Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 28.09.2014, 12:51 #1
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 23.04.2014
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
seemawn seemawn ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 23.04.2014
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard Frage zu Zahnriemenwechsel

Hallo zusammen,

ich weiß, über Zahnriemenwechsel ist hier schon viel gesagt worden. Eine Frage habe ich dazu: Mein Golf (1,6er, BJ 97, 0600 911, AEE, Servo, keine Klima) hat jetzt 180 tkm gesehen. Laut Aufkleber ist nach 83tkm der Riemen gewechselt worden, er sieht also bald die 100tkm-Marke. Ergibt es Sinn, mit dem nun anstehenden Zahnriemenwechsel auch gleich die Wellendichtringe mit zu wechseln?

Nun hab ich auch gelernt, dass man die Schraube des Nockenwellenrades nur einmal benutzen darf. Ist sie bei den Zahnriemensätzen enthalten oder muss sie extra mitbestellt werden? Für diesen Wagen gibt es Zahnriemensätze mit Wasserpumpen. Hierfür muss dieses Rad demontiert werden, da sonst die Wapu nicht ausgebaut werden kann.

Wenn ja, sind die Simmeringe auf der Steuerriemenseite beide genau gleich!? Also kann derselbe (!) Simmerring sowohl auf der Nockenwelle als auch auf der Kurbelwelle aufgesteckt werden? Ich frage deshalb, weil bei Autoteile24.de zum beispiel 2x der gleiche Simmerring im Warenkorb landet, wenn ich einmal Kurbelwelle stirnseitig und einmal Nockenwelle anklick...

und dann noch eine kurze Frage zur Spannrolle am Keilrippenriemen: Verstelle ich mit der Sechskantschraube in der Mitte nur die Spannung (bzw. löse sie) oder schraube ich mit dieser Schraube auch die Spannrolle ab?



Vielen lieben Dank!

seemawn


seemawn ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 28.09.2014, 13:18 #2
Benutzerbild von chris rock
low budget Schrauber
 
Registriert seit: 18.07.2010
Beiträge: 1.492
Abgegebene Danke: 202
Erhielt 335 Danke für 271 Beiträge
chris rock chris rock ist offline
low budget Schrauber
Benutzerbild von chris rock
 
Registriert seit: 18.07.2010
Beiträge: 1.492
Abgegebene Danke: 202
Erhielt 335 Danke für 271 Beiträge
Standard

Die Sechskantschraube ist nur zur Fixierung!
Daneben ist im Blech ein Sechskant für nen Imbus, darüber spannst du den Riemen mit der Spannrolle.
Zu den Simmeringen keine Ahnung...
Kannst aber auch mal hier rein schauen, hast ne Anleitung für ne aee!
=)

http://www.golf3.de/anleitungen-tuto...-75ps-aee.html
chris rock ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu chris rock für den nützlichen Beitrag:
seemawn (28.09.2014)
Alt 28.09.2014, 14:49 #3
Benutzerbild von Mustang80
16V
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.960
Abgegebene Danke: 429
Erhielt 1.046 Danke für 837 Beiträge
Mustang80 Mustang80 ist offline
16V
Benutzerbild von Mustang80
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.960
Abgegebene Danke: 429
Erhielt 1.046 Danke für 837 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von seemawn Beitrag anzeigen
Ergibt es Sinn, mit dem nun anstehenden Zahnriemenwechsel auch gleich die Wellendichtringe mit zu wechseln?
Sind die denn undicht? Wenn nicht, würde ich die auch nicht wechseln.

Zitat:
Zitat von seemawn Beitrag anzeigen
Nun hab ich auch gelernt, dass man die Schraube des Nockenwellenrades nur einmal benutzen darf. Ist sie bei den Zahnriemensätzen enthalten oder muss sie extra mitbestellt werden? Für diesen Wagen gibt es Zahnriemensätze mit Wasserpumpen. Hierfür muss dieses Rad demontiert werden, da sonst die Wapu nicht ausgebaut werden kann.
Wieso darf man die Schraube für das Nockenwellenrad denn nur einmal benutzen?
Das Nockenwellenrad muss übrigens für die Montage/Demontage der Wasserpumpe nicht demontiert werden. Es reicht, den Zahnriemenschutz einfach auf die Seite zu drehen.
Und ja, tausche die Wapu beim Zahnriemenwechsel gleich mit. Wenn die nicht getauscht werden, werden die nach dem Zahnriementausch gerne undicht.

Zitat:
Zitat von seemawn Beitrag anzeigen
Wenn ja, sind die Simmeringe auf der Steuerriemenseite beide genau gleich!? Also kann derselbe (!) Simmerring sowohl auf der Nockenwelle als auch auf der Kurbelwelle aufgesteckt werden?
Bis zu einer bestimmten Nummer sind die Wedis von Nockenwelle und KW steuerseitig gleich, danach wurde der Wedi an der KW geändert.

Zitat:
Zitat von seemawn Beitrag anzeigen
und dann noch eine kurze Frage zur Spannrolle am Keilrippenriemen: Verstelle ich mit der Sechskantschraube in der Mitte nur die Spannung (bzw. löse sie) oder schraube ich mit dieser Schraube auch die Spannrolle ab?
An der Spannrolle verstellst du mit der Schraube in der Mitte nicht die Spannung, sondern fixierst ledlich die eigentliche Spannrolle samt Lager auf dem Spannelement. Die Spannung wird ausschließlich über das Spannelement und dessen Feder erzeugt und ist nicht einstellbar.


Zitat:
Zitat von chris rock Beitrag anzeigen
Die Sechskantschraube ist nur zur Fixierung!
Daneben ist im Blech ein Sechskant für nen Imbus, darüber spannst du den Riemen mit der Spannrolle.
Das trifft auf die Spannrolle des Zahnriemens zu. Er will aber Infos zu der Spannrolle des Keilrippenriemens
Mustang80 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mustang80 für den nützlichen Beitrag:
DERChristian (29.09.2014)
Alt 29.09.2014, 09:06 #4
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2014
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
seemawn seemawn ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 23.04.2014
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Sind die denn undicht? Wenn nicht, würde ich die auch nicht wechseln.
Naja. Ich hatte beim Golf II damals ungefähr das gleiche Szenario. Zahnriemen wechseln lassen in ner Werkstatt, 10Mm später flog das Öl nur so durch die Ringe... und wenn eh schon alles unten ist bei 180 Megameter... Mir wäre es aber auch lieber, sie nicht wechseln zu müssen.

Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Wieso darf man die Schraube für das Nockenwellenrad denn nur einmal benutzen?
Kennst du diese Schrauber Mapco Videos auf youtube? da wird das erwähnt, und hier im Forum hab ich das auch irgendwo gelesen, wohl weil die Schraube so festgeknaddert wird, dass sie zwar ihren Zweck dauerhaft erfüllt, dabei aber Schaden nimmt.

Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Das Nockenwellenrad muss übrigens für die Montage/Demontage der Wasserpumpe nicht demontiert werden. Es reicht, den Zahnriemenschutz einfach auf die Seite zu drehen.
Das habe ich zwischenzeitlich in der verlinkten Anleitung gelesen. Danke aber nochmals für die Info!


Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Bis zu einer bestimmten Nummer sind die Wedis von Nockenwelle und KW steuerseitig gleich, danach wurde der Wedi an der KW geändert.
Vielen Dank! Das habe ich mir zwar schon gedacht, wollte aber sicher gehen.

Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
An der Spannrolle verstellst du mit der Schraube in der Mitte nicht die Spannung, sondern fixierst ledlich die eigentliche Spannrolle samt Lager auf dem Spannelement. Die Spannung wird ausschließlich über das Spannelement und dessen Feder erzeugt und ist nicht einstellbar.




Das trifft auf die Spannrolle des Zahnriemens zu. Er will aber Infos zu der Spannrolle des Keilrippenriemens
Richtig.

Vielen Dank für diesen hilfreichen Beitrag!

seemawn

Geändert von seemawn (29.09.2014 um 09:08 Uhr) Grund: versehentlich realname in der sig verwendet.
seemawn ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 29.09.2014, 09:11 #5
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2014
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
seemawn seemawn ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 23.04.2014
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von chris rock Beitrag anzeigen
Die Sechskantschraube ist nur zur Fixierung!
Daneben ist im Blech ein Sechskant für nen Imbus, darüber spannst du den Riemen mit der Spannrolle.
Zu den Simmeringen keine Ahnung...
Kannst aber auch mal hier rein schauen, hast ne Anleitung für ne aee!
=)

http://www.golf3.de/anleitungen-tuto...-75ps-aee.html
Vielen dank dafür, sehr gute Anleitung!
seemawn ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 29.09.2014, 09:27 #6
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.639
Abgegebene Danke: 1.776
Erhielt 5.887 Danke für 4.272 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.639
Abgegebene Danke: 1.776
Erhielt 5.887 Danke für 4.272 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von seemawn Beitrag anzeigen
Nun hab ich auch gelernt, dass man die Schraube des Nockenwellenrades nur einmal benutzen darf.
Das gilt für die Schraube des Zahnriemenrades auf der Kurbelwelle, nicht jedoch für die des Nockenwellenrades.


Zitat:
Zitat von seemawn Beitrag anzeigen
Wenn ja, sind die Simmeringe auf der Steuerriemenseite beide genau gleich!? Also kann derselbe (!) Simmerring sowohl auf der Nockenwelle als auch auf der Kurbelwelle aufgesteckt werden?
Laut der VW Ersatzteilliste haben die Wellendichtringe von Kurbel- und Nockenwelle zwar die gleichen Abmessungen, nicht aber dieselbe Teilenummer. Das ist ein ziemlich sicheres Zeichen dafür, dass sie nicht komplett identisch sind. Der Ausbau des Wellendichtringes der Kurbelwelle ist ohne ein spezielles Werkzeug nicht einfach.


Zitat:
Zitat von seemawn Beitrag anzeigen
und dann noch eine kurze Frage zur Spannrolle am Keilrippenriemen: Verstelle ich mit der Sechskantschraube in der Mitte nur die Spannung (bzw. löse sie) oder schraube ich mit dieser Schraube auch die Spannrolle ab?
Diese Schraube ist für beides: Einmal kann man auf ihr einen Schraubenschlüssel ansetzen und die Spannrolle vom Riemen wegklappen, um den Riemen abzunehmen. Gleichzeitig befestigt diese Schraube auch die Rolle auf dem Spannelement. Das hilft einem aber wenig, weil es die Rolle einzeln = ohne Spannelement nicht gibt.

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 29.09.2014, 19:03 #7
User entfernt
 
Registriert seit: 25.02.2010
Beiträge: 859
Abgegebene Danke: 307
Erhielt 186 Danke für 143 Beiträge
DERChristian DERChristian ist offline
User entfernt
 
Registriert seit: 25.02.2010
Beiträge: 859
Abgegebene Danke: 307
Erhielt 186 Danke für 143 Beiträge
Standard

Im "Jetzt helfe ich mir selbst Buch" wird ausdrücklich drauf hingewiesen, dass man die Schraube des Nockenwellnzahnrads nur einmal verwenden soll.
Natürlich ohne genaue Gründe dafür anzugeben.

Wollte ich nur mal so beitragen.
DERChristian ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 30.09.2014, 07:13 #8
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.639
Abgegebene Danke: 1.776
Erhielt 5.887 Danke für 4.272 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.639
Abgegebene Danke: 1.776
Erhielt 5.887 Danke für 4.272 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von DERChristian Beitrag anzeigen
Im "Jetzt helfe ich mir selbst Buch" wird ausdrücklich drauf hingewiesen, dass man die Schraube des Nockenwellnzahnrads nur einmal verwenden soll.
Natürlich ohne genaue Gründe dafür anzugeben.

Wollte ich nur mal so beitragen.
In der VW Reparaturanleitung für diesen Motor steht nichts davon. Das Einzige, was sich dort für die Schraube des Nockenwellenrades findet, ist das Anzugsdrehmoment 80 Nm. Wenn Schrauben nur einmal verwendet werden dürfen, steht das sonst immer ausdrücklich dabei. Beispielsweise gibt es zur Schraube des Nockenwellenrades der Kurbelwelle den Hinweis "ersetzen".

Freundliche Grüße
Teletubby

Geändert von Teletubby (30.09.2014 um 07:16 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
DERChristian (30.09.2014)
Alt 30.09.2014, 18:29 #9
User entfernt
 
Registriert seit: 25.02.2010
Beiträge: 859
Abgegebene Danke: 307
Erhielt 186 Danke für 143 Beiträge
DERChristian DERChristian ist offline
User entfernt
 
Registriert seit: 25.02.2010
Beiträge: 859
Abgegebene Danke: 307
Erhielt 186 Danke für 143 Beiträge
Standard

Dann könnte es sich bei der Angabe im "Jetzt helfe ich mir selbst Buch" wohl tatsächlich um einen Druckfehler handeln.
DERChristian ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 10:09 #10
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.407
Abgegebene Danke: 902
Erhielt 2.628 Danke für 2.202 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.407
Abgegebene Danke: 902
Erhielt 2.628 Danke für 2.202 Beiträge
Standard

Ich hatte bei mir am ABU diese Schraube beim Tausch der ZKD offen. In keiner Anleitung stand ersetzen. Nur die 80Nm sind vermerkt. Bei Dehnschrauben, die nur einmal verwendet werden dürfen, gibt es meist eine kombiniertes Anziehen.






wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FRAGE Motorsteuergerät olligolf3 Werkstatt 14 06.05.2013 21:28
Spezielle Frage zum 101 PS AFT (VR6 Umbau) christa2287 Tuning 19 09.05.2010 21:37
Seat Frage Mastercontrol VW und Audi 7 07.03.2009 10:53
Frage zum VR6 Umbau BRV_G3 Golf Allgemein 10 10.12.2008 17:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:44 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt