriebswelle)
Test: Man lauscht an der Radnabe während ein Helfer im Stand die Lenkung voll einschlägt. Beim Drehen muß direkt hinter der Bremsscheibe dieses "Knaaack" zu hören sein.
Dann s.o.

Das Knacken wurde schon bei Polo I, Polo II, Golf I, Golf II, Jetta beobachtet bzw gehört.
Zitat:
@Smileymanni schrieb am 18. November 2006 um 17:12:57 Uhr:
Stimmt genau, ein altes Konzernleiden ( Polo I, Jetta II, Golf I ,Golf II)
Das Radkager verspannt sich etwas im Sitz, besonders bei großem Lenkeinschalg und Breitreifen. Beim Losbrechen gibt ein "Knack" und das Radlager verschiebt sich geringfügig.
Lt Korp und VW ein Schönheitsfehler; kann, muß aber nicht behandelt werden.
https://community.dieselschrauber.or...pic.php?t=2330

Echt interessantes Geräuschproblem welches deine Fahrzeuge haben.
Vermutlich haben die Achsschenkel zu "große" Toleranzen?
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 01.10.2020, 23:58 #37
Benutzerbild von 96er GT
Sommertreffenplaner
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
96er GT 96er GT ist gerade online
Sommertreffenplaner
Benutzerbild von 96er GT
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
Standard

Bei mir hat es interessanterweise niemals im Stand geknackt, nur wenn der Wagen langsam dabei rollte.

Die Achsschenkel die im Cabrio so extrem knackten, sind ursprünglich aus meinem grünen GT.
Hier waren sie mit febi Radlagern und Radnaben von ATP bestückt. Es gab nie irgendwelche Probleme damit.

Die Achsschenkel im Kommissar sind die Ursprünglichen aus dem Cabrio. Auch diese haben in keinem Betriebszustand Geräusche gemacht, als noch die original VW Radlager darin waren.

Evtl hab ich einfach Teile aus ner schlechte Charge abgegriffen.

Dieses Geknacke ist für mich auch völliges Neuland und erst präsent seitdem ich in einigen Fahrzeugen die Vorderachsen überholt hab.
96er GT ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.10.2020, 22:35 #38
Benutzerbild von 96er GT
Sommertreffenplaner
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
96er GT 96er GT ist gerade online
Sommertreffenplaner
Benutzerbild von 96er GT
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 961
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 192 Danke für 156 Beiträge
Standard

So, ich habe heute die nun mit SKF Radlagern bestückten Achsschenkel wieder eingebaut.
Es knackt nix mehr. Es Lag also an den FAG Lagern.

Hab nebenbei noch bemerkt, dann meine 2 Jahre alten TRW Spurstangenköpfe rissig sind. Bzw deren Gummimanschetten.

Es ist einfach nur zum Heulen mit der Ersatzteilqualität...
96er GT ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu 96er GT für den nützlichen Beitrag:
franz-werner (04.10.2020), GTFahrer (04.10.2020)
Alt 04.10.2020, 00:33 #39
Benutzerbild von franz-werner
Forenbibel
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 4.109
Abgegebene Danke: 568
Erhielt 1.026 Danke für 803 Beiträge
franz-werner franz-werner ist offline
Forenbibel
Benutzerbild von franz-werner
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 4.109
Abgegebene Danke: 568
Erhielt 1.026 Danke für 803 Beiträge
Standard

Immerhin hast du den Grund gefunden... Das schlimme ist ja: Wenn du sowas in der Werkstatt hast, dann kotzt du im Kreis und weder Chef noch Kunde werden dafür zahlen wollen.


franz-werner ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lenkung "rutscht" bei Volleinschlag Drive Werkstatt 6 04.12.2014 15:52
feedback knacken in der lenkung 1H9 Werkstatt 4 07.05.2014 15:14
Knacken vorne links Andy966 Werkstatt 16 17.11.2010 23:13
Lautes Knacken in der Lenkung VWLady487 Werkstatt 13 17.08.2010 20:18
Viele Teile gewechselt trotzdem ein Knacken in der Lenkung kingrp Werkstatt 11 17.04.2007 09:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:45 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt