Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 10.12.2019, 15:39 #21
Benutzerbild von lulabue
Frischling
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 57
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
lulabue lulabue ist offline
Frischling
Benutzerbild von lulabue
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 57
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Standard

Hallo Hr Liebermann, danke für die ausführliche Rückmeldung. Ich kann leider nur bedingt folgen, da ich nur Liebhaber aber kein KFZ Mechaniker oder Karosseriebauer bin 😉
Ich habe mal in einer Fachwerkstatt nachgefragt. Erste Abschätzung für die Behebung liegt bei 800€.
Deinen Hinweis zu den 5 Stopfen finde ich interessant. Heißt das, dass man über diese den Hohlraum versiegeln muss bzw erstmal prüfen sollte ob die Hohlräume rostfrei sind?
Beste Grüße

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk


lulabue ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 19:36 #22
Tuning-Freak
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 828
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 156 Danke für 124 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Tuning-Freak
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 828
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 156 Danke für 124 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von herr jaegermeister Beitrag anzeigen
Kurze Antwort: Nein, er muss nicht raus. Das Interieur kann drin bleiben.
Sorry, net bös gemeint...aber solche Aussagen sind aber leider TOTAL daneben!

Da KANN sowas bei rauskommen: https://www.spiegel.de/panorama/bibe...a-1290144.html

Von daher: Beim Schweissarbeiten IMMER wen möglich das darüberliegende brennbare ausbauen!
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 21:52 #23
Benutzerbild von Ov3rdos3d
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 02.05.2012
Beiträge: 1.472
Abgegebene Danke: 370
Erhielt 364 Danke für 300 Beiträge
Ov3rdos3d Ov3rdos3d ist offline
Forenabhängiger
Benutzerbild von Ov3rdos3d
 
Registriert seit: 02.05.2012
Beiträge: 1.472
Abgegebene Danke: 370
Erhielt 364 Danke für 300 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von onkel-howdy Beitrag anzeigen
Sorry, net bös gemeint...aber solche Aussagen sind aber leider TOTAL daneben!



Da KANN sowas bei rauskommen: https://www.spiegel.de/panorama/bibe...a-1290144.html



Von daher: Beim Schweissarbeiten IMMER wen möglich das darüberliegende brennbare ausbauen!
Definitiv raus den Kram. Das fängt schneller an zu kokeln als man gucken kann. Selbst schon erlebt. Vor allem kriegt man das nicht mal unbedingt sofort mit wenn man außerhalb des Fahrzeugs zugange ist .

Gesendet von meinem LYA-L29 mit Tapatalk
Ov3rdos3d ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.12.2019, 16:40 #24
Golfbegeisterter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Golfbegeisterter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
Standard

Warum sollte er den Teppich komplett rausholen wenn er die Wagenheberaufnahme schweißen möchte? Lasst mal die Kirche im Dorf. Es reicht dicke diesen wegzuklappen, zB auf die andere Seite, im Sinne von Beifahrerteppich einfach rüber auf die Fahrerseite zu klappen. Viel wahrscheinlicher ist ein Fettbrand der Hohlraumkonservierung, da kannst du noch und nöcher an Teppichen, Sitzen und sogar Dachhimmel rausholen - dass das Fett tropft und evt brennt, dagegen gibts kein Mittel ausser Druckluft/co2, wasauchimmer, fluten und löschen.


Dass er nicht direkt unter dem Teppich schweißen und auf Funkenflug achten soll ist ja wohl selbstverständlich!

Geändert von herr jaegermeister (11.12.2019 um 16:59 Uhr)
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.12.2019, 16:55 #25
Golfbegeisterter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Golfbegeisterter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
Standard

Ich hoffe man erkennt es richtig. Mit "wegklappen" ist es natürlich wie in meinem Bild im Anhang gemeint, nicht einfach nur hochhalten und nen Holzklotz drunter.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20190921_184146_1.jpg (103,9 KB, 34x aufgerufen)
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.12.2019, 17:25 #26
Tuning-Freak
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 828
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 156 Danke für 124 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Tuning-Freak
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 828
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 156 Danke für 124 Beiträge
Standard

Mag sein. Aber "kann drinbleiben" is halt was anderes als "wegklappen".
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.12.2019, 18:27 #27
Golfbegeisterter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Golfbegeisterter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von herr jaegermeister Beitrag anzeigen
Kurze Antwort: Nein, er muss nicht raus. Das Interieur kann drin bleiben.

Ich würde ihn aber in jedem Fall zur Seite klappen. "..."

Genau das habe ich doch geschrieben. Der TE sprach ausserdem vom Interieur. Ich baue mein Armaturenbrett und die Türverkleidung nicht aus, wenn ich einen Schweller schweisse, das würdest Du auch nicht tun .

Ich glaube wir reden hier aneinander vorbei und das ganze wird OT, also zurück zum Thema.
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.12.2019, 18:56 #28
Golfbegeisterter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Golfbegeisterter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von lulabue Beitrag anzeigen
Deinen Hinweis zu den 5 Stopfen finde ich interessant. Heißt das, dass man über diese den Hohlraum versiegeln muss bzw erstmal prüfen sollte ob die Hohlräume rostfrei sind?
Beste Grüße

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk
Falls Du ein Endoskop oder eine Schwanenhalskamera hast, irgendwas, mit dem Du in die Hohlräume schauen kannst, würde ich das sowieso lieber zuerst machen. Nachher hat die Werkstatt deinen Schweller ausgetrennt vor sich liegen und die braune Pest hat sich bereits viel weiter durchgefressen als bislang gedacht. Das Teil mit den 5 Löchern nennt sich Abdeckblech, manchmal auch Innenschweller mit der Nummer 1h0803226 respektive 1h0803225, auf links und rechts achten, da fliegen die Nummern bei den Händlern quer durch die Bude.

Hier in dem Post wurde bereits mal darüber diskutiert: http://www.golf3.de/werkstatt/108325...ler-innen.html


Wie Du sehen kannst, geht zwischen Schweller und dem Abdeckblech ein Stegblech her. Dieses hat zwar zur Stabilisierung lauter Löcher und ist tiefgezogen, wenn Du jetzt jedoch nur von der Aussenheite der Wagenheberkante oder nur von der Innenseite (also vom Unterboden aus) Hohlraumversiegelst, bleibt das meiste nur auf einer Seite. Du kannst die besagten 5 Löcher wudnerbar nutzen um quasi dieses Stegblech auch von Innen zu versiegeln. An dem ist nämlich ringsherum der Aussenschweller verschweißt, ergo fault das Stegblech genau so gern wie der Aussenschweller.


Im Anhang kannst Du die Seite ohne Aussenschweller, mit ranzigem altem Steg (osteuropäisch repariert vor meiner Zeit) und einmal mit neuem Steg sehen. Achte mal auf die Unterseite, der Steg auf Bild 1 ist unten komplett eingedrückt, analog zum Aussenschweller.



EDIT: Kleiner Hinweis, das Kreppband dient dazu den gröbsten Staub beim Glätten der Schweißpunkte oder beim Aufbohren aufzunehmen. Geputzt werden muss nachher natürlich dennoch, aber ich will es nicht mehr missen. Ist richtig scheisse wenn sich durch Kälte direkt aus dem feinen Metallstaub über Nacht rost bildet. Nur als kleiner kniff, vielleicht hilft es dem einen oder anderen

EDIT2: OH! Schau mal, mein Teppich ist ja auch "weggeklappt"
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20190917_193353.jpg (115,7 KB, 45x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20190920_194704_1.jpg (102,6 KB, 43x aufgerufen)

Geändert von herr jaegermeister (11.12.2019 um 19:01 Uhr)
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu herr jaegermeister für den nützlichen Beitrag:
lulabue (13.12.2019), MirKesBre (12.12.2019)
Alt 13.12.2019, 14:21 #29
Benutzerbild von lulabue
Frischling
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 57
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
lulabue lulabue ist offline
Frischling
Benutzerbild von lulabue
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 57
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Standard

Danke für den Tipp zur Endoskopkamera. Das werde ich mal machen.

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk
lulabue ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 02.01.2020, 13:26 #30
Benutzerbild von lulabue
Frischling
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 57
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
lulabue lulabue ist offline
Frischling
Benutzerbild von lulabue
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 57
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Standard

Frohes neues Jahr in die Runde. Ich habe nun mal mit einer Endoskopkamera ein paar Fotos von der Innenseite des linken Schwellers gemacht. Zugang von außen ist ja wegen eines Rostloches aktuell leider gegeben. Was sagen die Experten dazu, halb so schlimm oder richtig übel?





Geändert von lulabue (02.01.2020 um 13:29 Uhr)
lulabue ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 02.01.2020, 13:54 #31
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.389
Abgegebene Danke: 428
Erhielt 949 Danke für 732 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.389
Abgegebene Danke: 428
Erhielt 949 Danke für 732 Beiträge
Standard

Ich weiß nicht was du hast. Ganz bisschen Rost, völlig OK für das Alter und im Hinblick auf die "billige Konservierung" (Ich sehe da eigentlich nur KTL). Nach dem Zubrutzeln des Lochs im Außenschweller kannste da mal Konservierung ergänzen.

Für den "Heimgebrauch" geht das ausreichend gut mit FluidFilm AS-R, wenn Kompressor und Pistole vorhanden, kannste auch anderes nehmen. Z.B. dir PX-11 anrühren, ne Mischung aus Bienenwachs und Vaseline, auch bekannt unter dem Namen Mike Sanders.

Oder irgendein Wachs, nur kriechen die relativ kurz und härten dann aus.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 02.01.2020, 14:06 #32
Benutzerbild von lulabue
Frischling
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 57
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
lulabue lulabue ist offline
Frischling
Benutzerbild von lulabue
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 57
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Standard

Ich hab in erster Linie mal keine Ahnung von der Materie. Von daher bin ich sehr dankbar für euren Rat hier im Forum. Was für den Laien gut aus sieht, muss der Kenner ja nicht genauso sehen 🙂 Macht es Sinn, den vorhandenen Rost wenn möglich mit Rostwandler zu behandeln?

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk

Geändert von lulabue (02.01.2020 um 15:02 Uhr)
lulabue ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 02.01.2020, 14:09 #33
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.389
Abgegebene Danke: 428
Erhielt 949 Danke für 732 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.389
Abgegebene Danke: 428
Erhielt 949 Danke für 732 Beiträge
Standard

Wie willste denn mit Umwandler da reingehen? Versprühen? Und dann, man muss den auch abwaschen. Sicherstellung, dass er den gesamten Rost "umgewandelt" hat? Anhand dieser Fragen merkst du, dass es keinen Sinn macht

Les dich hier ein:
reintechnisch.de - Rostschutz
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu GTFahrer für den nützlichen Beitrag:
lulabue (02.01.2020)
Alt 07.01.2020, 14:37 #34
Golfbegeisterter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Golfbegeisterter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
Standard

Sieht doch von Innen soweit super aus. Du kannst an vielen Stellen sogar noch das Werkseitig aufgebrachte Wachs erkennen. So aus der Ferne gesagt, und das wie immer mit Vorsicht, würde ich nur den Teil des Aussenschwellers ersetzen, der hier verfault ist. Du legst dazu den frischen, neuen Schweller auf, markierst dir an dem neuen die Schnitte, schneidest den Teil aus und legst ihn auf das faulige Blech. Mit nem Edding hier nun auch den Schnitt markieren und mit zB einer Karosseriesäge ausschneiden. Die Sägeblätter sind ca. 1mm breit, das ist ganz gut um auf Stoß zu schweißen. Machst du es richtig und arbeitest genau, passt das Neuteil 1:1.
Wobei gesagt: Reparaturschweller sind im vorderen Bereich an der A-Säule diagonal eingeschnitten, das kommt daher dass das tiefziehen der Form bei der Produktion leichter ist.

Passt alles, setzt Du zur Fixierung mit dem Schutzgasschweißgerät ein paar Punktebum das ganze zu halten. Originale Punktschweißungen, zB unter der Türdichtung und an der "Wagenheberkante" werden übernommen, wo du quasi durchs volle Blech geschnitten hast, schweißt du durch.
Das heisst nicht Nähte ziehen, das sieht auch der Tüv nicht gern, sondern Punkt an Punkt. Schau dir hierzu zB mal das "Pilgerschrittverfahren" an, es verhindert, dass zu viel Temperatur eingebracht wird. Ich sag das extra, weil ich weiss wie viele freie Werkstätten solche Stellen schweißen, da hast du leider Gottes ganz oft hässliche Punkte wild verbraten und viel Spachtel und Buntlack aus der Dose um den Pfusch zu überdecken. Soll nicht heissen dass es alle so machen, aber leider schob oft gesehen.
Eine perfekte "Naht", nochmal, ich meine hier Punkt-an-Punkt-schweissung, kein Durchziehen mit der Düse, ist gleichmäßig und dicht. Bei richtiger Nachbearbeitung sieht man die Schweißstelle auch nicht mehr.

Ich weiss ja dass du es machen lassen willst. Mein text bezieht sich nur darauf, falls Du daneben stehst undndie Arbeiten überwachen willst oder zur beurteilung danach. Viele gehen auch einfach her und braten ein Blech drüber, dann hätte mans auch gleich lassen können.
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu herr jaegermeister für den nützlichen Beitrag:
Teletubby (07.01.2020)
Alt 07.01.2020, 14:51 #35
Golfbegeisterter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Golfbegeisterter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
Standard

Mit Rostumwandler machst Du da leider mehr kaputt als gut, damit der bei so einem Loch überhaupt etwas bringen würde, müsstest du den Lack erstmal runterholen, die verrosteten Schichten (diese entstehen beim Walzen in der Herstellung des Stahls) ziehen durch die Kapillarwirkung Feuchtigkeit ein, der Rost der dadurch entsteht, hat ein größeres Volumen als Rohstahl, was wiederum alles hochdrückt und so Schicht für Schicht, Korngrenze für Korngrenze l, unterwandert. Hängt mit der Herstellung von Stählen zusammen, was Du zB bei Feuerverzinkten Stählen, zB bei einer unlackierten Straßenlaterne sehen kannst, hast Du auch in jedem Karosseriestahl. Stahl härtet beim Guss nicht sofort gleichmäßig durch, sondern bildet Zonen, die sich früher verfestigen als andere Stellen, diese werden mit zunehmender Abkühlung größer und treffen aufeinander, an den Rändern entstehen Korngrenzen, und ebendiese sind anfällig für eindringende Feuchtigkeit. Genug zur Theorie

Jedenfalls, du müsstest, damit Rostumwandler arbeiten kann, jeglichen Blattrost entfernen und die letzte, noch gesunde Schicht soweit säubern, dass nur noch blankes Blech und höchstens einige wenige Schwarze Pickel verbleiben. Das ist erstens sehr aufwändig, zweitens kann man dann gleich vernünftig arbeiten und ein neues Blech einsetzen. Rostumwandler arbeiten auch nur auf Phosphorbasis, die können nicht hexen, sondern ätzen nur die bestehende korosion an. Das aber auch nur wenige mikrometer tief, wunder darf man da keine erwarten. Schlimmer noch, man hofft es wirkt und pappt dick Lack drauf, um nach Jahren festzustellen, dass es munter weiterrostete.
Öle wie Owatrol sind eine ganz andere Geschichte. Diese wirken zwar wirklich, schaffen dir aber keine schöne Oberfläche, und die Nachbehandlung mit Lack kann richtig Freude bringen (ironisch gemeint )
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu herr jaegermeister für den nützlichen Beitrag:
lulabue (08.01.2020), Teletubby (07.01.2020)
Alt 08.01.2020, 13:13 #36
Benutzerbild von lulabue
Frischling
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 57
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
lulabue lulabue ist offline
Frischling
Benutzerbild von lulabue
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 57
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Standard

Vielen Dank Hr Jägermeister. Hilfreiche Tipps für die Diskussion mit der Karosseriewerkstatt 👍

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk
lulabue ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 19:04 #37
Frischling
 
Registriert seit: 13.01.2019
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 24 Danke für 12 Beiträge
Terminator-101 Terminator-101 ist offline
Frischling
 
Registriert seit: 13.01.2019
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 24 Danke für 12 Beiträge
Standard

Hallo zusammen,

ich konnte nun endlich mal den Kotflügel an meinem Golf entfernen und mir den Schwellerkopf genauer anschauen. Was meint ihr? Reicht hier noch Sandstrahlen oder muss hier schon geschweisst werden? es ist nichts durch gerostet. An der silbernen Stelle konnte ich den Lack mit dem Fingernagel abziehen und es kam blankes Blech zum Vorschein :D zum Glück hab ich mal dahinter geschaut, ich denke in ein paar Jahren würde es deutlich schlimmer aussehen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20200109_161934.jpg (118,9 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200109_162002.jpg (78,3 KB, 34x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200109_162010.jpg (47,6 KB, 33x aufgerufen)
Terminator-101 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 09:53 #38
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.387
Abgegebene Danke: 1.716
Erhielt 5.737 Danke für 4.194 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.387
Abgegebene Danke: 1.716
Erhielt 5.737 Danke für 4.194 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Terminator-101 Beitrag anzeigen
Was meint ihr? Reicht hier noch Sandstrahlen oder muss hier schon geschweisst werden?
Nach meiner Einschätzung reicht restlose Rostentfernung mit anschließendem Neuaufbau der Lackierung an den Schadstellen aus. Das speziell deshalb, weil es keine Durchrostung gibt. Sandstahlen ist nach meiner Erfahrung mit die beste Methode, Rost komplett weg zu bekommen. Man sollte aber danach bis zum Beginn der Neubeschichtung nicht zu viel Zeit vergehen lassen, weil sich auf frisch gestrahlten Flächen schnell neuer Flugrost bilden kann.

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 10:13 #39
Tuning-Freak
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 828
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 156 Danke für 124 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Tuning-Freak
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 828
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 156 Danke für 124 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Nach meiner Einschätzung reicht restlose Rostentfernung mit anschließendem Neuaufbau der Lackierung an den Schadstellen aus.
Sehe ich auch so.

Das Problem ist bei Rost eben das du das ganze erst seihst wen ALLE weg ist. Sandstrahlen (kannst bei der Fläche mit so ner Handpistole für 30€ und einem GUTEM Kompressor selbst machen) und anschliessend siehst du wie es wirklich ums Blech gestellt ist. So aus dem Bauch raus sag ich mal das da nix geschweisst werden muss. Lediglich alles sauber machen, GESCHEITER Lackaufbau und es is Ruhe.
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 11:14 #40
Frischling
 
Registriert seit: 13.01.2019
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 24 Danke für 12 Beiträge
Terminator-101 Terminator-101 ist offline
Frischling
 
Registriert seit: 13.01.2019
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 24 Danke für 12 Beiträge
Standard

Danke für die Einschätzungen. Ich werde das Ganze bei einer befreundeten Karosseriewerkstatt machen lassen, dann aber gleich in einem Rutsch. zur Zeit steht der Wagen aufgrund saisonzulassung in der Scheune und die Stelle ist mit Fluid Film konserviert. Werde im März dann mal zu der Werkstatt schauen, bin gespannt was nach dem Strahlen rauskommt.

PS: heute ist Kotflügel Nummer 2 dran, hier sollte es besser ausschauen.







Geändert von Terminator-101 (10.01.2020 um 11:16 Uhr)
Terminator-101 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Cabrio Schweller olivhe Werkstatt 3 04.02.2019 16:44
Schweller Reparatur Uwe Hanau Werkstatt 24 02.08.2017 10:37
Neue Schweller, TÜV steht an naxus Werkstatt 17 19.06.2013 18:01
Wie Hohlraumversiegelung in den Schweller einbringen? Grizu Werkstatt 2 10.01.2012 11:31
Hilfe, Rost am Schweller! Escamilla Werkstatt 19 07.10.2011 08:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:54 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt