Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 12.05.2018, 13:42 #1
Benutzerbild von Hefeweizen
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Hefeweizen Hefeweizen ist offline
Hilfesuchender
Benutzerbild von Hefeweizen
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Standard Schaltprobleme beim AAM mit CFK-Automatik-Getriebe

Hallo zusammen,

nach (fast) reiner Lesebeteiligung im Forum seit 2014 muss ich mich nun doch mal zu Wort melden, in der Hoffnung mit euren Tipps mein aktuelles Problem in den Griff zu bekommen.

Ich konnte im Forum schon Einträge mit ähnlichen Problemstellungen finden, jedoch wurden diese leider nicht zu Ende diskutiert, bzw. die Lösung war fraglich und der User seit Jahren nicht mehr online und somit nicht mehr erreichbar.

Golf III (CL)
Baujahr: 1993
MKB: AAM mit CFK-Automatik-Getriebe
Hubraum: 1.8l
Leistung: 75 PS
KM-Stand: 112.000km


Laut Serviceheft wurde das ATF bei der 60.000km-Inspektion gewechselt. Somit ist in 8.000km wieder ein Wechsel vorgeschrieben.

Folgender Sachverhalt:
Ich war Anfang der Woche auf der Autobahn unterwegs, als nach ca. 10 Minuten Fahrt bei ca. 130km/h der Golf von der vierten in die dritte Fahrstufe geschaltet hat und nicht mehr in die vierte Fahrstufe hochschalten wollte. Ich konnte mich über den Standstreifen auf einen Parkplatz retten. Nach kurzer Wartezeit startete ich erneut den Versuch weiterfahren zu können. Leider schaltet der Golf nur noch in den dritten Gang und mir blieb nichts anderes übrig als über die Weinberge die Heimfahrt anzutreten.

Zuhause angekommen ließ ich den Golf erkalten um eine weitere Testrunde zu fahren. Im kalten Zustand wurden alle Fahrstufen sauber durchgeschaltet. Nach ca. 5 Minuten Fahrt allerdings das selbe Phänomen wie auf der Autobahn kein Schalten in die vierte Fahrstufe und zusätzlich unkoordiniertes Hoch- und Runterschalten in verschiedenen Drehzahlen.

Was ich bisher unternommen habe:
Ich habe den Stand des ATF sowohl im kalten, als auch im warten Zustand auf gerader Fläche gemessen und es war jedesmal weit über der Maximalgrenze (so wurde aber vermutlich die letzten 52.000km gefahren). Darum habe ich mit einer Spritze den Füllstand verringert. Das ATF ist bräunlich verfärbt. Einen verbrannten Geruch konnte ich nicht feststellen.

Im Nachgang habe ich den Fehlerspeicher ausgelesen:
Code:
Allgemeine Informationen
Teilenummer	096 927 731 AK	Beschreibung	 AG4 Getriebe 096    1275
Code:
00300 Geber für Getriebeöltemperatur (G93)
Keine Fehlerart erkannt 
00641 ATF Temperatur
Signal zu groß
Nach Löschung der Fehler und erneuter Probefahrt erhielt ich nur noch folgenden Fehler:
Code:
00641 ATF Temperatur
Signal zu groß
Der Geberfehler taucht nicht mehr auf!

Die drei Flachstecker und den Rundstecker am Getriebe habe ich bereits überprüft und mit Kontaktspray benetzt.

Folgende Info aus eine T4-Wiki scheint mir die unkoordinierten Schaltvorgänge zu erklären:
Zitat:
Der Geber G93 (Getriebetemperatur) erfasst die Temperatur des Getriebeöls am Schieberkasten (in der Ölwanne) des Automatikgetriebes. Wird eine in das Getriebesteuergerät einprogrammierte Temperatur (wohl 150°C) erreicht, wird - wenn vorhanden - die Wandlerüberbrückungskupplung geöffnet und/oder der Schaltzeitpunkt zu einer höheren Motordrehzahl hin verschoben. Durch die höhere Motordrehzahl und damit Antriebsdrehzahl der Getriebeölpumpe soll mehr Getriebeöl durch den Drehmomentwandler und damit durch den Getriebeölkühler gepumpt werden und das Getriebeöl abkühlen. Allerdings steigt dadurch gleichzeitig die Verlustwärme im Drehmomentwandler, so das das ganze kontraproduktiv wirkt bzw die Getriebeöltemperatur zumindest gleich bleibt.(Mehr Ölumlauf und Kühlung, aber gleichzeitig auch mehr Verlustwärme im Wandler, beides hebt sich letztendlich auf.)
Quelle: https://www.t4-wiki.de/wiki/Geber_G9...ebetemperatur)

Da sowieso ein ATF-Wechsel bevorsteht, will ich diesen gerne vorziehen und könnte in diesem Zusammenhang gleich die Leiterfolie wechseln. Macht das Sinn oder beschreibt das Problem keinen elektrischen Defekt (da sich ja nur noch der Temperaturfehler und nicht mehr der Geber für Getriebeöltemperatur meldet)? Könnte der Temperaturfehler auch nur mit zu altem Öl / falschen Ölstand zu tun haben?



Geändert von Hefeweizen (12.05.2018 um 13:51 Uhr) Grund: Link & Titel korrigiert
Hefeweizen ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 12.05.2018, 22:49 #2
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Hefeweizen Beitrag anzeigen
Zuhause angekommen ließ ich den Golf erkalten um eine weitere Testrunde zu fahren. Im kalten Zustand wurden alle Fahrstufen sauber durchgeschaltet. Nach ca. 5 Minuten Fahrt allerdings das selbe Phänomen wie auf der Autobahn kein Schalten in die vierte Fahrstufe und zusätzlich unkoordiniertes Hoch- und Runterschalten in verschiedenen Drehzahlen.
Ich kann mir im Moment nur schwer vorstellen, dass die ATF ihre Temperatur innerhalb von nur fünf Minuten von "kalt" auf "zu heiß" ändert.


Zitat:
Zitat von Hefeweizen Beitrag anzeigen
Ich habe den Stand des ATF sowohl im kalten, als auch im warten Zustand auf gerader Fläche gemessen und es war jedesmal weit über der Maximalgrenze (so wurde aber vermutlich die letzten 52.000km gefahren). Darum habe ich mit einer Spritze den Füllstand verringert. Das ATF ist bräunlich verfärbt. Einen verbrannten Geruch konnte ich nicht feststellen.
Hast Du den ATF-Stand bei stehendem oder bei laufendem Motor gemessen?


Zitat:
Zitat von Hefeweizen Beitrag anzeigen
Da sowieso ein ATF-Wechsel bevorsteht, will ich diesen gerne vorziehen und könnte in diesem Zusammenhang gleich die Leiterfolie wechseln. Macht das Sinn...
Elektrische Fehler des Golf 3 Automatikgetriebes haben ihre Ursache häufig in der Elektrik außerhalb des Getriebes. Ob das bei Dir auch der Fall ist, lässt sich natürlich nicht klar sagen. Denn viel mehr als die Rundsteckverbindung, über die auch die Temperturinfo vom Getriebe zum Steuergerät läuft, gibt es da eigentlich nicht.


Zitat:
Zitat von Hefeweizen Beitrag anzeigen
...oder beschreibt das Problem keinen elektrischen Defekt (da sich ja nur noch der Temperaturfehler und nicht mehr der Geber für Getriebeöltemperatur meldet)?
Diese Fehler hängen eng zusammen. Denn der Temperatursensor ist ein temperaturabhängiger Widerstand oder Halbleiter, der mit der Temperatur auch seine elektrischen Werte ändert. Innerhalb bestimmter Grenzen schließt das Steuergerät daraus, dass sich die Temperatur geändert hat. Außerhalb, dass der Sensor selbst defekt ist.

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 13:24 #3
Benutzerbild von Hefeweizen
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Hefeweizen Hefeweizen ist offline
Hilfesuchender
Benutzerbild von Hefeweizen
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Standard

Hallo Teletubby,

danke für die Informationen.

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Hast Du den ATF-Stand bei stehendem oder bei laufendem Motor gemessen?
Habe den Stand sowohl bei stehendem als auch bei laufendem Motor gemessen, sowohl im kalten, als auch im warmen Zustand. Laut meiner Golf-Lektüre "So wird's gemacht" sollte sich der Ölstand im kalten Zustand bei der 20°C-Marke (unterer Rand des Messbereichs auf dem Peilstab) befinden und bei 60°C im Leerlauf zwischen den beiden Markierungen. Ich war bei beiden Messungen über der Max. Markierung.

Zitat:
Elektrische Fehler des Golf 3 Automatikgetriebes haben ihre Ursache häufig in der Elektrik außerhalb des Getriebes. Ob das bei Dir auch der Fall ist, lässt sich natürlich nicht klar sagen. Denn viel mehr als die Rundsteckverbindung, über die auch die Temperturinfo vom Getriebe zum Steuergerät läuft, gibt es da eigentlich nicht.
Lässt sich das genannten Kabel mit dem Rundstecker Richtung Leiterfolie einzeln tauschen oder ist es getriebeseitig mit der Folie fest verbunden und muss komplett getauscht werden?

Zitat:
Diese Fehler hängen eng zusammen. Denn der Temperatursensor ist ein temperaturabhängiger Widerstand oder Halbleiter, der mit der Temperatur auch seine elektrischen Werte ändert. Innerhalb bestimmter Grenzen schließt das Steuergerät daraus, dass sich die Temperatur geändert hat. Außerhalb, dass der Sensor selbst defekt ist.
Das spricht dann für den defekten Sensor bzw. für das defekte Kabel dorthin. Im "So wird's gemacht" ist von 60°C nach 10km Fahrt die Rede. Folgende Werte habe ich bei mäßiger Fahrt protokolliert (ein kleiner Auszug bei Betriebstemperatur des Motoröls - der zweite Wert gibt die Temperatur an):

Code:
;Zeit;Temperatur;Schalterstellungen;Langtext;Drehzahl
Markierung;[s];[°C];[];[];[U/min]
;32.41;139;0000100 ;    2;3120
;32.77;140;0000100 ;    3H;3150
;33.14;132;0000100 ;    3H;3030
;33.50;138;0000100 ;    3H;2340
;33.87;130;0000100 ;    3H;2310
;34.23;161;0000100 ;    3H;2340
;34.59;170;0000100 ;    3H;2340
;34.96;170;0000100 ;    3H;2310
;35.33;170;0000100 ;    3H;2340
;35.69;170;0000100 ;    4;2340
;36.05;162;0100100 ;    4;2040
;36.41;138;0000100 ;    4;1650
;36.78;149;0000100 ;    4;1650
;37.16;139;0000100 ;    4;1650
;37.53;121;0000100 ;    4;1650
;37.89;131;0000100 ;    4;1680
;38.26;131;0000100 ;    4;1680
;38.62;117;0000100 ;    4;1650
;38.98;129;0000100 ;    4;1680
;39.34;129;0000100 ;    4;1650
;39.71;126;0000100 ;    4;1650
Nach 230 Sekunden gab der Sensor nur noch dauerhaft 170° aus, bis ich das Auto abgestellt habe.

Freundliche Grüße
Hefe

Geändert von Hefeweizen (13.05.2018 um 13:25 Uhr) Grund: Schreibfehler
Hefeweizen ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 05:40 #4
Benutzerbild von aam 90
Forenbibel
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.082
Abgegebene Danke: 119
Erhielt 490 Danke für 412 Beiträge
aam 90 aam 90 ist gerade online
Forenbibel
Benutzerbild von aam 90
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.082
Abgegebene Danke: 119
Erhielt 490 Danke für 412 Beiträge
Standard

Andere blöde Frage, was sagt deine Kühlmitteltemperatur? Eventuell mal mit einem Thermometer das ATF messen? Nicht das deine Wasserpumpe oder dein ATF Kühler hin ist.
aam 90 ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 08:33 #5
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Hefeweizen Beitrag anzeigen
Habe den Stand sowohl bei stehendem als auch bei laufendem Motor gemessen, sowohl im kalten, als auch im warmen Zustand. Laut meiner Golf-Lektüre "So wird's gemacht" sollte sich der Ölstand im kalten Zustand bei der 20°C-Marke (unterer Rand des Messbereichs auf dem Peilstab) befinden und bei 60°C im Leerlauf zwischen den beiden Markierungen. Ich war bei beiden Messungen über der Max. Markierung.
Dann war tatsächlich zu viel ATF im Getriebe. Gut ist das nicht.


Zitat:
Zitat von Hefeweizen Beitrag anzeigen
Lässt sich das genannten Kabel mit dem Rundstecker Richtung Leiterfolie einzeln tauschen oder ist es getriebeseitig mit der Folie fest verbunden und muss komplett getauscht werden?
Dieses Kabel ist nach meinem Kenntnisstand ein Teil mit der Leiterfolie, auf der auch der ATF Temperatursensor sitzt. Es hat die VW Teilenummer 096 927 365 und ist bei VW Classic Parts für EUR 213,01 erhältlich.


Zitat:
Zitat von Hefeweizen Beitrag anzeigen
Das spricht dann für den defekten Sensor bzw. für das defekte Kabel dorthin.
Ja, das sieht wirklich so aus. Welche Temperatur wird denn angezeigt, wenn Motor und Getriebe ganz kalt sind? Also z.B., wenn das Auto über Nacht gestanden hat?

Teilenummern o.ä. wie immer ohne Gewähr!

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 09:38 #6
Benutzerbild von Hefeweizen
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Hefeweizen Hefeweizen ist offline
Hilfesuchender
Benutzerbild von Hefeweizen
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Standard

Guten Morgen.

Zitat:
Zitat von aam 90 Beitrag anzeigen
Andere blöde Frage, was sagt deine Kühlmitteltemperatur? Eventuell mal mit einem Thermometer das ATF messen? Nicht das deine Wasserpumpe oder dein ATF Kühler hin ist.
Kühlmittel passt. +- 90°C (Temperaturanzeige ist noch nicht "beruhigt", darum leichte Schwankungen).

Leider habe ich nur die Öffnung mit dem Peilstab um die Temperatur des ATF zu messen. Ggf. kann ich da ein Kabel einführen.

Zitat:
Zitat von Teletubby
Dann war tatsächlich zu viel ATF im Getriebe. Gut ist das nicht.
Ich muss zugeben, dass ich, seit der Golf in meinem Besitz bis zu dem Problem noch nicht einmal von dem ATF-Peilstab gewusst habe, da er bisher wunderbar geschaltet hat und ich keinerlei Probleme mit dem Getriebe hatte. Mein Augenmerk lag bisher nur auf den anderen Flüssigkeiten.

Zitat:
Dieses Kabel ist nach meinem Kenntnisstand ein Teil mit der Leiterfolie, auf der auch der ATF Temperatursensor sitzt. Es hat die VW Teilenummer 096 927 365 und ist bei VW Classic Parts für EUR 213,01 erhältlich.
Danke für die Info!

Zitat:
Ja, das sieht wirklich so aus. Welche Temperatur wird denn angezeigt, wenn Motor und Getriebe ganz kalt sind? Also z.B., wenn das Auto über Nacht gestanden hat?
Werde ich heute Abend messen und berichten.

Freundliche Grüße
Hefe
Hefeweizen ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 20:06 #7
Benutzerbild von Hefeweizen
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Hefeweizen Hefeweizen ist offline
Hilfesuchender
Benutzerbild von Hefeweizen
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Standard

Guten Abend,

der Golf stand jetzt 2 Tage still und ich habe gerade die ATF-Temperatur im kalten Zustand ausgelesen:

Code:
;Zeit;Temperatur;Schalterstellungen;Langtext;Drehzahl
Markierung;[s];[°C];[];[];[U/min]
;0.31;108;0011011 ;    0;90
;0.68;104;0011011 ;    0;90
;1.04;117;0011011 ;    0;90
;1.41;117;0011011 ;    0;90
;1.77;117;0011011 ;    0;90
;2.14;117;0011011 ;    0;90
;2.63;116;0011011 ;    0;90
;3.00;117;0011011 ;    0;90
;3.36;117;0011011 ;    0;90
;3.73;116;0011011 ;    0;90
;4.09;110;0011011 ;    0;90
;4.46;115;0011011 ;    0;90
;4.82;110;0011011 ;    0;90
;5.19;114;0011011 ;    0;90
;5.55;102;0011011 ;    0;90
;5.91;103;0011011 ;    0;90
;6.28;102;0011011 ;    0;90
;6.64;102;0011011 ;    0;90
;7.01;114;0011011 ;    0;90
;7.37;112;0011011 ;    0;90
;7.74;116;0011011 ;    0;90
;8.10;116;0011011 ;    0;90
;8.47;115;0011011 ;    0;90
;8.84;115;0011011 ;    0;90
;9.21;116;0011011 ;    0;90
;9.57;102;0011011 ;    0;90
;9.94;104;0011011 ;    0;90
;10.30;109;0011011 ;    0;90
;10.67;116;0011011 ;    0;90
;11.03;104;0011011 ;    0;90
;11.41;116;0011011 ;    0;90
;11.79;116;0011011 ;    0;90
;12.15;116;0011011 ;    0;90
;12.52;116;0011011 ;    0;90
;12.89;116;0011011 ;    0;90
;13.27;105;0011011 ;    0;90
;13.63;115;0011011 ;    0;90
;14.00;115;0011011 ;    0;90
Über 100°C und ständige Temperatursprünge sprechen doch eindeutig für einen defekten Temperatursensor.

Nach kurzer Recherche habe ich verschiedenste Angebote für die Leiterfolie (096 927 365) gefunden. Von 35 Doller aus China, über 108,69€ von Topran (Ebay Auktion) bis hin zum genannten Originalteil von VW Classic Parts für 213,01€.

Spare ich hier am falschen Ende, wenn ich zum Topran-Ersatzteil greife. Hat jemand schon Erfahrungswerte mit dem Hersteller / der Firma? Hier steckt folgendes Unternehmen dahinter: https://pries.de

@ Teletubby: Kannst du mir ggf. noch die Teilenummern für den Filter und die Dichtung der Ölwanne für den anstehenden ATF-Wechsel nennen?

Laut "So wird's gemacht" soll als Getriebeöl einzigst Dextron II verwendet werden. Kann hier jemand was empfehlen? Scheint lt. Wikipedia eine Wissenschaft für sich zu sein: https://de.wikipedia.org/wiki/Dexron

Freundliche Grüße
Hefe

Geändert von Hefeweizen (14.05.2018 um 20:42 Uhr) Grund: Nachtrag
Hefeweizen ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 21:58 #8
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Hefeweizen Beitrag anzeigen
der Golf stand jetzt 2 Tage still und ich habe gerade die ATF-Temperatur im kalten Zustand ausgelesen: (...) Über 100°C und ständige Temperatursprünge sprechen doch eindeutig für einen defekten Temperatursensor.
Ja, das sieht wirklich ganz so aus.


Zitat:
Zitat von Hefeweizen Beitrag anzeigen
Nach kurzer Recherche habe ich verschiedenste Angebote für die Leiterfolie (096 927 365) gefunden. Von 35 Doller aus China, über 108,69€ von Topran (Ebay Auktion) bis hin zum genannten Originalteil von VW Classic Parts für 213,01€.

Spare ich hier am falschen Ende, wenn ich zum Topran-Ersatzteil greife. Hat jemand schon Erfahrungswerte mit dem Hersteller / der Firma? Hier steckt folgendes Unternehmen dahinter: https://pries.de
Derartige Anbieter von Autoteilen haben gewöhnlich verschiedene Zulieferer und kaufen immer da, wo das Teil gerade verfügbar ist und wo es am billigsten ist. Deshalb kann man da Glück oder Pech haben. Bei Teilen, die nur mit hohem Aufwand ein weiteres Mal zu tauschen wären, würde ich persönlich so etwas nicht verbauen. Wenn ich ein Teil von VW nehme, dann weiß ich genau: Da muss ich in den nächsten zehn Jahren (außer vielleicht bei Verschleißteilen) nicht mehr dran.


Zitat:
Zitat von Hefeweizen Beitrag anzeigen
@ Teletubby: Kannst du mir ggf. noch die Teilenummern für den Filter und die Dichtung der Ölwanne für den anstehenden ATF-Wechsel nennen?
Aus der Teileliste des Modelljahres 1994:

095 325 429 D Ölsieb, 1 Stück, ohne Ersatz entfallen am 01.07.2012

095 325 443 A Dichtung (für Ölsieb), 1 Stück, ohne Ersatz entfallen am 01.03.2014

096 321 370 Dichtung (für Ölwanne), 1 Stück, EUR 31,60 UVP

In der Teileliste des Modelljahres 1993 stehen dieselben Teilenummern.

Alle Teilenummern wie immer ohne Gewähr!

Freundliche Grüße
Teletubby

Geändert von Teletubby (14.05.2018 um 22:02 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 22:45 #9
Benutzerbild von aam 90
Forenbibel
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.082
Abgegebene Danke: 119
Erhielt 490 Danke für 412 Beiträge
aam 90 aam 90 ist gerade online
Forenbibel
Benutzerbild von aam 90
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.082
Abgegebene Danke: 119
Erhielt 490 Danke für 412 Beiträge
Standard

Bei dem Filter kann man auf den von MANN Filter zurück greifen. Da ist alles drin im Set H20002 Kitwww.kfzteile24.de

Geändert von aam 90 (14.05.2018 um 22:52 Uhr)
aam 90 ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 15:44 #10
Benutzerbild von Hefeweizen
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Hefeweizen Hefeweizen ist offline
Hilfesuchender
Benutzerbild von Hefeweizen
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Standard

Hallo zusammen,

Bestellungen sind raus. Schonmal danke für die Unterstützung. Werde bei Erhalt den Leiterfolien, Öl-, Dichtungs- und Filterwechsel durchführen und berichten.

Habe mich bei der Leiterfolie für das Originalteil entschieden.

Freundliche Grüße
Hefe




Hefeweizen ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 18:15 #11
Benutzerbild von LocoFlasher
Schrauber
 
Registriert seit: 06.02.2016
Beiträge: 453
Abgegebene Danke: 75
Erhielt 88 Danke für 81 Beiträge
LocoFlasher LocoFlasher ist gerade online
Schrauber
Benutzerbild von LocoFlasher
 
Registriert seit: 06.02.2016
Beiträge: 453
Abgegebene Danke: 75
Erhielt 88 Danke für 81 Beiträge
Standard

Saubere Entscheidung!
Wie Teletubby zwar schon sagte, stellt Topran zwar höchstwahrscheinlich sowieso nicht selber her und schwankt daher in seiner Qualität, aber mein Topran Kühlerschlauch hat nichtmal 5 Kilometer gehalten :-)
Wollte dich grade warnen, aber das ist ja zum Glück nicht mehr nötig

Dann wünsch ich dir nurnoch viel Glück und entspannte Weiterfahrt.

Grüße
LocoFlasher
LocoFlasher ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 19:32 #12
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Hefeweizen Beitrag anzeigen
Bestellungen sind raus. Schonmal danke für die Unterstützung. Werde bei Erhalt den Leiterfolien, Öl-, Dichtungs- und Filterwechsel durchführen und berichten.
Ich kann Dir nur dringend dazu raten, die Ölwanne vom Automatikgetriebe schon mindestens einen Tag vorher abzubauen. Darum, weil die ATF ziemlich stark und lange nachtropft. Das gibt sonst eine Sauerei.

Beim Einbau der Ölwanne ihre vier Schrauben gefühlvoll festziehen. Im Reparaturleitfaden sind nach meiner Erinnerung 12 Nm vorgeschrieben. Das würde ich aber nicht austesten, weil Innengewinde im Leichtmetallmaterial des Automatikgetriebes leicht ausreißen.


Zitat:
Zitat von LocoFlasher Beitrag anzeigen
...aber mein Topran Kühlerschlauch hat nichtmal 5 Kilometer gehalten :-)
Wow!


Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 22:50 #13
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 17.12.2011
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Der_Buddy Der_Buddy ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 17.12.2011
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Habe ähnliche Probleme mit dem ATM Getriebe CFK ...

Womit kann ich denn den Fehlerspeicher auslesen, bzw welche Hardware und Software brauche ich dazu...

Danke

Gruß
Buddy
Der_Buddy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 07:06 #14
Benutzerbild von Hefeweizen
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Hefeweizen Hefeweizen ist offline
Hilfesuchender
Benutzerbild von Hefeweizen
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Standard

Guten Morgen,

Zitat:
Zitat von Der_Buddy Beitrag anzeigen
Habe ähnliche Probleme mit dem ATM Getriebe CFK ...

Womit kann ich denn den Fehlerspeicher auslesen, bzw welche Hardware und Software brauche ich dazu...

Danke

Gruß
Buddy

Als Hardware benutze ich einen ODB II Diagnose Interface mit USB-Anschluss und meinen Laptop. Je nach Baujahr (ich meine '90-'93 zum Teil aber auch noch bis '95) benötigst du noch einen 2x2 Adapter (beim genannten Link dabei).

Da ich keine Linuxsoftware gefunden habe nutze ich CarPort in einer virtuellen Windows-Maschine. Damit lassen sich in der kostenlosen Version die Fehler auslesen. Um diese zu löschen ist eine Lizenz notwendig.

Freundliche Grüße
Hefe
Hefeweizen ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 20.05.2018, 18:16 #15
Benutzerbild von Hefeweizen
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Hefeweizen Hefeweizen ist offline
Hilfesuchender
Benutzerbild von Hefeweizen
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Standard

Guten Abend zusammen,

habe den Rat von Teletubby befolgt (kann seine Aussage bestätigen, tropft lange nach!) und bereits einen Tag zuvor die Ölwanne entfernt. Hier sollte man zwei freie Hände oder einen Helfer haben, da die frühen Modelle keine Ablassschraube haben. Die Ölwanne habe ich mit Bremsenreiniger gereinigt. Erfreulicherweise fand ich weder am Magneten, noch im abgelassenen Öl großartigen Abrieb bzw. Feststoffe. Beim Lösen der Leiterfolie von den Magnetventilen ist äußerste Vorsicht geboten. Die Kunststoffaufnahmen erschienen mir sehr fragil.

Beim Ausbau des alten Filters musste ich leider feststellen, dass er aus dem Jahre '93 stammte. Entweder wurde bei der eingetragenen 60.000er Inspektion das ATF nicht gewechselt oder es wurde kein neuer Filter verbaut.

Nachdem ich den neuen Filter und die neue Leiterfolie eingebaut habe, habe ich vor Schließen der Ölwanne den Temperatursensor ausgelesen, der jetzt endlich einen reellen Wert ausgab. Nachdem wieder alles zusammengebaut war, habe ich exakt 3l ATF eingefüllt und bin eine Probefahrt gefahren.

Butterweiche Schaltvorgänge, keine Schaltsprünge mehr und auch die Temperatur wird reell ausgegeben. Bei einer anschließenden Ölstandsmessung bei 60°C mit laufendem Motor befand sich das ATF an der Maximalmarkierung.

Ich danke den Beteiligten für die hilfreichen Tipps.

Freundliche Grüße
Hefe

Geändert von Hefeweizen (20.05.2018 um 18:18 Uhr) Grund: Korrektur
Hefeweizen ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Hefeweizen für den nützlichen Beitrag:
franz-werner (20.05.2018), LocoFlasher (21.05.2018)
Alt 20.05.2018, 18:38 #16
Benutzerbild von franz-werner
Forenseele
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 3.636
Abgegebene Danke: 476
Erhielt 841 Danke für 680 Beiträge
franz-werner franz-werner ist gerade online
Forenseele
Benutzerbild von franz-werner
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 3.636
Abgegebene Danke: 476
Erhielt 841 Danke für 680 Beiträge
Standard

Glückwunsch zur gelungenen Reparatur Genieß das brandneue Fahrverhalten der Automatik!
franz-werner ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 20.05.2018, 19:50 #17
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 17.12.2011
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Der_Buddy Der_Buddy ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 17.12.2011
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Danke für die Info.
dann were ich mir entsprechendes besorgen.

Und Glückwunsch, hoffe das es bei mir dann auch so läuft.

Gruß
Buddy

Zitat:
Zitat von Hefeweizen Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

Als Hardware benutze ich einen ODB II Diagnose Interface mit USB-Anschluss und meinen Laptop. Je nach Baujahr (ich meine '90-'93 zum Teil aber auch noch bis '95) benötigst du noch einen 2x2 Adapter (beim genannten Link dabei).

Da ich keine Linuxsoftware gefunden habe nutze ich CarPort in einer virtuellen Windows-Maschine. Damit lassen sich in der kostenlosen Version die Fehler auslesen. Um diese zu löschen ist eine Lizenz notwendig.

Freundliche Grüße
Hefe

Geändert von Der_Buddy (20.05.2018 um 19:51 Uhr)
Der_Buddy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 20.05.2018, 20:02 #18
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 17.12.2011
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Der_Buddy Der_Buddy ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 17.12.2011
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Eine Frage noch, du hast nur die Leiterbahn mit dem Temperaturfühler getauscht,
oder doch noch die Magnetventile ???

Gruß
Buddy
Der_Buddy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 20.05.2018, 20:45 #19
Benutzerbild von Hefeweizen
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Hefeweizen Hefeweizen ist offline
Hilfesuchender
Benutzerbild von Hefeweizen
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Standard

Guten Abend,

Zitat:
Zitat von franz-werner Beitrag anzeigen
Glückwunsch zur gelungenen Reparatur Genieß das brandneue Fahrverhalten der Automatik!
Dank dir

Zitat:
Zitat von Der_Buddy Beitrag anzeigen
Eine Frage noch, du hast nur die Leiterbahn mit dem Temperaturfühler getauscht,
oder doch noch die Magnetventile ???

Gruß
Buddy
Habe nur die Leiterfolie gewechselt. Wie bereits erwähnt muss man beim Abziehen der Folie von den Magnetventilen extrem aufpassen, dass man die Kunststoffaufnahmen nicht zerstört.

Gruß
Hefe
Hefeweizen ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hefeweizen für den nützlichen Beitrag:
Mars (20.05.2018)
Alt 21.05.2018, 08:55 #20
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Standard

Hallo!

Von mir auch Glückwunsch zur gelungenen Reparatur!

Zitat:
Zitat von Hefeweizen Beitrag anzeigen
Habe nur die Leiterfolie gewechselt. Wie bereits erwähnt muss man beim Abziehen der Folie von den Magnetventilen extrem aufpassen, dass man die Kunststoffaufnahmen nicht zerstört.
Wie hast Du die Leiterfolie denn von den Magentventilen abbekommen? Ich habe das noch nie gemacht, wüsste aber gerne, wie es geht. Darüber hinaus ist mir bekannt, dass es dafür von VW ein hebelartiges Spezialwerkzeug gibt.

Freundliche Grüße
Teletubby






Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Automatik-Getriebetausch von CKX auf CFK cc-cobra Werkstatt 0 24.09.2008 17:39
Golf 3 AAM Motor mit 75 PS Autom. Getriebe Verbrauch Turanboy Golf Allgemein 24 12.05.2008 00:31
Golf 75PS AAM Getriebe defekt blackpanter159 Werkstatt 1 09.03.2008 23:04
AAM Automatik riecht heiß nach Autobahn Max Rockatansky Werkstatt 9 19.10.2007 23:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:45 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Kontakt