Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 21.04.2020, 22:21 #1
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 22.06.2019
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Swayne Swayne ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 22.06.2019
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard Schlagen / zur Seite ziehen bei Lastwechsel

Hallo Leute,
ich habe meinem Golf ein Gewindefahrwerk sowie neue Teile für die Vorderachse spendiert. D.h. Querlenker, Koppelstangen, Spurstangen+-köpfe, Traggelenke, Domlager sowie die 3 Lagerungen für Motor & Getriebe.
Nun habe ich jedoch (immer noch) das Problem, dass es beim Lenken manchmal kurz knackt, bei langsamer Fahrt und abrupten Gasstößen es vorne schlägt und beim Schaltvorgang bei flotterer Beschleunigung der Golf einen Schlag nach links bekommt. Die Schrauben etc. sind alle fest, bewegen lässt sich nur das, was sich auch lagerungsbedingt etwas bewegen soll. Nun die Frage bzw. mein Verdacht, dass vielleicht eine Antriebswelle defekt ist?
Vorne rechts hatte ich nach einem Problem die Welle gegen eine gute gebrauchte getauscht, was auch Abhilfe schaffte. Links die Welle ist noch original. Wollte die auch mal wechseln gegen eine gebrauchte, die ich noch als Ersatz liegen habe.
Habt Ihr vielleicht noch eine Idee, was solche Symptome hervorrufen kann? Ich hab ein Antriebswellengelenk in Verdacht, aber vielleicht ist es ja auch was Anderes, evtl. ganz Banales?
Besten Dank und Grüße,
Sven


Swayne ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 22.04.2020, 19:30 #2
Benutzerbild von Redvr6
Golftreffenplaner
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 2.366
Abgegebene Danke: 1.196
Erhielt 915 Danke für 715 Beiträge
Redvr6 Redvr6 ist offline
Golftreffenplaner
Benutzerbild von Redvr6
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 2.366
Abgegebene Danke: 1.196
Erhielt 915 Danke für 715 Beiträge
Standard

Da du einiges erneuert hast, könnte es bei deiner Schilderung nur noch die Antriebswelle sein. Etwas Banales wäre noch das eingebaute GW, wo die Feder überspringen kann (beim Lenken, Beschleunigen, Lastwechsel...) und nicht richtig sitzt.
Redvr6 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 24.04.2020, 16:30 #3
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.06.2019
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Swayne Swayne ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 22.06.2019
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Es hatten sich dann doch die Schrauben eines Traggelenkes gelöst. Hatte scheinbar nur 1 Seite komplett gecheckt. Das Schlagen und zur Seite ziehen ist jedenfalls soweit weg, hin und wieder hörte ich es dennoch nochmal etwas knacken beim Fahren. Allerdings tippe ich da dann doch auf ein Gelenk einer Antriebswelle, das sich langsam verabschiedet.
Swayne ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 01:24 #4
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.06.2019
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Swayne Swayne ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 22.06.2019
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Es knackt immer noch, jedoch fährt der Golf weiterhin normal. Ich werd wohl nochmal die Querlenkerschrauben lösen und nach Drehmoment + 90° festziehen. Mal sehen, ob das Geräusch dann immer noch da ist. Wenn sich dann hoffentlich eine Lösung auftut, werde ich berichten. Scheint ja eine weit verbreitete Krankheit zu sein...
Swayne ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 08:26 #5
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.633
Abgegebene Danke: 482
Erhielt 1.019 Danke für 780 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.633
Abgegebene Danke: 482
Erhielt 1.019 Danke für 780 Beiträge
Standard

Nimm dazu neue (Es gibt den Schraubensatz auch von Metzger, Febi usw.).
Denn wenn die abschert.... dann hast du erst richtig die Kacke am Dampfen.

https://www.daparto.de/Teilenummerns...Bilstein/24424

Die kürzere ist die, welche senkrecht in den Unterboden geht, die längere ist die waagerecht in den Achsträger zu schraubende.
BTW: VW wollte von mir für die vier Schrauben über 15 Euro. Beim W+M geordert für etwas über 5 Euro.

Kontrolliere auch deine Motorlagerung, ist die bereits "weich"? Generell alle Schrauben am Fahrwerk fest?

EDIT: Beitrag korrigiert.

Geändert von GTFahrer (23.05.2020 um 19:06 Uhr)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 12:36 #6
Golfumbauplaner
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 313
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 56 Danke für 46 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Golfumbauplaner
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 313
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 56 Danke für 46 Beiträge
Standard

Wenn Du Serienlager hast, werden diese übrigens bei auf dem Boden stehenden Fahrzeug (belasteten Fahrzeug) angezogen, sonst verwindet sich das innere Gummi der Lager zu stark
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 12:56 #7
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.633
Abgegebene Danke: 482
Erhielt 1.019 Danke für 780 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.633
Abgegebene Danke: 482
Erhielt 1.019 Danke für 780 Beiträge
Standard

Ist aber immer etwas doof zu handhaben... oder man fährt auf Rampen bzw. gar eine Viersäulenhebebühne.

Daher messe ich vorher das Maß Radnabe - Kotflügelkante.
Ist die Kiste aufgebockt, so pumpe ich einen zweiten Heber unter dem Achsschenkel soweit hoch, bis das vorherige Maß erreicht wird --> Der Lenker hat die "Nulllage" wie wenns Fahrzeug auf dem Boden steht.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20200519_192329.jpg (104,9 KB, 21x aufgerufen)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 18:39 #8
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.608
Abgegebene Danke: 1.765
Erhielt 5.833 Danke für 4.255 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.608
Abgegebene Danke: 1.765
Erhielt 5.833 Danke für 4.255 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Nimm dazu neue (Es gibt den Schraubensatz auch von Metzger, Febi usw.).
Denn wenn die abschert.... dann hast du erst richtig die Kacke am Dampfen.

Die längere ist die, welche senkrecht in den Unterboden geht, die kürzere ist die waagerecht in den Achsträger zu schraubende.
Achtung, wichtig: Es ist genau umgekehrt!

Die längere Schraube (M12X1,5X82) ist die, die von vorn waagerecht den vorderen Querlenker-Befestigungspunkt mit dem Aggregateträger verbindet. Die kürzere (M12X1,5X78) wird am hinteren Querlenker-Befestigungspunkt von unten nach oben durch den Aggregateträger und den Querlenker-Befestigungpunkt in den Längsträger geschraubt.

Diese beiden Schraubensorten unterscheiden sich in der Länge nur um 4 Millimeter. Das fällt für´s Augen kaum auf. Trotzdem ist es sehr wichtig, dass sie nicht vertauscht werden, weil die vordere sonst nicht mit der vorgesehenen Anzahl an Mindestumdrehungen in das Innengewinde des Aggregateträgers gedreht werden kann. Das halte ich für den Fahrbetrieb für nicht ungefährlich.

Seitdem ich bei VW mal zwei Stück in der Länge 78 mm und 2 Stück 82 mm bestellt und vier Stück in der länge 78 mm bekommen habe, messe ich sie vor dem Eindrehen immer nach.
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 19:33 #9
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.633
Abgegebene Danke: 482
Erhielt 1.019 Danke für 780 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.633
Abgegebene Danke: 482
Erhielt 1.019 Danke für 780 Beiträge
Standard

Upps, mein Fehler, habe den Beitrag korrigiert.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 20:35 #10
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.06.2019
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Swayne Swayne ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 22.06.2019
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo Leute,
ich hab die Alten am Querlenker doch noch einen Tacken nachziehen können. Als ich letztes Mal kontrolliert hatte, konnte ich die nicht mehr nachziehen?! Naja, vielleicht hatte ich an dem Tag nur schlecht gefrühstückt *g* Es war zwar nur minimal, aber das Knacken ist weg und der Golf fährt sich direkt besser. Hätte ich nie gedacht, dass das so viel ausmachen bzw. solche Geräusche verursachen kann. Bin jedenfalls froh, dass ich nicht noch auf Verdacht die Antriebswellen(gelenke) etc. getauscht hab.
Angezogen hatte ich die Schrauben übrigens, als der Golf auf den Rädern stand. Mach ich immer so bei Querlenkerschrauben.
Danke auch für die Info mit den Schraubenmaßen ;-)
MfG Sven






Swayne ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Standard Die große Reifen, Felgen, Spurverbreiterung, Bördeln, Ziehen Frage!!! max Tuning 2 13.08.2012 14:31
Radläufe ziehen lassen preise und Werkstattempfehlung Rhein Main gebiet Evenfall Werkstatt 5 18.07.2011 17:10
HILFE: Kotflügel ziehen. Wo sind die Profis unter euch? GTPit Tuning 2 22.07.2009 17:48
Handbremse, es packt nur eine seite GT87 Werkstatt 3 03.09.2006 19:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:13 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt