Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 18.12.2019, 13:56 #1
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.10.2015
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Goja Goja ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.10.2015
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard Asu nicht bestanden, plus Startschwierigkeiten bei Nässe

Grüß euch Foris,

wie oben beschrieben, schlechte Werte bei der Asu. Golf 3, 1,6l AEE
Dazu ist der Motor nach 2 Tagen Regen wieder kaum angesprungen. Irgendwie bei Vollgas dann doch, aber es war grauslich. Habe ich nur im nassen Winter die Schwierigkeit.
Was könnte man da denn jetzt alles erneuern. Zündkerzen? Zündkabel? Verteilerkappe?

Zündspule ist es nicht, die hat im letzten Winter schon der ADAC getestet.

Können diese drei Komponenten auch für schlechte Abgas Werte verantwortlich sein? Wobei er die letzte Asu mit den gleichen Schwierigkeiten bei Nässe bestanden hatte. Motor läuft auch schon seit ich das Auto habe komisch, muß immer vorsichtig Gas geben sonst kommt er nicht vom Fleck, also von irgendwas bekommt der Motor scheint es zu viel. Wohl eine Einstellungssache.
Seit paar Wochen braucht er paar Umdrehungen mehr zum Anspringen. Ansich nicht schlimm, nur eine Veränderung die mir auffällt.
Die Abgase riechen auch schlechter als sonst.
Werte habe ich leider keine bekommen, da mir die Asu nicht berechnet wurde.


Da Kurzstreckenfahrzeug befindet sich mittlerweile wohl auch wieder zu viel Kondenswasser im Öl. Öldrucksignal ging auch noch an :-/ Kann man wohl nix machen, außer wieder ein Ölwechsel.

Grüße von einem neugierigem Laien ;-)


Goja ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.12.2019, 14:03 #2
Benutzerbild von Mustang80
16V
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.967
Abgegebene Danke: 429
Erhielt 1.047 Danke für 838 Beiträge
Mustang80 Mustang80 ist offline
16V
Benutzerbild von Mustang80
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.967
Abgegebene Danke: 429
Erhielt 1.047 Danke für 838 Beiträge
Standard

Das arme Auto....

Wechseln kann man jetzt viel, aber eine vernüftige Diagnose mit anschließender Reparatur wäre sinnvoller.
Dazu wären die Abgaswerte wichtig, da man daran erkennt wohin die Reise geht.

Aber so kann man da abseits der Kaffeesatzleserei keine Hilfe geben.
Mustang80 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mustang80 für den nützlichen Beitrag:
Goja (08.01.2020)
Alt 18.12.2019, 14:10 #3
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.102
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 228 Danke für 183 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist gerade online
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.102
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 228 Danke für 183 Beiträge
Standard

So schauts! Einmal bitte die AU (ASU gibts seit fast 20 Jahren nicht mehr) Werte oder am besten den ganzen Zettel mal posten. Fehlerspeicher wurde ausgelesen? Motor Kontrollampe ist nicht an?
onkel-howdy ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu onkel-howdy für den nützlichen Beitrag:
Goja (08.01.2020)
Alt 18.12.2019, 15:51 #4
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.783
Abgegebene Danke: 507
Erhielt 1.084 Danke für 824 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.783
Abgegebene Danke: 507
Erhielt 1.084 Danke für 824 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Goja Beitrag anzeigen
Dazu ist der Motor nach 2 Tagen Regen wieder kaum angesprungen. Irgendwie bei Vollgas dann doch, aber es war grauslich. Habe ich nur im nassen Winter die Schwierigkeit.
Was könnte man da denn jetzt alles erneuern. Zündkerzen? Zündkabel? Verteilerkappe?

Zündspule ist es nicht, die hat im letzten Winter schon der ADAC getestet.
Nur weil die Spule erst ein Jahr alt ist, heißt das nicht, dass sie nicht rissig sein kann. Zur Zeit wird leider viel Schund auf den Markt geschmissen, gerade für so alte Autos.

Man nimmt nen Pflanzenzerstäuber, sprüht damit kräftig die Zündspule ein. Probiert ob er anspringt. Dann macht man das gleiche mit der Kappe, probiert es erneut. Weiter geht es mit den Kabeln. So kann man die ursächliche Komponente einkreisen.
Am besten auch wenns dunkler ist, dann sieht man überspringende Funken.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu GTFahrer für den nützlichen Beitrag:
Goja (08.01.2020)
Alt 18.12.2019, 19:10 #5
Benutzerbild von Mustang80
16V
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.967
Abgegebene Danke: 429
Erhielt 1.047 Danke für 838 Beiträge
Mustang80 Mustang80 ist offline
16V
Benutzerbild von Mustang80
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.967
Abgegebene Danke: 429
Erhielt 1.047 Danke für 838 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Nur weil die Spule erst ein Jahr alt ist, heißt das nicht, dass sie nicht rissig sein kann. Zur Zeit wird leider viel Schund auf den Markt geschmissen, gerade für so alte Autos.
Da steht, dass die Spule getestet wurde. Nicht dass sie ersetzt wurde.
Mustang80 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.12.2019, 20:54 #6
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.783
Abgegebene Danke: 507
Erhielt 1.084 Danke für 824 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.783
Abgegebene Danke: 507
Erhielt 1.084 Danke für 824 Beiträge
Standard

Richtig, weiß ich, war nur ein Test

Nee keine Ahnung was ich da reingelesen hab, nicht aufgepasst. Wenn man lesen könnte.... wäre ich ja im Vorteil
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.12.2019, 14:25 #7
Benutzerbild von keo
keo keo ist offline
Bastler
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 273
Abgegebene Danke: 67
Erhielt 62 Danke für 43 Beiträge
keo keo ist offline
Bastler
Benutzerbild von keo
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 273
Abgegebene Danke: 67
Erhielt 62 Danke für 43 Beiträge
Standard

Sprüh wie beschrieben die Zündkabel etc bei laufendem Motor wenn die Sonne untergegangen ist ein, ändert sich der Motorlauf oder du siehst funken überspringen dann die teile erneuern
keo ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 22:19 #8
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.10.2015
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Goja Goja ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.10.2015
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Danke euch für die Tips.
Lief heute nicht gut für den Golf. Hatte erst den Motor innen reinigen lassen plus neues Öl. Rum telefoniert mich durch gefragt, der eine von Bosch sagt ok, Fehlerspeicher auslesen, der nächste sagt nur AU machen. Ok, jetzt bin ich so schlau wie vorher, erhöhte Co Werte im erhöhten Leerlauf. Lambda-Sonden Werte sind ok. Höchstwahrscheinlich also der Kat.
Jedoch kamen dann noch zwei/drei Dinge dazu. Nach dem Ölwechsel merkte ich auf einmal die Gänge lassen sich schlecht schalten, evtl weil ich den Motor mal richtig warm gefahren hatte (?) (wobei nur 80 Grad anstatt der üblichen 90, höher ging der Zeiger nicht...) Hauptsächlich in und auch aus dem 2. Gang in den Leerlauf zurück nur sehr schwer, sonst ist der Gang da ja eher sehr leicht raus gehupft. Das alles sowohl während der Fahrt als auch beim Stehen. Der Leerlaufbereich ist wie eingeengt. Die Kupplung kommt zwar spät, schon immer, aber greift meinem Empfinden nach gut.
Und nach der AU (Motor wurde ordentlich und länger auf hohe Drehzahl gebracht) hat der Golf es dann nicht mehr nach Hause geschafft :-( Ging unterwegs einfach aus. Hatte ihn dann zwar wieder anbekommen, mit dem ähnlichen Verhalten wie wenn ich ihn bei Nässe starte nur lief er dann nicht mehr verlässlich ruhig sondern sackte ab von der Drehzahl, ging aber einmal dabei nicht ganz aus, sondern kam dann wieder unter geruckel usw. Hab es noch zwei kurze Strecken weit geschafft. Dann ging er aber nach mehreren Startversuchen nicht mehr an und ich war froh dass ich ihn noch auf einen Parkplatz fahren konnte. Da steht er jetzt. Ein Adac Helfer meinte vor längere Zeit mal wegen dem Nässe Problem, das liege sicher am Hallgeber :-( Ich kann jetzt nur auf die Verteiler-Kappe/Finger hoffen... Weiß aber nicht ob der Motor bei defekter Verteiler-Kappe/Finger überhaupt noch anspringen würde. Und der Hallgeber nur bei Nässe/Kälte Probleme machen kann und dann den ganzen Sommer über nicht.
Weiß nicht ob das noch was wird mit dem Golf. Habe leider keine Ahnung um da was selbst zu machen und jetzt ist doch einiges zusammen gekommen.
Wegen dem Nässe Problem hatte ich das Auto auch schon beim ersten Auftreten in einer Werkstatt, wurde alles eingesprüht, der Motor lief ruhig weiter. Auf dem Heimweg blieb er dann stehen... Als die Werkstatt dann Zeit hatte ihn abzuschleppen und zu starten war alles wieder getrocknet und er spring an. So haben sie mir das Auto dann am nächsten Tag übergeben. Kein Fehler gefunden... Im Sommer springt er ja auch einwandfrei an.

Wie ist eure Einschätzung? Wird jetzt wohl schon eher eine teure Sache vermute ich stark. Oder sind das bei einem Golf 3 nur Kleinigkeiten? Noch den Fehlerspeicher auslesen? Das mit der Schaltung gefällt mir zusätzlich jetzt überhaupt nicht.
Goja ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 10:05 #9
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.644
Abgegebene Danke: 1.778
Erhielt 5.897 Danke für 4.274 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.644
Abgegebene Danke: 1.778
Erhielt 5.897 Danke für 4.274 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Goja Beitrag anzeigen
Wie ist eure Einschätzung? Wird jetzt wohl schon eher eine teure Sache vermute ich stark. Oder sind das bei einem Golf 3 nur Kleinigkeiten? Noch den Fehlerspeicher auslesen?
Ich würde zum Test eine Zündspule einbauen, die sicher in Ordnung ist. Denn solche Motoralufprobleme, vor allem die, die feuchtigkeitsabhängig sind, habe oft eine schwache bzw. kaputte Zündspule als Ursache.

Überhaupt sollte man als Golf 3 Fahrer immer eine sicher intakte Ersatzzündpule liegen haben oder sogar im Fahrzeug mitführen. Ich habe gleich zwei Stück auf meinem Dachboden.


Zitat:
Zitat von Goja Beitrag anzeigen
Das mit der Schaltung gefällt mir zusätzlich jetzt überhaupt nicht.
Um die anderen Probleme würde ich mich erst dann kümmern, wenn der Motor wieder richtig läuft.

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 09:24 #10
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.10.2015
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Goja Goja ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.10.2015
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Danke Teletubby.
Der Adac hatte vor einigen Monaten die Zündspule getestet und ausgeschlossen. Weil der Motor mit Voll-Gas dann anging, meinte er, es ist nicht genau zu prüfen welches Bauteil denn jetzt kaputt sei weil der Motor läuft ja. Es könnten auch altersbedingt leichte Schäden mehrerer Teile ein blödes Zusammenspiel bei Nässe ergeben. Wenn der Motor nicht mehr anginge wäre die Ursache besser zu finden. Das habe ich jetzt, ob die Dauerbelastung von der AU den Totalausfall herbeiführte. Jetzt den Adac anrufen führt mich bestimmt nur in eine Werkstatt.

Gestern bin ich hin zum Auto und habe versucht den Motor zu starten, tat sich leider nichts, nur als ich den Schlüssel wieder zurück drehte ruckelte der Motor kurz.
Hab mir die Verteilerkappe angeschaut, die sieht wohl übel aus. Weiß nicht wie groß der Abrieb sein darf oder ich die schwarzen Beläge abkratzen hätte sollen, mit Reiniger ging da nicht viel weg. Der Austausch der Kappe ist aber eines der leichten und günstigen Punkte, vielleicht hilft es.

Über den Hallgeber habe ich auch etwas gelesen im Zusammenhang mit dem Öllämpchen. Die leuchtete nämlich als der Motorreiniger drin war nach 10 Minuten im Stand ganz leicht. War froh dass ich dann gleich dran kam.
MKB ist AEA muß ich korrigieren.

Zu der AU

Leerlauf: 810 (700-900)
CO: 0,208 (max. 0,5)
Erhöhter Leerlauf: 2532 (500-2800)
Lambda 1,008 (0,97-1,03)
CO: 0,41 (max. 0,3)

Kat oder? Kann der Fehlerspeicher noch was anderes auswerfen? Anscheinend regelt Gemisch-Fehler die Lambda-Sonde aus.
Versuch jetzt echt so viel Wissen wie möglich zu sammeln, auf die Aussagen der Werkstätten mag ich mich allein nicht mehr verlassen.




Goja ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 14:56 #11
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.10.2015
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Goja Goja ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.10.2015
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Weiter mit Kaffeesatzlesen^^ Nach bestimmt 100 gelesenen Beiträgen.

Mein Golf fährt wenigstens wieder. Mit Starthilfe spring er dann an. Mein Helfer meinte Kabel und Zündkerzen erneuern, dann ist wieder genug Kraft da dass der Motor anspringt, oder so ähnlich. Batterie über Nacht geladen, spring am nächsten Tag dann auch an.
Nach Verteilerkappe wechseln spring er schon nach dem zweiten Startversuch an. Nach Zündkerzenwechsel beim ersten, wenn auch längerem Startversuch wie gewohnt. Zündkerzen waren hinten schwarz, vorne weiß. Bei einer weniger weiß.
Interessant war das nach dem Wechsel der Verteilerkappe neben der Zündspule regelmäßig ein Funke übergesprungen war... Habe die Zündspule dennoch nicht gewechselt, Funke heißt ja, sie geht^^ Und der geringste Widerstand war wohl da, wenn es zu schwer durch Kabel und alte Zündkerzen geht.

Kompressionstest hatte ich machen lassen, weiß aber nicht ob der so richtig ausgeführt wurde.
Mit 180tkm 8 - 12,5 - 10 - 8
Hm, da müßte der Motor doch eigentlich recht unruhig laufen? Macht er aber nicht finde ich. Er säuselt zwar etwas komisch, Zugkraft ist eigentlich auch da, nur im unteren Drehzahlbereich nicht, war schon von Anfang an so. Nach der Frage ob ich den jetzt weg schmeißen kann, meinte der Kfzler aber, nein. Ich solle das Auto halt mal wieder richtig ausfahren. Es sei auch Öl im Endtopf daher puffelt der so und qualmt.

Ich versuche ja noch Rückschlüsse zu finden die gegen den Kat sprechen. Anschauen lassen habe ich den Kat. Innen das Teil ist etwas lose, aber keine Kleinteile. Stinken tun die Abgase aber dennoch arg. Vielleicht hilft auch da nur mal wieder richtig ausfahren, was ich die Tage echt mal machen sollte. Nur wohin?^^ Und hoffentlich verlässt mich die Kupplung unterwegs nicht.

Dann noch die Sache mit der Temperatur, die ist noch nicht so lange. Der Motor kam ja letztens während der Fahrt nicht auf 90 Grad. Nur ob das den Co Wert im erhöhten Leerlauf beeinflusst und den Wert im Leerlauf nicht? Weil der ist ja ok.
Da kann ich jetzt zuerst Thermostat und anschließend Temp-Fühler, wenn es das nicht war, tauschen. Wobei wahrscheinlich eher der Temp-Fühler Einfluss auf das Gemisch hat? Bei 70 Grad ist der Motor ja nicht mehr kalt und auch bei der AU hatte er seine 90 Grad im Leerlauf.

Mit der hakeligen Schaltung ist es auch etwas seltsam. Ist nämlich nicht immer so hakelig. Die letzten Tage war das Einlegen in den zweiten Gang wieder wie gewohnt, dafür während der Fahrt vom 5. Gang in den 4. sehr auffallend. Hab dann vor lauter Schreck wieder in den 5. Gang geschaltet.
Ich hoffe es ist mit säubern/ölen, neuer Kupplung und evtl neuem Schaltgelenk getan. Kupplung muss definitiv erneuert werden, das Anfahren ist schon Übungssache.

Fahre meine Auto echt mit bedacht, weiß ja dass es alt ist und will es so lange wie möglich weiter fahren. Es muss mich nur aushalten^^ Und das hat es jetzt schon seit 4 Jahren. Tolles Auto.
Goja ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 15:52 #12
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 18.02.2016
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 55 Danke für 45 Beiträge
golfper golfper ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 18.02.2016
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 55 Danke für 45 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Goja Beitrag anzeigen
Interessant war das nach dem Wechsel der Verteilerkappe neben der Zündspule regelmäßig ein Funke übergesprungen war... Habe die Zündspule dennoch nicht gewechselt, Funke heißt ja, sie geht^^ Und der geringste Widerstand war wohl da, wenn es zu schwer durch Kabel und alte Zündkerzen geht.
Die ist kaputt! Wenn da irgendwo der Funke rauskommt, kommt auch Feuchtigkeit rein, bzw ist Feuchtigkeit drin! Beim nächsten Regen steht die Karre wieder...
Ich versteh das Gegeize mit der Zündspule nicht - die gibt's ab 15 EUR. Oder gleich eine Beru, Febi oder Hella, die gibts ab ca. 30 EUR.
golfper ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 18:04 #13
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.644
Abgegebene Danke: 1.778
Erhielt 5.897 Danke für 4.274 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.644
Abgegebene Danke: 1.778
Erhielt 5.897 Danke für 4.274 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Goja Beitrag anzeigen
Interessant war das nach dem Wechsel der Verteilerkappe neben der Zündspule regelmäßig ein Funke übergesprungen war... Habe die Zündspule dennoch nicht gewechselt, Funke heißt ja, sie geht^^ Und der geringste Widerstand war wohl da, wenn es zu schwer durch Kabel und alte Zündkerzen geht.
Das hältst Du doch wohl hoffentlich nicht für normal, oder?


Ich kann mich hier nur wiederholen:

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Ich würde zum Test eine Zündspule einbauen, die sicher in Ordnung ist. Denn solche Motoralufprobleme, vor allem die, die feuchtigkeitsabhängig sind, habe oft eine schwache bzw. kaputte Zündspule als Ursache.
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 18:45 #14
Benutzerbild von Ov3rdos3d
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 02.05.2012
Beiträge: 1.477
Abgegebene Danke: 370
Erhielt 365 Danke für 301 Beiträge
Ov3rdos3d Ov3rdos3d ist offline
Forenabhängiger
Benutzerbild von Ov3rdos3d
 
Registriert seit: 02.05.2012
Beiträge: 1.477
Abgegebene Danke: 370
Erhielt 365 Danke für 301 Beiträge
Standard

Das liegt definitiv an der Zündspule. Ich frag mich warum man da noch rätselt, wo der Fehler liegt wenn man den Funken schon auf Masse überspringen sieht. Das kann doch nichts werden. Der bedachte Golf Fahrer hat sowieso immer eine Ersatzspule dabei. Die ist nämlich in 5min getauscht wenn man deswegen liegen bleibt. Ich würde aber keine billige kaufen. Habe von den 15€ Spulen 2 Stück in einem halben Jahr zerschossen. Die Beru hielt bis zum Verkauf des Wagens.

Gesendet von meinem LYA-L29 mit Tapatalk
Ov3rdos3d ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Ov3rdos3d für den nützlichen Beitrag:
herr jaegermeister (03.02.2020)
Alt 03.02.2020, 19:41 #15
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.10.2015
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Goja Goja ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.10.2015
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Der Motor springt ja jetzt zuverlässig an, auch nach dem verregnetem We. Also unter längerem Startversuch meine ich, schlechter also vorher. Und vorher war halt bei trockenem Wetter, sofort. Jetzt springt er wohl an wie die meisten älteren Autos. Aber die Zündkabel sind ja noch nicht getauscht.
Dem Motorlauf war das Funken nicht anzumerken, nur gehört hatte ich es halt. Vielleicht ein unisoliertes Kabel am Stecker?
Zündspule kostet nicht die Welt das stimmt, es summiert sich halt mit all den anderen Teilen wenn ich keine billigen nehme. Eine Spule kostet auch wieder 30-50.
Ich merke auch seit dem Wechsel der anderen Teile nichts von diesen Punkten.

Motor springt nicht an
Motor läuft sehr rau und ruckelt
Das Auto hat Zündaussetzer
Schlechte Beschleunigung und Leistungsverlust
Erhöhter Kraftstoffverbrauch
Motorkontroll-Lämpchen leuchtet

Er läuft wie immer, bis auf die jetzt doch merklich durchrutschende Kupplung, daher sanftes Beschleunigen. Wenn ich mal sicher bin an einen versierten Kfzler geraten zu sein lasse ich sie nochmal testen.
Goja ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 22:09 #16
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.783
Abgegebene Danke: 507
Erhielt 1.084 Danke für 824 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.783
Abgegebene Danke: 507
Erhielt 1.084 Danke für 824 Beiträge
Standard

Was willste an der Spule testen, die kriegen mit dem Alter Risse. Durch diese Risse dringt Feuchtigkeit ein, Kapillareffekt.

Jedenfalls merkt man das besonders wenn Last abverlangt wird. Im hohen Gang bei niedriger Drehzahl einen Berg hochfahren z.B..

Ich habe 2010 eine Spule von BBT verbaut. Bis heute einwandfreie Funktion.

Allgemein scheint da ein bisschen Reparaturstau am Auto vorzuherrschen?
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 04.02.2020, 07:50 #17
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 18.02.2016
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 55 Danke für 45 Beiträge
golfper golfper ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 18.02.2016
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 55 Danke für 45 Beiträge
Standard

Meine 14,95 EUR-Spule hat mindestens vier Jahre gehalten (danach habe ich den Wagen verkauft...). Habe allerdings auch schon gehört, dass eine solche Spule bereits defekt geliefert wurde... .
Aber ich würde da nicht allzu lange rumrätseln. Spule neu, alle Kabel neu und Verteilerkappe mit Finger neu - alles zusammen keine 100 EUR!

Noch ein Tipp zum Austausch: Die Sachen einzeln tauschen! Also erst die Spule, dann die Kabel eins nach dem anderen, dann die Kappe und dabei die Kabel einzeln abmachen und auf die neue setzen. Ich habe schon so einige Leute gesehen, die erst alles rausgerissen haben und dann die Zündreihenfolge und Position auf der Kappe nicht wieder hinbekommen haben...
golfper ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 04.02.2020, 14:11 #18
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.10.2015
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Goja Goja ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 19.10.2015
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Soweit ich gelesen habe lässt sich eine Zündspule schon auf einwandfreie Funktion hin überprüfen. Habe die Messgeräte dafür natürlich nicht. Der Adac hatte ja schon mal als erstes die Zündspule getestet. Da war sie ok. Selbst wenn sie jetzt kaputt ist, der Motor springt an, ich sag mal kalt 4-5 Umdrehungen, stottert nicht, keine Fehlzündungen usw. Habe aber auch nicht mehr geschaut ob ein Funke überspringt. Mach ich später mal, evtl ist es wirklich nur eine unisolierte Stelle an einem Stecker-Kabel.
Ansonsten gibts noch genug andere Teile zu erneuern. Will jetzt nur erst mal die Tüv Plakette, dann denke ich über die Reihenfolge des Rests nach. Totalschaden ist ja bei einem Golf relativ^^

Also trotz der komischen Kompressions-Werte und dem ganzen anderen Kram kann ich eigentlich nur beim Kat anfangen. Also tauschen gegen einen intakten Gebrauchten, so teuer wird das ja nicht sein.
Goja ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 04.02.2020, 15:13 #19
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 18.02.2016
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 55 Danke für 45 Beiträge
golfper golfper ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 18.02.2016
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 55 Danke für 45 Beiträge
Standard

Wenn der Kat nicht sichtbar kaputt ist, wäre der das allerletzte, was ich tauschen würde...

Die Kompressionswerte sind zwar nicht die besten, aber durchaus normal für einen alten Motor. Beeinflusst die Laufruhe nur unmerklich.

Geändert von golfper (04.02.2020 um 15:17 Uhr)
golfper ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu golfper für den nützlichen Beitrag:
Goja (04.02.2020)
Alt 04.02.2020, 18:14 #20
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.644
Abgegebene Danke: 1.778
Erhielt 5.897 Danke für 4.274 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.644
Abgegebene Danke: 1.778
Erhielt 5.897 Danke für 4.274 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von golfper Beitrag anzeigen
Wenn der Kat nicht sichtbar kaputt ist, wäre der das allerletzte, was ich tauschen würde....
Das wäre auch bei mir nicht unbedingt das Nächste, was ich machen würde.







Geändert von Teletubby (04.02.2020 um 18:22 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
Goja (04.02.2020)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fehlercodeliste (Fehlerspeicher, OBD2) Crs Anleitungen Tutorials 4 15.12.2008 18:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:16 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt