Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 19.04.2017, 19:28 #1
Benutzerbild von ruebe
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.591
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 312 Danke für 284 Beiträge
ruebe ruebe ist offline
Akzent-Setzer
Benutzerbild von ruebe
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.591
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 312 Danke für 284 Beiträge
Standard Merkwürdide Probleme mit dem Kühlkreislauf

So Langsam komme ich ins grübeln Ich habe Gar kein Plan mehr was es sein könnte
Die Probleme traten 2 Wochen nach Thermostat Wechsel auf mit KM. Verlust .
Habe dann Undichtigkeiten am Wasserpumpengehäuse ausgemacht und beseitigt.
Aber der spaß ging weiter.
Okay die fakten Motor Läuft sauber, kein Öl im KM. und kein KM. im Öl Die abgase
sind auch normal kein weißer qualm auch keine tropfspuren Bzw. keine spuren
von KM. verlust
Der motor wird normal warm und die nadel steht dann konstant bei 90° also kein überhitzen
Trotzdem geht nach ca. 15 Betriebsstunden die KM. Warnlampe an.( nicht am stück gefahren )
Dem war heute auch so, nach dem ich die Haube geöffnet habe war der Ausgleichsbehälter leer
habe ihn dann vorsichtig geöffnet und den druck entweichen lassen, auf einmal fehlten nur noch ca. 6mm bis zur minimal Linie.
Hat irgendwer eine idee was es sein könnte
Es ist ein AFT



Geändert von ruebe (19.04.2017 um 19:30 Uhr)
ruebe ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 20:31 #2
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 21.06.2012
Beiträge: 1.117
Abgegebene Danke: 113
Erhielt 165 Danke für 156 Beiträge
Mars Mars ist offline
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 21.06.2012
Beiträge: 1.117
Abgegebene Danke: 113
Erhielt 165 Danke für 156 Beiträge
Standard

evt ist der deckel am KM behälter defekt (bekanntes problem)
dadurch steigt der druck zu hoch, schläuche sind grösser, wasser fehlt
bei druckausgleich ist wieder alles da.

kannst ihn im leerlauf ja mal mit offenem deckel laufen lassen und beobachten
Cave! verbrühungsgefahr, evt deckel lose aufschrauben
Delta
Mars ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 20:55 #3
Benutzerbild von aam 90
Forenbibel
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.049
Abgegebene Danke: 118
Erhielt 486 Danke für 408 Beiträge
aam 90 aam 90 ist offline
Forenbibel
Benutzerbild von aam 90
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.049
Abgegebene Danke: 118
Erhielt 486 Danke für 408 Beiträge
Standard

Eventuell irgendwo noch eine Luftblase im System? Also im Stand laufen lassen Deckel zu, Drehzahl leicht erhöhen. Laufen lassen bis der Kühlerlüfter angeht. Danach abkühlen lassen evtl. auffüllen und alles Tuti
aam 90 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 21:02 #4
Benutzerbild von ruebe
Akzent-Setzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.591
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 312 Danke für 284 Beiträge
ruebe ruebe ist offline
Akzent-Setzer
Benutzerbild von ruebe
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.591
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 312 Danke für 284 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Mars Beitrag anzeigen
evt ist der deckel am KM behälter defekt (bekanntes problem)
Habe ich vergessen zu erwähnen ich habe vor ein paar Wochen die deckel getauscht
also den vom Aft und Vom Aks und da ist alles okay
ruebe ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 21:35 #5
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 21.06.2012
Beiträge: 1.117
Abgegebene Danke: 113
Erhielt 165 Danke für 156 Beiträge
Mars Mars ist offline
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 21.06.2012
Beiträge: 1.117
Abgegebene Danke: 113
Erhielt 165 Danke für 156 Beiträge
Standard

ergo: rücktauschen und testen!
Mars ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 21:45 #6
Benutzerbild von franz-werner
Forenseele
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 3.398
Abgegebene Danke: 441
Erhielt 791 Danke für 635 Beiträge
franz-werner franz-werner ist gerade online
Forenseele
Benutzerbild von franz-werner
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 3.398
Abgegebene Danke: 441
Erhielt 791 Danke für 635 Beiträge
Standard

Welche Farben haben die Deckel?
franz-werner ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 21:53 #7
Benutzerbild von ruebe
Akzent-Setzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.591
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 312 Danke für 284 Beiträge
ruebe ruebe ist offline
Akzent-Setzer
Benutzerbild von ruebe
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.591
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 312 Danke für 284 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von franz-werner Beitrag anzeigen
Welche Farben haben die Deckel?
Beide Blau Original Deckel ich habe auch noch ein neuen Blauen vom Valeo aber Überall das selbe problem

Zitat:
Zitat von Mars Beitrag anzeigen
ergo: rücktauschen und testen!
der vom Aks ist Io gewesen und der vom Aft funktioniert im Aks

Geändert von ruebe (19.04.2017 um 22:00 Uhr)
ruebe ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 22:04 #8
Benutzerbild von Mustang80
16V
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.690
Abgegebene Danke: 346
Erhielt 965 Danke für 774 Beiträge
Mustang80 Mustang80 ist offline
16V
Benutzerbild von Mustang80
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.690
Abgegebene Danke: 346
Erhielt 965 Danke für 774 Beiträge
Standard

Da der Kühlmittelstand gestiegen ist als du den Deckel geöffnet hast, ist dein Deckel auch i.O.
Ansonsten wäre ja kein Druck auf dem System. Du hast irgendwo ein kleines Leck worüber du Kühlmittel verlierst. Ich würde an deiner Stelle den Wagen vorn hoch nehmen und mit 2. Person das Leck suchen. Dazu ziehst du bei kaltem abgeschaltetem Motor den Schlauch vom Rücklauf zum Kühlwasserbehälter ab und verschließt den Stutzen am Behälter. Danach gibst du mit einem Kompressor Druck auf das Kühlsystem.

Unbedingt dabei den Druckluftminderer benutzen! 1 bar ist ausreichend. Es sollte nach Möglichkeit ziemlich ruhig sein und während du dann Druck auf dem System hast, schaut einer von oben und einer von unten wo sich das Leck befindet.
Mustang80 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mustang80 für den nützlichen Beitrag:
ruebe (19.04.2017)
Alt 19.04.2017, 22:06 #9
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 21.06.2012
Beiträge: 1.117
Abgegebene Danke: 113
Erhielt 165 Danke für 156 Beiträge
Mars Mars ist offline
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 21.06.2012
Beiträge: 1.117
Abgegebene Danke: 113
Erhielt 165 Danke für 156 Beiträge
Standard

dann doch mal mit leicht geöffnetem deckel testen und warm laufen lassen
wenn das wasser bleibt, hast du ein druckproblem

deckel 1 oder 2 ist dann egal
du musst nicht unbedingt öl im wasser haben
es kann auch abgas sein (ich sag mal nicht, wo das herkommen kann)

wenns im behälter blubbert ..... dann sprechen da bände draus

grüssle
Mars ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mars für den nützlichen Beitrag:
ruebe (19.04.2017)
Alt 19.04.2017, 22:36 #10
Benutzerbild von ruebe
Akzent-Setzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.591
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 312 Danke für 284 Beiträge
ruebe ruebe ist offline
Akzent-Setzer
Benutzerbild von ruebe
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.591
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 312 Danke für 284 Beiträge
Standard

@ Mustang80
Okay ich werde mal nach ein leck ausschau halten wenn ich den fehler finde werde ich bescheid geben.
Das kann aber noch ein wenig dauern da es mein Hobby wagen ist
Zitat:
Zitat von Mars Beitrag anzeigen
(ich sag mal nicht, wo das herkommen kann)
wenn es das sein sollte fliegt der Motor raus da ich eh noch teile vom ihn brauche wenn ich die
Erdgas anlage aus dem Aks ausbaue da dort einige teile angebohrt wurden




ruebe ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 22:52 #11
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 21.06.2012
Beiträge: 1.117
Abgegebene Danke: 113
Erhielt 165 Danke für 156 Beiträge
Mars Mars ist offline
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 21.06.2012
Beiträge: 1.117
Abgegebene Danke: 113
Erhielt 165 Danke für 156 Beiträge
Standard

das mit dem leck suchen wird dich erst mal nicht weiter bringen
aber suchen schadet nicht, und erklärt nicht den hohen druck
denn
du schreibst, dass das wasser nach druckausgleich wieder da ist - also nicht verloren ging
auch wenn der stand nicht ganz oben war

was ist denn mit den kühlerschäuchen, wenn der motor kalt ist:
lassen sie sich zusammendrücken? das sollten sie - in maßen
oder bleiben sie prall gefüllt - also unter druck

Delta
Mars ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mars für den nützlichen Beitrag:
ruebe (19.04.2017)
Alt 19.04.2017, 22:57 #12
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.386
Abgegebene Danke: 1.404
Erhielt 4.712 Danke für 3.541 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.386
Abgegebene Danke: 1.404
Erhielt 4.712 Danke für 3.541 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von ruebe Beitrag anzeigen
Dem war heute auch so, nach dem ich die Haube geöffnet habe war der Ausgleichsbehälter leer
habe ihn dann vorsichtig geöffnet und den druck entweichen lassen, auf einmal fehlten nur noch ca. 6mm bis zur minimal Linie.
Für mich hört sich das tatsächlich nach Luft im System an. Denn wenn der Behälter erst leer war und nach Öffnen plötzlich wieder voll bis knapp unter Min, dann kann die Kühlflüssigkeit ja nicht durch eine Undichtigkeit verloren gegangen sein. Wahrscheinlicher finde ich, dass die Luft durch den Druck im System zusammengedrückt wurde und dass die Kühlflüssigkeit ihren ursprünglichen Platz eingenommen hat. Nach Öffnen des Deckels war der Druck weg, und der alte Zustand wurde wiederhergestellt.

Nach VW-Angaben ist es nach Neubefüllung des Kühlsystems oder ähnlichem so, dass man den Motor so lange in Leerlauf laufen lassen soll, bis sich der Kühlerventilator zum ersten Mal eingeschaltet hat. Denn dann ist sicher, dass die Temperatur so hoch ist, dass der Thermostat geöffnet hat und die Kühlflüssigkeit auch in den entlegensten Winkel des Motors gekommen ist. Dabei sinkt der Stand im Behälter entsprechend ab, und das Kühlsystem wird entlüftet. Wenn man den Behälter dann wieder bis zur Max-Markierung auffüllt, ist die Prozedur beendet.

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
ruebe (19.04.2017)
Alt 19.04.2017, 22:59 #13
Benutzerbild von ruebe
Akzent-Setzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.591
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 312 Danke für 284 Beiträge
ruebe ruebe ist offline
Akzent-Setzer
Benutzerbild von ruebe
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.591
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 312 Danke für 284 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Mars Beitrag anzeigen
was ist denn mit den kühlerschäuchen, wenn der motor kalt ist:
lassen sie sich zusammendrücken? das sollten sie - in maßen
oder bleiben sie prall gefüllt - also unter druck
Muss ich mal schauen aber nicht mehr heute wenn noch druck drauf ist ist er morgen auch noch
drauf vorrausgesetzt das system ist dicht
ruebe ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ruebe für den nützlichen Beitrag:
Mars (19.04.2017)
Alt 19.04.2017, 23:04 #14
Benutzerbild von ruebe
Akzent-Setzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.591
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 312 Danke für 284 Beiträge
ruebe ruebe ist offline
Akzent-Setzer
Benutzerbild von ruebe
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.591
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 312 Danke für 284 Beiträge
Standard

Ich werde mal alle Aspekte von euch in betracht ziehen mal schauen was bei raus kommt

Vielen dank dafür
ruebe ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 23:09 #15
Benutzerbild von Mustang80
16V
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.690
Abgegebene Danke: 346
Erhielt 965 Danke für 774 Beiträge
Mustang80 Mustang80 ist offline
16V
Benutzerbild von Mustang80
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.690
Abgegebene Danke: 346
Erhielt 965 Danke für 774 Beiträge
Standard

Das Kühlwassersystem vom G3 ist selbstentlüftend. Einfach auffüllen, die Schläuche zum Kühler etwas kneten bis voll ist und dann eine Runde fahren. Das ist deutlich effizienter als den armen Motor ewig im Stand warmlaufen zu lassen. Nicht weit und über eine nicht stark befahrene Landstraße. Wenn der Thermostat aufmacht und das Kühlwasser weit unter min fällt, seht ihr das sofort an der roten Warnleuchte im KI (die auch >95% der 3er haben) und füllt nach. Das ist dann auch recht unproblematisch, das der Kühlwasserstand dann ja sehr niedrig ist.

Und es ist völlig normal, dass der Wasserstand steigt, wenn du den Deckel vom Ausgleichsbehälter abschraubst, expandiert das heiße Kühlwasser da der Druck weg ist und signalisiert so einen höheren Kühlwasserstand. Deshalb wird der auch immer kalt gemessen. Bei einem intakten Kühlsystem ist der Kühlwasserstand wenn kalt auf max im warmen Zustand leicht über max da die Restluft sich verdichten lässt, das Wasser aber nicht.
Schraubt man dann den Kühlmittelbehälter auf, läuft das Wasser über. Tut das bitte nicht, ihr verbrennt euch die Hände! Dadurch ist aber trotzdem nicht "mehr" Wasser drin als vorher - im Gegenteil. Wenn das Wasser wieder Ausgangstemperatur hat, also kalt ist, wird der Stand unter dem Ursprungsstand sein
Mustang80 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 23:37 #16
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 21.06.2012
Beiträge: 1.117
Abgegebene Danke: 113
Erhielt 165 Danke für 156 Beiträge
Mars Mars ist offline
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 21.06.2012
Beiträge: 1.117
Abgegebene Danke: 113
Erhielt 165 Danke für 156 Beiträge
Standard

@Mustang
er hat eine lackage behoben, befüllt und hat 15 betriebsstunden = 2 wochen fahren hinter sich,
da hat er sich natürlich selbstentlüftet
aber warum fällt bei warmem motor der wasserstand??

kann nur vorkommen, wenn der druck im system (zu) hoch ist, sich die schläuche ausdehnen
bei druckabbau ist das wasser wieder da
temperaur ist normal,
bleibt abgas im system = fehler an der ZKD wahrscheinlich

da fällt mir heute abend sonst nix mehr ein
machen wirs wie Kekulé, und träumen uns die lösung
Grüssle
Mars ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 09:29 #17
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.021
Abgegebene Danke: 841
Erhielt 2.573 Danke für 2.159 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.021
Abgegebene Danke: 841
Erhielt 2.573 Danke für 2.159 Beiträge
Standard

Beim normalen Fahren um diese Jahreszeit öffnet der Thermostat eben nciht voll. Und ein Bj 97, da sagen 90° auf der Anzeige leider gar nichts aus. Das ist die beruhigte Anzeige.
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.05.2017, 15:24 #18
Benutzerbild von ruebe
Akzent-Setzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.591
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 312 Danke für 284 Beiträge
ruebe ruebe ist offline
Akzent-Setzer
Benutzerbild von ruebe
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.591
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 312 Danke für 284 Beiträge
Standard

So es ist Tatsächlich die ZKD. er verdampft Wasser ca. 200ml auf 300 km kommende Woche
wird sie gewechselt bei der Gelegenheit werden auch gleich alle anderen Dichtungen gemacht.
Eine andere Überraschung der motor wurde tatsächlich mal getauscht die Laufleistung beträgt
knapp 90Tkm weniger also um die 170 Tkm.
Der wagen wurde mit offenen Kühlsystem also ohne Deckel über die autobahn gefahren und
ist kurzfristig zu heiß geworden.
ruebe ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 05.06.2017, 17:17 #19
Benutzerbild von ruebe
Akzent-Setzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.591
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 312 Danke für 284 Beiträge
ruebe ruebe ist offline
Akzent-Setzer
Benutzerbild von ruebe
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.591
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 312 Danke für 284 Beiträge
Standard

Die Alte ZKD. war am vierten Zylinder defekt nach dem Wechsel kein kühlmittelverlust mehr feststellbar.
Allerdings war auch die komplette Kurbelwellengehäuse Entlüftung mit dem hellbraunen Ölschlamm versifft.

Verbaut wurde ein komplettes set von Viktor Reinz für 82€



Der motor schnurrt wieder wie ein Kätzchen

Danke noch mal an alle hier !!!



Geändert von ruebe (05.06.2017 um 19:18 Uhr)
ruebe ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Soso ... Probleme mit dem AEE. Leerlaufschwankung und Motoraussetzer Omel Werkstatt 4 06.05.2015 21:10
Climatronic Probleme mit temperaturklappe Gylee Werkstatt 4 20.04.2015 13:06
Felgen lackieren - Sprühdose - wieviel? FB74 Pimp my Golf 4 30.03.2015 14:27
Probleme mit fehlenden Steckern bei EFH Nachrüstung Total Elektronik 6 21.01.2015 23:28
Probleme mit dem Schlüssel Andre Archiv 4 01.07.2006 17:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:02 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Kontakt