Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 20.07.2018, 10:27 #1
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 20.07.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
T3-Malte T3-Malte ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 20.07.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard 2E verliert sporadisch an Leistung

Hallo zusammen,

um mich kurz vorzustellen. Ich bin der Malte,31 aus Essen.

Ich fahre den 2E seit ca. 8 Jahren, allerdings nicht im Golf sondern, wie der Nickname vielleicht vermuten lässt im T3-Bulli.
Ansich läuft der Motor echt super allerdings habe ich seit längerem (+2 Jahre) das Problem das er immer mal zwischendurch nicht mehr durchzieht wenn man vom Leerlauf aufs Gas geht. Man tritt dann rein, er ruckt kurz an und dann ist´s als wenn man den Fuss einfach vom Gas nimmt. Mit einem ganz gefühlvollen Gasfuss lässt er sich dann noch langsam beschleunigen, wenn man mehr durchtritt wird er eher noch langsamer. Auffällig ist, dass dann der Lambdawert (per VAG-COM ausgelesen) auf 0 einbricht.

Da das Ganze sich schon etwas länger hinzieht versuche ich mal kurz die Fakten zusammenzufassen: (Das Problem bestand schon vor der Überholung).

2E aus einem 94er GTI (ohne Kaltstartventil) Kennbuchstabe MSTG AG.

Motor wurde vor knapp 2 Jahren wegen Pleuellagerschaden komplett neu aufgebaut. Rumpf wurde komplett gemacht. Kopf und Ansaugbrücke Kanäle geweitet und eine 272er Nocke eingebaut.

Getauscht/geprüft habe ich:

-Lambdasonde (Spannungsversorgung Heizung geprüft)
-Drosselklappenpoti (danach Grundstellung angelernt)
-Klopfsensor (Brauner Stecker, mit exaktem Schlüssel auf 20NM angezogen)
-Benzinpumpe, Benzindruckregler, Tank, Schläuche, zum testen mit offener Tankentlüftung gefahren, Aktivkohletaktventil getauscht
-Einspritzleiste gegen eine gebrauchte getauscht
-LMM gegen einen guten gebrauchten getauscht, Rauschprüfung im Stand gemacht
-Kabelbaum habe ich einen neuen gebrauchten genommen und alle neuralgischen Kabel (Lambdasonde, Klopfsensor LMM etc.) ausgepinnt und mit neuen Kabeln versehen, zentrale Motorelektrik neu aufgebaut, Masseführung neu gemacht.
-Zündspule getauscht, Masseband von der Zündspule zum Kopf gelegt (hatte ich vorher nicht auf dem Schirm
-MSTG gegen ein anderes gebrauchtes getauscht

All diese Sachen haben keine Änderung gebracht.

Beim Datenloggen mit VAG-COM fiel folgendes auf:

Zündzeitpunkt beim Beschleunigen, bei guter schlechter Gasannahme immer so bei 19° (bei mehr Drehzahl hebt er den ZZP dann entsprechend an)

Lambda bricht wie gesagt ein wenn er nicht richtig zieht. Im Stand und sonst unauffällig. Im Stand regelt er zwischen 0,2 und 0,75 hin und her.

Einspritzzeit bei normaler Beschleunigung so bei 6-7mS, wenn er nicht will so bei 4-4,5mS (er scheint dann also echt zu mager zu laufen).

Lastanzeige vom LMM sieht auch erstmal immer gleich aus.

Wasser und Lufttemperatur sind plausibel, wobei ich seit dem Kabelbaumwechsel tendenziell eine 2°-4° höhere Wassertemperatur angezeigt bekomme (die analoge Anzeige im Cockpit hat sich aber nicht geändert).

Werte von der Drosselklappe verhalten sich immer gleich und sind plausibel.

Benzindruck messe ich seit einiger Zeit mit einem Arduino. Liegt genau im Soll, zwischen 2,6 und 2,9Bar.


Wie ihr seht, ich habe ich schon einiges durch und weiß so langsam nicht mrhr weiter. Ist halt echt frustrierend. Wenn er normal läuft macht er riesig Spass (wurde mit 131PS an KW gemessen und die nehme ich ihm auch ab) aber manchmal will er einfach nicht

Bin für alle Lösungsansätze offen, auch gerne was man nochmal wie kontrollieren könnte. Wenn was unklar sein sollte einfach fragen, habe die Menge an Infos versuch einigermaßen übersichtlich darzulegen.
Gruß und Danke

Malte


T3-Malte ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu T3-Malte für den nützlichen Beitrag:
MirKesBre (20.07.2018)
Alt 20.07.2018, 11:06 #2
Benutzerbild von ManeT4
Geselle
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 417
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 69 Danke für 53 Beiträge
ManeT4 ManeT4 ist offline
Geselle
Benutzerbild von ManeT4
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 417
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 69 Danke für 53 Beiträge
Standard

Habe zwar nichts zu Deinem Problem beizutragen, finde es aber Super das es noch Menschen mit einer guten Kinderstube gibt, die wissen das man sich erst mal vorstellt bevor man was möchte !
ManeT4 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ManeT4 für den nützlichen Beitrag:
MirKesBre (20.07.2018)
Alt 24.07.2018, 10:20 #3
Benutzerbild von firun
Hilfebietender
 
Registriert seit: 10.06.2016
Beiträge: 115
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge
firun firun ist offline
Hilfebietender
Benutzerbild von firun
 
Registriert seit: 10.06.2016
Beiträge: 115
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge
Standard

So, ich hoffe mal, dass die Antwort hier noch nicht zu spät ist und du das noch liest

Das Interessante an all den Dingen ist, dass sich die Motorsteuerung selbst widerspricht:

"Einspritzzeit bei normaler Beschleunigung so bei 6-7mS, wenn er nicht will so bei 4-4,5mS (er scheint dann also echt zu mager zu laufen)"

"Lambda bricht wie gesagt ein wenn er nicht richtig zieht."

Ich kenne keinen vernünftigen Grund, warum ein Steuergerät die Einspritzzeit reduzieren sollte, obwohl das Gemisch schon zu mager ist. Es sei denn, irgendein Sensor liefert Schrottwerte - dazu zählt auch der Fall mit Falschluft.
Untersuche also mal, ob der Motor wirklich nicht irgendwie Luft am LMM vorbei ziehen kann. Da das Problem nur sporadisch auftritt, bewege (!) mal alle Teile vom Ansaugbereich.
Ach so. Schau auch mal, ob alle Motorlager noch halten. Bei mir flog mal der Schlauch von der Drosselklappe ab, weil eben diese Lager defekt waren - der Motor kippe beim Beschleunigen nach hinten. Ich weiß nicht, wie der Ansaugbereich beim T3 aufgebaut ist. Wenn der auch den flexiblen Plastikschlauch an der DK hat, untersuche mal den flexiblen Bereich auf Löcher/Risse, die bei einem Kippen des Motors aufgehen könnten.

Ansonsten: Nochmal Probefahrt und mit VAC-Com loggen. Interessant sind (wenn ich mich nicht irre) Anzeigergruppe 01 und 04 - die BinBits sind hier interessant. Sie zeigen den Betiebszustand des Motors und noch ein paar andere Kleinigkeiten.

Ich musste letztens lernen, dass der Temperatursensor auch dann kaputt sein kann, wenn alle ausgelesenen und angezeigten Temperaturwerte stimmen. Jedenfalls beseitige der Austausch dieses Sensors meine zunehmenden Kaltstartprobleme...

Geändert von firun (24.07.2018 um 10:24 Uhr)
firun ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 25.07.2018, 13:50 #4
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.07.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
T3-Malte T3-Malte ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 20.07.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Hi, ja ich lese noch

Ich hatte letztes Jahr alle Unterdruckschläuche wirklich peinlichst genau untersucht und alle Verbinungen wirklich "Wasserdicht" zusammengesetzt und dann Ansaugschlauch (der ist bei dem Umbau von BMW) vorsorglich getauscht, weil der an einer Stelle langsam riss.
Hatte Anfang des Jahres die Ansaugbrücke auch mit Nebel abgedrückt und nichts finden können.

Das mit dem Motorlagern werde ich nochmal genauer in Augenschein nehmen.

Beim Gedanken sortieren viel mir jetzt noch ein, das ich das Winkelstück unten an der DK durch einen zweckentfremdeten ersetzt habe, da der Originale gerissen war und der bei VW nicht mehr zu bekommen war. Der ist etwas zu groß. Vielleicht bewegt der sich tatsächlich etwas und wir dann zwischendurch undicht
Werde ich auf jeden Fall mal genau überprüfen.
Danke auf jeden Fall für die Anregungen .
Gruß

Malte
T3-Malte ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 02.08.2018, 09:50 #5
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.07.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
T3-Malte T3-Malte ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 20.07.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Hier nochmal ein Update.
Nebenluft fällt relativ sicher aus. Nochmal an allem rumgewackelt und nichts ungewöhnliches feststellen können.
Habe heute mal auf dem Weg zur Arbeit Daten mitgelogt und dabei folgedende Stelle mal rausgesucht (blau = drehzahl, orange = Drosselklappenwinkel). Ich stand bei ca. 220 Sekunden kurz an einer Ampel. In Gang 1 und 2 war alles gut, nach dem Schalten in den 3. auf einmal kaum noch Leistung.
Sieht für mich nach einem defektem DKP aus. Das ist allerdings erst ein Jahr alt (Hella) und der Kabelbaum neu aufgebaut.

Das einzige was mir mal auffiel, dass sich einmal die Temperatur in meinem OBD-Display sich änderte als ich aufs Gas getreten habe. Ich blicks so langsam nicht mehr
Gruß

Malte
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Datalog_2_8_2018.jpg (38,4 KB, 11x aufgerufen)
T3-Malte ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 02.08.2018, 17:21 #6
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 12.06.2017
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Rufus Rufus ist gerade online
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 12.06.2017
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Die Symptome die du im ersten Post als erstes beschreibst, hatte ich mal in ähnlicher Form durch eine defekte Zündspule. Diese hatte einen ganz feinen Riss und immer wenn morgens Nebel war hatte ich Probleme. Umso mehr Gas ich gegeben hatte umso schlimmer würde es, teilweise ist das Auto beim anfahren an der Ampel sogar ausgegangen... Aus dem Riss sind dann Funken zur Karosse übergesprungen.

Probeweise mit einem anderen Fahrzeug zu tauschen wäre vielleicht einen Versuch wert.
Rufus ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.08.2018, 10:43 #7
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.07.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
T3-Malte T3-Malte ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 20.07.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Hi,

die Zündspule habe ich auch schon gegen eine neue getauscht.
Heute morgen war es extrem. Bin auf der AB mit ca. 80 in einer Baustelle einem LKW gefolgt. Wenn ich den Fuss die ganze Zeit etwas auf dem Gas hatte und dann durchgedrückt habe zog er super durch. Habe ich den Fuss vom Gas genommen und dann direkt durchgetreten passiert fast nichts.
Er scheint sporadisch irgendeine Störgröße zu haben. Wenn ich vorher länger schon im Teillastbereich fahre regelt er das aus. Will ich aus dem Leerlauf beschleunigen bekommt er das nicht hin. Es ist zum Mäusemelken .
Danke trotzdem für die Tips bisher
Gruß

Malte
T3-Malte ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.08.2018, 12:50 #8
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 08.11.2016
Beiträge: 96
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 18 Danke für 16 Beiträge
Löffelbär Löffelbär ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 08.11.2016
Beiträge: 96
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 18 Danke für 16 Beiträge
Standard

Hallo,
beim Durchlesen hier ist mir noch "Relais 30" und "DWA" in den Sinn gekommen.
Hast du das schon kontrolliert?

Geändert von Löffelbär (03.08.2018 um 13:06 Uhr)
Löffelbär ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.08.2018, 20:19 #9
Benutzerbild von firun
Hilfebietender
 
Registriert seit: 10.06.2016
Beiträge: 115
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge
firun firun ist offline
Hilfebietender
Benutzerbild von firun
 
Registriert seit: 10.06.2016
Beiträge: 115
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von T3-Malte Beitrag anzeigen
Wenn ich den Fuss die ganze Zeit etwas auf dem Gas hatte und dann durchgedrückt habe zog er super durch. Habe ich den Fuss vom Gas genommen und dann direkt durchgetreten passiert fast nichts.
Malte
Und genau an dieser Stelle wäre ein Logging von Anzeigegruppe 01 und 04 ganz toll, da dort der Betriebszustand des Motors abzulesen ist
firun ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 04.08.2018, 19:42 #10
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.07.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
T3-Malte T3-Malte ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 20.07.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Hi,

werde ich morgen mal loggen. Kann mit VAG-COM leider nur immer einen Block abfragen, weil ansonsten die Refresh-rate echt massiv einbricht .
DWA habe ich im Bus nicht verbaut. Relais 30 ist schon gegen ein neues (weiß) getauscht. Hat leider keine Veränderung gebracht.

Heute nochmal auf die Einspritzzeiten geachtet.
Wieder in der gleichen Baustelle mit ca. 80km/h.
Wenn ich vorher schon auf dem Gas bin 7ms und er zieht sauber durch. Wenn ich vorher im Schubbetrieb war fängt er mit 5,5ms an, also definitiv zu wenig .
Ich melde mich morgen oder spätestens Montag wieder mit neuen Logdaten.
Danke für die Hilfestellung .

Malte




T3-Malte ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 05.08.2018, 21:52 #11
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 05.08.2018
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Tomaty Tomaty ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 05.08.2018
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo Malte,

ich habe mich heute erst im Forum angemeldet/vorgestellt und siehe da: Noch ein T3 mit 2.0E, bei mir allerdings ein ADY.
Hinzu kommt, dass ich mit der gleichen Symptomatik herumeiere.
Mein Fehlespeicher spuckte "Lambda max Wert" aus.
Fehler gelöscht.
Sonde getauscht - keine Besserung.
Drosselklappe gereinigt und neu angelernt/adaptiert - keine Besserung.
Heute habe ich mal nur so aus Spass, den Luftmassenmesser herausgenommen und vorsichtigt mit Bremsenreiniger gespült. Auf den Widerstandselementen saß ein leichter dunkler Belag. Dieser ist nun weg.
Ergebnis: Der Bulli ist nicht mehr wiederzuerkennen. Leichtfüßig sprintet er wieder los. Zieht sauber durch. Macht wieder richtig Spass mit ihm zu fahren.
Ich weiß, das gehört nicht zum Thema: Bei dieser Gelegenheit würde ich ich gerne mal nachgefragt haben, wie die den Luftfilter in Deinem Umbau integriert hast?
Gerne ne PN - es gibt sicherlich noch weitere Themen, die beide Bullis verbinden.
Bullige Grüße
Thomas
Tomaty ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 07:50 #12
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 08.11.2016
Beiträge: 96
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 18 Danke für 16 Beiträge
Löffelbär Löffelbär ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 08.11.2016
Beiträge: 96
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 18 Danke für 16 Beiträge
Standard

Hallo,
LMM hatte ich auch in Verdacht. Bin davon aber abgekommen, da Malte oben bei #1 geschrieben hat, dass

-LMM gegen einen guten gebrauchten getauscht, Rauschprüfung im Stand gemacht.

Ich habe da jetzt reininterpretiert, dass der LMM gründlich gereinigt und mit einem Oszilloskop geprüft worden ist und auch komplett unauffällig war.
Löffelbär ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 09:31 #13
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.07.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
T3-Malte T3-Malte ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 20.07.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Hi zusammen,

also der Reihenfolge nach:

Habe gestern einmal Bank 001 und 004 mitgelogt. Habe die Logdaten jetzt nicht geplottet da alle Werte genau so waren wie sie sollen. Wenn gewünscht kann ich das morgen nochmal machen, aber war wie gesagt nicht aufschlussreich.

Betriebszustände auf 004 wurden immer sauber erkannt (er hat aber auch diesmal nicht so viel Leistung verloren) und auf 001 hat er jeweils beim Gasgeben zu hohe Drehzahl und Drosselklappe offen gemeldet. Werde das am Wochenende
Das einzige was mir auffiel, dass mein Speedpuls-Signal nicht am Steuergerät ankam(dem muss ich nochmal nachgehen). Aber er hat auch mit Signal schon diese Probleme gemacht.
Kann es sein, dass bei meiner Grundeinstellung irgendwas schief läuft und er als Lernwerte erstmal zu mageres gemisch hat? Er regelt dann ja augenscheinlich anhand der Lmabdasonde nach. Habe die immer nach Anleitung gemacht (Entlüftung verschlossen und mit VAG-COM Grundeinstellung Bank 001 eingeleitet).

Genau, LMM habe ich im Stand mit einem Oszi gepüft (sowohl den neuen, als auch den alten). Da waren keine Unauffälligkeiten zu erkennen. Last-Werte sind auch unauffällig, wobei hier bei ca. 1,6Hz kurzzeitige Einbrüche wohl nicht zu erkennen sind.


Ich fahre einen offenen KN57i(?!) Filter, war damals die einzige sinnvoll erscheinende Lösung da es sonst mit dem LMM vom 2E im Ohr echt eng wird.
Ich schicke dir die Tage mal Fotos. Hatte mich im Bulliforum mit anderen aber schonmal unterhalten, ob man dafür nicht mal was angepasstes aus dem 3D-Drucker bauen könnten. Das war leider im Sande verlaufen
Konstruieren wäre kein Thema, komme nur aktuell nicht zum ausmessen.
Gruß und danke für die vielen Ideen.

Malte
T3-Malte ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 13:44 #14
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 08.11.2016
Beiträge: 96
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 18 Danke für 16 Beiträge
Löffelbär Löffelbär ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 08.11.2016
Beiträge: 96
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 18 Danke für 16 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von T3-Malte Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

...
Wasser und Lufttemperatur sind plausibel, wobei ich seit dem Kabelbaumwechsel tendenziell eine 2°-4° höhere Wassertemperatur angezeigt bekomme (die analoge Anzeige im Cockpit hat sich aber nicht geändert).

...

Malte
Hallo,
um diese Temperaturthematik auch noch einmal aufzugreifen.

Hast du einmal die Widerstandswerte des Sensor in Abhängigkeit von der Temperatur gemessen ob sich nach dem Tausch des Kabelbaumes hier vielleicht etwas geändert hat oder ist der Sensor ggf. mitgetauscht worden?

Geändert von Löffelbär (06.08.2018 um 13:51 Uhr)
Löffelbär ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 14:40 #15
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.07.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
T3-Malte T3-Malte ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 20.07.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Hi,
Sensor hatte ich nicht mitgetauscht, meine ich. bzw. zwischenzeitlich wieder auf den alten zurückgesteckt (hab den doppelflansch vom ADY dran und daher jetzt 2 Geber verbaut ).
Ich wollte da der Masseführung der Sensoren nochmal auf den Zahn fühlen, wobei ich die extra mit Sinn und Verstand gebaut hatte. (eigentlich ).
Ich werde berichten.
Gruß

Malte


T3-Malte ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Motor] Golf 3 (2E) - Probleme mit Leerlauf, Leistung (stottert sporadisch) XöFöX Werkstatt 10 08.03.2016 20:10
Subwoofer verliert an Leistung bei hoher Lautstärlr Andi78559 HiFi Forum 12 18.01.2013 17:14
[Getriebe] Automatik verliert Leistung Golf_3_Forum Werkstatt 6 03.07.2011 08:45
Motor verliert ab und an Leistung LA Magras Golf Allgemein 7 12.03.2011 11:34
Golf verliert zwischendurch leistung! williks Werkstatt 21 10.06.2010 18:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:06 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt