golf3.de
Golf 3 Golf 3 Portal Golf 3 Forum Golf 3 Forum Ebay besuchen  Ebay Frequently Asked Questions Hilfe Registrieren
Zurück   > >

Werkstatt

Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 06.07.2017, 21:49   Direktlink zum Beitrag 1 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 01.02.2017
Beiträge: 11
Motor: Unbekannt
Baujahr: 1996
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
2. Showroom
3. Showroom
 


Hallo Forum,

auf dem Weg von der Arbeit nach Hause heute, hat sich die Temperatur meines Golfs schnell stark erhöht. Nach 5-6 Kilometern (Berg und Talfahrt) waren 120°C erreicht, und ich habe ihn abgestellt und mit offener Haube etwas abkühlen lassen, da der Lüfter nicht angesprungen ist (~80°C). Danach bin ich mit voll aufgedrehter Heizung nach Hause gefahren. Dabei wurden 110°C nicht überschritten, meistens waren es eher 90°C.
Am Dienstag ging der Lüfter nach der gleichen Fahrt noch an.
zu Hause habe ich dann den Lüfter überbrückt, dieser geht einwandfrei in beiden Stufen.
Habe daraufhin die Kontakte in dem Stecker drin gereinigt und das Auto ca. 7-8 Minuten im Stand laufen lassen. Hierbei wurden 90°C erreicht (Fahrzeug war vorher kalt). Was mir dabei aufgefallen ist: Nur der obere Schlauch vom Kühler wurde heiss, der untere nicht.

Noch einmal zusammengefasst:

-hohe Temperatur
-Lüfter geht nicht an
-Lüftermotor i.O.
-Nur oberer Kühlerschlauch wird heiß
-Unterer Schlauch wird nicht warm

Ich habe mir zusammengereimt, dass das Thermostat hinüber ist, da ich diesen Winter auch kaum über 70°C gekommen bin.
Aber dann sollte doch dennoch der Lüfter angehen?

Alternativ könnte es auch der Thermosensor sein. Aber wieso sollte dann nur ein Teil des Kühlkreislaufs warm werden?

Natürlich können auch zufälligerweise beide Teile defekt sein. Da am Dienstag jedoch alles noch normal funktioniert hat, ist auch ein Marderbiss denkbar, auf den ersten Blick konnte ich aber nichts von sowas feststellen.

Fragen über Fragen.... ich hoffe einer von Euch kennt eine ähnliche Situation und kann mir behilflich sein, bin für jede Hilfe dankbar


mato691 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2017, 21:54   Direktlink zum Beitrag 2 Zum Anfang der Seite springen
Show&Shine-Sieger
 
Benutzerbild von GTFahrer

Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 1.765
Bewertung (1)
Abgegebene Danke: 209
Erhielt 501 Danke für 370 Beiträge
Mein Vento im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Thermostat macht zusammengefasst bei ca. 90°C auf jeden Fall auf. Ist halt nur die Sache, ob der Wert der Anzeige mit dem tatsächlichen übereinstimmt.

Nach 10-15 Min Fahrt sollte der untere Schlauch aber warm sein, ansonsten hängt dein Thermostat immer in Zu oder macht nur zu gering auf. Ersetzen, empfehle Behr bzw. nun Mahle.

Und erneuere deinen Thermoschalter im Kühler.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2017, 22:05   Direktlink zum Beitrag 3 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 01.02.2017
Beiträge: 11
Motor: Unbekannt
Baujahr: 1996
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Standard

Hallo GTFahrer,

Dank Dir für Deine Antwort.
Das habe ich mir schon fast gedacht. Thermostat habe ich sogar noch eines da (Behr). Wie bekomme ich den Sensor im Kühler am besten raus? große Zange und gib ihm? Wenn das Teil eh neu kommt ists ja ohnehin egal...
mato691 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2017, 22:21   Direktlink zum Beitrag 4 Zum Anfang der Seite springen
Show&Shine-Sieger
 
Benutzerbild von GTFahrer

Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 1.765
Bewertung (1)
Abgegebene Danke: 209
Erhielt 501 Danke für 370 Beiträge
Mein Vento im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Ich weiß jetzt nicht ob das SW30 oder 32 war. Ich habe es mit nem gekröpftem Schlüssel hinbekommen. etwas fummelig, aber es ging.


Normal steckt da keine Dichtung zwischen Schalter und Kühler. Leider war der neue Schalter dann stets undicht, bis ich die Dichtung vom 2er Golf da verbaut habe.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 09:13   Direktlink zum Beitrag 5 Zum Anfang der Seite springen
Forenheiliger
 
Benutzerbild von Teletubby

Name: Manfred
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 10.742
Motor: AEX´95 AAM´97 AFT´98
Baujahr: 1995
Bewertung (10)
Abgegebene Danke: 1.290
Erhielt 4.351 Danke für 3.297 Beiträge
Ort: Ratingen, NRW
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Hallo!

Was hat das Auto überhaupt für einen Motor (Kennbuchstaben)? Verschiedene Motoren haben unterschiedliche mögliche Ursachen für so einen Fehler.

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 17:48   Direktlink zum Beitrag 6 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 01.02.2017
Beiträge: 11
Motor: Unbekannt
Baujahr: 1996
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Standard

Ach, das hab ich im Eifer des Gefechts völlig vergessen:

-Motor: AEX
-Bj: '96
-keine Klima
-Sicherung im Kasten Nr.19: i.O.

MfG

Geändert von mato691 (08.07.2017 um 13:54 Uhr)
mato691 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 19:17   Direktlink zum Beitrag 7 Zum Anfang der Seite springen
Forenheiliger
 
Benutzerbild von Teletubby

Name: Manfred
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 10.742
Motor: AEX´95 AAM´97 AFT´98
Baujahr: 1995
Bewertung (10)
Abgegebene Danke: 1.290
Erhielt 4.351 Danke für 3.297 Beiträge
Ort: Ratingen, NRW
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von mato691 Beitrag anzeigen
Ach, das hab ich im Eifer des Gefechts völlig vergessen:

-Motor: AEX
-Bj: '96
-Sicherung im Kasten Nr.19: i.O.
Dann würde ich mal nachsehen, ob der Steg im Kunststoff-Rohrstutzen des Thermostatgehäuses nicht gebrochen ist. Das passiert nicht selten; ich hatte das auch schon bein meinem AEX Golf 3. Der Thermostat schließt dann und bringt den Umlauf der Kühlflüssigkeit zum Erliegen mit der Folge, dass die Temperatur schnell und stark ansteigt. Mit voll aufgedrehter Heizung und mit Gebläse auf Stufe 4 konnte ich noch nach Hause fahren. Folgeschäden gab es keine.

Freundliche Grüße
Teletubby

Geändert von Teletubby (07.07.2017 um 20:47 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2017, 12:17   Direktlink zum Beitrag 8 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 01.02.2017
Beiträge: 11
Motor: Unbekannt
Baujahr: 1996
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Standard

Hallo,

danke für Deine Antwort. Habe mich eben versucht das Thermostat auszutauschen. Kühlwasser ist draußen.

Hat jemand vielleicht eine DETAILLIERTE Anleitung für den AEX?
Manchmal heißt es hinter der Servopumpe und manchmal unter der Verteilerkappte....

Update:
- Habe den Plastikflansch entfernt, in den der untere Kühlerschlauch geht. Da war vor mir auch schonmal einer dran, weil das mit einer Holzschraube fest war... In dem Schlauch ist ein Steg. Der ist in takt. Das Thermostat sieht so aus ( http://bit.ly/2sQKPR6 ) und das auch recht neu. Wie kann man das testen?
-Thema Thermofühler: Haben einen neuen eingebaut, und sobald man den Lüfterstecker draufsteckt, läuft der volles Rohr und hört auch nicht mehr auf. Ist der neue Fühler kaputt?
Was kann es noch sein?

Danke für Eure Antworten =)

LG

Geändert von mato691 (08.07.2017 um 13:51 Uhr)
mato691 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 18:41   Direktlink zum Beitrag 9 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 01.02.2017
Beiträge: 11
Motor: Unbekannt
Baujahr: 1996
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Standard

Hier ein kleines Update:

Haben das Thermostat herausbekommen, da waren Plastikspähne drin, die haben wir entfernt und nach einem Testlauf gehen beide Kühlkreisläufe.
Leider ist eine der Schrauben abgerissen, sodass das Ding nicht mehr dicht ist.
Habe also ein neues Gehäuse mit Thermostat, Blindstopfen, Dichtungen und Temperaturgeber bestellt.

Gibt es für den Wechsel irgendwo eine Anleitung? Habe leider nichts "idiotensicheres" gefunden... Oder ist das Schläuche ab, Schrauben ab und das wars?

Multimeter zum Durchmessen des Sensors im Kühler bekomme ich leider erst Donnerstag.

LG
mato691 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 18:45   Direktlink zum Beitrag 10 Zum Anfang der Seite springen
Bastler
 
Benutzerbild von LocoFlasher

Name: Diego
Registriert seit: 06.02.2016
Beiträge: 250
Motor: 1,8 ADZ 66KW/90PS
Baujahr: 1996
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 24
Erhielt 38 Danke für 37 Beiträge
Ort: Immenhausen
Mein Cabrio im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Ist genau wie du denkst, Altes ab, Neues dran. Pass n bischen auf die Dichtung auf, die zum Motorblock hin abdichtet, dass die gescheit drinne sitzt.
Und wie zum Geier hast du die Schrauben abgerissen?!? Da is fast alles aus Plastik... ein bischen mit Gefühl bitte^^ dann geht auch alles glatt.

Ach und wenn du vor dem Auto stehst, ist das große Gehäuse am hintersten "großen" Schlauch mit einer Plastikklammer gesichert, also nicht einfach ziehen wie n Irrer, wenns nicht von selber abgeht ;-)


Grüße
LocoFlasher

Geändert von LocoFlasher (10.07.2017 um 18:57 Uhr)
LocoFlasher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 22:48   Direktlink zum Beitrag 11 Zum Anfang der Seite springen
Golfumbauplaner

Registriert seit: 22.06.2014
Beiträge: 304
Motor: 1,4 AEX 44KW/60PS
Baujahr: 1996
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 130
Erhielt 33 Danke für 28 Beiträge
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Servus!

Hatte auch ein Thermostat-Gehäuse-Set, wobei folgendes für das hintere Rohr gefehlt hat (wodurch ich den Wagen 1 Woche vor der Selbstbauwerkstatt stehn lassen musste :/ ):

* Haltefeder (sone Plastikklammer) für das Kühlmittel-Rohr was hinter dem Motor ich glaub von der WaPu zum Thermostat geht (z.B. TOPRAN Haltefeder 109633). Bricht gerne beim Ausbauen ab. Kann beim Einbauen von beliebigen Richtungen wieder aufgedrückt werden, so wie es am bequemsten ist (wenn die Feder gebraucht ist, bricht sie eventuell auch dabei wenn Du's ungeschickt machst... und es geschickt zu machen ist nicht leicht).

* Dichtung des Rohres (z.B. TOPRAN 109639). Wenn Du diese nicht tauschst, dann wird das Rohr mit hoher Wahrscheinlichkeit nimmer dicht und die Kühlflüssigkeit läuft unten raus wie oben rein.

Alles andere ist +/- trivial.

PS: Ich bin kein TOPRAN Vertreter, ich hatte nur in dem Moment wenig Geld und deswegen sind das die Nummern die ich kenne. Vllt. ist es besser, teurer/qualitativer einzusteigen.

Viel Erfolg!

Stephan

Geändert von Haetschi (10.07.2017 um 22:50 Uhr)
Haetschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 21:42   Direktlink zum Beitrag 12 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 01.02.2017
Beiträge: 11
Motor: Unbekannt
Baujahr: 1996
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Standard

N'abend!

Dass die Schrauben da abbrechen ist anscheinend garnicht so ungewöhnlich. Bei mir war eine komplett vergammelt und als ich die nur mit der Knarre angeschaut habe ist der Kopf abgebrochen, daher ja auch die ganze Übung mit dem Gehäusetausch. Habe das alte Thermostat wieder flott bekommen, nur an dieser Stelle den Kühlkreislauf nicht wieder dicht...
Die zweite Schraube ist dem Vorbesitzer wohl schon abgekracht, denn da war ne Holzschraube drin...

Also das Gehäuse ist heute gekommen, habe alles easy abbekommen (Plastikklammer ist auch intakt), nur ist ein Strang vom Kabelbaum am Thermostatgehäuse mt iso Plastiknippeln befestigt, von denen ich nicht weiß, wie sie abgehen sollen.

Das muss man sich wie einen Zapfen vorstellen, der durch ein Loch geht und dann fest sitzt.
Ähnlich wie so ein Clip-Verschluss (http://www.ksi-shop.de/WebRoot/Store...08/Clipper.jpg) nur ohne die Möglichkeit den Zapfen wieder zusammenzudrücken und durch das Loch zu schieben.

Meine Idee: Zapfen abklipsen und den Kram dann am Ende per Kabelbinder o.Ä. am neuen Gehäuse befestigen. Sollte doch klappen oder?

LG

Geändert von mato691 (13.07.2017 um 21:44 Uhr)
mato691 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 01:17   Direktlink zum Beitrag 13 Zum Anfang der Seite springen
Golfumbauplaner

Registriert seit: 22.06.2014
Beiträge: 304
Motor: 1,4 AEX 44KW/60PS
Baujahr: 1996
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 130
Erhielt 33 Danke für 28 Beiträge
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Vermutlich gehts auch wie Du sagst, aber ich hab die irgendwie zerstörungsfrei rausgepresst oder gezogen gekriegt ... weiß aber nimmer wie :/

Lg

Stephan
Haetschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 04:35   Direktlink zum Beitrag 14 Zum Anfang der Seite springen
Bastler
 
Benutzerbild von LocoFlasher

Name: Diego
Registriert seit: 06.02.2016
Beiträge: 250
Motor: 1,8 ADZ 66KW/90PS
Baujahr: 1996
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 24
Erhielt 38 Danke für 37 Beiträge
Ort: Immenhausen
Mein Cabrio im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Mach Mal n Bild, dann kann man da was Verlässliches zu sagen, den Anschluss hatte mein Aex nicht......

Grüße
LocoFlasher
LocoFlasher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2017, 20:50   Direktlink zum Beitrag 15 Zum Anfang der Seite springen
Hilfesuchender

Registriert seit: 01.02.2017
Beiträge: 11
Motor: Unbekannt
Baujahr: 1996
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
2. Showroom
3. Showroom
 

Themenstarter
Standard

Ok, alles läuft wieder bestens, hier mal ein Schlusszitat:
- Die Zapfen habe ich mit einer Zange durch die Öffnung gedrückt und auch wieder hinein (beinahe zerstörungsfrei)
- Alle Plastikklammern sind erhalten geblieben, habe aber die neuen verbaut, die beim Gehäuse dabei waren.
- Der neue Thermosensor war tatsächlich defekt habe diesen zurckgegeben und einen neuen verbaut - Problem gelöst!

Vielen Dank Euch für die Hilfestellungen =)


mato691 ist offline   Mit Zitat antworten

Werbung


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
roadrunner1405 Werkstatt 6 24.10.2008 17:05
93erGolfi Werkstatt 6 31.07.2008 16:42
GTIedition Werkstatt 2 01.04.2008 22:39
Kontakthof Werkstatt 14 05.10.2006 08:20
m!ck3Y Werkstatt 4 14.08.2006 19:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:44 Uhr.


Powered by vBulletin®