Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 25.10.2018, 23:54 #1
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.10.2018
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
lino_v28 lino_v28 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.10.2018
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard Vibrieren im Innenraum im Stand

Guten Abend Leute,

ich bin erst neu hier, werde mich noch die Tage vorstellen im Willkommen-Forum

Aber natürlich habe ich ein Problem/Frage, weswegen ich nun hier bin und das ganze eintippe.

Mein Golf3, ein 1.9 Tdi mit 90ps, Baujahr 1996,

vibriert im Stand extrem, also das Lenkkrad vibriert, gleichzeit das ganze amaturenbrett.... der macht das ganze eigentlich seit ich ihn habe, also ca. 2 Jahre.

Anfangs war das Auto nur als Alltagsauto geplant, von dem her war mir das anfangs egal.. aber mittlerweile total lieb gewonnen, zurecht gemacht und alles.. nun natürlich als Ziel dass der gute nahezu perfekt laufen soll...

ich habe selber schon dem vibrieren entgegenwirken wollen, dazu habe ich folgendes über die Monate ausgetauscht und versucht.

- komplett alle Motorlager getauscht
- Zahnriemen getauscht
- Keilriemen mit Spanner und Rolle getauscht (hatte stark gezappelt, nach tausch
aber immernoch das vibrieren vorhanden..)
- Amaturenbrett festgezogen, nachgezogen an den Haltepunkten nähe
steuergerät und pollenfilter (wurde miniminimal besser)
- Lenksäule an den Haltepunkten vom Fußraum aus festgezogen

Hatte alles leider nix gebracht, vibrieren ist immer noch da..

zur Info, der Motor selbst, wenn man im Stand schaut, scheint jetzt selbst nicht stark zu vibrieren, bzw er wankt nicht deutlich hin und her.
wenn ich im Stand auf ca 1100 Umdrehungen hochdrehe, ist das vibrieren weg.
Während der Fahrt ist auch nix zu spüren, auch nicht wenn ich in Neutral schalte und in der Leerlaufdrehzahl rolle, da ist alles ruhig.


Ich kann mir halt nicht vorstellen dass das schon immer so war bei einem 1.9Tdi, vorallem nicht, da meine Freundin einen afn fährt, der mega ruhig ist im Stand und ich auch schon andere 1Z gefahren bin, die das Symptom nicht hatten.

Kann bei Interesse auch mal ein Video bei YT hochladen und hier verlinken.

Wäre super wenn ihr Ideen habt, bzw Anregungen wie ich dem ganzen entegegen wirke!

Tut mir leid, falls ich das Thema falsch eingeordnet habe!



Geändert von lino_v28 (25.10.2018 um 23:56 Uhr)
lino_v28 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.10.2018, 00:47 #2
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Beiträge: 2.581
Abgegebene Danke: 972
Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge
MirKesBre MirKesBre ist offline
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Beiträge: 2.581
Abgegebene Danke: 972
Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge
Standard

Das ist wohl mehr oder weniger leider normal, durch das Alter und durch die Laufleistung des Autos wird das ganze natürlich noch verstärkt. Beim Golf 2 Diesel war das noch schlimmer.

Du könntest alles was klappert, z.B. das Armaturenbrett an allen Verschraubungen und Haltepunkten mit etwas Moosgummi, Schaumstoff etc. unterlegen.

Ggf. auch nochmal den korrekten und spannungsfreien Sitz des Motors kontrollieren. Es gibt auch eine vorgeschriebene Reihenfolge, welche Punkte in welcher Reihenfolge festgeschraubt werden, diese weiß ich aber leider nicht mehr genau, aber hier oder mit Google sollte man es finden.
MirKesBre ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.10.2018, 08:18 #3
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.381
Abgegebene Danke: 1.542
Erhielt 5.162 Danke für 3.853 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.381
Abgegebene Danke: 1.542
Erhielt 5.162 Danke für 3.853 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von lino_v28 Beitrag anzeigen
ich habe selber schon dem vibrieren entgegenwirken wollen, dazu habe ich folgendes über die Monate ausgetauscht und versucht.

- komplett alle Motorlager getauscht
Was für Aggregatelager wurden denn verbaut?

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.10.2018, 08:44 #4
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.10.2018
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
lino_v28 lino_v28 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.10.2018
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Soweit ich mich erinnere Alle drei von der Marke Febi, hinten rechts ein hydrolager laut Beschreibung, hinten links ein normales und das Vordere weiß ich leider nicht und finde die Bestellung nicht mehr, ist schon länger her, den musste ich mal tauschen da der Motor hin und her gehüpft ist nach dem Rückwärts fahren
lino_v28 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.10.2018, 20:03 #5
Benutzerbild von Ov3rdos3d
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 02.05.2012
Beiträge: 1.461
Abgegebene Danke: 363
Erhielt 356 Danke für 296 Beiträge
Ov3rdos3d Ov3rdos3d ist offline
Forenabhängiger
Benutzerbild von Ov3rdos3d
 
Registriert seit: 02.05.2012
Beiträge: 1.461
Abgegebene Danke: 363
Erhielt 356 Danke für 296 Beiträge
Standard

Febi ist seit ein paar Jahren leider kein Garant mehr für Qualität =/

Gesendet von meinem Mi A1 mit Tapatalk
Ov3rdos3d ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.10.2018, 00:31 #6
Golfumbauplaner
 
Registriert seit: 22.06.2014
Beiträge: 339
Abgegebene Danke: 154
Erhielt 40 Danke für 34 Beiträge
Haetschi Haetschi ist offline
Golfumbauplaner
 
Registriert seit: 22.06.2014
Beiträge: 339
Abgegebene Danke: 154
Erhielt 40 Danke für 34 Beiträge
Standard

Kann Dir aus eigener Erfahrung sagen (Benziner AEX): alles gegen Febi getauscht (bzw. eines glaub ich war ein anderer Dritthersteller) -> Vibrationen. Es wurde etwas besser nachdem wir die Situation zu zweit "entspannt" haben (gelöst, am Motor gewackelt, angezogen), aber nur etwas. Die Festigkeit des Gummis ist entscheidend. Diese ist nicht mal bei meinem Febi Querlenker korrekt, das ist so entfernt vom Original dass man es durch rumwackeln mit der bloßen Hand merkt.

Lg

Stephan
Haetschi ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Haetschi für den nützlichen Beitrag:
lino_v28 (28.10.2018)
Alt 28.10.2018, 12:46 #7
Beginner
 
Registriert seit: 10.07.2018
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 13 Danke für 7 Beiträge
Golferrari Golferrari ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 10.07.2018
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 13 Danke für 7 Beiträge
Standard

Dein Armaturenbrett hat eine Resonanzfrequenz, die der Motor bei Leerlaufdrehzahl genau trifft. Das bedeutet, dass ein Teil mit minimaler Anregung maximal schwingt. Ich habe erlebt, das es im Golf so stark war, dass man an der Ampel im Leerlauf nichts mehr im Rückspiegel sehen konnte.
Eigentlich sollte das Armaturenbrett so fest sein, das es nicht mit schwingt. Deins ist aber elastisch gelagert und darum hast Du den Salat.
Lösung? Vermutlich wird irgend wann mal jemand das Brett im Rahmen einer Reparatur ausgebaut und nicht wieder richtig fest gedreht haben (Man arbeitet bei VW ja nach Zeit Takt...).
Ich würde das in Ordnung bringen und dabei Streifen festen Schaumstoff oder Karosserieknete zwischen Brett und Blech klemmen und dann fest schrauben.
Wenn Du aber nun keine Lust hast,Tacho, Airbag / Handschuhfach ab zu bauen, alle Schrauben zu suchen, fest zu schrauben und fehlende zu ergänzen, könntest Du vielleicht eine Strebe vom schwingenden Teil zur festen Karosserie basteln. Versuch mal, an welcher Stelle das Vibrieren aufhört, wenn Du etwas dagegen drückst oder mit der Hand etwas fest hältst. Ist im Grunde das gleich Prinzip wie wenn Du den Finger an ein klingendes Glas legst, der Ton verstummt sofort.

Oder einfach mit leben...
Golferrari ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Golferrari für den nützlichen Beitrag:
lino_v28 (28.10.2018), MirKesBre (28.10.2018)
Alt 28.10.2018, 16:56 #8
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.10.2018
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
lino_v28 lino_v28 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.10.2018
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Amaturenbrett wird im Winter sogar mal ausgebaut, da ich Klimaanlage nachrüsten werde, dann werde ich mal zwischen den Haltepunkten noch etwas dazwischenklemmen. Danke für den Tipp!

Reduziert wird das vibrieren wenn ich das Lenkrad festhalte, komplett weg ist es dann aber nicht...
lino_v28 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 28.10.2018, 17:42 #9
Benutzerbild von GTFahrer
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.704
Abgegebene Danke: 359
Erhielt 738 Danke für 556 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.704
Abgegebene Danke: 359
Erhielt 738 Danke für 556 Beiträge
Standard

Zunächst vernünftige Motorlager rein. Originalteil, Lemförder, Boge, Ruville. Dann unbedingt Anzugsreihenfolge beachten und auch darauf achten, dass alles richtig montiert ist (Diese Nasen z.B., die in die Konsolen eingreifen).

Das wird schon eine Besserung ergeben, ich hatte nur das hintere rechte Lager gegen Febi getauscht, Resultat Dröhnen und Vibrieren. Absoluter Schrott, rausgeschmissenes Geld.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu GTFahrer für den nützlichen Beitrag:
lino_v28 (28.10.2018), Teletubby (28.10.2018)
Alt 28.10.2018, 22:52 #10
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.10.2018
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
lino_v28 lino_v28 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.10.2018
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Ein Tipp wo ich die Lager von den besagten Marken herbekomme?
Habe eben schon mehrere Ersatzteil-Anbieter durchsucht aber nix gefunden...




lino_v28 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 28.10.2018, 23:01 #11
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Beiträge: 2.581
Abgegebene Danke: 972
Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge
MirKesBre MirKesBre ist offline
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Beiträge: 2.581
Abgegebene Danke: 972
Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge
Standard

eBay, gibt aber vermutlich noch hunderte, andere Seiten.
MirKesBre ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 29.10.2018, 11:52 #12
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.381
Abgegebene Danke: 1.542
Erhielt 5.162 Danke für 3.853 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.381
Abgegebene Danke: 1.542
Erhielt 5.162 Danke für 3.853 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von lino_v28 Beitrag anzeigen
Ein Tipp wo ich die Lager von den besagten Marken herbekomme?
Am sichersten in Bezug auf das spätere Laufverhalten ist es, wenn man solche Teile original von VW nimmt.

Allein für das hintere beifahrerseitige Lager gibt es bei VW für den Golf 3 fünf verschiedene Ausführungen, die motor- und auch getriebeabhängig verbaut werden. Für das vordere Lager gibt es sogar sechs verschiedene.

Freie Anbieter bzw. Händler scheuen diesen hohen Aufwand und bieten meistens nur zwei oder höchstens drei verschiedene Ausführungen an. Die passen dann angelblich für alle, aber oft nirgendwo richtig.

Freundliche Grüße
Teletubby


Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
leerlauf, vibration

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abgase Innenraum ! L3tzR0ck Werkstatt 11 06.02.2013 21:58
Kühlmittelgeruch im Innenraum dragonfire Werkstatt 13 15.07.2012 23:43
Elektronik im Innenraum VRTurbinchen Elektronik 7 01.12.2011 13:17
Vibrieren im Lenkrad über 90km/h daddy_cool Werkstatt 10 15.06.2010 20:59
Drehzahl im stand zu niedrig und läuft nicht mehr (plötzlich) TheMikka123 Werkstatt 77 19.05.2010 09:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:25 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt