Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 11.11.2019, 23:01 #21
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.10.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
MrFulton MrFulton ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 20.10.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Ja, das ist schon klar ;-)

Das Auslesen beantwortet mir aber nicht diese zwei grundsätzlichen Fragen:

"Der Controller unter dem ABS-Block ist aber nicht das eigentliche/einzige ABS-Steuergerät, oder?"

"Wie oben erwähnt leuchtet nun auch die Handbremskontrolleuchte.
Diese leuchtet laut BDA bei betätigter Handbremse und bei zu wenig Bremsflüssigkeit im Ausgleichsbehälter.
Sind das die einzigen Funktionen oder leuchtet die ebenfalls wenn etwas mit dem ABS nicht stimmt?"


MrFulton ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 23:35 #22
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.274
Abgegebene Danke: 417
Erhielt 931 Danke für 716 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.274
Abgegebene Danke: 417
Erhielt 931 Danke für 716 Beiträge
Standard

- Es gibt nur ein ABS Steuergerät und das sitzt unterm Hydraulikblock. Frühere Modelle haben es unter der Rückbank und noch frühere, die Asbach uralten, unter dem Beifahrersitz.
- Dieses ABS hat eine elektronische Bremskraftverteilung. Die Lampe für die Bremse (!) kann auch dann aufleuchten, wenn etwas mit ihr nicht stimmt. Dann aber in Kombination mit der ABS Lampe (ABS). Es macht also das gleiche wie früher der Bremskraftregler an der Hinterachse.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu GTFahrer für den nützlichen Beitrag:
MrFulton (12.11.2019), winner (11.11.2019)
Alt 12.11.2019, 10:01 #23
Golf-Liebhaber
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 741
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 144 Danke für 114 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Golf-Liebhaber
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 741
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 144 Danke für 114 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
- Es gibt nur ein ABS Steuergerät und das sitzt unterm Hydraulikblock.
Mark 20

Zitat:
Frühere Modelle haben es unter der Rückbank
Mark 4

Zitat:
und noch frühere, die Asbach uralten, unter dem Beifahrersitz.
WTF? Sowas gabs tatsächlich?

Zitat:
- Dieses ABS hat eine elektronische Bremskraftverteilung. Die Lampe für die Bremse (!) kann auch dann aufleuchten, wenn etwas mit ihr nicht stimmt. Dann aber in Kombination mit der ABS Lampe (ABS). Es macht also das gleiche wie früher der Bremskraftregler an der Hinterachse.
Darum eben der Fehlerspeicher. "Gerüchten" zufolge sollte/muss das STG angelernt werden. Aber wiegesagt das kann zuminderst ICH nicht bestätigen. Wobei ich da eher denke das die Prozedur nach dem kompletten ABS Block tauschen mit entlüften gemeint ist.
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 11:35 #24
Benutzerbild von winner
Golf-Liebhaber
 
Registriert seit: 10.04.2013
Beiträge: 787
Abgegebene Danke: 361
Erhielt 123 Danke für 90 Beiträge
winner winner ist offline
Golf-Liebhaber
Benutzerbild von winner
 
Registriert seit: 10.04.2013
Beiträge: 787
Abgegebene Danke: 361
Erhielt 123 Danke für 90 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von onkel-howdy Beitrag anzeigen
Mark 20
WTF? Sowas gabs tatsächlich?



Ja, hier sogar ein Bild aus dem Internet (von vwvortex.com):
winner ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 11:42 #25
Benutzerbild von Mustang80
16V
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.908
Abgegebene Danke: 408
Erhielt 1.038 Danke für 831 Beiträge
Mustang80 Mustang80 ist offline
16V
Benutzerbild von Mustang80
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.908
Abgegebene Danke: 408
Erhielt 1.038 Danke für 831 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
Der Controller unter dem ABS-Block ist aber nicht das eigentliche/einzige ABS-Steuergerät, oder?
Doch, das Steuergerät unter dem ABS Block ist das einzige ABS Steuergerät im ganzen Auto.

Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
"Wie oben erwähnt leuchtet nun auch die Handbremskontrolleuchte.
Diese leuchtet laut BDA bei betätigter Handbremse und bei zu wenig Bremsflüssigkeit im Ausgleichsbehälter.
Sind das die einzigen Funktionen oder leuchtet die ebenfalls wenn etwas mit dem ABS nicht stimmt?"
Wenn die ABS Lampe in Kombination mit der Handbremskontrollleuchte brennt heißt das, dass die EBV = Elektronische Bremskraftverteilung abgeschaltet ist. Meistens weil die Drehzahlinformation über eine ganze Achse (VA oder HA) fehlt. Dann kann die Bremskraftverteilung nicht arbeiten und schaltet aus Sicherheitsgründen ab.
Der Fehlerspeicher gibt Aufschluss darüber.

Das Mark 20 ABS Stg. muss nicht angelernt werden. Es gibt im Stecker des ABS Stg eine Kabelbrücke, die eine Codierung ist. Diese Codierung ist auch in der Software des Stg hinterlegt. Wenn die Codierung des Stg. softwareseitig nicht zur Codierung des Kabelbaums passt, brennt die ABS Leuchte ebenfalls (System abgeschaltet) und ein entsprechender Fehler ist im Stg hinterlegt und lässt sich auch nicht löschen bis beide Codierungen zueinander passen.
Mustang80 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mustang80 für den nützlichen Beitrag:
MrFulton (12.11.2019)
Alt 12.11.2019, 13:34 #26
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.348
Abgegebene Danke: 1.703
Erhielt 5.729 Danke für 4.188 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.348
Abgegebene Danke: 1.703
Erhielt 5.729 Danke für 4.188 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von onkel-howdy Beitrag anzeigen
JEIN! Im Prinzip bin ich da ganz bei dir. Aber auch nur im Prinzip. Weil ich die Aussage zu pauschal finde.

Der letzte Buchstabe gibt durchaus nur eine Kleinigkeit an, Softwarestand oder Hersteller.
Falsch.

Beispiel 1: 051 253 031 N = Abgaskrümmer Motoren ADZ, 051 253 031 R = Abgaskrümmer Motoren AAM

Beispiel 2: 1H0 121 253 H = Kühler 630 X 320 mm für die Motoren AEK, AFT, ADY, AGG, 1H0 121 253 R = Kühler 525 X 320 mm für die Motoren AAM, ADZ

Weitere Beispiele dafür gibt es massenhaft.

Ich hatte geschrieben, dass der Buchstabe bzw. die Buchstaben hinter den Ziffern der Teilenummer "so gut wie immer" von entscheidender Bedeutung sind. Das lässt die Möglichkeit offen, dass es Ausnahmen geben kann, die ich überhaupt nicht bestreite. Jedenfalls finde ich es besser, Leuten, die sich nicht so gut damit auskennen, die Regel nahezubringen und nicht die Ausnahmen. Denn das kann sie davor bewahren, flasche Teile zu kaufen, die nachher nicht passen und vielleicht nicht zurückgegeben werden können. Zum Beispiel bei Kombiinstrumenten passiert das immer wieder.



Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
OK, also das das "D" einen Unterschied macht, hatte ich bereits befürchtet...

Ich habe deinen Ausführungen nach verstanden, das die Steuereinheiten/Controller mit "D" und ohne "D" nicht austauschbar sind. (...) Wenn dem so ist, und sich dieses externe Steuergerät mit dem Controller mit "D" unter dem ABS-Block nicht verträgt, wäre es dann nicht möglich unter den neu erworbenen ABS-Block den originalen Controller ohne "D" zu montieren und alle haben sich wieder lieb?

Anders formuliert:
ABS-Steuergerät verträgt sich mit dem Controller mit "D" nicht - ist klar.
Das Steuergerät unter dem Hydraulikblock ist gleichzeitig Steuergerät und Controller. Jedes im Golf 3 verwendete ABS-System hat immer nur ein Steuergerät, das baujahrabhängig an unterschiedlichen Stellen verbaut wurde. Beim ABS vom Typ Mark 20 ist es immer direkt unter der Hydraulikeinheit.


Im Modelljahr 1997 (= Produktion von Mai 1996 bis Mai 1997) gab es laut Teileliste eine wesentliche Änderung innerhalb des Mark 20 ABS. Die Änderung galt bei in Wolfsburg produzierten Fahrzeugen ab Fahrgestellnummer 1H-VW123 000. Der genaue Zeitpunkt war, soweit sich das aus der Teileliste ermitteln lässt, im Juli 1996. Geändert wurden der Hydraulikblock und das Steuergerät. Ältere Ausführung des Steuergerätes: 3A0 907 379 oder 3A0 907 379 B, neuere = 3A0 907 379 D. Da Dein altes Steuergerät die Teilenummer 3A0 907 379 hatte, kann man davon ausgehen, dass es ebenso wie der ehemalige Hydraulikblock zum Zustand vor der Änderung gehört, Dein Ersatz 3A0 907 379 D aber samt Hydraulikblock zur neueren.

Deshalb würde ich nicht den neueren Hydraulikblock mit dem älteren Steuergerät kombinieren!


Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Das Mark 20 ABS Stg. muss nicht angelernt werden. Es gibt im Stecker des ABS Stg eine Kabelbrücke, die eine Codierung ist. Diese Codierung ist auch in der Software des Stg hinterlegt. Wenn die Codierung des Stg. softwareseitig nicht zur Codierung des Kabelbaums passt, brennt die ABS Leuchte ebenfalls (System abgeschaltet) und ein entsprechender Fehler ist im Stg hinterlegt und lässt sich auch nicht löschen bis beide Codierungen zueinander passen.
Das mit der Codierung, was Jens hier geschrieben hat, ist genau das, was ich gemeint habe, als ich gestern geschrieben habe:

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Sondern: Bei der Werkstatt in Erfahrung bringen, welcher Diagnose-Fehler genau beim Auslesen der derzeitigen Konstellation angezeigt wird. Ich habe den Gedanken im Kopf, dass es mit der Codierung des Steuergerätes zu tun haben könnte, die sich im Laufe der Produktionszeit dieses ABS im Golf 3 geändert hat.
Ich sehe bei Dir keine schlechten Aussichten, dass das die Ursache (oder zumindest ein Teil davon) des aktuellen Problems ist: Die im Steuergerät 3A0 907 379 D programmierte Codierung passt nicht zur Codierung, die der ABS Kabelstrang verlangt. Deshalb der Fehler. Wenn es daran liegt, kannst Du das mit minmalem Aufwand dadurch in Ordnung bringen, dass Du passende Codierung in das Steuergerät einprogrammierst. Die aktuell vorhandene Codierung kann man leicht aus dem Steuergerät auslesen. Abgesehen davon ist es so, dass im Fehlerspeicher ein Felher abgelegt wird, wenn die Codierung nicht stimmt. Deshalb mein dringender Vorschlag von gestern, den abgelegten Fehler vom VW-Betrieb detailliert zu erfragen.


Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
Weitere Frage:
Wie oben erwähnt leuchtet nun auch die Handbremskontrolleuchte.
Diese leuchtet laut BDA bei betätigter Handbremse und bei zu wenig Bremsflüssigkeit im Ausgleichsbehälter.
Sind das die einzigen Funktionen oder leuchtet die ebenfalls wenn etwas mit dem ABS nicht stimmt?
Das ist immer auch dann der Fall, wenn ein Fehler der EBV (= Elektronische Bremskarftverteilung) erkannt wurde. Wurde teilweise schon von anderen beantwortet.

Freundliche Grüße
Teletubby

Geändert von Teletubby (12.11.2019 um 14:17 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
MrFulton (12.11.2019)
Alt 12.11.2019, 23:45 #27
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.10.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
MrFulton MrFulton ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 20.10.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Ich habe vorhin nochmal Rücksprache mit meiner Partnerin gehalten, die war ja zum Auslesen (ich hatte in dem Moment keine Zeit) und berichtete mir bereits gestern in Kurzform, nun hatten wir uns nochmal genau drüber unterhalten.

Sie war erst bei einer freien Werkstatt am Ort, da sie da privat sowieso in anderer Angelegenheit hin musste. Dort erwähnte sie die Problematik und es wurde "mal fix" ausgelesen.
Dort kam der Fehler bzgl. falscher Drehzahlinformationen, also der Fehler, den Mustang hier so gut beschreibt:

Zitat:
Zitat von mustang80 Beitrag anzeigen
wenn die abs lampe in kombination mit der handbremskontrollleuchte brennt heißt das, dass die ebv = elektronische bremskraftverteilung abgeschaltet ist. Meistens weil die drehzahlinformation über eine ganze achse (va oder ha) fehlt. Dann kann die bremskraftverteilung nicht arbeiten und schaltet aus sicherheitsgründen ab.
Der fehlerspeicher gibt aufschluss darüber.
Dieser Fehler wurde dann dort gelöscht. Weiter auf das ABS-Steuergerät kamen sie dort aber nicht, sie müsse dann besser zu VW direkt um weiteres auslesen zu lassen.

Bei der VW-Niederlassung war dann kein Fehler mehr hinterlegt, er wurde ja kurz vorher von der freien Werkstatt gelöscht und die Fahrstrecke zwischen freier Werkstatt u. VW beträgt max. 4Km

Bei VW sagte man nun, das die Codierung des ABS-Steuergeräts falsch sei. Ihr Cabrio hat ein "E" in der Fahrgestellnummer, das Steuergerät stammt aus einem mit einem "H" in der Fgst.Nr. - deshalb funktioniere das nicht und eine Umcodierung könne man nicht machen. Hier weiß ich halt nicht was die dort damit meinten, also ob nur sie es nicht können weil sie keine Ahnung haben, oder das man es generell nicht umcodieren kann (was eurer Aussage nach ja aber eben doch möglich ist?)

OK, es liegt also definitiv an der Codierung. Wie kann man die nun ändern?

Zitat:
Zitat von mustang80 Beitrag anzeigen
Das mark 20 abs stg. Muss nicht angelernt werden. Es gibt im stecker des abs stg eine kabelbrücke, die eine codierung ist. Diese codierung ist auch in der software des stg hinterlegt. Wenn die codierung des stg. Softwareseitig nicht zur codierung des kabelbaums passt, brennt die abs leuchte ebenfalls (system abgeschaltet) und ein entsprechender fehler ist im stg hinterlegt und lässt sich auch nicht löschen bis beide codierungen zueinander passen.
"Kabelbrücke" liest sich erstmal recht simpel.... Muß man die Kabelbrücke ändern oder das Steuergerät softwareseitig anpassen? Wenn ja wie, bzw. wer macht das? Das ortsansässige VW-Autohaus ja anscheinend nicht....

Gruß
Andreas
MrFulton ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 08:10 #28
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.348
Abgegebene Danke: 1.703
Erhielt 5.729 Danke für 4.188 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.348
Abgegebene Danke: 1.703
Erhielt 5.729 Danke für 4.188 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
Bei VW sagte man nun, das die Codierung des ABS-Steuergeräts falsch sei.
Das ist gut möglich. So etwas habe ich ja auch schon vermutet.


Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
Ihr Cabrio hat ein "E" in der Fahrgestellnummer, das Steuergerät stammt aus einem mit einem "H" in der Fgst.Nr. - deshalb funktioniere das nicht und eine Umcodierung könne man nicht machen.
Das ist Quatsch. Totaler Quatsch.

Alle Cabrios haben ein E in der Fahrgestellnummer (WVWZZZ1EZ...), alle normalen Golf 3 haben an dieser Stelle ein H (WVWZZZ1HZ...). Soweit ist das richtig, was die Werkstatt gesagt hat. Es gibt aber kein einziges Teil des ABS Mark 20, das exklusiv beim Cabrio oder beim normalen Golf 3 verbaut wurde. Auch nicht das Steuergerät. Oder um es ganz einfach zu sagen: Alle Teile des Mark 20 ABS sind bei gleichem Baujahr identisch zwischen Cabrio und normalem Golf 3.


Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
...und eine Umcodierung könne man nicht machen.
Klar geht das. Es ist sogar so, dass neue Steuergeräte aus dem Ersatzteillager uncodiert sind. Nach dem Einbau in ein Fahrzeug müssen sie entsprechend codiert werden. Das ist Aufgabe der Werkstatt, die sie eingebaut haben. Voraussetzung: Prinzipielle Datenkommunikation mit dem Stuergerät ist möglich. Wenn es aber möglich war, Fehler zu löschen, scheint diese Bedingung gegeben zu sein.

Darüber hinaus ist es so: Wenn der Fehler "Falsche Codierung" abgelegt ist und wenn man diesen Fehler löscht, wird er beim nächsten Einschalten der Zündung sofort wieder abgelegt, wenn die Codierung bis dahin nicht berichtigt worden ist.


Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
Hier weiß ich halt nicht was die dort damit meinten, also ob nur sie es nicht können weil sie keine Ahnung haben, oder das man es generell nicht umcodieren kann (was eurer Aussage nach ja aber eben doch möglich ist?
Ich glaube, die blicken das ganz einfach nicht.


Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
OK, es liegt also definitiv an der Codierung. Wie kann man die nun ändern?
Die bisherige Codierung erstmal auslesen. Ich vermute, dasd dort 03704 als Codierung gespeichert ist. Und dann die neue Codierung 03604 eingeben und speichern. Fehlerspeicher löschen, fertig. Ich sehe gute Aussichten, dass es dann funktioniert.


Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
"Kabelbrücke" liest sich erstmal recht simpel.... Muß man die Kabelbrücke ändern oder das Steuergerät softwareseitig anpassen?
Theoretisch geht beides. Ich würde aber auf jeden Fall die Codierung des Steuergerätes ändern = derjenigen anpassen, die der im Fahrzeug verlegte Kabelstrang verlangt. Denn das stellt sicher, dass das Steuergerät danach mit der zum Fahrzeug gehörenden Software arbeitet.


Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
Wenn ja wie, bzw. wer macht das? Das ortsansässige VW-Autohaus ja anscheinend nicht....
Du kannst damit gerne zu mir kommen. Zehn Minuten später wäre die Sache erledigt.

Trotzdem muss ich hier noch darauf hinweisen, dass der von mir beschriebene Lösungsweg auf Annahmen beruht. Deshalb kann ich bei derzeit vorhandenem Informationsstand (fehlende detaillierte Fehlernummern und -texte) nicht dafür garantieren, dass das so wirklich zum Erfolg führt.

Freundliche Grüße
Teletubby

Geändert von Teletubby (13.11.2019 um 08:22 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
MrFulton (13.11.2019)
Alt 13.11.2019, 09:11 #29
Benutzerbild von aam 90
Forenbibel
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.209
Abgegebene Danke: 121
Erhielt 528 Danke für 443 Beiträge
aam 90 aam 90 ist offline
Forenbibel
Benutzerbild von aam 90
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.209
Abgegebene Danke: 121
Erhielt 528 Danke für 443 Beiträge
Standard

Die Codierung hat ja auch etwas mit dem Regelverhalten zu tun. Eventuell meint das VW Autohaus ja auch nur das mit diese Codierung nur für normale Golf‘s geht und nicht für Cabrios.
aam 90 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 10:53 #30
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.390
Abgegebene Danke: 898
Erhielt 2.623 Danke für 2.199 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.390
Abgegebene Danke: 898
Erhielt 2.623 Danke für 2.199 Beiträge
Standard

Kann es sein, dass da das Entlastungsventil, das normal den Bremsdruck senkt, in offenem Zustand hängt?




wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 17:22 #31
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.10.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
MrFulton MrFulton ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 20.10.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Manfred, wir wohnen leider etwas weit auseinander (rund 300Km), trotzdem danke für das Angebot!

Also ich habe jetzt X VW-Vertragshändler in der Umgebung abtelefoniert und habe die fadenscheinigsten Aussagen bekommen.... Die einen wollen nicht, weil sie es nicht selber eingebaut haben, die anderen hätten für "sowas" frühestens Mitte Dezember einen Termin frei, beim nächsten ist man sich sicher das das bei einem Golf 3 sowieso nicht geht usw. usw.

In gut 50Km Entfernung habe ich nun ein VW-Autohaus gefunden, wo der Werkstattleiter offensichtlich voll in der Materie ist, selber Golf 3 fährt (ich konnts kaum glauben) und sich gerne der Sache annimmt. Dort haben sie auch das "alte" und das "neue" Auslesesystem (oder Software?) und der Mann wusste anscheinend soweit schonmal wovon er redet. Wir haben dort für Freitag einen Termin gemacht.

Es stellte sich nun aber die Frage ob ich die alte Codierung hätte.... Da die alte/originale ABS-Einheit ja nun ausgebaut ist, habe ich die nicht bzw. lässt sie sich ja auch nun nicht mal eben mehr auslesen.

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Die bisherige Codierung erstmal auslesen. Ich vermute, dasd dort 03704 als Codierung gespeichert ist. Und dann die neue Codierung 03604 eingeben und speichern. Fehlerspeicher löschen, fertig. Ich sehe gute Aussichten, dass es dann funktioniert.
Wenn ich das recht verstehe sagst du, das in dem jetzt eingebauten ABS-Block mit Steuergerät "3A0 907 379 D" die Codierung 03704 drin sein soll und die korrekte, zum Kabelstrang des Autos passende 03604 lautet, richtig? Also müsste der (hoffentlich) gute Mann 03604 als Codierung im Steuergerät hinterlegen u. speichern und dann sollten sich im besten Fall Steuergerät und der Rest des Autos vertragen....?

Ich hoffe ich habe das so richtig wiedergegeben.

Gruß
Andreas
MrFulton ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 17:45 #32
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.348
Abgegebene Danke: 1.703
Erhielt 5.729 Danke für 4.188 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.348
Abgegebene Danke: 1.703
Erhielt 5.729 Danke für 4.188 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
Es stellte sich nun aber die Frage ob ich die alte Codierung hätte.... Da die alte/originale ABS-Einheit ja nun ausgebaut ist, habe ich die nicht bzw. lässt sie sich ja auch nun nicht mal eben mehr auslesen.
Es gibt für das ABS Mark 20 im Golf 3 nur zwei Codierungen für das ABS Steuergerät: 03604 und 03704. Der Wechsel von der erstgenannten zur zweiten war im Juli des Jahres 1996. Bei Bedarf für Deinen VW-Betrieb nachzulesen im originalen VW Reparaturleitfaden "Golf 1992 >, Vento 1992 >, Heft Fahrwerk Eigendiagnose, Ausgabe 01.1997" unter Punkt 01-125.


Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
Wenn ich das recht verstehe sagst du, das in dem jetzt eingebauten ABS-Block mit Steuergerät "3A0 907 379 D" die Codierung 03704 drin sein soll...
Weil ich nicht hellsehen kann, kann ich das nur vermuten. Die Umstände sprechen dafür.


Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
...und die korrekte, zum Kabelstrang des Autos passende 03604 lautet, richtig?
Das ist ziemlich sicher so. Denn zu den Zeiten, als das Steuergerät 3A0 907 379 verbaut wurde, gab es nur die eine Codierung 03604.


Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
Also müsste der (hoffentlich) gute Mann 03604 als Codierung im Steuergerät hinterlegen u. speichern und dann sollten sich im besten Fall Steuergerät und der Rest des Autos vertragen....?
Das wäre auf jeden Fall mein nächster Schritt. Die aktuell eingegebene Codierung wird übrigens (z.B. neben der VW Teilenummer) mit angezeigt, sobald das Diagnosegerät Kontakt mit dem Steuergerät aufgenommen hat. Man muss sich zum Anzeigen also nicht extra durch ein Menü durcharbeiten.
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
MrFulton (13.11.2019)
Alt 14.11.2019, 22:02 #33
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.10.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
MrFulton MrFulton ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 20.10.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Ein neues Kapitel im ABS-Märchen....

Ich war heute nochmal beim ortsansässigen VW-Autohaus. Ich dachte mir, ich frage da mal nach nem Ausdruck des Ausleseergebnisses vom Montag um beim morgigen Termin im gut 50Km entfernten VW-Haus neben den hier von euch so reichhaltig erbrachten Daten mit so vielen Infos wie möglich "bewaffnet" zu sein - schadet ja nicht...

Dort geriet ich heute an einen Mitarbeiter, der im Gegensatz zu anderen sehr bemüht war. Einen Ausdruck von Anfang d. Woche bekommt er jetzt aus dem Gerät evtl. nicht mehr raus, aber wir können ja nochmal schnell auslesen, kein Problem, machen wir jetzt gleich.

Ich habe ihm nochmal die ganze Litanei, beginnend in der Steinzeit, von A-Z geschildert und auch auf die (vermutlich) falsche Codierung des nun verbauten Steuergeräts hingewiesen. Zu meinem erstaunen nickte er verständlich und meinte, die Codierung könne man ja ändern....
Oh....ähhhh.... sieh an.... das sagt der so locker-flockig... unglaublich....

Beim Auslesen mit VCDS ergab sich: "01044-Steuergerät falsch codiert"

Lange Rede, kurzer Sinn: Es wurden beide in Frage kommende Codierungen ausprobiert, Ergebnis jeweils:"01044-Steuergerät falsch codiert"

Dann zauberte er noch "ODIS" aus dem Hut, eine Online-Diagnose (euch sicherlich ein Begriff) die aber etwas dauern könne. Laut Protokoll 67 Minuten, mit dem Ergebnis:
"VAG01044: Steuergerät falsch codiert
Fehlerart: statisch"

Abschließend meinte der Mitarbeiter, das er persönlich somit auf einen Defekt des Steuergerätes tippen würde....

Tja und nun...?

Ich werde mich jetzt nochmal nach einer von den Nummern her exakt passenden ABS-Einheit in den Kleinanzeigen umsehen. Vielleicht findet sich da was und die Kuh kommt dann somit hoffentlich vom Eis. Was schlaueres fällt zumindest mir da jetzt erstmal nicht ein

Gruß
Andreas

Edit: Oder macht es evtl. noch Sinn sich der erwähnten Kabelbrücke zuzuwenden? Wenn ja, wie?

Geändert von MrFulton (14.11.2019 um 22:06 Uhr)
MrFulton ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.11.2019, 22:43 #34
Benutzerbild von Mustang80
16V
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.908
Abgegebene Danke: 408
Erhielt 1.038 Danke für 831 Beiträge
Mustang80 Mustang80 ist offline
16V
Benutzerbild von Mustang80
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.908
Abgegebene Danke: 408
Erhielt 1.038 Danke für 831 Beiträge
Standard

Weiß nicht obs schon vorgeschlagen wurde aber hast du mal dein altes Steuergerät vom Hydraulblock abgeschraubt und dan den neuen Hydraulikblock dran? Der Defekt lag doch im Hydraulikblock und nicht am Abs Stg wenn ichs richtig in Erinnerung habe?
Mustang80 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.11.2019, 23:14 #35
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.10.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
MrFulton MrFulton ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 20.10.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Ja, den Gedanken hatte ich schon und auch hier nach gefragt.

Manfred/Teletubby schrieb aber, das das sehr wahrscheinlich nicht funktionieren wird bzw. er von abrät, daher habe ich den Gedanken nicht weiter verfolgt.

Hast du da andere Erfahrungen gemacht? Also das es funktioniert?

Gruß
Andreas
MrFulton ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.11.2019, 23:59 #36
Benutzerbild von Mustang80
16V
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.908
Abgegebene Danke: 408
Erhielt 1.038 Danke für 831 Beiträge
Mustang80 Mustang80 ist offline
16V
Benutzerbild von Mustang80
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.908
Abgegebene Danke: 408
Erhielt 1.038 Danke für 831 Beiträge
Standard

Ich wüsste nicht, weshalb es nicht funktionieren soll. Ich gehe eigentlich auch davon aus, dass die Hydraulikblöcke identisch sind und nur die ABS Stg. andere Codierungen haben was die EBV angeht wegen anderen Bremsdimensionen je Motorisierung.
Das ist aber reine Mutmaßung meinerseits.

Ich würde es an deiner Stelle einfach probieren. Was hast du zu verlieren?
Ein Problem könnten aber die kleinen Schrauben werden, mit denen das Stg am Block befestigt ist. Die gammeln gerne in den Gewinden des Hydraulikblocks fest und es gibt sie nicht einzeln.
Mustang80 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 15.11.2019, 09:39 #37
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.348
Abgegebene Danke: 1.703
Erhielt 5.729 Danke für 4.188 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.348
Abgegebene Danke: 1.703
Erhielt 5.729 Danke für 4.188 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Weiß nicht obs schon vorgeschlagen wurde aber hast du mal dein altes Steuergerät vom Hydraulblock abgeschraubt und dan den neuen Hydraulikblock dran? Der Defekt lag doch im Hydraulikblock und nicht am Abs Stg wenn ichs richtig in Erinnerung habe?
Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
Manfred/Teletubby schrieb aber, das das sehr wahrscheinlich nicht funktionieren wird bzw. er von abrät, daher habe ich den Gedanken nicht weiter verfolgt.

Hast du da andere Erfahrungen gemacht? Also das es funktioniert?
Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Ich wüsste nicht, weshalb es nicht funktionieren soll. Ich gehe eigentlich auch davon aus, dass die Hydraulikblöcke identisch sind und nur die ABS Stg. andere Codierungen haben was die EBV angeht wegen anderen Bremsdimensionen je Motorisierung.
Das ist aber reine Mutmaßung meinerseits.

Ich würde es an deiner Stelle einfach probieren. Was hast du zu verlieren?
Ein Problem könnten aber die kleinen Schrauben werden, mit denen das Stg am Block befestigt ist. Die gammeln gerne in den Gewinden des Hydraulikblocks fest und es gibt sie nicht einzeln.
Ich würde das nicht machen. Und zwar deshalb nicht, weil laut Teileliste zum Änderungszeitpunkt im Juli 1996 sowohl der ABS Hydraulikblock geändert wurde als auch das Steuergerät. Beide in einer Weise, dass jeweils beide Versionen nicht gegeneinander austauschbar sind.

Es kann z.B. sein, dass an den Magnetventilen der Hydraulikeinheit etwas geändert wurde, was auch andere Spulen und/oder eine andere Ansteuerung seitens des Steuergerätes erfordert.

Selbst wenn jetzt nach dem Tausch des Steuergerätes in 3A0 907 379 bei der Diagnose kein Fehler angezeigt würde, würde das noch nicht automatisch bedeuten, dass das Antiblockiersystem im Bedarfsfall auch richtig regeln würde, vielleicht auch gar nicht. Denn für Selbsttest und Diagnose werden nur die Gleichstrom-Widerstände der Ventilspulen erfasst, sonst nichts.

Weil sich das alles im Bereich der Betriebsbremse abspielt, würde ich derartige Experimente nicht machen, wenn sich schon über die Teileliste Anhaltspunkte dafür ergeben, dass das nicht bzw. nicht richtig funktionieren könnte.

Geändert von Teletubby (15.11.2019 um 09:45 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
MrFulton (15.11.2019)
Alt 21.11.2019, 20:08 #38
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.10.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
MrFulton MrFulton ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 20.10.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

HalliHallo,

um meine Suche nach einem passenden Gebrauchtteil auszuweiten frage ich mich gerade, ob die ABS-Einheiten von z.B. Polo 6N und Passat 35i aus den gleichen Baujahren auch passen?

Identische Teilenummern der Steuergeräte und Pumpen/Blöcke natürlich vorausgesetzt - trotzdem will ich keinen Fehler machen - nicht das z.B. die Bremskraftverteilung oder ABS-Ansprechverhalten o.ä. in den "Nicht-Golfs" anders programmiert sind... Oder das sich z.B. ein Passat-Steuergerät nicht mit dem Golf-Kabelstrang verträgt (trotz identischer Stecker und bei gleicher Steuergerätenummer wohl(?) auch gleicher Codierung)....

Weiß das jemand, kann mir da jemand helfen?

Weitere Frage:
Ich habe eine von den Nummern her exakt passende ABS-Einheit gefunden. Allerdings wurde die bereits 2015 ausgebaut und seitdem samt enthaltener Bremsflüssigkeit mit verschlossenen/zugekniffenen Bremsleitungsstummeln gelagert. Ist eurer Meinung nach die Lagerzeit eher unerheblich oder würdet ihr "gefühlt" (ich weiß, das kann man nicht 100%ig wissen) mit diesem Hintergrundwissen der ca. 5-jährigen Lagerzeit eher Abstand von dem Teil nehmen?

Gruß
Andreas

Geändert von MrFulton (21.11.2019 um 20:17 Uhr)
MrFulton ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 22.11.2019, 08:42 #39
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.348
Abgegebene Danke: 1.703
Erhielt 5.729 Danke für 4.188 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.348
Abgegebene Danke: 1.703
Erhielt 5.729 Danke für 4.188 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
Beim Auslesen mit VCDS ergab sich: "01044-Steuergerät falsch codiert"

Lange Rede, kurzer Sinn: Es wurden beide in Frage kommende Codierungen ausprobiert, Ergebnis jeweils:"01044-Steuergerät falsch codiert"

Dann zauberte er noch "ODIS" aus dem Hut, eine Online-Diagnose (euch sicherlich ein Begriff) die aber etwas dauern könne. Laut Protokoll 67 Minuten, mit dem Ergebnis:
"VAG01044: Steuergerät falsch codiert
Fehlerart: statisch"
Ich würde erstmal mit einem Multimeter im Ohmbereich testen, zwischen welchen Steckerpins des 25-poligen Anschlusssteckers zum Steuergerät die Codierbrücke ist:

Die Brücke zwischen den Pins 15 und 21 erfordert die Codierung 03604

Die Brücke zwischen den Pins 7 und 22 erfordert die Codierung 03704

Eine von beiden muss es sein.


Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
Abschließend meinte der Mitarbeiter, das er persönlich somit auf einen Defekt des Steuergerätes tippen würde....
Das ist möglich, aber nicht wahrscheinlich.


Zitat:
Zitat von MrFulton Beitrag anzeigen
Ich werde mich jetzt nochmal nach einer von den Nummern her exakt passenden ABS-Einheit in den Kleinanzeigen umsehen.
Falls es wirklich am Steuergerät liegen sollte, reicht es aus, das Steuergerät allein zu tauschen, aber wieder ein 3A0 907 379 D einzubauen. Dann kannst Du den Hydraulikblock eingebaut lassen und hast die ganze Arbeit mit den Bremsleitungen und Entlüften gespart. Bei gängigen Schrauben ist es möglich, das Steuergerät bei eingebauter Hydraulikeinheit aus- und wieder einzubauen. Das ist zwar keine ganz angenehme Arbeit, geht aber.

Ein Ersatz-Steuergerät 3A0 907 379 D kann von jedem beliebigen VW-Fahrzeug sein.

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 22.11.2019, 14:45 #40
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.10.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
MrFulton MrFulton ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 20.10.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Ich würde erstmal mit einem Multimeter im Ohmbereich testen, zwischen welchen Steckerpins des 25-poligen Anschlusssteckers zum Steuergerät die Codierbrücke ist:

Die Brücke zwischen den Pins 15 und 21 erfordert die Codierung 03604

Die Brücke zwischen den Pins 7 und 22 erfordert die Codierung 03704

Eine von beiden muss es sein.
OK, wie ist denn die Pinbelegung am Stecker? Wo ist Pin 1 und liegt Pin 2 dann darunter oder daneben?
Also z.B.

1 2
3 4
5 6
usw.

oder:
1 5
2 6
3 usw.
4

Oder sind die Pinnummern am Stecker wohlmöglich aufgedruckt?

Und zum Verständnis: Mit Kabelbrücke ist auch tatsächlich eine physische Kabelbrücke gemeint die beide Pins verbindet und ich somit zwischen den Pins Durchgang bzw. Null Ohm Widerstand haben muß, richtig?



Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Das ist möglich, aber nicht wahrscheinlich.
Woran könnte es deiner Meinung nach sonst liegen wenn beide in Frage kommenden Codierungen ausprobiert wurden und keine funktioniert?


Und wie ist die Meinung bzgl. der ca. 5 Jahre eingelagerten ABS-Einheit?

Gruß
Andreas






MrFulton ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umrüstung: Regensensor m. Innenspiegel autom. abblendend Tornado Anleitungen Tutorials 0 29.11.2014 14:49
Klammer für ABS leitung Befestigen am Gewinde Fahrwerk SOX Werkstatt 1 28.05.2009 19:33
Frage zu ABS Block Tdiler2 Werkstatt 6 25.03.2007 19:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:32 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt