Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 16.10.2018, 11:30 #1
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
RedBaron RedBaron ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard Motor-Getriebeöl im Automatikteil ?

Hallo Leute,
ich hab schon im Netz gesucht, aber werde trotzdem nicht schlau:
Soviel ich bislang rausgefunden habe, hat mein Golf 3 ( AAM mit CFK Getriebe ) ja einen Automatik Teil und einen Achsteil.
Jetzt hab ich mal an diesem unteren Rohr mit dem Messstab nachgeschaut und da ist 1. zuviel Öl drinnen und 2. sieht das irgendwie gar nicht nach Automatik Öl aus und auch nicht nach Getriebeöl.
Es ist dünn und schwarz bis bernsteinfarben..das Getriebe schaltet aber absolut sauber..und immer exakt bei 60 in den 4. Gang und bei 50 wieder zurück in den 3. Gang.
Ich hab jetzt etwas Panik, das sich jetzt hier eventuell Motoröl ins Getriebe und / oder Getriebeöl ins Automatiköl verflüchtigt hat.
Daher meine Frage:
welchen Teil des Getriebes kontroliert man mit diesem Mess-Peilstab und wie hat das Öl auszusehen ?
Lg Ralf



Geändert von RedBaron (16.10.2018 um 11:32 Uhr)
RedBaron ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 11:44 #2
Benutzerbild von Ben_RGBG
Forenbibel
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 4.923
Abgegebene Danke: 702
Erhielt 1.680 Danke für 1.242 Beiträge
Ben_RGBG Ben_RGBG ist offline
Forenbibel
Benutzerbild von Ben_RGBG
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 4.923
Abgegebene Danke: 702
Erhielt 1.680 Danke für 1.242 Beiträge
Standard

Ich würde jetzt einfach Mal tippen, dass dein Öl uralt und komplett verschlissen ist. Die Bernstein Farbe kommt wohl von Metallabrieb der sich im Öl befindet.

Einen gemeinsamen Kreislauf teilt sich der golf 3 meiner Meinung nach nicht, zwischen Motor und Getriebeöl. (Was ja auch keinen Sinn macht).

Ich würde als ersten Schritt herausfinden wann das Öl zuletzt getauscht wurde und dann einen Wechsel durchführen (lassen).
Ben_RGBG ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 12:04 #3
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
RedBaron RedBaron ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Also mit teilen meinte ich auch hauptsächlich den Part zwischen Getriebeteil ( Automatik ) und Differenzial ( Achsantrieb )
Hab mal irgendwo etwas gelesen, das wenn da ein Simmerring hin ist, diese Öle sich gern vermischen.
Zur Frage des Austausches denke ich mal, das es noch nie getauscht wurde.
KM Stand jetzt 91.000 und der Vorbesitzer konnte keine Auskunft geben. VW schreibt ja glaube ich auch keinen Wechsel vor ( Longlifetime Füllung )
Das Auto ist soweit in sehr gutem Zustand, hab es sehr günstig bekommen und natürlich auch schon was reingesteckt...aber wenn das Getriebe jetzt hin ist, wäre das eigentlich ein K.O. Kriterium, denn im Juli 2019 ist TÜV Time und 1.000 Euro für ein gebrauchtes Getriebe plus Einbau und vorher noch 200 Euro für Getreibeölwechsel und Arbeitslohn wäre ne bittere Pille für mich zur Zeit..

Geändert von RedBaron (16.10.2018 um 12:09 Uhr)
RedBaron ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 12:16 #4
Benutzerbild von Ben_RGBG
Forenbibel
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 4.923
Abgegebene Danke: 702
Erhielt 1.680 Danke für 1.242 Beiträge
Ben_RGBG Ben_RGBG ist offline
Forenbibel
Benutzerbild von Ben_RGBG
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 4.923
Abgegebene Danke: 702
Erhielt 1.680 Danke für 1.242 Beiträge
Standard

Boah, ob das beim Automatik zwei getrennte Kreisläufe sind kann ich jetzt echt nicht sagen.
Beim Schalter ist alles eins, da ist das Differenzial ja im Getriebe mit drin.

Aber selbst beim syncro, werden für das ha Differenzial und das Schaltgetriebe die selben Öle verwendet. Das würde sicherlich keine Rolle spielen wenn die zusammen kommen.

Warum überhaupt die Angst vor einem Getriebedefekt? Das Getriebe schaltet doch einwandfrei? Also lass das Öl wechseln und gut ist.

Noch ein Hinweis den ich Grad gefunden habe: scheinbar darf das atf Öl nur bei warmen Motor / Getriebe gemessen werden. Im kalten Zustand werden scheinbar falsche stände angezeigt.

Geändert von Ben_RGBG (16.10.2018 um 12:22 Uhr)
Ben_RGBG ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 12:24 #5
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
RedBaron RedBaron ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Haste irgendwie Recht..wenn es definitiv kein Motoröl sein kann, obwohl ja auch der Simmerring zum Motor hin theoretisch undicht sein könnte, dann macht es wohl nichts..
Das Getriebe würde sich doch auch sicher bemerkbar machen, wenn die Viskosität nicht mehr passt..
ic hhatte nur schon Beiträge gelesen, das Leute auch diesen zu hohen Ölstand und diese Farbe hatten und dann hiess es - Getriebesimmering innen defekt, lohnt nicht zu wechsel weil zu kompliziert, muss anderes, gebrauchtes Getriebe rein usw..

Geändert von RedBaron (16.10.2018 um 12:26 Uhr)
RedBaron ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 14:09 #6
Benutzerbild von Ben_RGBG
Forenbibel
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 4.923
Abgegebene Danke: 702
Erhielt 1.680 Danke für 1.242 Beiträge
Ben_RGBG Ben_RGBG ist offline
Forenbibel
Benutzerbild von Ben_RGBG
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 4.923
Abgegebene Danke: 702
Erhielt 1.680 Danke für 1.242 Beiträge
Standard

Der Simmerring am Motor kann natürlich undicht sein, was auch sehr oft passiert. Üblicherweise läuft das Öl dann aber einfach raus. Außer das Öl schafft es an dem Wandler vorbei ins Getriebe zu fließen was ich aber irgendwie für unwahrscheinlich halte. Dann müsste dir ja auch deutlich sichtbar Motor Öl fehlen und es käme auf jeden Fall Öl zwischen Motor und Getriebe raus.
Ben_RGBG ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 15:28 #7
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
RedBaron RedBaron ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Also ich denke mal das dieser Messstab sicher zur Messung des Automatik Getriebeöles und nicht zur Messung des Gebriebeöles im Achsteil gedacht ist.
Somit denke ich mal das ich hier tatsächlich einfach altes ATF Öl habe und werde das mal wechseln lassen..die 150,00 - 200,00 Euro kann ich jetzt auch noch investieren, bevor mir das Teil bis Juli noch kaputt geht...das wäre ein Jammer..
Vielleicht hat die Werkstatt ja auch zur Abwechslung mal Ahnung und kann was zum Zustand des Öls nach Sichtkontrolle sagen..
RedBaron ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 19:18 #8
Beginner
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 47
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
ThomasG3 ThomasG3 ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 47
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Standard

Hi,

Dichtsatz und Filter kosten meines Wissens schon so Euro 60,00.
So Euro 30,00 noch mal das Öl.
Also mit Euro 150,00 bis Euro 200,00 kann es eng werden.

Ölstand der Automatik prüfen (aus der Erinnerung der Betriebsanleitung):

den Wagen 10km warm fahren,
dann auf ebener Fläche abstellen,
Motor im Leerlauf laufen lassen und
Wählhebel auf "P".
Dann Automatik Ölstands-Kontrolle mittels dem Peil-Stab durchführen
(Abwischvorgang mit fusselfreiem Lappen).

Im Zweifelsfall (oder um noch einen Vergleich zu haben) würde ich statt 10km im Stadtverkehr warmfahren, lieber 15km Autobahn mit Tempo 140 nehmen.


Grüße von
Thomas
ThomasG3 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 08:55 #9
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.381
Abgegebene Danke: 1.542
Erhielt 5.162 Danke für 3.853 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.381
Abgegebene Danke: 1.542
Erhielt 5.162 Danke für 3.853 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von RedBaron Beitrag anzeigen
Soviel ich bislang rausgefunden habe, hat mein Golf 3 ( AAM mit CFK Getriebe ) ja einen Automatik Teil und einen Achsteil.
Ja, stimmt.

Es gibt Serien dieses Automatikgetriebes, bei dem beide Teile durch ATF (Automatic Trasmission Fluid) geschmiert werden, aber trotzdem voneinander getrennt sind. Und welche, bei denen der Getriebeteil mit ATF befüllt ist und der Achsantrieb mit Achsöl. Zu welcher Version Deins gehört, müsste ich nachsehen.


Zitat:
Zitat von RedBaron Beitrag anzeigen
Jetzt hab ich mal an diesem unteren Rohr mit dem Messstab nachgeschaut und da ist 1. zuviel Öl drinnen...
Bei im Leerlauf drehendem Motor gemessen?


Zitat:
Zitat von RedBaron Beitrag anzeigen
Ich hab jetzt etwas Panik, das sich jetzt hier eventuell Motoröl ins Getriebe...
Das ist höchstgradig unwahrscheinlich.


Zitat:
Zitat von RedBaron Beitrag anzeigen
..und / oder Getriebeöl ins Automatiköl verflüchtigt hat.
Das ist theoretisch möglich.


Zitat:
Zitat von RedBaron Beitrag anzeigen
Daher meine Frage: welchen Teil des Getriebes kontroliert man mit diesem Mess-Peilstab und wie hat das Öl auszusehen ?
Mit dem Messstab pürft man den ATF-Stand = den Teil, der für den Drehmomentwandler, das Planetengetriebe und den Zwischentrieb zuständig ist, nicht aber die Füllung im Achsantrieb. Die ATF ist im Normalfall bersteinfarben, manchmal auch dunkeler bis fast schwarz. Sie darf nicht verbrannt riechen.


Zitat:
Zitat von ThomasG3 Beitrag anzeigen
Ölstand der Automatik prüfen (aus der Erinnerung der Betriebsanleitung):

den Wagen 10km warm fahren,
dann auf ebener Fläche abstellen,
Motor im Leerlauf laufen lassen und
Wählhebel auf "P".
Dann Automatik Ölstands-Kontrolle mittels dem Peil-Stab durchführen
(Abwischvorgang mit fusselfreiem Lappen).
Bei Prüfen des Füllstandes ist die ATF-Temperatur sehr wichtig. Bei den meisten Golf 3 Automatikgetrieben muss sie dazu aus dem Getriebesteuergerät ausgelesen werden.

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 08:56 #10
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
RedBaron RedBaron ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Ups..hab fast zeitgleich geschrieben, erstmal sehr vielen Dank für deine ausführliche Erklärung und auch an die anderen, insoweit ist das was unten steht jetzt etwas überholt..wenn es ok ist das es bernsteinfarben bis fast schwarz aussieht, sollte der Fall ja nicht ganz so dringend sein, denn es riecht nicht verbrannt..ich dachte nur es müsste komplett rot sein oder so..
Gemessen hab ich bei warmem Motor im Stand ( Motor aus )



Hm..mal angenommen der Ölstand ist nach der Messung ok..könnte ich dann nicht einfach das Automatik Öl ablassen und die gleiche Menge frisches auffüllen ?
Es bleibt ja eh ein erheblicher Rest des alten Öls im Getriebe im Wandlerteil und dann hätte ich zwar noch den alten Filter verbaut, aber immer noch besser als die Suppe komplett drinnen zu lassen...
Fände es jetzt doof wenn ich mehr als 200,00 Euro in der Werkstatt lasse, um dann festzustellen das ich das Getriebe eh mal wechseln lassen muss weil irgendwas im Inneren undicht ist und/ oder der TÜV dann im Sommer 2019 wegen irgendwelcher Hinterachslager und der leicht undichten Servo den Stempel verweigert...





Geändert von RedBaron (17.10.2018 um 09:02 Uhr)
RedBaron ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 09:12 #11
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.381
Abgegebene Danke: 1.542
Erhielt 5.162 Danke für 3.853 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.381
Abgegebene Danke: 1.542
Erhielt 5.162 Danke für 3.853 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von RedBaron Beitrag anzeigen
Gemessen hab ich bei warmem Motor im Stand ( Motor aus
Das sagt überhaupt nichts aus.
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 09:17 #12
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
RedBaron RedBaron ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Ja..das versteh ich jetzt..es ging mir auch eher um die meiner damaligen Meinung nach merkwürdige Farbe des Öls..

Aber ich bin jetzt schon beruhigter..das Getriebe schaltet ja auch wirklich 1 a..da gibt es nix zu meckern..

Geändert von RedBaron (17.10.2018 um 09:18 Uhr)
RedBaron ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 09:26 #13
Benutzerbild von GT_Variant
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 05.01.2010
Beiträge: 1.725
Abgegebene Danke: 220
Erhielt 89 Danke für 82 Beiträge
GT_Variant GT_Variant ist offline
Akzent-Setzer
Benutzerbild von GT_Variant
 
Registriert seit: 05.01.2010
Beiträge: 1.725
Abgegebene Danke: 220
Erhielt 89 Danke für 82 Beiträge
Standard

Dann lass es doch einfach so wie ist, wenn es gut schaltet?
GT_Variant ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 09:29 #14
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
RedBaron RedBaron ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

wollte halt eventuellen Schäden vorbeugen..wie gesagt..wenn man denkt dieses Öl sollte rot sein und es sieht fast aus wie Motoröl kommt man eben ins Grübeln
RedBaron ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 10:12 #15
Benutzerbild von DaTheo
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 02.11.2006
Beiträge: 2.569
Abgegebene Danke: 302
Erhielt 520 Danke für 370 Beiträge
DaTheo DaTheo ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von DaTheo
 
Registriert seit: 02.11.2006
Beiträge: 2.569
Abgegebene Danke: 302
Erhielt 520 Danke für 370 Beiträge
Standard

nochmal zur Ergänzung: im Falle eines defekten Getriebes ganz allgemein. Ein gebrauchtes Golf 3 Getriebe kostet quasi nix. Selbst ein Automatikgetriebe bekommt man für 100 € maximal. Mehr muss man dafür nicht bezahlen.
Ein Wechsel kann ein geübter Schrauber einfach machen. Dafür muss man nicht in eine Werkstatt. Evtl. findet man auch jemand im Forum der einem helfen kann.

Aber solange alles 1A schaltet würde ich mir absolut keine Gedanken machen. VOR ALLEM nicht bei der Laufleistung.
DaTheo ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 10:51 #16
Bastler
 
Registriert seit: 18.02.2016
Beiträge: 258
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 46 Danke für 36 Beiträge
golfper golfper ist offline
Bastler
 
Registriert seit: 18.02.2016
Beiträge: 258
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 46 Danke für 36 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von RedBaron Beitrag anzeigen
Fände es jetzt doof wenn ich mehr als 200,00 Euro in der Werkstatt lasse, um dann festzustellen das ich das Getriebe eh mal wechseln lassen muss weil irgendwas im Inneren undicht ist und/ oder der TÜV dann im Sommer 2019 wegen irgendwelcher Hinterachslager und der leicht undichten Servo den Stempel verweigert...
Kann es sein, dass du hier ein wenig hypochondrisch reagierst? Dein Wagen scheint doch top in Ordnung zu sein - ist immerhin 24 Jahre alt ... . Und was den TÜV nächstes Jahr angeht, ... bis dahin ist noch eine lange Zeit, kein Grund in Panik zu verfallen. Wenn das Getriebe ohne Probleme schaltet, würde ich gar nichts machen.
If it ain't broken, don't fix it!

Geändert von golfper (17.10.2018 um 11:01 Uhr)
golfper ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 11:03 #17
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
RedBaron RedBaron ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Ich versuch immer meine Autos so gut wie möglich in Schuss zu halten, daher mach ich mir vielleicht auch oft zu viele Gedanken. Manchmal fahr ich damit auch weite Strecken und hab keine Lust auf Pannen..
Eigentlich sollte der Golf 3 nur als Winterauto herhalten, daher dachte ich, ich geb nicht mehr als 500 Euro aus und dann sieht man ja, ob der durchhält und es sich lohnt, im Sommer noch was reinzustecken.
Aber da der so wenig gelaufen hatte und der Zustand eigentlich sehr gut war, hab ich alles was mir aufgefallen ist repariert, geputzt und ein paar schöne Felgen gekauft..
und jetzt ist er eigentlich schon wieder zu Schade für den Winter..
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_7969.jpg (85,5 KB, 16x aufgerufen)
RedBaron ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 11:11 #18
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
RedBaron RedBaron ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

und Innen auch noch gut
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_7973.jpg (122,1 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_7762.jpg (135,4 KB, 21x aufgerufen)
RedBaron ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 15:24 #19
Benutzerbild von DaTheo
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 02.11.2006
Beiträge: 2.569
Abgegebene Danke: 302
Erhielt 520 Danke für 370 Beiträge
DaTheo DaTheo ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von DaTheo
 
Registriert seit: 02.11.2006
Beiträge: 2.569
Abgegebene Danke: 302
Erhielt 520 Danke für 370 Beiträge
Standard

Solange die Karosserie keinen Totalschaden erlitten hat, gibt es aus wirtschaftlichen Gründen für mich keinen Grund/Schaden einen Golf 3 abzugeben.
Das bezieht sich jedoch darauf, dass man alle Reparaturen selbst ausführt

Hinterachslager zB sind doch Peanuts, das sind keine 30€ Material.
DaTheo ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 15:34 #20
Golfumbauinteressierter
 
Registriert seit: 23.11.2015
Beiträge: 165
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
JoSyncro JoSyncro ist offline
Golfumbauinteressierter
 
Registriert seit: 23.11.2015
Beiträge: 165
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Standard off-topic: Münzfach

Stecken da Euro im Münzfach? Hast Du die Schlitze passend gemacht?

Danke Johannes






JoSyncro ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:26 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt