Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 06.08.2016, 20:02 #1
Benutzerbild von Nyghtus
Modifizierer
 
Registriert seit: 05.12.2013
Beiträge: 194
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge
Nyghtus Nyghtus ist offline
Modifizierer
Benutzerbild von Nyghtus
 
Registriert seit: 05.12.2013
Beiträge: 194
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge
Standard Kupplungsseil rastet nicht am Pedal ein

Moin

Ich habe derzeit ein mehr oder weniger großes Problem.

Bin am Montag meine Monatsübliche runde von ca 50 km gefahren, dabei ist mir das Kupplungsseil gerissen (Durchgerostet).
ADAC angerufen, die karre bei mir im Hof abstellen lassen und direkt ein neues Kupplungsseil (Autom. Verstellung) bestellt alles gut soweit.

Beim einbau hat dann aber leider nicht alles so geklappt wie es sollte, das neue Kupplungsseil Rastet nicht am Pedal ein, liegt quasi nur stramm auf der nische wo es eigentlich reingehört.

Das Ende vom Lied war das ich am ende mit einer langen Stange und Hammer versucht habe das Endstück ins Pedal reinzuhämmern, selbst da hat sich das Mistding keinen mm bewegt.

Fahren kann ich so zwar, habe aber derweil ein paar bedenken das mir das Seil auf kurz oder lang vom Pedal abrutscht.

Irgendwelche vorschläge wie ich das teil nun Ordnungsgemäß einhaken kann?

P.S. Das schlaue Buch hat nicht geholfen


Nyghtus ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 06.08.2016, 20:32 #2
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.243
Abgegebene Danke: 413
Erhielt 915 Danke für 700 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.243
Abgegebene Danke: 413
Erhielt 915 Danke für 700 Beiträge
Standard

Von welchem Hersteller ist das überhaupt? Bei billigen Herstellern kommt es oft vor, dass die Teile eben nicht so passgenau sind, wie sie sein sollen. Kannst ja mal diesen Nippel ausmessen, Originalteil und das neue Teil.

Nimmst du auch die richtige Nische im Pedal? Es gibt zwei.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 06.08.2016, 20:34 #3
Benutzerbild von Nyghtus
Modifizierer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2013
Beiträge: 194
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge
Nyghtus Nyghtus ist offline
Modifizierer
Benutzerbild von Nyghtus
 
Registriert seit: 05.12.2013
Beiträge: 194
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Von welchem Hersteller ist das überhaupt?
hab ich bei VW geholt für den stolzen Preis von gut 83 Teuronen, sollte also passen.

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Nimmst du auch die richtige Nische im Pedal? Es gibt zwei.
Die Obere natürlich, da war das alte ja auch drinnen, unten die ist größer
Nyghtus ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 06.08.2016, 21:51 #4
Benutzerbild von 90.MusicForLife
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 13.07.2014
Beiträge: 1.210
Abgegebene Danke: 522
Erhielt 446 Danke für 297 Beiträge
90.MusicForLife 90.MusicForLife ist offline
¼-Meile-Fahrer
Benutzerbild von 90.MusicForLife
 
Registriert seit: 13.07.2014
Beiträge: 1.210
Abgegebene Danke: 522
Erhielt 446 Danke für 297 Beiträge
Standard

Da gibt es an dem Automatik versteller doch ein Band (selbes material wie Kabelbinder) durch das er im ausgebauten Zustand gespannt wird.
Das muss man dann lösen (nicht abschneiden, das braucht man noch wenn man das Kupplungsseil mal in die Grundstellung zurück bringen will, zb. beim Ausbauen)

Ich hab das immer so gemacht das einer das Kupplungspedal tritt während der andere das Halteband löst. Ist es gelöst lässt der andere das Kupplungspedal langsam nach oben kommen damit der Automatikversteller einrastet.
Ob man es unbedingt wie bei mir mit zwei personen machen muss weis ich nicht, aber es hat immer funktioniert.
90.MusicForLife ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 07.08.2016, 02:49 #5
Benutzerbild von Nyghtus
Modifizierer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2013
Beiträge: 194
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge
Nyghtus Nyghtus ist offline
Modifizierer
Benutzerbild von Nyghtus
 
Registriert seit: 05.12.2013
Beiträge: 194
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von 90.MusicForLife Beitrag anzeigen
Ich hab das immer so gemacht das einer das Kupplungspedal tritt während der andere das Halteband löst.
Einbauen,Lösen und 12 mal aufs Pedal Treten tuts auch
Nyghtus ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 19:29 #6
Benutzerbild von patz223
Cruiser
 
Registriert seit: 11.04.2011
Beiträge: 695
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 33 Danke für 27 Beiträge
patz223 patz223 ist offline
Cruiser
Benutzerbild von patz223
 
Registriert seit: 11.04.2011
Beiträge: 695
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 33 Danke für 27 Beiträge
Standard

Bei mir ging das auch verdammt schwer. Es war aber ein Nachbauteil, ich hab dann dieses Blech um den Nippel abgeschnitten, dann ging es. Aber es lag sehr locker drin.

Also ein anderes bestellt, ging wieder genau so schwer..

Wir haben dann das Ende im Motorraum irgendwo fixiert und dann das Pedal getreten -> Seil war enorm auf Spannung und dann hat sich der Nippel reingezogen. Hat kurz Klack gemacht -> nun war es eingerastet.

Gruß
patz223 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 23:02 #7
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.337
Abgegebene Danke: 1.701
Erhielt 5.724 Danke für 4.185 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.337
Abgegebene Danke: 1.701
Erhielt 5.724 Danke für 4.185 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von patz223 Beitrag anzeigen
...ich hab dann dieses Blech um den Nippel abgeschnitten, dann ging es.
Das ist aber nicht zu empfehlen. Grund: Bei Betätigung der Kupplung dreht sich der Nippel leicht im Pedal. Das Blech liegt im eingebauten Zustand zwischen Nippel und Pedal und soll verhindern, dass sich der Nippel durch das genannte Drehen in das relativ weiche Kunststoffmaterial des Pedals hineinarbeitet.

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 12.08.2016, 00:07 #8
Benutzerbild von patz223
Cruiser
 
Registriert seit: 11.04.2011
Beiträge: 695
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 33 Danke für 27 Beiträge
patz223 patz223 ist offline
Cruiser
Benutzerbild von patz223
 
Registriert seit: 11.04.2011
Beiträge: 695
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 33 Danke für 27 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Das ist aber nicht zu empfehlen. Grund: Bei Betätigung der Kupplung dreht sich der Nippel leicht im Pedal. Das Blech liegt im eingebauten Zustand zwischen Nippel und Pedal und soll verhindern, dass sich der Nippel durch das genannte Drehen in das relativ weiche Kunststoffmaterial des Pedals hineinarbeitet.
Deshalb hab ich es auch wieder abgeändert, da es mir sehr locker erschien!...

Gruß
patz223 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 13.08.2016, 20:11 #9
Benutzerbild von Nyghtus
Modifizierer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2013
Beiträge: 194
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge
Nyghtus Nyghtus ist offline
Modifizierer
Benutzerbild von Nyghtus
 
Registriert seit: 05.12.2013
Beiträge: 194
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von patz223 Beitrag anzeigen
Wir haben dann das Ende im Motorraum irgendwo fixiert und dann das Pedal getreten
kann ich bei gelegenheit mal testen, kann aber auch sein das es mitlerweile von selbst reingesprungen ist, kann eigentlich ganz normal fahren.
nur die kupplung flitschen lassen würde ich jetzt nicht unbedingt
Nyghtus ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 12:24 #10
Benutzerbild von sven84
Gutachten Guru
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 7.767
Abgegebene Danke: 1.017
Erhielt 1.216 Danke für 962 Beiträge
sven84 sven84 ist offline
Gutachten Guru
Benutzerbild von sven84
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 7.767
Abgegebene Danke: 1.017
Erhielt 1.216 Danke für 962 Beiträge
Standard

Hallo, ich greife das Thema hier mal auf...

Ist es eigentlich wichtig die Feder am Kupplungspedal auszuhängen beim Kupplungszug-Wechsel ?

Ich habe das Problem dass ich einen Neuen Kupplungszug verbaut habe (mit automatischer Nachstellung) aber das Pedal bleibt beim Kupplung treten unten hängen d.h. wenn ich es "schnalzen" lasse dann kommt es komplett zurück aber wenn ich fahren möchte dann bleibt es unten, Kupplung funktioniert dann auf den ca. 2cm...

Deshalb die Frage ob es an der Feder liegt.

Danke.

Mfg
Sven




sven84 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 14:27 #11
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.243
Abgegebene Danke: 413
Erhielt 915 Danke für 700 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.243
Abgegebene Danke: 413
Erhielt 915 Danke für 700 Beiträge
Standard

Zitat:
Ist es eigentlich wichtig die Feder am Kupplungspedal auszuhängen beim Kupplungszug-Wechsel ?
Das sieht VW zwar im Reparaturleitfaden vor, aber auch nur, weil die meinen das Seil durch den Fußraum zu wechseln.

Ich habe das Seil bisher (zweimal) durch die Öffnung des Kombiinstrumentes gewechselt. Die Übertotpunktfeder habe ich nie angerührt
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 15:02 #12
Benutzerbild von sven84
Gutachten Guru
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 7.767
Abgegebene Danke: 1.017
Erhielt 1.216 Danke für 962 Beiträge
sven84 sven84 ist offline
Gutachten Guru
Benutzerbild von sven84
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 7.767
Abgegebene Danke: 1.017
Erhielt 1.216 Danke für 962 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Das sieht VW zwar im Reparaturleitfaden vor, aber auch nur, weil die meinen das Seil durch den Fußraum zu wechseln.

Ich habe das Seil bisher (zweimal) durch die Öffnung des Kombiinstrumentes gewechselt. Die Übertotpunktfeder habe ich nie angerührt
Also ich habe es durch den Fussraum gemacht und hier muss die Feder auch nicht zwingend ausgehängt werden...

Wenn du es schon gemacht hast dann schreibe mir mal genau das vorgehen, Schritt für Schritt bitte... Danke... ich verzweifel mit dem Scheiss Ding noch

Mfg
Sven
sven84 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 15:12 #13
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.243
Abgegebene Danke: 413
Erhielt 915 Danke für 700 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.243
Abgegebene Danke: 413
Erhielt 915 Danke für 700 Beiträge
Standard

Ja wo hängst du gerade?
Aus der Erinnerung...

1. Ausrückhebel nach oben drücken und Sicherungsblech abnehmen. Seil kann man entnehmen, wenn es nicht schon eh durchgerissen ist.
2. Intakte Seile muss man vor dem Aushängen sichern.
3. Verkleidung der Lenksäule unten (Im Fußraum) abnehmen
4. Kombiinstrument ausbauen
5. Pedal eindrücken, es darf jetzt nicht mehr nach vorne schauen.
6. Nun von unten das Ende des Seiles ertasten und aushängen (Fummelei³!!!) oder eben von oben (Schmale Hände!)
7. Kühlmittelausgleichsbehälter abschrauben
8. Kupplungszug aus den Halter hängen und herausziehen
9. Neuen Kupplungszug einführen und mit viel Gefluche und Gefummele einsetzen. Ich hab es über die Öffnung des Kombiinstruments gemacht
Es war sowiet ich weiß, der vordere Rastpunkt.
10. Zug im Motorraum straff ziehen (Nur den Draht!! Nicht an den Gummi/Plastikteilen ziehen)
11. Das Kupplungspedal müsste nun zurückspringen.
12. Ausrückhebel hochdrücken, Seil einführen und sichern. Evtl. Ausrückhebel mit Wagenheber nach oben drücken.
13. Prüfen ob das Zugende im Pedal richtig sitzt
14. Alles zusammenbauen.
15. Kuppplung ein paar Mal treten und schauen ob er Ausrückhebel sich bewegt.
16. Halte-/Sicherungsband über der Nachstellvorrichtung abnehmen
17. Kupplungspedel 5-Mal treten
18. Ausrückhebel nach unten drücken, das muss um einen Betrag von ca. 10mm möglich sein, ansonsten ist die automatische Vorrichtung defekt. Vorher aber immer die Sperre aufheben durch 5-maliges Kupplung betätigen.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 16:05 #14
Benutzerbild von sven84
Gutachten Guru
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 7.767
Abgegebene Danke: 1.017
Erhielt 1.216 Danke für 962 Beiträge
sven84 sven84 ist offline
Gutachten Guru
Benutzerbild von sven84
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 7.767
Abgegebene Danke: 1.017
Erhielt 1.216 Danke für 962 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Ja wo hängst du gerade?
Aus der Erinnerung...

1. Ausrückhebel nach oben drücken und Sicherungsblech abnehmen. Seil kann man entnehmen, wenn es nicht schon eh durchgerissen ist.
2. Intakte Seile muss man vor dem Aushängen sichern.
3. Verkleidung der Lenksäule unten (Im Fußraum) abnehmen
4. Kombiinstrument ausbauen
5. Pedal eindrücken, es darf jetzt nicht mehr nach vorne schauen.
6. Nun von unten das Ende des Seiles ertasten und aushängen (Fummelei³!!!) oder eben von oben (Schmale Hände!)
7. Kühlmittelausgleichsbehälter abschrauben
8. Kupplungszug aus den Halter hängen und herausziehen
9. Neuen Kupplungszug einführen und mit viel Gefluche und Gefummele einsetzen. Ich hab es über die Öffnung des Kombiinstruments gemacht
Es war sowiet ich weiß, der vordere Rastpunkt.
10. Zug im Motorraum straff ziehen (Nur den Draht!! Nicht an den Gummi/Plastikteilen ziehen)
11. Das Kupplungspedal müsste nun zurückspringen.
12. Ausrückhebel hochdrücken, Seil einführen und sichern. Evtl. Ausrückhebel mit Wagenheber nach oben drücken.
13. Prüfen ob das Zugende im Pedal richtig sitzt
14. Alles zusammenbauen.
15. Kuppplung ein paar Mal treten und schauen ob er Ausrückhebel sich bewegt.
16. Halte-/Sicherungsband über der Nachstellvorrichtung abnehmen
17. Kupplungspedel 5-Mal treten
18. Ausrückhebel nach unten drücken, das muss um einen Betrag von ca. 10mm möglich sein, ansonsten ist die automatische Vorrichtung defekt. Vorher aber immer die Sperre aufheben durch 5-maliges Kupplung betätigen.
Okay, Danke... das werde ich dann mal die Tage so machen.

Mfg
Sven
sven84 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 15:05 #15
Benutzerbild von sven84
Gutachten Guru
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 7.767
Abgegebene Danke: 1.017
Erhielt 1.216 Danke für 962 Beiträge
sven84 sven84 ist offline
Gutachten Guru
Benutzerbild von sven84
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 7.767
Abgegebene Danke: 1.017
Erhielt 1.216 Danke für 962 Beiträge
Standard

@GTFahrer

Es könnte aber auch sein im schlimmsten Falle, dass die Druckstange die Druckplatte durchbohrt hat... wenn ich nämlich zurück denke habe ich beim 1 Versuch den Kupplungszug einzuhängen mit dem Wagenheber den Hebel so hoch gedrückt dass ich einhängen konnte und das war glaube ich über den Begrenzer hinaus

Ich werde das heute anhand deiner Anleitung nochmal versuchen, wenn es dann nicht klappt dann muss ich dem oben beschriebenen Problem nachgehen oder ?

Kann ich das auch von Aussen feststellen ob das oben geschriebene passsiert ist oder muss da zwingend das Getriebe raus ?

Desweiteren habe ich ja noch die Übertotpunktfeder im Hinterkopf dass es an der liegt aber die kann man ja nicht großartig anderst verbauen...

Danke...

Mfg
Sven
sven84 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 17:57 #16
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.243
Abgegebene Danke: 413
Erhielt 915 Danke für 700 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.243
Abgegebene Danke: 413
Erhielt 915 Danke für 700 Beiträge
Standard

Es könnte genauso gut sein, dass die "Klinke" im Getriebe gebrochen ist und dadurch nicht betätigt wird. Ist ein "Klassiker" und kommt gar nicht so selten vor.
Wenn der Nachstellautomat spinnt hat man auch seine Freude.

Die Klinke:
http://www.golf3.de/werkstatt/67303-...tml#post761582

Geändert von GTFahrer (29.07.2019 um 17:58 Uhr)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 20:04 #17
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.337
Abgegebene Danke: 1.701
Erhielt 5.724 Danke für 4.185 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.337
Abgegebene Danke: 1.701
Erhielt 5.724 Danke für 4.185 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von sven84 Beitrag anzeigen
Es könnte aber auch sein im schlimmsten Falle, dass die Druckstange die Druckplatte durchbohrt hat... wenn ich nämlich zurück denke habe ich beim 1 Versuch den Kupplungszug einzuhängen mit dem Wagenheber den Hebel so hoch gedrückt dass ich einhängen konnte und das war glaube ich über den Begrenzer hinaus
Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du die Ausrückplatte am Getriebe auf diese Weise allein nicht durchgedrückt bekommst. Das geht nur über sehr lange Betriebszeit mit allmählichem Verschleiß.

Ansonsten kann das doch nicht so schwer sein: Ich würde das Kupplungsseil mit seinem speziellen kabelbinderähnlilchen Teil fixieren und es dann am Getriebe aushängen. Der Ausrückhbel muss dann durch die Kraft der Drehfeder hinter dem grünen Deckel bis auf seinen unteren Anschlag am Getriebe heruntergehen. Das nicht nur durch seine Gewichtskraft, sondern auch durch die Kraft der genannten Feder. Wenn man dann am ausgehängen Kupplungsseilende zieht, muss das Kupplungspedal bis in seine unbetätigte Position zurückgehen. Wenn es hier eine Schwergängigkeit gibt, müsste sich das durch das Ziehen eigentlich bemerken lassen.

Grüße Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 30.07.2019, 08:41 #18
Benutzerbild von sven84
Gutachten Guru
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 7.767
Abgegebene Danke: 1.017
Erhielt 1.216 Danke für 962 Beiträge
sven84 sven84 ist offline
Gutachten Guru
Benutzerbild von sven84
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 7.767
Abgegebene Danke: 1.017
Erhielt 1.216 Danke für 962 Beiträge
Standard

Also ich habe es jetzt nochmal alles überprüft und es passt alles... Kupplung funktioniert wieder, was es genau war... kein Plan beim Fahren funktioniert es :-)

Vielen Dank nochmal.

Mfg
Sven


sven84 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rückbank rastet nicht ein Chrisi-91 Golf Allgemein 9 13.04.2014 12:10
[Getriebe] Kupplungsseil spannt nicht mehr nach wieder einhängen Schlumel89 Werkstatt 18 01.03.2014 11:11
Golf 3 Kupplungsseil stellt nicht mehr nach Schlumel89 Golf Allgemein 1 27.02.2014 19:39
Dringendste Hilfe -> Kupplungsseil (jeder der kann helfen!!) orsyyy_mkIII Werkstatt 14 07.01.2010 01:40
Kupplungsseil wo am Pedal einhängen? Randy Andy Werkstatt 2 05.06.2009 18:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:38 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt