Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 12.02.2018, 17:22 #21
Benutzerbild von golf97
Golfumbaufertigsteller
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.12.2008
Beiträge: 590
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 22 Danke für 18 Beiträge
golf97 golf97 ist offline
Golfumbaufertigsteller
Benutzerbild von golf97
 
Registriert seit: 07.12.2008
Beiträge: 590
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 22 Danke für 18 Beiträge
Standard

womit soll man das messen? und wo ? der Teller ist rund, der Kotflügel schräg, hat man ganz schnell eine andere Position. Also die Methode geht garnicht. Manfreds Erklärung ist bisher die Beste. Werde es so probieren.


golf97 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.02.2018, 22:33 #22
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.054
Abgegebene Danke: 842
Erhielt 2.575 Danke für 2.161 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.054
Abgegebene Danke: 842
Erhielt 2.575 Danke für 2.161 Beiträge
Standard

Man kann da eine Marke mit Kreide anbringen. soviel anders machen die es in der Werkstatt auch nicht. Die messen es gegen von der Hinterachse abgeleitete Messpunkte. Und wenn man einen Messpunkt am Federbein nimmt, z.B. an der oberen Schraube und am Achslagergehäuse, dann kann man das auch mit neuem Dämpfer einstellen.

Zumindest kriegt man das so genau hin, dass man es bei Gelegenheit zum Einstellen bringen kann und da nicht viel zu machen ist.

Geändert von wolfi71 (17.02.2018 um 22:36 Uhr)
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 18:36 #23
Benutzerbild von golf97
Golfumbaufertigsteller
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.12.2008
Beiträge: 590
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 22 Danke für 18 Beiträge
golf97 golf97 ist offline
Golfumbaufertigsteller
Benutzerbild von golf97
 
Registriert seit: 07.12.2008
Beiträge: 590
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 22 Danke für 18 Beiträge
Standard

Hallo, habe es gestern so wie Manfred es vorgeschlagen hat gemacht. Ging Top. Einziges Problem war, die Querschrauben vom Tragegelenk waren schön festgerostet. Da half nur Rostlöser und kräftige Schläge und dann gingen die Bolzen vom Tragegelenk aus dem Achsgehäuse fast nicht raus. Naja nach 20 Jahren alles noch Original. Bin aber trotzdem mit beiden Seiten fertig geworden.
Muss irgendwann das linke Radlager wechseln. Habe es nochmal geölt, war etwas rau. Bekommt man eigentlich das Radlager raus ohne es zu zerstören?
golf97 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 18:59 #24
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.054
Abgegebene Danke: 842
Erhielt 2.575 Danke für 2.161 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.054
Abgegebene Danke: 842
Erhielt 2.575 Danke für 2.161 Beiträge
Standard

Jein, wenn man die Nabe zieht, rutscht der innere Ring vom äußeren Lager nahezu immer raus. Das Lagergehäuse wird von zwei Sprengringen gesichert. Beide raus und du kannst das durchdrücken. Ich würde das Lager nicht mehr verwenden. Das Presse der Nabe überfordert das alte Lager. So ein Lager ist auch kein großer Kostenfaktor. Das dürfte normal mit rund 40€ abgehandelt sein.

Geändert von wolfi71 (18.02.2018 um 19:01 Uhr)
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 19:49 #25
Benutzerbild von Ben_RGBG
Forenbibel
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 4.375
Abgegebene Danke: 623
Erhielt 1.486 Danke für 1.109 Beiträge
Ben_RGBG Ben_RGBG ist gerade online
Forenbibel
Benutzerbild von Ben_RGBG
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 4.375
Abgegebene Danke: 623
Erhielt 1.486 Danke für 1.109 Beiträge
Standard

Genau, in den meisten Fällen wird man es wohl zerstören.

Hab letztens zwei Satz Lager für die VA (also links und rechts) zu je 25€ das Set gekauft, von SKF.
Ben_RGBG ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 21:22 #26
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.054
Abgegebene Danke: 842
Erhielt 2.575 Danke für 2.161 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.054
Abgegebene Danke: 842
Erhielt 2.575 Danke für 2.161 Beiträge
Standard

Genre kriegt man auch FAG Brazil. FAG ist der Mutterkonzern von Contitech heute.
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 21:58 #27
Benutzerbild von GTFahrer
Golftreffenplaner
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.203
Abgegebene Danke: 286
Erhielt 617 Danke für 464 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Golftreffenplaner
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.203
Abgegebene Danke: 286
Erhielt 617 Danke für 464 Beiträge
Standard

Rala ist immer hin, wenn man die Nabe auspresst und das ist nunmal nötig.

Es gibt so Werkzeug zum Ein- und Auspressen, funktioniert mittels Spindel/Gewindestange. Kann aber nix zu sagen ob das was taugt.

Ob FAG, SKF, SNR, Ruville... kannst alles nehmen. Halten länger als die meisten G3 noch Restnutzzeit haben

Die Klemmschraube vom Traggelenk ist von immenser Wichtigkeit. Die Schraube muss sauber sein, darf nicht zu vergammelt sein und die Mutter sollte gegen ne neue selbstsichernde ersetzt werden.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu GTFahrer für den nützlichen Beitrag:
Teletubby (18.02.2018)
Alt 18.02.2018, 22:03 #28
Benutzerbild von Mustang80
16V
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.707
Abgegebene Danke: 346
Erhielt 970 Danke für 779 Beiträge
Mustang80 Mustang80 ist gerade online
16V
Benutzerbild von Mustang80
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.707
Abgegebene Danke: 346
Erhielt 970 Danke für 779 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Die Klemmschraube vom Traggelenk ist von immenser Wichtigkeit. Die Schraube muss sauber sein, darf nicht zu vergammelt sein und die Mutter sollte gegen ne neue selbstsichernde ersetzt werden.
Werde an meinem GTI auch bald die Radlager vorne tauschen.
Leihe mir dafür das Werkzeug mit Spindel. Wollte dann einfach die ATW ausbauen und mit dem Werkzeug die Lager im verbauten Radlagergehäuse tauschen.
Mustang80 ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 23:06 #29
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.497
Abgegebene Danke: 1.413
Erhielt 4.745 Danke für 3.565 Beiträge
Teletubby Teletubby ist gerade online
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.497
Abgegebene Danke: 1.413
Erhielt 4.745 Danke für 3.565 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von golf97 Beitrag anzeigen
Hallo, habe es gestern so wie Manfred es vorgeschlagen hat gemacht. Ging Top.
Freut mich sehr, dass Du es aufgegriffen hast und dass es gut geklappt hat.


Zitat:
Zitat von golf97 Beitrag anzeigen
Einziges Problem war, die Querschrauben vom Tragegelenk waren schön festgerostet.
Das ist so leider ganz normal.


Zitat:
Zitat von golf97 Beitrag anzeigen
...und dann gingen die Bolzen vom Tragegelenk aus dem Achsgehäuse fast nicht raus.
Wie hast Du sie denn herausbekommen?


Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Die Klemmschraube vom Traggelenk ist von immenser Wichtigkeit. Die Schraube muss sauber sein, darf nicht zu vergammelt sein und die Mutter sollte gegen ne neue selbstsichernde ersetzt werden.
Vollkommen richtig. Am besten ist es, wenn man neue originale Schrauben (Festigkeitsklasse 10.9) verwendet. Und neue Muttern sowieso, weil es selbstsichernde Muttern sind, die nur einmal verwendet werden dürfen.

Freundliche Grüße
Teletubby

Geändert von Teletubby (18.02.2018 um 23:08 Uhr)
Teletubby ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 11:26 #30
Benutzerbild von golf97
Golfumbaufertigsteller
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.12.2008
Beiträge: 590
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 22 Danke für 18 Beiträge
golf97 golf97 ist offline
Golfumbaufertigsteller
Benutzerbild von golf97
 
Registriert seit: 07.12.2008
Beiträge: 590
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 22 Danke für 18 Beiträge
Standard

Wie hast Du sie denn herausbekommen?
zwischen Radlagergehäuse und Tragegelenkbolzen erst einmal einen Körner reingeschlagen. Da hat sich der Bolzen erst einmal ca. 2mm gelöst.(hat oben rausgeguckt) Dann massig Rostlöser ran und in den Klemmschlitz einen dünnen Meißel rein, hat den Schlitz nur ganz gering geweitet.
Dann mit Montierhebel zwischen Achslenker und Radlagergehäuse rein und auf den Montierhebel mit dem Hammer zusätzlich geschlagen.
Klemmschrauben sind neu und auch die selbstsichernden Muttern. Vorher natürlich den Bolzen und die Aufnahme im Radlagergehäuse ordentlich sauber gemacht






golf97 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu golf97 für den nützlichen Beitrag:
Teletubby (19.02.2018)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bremsscheiben, Domlager, ABS, Achsvermessung, Bremsbeläge, Bremsschläuche etc. Tina Werkstatt 36 08.12.2015 11:21
ATU belangen zwecks nicht richtiger Achsvermessung LopoTRI Golf Allgemein 13 01.08.2014 00:15
Domlager wechseln nietzke Werkstatt 5 26.09.2008 22:21
Wann würdet ihr Zahnriemen wechseln ? Golf3-TO Golf Allgemein 13 03.07.2007 02:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:59 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Kontakt