golf3.de
Golf 3 Golf 3 Portal Golf 3 Forum Golf 3 Forum Ebay besuchen  Ebay Frequently Asked Questions Hilfe Registrieren
Zurück   > >

Werkstatt

Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 10.07.2017, 15:26   Direktlink zum Beitrag 1 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 8
Motor: VW T3 ADY
Baujahr: 1995
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
2. Showroom
3. Showroom
 


Hallo zusammen,

mein T3 hat inzwischen TüV und die Vollabnahme bestanden.

Die Suche zeigte mir kein ähnlich gelagertes Problem, daher frage ich euch.


Nun da ich nun öfters damit fahren, zumindest möchte ich das gerne tun aber er muckt herum denn er startet manchmal nicht,
der Anlasser dreht, er springt kurz an, läuft 2 Sekunden und geht aus, bei weiteren Startversuchen dreht nur der Anlasser, er startet nicht mal für 1-2 Sekunden.
Das Verhalten das er kurz anspringt ist nur das allererste mal.
Hört sich erstmal wie die WFS an, nur......
Die WFS ist durch Küsters, VAG-Tuning, ausprogrammiert, das geschah durch den Vorbesitzer der den Motorumbau durchführte.
Mit VCDS Lite habe ich die Fehler ausgelesen, es kommt nur der 0625 das kein Geschwindigkeitssignal kommt, ist klar da kein Golf Getriebe mit dem Sensor dran ist, beim MSG ist wohl eine GRA programmiert vermute ich.

Ich habe den Geber für Zündung und Motordrehzahl ausgelesen, die funktionieren, den Kurbelwellensensor habe ich vorsorglich getauscht.
Der Test für den Hallgeber zeigt auf 7-1 den Wert "60" im Leerlauf und darüber den Wert "1" an, der Wert 7-2 ist "7".

Kühlmittel und Ansauglufttemperatur sind in Ordnung, er läuft auch dann wenn er nach etlichen Versuchen anspringt auch sehr gut, stabiler runder Leerlauf, kräftiger Motorlauf, dreht sauber hoch.

Mir kommt es vor das er nach dem Fehler auslesen und vorsorglichem Rücksetzen anspringt, das werde ich später sobald es nicht mehr regnet ausprobieren.
Wenn er dann anspringt lief er bisher dann den ganzen Tag ohne Probleme, er wurde mehrfach abgestellt, eingekauft, wieder angesprungen, das mehrfach.
Das bekannte Relais 30 werde ich vorsorglich erneuern, ich habe am Samstag ein neues von VW bekommen, einen Hallsensor habe ich mir zum testen auch besorgt.

Wie zeigt sich ein defektes Relais 30 an, die Spannung scheint konstant zu sein wobei ich das nur im Stand getestet hatte, noch nicht bei der Fahrt.

Kann der Hallgeber das auch ohne das eine Fehlermeldung kommt verursachen ?

Ich wäre froh einen Tipp zu bekommen, mir ist unklar woher der Fehler kommen kann.

Eine Möglichkeit wäre das das MSG das verursacht aber warum läuft er jedesmal morgens nicht an wenn ich den Tag zuvor damit gefahren bin, starte ich den nur kurz, fahre nicht umher, dann springt er am nächsten Tag immer an, fahre ich hingegen den halben Tag umher springt er mit Sicherheit am nächsten Morgen nicht an, so zeichnet sich der Fehler ab.

Danke und ich freu mich auf jeglichen Input.

Gruß
Rüdiger



Geändert von Lupao (10.07.2017 um 19:36 Uhr)
Lupao ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 16:26   Direktlink zum Beitrag 2 Zum Anfang der Seite springen
Forenabhängiger
 
Benutzerbild von ruebe

Name: micha
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.276
Motor: 97 AFT/ 97 AKS/ 98 AKS
Baujahr: 1997
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 318
Erhielt 244 Danke für 218 Beiträge
Ort: Spandau
Meine Limo im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Überprüfe mal dein Kurbelwellensensor der sitzt unter hinter dem Ölfilter auf Schäden in der Isolierung am kabelstrang der kann auch solche Symptome hervorrufen
ruebe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 16:58   Direktlink zum Beitrag 3 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 8
Motor: VW T3 ADY
Baujahr: 1995
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Standard

Drehzahlsensor nannte ich den Kurbelwellensensor, mir fiel der Name nicht ein, der ist neu, das war das erste was ich tat.
Welche Fehlermeldung käme wenn der nicht kaputt aber eine Leitungsunterbrechung vorläge ?
Aber dann nur ab und an, sonst läuft er doch super, der müßte doch zwischendrin auch mal mucken.
Lupao ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 19:40   Direktlink zum Beitrag 4 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 8
Motor: VW T3 ADY
Baujahr: 1995
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Standard

So, nun habe ich nochmals Fehler ausgelesen, kein Fehler im MSG, trotzdem zurück gesetzt, meine Vermutung das er nach dem Rücksetzen anspringt hat sich leider nicht erfüllt, er sprang nicht an.

Dann habe ich mehrfach versucht zu starten, er dreht wie oben beschrieben nur aber startete nicht, dann ein husten, er kam kurz, ich versuchte es erneut 2-3 mal dann kam er plötzlich und lief so als wäre nichts gewesen, roch aber nach Kraftstoff.
Nun werde ich den Hallgeber tauschen und hoffe das er doch einen weg hat, obwohl die Werte passen und keine Fehlermeldung kam aber man weiß ja nie.
Lupao ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Lupao für den nützlichen Beitrag:
zubrovka (11.07.2017)
Alt 10.07.2017, 20:33   Direktlink zum Beitrag 5 Zum Anfang der Seite springen
Forenabhängiger
 
Benutzerbild von ruebe

Name: micha
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.276
Motor: 97 AFT/ 97 AKS/ 98 AKS
Baujahr: 1997
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 318
Erhielt 244 Danke für 218 Beiträge
Ort: Spandau
Meine Limo im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Lass das erst mal mit den Hallgeber hast du mal getestet ob deine Zündspule noch okay ist
die gehen schon mal kaputt die Gehäuse werden mit der zeit rissig.
Jedenfalls wird eine defekte Zündspule nicht im Fehlerspeicher abgelegt und der Sprit Geruch
deutet auf fehlenden Zündfunken hin
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf SSP_165.pdf (5,02 MB, 6x aufgerufen)

Geändert von ruebe (10.07.2017 um 20:40 Uhr)
ruebe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 21:47   Direktlink zum Beitrag 6 Zum Anfang der Seite springen
Forenheiliger
 
Benutzerbild von Teletubby

Name: Manfred
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 10.742
Motor: AEX´95 AAM´97 AFT´98
Baujahr: 1995
Bewertung (10)
Abgegebene Danke: 1.290
Erhielt 4.351 Danke für 3.297 Beiträge
Ort: Ratingen, NRW
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Lupao Beitrag anzeigen
Kann der Hallgeber das auch ohne das eine Fehlermeldung kommt verursachen ?
Zitat:
Zitat von ruebe Beitrag anzeigen
Lass das erst mal mit den Hallgeber
Ich würde das mit dem Hallgeber auch erstmal lassen. Denn die Motoren des Golf 3 mit SIMOS Zünd- und Einspritzanlage, zu denen auch der ADY gehört, laufen auch mit einem defekten Hallgeber. Zwar mit einem Fehler im Fehlerspeicher des Motorsteuergerätes, aber sie laufen.

Wenn es nach Kraftstoff riecht, würde ich auch erstmal die Zündanlage als Ursache ins Auge fassen. Vor allem die Zündspule.

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
Lupao (13.07.2017)
Alt 11.07.2017, 10:26   Direktlink zum Beitrag 7 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 8
Motor: VW T3 ADY
Baujahr: 1995
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Standard

Erstmal ein Danke für eure Unterstützung.

Da schon so viel getan wurde habe ich vergessen das die Zündspule am Samstag getauscht wurde, neu sind auch Verteilerkappe-Finger und die Zündkabel, die Zündkerzen sind auch neu.

Gestern, als er nicht ansprang habe ich nochmals den Zündfunke kontrolliert, es zündet aber er sprang nicht an.

Ich bin etwas genervt da keine eindeutige Ursache zu erkennen ist.
Springt er an läuft er dann normalerweise den ganzen Tag ohne Probleme, runder stabiler Leerlauf, kräftiger Motorlauf.

Ich habe nun ein anderes MSG mit WFS Steuergerät und Transponderchip in den Kabelbaum integriert, die Teile waren nicht vorhanden, die Kabel im Kabelbaum abgeschnitten.
Heute morgen sprang er erfreulicherweise an aber das ist typisch da ich gestern nicht damit fuhr, das ist auch so ein Ding, fahre ich den ganzen Tag habe ich am nächsten morgen das oben beschriebene Startverhalten bzw. das er halt nicht anspringt, laße ich ihn nur etwas laufen um z.B. Fehler auszulesen dann springt er nachdem er einmal ansprang auch immer wieder an.

Mit dem anderen MSG lief er dann auch an, der Leerlauf ist aber unrund, stecke ich das andere MSG an, das mit deaktivierter WFS dann läuft er sauber, liegt das an dem nicht vorgenommenen Grundeinstellung des LMM auf das andere MSG ?
Tauscht man den LMM oder das MSG muß dann doch immer der LMM angelernt werden, das wäre für mich der einzige Grund warum er wie ein Sack Nüsse läuft, sonst hat sich ja nichts geändert.
Die Grundeinstellung der Zündung kann das soweit ich es verstand nicht verursachen da das MSG sonst den Kurbelwellensensor als Bezug nimmt und die Einspritzreihe von Sequentiel auf 1-3/2-4 gleichzeitig ändert, zumindest so ähnlich, habe das nicht im Kopf.

Solangsam nervt das, leider habe ich keine Vollversion von VCDS um den LMM anzulernen, das WHB Diag läuft nicht richtig und hängt sich dauernd vom MSG ab, verbindet sich und dann verliert er die Verbdindung.
VCDS läuft da ganz anders, etwas lahm aber konstant und ohne Abbrecher.

Meint ihr immer noch das es nichts bringt den Hallgeber zu tauschen, bin ja nicht unbedingt wild drauf den zu tauschen.
Lupao ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 23:20   Direktlink zum Beitrag 8 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 8
Motor: VW T3 ADY
Baujahr: 1995
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Standard

Danke Teletubby,
dann macht der Hallgeber ganz sicher keinen Sinn.

Mir fiel ein das ich vor Jahren bei einem Bekannten am Golf den Zündanlassschalter tauschte,
das Problem war damals nicht das gleiche aber ähnlich.
Wenn er morgen wieder nicht anspringt tausche ich das Teil einfach mal, klar kann ich erst messen aber in der Zeit habe ich das neue bereits drin und ich habe einen eh daliegen.

Heute morgen sprang er das erste mal sofort an, aber dann später, beim Supermarkt wieder nicht, ich versuchte es mehrfach, er sprang nicht wie sonst kurz an sondern drehte von Anfang an nur der Anlasser, dann beim 4-5 mal sprang er an.
Würde schon auf den Zündanlasschalter hinweisen wenn er die Klemme 15 nicht durchschaltet.
Theorie über Theorie.
Morgen früh weiß ich vieleicht mehr.


Ich weiß das ich eigentlich nicht hierher gehöre, bin weder Fisch noch Fleisch, kein Golf aber doch dessen Motor das gilt auch für alle anderen Foren, selbst im T3 Forum ist man mit solch einem Fehler wie ein Fremdkörper, freu mich trotzdem und gerade deßhalb über jede Art von Brainstorming durch euch !
Lupao ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 05:56   Direktlink zum Beitrag 9 Zum Anfang der Seite springen
Forenseele
 
Benutzerbild von aam 90

Name: Jan
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 3.951
Motor: 2,0GTI AGG 85KW/115PS
Baujahr: 1996
Bewertung (7)
Abgegebene Danke: 114
Erhielt 461 Danke für 387 Beiträge
Ort: Worms
Meine Limo im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Relais 30 auf Steckplatz 3 hat welche farbe?

Kurbelwellensensor ist von welcher Marke?
aam 90 ist gerade online   Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 22.07.2017, 22:16   Direktlink zum Beitrag 10 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 8
Motor: VW T3 ADY
Baujahr: 1995
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Standard

Rel.30 ist original AuWeh.
KW-Sensor habe ich einen NoName, aber der ist es nicht, die Impulse kommen, mit dem Oszi gemessen.

Den Fehler habe ich nun gefunden, es war der LMM !
Der sendete warum auch immer nur beim ersten Kaltstart, morgens meine ich, eine falsche Luftmenge, zu der zu hohen Luftmenge wurde dann zwar passende aber für den reelen Wert eine deutlich zu hohe Kraftstoffmenge eingespritzt und er soff ab.
Ich bemerkte das er beim ersten Startversuch kurz kam, dann meistens absoff, teils auf 2 -3 Zylinder lief, Kerzen getrocknet und dann beim 2. mal kam er und lief aber viel zu fett.
Hatte auch bei der AU Probleme, der erste Versuch zeigte abnorme Werte im Bereich von 3-5 % an, dann bei einer anderen Werkstatt, am gleichen Tag Mittags kam er dann auf die Sollwerte.
War merkwürdig damals aber nun, im nach hinein sind diese Werte klar da der LMM herum sponn.

Er stank beim Kaltstart auch immer deutlich nach Kraftstoff aus dem Auspuff, das ist mit dem neuen LMM auch weg.

Interessant ist das überhaupt keine Fehlermeldung kam.
Der Motor lief immer ohne eine Fehlermeldung im MSG.
Solange die Werte vom LMM innerhalb gewisser Sollwerte sind kommt kein Fehler,
es erfolgt keine Plausibilitätsprüfung ob der aktuelle Wert für den aktuellen Motorlaufzustand, z.B. beim Kaltstart,
Werte anzeigt die eigentlich beim warmen Motor unter Volllast kommen sollten.
Das habe ich durch einen Tuner erfahren, es gibt ja nicht so viele die aus dem Nähkästchen plaudern oder sich mit den alten SIMOS noch gut auskennen.

Danke an alle die mithalfen.


Nun habe ich ein anderes Problem, die letzten Monate fiel mir auf das er immer ein wenig länger braucht bis der Öldruck beim Kaltstart kam, nur ein paar Sekunden aber immer ein wenig mehr.
Im Betriebswarmen Zustand ging die Ölkontrolle sofort aus wenn man startete.
Mir fiel auch, so im nachhinein auf das bei den letzten Fahrten ein Hydro manchmal leicht klackerte, mal mehr, mal weniger, die Hydros waren von Anfang an ein wenig problematisch, ich vermutete das einer durch die lange Standzeit einfach hin ist und plante beim einbau der 268 Grad Nockenwelle die Hydros mit zu erneuern.

Gestern ging die Öldruckkontrolle nicht mehr aus und im Kopf auf Höhe von Zylinder 2 und 3 klackert es deutlich lauter als sonst.
Erst zur Kontrolle oben vom Z-Kopf den Sensor abgeklemmt, Öldruckkontrolle ist aus, dann oben ran und unten abgesteckt, Öldruckkontrolle blinkt.
Das klackern ist so wie ein Hydro der lange leer war weil der Motor lange stand, ist aber eine Art metallsiches Klirren dabei, auf jeden Fall nicht gesund.
Morgen mache ich dann den Ventildeckel runter und hoffe auf das Beste.
Auf den Motor aus rein mechanischer Sicht hätte ich Stein und Bein geschworen, so irrt man sich, der Bus macht es mir inzwischen sehr schwer ihn zu mögen.



Geändert von Lupao (22.07.2017 um 22:27 Uhr)
Lupao ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
takumi VW und Audi 322 24.06.2015 17:18
Tornado Anleitungen Tutorials 0 29.11.2014 13:49
[Motor] Christoph0708 Werkstatt 3 23.07.2014 08:26
[Motor] boeand Werkstatt 19 05.02.2014 13:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:44 Uhr.


Powered by vBulletin®