Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 27.08.2018, 14:38 #1
Benutzerbild von MarTae
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 24.01.2017
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
MarTae MarTae ist offline
Hilfesuchender
Benutzerbild von MarTae
 
Registriert seit: 24.01.2017
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Böse AAM Ruckelt bis zum Absterben

Hallole,

mein AAM (96er, 174 Tsd Kilometer) bockt mal wieder bis zum verzweifeln:

seit Mitte Juni (Problem damals: Öl aus der Drosselklappe in der Kabelverbindung zum Drosselklappensteller) zickt er sporadisch (seit August immer öfters).

(wie oben geschrieben - nicht immer aber immer Öfter) Egal ob nach dem Kaltstarten, im Leerlauf, während der Fahrt, ... ruckelt der so stark, als würde der nicht über alle Pötten laufen, wenn ich auskuppel kann es durchaus auch mal vorkommen, dass der Motor früher oder später weg ist und der Motor ist ,,stehts bemüht" seine Leerlaufdrehzahl im Bereich von 400 bis 1500 U/min zu regeln. Bei Zündungs-AN und während der Fahrt höre ich desöfteren ein Surren an der Drosselklappe (Drosselklappenstellmotor?)

Zeitweise war das Problem (dachte ich) weg, stattdessen ruckelte er bei der Schubabschaltung, als würde der auf einem Pott Kraftstoff bekommen.

Fehlerspeicher wurde im Juni und August ausgelesen ohne Fehler.

Getauscht wurde bislang:

07/17: Zündspule mit Verteilerkappe u. Finger nach Defekt

02/18: Zündkerzen Bosch WR7LTC bei Inspektion

04/18: Drosselklappenflansch nach Defekt

07/18: Drosselklappensteller (Problem weiterhin da)*

08/18: Zündkabel (alle), Kühlmitteltemp.sensor (Problem besteht weiterhin)

08/18: Drosselklappe gebraucht (Dr-Steller aus 07/18 wieder verwendet / Problem besteht weiterhin)*

08/18: Kraftstofffilter (Problem besteht weiterhin)

*Neueinstellung wurde bislang noch nicht vorgenommen, da das Problem egal ob Vorher oder Nachher weiterhin geblieben ist

Nach Adam Riese kann es eigentlich nicht mehr viel sein (evlt Motorsteuergerät) ?

Dadurch, dass ich kommendes Wochenende mich mit dem Thema Lenkung befassen darf (Spurstange hat sich beidseitg aus dem Gewinde gelöst bzw komplett rausgedreht (Kontermuttern beidseitig fest) habe ich momentan echt viel Lust (Ironisch gemeint) noch weiterhin Geld, Zeit und Nerven in die Kiste zu stecken...

Hat jemand von euch irgendwelche Ideen ?



Geändert von MarTae (27.08.2018 um 14:40 Uhr)
MarTae ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.08.2018, 16:15 #2
Benutzerbild von Christian Lammers
Golfbegeisterter
 
Registriert seit: 15.10.2014
Beiträge: 148
Abgegebene Danke: 40
Erhielt 29 Danke für 24 Beiträge
Christian Lammers Christian Lammers ist offline
Golfbegeisterter
Benutzerbild von Christian Lammers
 
Registriert seit: 15.10.2014
Beiträge: 148
Abgegebene Danke: 40
Erhielt 29 Danke für 24 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von MarTae Beitrag anzeigen
Hat jemand von euch irgendwelche Ideen ?
Klar! ;-)

Zitat:
Zitat von MarTae Beitrag anzeigen
Problem damals: Öl aus der Drosselklappe in der Kabelverbindung zum Drosselklappensteller
Und dieses Öl-Problem in den Steckern ist jetzt vollständig behoben, korrekt? Kannst du mal an den einzelnen Kabeln der Stecker vom DK-Steller und vom DK-Potentiometer wackeln? Nicht das da ein Kabelbruch vorliegt.

Zitat:
Zitat von MarTae Beitrag anzeigen
Egal ob nach dem Kaltstarten, im Leerlauf, während der Fahrt, ... ruckelt der so stark, als würde der nicht über alle Pötten laufen, wenn ich auskuppel kann es durchaus auch mal vorkommen, dass der Motor früher oder später weg ist und der Motor ist ,,stehts bemüht" seine Leerlaufdrehzahl im Bereich von 400 bis 1500 U/min zu regeln.
Dieses Verhalten könnte ein Resultat von Falschluft sein. Da du den Zwischenflansch unter der Einspritzeinheit ja bereits getauscht hast, wäre der Unterdruckschlauch zum Bremskraftverstärker noch eine mögliche Falschluftquelle. Zum Prüfen diesen am besten ausbauen und genauestens untersuchen.

Zitat:
Zitat von MarTae Beitrag anzeigen
Nach Adam Riese kann es eigentlich nicht mehr viel sein (evlt Motorsteuergerät) ?
Ich glaube im gesamten Forum ist nicht ein einziger Fall bekannt, wo ein Motorsteuergerät eines Golf 3 seinen Dienst quitiert hätte. ;-)

Zitat:
Zitat von MarTae Beitrag anzeigen
Dadurch, dass ich kommendes Wochenende mich mit dem Thema Lenkung befassen darf (Spurstange hat sich beidseitg aus dem Gewinde gelöst bzw komplett rausgedreht (Kontermuttern beidseitig fest) habe ich momentan echt viel Lust (Ironisch gemeint) noch weiterhin Geld, Zeit und Nerven in die Kiste zu stecken...
Klar, das ist ja auch verständlich. Nur bei einem 22 Jahre alten Auto kann es schon mal vorkommen, dass etwas kaputt geht oder nicht mehr richtig funktioniert. Der AAM ist einer der robustesten und zuverlässigsten Motoren die ich kenne. Und die wenigen Dinge, die kaputt gehen, sind in der Regel mit wenig Aufwand wieder zu reparieren.
Christian Lammers ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.08.2018, 18:06 #3
Benutzerbild von MarTae
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.01.2017
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
MarTae MarTae ist offline
Hilfesuchender
Benutzerbild von MarTae
 
Registriert seit: 24.01.2017
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Und dieses Öl-Problem in den Steckern ist jetzt vollständig behoben, korrekt? Kannst du mal an den einzelnen Kabeln der Stecker vom DK-Steller und vom DK-Potentiometer wackeln? Nicht das da ein Kabelbruch vorliegt.
War der Stecker der Einspritzung - nicht des D-Stellers (Sry hab mich da etwas vertan)
Sauber gemacht und mit Silikon abgedichtet - zwar nicht Sache des Erfinders aber hat gehalten.

Habe eben an sämtlichen Kabeln gewackelt, gezogen, ... kein Unterschied

Zitat:
Dieses Verhalten könnte ein Resultat von Falschluft sein. Da du den Zwischenflansch unter der Einspritzeinheit ja bereits getauscht hast, wäre der Unterdruckschlauch zum Bremskraftverstärker noch eine mögliche Falschluftquelle. Zum Prüfen diesen am besten ausbauen und genauestens untersuchen.
alles gecheckt und in Ordnung


was mich wundert: das Surren ist vom Drosselklappensteller, der mit Gewalt versucht sich über den Endpunkt weiter einzufahren..
Also entweder ich habe in der Berufsschule (1.LJ KFZ-Technik und 3 Jahre Berufskraftfahrer (etwas KFZ-Technik war Bestandteil der Ausbildung)) nicht aufgepasst oder war abwesend, aber wenn der Motor schon beschissen läuft, dass der dann mit Gewalt die Luftzufuhr verringern will macht für mich keinen Sinn..

Hab eben den Stellmotor aufgemacht (dabei leider paar Rastnasen beschädigt (scheiß Plastik)) und habe die Stellschraube etwas rausgedreht.. Kleine Probefahrt funktioniert schon besser - wird aber nicht das Problem lösen.

sollte man zwar eigentlich nicht machen, hab aber noch einen Stellmotor falls ich den geschrottet haben sollte...


Was vielleicht doch zum Fehler führen könnte: Drosselklappe, Steller, .. habe ich noch nicht (außer das Auto macht es automatisch) nicht angelernt...

Geändert von MarTae (27.08.2018 um 18:29 Uhr)
MarTae ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.08.2018, 20:08 #4
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 21.06.2012
Beiträge: 1.176
Abgegebene Danke: 123
Erhielt 179 Danke für 168 Beiträge
Mars Mars ist offline
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 21.06.2012
Beiträge: 1.176
Abgegebene Danke: 123
Erhielt 179 Danke für 168 Beiträge
Standard

da du an der zündung ja auch vieles getauscht hast, könnte da - wie immer mal - eines der neuen teile nicht gut sein?
evt an den kabeln gezogen, als du diese gewechselt und evt umgesteckt hast?

evt würde es sich lohnen den ZZP/grundeinstellung noch einzustellen, wenn soviel herumgeschraubt wurde
Mars ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.08.2018, 23:59 #5
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.236
Abgegebene Danke: 869
Erhielt 2.605 Danke für 2.186 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.236
Abgegebene Danke: 869
Erhielt 2.605 Danke für 2.186 Beiträge
Standard

Wenn der Motor der DK versucht diese weiter zuzufahren, dann würde ich mal in Richtung Poti suchen. Bitte miss mal die Werte, die da in den Stellungen bestehen. Es gibt da Werte, die müssen erreicht werden. Das ist einmal der Wert Leerlaufstellung, dann Vollgas und ein 2/3-Wert.
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 28.08.2018, 14:30 #6
Benutzerbild von MarTae
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.01.2017
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
MarTae MarTae ist offline
Hilfesuchender
Benutzerbild von MarTae
 
Registriert seit: 24.01.2017
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von wolfi71 Beitrag anzeigen
Wenn der Motor der DK versucht diese weiter zuzufahren, dann würde ich mal in Richtung Poti suchen. Bitte miss mal die Werte, die da in den Stellungen bestehen. Es gibt da Werte, die müssen erreicht werden. Das ist einmal der Wert Leerlaufstellung, dann Vollgas und ein 2/3-Wert.

Kennst du die Werte ?
Kann ich ja wahrscheinlich mit einem ganz normalen Multimeter messen oder ?

Was mich aber dann wundern würde, dass bei beiden Drosselklappen (Poti habe ich jeweils dran gelassen) die selben Fehler sind...


Was mir gerade noch einfällt: Habe Überdruck im Ventildeckel, wenn ich den Öleinlassdeckel aufmache..
Normal sollte das so ja nicht sein oder ?


Zu meiner Aktion (Stellschraube von DK-Steller weiter herausgedreht) von gestern - hat bis heute 13 Uhr gehalten - Auto hat auf der Heimfahrt von der Arbeit wieder angefangen zu zicken (jetzt nicht ganz so heftig wie die letzen Tage)..

Geändert von MarTae (28.08.2018 um 20:14 Uhr)
MarTae ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 28.08.2018, 21:01 #7
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.260
Abgegebene Danke: 1.530
Erhielt 5.109 Danke für 3.815 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.260
Abgegebene Danke: 1.530
Erhielt 5.109 Danke für 3.815 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von MarTae Beitrag anzeigen
Was mir gerade noch einfällt: Habe Überdruck im Ventildeckel, wenn ich den Öleinlassdeckel aufmache..
Normal sollte das so ja nicht sein oder ?
Ich würde es nicht direkt "Überdruck" nennen wollen. Aber dass aus dem Ventildeckel bei geöffnetem Öleinfülldeckel Gase kommen, ist ganz normal. Es sind sog. "Blow-By-Gase", die während der hohen Drücke in den Brennräumen zwischen Kolben und Zylindern vorbei in das Kurbelgehäuse strömen. Ihre Menge ist, abhängig vom momentanen Betriebszustand, nicht unerheblich. Die Kurbelgehäuseentlüftung ist dazu da, dass sie aus dem Kurbelgehäuse wieder weg können. Früher wurden sie einfach nach draußen geleitet, heutzutage aus Gründen des Umweltschutzes in das Ansaugsystem, wodurch sie mitverbrannt werden.

Es gibt Motoren, bei denen die Kurbelgehäuseentlüftung an kalten Wintertagen manchmal zufriert. Das hat einen gewaltigen Druckanstieg im Kurbelgehäuse zur Folge, der oft dazu führt, dass das Motoröl auf irgend einem Weg nach draußen gedrückt wird, z.B. am Ölmesstab vorbei. In ungüstigen Fällen können sogar Wellendichtringe ("Simmerrringe") undicht werden. Meistens hat das eine fürchterliche Ölsauerei im Motorraum zur Folge. Habe das selbst schon bei einer Fahrt mit einem VW Käfer in einer sehr kalten Winternacht erlebt. Man bemerkt das als Fahrer erst, wenn alles Öl weg ist und die Öldruckkontrollleuchte aufleuchtet. Manchmal auch schon eher, wenn Motoröl auf heiße Auspuffteile kommt und sich im Innenraum ein entsprechender "Duft" ausbreitet.

Freundliche Grüße
Teletubby

Geändert von Teletubby (28.08.2018 um 21:12 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 15:28 #8
Benutzerbild von MarTae
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.01.2017
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
MarTae MarTae ist offline
Hilfesuchender
Benutzerbild von MarTae
 
Registriert seit: 24.01.2017
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Ich habe zusammen mit meinen Bruder dieses Video gemacht:

https://youtu.be/jNZ82yneVqY &fs=1" width="644" height="390"> https://youtu.be/jNZ82yneVqY &fs=1" /> https://youtu.be/jNZ82yneVqY ">http://www.youtube.com/watch?v= https://youtu.be/jNZ82yneVqY (falls Direktlink nicht funktioniert: https://youtu.be/jNZ82yneVqY)


Nach dem wir dieses Foto gemacht haben, bin ich versehentlich mit dem Schraubenzieher an dieses Kabel gelangt (siehe Anhang, Stelle mit dem Pfeil gekennzeichnet, danach läuft die Maschine wieder, weshalb ich auch von einem Kabelschaden ausgehe, dies werde ich demnächst also beheben.

Das einzigste (kann aber auch damit zusammenhängen) ist das Ruckeln in der Schubabschaltung (als würde der auf einen Zylinder zünden)..
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20180828_195153_LI.jpg (116,0 KB, 16x aufgerufen)

Geändert von MarTae (05.09.2018 um 15:29 Uhr)
MarTae ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 11:05 #9
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.236
Abgegebene Danke: 869
Erhielt 2.605 Danke für 2.186 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.236
Abgegebene Danke: 869
Erhielt 2.605 Danke für 2.186 Beiträge
Standard

Kannst du dein Auto an die Diagnose hängen und einen Beifahrer während der Fahrt z.B. die Werte der Einspritzzeiten ansehen lassen? Im Schiebebetrieb muss das auf Null gehen. Wenn beim AAM die Einspritzung abgestellt ist, dann für alle Zylinder. Der hat nämlich nur eine Düse.


wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Golf 3 ruckelt und geht bei ca 95 Grad einfach aus Holunder Golf Allgemein 6 07.01.2013 23:24
Standard Die große Reifen, Felgen, Spurverbreiterung, Bördeln, Ziehen Frage!!! max Tuning 2 13.08.2012 14:31
OBD im Golf [On board-Diagnose] Masterb2k Golf Allgemein 71 10.04.2011 21:06
GTI 2E Ruckelt.. macht mich noch irre :-( smokyroyal Werkstatt 13 17.03.2011 23:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:47 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt