Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 15.06.2012, 15:37 #1
marcomes
Gast
 
Beiträge: n/a
marcomes
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wasser steht in Fußraum hinten links - HILFE!

Hallo liebe Commnunity,

ich hab ein etwas seltsames Problem.
Und zwar bin ich vor ein paar Tagen in der Früh, nachdem es über Nacht relativ stark geregnet hat, zu meinem Auto gelaufen, und sehe dass im Fußraum hinten links ca. 1-2cm Wasser steht, keine Feuchtigkeit sondern eine richtige Pfütze.

Erster Gedanke: Schiebedach. Aber sowohl die Schiebedachverkleidung als auch das gesamte Dach waren absolut trocken.
Keine Feuchtigkeit auch an den Seitenverkleidungen rund um A- und B-Säule sowie an den Scheibeninnenseiten oder den Türdichtungen.
Frontbereich, sowohl Fahrer- als auch Beifahrerseite, trocken.

Einen Tag später habe ich das Auto dann genauer unter die Lupe genommen:

Unter den Rücksitzen nur etwas Feuchtigkeit, die sich wahrscheinlich durch sie Sonneneinstrahlung am nächsten Tag angesammelt hat.
Kofferraum trocken, sowohl Seitenverkleidungen als auch Kofferraumboden. In der Reserveradmulde etwas Feuchtigkeit, vermute ebenfalls durch die Sonneneinstrahlung.

Dann mal den Fußraum hinten links aufgemacht:





In diesen komischen schwarzen Gummiteilen, was auch immer das ist, stand sehr viel Wasser. Aber das Wasser kann ja, wenn das Auto nicht gefahren wird, nicht von unten gegen die Schwerkraft durch die Gummiteile nach oben wandern?

Dann mal die Gummis von unten näher untersucht:



Also für 18 Jahre sehen die mal absolut in Ordnung aus denke ich.

In einem ähnlichen Thread war der Seitenschweller durchgerostet, und so konnte Wasser eindringen. Aber auch der sieht bei mir okay aus, oder?





Jetzt habe ich 3 Fragen:

1. Was für Wege gibt es noch, wie Wasser NUR in den Fußraum hinten links geraten kann? Tür fällt weg, 3-Türer.

2. Wie bekomme ich mein Auto wieder so weit trocken, dass ich nicht irgendwann Schimmel habe oder so muffigen Geruch? Ich hab zwar so einen Tonerde Trockensack, aber bei der Menge an Wasser dürfte der ziemlich an seine Grenzen stoßen...

3. Darf ich das Auto mit einem Manitou Großgabelstapler hochheben, um einen Blick auf den Unterboden zu werfen, oder ist das schlecht für die Karosserie? Ein Freund hätte nämlich einen rumstehen



Geändert von marcomes (15.06.2012 um 15:41 Uhr)
  Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 15.06.2012, 15:57 #2
Benutzerbild von aam 90
Forenbibel
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.117
Abgegebene Danke: 119
Erhielt 498 Danke für 416 Beiträge
aam 90 aam 90 ist offline
Forenbibel
Benutzerbild von aam 90
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.117
Abgegebene Danke: 119
Erhielt 498 Danke für 416 Beiträge
Standard

Entweder du Strippst den Innenraum und troknest den im Haus/Garage oder du stellst das Auto mit geöffneten Scheiben in eine warme Garage. Das Wasser sucht sich seine Wege entweder vom Dachablauf oder Rückleuchte.
Bei dem Golf 4 von meiner Mutter war der hintere Ablauf vom Schiebedach abgerutscht. Das Wasser ist dann an der C-Säule runter in den hinteren Fußraum gelaufen.

Edit: Es ist nicht ratsam da Auto mit einem Gabelstapler anzuheben, da durch diese Methode ziemlich was kaputt gehen kann und das arbeiten darunter ist auch nicht sicher.

Geändert von aam 90 (15.06.2012 um 16:01 Uhr)
aam 90 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu aam 90 für den nützlichen Beitrag:
dubsport (15.06.2012)
Alt 15.06.2012, 21:57 #3
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.386
Abgegebene Danke: 1.542
Erhielt 5.164 Danke für 3.855 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.386
Abgegebene Danke: 1.542
Erhielt 5.164 Danke für 3.855 Beiträge
Standard

Hallo marcomes,

Zitat:
Zitat von marcomes Beitrag anzeigen
3. Darf ich das Auto mit einem Manitou Großgabelstapler hochheben, um einen Blick auf den Unterboden zu werfen, oder ist das schlecht für die Karosserie?
Du solltest Deinen Golf 3 nur und ausschließlich an den vom Werk dafür vorgesehenen Stellen anheben; egal ob mit einem Gabelstapler oder mit einem Rangierwagenheber / einer Hebebühne. Ansonsten machst Du unweigerlich am Unterboden und/oder an den Unterkanten der Längsträger etwas kaputt.

Welche Stellen das sind, die zum Anheben vorgesehen sind, steht in der Bedienungsanleitung auf einer der letzten Seiten

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.06.2012, 22:18 #4
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 04.06.2012
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Everlast28 Everlast28 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 04.06.2012
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Ich hatte jetzt vor kurzem auch Wasser im Fußraum hinten.

Bei mir lag es an der defekten Schutzfolie hinter der Türverkleidung.
Everlast28 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Everlast28 für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.06.2012, 23:43 #5
Benutzerbild von Matze.
Modifizierer
 
Registriert seit: 11.06.2012
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 22 Danke für 17 Beiträge
Matze. Matze. ist offline
Modifizierer
Benutzerbild von Matze.
 
Registriert seit: 11.06.2012
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 22 Danke für 17 Beiträge
Standard

Schau mal ob die Ablauf schläuche vom schiebedach ok sin.war letztes ja bei mir so.
Matze. ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Matze. für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.06.2012, 08:29 #6
Benutzerbild von McOneee
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 22.07.2010
Beiträge: 2.903
Abgegebene Danke: 517
Erhielt 249 Danke für 206 Beiträge
McOneee McOneee ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von McOneee
 
Registriert seit: 22.07.2010
Beiträge: 2.903
Abgegebene Danke: 517
Erhielt 249 Danke für 206 Beiträge
Standard

Schau, ob die Dichtungen der Rückleuchten in Ordnung sind.
Und schau, dass die Dehnfuge hinten geschlossen ist. Bei meinem alten Golf war dort das Dichtungszeug rausgebröckelt und hat dem Wasser eintritt ermöglicht.
McOneee ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu McOneee für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.06.2012, 12:13 #7
Benutzerbild von Ritschy4711
Jahr 2014 Hasser
 
Registriert seit: 04.03.2012
Beiträge: 4.387
Abgegebene Danke: 3.089
Erhielt 2.094 Danke für 1.643 Beiträge
Ritschy4711 Ritschy4711 ist offline
Jahr 2014 Hasser
Benutzerbild von Ritschy4711
 
Registriert seit: 04.03.2012
Beiträge: 4.387
Abgegebene Danke: 3.089
Erhielt 2.094 Danke für 1.643 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Du solltest Deinen Golf 3 nur und ausschließlich an den vom Werk dafür vorgesehenen Stellen anheben; egal ob mit einem Gabelstapler oder mit einem Rangierwagenheber / einer Hebebühne. Ansonsten machst Du unweigerlich am Unterboden und/oder an den Unterkanten der Längsträger etwas kaputt.
Wenn Du Dein Fahrzeug nicht an den vorgegebenen Stellen hochbockst, machst Du u.U. Deine Schweller kaputt. An diesen Stellen platzt dann der Unterbodenschutz auf und in kürzester Zeit hast Du dann ein Rostproblem. Leidiges Thema beim 3er.

Grüße Ritschy
Ritschy4711 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Ritschy4711 für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.06.2012, 12:52 #8
Benutzerbild von BRDead
Golfumbaufertigsteller
 
Registriert seit: 16.01.2009
Beiträge: 569
Abgegebene Danke: 142
Erhielt 23 Danke für 18 Beiträge
BRDead BRDead ist offline
Golfumbaufertigsteller
Benutzerbild von BRDead
 
Registriert seit: 16.01.2009
Beiträge: 569
Abgegebene Danke: 142
Erhielt 23 Danke für 18 Beiträge
Standard

Habe ich derzeit auch.

Habe den Teppich, Himmel usw alles ausgebaut und das auto dann mal richtig begossen und mich dann hinein gesetzt.
Dort sah ich, dass die Übergangsstellen vom Schiebedach zu den Ablaufschläuchen undicht waren, da der Kleber der sie dicht hält nach jahren einfach undicht wurde.
So lief das also über den Himmel hinter den Verkleidungen in den hinteren Fußraum.

Dann war da noch der Pollenfilter, was bei dir aber nicht sein wird, wenn es hinten Fahrerseite ist.
Kann aber auch noch von vorne kommen und läuft dann unter dem Blech nach hinten.
Also von vorne durch undichte Gummistopfen oder einer undichten Naht beim Wasserablauf unter den Scheibenwischern.


Bau also zuerst mal alles raus, mach es trocken und beobachte dann, wo es reinläuft.


Gruß Kevin
BRDead ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu BRDead für den nützlichen Beitrag:
Alt 17.06.2012, 10:54 #9
marcomes
Gast
 
Beiträge: n/a
marcomes
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke für die vielen Antworten
Also Auto nicht mit Gabelstapler hochheben, schade

Zitat:
Zitat von Matze. Beitrag anzeigen
Schau mal ob die Ablauf schläuche vom schiebedach ok sin.war letztes ja bei mir so.
Wie genau sieht man das? Muss ich dazu die Dachverkleidung ausbauen?

Zitat:
Zitat von McOneee Beitrag anzeigen
Schau, ob die Dichtungen der Rückleuchten in Ordnung sind.
Hab beide Rückleuchten ausgebaut, keinerlei Feuchtigkeit o.ä. hinter den Dichtungen, hab die neuen Leuchten inkl. neuer Dichtungen ja auch erst vor ein paar Monaten installiert, alles absolut trocken.

Zitat:
Zitat von McOneee Beitrag anzeigen
Und schau, dass die Dehnfuge hinten geschlossen ist.
Was ist die "Dehnfuge hinten"?

Zitat:
Zitat von BRDead Beitrag anzeigen
Bau also zuerst mal alles raus, mach es trocken und beobachte dann, wo es reinläuft.
Gibt es irgendwo eine Anleitung wie man den Innenraum auseinandernimmt? Oder wühlt man sich einfach solange durchs Auto bis alles weg ist? Muss ich was besonderes beachten? Klingt nach jeder Menge Spaß
  Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.06.2012, 11:02 #10
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.259
Abgegebene Danke: 875
Erhielt 2.607 Danke für 2.188 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.259
Abgegebene Danke: 875
Erhielt 2.607 Danke für 2.188 Beiträge
Standard

Ich würde zuerst mal das Thema Abläufe des Schiebedachs angehen. Das ist der wahrscheinlichste Fall. Erst wenn das gut ist, dann fangen wir mit was anderem an.

Das Schiebedachj ist nie dicht. Die Dichtung dient nur dazu zuviel Wasser zu verhindern.




wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu wolfi71 für den nützlichen Beitrag:
Alt 17.06.2012, 21:25 #11
marcomes
Gast
 
Beiträge: n/a
marcomes
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

So, ich habe jetzt des Rätsels Lösung.
Habe vorhin den berühmten Gießkannen-Test gemacht, und Schiebedach, RüLi, Dachdichtungen, Scheibendichtungen, Kofferraum,... alles wunderbar.

Dann, als ich schon fast aufgeben wollte, hab ich bemerkt dass an der Fahrertür unten etwas Wasser war, wo eig. keines sein sollte:



Und zwar war das Wasser nicht da, wo es eig aus der Tür laufen sollte (2), sondern kam bei (1) aus der Türpappe raus.





Das wäre zwar nicht gut, aber auch nicht schlimm, doch wie der Zufall so will befindet sich genau unter dieser Stelle ein kleiner "Kanal" mit einem Loch in der Innenverkleidung.



Und durch dieses Loch konnte das Wasser unbehelligt über Nacht durch die Innenverkleidung laufen, und ist unten bei der Sitz-Führung im Auto gelandet.



Naja jetzt heißt es "Jetzt helfe ich mir selbst: Golf 3" Buch bestellen, Tür auseinandernehmen und die defekte Stelle finden.

Danke für eure zahlreichen Antworten!

Geändert von marcomes (17.06.2012 um 21:29 Uhr)
  Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.06.2012, 22:04 #12
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.259
Abgegebene Danke: 875
Erhielt 2.607 Danke für 2.188 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.259
Abgegebene Danke: 875
Erhielt 2.607 Danke für 2.188 Beiträge
Standard

Prüfe mal, ob die Abläufe an der Tür verstopft sind. Als zweites kommt die Folie in der Fahrertür in Frage.
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu wolfi71 für den nützlichen Beitrag:
Teletubby (17.06.2012)
Alt 17.06.2012, 22:14 #13
Benutzerbild von Golf-3 16V
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.332
Abgegebene Danke: 217
Erhielt 224 Danke für 168 Beiträge
Golf-3 16V Golf-3 16V ist offline
Forenabhängiger
Benutzerbild von Golf-3 16V
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.332
Abgegebene Danke: 217
Erhielt 224 Danke für 168 Beiträge
Standard

Das ist ja ein Zufall genau da wo das Wasser aus der Tür herkommt ist natürlich ein Loch in den Verkleidungen am Boden
Golf-3 16V ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.06.2012, 23:31 #14
Benutzerbild von Ritschy4711
Jahr 2014 Hasser
 
Registriert seit: 04.03.2012
Beiträge: 4.387
Abgegebene Danke: 3.089
Erhielt 2.094 Danke für 1.643 Beiträge
Ritschy4711 Ritschy4711 ist offline
Jahr 2014 Hasser
Benutzerbild von Ritschy4711
 
Registriert seit: 04.03.2012
Beiträge: 4.387
Abgegebene Danke: 3.089
Erhielt 2.094 Danke für 1.643 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von marcomes Beitrag anzeigen
Naja jetzt heißt es "Jetzt helfe ich mir selbst: Golf 3" Buch bestellen
Ist das Beste was Du machen kannst, wenn Du deinen Golf noch ein paar Jahre fahren willst.

Zitat:
Zitat von wolfi71 Beitrag anzeigen
Prüfe mal, ob die Abläufe an der Tür verstopft sind. Als zweites kommt die Folie in der Fahrertür in Frage.
Dem kann ich nur zustimmen. Kleine Ursache >> große Wirkung.

Grüße Ritschy
Ritschy4711 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.06.2012, 15:47 #15
Benutzerbild von McOneee
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 22.07.2010
Beiträge: 2.903
Abgegebene Danke: 517
Erhielt 249 Danke für 206 Beiträge
McOneee McOneee ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von McOneee
 
Registriert seit: 22.07.2010
Beiträge: 2.903
Abgegebene Danke: 517
Erhielt 249 Danke für 206 Beiträge
Standard

Jop, mach auf jeden fall mal die Türverkleidung ab und schau nach.

Zitat:
Zitat von marcomes Beitrag anzeigen
Und durch dieses Loch konnte das Wasser unbehelligt über Nacht durch die Innenverkleidung laufen, und ist unten bei der Sitz-Führung im Auto gelandet.
Würde gleich mal nach dem Gurtstraffer schauen. Glaube nässe tut dem nicht so jut. (falls vorhanden)


McOneee ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
feuchtigkeit, fußraum, hinten, links, wasser

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:29 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt