Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 23.05.2019, 20:31 #1
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 13.02.2018
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
TZR-Fahrer TZR-Fahrer ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 13.02.2018
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Unglücklich AAM ruckelte bei Halb-/Vollgas und springt nun nicht mehr an

Gude,

ich fuhr und würde gerne wieder meinen Golf 3 1.8 75PS AAM fahren, aber leider springt er nun gar nicht mehr an.
Fangen wir vor 4 Wochen an. Ab und zu verschluckte/stotterte er sobald ich mehr als nur leicht auf das Gaspedal ging. War dann so, dass er nicht durchgezündet hat, dementsprechend auch keine Leistung gehabt in den Momenten. Generell hatte ich das Gefühl er hat weniger Leistung als vorher. Beim Anfahren musste ich immer erst die Drehzahl erhöhen (langsam!) bevor ich losfahren konnte ohne dass er rumbockt. Das Problem trat anfangs nur bei ca. jeder zweiten Fahrt auf, später dann häufiger, ja sogar während der Fahrt ging er aus. Um ihn dann wieder zu starten musse ich ca 7-10sek orgeln bis er sich wieder fing. Verändert wurde in dieser Zeit zunächst nichts, gerade deswegen wundert es mich, dass er (wetterunabhängig!) manchmal 2 Tage am Stück ganz OHNE PROBLEME funktionierte.
Ich war just am Zündverteilerfinger und -kappe "reparieren" (mit Kontaktspray, ist mir dann später auch gekommen wie doof das war..), da bog der gelbe Engel in meine Straße. Er meinte Zündverteilerfinger und -kappe neu holen und wechseln, nebenbei sei auch der Vergaserflansch gerissen. Teile hab ich besorgt und eingebaut. Lief wieder besser, aber das Problem bestand immernoch. Zündspule ist relativ neu, das kabel zum Zündverteiler auch (Widerstand gemessen, o.k.). Zündkabel zu den kerzen hatten alle keinen messbaren Widerstand, Messfehler?
Am Dienstag bin ich (nachdem es Sonntag und Montag perfekt lief) letztendlich liegen geblieben, weil ich durch die vielen Startversuche keinen Saft mehr in der Batterie hatte. Nun stand ich da, ADAC gerufen und zusammen mit einem Polen versucht den Fehler zu finden.
Als der ADAC dann kam hat er ein paar Dinge gemessen, irgendwo verliere ich ein bisschen Strom. Benzin kommt an. Sicherungen waren o.k. (auch jetzt noch). Er hat mich überbrückt und wir haben versucht zu starten, haben an Kabeln gerüttelt etc. Einmal (anderthalb Mal) ist er sogar wieder angesprungen und auch für 30 sek gut gelaufen. Dann ganz plötzlich ausgegangen und seit dem ist Ruhe im Motorraum. Verdacht auf Kabelbruch in der Motorelektronik.
Den Kabelbaum habe ich ausgebaut, gesäubert und überprüft, waren 1 Kabelbruch und mehrere Isolierungen hinüber. Habe mit 2 Stoßverbindern und viel Isoband den Kabelbaum geflickt und durchgemessen, alles gut. Wieder eingebaut aber er startet immer noch nicht.

Temperatursensor kam glaube ich auch mal neu, Lambdasonde bekomme ich nicht ausgebaut (was soll's auch bringen?), Bremsröhrchen sind an einer Plasikhalterung korodiert, aber sollten(!) dicht sein, Krümmer ist etwas undicht, GALA Kabel oder Tachometer hat mal einen Kurzen vom falsch angeschlossenen Radio bekommen, Geschw.messer und Km-zähler gehen deswegen (schon ewig) nicht.

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen zu erwähnen, bin für jede Hilfe dankbar

Die linke zum Gruß!


TZR-Fahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 22:08 #2
Benutzerbild von Christian Lammers
Modifizierer
 
Registriert seit: 15.10.2014
Beiträge: 175
Abgegebene Danke: 53
Erhielt 49 Danke für 40 Beiträge
Christian Lammers Christian Lammers ist offline
Modifizierer
Benutzerbild von Christian Lammers
 
Registriert seit: 15.10.2014
Beiträge: 175
Abgegebene Danke: 53
Erhielt 49 Danke für 40 Beiträge
Standard

Bei allen Arbeiten die bislang an dem Auto gemacht wurden, um den/die Fehler zu finden, wurde denn auch mal der Fehlerspeicher vom Motorsteuergerät ausgelesen? Gerade Kabelbrüche und sonstige Fehlerquellen würden dort angezeigt werden und man erspart sich dieses "Stochern" im Dunkeln. Damit wäre ich angefangen bzw. würde es jetzt schleunigst nachholen.
Christian Lammers ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 11:24 #3
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2018
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
TZR-Fahrer TZR-Fahrer ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 13.02.2018
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Problem wurde gelöst, es war tatsächlich nur die Zündspule, obwohl diese erst vor einem Jahr neu von Beru eingebaut wurde.


TZR-Fahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
aam, fehlzã¼ndung, motorelektronik

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
aam springt nicht an dj andy Werkstatt 22 09.01.2018 08:11
Golf 3 AAM Springt nicht an Strotmann Werkstatt 17 14.10.2013 09:38
Golf 1.8 AAM springt net an ? goof Werkstatt 3 16.04.2010 00:50
AAM - Motor springt nicht mehr an Silberling17 Werkstatt 2 07.12.2008 15:26
AAM springt ab und zu nicht an!!! gustavgansss Werkstatt 5 30.01.2008 10:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:38 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt