golf3.de
Golf 3 Golf 3 Portal Golf 3 Forum Golf 3 Forum Ebay besuchen  Ebay Frequently Asked Questions Hilfe Registrieren
Zurück   > >

Werkstatt

Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 10.10.2017, 16:13   Direktlink zum Beitrag 1 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 25.07.2011
Beiträge: 5
Motor: 1,8 AAM 55KW/75PS
Baujahr: 1991
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
2. Showroom
3. Showroom
 


Hallo zusammen,

mein GTI Edition mit ADY Bj. 95 hat sporadisch Probleme mit der Benzinpumpe.

Rund 50 Starts hintereinander springt er ohne Probleme an. Dann auf einmal entscheidet sich allerdings, dass die Benzinpumpe nicht anläuft.
Der Fehler tritt total unregelmäßig auf, egal ob warm oder kalt.

Das Problem existiert schon länger, so dass sich der Vorbesitzer dazu entschieden hat Pfusch vom Feinsten zu machen.

Er hat mit Stromdieben ein Kabel vom Zündschloss zum Hallgeber gezogen, dazwischen ein kleiner Schalter. Die Konstruktion funktioniert auch. Ich habe mal ein paar Bilder gemacht. Einmal auf den Knopf gedrückt und der Golf startet.









Ein solches Gebastele kann aber irgendwie nicht die Lösung des Problems sein.
Die erste Frage, was genau bewirkt diese Schaltung? Wie ist die Kabelbelegung am Hallgeber.
Ich habe schon viel im Internet gelesen, es scheint auch andere mit dem Problem zu geben, aber eine richtige Lösung finde ich nicht. Oft habe ich gelesen, es könnte das Relais sein, das habe ich getauscht, das ist nicht das Problem.

Was mich weiterhin wundert, der Wagen startet und läuft ohne Probleme mit abgezogenem Hallgeber. Beim ADY ist das aber glaube ich normal, da hier der Nockenwellensensor entscheidend ist, oder? ?

Der Fehlerspeicher ist leer.

Was könnte kaputt sein? Der Hallgeber selbst?

Gruß

Christian



Geändert von christian0904 (10.10.2017 um 16:21 Uhr)
christian0904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 16:28   Direktlink zum Beitrag 2 Zum Anfang der Seite springen
16V
 
Benutzerbild von Mustang80

Name: Jens
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.647
Motor: 2,0GTI16V ABF 110KW/150PS
Baujahr: 1996
Bewertung (5)
Abgegebene Danke: 340
Erhielt 954 Danke für 764 Beiträge
Ort: Vogelsberg
Meine Limo im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Der ADY müsste eigentlich ohne Hallgeber laufen, da der einen Kw Sensor hat. Bin mir aber gerade nicht sicher.

Als erstes würde ich bei sowas mal das Relais 30 und das Relais für die Kraftstoffpumpe checken.
Mustang80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 21:37   Direktlink zum Beitrag 3 Zum Anfang der Seite springen
Forenheiliger
 
Benutzerbild von Teletubby

Name: Manfred
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.035
Motor: AEX´95 AAM´97 AFT´98
Baujahr: 1995
Bewertung (10)
Abgegebene Danke: 1.349
Erhielt 4.517 Danke für 3.420 Beiträge
Ort: Ratingen, NRW
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von christian0904 Beitrag anzeigen
...der Vorbesitzer (...) Er hat mit Stromdieben ein Kabel vom Zündschloss zum Hallgeber gezogen, dazwischen ein kleiner Schalter. Die Konstruktion funktioniert auch. Ich habe mal ein paar Bilder gemacht.
Wenn ich das auf den Fotos richtig sehe, läuft diese Verbindung vom braun/roten Kabel des Zündanlassschalters (= "S"-Kontakt) über den zusätzlichen Schalter zum rot/schwarzen des Hallgebers. Der S-Kontakt führt 12 Volt bei eingesteckten Zündschlüssel und ist eigentlich für den Lichtsummer und für das Ein- bzw. Ausschalten des Radios da. Die rot/schwarze Leitung des Hallgebers ist seine Spannungsversorgung. Der Zweck dieser Verkabelung ist mir nicht ganz klar, weil sie eine Spannungsversorgung zur Folge hat, die bei intakter Elektrik sowieso schon da ist. Vielleicht gab es einen Fehler in der Spannungsversorgung des Hallgebers, der so provisorisch repariert wurde. Ich würde diese Zusatzverkabelung ausbauen und den Fehler, der sich dann eventuell zeigt, sachgemäß reparieren.


Zitat:
Zitat von christian0904 Beitrag anzeigen
Einmal auf den Knopf gedrückt und der Golf startet.
Begreife ich nicht. Bitte um eine genauere Erklärung


Zitat:
Zitat von christian0904 Beitrag anzeigen
Oft habe ich gelesen, es könnte das Relais sein, das habe ich getauscht, das ist nicht das Problem.
Welches Relais genau hast Du denn getauscht? Es gibt viele!


Zitat:
Zitat von christian0904 Beitrag anzeigen
Was mich weiterhin wundert, der Wagen startet und läuft ohne Probleme mit abgezogenem Hallgeber. Beim ADY ist das aber glaube ich normal, da hier der Nockenwellensensor entscheidend ist, oder? ?
Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Der ADY müsste eigentlich ohne Hallgeber laufen, da der einen Kw Sensor hat. Bin mir aber gerade nicht sicher.
Genau. Die Golf 3 Motoren mit SIMOS Zünd- und Einspritzanlage, zu denen auch der ADY gehört, laufen auch ohne Hallgeber, weil die Impulse des Kurbelwellensensors die Grundlagen für Zündung und Einspritzung sind. Einen Nockenwellensensor gibt es bei diesen Motoren nicht.


Zitat:
Zitat von christian0904 Beitrag anzeigen
...der Wagen startet und läuft ohne Probleme mit abgezogenem Hallgeber. (...) Der Fehlerspeicher ist leer.
Das soll ich glauben? Wenn man einen SIMOS Motor mit defektem oder elektrisch ganz fehlendem Hallgeber laufen lässt, führt das zu einem Fehler im Fehlerspeicher des Motorsteuergerätes (Fehler Nr. 00515 = Hallgeber G40 - Signal außerhalb der Toleranz) und zum Aufruf des Notlaufprogramms, weil der Kompressionshub des Zylinders Nr. 1 nicht mehr erkannt wird.


Zitat:
Zitat von christian0904 Beitrag anzeigen
Was könnte kaputt sein? Der Hallgeber selbst?
Möglich, aber nach meiner Einschätzung nicht wahrscheinlich.


Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Als erstes würde ich bei sowas mal das Relais 30 und das Relais für die Kraftstoffpumpe checken.
Ich auch! Und eventuell ein Multimeter im Gleichspannungsmessbereich an den Ausgang des Kraftstoffpumpenrelais anschließen. Denn so lässt sich feststellen, ob im Fehlerfall die Betriebsspannung für die Pumpe da ist.

Freundliche Grüße
Teletubby

Geändert von Teletubby (10.10.2017 um 21:59 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 23:05   Direktlink zum Beitrag 4 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 25.07.2011
Beiträge: 5
Motor: 1,8 AAM 55KW/75PS
Baujahr: 1991
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Standard

Danke erstmal für eure Antworten.
Also genau, am Zündschloss hängt die Verkabelung am S-Kontakt. Sobald der Schlüssel steckt liegen 12V an.

Der Fehler tritt wie gesagt sehr sporadisch auf und bis jetzt nur sehr selten. Das letzte Mal als er nicht anspringen wollte lief die Benzinpumpe nicht, der Anlasser drehte ganz normal. Natürlich hatte ich in dem Moment kein Multimeter zur Hand. Ich habe dann zum Test einige Mal Zündung an und aus, aber die Pumpe lief nicht an. Drückt man dann einmal auf den Knopf und startet dann ganz normal läuft auch die Pumpe an. Also vielleicht ein Wackelkontakt des Kabels zum Hallgeber?

Ich habe heute bestimmt 60 mal versucht den Fehler hervor zu rufen, natürlich trat er nicht einmal auf. Das mit dem abgezogenen Hallgeber war auch mehr ein Versuch, danach habe ich nicht nochmal den Speicher ausgelesen.

Realis habe ich das mit der Nummer 67 getauscht. Nummer 30 kann ich auch noch einmal tauschen. Welches sollte ich noch überprüfen?

Ein Multimeter wird jetzt erstmal ins Auto gelegt, das Problem tritt halt so selten auf.
christian0904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 23:10   Direktlink zum Beitrag 5 Zum Anfang der Seite springen
Golfumbaufertigsteller
 
Benutzerbild von winner

Name: Ante
Registriert seit: 10.04.2013
Beiträge: 587
Motor: 1,6 ABU 55KW/75PS
Baujahr: 1994
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 239
Erhielt 66 Danke für 52 Beiträge
Ort: Idstein (D) / Split (HR)
Meine Limo im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Zeigt alle eBay-Auktionen des Users an
Standard

Hallo,

bau das, wie Teletubby schon gesagt hat, alles zurück. Isolier die Kabeln gut, damit sich nirgendwo etwas kurzschließt.

Falls Du einen Stromlaufplan für den ADY brauchst, melde dich per PN bei mir. Ich habe die alle im PDF Format.

Zitat:
Zitat von christian0904 Beitrag anzeigen
Nummer 30 kann ich auch noch einmal tauschen
Tauschen sollte man erst etwas, wenn man sicher ist, ob es defekt ist. Auf diesen Weg könnte man die Benzinpumpe usw. noch mittauschen, ohne irgendwas geprüft zu haben.


Gruß
Ante

Geändert von winner (10.10.2017 um 23:12 Uhr)
winner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 21:44   Direktlink zum Beitrag 6 Zum Anfang der Seite springen
Forenheiliger
 
Benutzerbild von Teletubby

Name: Manfred
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.035
Motor: AEX´95 AAM´97 AFT´98
Baujahr: 1995
Bewertung (10)
Abgegebene Danke: 1.349
Erhielt 4.517 Danke für 3.420 Beiträge
Ort: Ratingen, NRW
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von christian0904 Beitrag anzeigen
Nummer 30 kann ich auch noch einmal tauschen.
Zitat:
Zitat von winner Beitrag anzeigen
Tauschen sollte man erst etwas, wenn man sicher ist, ob es defekt ist.
Beim Relais 30 der SIMOS Motoren (= Stromversorgungsrelais für die Zünd- und Einspritzanlage) ist das anders. Denn die ältere Ausführung = die im schwarzen Gehäuse) ist für Anfälligkeit für Wackelkontakte bekannt. Extra dafür gibt es die neuere Ausführung im beige/grauen Gehäuse. Deshalb ist der Austausch dieses Relais auf die neuere Ausführung eine generelle Empfehlung.

Freundliche Grüße
Teletubby

Geändert von Teletubby (11.10.2017 um 21:46 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 10:56   Direktlink zum Beitrag 7 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 25.07.2011
Beiträge: 5
Motor: 1,8 AAM 55KW/75PS
Baujahr: 1991
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Standard

Danke nochmal für eure Antworten.

Zurückbauen möchte ich die Schaltung eigentlich erst in dem Moment, wenn ich den Fehler gefunden habe, sonst bleibe ich ja mit dem Fahrzeug liegen. Drückt man nicht auf den Knopf hat die Schaltung ja eigentlich auch keine Auswirkung auf die Elektronik.

Ich werde jetzt noch einmal das Relais 30 tauschen, natürlich dann gleich auf die neue Ausführung.
christian0904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2017, 13:09   Direktlink zum Beitrag 8 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 25.07.2011
Beiträge: 5
Motor: 1,8 AAM 55KW/75PS
Baujahr: 1991
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Standard

Ich wollte nur noch einmal kurze Rückmeldung geben, falls andere ein ähnliches Problem haben.
Gestern Abend wurde es zu einem dauerhaften Problem.
Also erstmal Benzinpumpenrelais überprüft. Wenn man das überbrückte lief zwar die Pumpe, aber angesprungen ist er trotzdem nicht.
Dann Relais 30. Spannung lag an, es klackte auch. Dann das überbrückt und er lief. Heute habe ich eins vom Schrott geholt und das Problem ist gelöst
Nur zur Info, es war schon das neue im grauen Gehäuse verbaut und trotzdem war es defekt.
Vielen Dank nochmal an alle
christian0904 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu christian0904 für den nützlichen Beitrag:
Teletubby (17.10.2017)
Alt 17.10.2017, 21:06   Direktlink zum Beitrag 9 Zum Anfang der Seite springen
Forenheiliger
 
Benutzerbild von Teletubby

Name: Manfred
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.035
Motor: AEX´95 AAM´97 AFT´98
Baujahr: 1995
Bewertung (10)
Abgegebene Danke: 1.349
Erhielt 4.517 Danke für 3.420 Beiträge
Ort: Ratingen, NRW
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von christian0904 Beitrag anzeigen
Dann Relais 30. Spannung lag an, es klackte auch. Dann das überbrückt und er lief. Heute habe ich eins vom Schrott geholt und das Problem ist gelöst
Nur zur Info, es war schon das neue im grauen Gehäuse verbaut und trotzdem war es defekt.
Hast Du das Relais 30 mal geöffnet und hineingesehen, ob irgend etwas Unnormales zu erkennen ist?

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2017, 22:16   Direktlink zum Beitrag 10 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 25.07.2011
Beiträge: 5
Motor: 1,8 AAM 55KW/75PS
Baujahr: 1991
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Hallo!



Hast Du das Relais 30 mal geöffnet und hineingesehen, ob irgend etwas Unnormales zu erkennen ist?

Freundliche Grüße
Teletubby
Ja habe ich gemacht. Optisch konnte ich nichts erkennen.
Ich habe dann nochmal manuell 12V angelegt.
Das Relais hat ja Pin 86 und 86a. Warum hat es diese beiden?
An Pin 86 passierte nichts. An 86a bewegte es sich. Durchgang hatte es trotzdem nicht.
christian0904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 09:17   Direktlink zum Beitrag 11 Zum Anfang der Seite springen
Forenheiliger
 
Benutzerbild von Teletubby

Name: Manfred
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.035
Motor: AEX´95 AAM´97 AFT´98
Baujahr: 1995
Bewertung (10)
Abgegebene Danke: 1.349
Erhielt 4.517 Danke für 3.420 Beiträge
Ort: Ratingen, NRW
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Zitat:
Zitat von christian0904 Beitrag anzeigen
Das Relais hat ja Pin 86 und 86a. Warum hat es diese beiden? An Pin 86 passierte nichts. An 86a bewegte es sich. Durchgang hatte es trotzdem nicht.
Die Relaisspule liegt zwischen den Anschlusspins 85 und 86A. Eingebaut liegt Pin 85 an Fahrzeugmasse, über Pin 86A kommt die Sromversorgung der Spule vom Motorsteuergerät.

Zusätzlich gibt es noch eine eingebaute Diode, die in Durchlassrichtung vom Pin 86 (angeschlossen an Klemme 15) ebenfalls zum Pin 86A geht. Der Sinn besteht darin, dass nach dem Einschalten der Zündung das Relais erst über die Diode mit Strom versorgt wird und anzieht. Später dann vom Motorsteurgerät über Pin 86A. Wenn man die Zündung ausschaltet, fällt das Relais nicht sofort ab, sondern erst nach ca. 16 Sekunden, während derer es noch über Pin 86A vom Motosteuergerät mit Strom versorgt wird.

Freundliche Grüße
Teletubby


Teletubby ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schatti Werkstatt 22 23.12.2015 22:33
[Motor] Gulli91 Werkstatt 7 29.11.2015 15:45
joey35 Elektronik 5 10.07.2015 10:25
[Motor] Puffblende Werkstatt 17 29.04.2015 18:25
[Motor] Golf3vr6tt Werkstatt 8 15.04.2014 06:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:45 Uhr.


Powered by vBulletin®