Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 08.10.2019, 06:25 #61
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.260
Abgegebene Danke: 1.693
Erhielt 5.686 Danke für 4.155 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.260
Abgegebene Danke: 1.693
Erhielt 5.686 Danke für 4.155 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Atakpame Beitrag anzeigen
Abschließend noch ein Foto von zwei Leitungen, die unter dem Hauptbremszylinder erscheinen und dann unter der Batterie verschwinden. Die sind sowas von verrostet, sieht aus wie in Chernobyl oder auf der Titanic. Was sind das für Leitungen?
Wenn ich diese beiden Leitungen sehe, dann denke ich: Trete das Auto in die Tonne, so schnell es geht.

Das sind Hydraulikleitungen der Servolenkung, die bei Golf 3 Fahrzeugen häufig stark rosten. Irgendwann werden sie undicht, und dann spritzt das Hydrauliköl (Druck 90 bar) raus. Mit unangenehmen Folgen mehrerer Arten. Das hat es schon mehrfach gegeben.

Auf dem Foto kann man daneben eine Bremsleitung sehen, die auch nicht besser aussieht.

Ich würde mit so einem Auto nicht mehr fahren. Keinen Meter mehr.

Freundliche Grüße
Teletubby

Geändert von Teletubby (08.10.2019 um 06:32 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
Christian Lammers (08.10.2019)
Alt 08.10.2019, 10:04 #62
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.09.2019
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
Atakpame Atakpame ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 18.09.2019
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Hallo!
Wenn ich diese beiden Leitungen sehe, dann denke ich: Trete das Auto in die Tonne, so schnell es geht.

Das sind Hydraulikleitungen der Servolenkung, die bei Golf 3 Fahrzeugen häufig stark rosten. Irgendwann werden sie undicht, und dann spritzt das Hydrauliköl (Druck 90 bar) raus. Mit unangenehmen Folgen mehrerer Arten. Das hat es schon mehrfach gegeben.

Auf dem Foto kann man daneben eine Bremsleitung sehen, die auch nicht besser aussieht.

Ich würde mit so einem Auto nicht mehr fahren. Keinen Meter mehr.

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby,
Das Auto hat noch bis Dezember 2020 TÜV, der Prüfer spricht seit vier Jahren von der Servolenkung. Sie würde irgendwann undicht werden, aber es hält immer noch.
Wenn die Leitung leckt, dann fällt die Servolenkung aus, dann wird es schwer zu lenken, aber da der Druck langsam abfällt, merke ich das.
Wenn die Bremsleitung leckt wird er Pedalweg länger und die Leuchte im Armaturenbrett würde angehen. So ist es auch gewesen als ein Bremszylinder in der Trommel undicht wurde.
Ich muss halt aufpassen, aber das tue ich sowieso.

Das Auto muss eigentlich nur noch ein paar Monate halten.

Also, heute morgen startet er gar nicht mehr. Was kann das sein? Zündspule? Benzinpumpe?

Geändert von Atakpame (08.10.2019 um 10:07 Uhr)
Atakpame ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 18:54 #63
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.260
Abgegebene Danke: 1.693
Erhielt 5.686 Danke für 4.155 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.260
Abgegebene Danke: 1.693
Erhielt 5.686 Danke für 4.155 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Atakpame Beitrag anzeigen
Wenn die Leitung leckt, dann fällt die Servolenkung aus, dann wird es schwer zu lenken, aber da der Druck langsam abfällt, merke ich das.
Da hast Du aber etwas ganz Wichtiges vergessen: Eine Hydraulikölsauerei auf der Straße, die für andere Verkehrsteilnehmer und speziell Zweiradfahrer zur tödlichen Gefahr werden kann.

Du hast es nicht erwähnt. Ist es Dir egal?


Zitat:
Zitat von Atakpame Beitrag anzeigen
Wenn die Bremsleitung leckt wird er Pedalweg länger und die Leuchte im Armaturenbrett würde angehen. So ist es auch gewesen als ein Bremszylinder in der Trommel undicht wurde.
Auch hier fehlt etwas ganz Wichtiges: Du hast nur noch eine erheblich reduzierte Bremswirkung, weil die zwei Räder eines undichten Bremskreises nur noch eine reduzierte oder gar keine Bremswirkung mehr haben. Dadurch verlängert sich der Bremsweg erheblich, und das Halten der Spur wird beim Bremsen durch die diagonal angelegten Bremskreise schwieriger.

Geändert von Teletubby (08.10.2019 um 18:55 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 21:31 #64
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.09.2019
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
Atakpame Atakpame ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 18.09.2019
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Da hast Du aber etwas ganz Wichtiges vergessen: Eine Hydraulikölsauerei auf der Straße, die für andere Verkehrsteilnehmer und speziell Zweiradfahrer zur tödlichen Gefahr werden kann.

Du hast es nicht erwähnt. Ist es Dir egal?




Auch hier fehlt etwas ganz Wichtiges: Du hast nur noch eine erheblich reduzierte Bremswirkung, weil die zwei Räder eines undichten Bremskreises nur noch eine reduzierte oder gar keine Bremswirkung mehr haben. Dadurch verlängert sich der Bremsweg erheblich, und das Halten der Spur wird beim Bremsen durch die diagonal angelegten Bremskreise schwieriger.
Ich fahre mehr kilometer mit dem Fahrrad als mit dem Auto, 130km die Woche um genau zu sein. Ich benutze das Auto eigentlich nur um in die Berge zu kommen. Ich fahre auch nicth in der Stadt, weil das sinnlos ist.
Mir ist die Sicherheit der Fahrradfahrer sehr wichtig, zumal die Leute hier nicht sonderlich aufpassen. Öl auf der Straße ist mir nicht egal. Wenn das passiert, würden sich das langsam bemerkbar machen. Ich gucke jedes mal in den Motorraum bevor ich losfahre.
Das Auto wurde vom französischen TÜV noch im Dezember 2018 für fahrtauglich befunden, da sah es im Motorraum genau so aus wie jetzt. Die Leitung sieht wie gesagt seit Jahren so aus. Sie kann morgen undicht werden, aber sie kann noch Jahre lang halten. Wenn die 90 bar aushalten soll, kann ich mir nur vorstellen wie stark die Wanddicke sein muss.

Wie gesagt, ein Bremsleck würde rechtzeitig angezeigt werden, so wie das letzte mal auch. Und ich prüfe schließlich vor jeder Fahrt die "Wolke", eben weil das Auto in diesem Zustand ist.

Hier in Frankreich fahren Autos in viel schlechterem Zusand noch rum. Ich arbeite in Afrika und weiß genau wo solche Autos trotz aller Mängel landen und wie lange sie noch fahren.

Geändert von Atakpame (08.10.2019 um 22:23 Uhr)
Atakpame ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.10.2019, 15:57 #65
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.09.2019
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
Atakpame Atakpame ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 18.09.2019
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
Standard

Na, hat keiner einen Rat, warum der Motor nicht mehr anspringt?
Die Widerstände an der Zündspule sind alle in Ordnung.
Die Benzinpumpe gluckert kurz, wenn ich die Zündung anmache.
Trotzdem springt er nicht an, Anlasser läuft.
Atakpame ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt Gestern, 14:24 #66
Benutzerbild von Uups
Golfumbauplaner
 
Registriert seit: 02.08.2005
Beiträge: 336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Uups Uups ist offline
Golfumbauplaner
Benutzerbild von Uups
 
Registriert seit: 02.08.2005
Beiträge: 336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Standard

Die muß wieder anlaufen, wenn der Anlasser den Motor durchdreht. Hast du Zündfunken? Die Pumpe wird per Relais vom Motorsteuergerät geschaltet, wenn das Signal vom Hallgeber kommt.
Uups ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt Gestern, 19:55 #67
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.09.2019
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
Atakpame Atakpame ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 18.09.2019
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Uups Beitrag anzeigen
Die muß wieder anlaufen, wenn der Anlasser den Motor durchdreht. Hast du Zündfunken? Die Pumpe wird per Relais vom Motorsteuergerät geschaltet, wenn das Signal vom Hallgeber kommt.
Ich habe zwei Zündkerzen geprüft und einen Funken beobachtet.

Ist es normal, dass der Motor bei all den Startversuchen nicht nach Beznin riecht? Ich habe auch die Kappe von der Jetronic abgemacht und den Anlasser betätigt, Es riecht nicht nach Benzin und es scheint nichts aus der Einspritzdüse rauszukommen.

Aber ich höre es kurz in Tank blubbern, wenn ich die Zündung anmache.


Atakpame ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
benzingeruch, bremskraftverstärkern, hallgeber, lambdasonde, unterdruckschlauch

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Motor] Stottert wenn warm und Motor geht aus Chester67 Werkstatt 0 27.12.2012 21:43
Motor stottert wenn Auto warm wird... P9RN9 Werkstatt 7 22.07.2010 15:44
golf 3 BJ:93 1,8l 90ps ABS stottert wenn warm ChaosKrieger Werkstatt 39 16.03.2010 20:29
[Motor] AFT Lüftung wird nicht warm vwgolfer84 Werkstatt 2 16.03.2010 19:04
Golf3 Motor,wenn warm, stottert und "veschluckt" sich Molle Werkstatt 15 22.01.2008 19:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:43 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt