Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 10.01.2020, 20:23 #41
Frischling
 
Registriert seit: 13.01.2019
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 27 Danke für 13 Beiträge
Terminator-101 Terminator-101 ist offline
Frischling
 
Registriert seit: 13.01.2019
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 27 Danke für 13 Beiträge
Standard

und wie versprochen Bilder von der anderen Seite. Deutlich harmloser, hier wird auf jeden Fall nur Sandstrahlen ausreichen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20200110_173832.jpg (126,4 KB, 51x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200110_173841.jpg (96,5 KB, 52x aufgerufen)


Terminator-101 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 08:32 #42
Tuning-Freak
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 165 Danke für 133 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Tuning-Freak
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 165 Danke für 133 Beiträge
Standard

Da brauchst netmal Sandstrahlen. Da reicht n Negerkeks und 60sec arbeit.
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 10:54 #43
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.443
Abgegebene Danke: 1.728
Erhielt 5.766 Danke für 4.216 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.443
Abgegebene Danke: 1.728
Erhielt 5.766 Danke für 4.216 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Terminator-101 Beitrag anzeigen
und wie versprochen Bilder von der anderen Seite. Deutlich harmloser, hier wird auf jeden Fall nur Sandstrahlen ausreichen.
Du solltest darauf achten, die Schadstelle bis in den gesunden Bereich groß genug freizulegen. Dazu würde ich als erstes mit einem Schraubendreher o.ä. alle Beschichtungen, die nicht mehr zu 100 Porzent intakt und fest sind, entfernen. So lange, bis rundherum alles tadellos fest und unbeschädigt ist. Es kann gut sein, dass sich die Fläche der Schadstelle dadurch verdreifacht. Das ist aber wichtig, damit sich um sie herum im Verborgenen kein neuer Rost auf altem bildet.

Zäh-elastische Beschichtungen wie z.B. PVC-Unterbodenschtz lassen sich mit Sandstrahlen nur schlecht und mühsam entfernen.

Geändert von Teletubby (11.01.2020 um 10:55 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 18:53 #44
Frischling
 
Registriert seit: 13.01.2019
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 27 Danke für 13 Beiträge
Terminator-101 Terminator-101 ist offline
Frischling
 
Registriert seit: 13.01.2019
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 27 Danke für 13 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Du solltest darauf achten, die Schadstelle bis in den gesunden Bereich groß genug freizulegen. Dazu würde ich als erstes mit einem Schraubendreher o.ä. alle Beschichtungen, die nicht mehr zu 100 Porzent intakt und fest sind, entfernen. So lange, bis rundherum alles tadellos fest und unbeschädigt ist. Es kann gut sein, dass sich die Fläche der Schadstelle dadurch verdreifacht. Das ist aber wichtig, damit sich um sie herum im Verborgenen kein neuer Rost auf altem bildet.

Zäh-elastische Beschichtungen wie z.B. PVC-Unterbodenschtz lassen sich mit Sandstrahlen nur schlecht und mühsam entfernen.
Danke für den Hinweis, auf den Bildern habe ich bereits zuvor schon mit schlitzdchraubendreher jeweils 10 min geschabt und die stellen so weit es ging vergrößert.

Wie könnte man denn den PVC unterbodenschutz am effektivsten entfernen?
Terminator-101 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 12.01.2020, 11:38 #45
Tuning-Freak
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 165 Danke für 133 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Tuning-Freak
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 165 Danke für 133 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Terminator-101 Beitrag anzeigen
Wie könnte man denn den PVC unterbodenschutz am effektivsten entfernen?
Garnet. Das is ja dr Witz.

1) Warm machen mit nem Fön und einem Dreiecksschaber für UBB.
2) Sandstrahlen.
3) Mit ner Spachtel abflammen.
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 12.01.2020, 12:10 #46
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.457
Abgegebene Danke: 441
Erhielt 966 Danke für 745 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.457
Abgegebene Danke: 441
Erhielt 966 Danke für 745 Beiträge
Standard

Zopfdrahtbürste und sich über den Dreck überall freuen...
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 12.01.2020, 12:15 #47
Tuning-Freak
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 165 Danke für 133 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Tuning-Freak
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 165 Danke für 133 Beiträge
Standard

Wobei das mit der Bürste seeeeeehr mühseelig ist. Die sifft dir immer gleich zu.
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 12.01.2020, 12:53 #48
Benutzerbild von Golf3_Freak95
Golfumbauinteressierter
 
Registriert seit: 08.04.2011
Beiträge: 156
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 43 Danke für 31 Beiträge
Golf3_Freak95 Golf3_Freak95 ist gerade online
Golfumbauinteressierter
Benutzerbild von Golf3_Freak95
 
Registriert seit: 08.04.2011
Beiträge: 156
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 43 Danke für 31 Beiträge
Standard

Ich benutze entweder eine dicke Schruppscheibe mit der Flex, oder eine grobe stabile Zopfdrahtbürste für die Bohrmaschine, damit lässt sich der Unterbodenschutz gut entfernen, da sifft sich auch nichts zu.
Geduld brauchst du trotzdem dabei, ist eine schei** Arbeit

Sowas:



Golf3_Freak95 ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 13.01.2020, 03:43 #49
Modifizierer
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 184
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 30 Danke für 23 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Modifizierer
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 184
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 30 Danke für 23 Beiträge
Standard

Weist mich ins Irrenhaus ein, aber ich hab den kompletten Unterboden mit Stechbeiteln schön Streifenweise freigelegt Das ist ne Arbeit für so Leute die sich ihre Garage nicht einsauen, dafür mit 40 am Stock gehen wollen. Nochmal mach ich die Scheisse nicht.

Für große Flächen nehm ich ein (festhalten, komischer Name) Oszillierendes Multitool, hab das Ding beim Prime Day mal für ~35€ gekauft, Black&Decker und schneidet sogar angenehm dünne Schnitte in Karosserblech, überall da, wo die Säbelsäge zu viel kaputtmacht. Hab das MT 300 KA, aber es gibt bei Amazon grad welche im Angebot für um die 30€, die genauso viel können.

Die Stechbeitel hab ich mir nach vielem rumprobieren in eine annehmbare Form geschliffen, der gerade Schliff, den die Dinger original haben, lässt den Beitel überall hin rutschen, aber durch eine leichte Wölbung der Oberseite, eine kleine Rundung der Klinge und schärfen hast du ein Werkzeug zum Unterboden entfernen, das wie durch Butter schneidet, die Falze freilegt und sich selbst zentriert. Vielleicht hilft dir die Info an dieser Stelle weniger, dafür aber jemand anderem, wer weiß

EDIT: Negerkekse sind der hammer! Alte Bohrmaschine mit Griff zum andrücken, niedrige Drehzahl und einfach arbeiten lassen, die Dinger sind wahre Lebensretter.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20190916_205813_1.jpg (64,0 KB, 32x aufgerufen)

Geändert von herr jaegermeister (13.01.2020 um 03:44 Uhr)
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.01.2020, 08:49 #50
Benutzerbild von lulabue
Frischling
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 58
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
lulabue lulabue ist offline
Frischling
Benutzerbild von lulabue
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 58
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Standard

Moin zusammen,
ich werde nun meinen Golf der Karosserie-Werkstatt übergeben. Daher noch eine Frage: In meinem rechten Kotflügel vorne habe ich auch diese typische Durchrostung (fingerdickes Loch) außerhalb des Sichtbereiches. Lohnt hier eine Reparatur oder besser guten gebrauchten Kotflügel suchen und neu lackieren?


Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk




lulabue ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 30.01.2020, 15:52 #51
Frischling
 
Registriert seit: 13.01.2019
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 27 Danke für 13 Beiträge
Terminator-101 Terminator-101 ist offline
Frischling
 
Registriert seit: 13.01.2019
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 27 Danke für 13 Beiträge
Standard

Hallo Zusammen,

ich habe nun die Schwellerverkleidungen auch hinten entfernt. Allerdings stecken noch die Nieten im Radlauf, da ich bisher nur den Kopf weggebohrt hatte.

Frage, da ich noch nie mit Nieten zu tun hatte: Wie entferne ich nun am besten die restliche Niete (siehe Bild)? Kann man die Niete an dieser Stelle einfach durchschlagen oder muss diese ausbebohrt werden? Und wie ist diese Niete überhaupt in die Karosse eingesetzt? Wenn ich dahinter fühle, so scheint um die Niete herum schwarze Karosseriedichtmasse zu sein. Wie setze ich die neue Niete hier ein, damit es wieder wie original ab Werk ausschaut?
Danke für ein paar Tipps !
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20200126_154758.jpg (74,0 KB, 24x aufgerufen)


Terminator-101 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Cabrio Schweller olivhe Werkstatt 3 04.02.2019 16:44
Schweller Reparatur Uwe Hanau Werkstatt 24 02.08.2017 10:37
Neue Schweller, TÜV steht an naxus Werkstatt 17 19.06.2013 18:01
Wie Hohlraumversiegelung in den Schweller einbringen? Grizu Werkstatt 2 10.01.2012 11:31
Hilfe, Rost am Schweller! Escamilla Werkstatt 19 07.10.2011 08:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:36 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt