Werkstatt Golf kaputt? Fragen und Antworten zum Thema Reparatur

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 23.04.2012, 20:45 #21
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Mumpi Mumpi ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Ok, dann probiere ich das morgen gleich nochmal.

Nur nochmal zum Verständniss:

Ich ziehe das Kabel das von der Zündspule kommt, am Zündverteiler ab und lege es irgendwo nahe der Masse ab. (ohne Zündkerze und so) Dann ziehe ich den Stecker vom Zündverteiler ab, Schalte die Zündung ein und gehe von dem mittleren Pol des Steckers mit einem Draht auf den linken Pol, löse den linken Pol wieder und gehe auf den rechten Pol. Und dann muss ein Funke am Kabel von der Zündspule kommen?
Wenn ein Funke kommt, ist die Zündspule i.O. udn wenn keiner kommt, ist sie defekt?

Habe ich das richtig verstanden?


Mumpi ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.04.2012, 20:55 #22
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.637
Abgegebene Danke: 1.777
Erhielt 5.913 Danke für 4.279 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.637
Abgegebene Danke: 1.777
Erhielt 5.913 Danke für 4.279 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Mumpi Beitrag anzeigen
Jetzt noch die Frage, das Kabel für den 1ten Zylinder (das kürzeste) müsste...
Das Zündkabel für den ersten Zylinder ist nicht das kürzeste, sondern das längste. Denn die Zählung der Zylinder eines Verbrennungsmotos beginnt immer auf der Seite, die der Kraftabgabe entgegengesetzt liegt.

Bie Arbeiten an der Zündanlage besteht wegen der hohen Spannungen Lebensgefahr!. Auch beim Testen auf Zündfunken bei stehendem Motor.

Wenn ich das alles hier so lese, dann denke ich immer wieder: Lass das alles besser eine Werkstatt oder jemanden mit Ahnung machen, wenn Du noch nicht einmal Grundkenntnisse hast. Ich werde im Interesse Deiner persönlichen Gesundheit hier jedenfalls keine Tipps mehr geben.

Freundliche Grüße
Teletubby

Geändert von Teletubby (23.04.2012 um 21:00 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.04.2012, 21:02 #23
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Mumpi Mumpi ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

ne ne ne Teletubby,

das passt schon alles. Du hast natürlich recht, dass das längste Kabel der Zylinder 1 ist. Ich bin nur von der anderen Seite aus gegangen und habe so zu sagen rückwärts gezählt.
Natürlich ist das längste auch für den ersten Zylinder, das Prinzip ist aber das gleiche. Die Zyndkabel sind schon alle dort wo sie sein sollen.

Sorry für die Verwirrung.

Und Zündfunken testen kann ich auch, das sollte ja nun nicht das Thema sein. Ich halte auch so ein Kabel nicht fest, wenn ich sowas testen möchte, sondern fixiere es so, dass ich nen Meter weg stehen kann und nix daran berühren muss.

Was mir nur unklar war, oder ist, das mit dem Funken von der Zündspule.

Also keine Angst, ich schau schon, dass mir da nix zu stößt. Sicherheit ist immer das A und O.
Mumpi ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.04.2012, 21:40 #24
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.461
Abgegebene Danke: 912
Erhielt 2.739 Danke für 2.222 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.461
Abgegebene Danke: 912
Erhielt 2.739 Danke für 2.222 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Mumpi Beitrag anzeigen
Ok, dann probiere ich das morgen gleich nochmal.

Nur nochmal zum Verständniss:

Ich ziehe das Kabel das von der Zündspule kommt, am Zündverteiler ab und lege es irgendwo nahe der Masse ab. (ohne Zündkerze und so) Dann ziehe ich den Stecker vom Zündverteiler ab, Schalte die Zündung ein und gehe von dem mittleren Pol des Steckers mit einem Draht auf den linken Pol, löse den linken Pol wieder und gehe auf den rechten Pol. Und dann muss ein Funke am Kabel von der Zündspule kommen?
Wenn ein Funke kommt, ist die Zündspule i.O. udn wenn keiner kommt, ist sie defekt?

Habe ich das richtig verstanden?
Ja (10 Zeichen)
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 24.04.2012, 14:18 #25
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Mumpi Mumpi ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Juhu und Mahlzeit an alle,

Also ich hab das jetzt mal so gemacht, wie Wolfi das becshrieben hat. Die Zündspule zu prüfen.

Hab also das Kabel der Zündspule am Zündverteiler ab gemacht und es ca 10cm (könnten bei mir auch nur 8 gewesen sein) vor Masse gelegt.
Dann den Stromstecker vom Zündverteiler ab und abwechselnd vom mittleren Pol auf den linken und rechten gesetzt.

Ich bin zu folgendem Ergebniss gekommen:

Ich höre ein kurzes Klacken und direkt im Anschluss ein kurzes lesies Summen im Motorraum, aber ein Funke ist da nicht vom Kabel der Zündspule zur Masse geflogen.

Das heißt jetzt? Das die Spüle kaputt ist? Oder nen Relais?

Hier noch zwei Bilder dran.

Grüße, Stefan



Mumpi ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 25.04.2012, 09:08 #26
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.461
Abgegebene Danke: 912
Erhielt 2.739 Danke für 2.222 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.461
Abgegebene Danke: 912
Erhielt 2.739 Danke für 2.222 Beiträge
Standard

Bau mal die Zündspule aus und sieh die dir an. Meist sieht mal es von außen, wenn die hin ist. Da ist gerne mal ein Platzer im Gehäuse. Hier kannst du im Beitrag 5 das Foto einer defekten Zündspuele sehen und auf der zweiten Seite sitzen die Dinger nebeneinander.

P.S. der Abstand ist vielleicht auch etwas weit zu Masse. Ich hatte von 10mm geschrieben.

Das Klacken und Summen könnte auch aus der Einsporitzanlage kommen und das Summen dürfte die Benzinpumpe sein, die anläuft.

Geändert von Boa (07.01.2015 um 17:13 Uhr)
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 25.04.2012, 13:01 #27
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Mumpi Mumpi ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Oh, da habe ich mich verlesen.

Dann probier ich es nochmal dann.

Aber wenn das Klacken und das Summen kommt, scheint ja mit der Benzinpumpe und dem Verteiler erstmal alles in Ordnung zu sein, oder?
Mumpi ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.04.2012, 17:24 #28
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Mumpi Mumpi ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo Leute, kurzes Update.

Auto looft wieder.

Habe dann doch ncoh die Zündspule gewechselt und da ich den Verteiler auch schon gewechselt habe, noch den ZündOT neu eingestellt.

Da gibts auf der Schwungscheibe einen Höcker und eine Rille. Und die Rille wird mittels der Triggerzange auf OT, also auf die Markierung am Gehäuse gestellt. Dazu einfach den Verteiler leicht drehen, bis die Rille bei laufendem Motor auf der Markierung läuft.

Vielen Dank an alle die versucht haben mir zu helfen.

GlG

Stefan
Mumpi ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.04.2012, 17:42 #29
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.461
Abgegebene Danke: 912
Erhielt 2.739 Danke für 2.222 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.461
Abgegebene Danke: 912
Erhielt 2.739 Danke für 2.222 Beiträge
Standard

Laut Anleitung brauchst du neben dem Trigger VW 1378 auch das Auslesegerät VW 1551 oder 1552. Dann ist mit 04 die Grundeinstlelung anzuwählen und mit 00 die Anzeigegruppe auszuwählen. Danach kann der Wert auf -6° +/-1° eingestellt werden mit der Stroboskoplampe. Dann muss mit Return und 06 die Einstellung beendet werden.

Ich habe gerade in der Werkstattanweisung nachgesehen.
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 08.09.2012, 11:02 #30
Benutzerbild von Axlfoley2
Schrauber
 
Registriert seit: 05.11.2008
Beiträge: 477
Abgegebene Danke: 81
Erhielt 43 Danke für 38 Beiträge
Axlfoley2 Axlfoley2 ist offline
Schrauber

Benutzerbild von Axlfoley2
 
Registriert seit: 05.11.2008
Beiträge: 477
Abgegebene Danke: 81
Erhielt 43 Danke für 38 Beiträge
Standard

Hallo hänge mich mal kurz hier an wenn das ok ist. Im KFKA kommt leider keine Antwort zu meiner Frage.

Muss meinen Zündverteiler erneuern (ADZ). Hier im Forum habe ich gelesen das man danach den Motor, sprich die Zündung einstellen lassen soll.

Gestern war ich beim Boschdienst um zu fragen was die dafür haben wollen.

Dort sagte man mir, wenn ich vor dem Ausbau den Motor auf 1 Zylinder OT stelle und den Verteiler wieder mit der Makierung auf der richtigen Stelle einbaue, wäre ein einstellen der Zündung nicht notwendig.

Begründung: Das Motorsteuergerät würde sich selbst anlernen, falls notwendig.

Kann das jemand hier bestätigen?

Gruß
Axel




Axlfoley2 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 08.09.2012, 11:23 #31
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.461
Abgegebene Danke: 912
Erhielt 2.739 Danke für 2.222 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.461
Abgegebene Danke: 912
Erhielt 2.739 Danke für 2.222 Beiträge
Standard

Bei einem Tausch des Verteilers sollte eine Einstellung der Zündung gemacht werden. Der ADZ wird nämlich über den Hallgeber im Zündverteiler gesteuert. Dieser steuert Zündung und Einspritzung. Das MSG hat keine weiteren Informationen über die Lage des Motors.

Mit Ausnahme des AEA ist die Monomotronic eine recht primitive Motorsteuerung. Es gibt auch keine Klopfregelung, Ausnahme AEA. Deswegen ist die Einstellung des Zündzeitpunktes extrem wichtig.

Die Einstellwerte hatte ich weiter oben geschrieben.

Der Unterschied zwischen AAM und ABS(ADZ ist nur in der Zündverstellung gegeben. Der AAM wird je nach Steuergerät (1H0 907 311./E/F auf 38.46° vor OT (Strg M auf 30-38°)verstellt bei 3000/min und der ABS/ADZ auf 34-44°.

Weitere Unterscheide bestehen nicht
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu wolfi71 für den nützlichen Beitrag:
Axlfoley2 (08.09.2012)
Alt 08.09.2012, 11:28 #32
Benutzerbild von Axlfoley2
Schrauber
 
Registriert seit: 05.11.2008
Beiträge: 477
Abgegebene Danke: 81
Erhielt 43 Danke für 38 Beiträge
Axlfoley2 Axlfoley2 ist offline
Schrauber

Benutzerbild von Axlfoley2
 
Registriert seit: 05.11.2008
Beiträge: 477
Abgegebene Danke: 81
Erhielt 43 Danke für 38 Beiträge
Standard

Prima vielen dank für die Rasche und ausführliche Antwort. Schönes Wochenende.
Axlfoley2 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 21.07.2021, 18:10 #33
Benutzerbild von marigold7
Beginner
 
Registriert seit: 27.04.2021
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
marigold7 marigold7 ist offline
Beginner
Benutzerbild von marigold7
 
Registriert seit: 27.04.2021
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard Wer es kann, der tauscht die Platte mit dem Hallgeber im Verteiler

Zitat:
Zitat von wolfi71 Beitrag anzeigen
Was aber hilfreich ist: Man stellt den Motor so hin, dass der Verteilerfinger des alten Verteilers auf die Kerbe am Rand zeigt. Dann baut man den alten aus und den neuen genauso eingestellt wieder ein. Danach müsste der Motor laufen und man kann zur Werkstatt, die den dann mittels Diagnosegerät und Stroboskop einstellt. Um den Motor zu drehen kann man das Fahrzeug im fünften Gang bei herausgenommenen Zündkerzen bewegen.

Wer es kann, der tauscht die Platte mit dem Hallgeber im Verteiler und spart sich so eine ganze Menge Arbeit.
"Wer es kann, der tauscht die Platte mit dem Hallgeber im Verteiler und spart sich so eine ganze Menge Arbeit." Geht das bei mir, wenn ja, wie?

Hier ein Blick von oben herab auf meinen Hallgeber (Kappe und Finger vorher entfernt):

Zum Vergleich siehe Darstellung für ein entsprechendes Ersatzteil:https://www.ebay.de/itm/162426011693 (aktuell für EUR 11,76).

Meiner Meinung nach sehen diese offenbar gleich aus. Ich würde mir hier gerne "so eine ganze Menge Arbeit" sparen ... Lässt sich der Hallgeber wirklich tauschen, ohne den Verteiler vorher auszubauen und zu zerlegen (der Stift für das kleine Zahnrad am unteren Ende des kompletten Verteilers müsste rausgebohrt werden)?
marigold7 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 25.07.2021, 16:51 #34
Benutzerbild von marigold7
Beginner
 
Registriert seit: 27.04.2021
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
marigold7 marigold7 ist offline
Beginner
Benutzerbild von marigold7
 
Registriert seit: 27.04.2021
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard Austausch des alten Hallgebers durch einen neuen Hallgeber beim Golf 3

Inzwischen habe ich den kompletten Verteiler ausgebaut und damit nicht "so eine ganze Menge Arbeit" gespart. Trotzdem könnte der Austausch des alten Hallgebers durch einen neuen Hallgeber sinnvoll sein, beispielsweise um an den Ersatzteilkosten zu sparen.



Die 3 Schrauben habe ich in rot nummeriert. Nun meine Frage: Gibt es einen passenden Abzieher um die "Rotorblende", die sich unter dem "Lagerdeckel" befindet, zu entfernen?

So schreibt Herr Etzold auf S. 201 in seinem Buch "VW POLO, VW DERBY, Polo von 9/81 bis 8/94, Derby von 9/81 bis 8/85", 14. Auflage, Delius Klasing Verlag, unter dem Kapitel "Hallgeber ersetzen" wörtlich: "Rotorblende mit VW-Abzieher 3163 abziehen. Dabei darauf achten, daß der Arretierungsstift nicht in den Verteiler fällt. Achtung: Rotorblende nicht mit Schraubendreher heraushebeln, da sonst die Blende beziehungsweise das Verteilergehäuse beschädigt wird. Kabelabdeckung abnehmen und Hallgeber mit Ausgleichscheiben herausnehmen." Ich habe zwar einen Golf 3 und keinen Polo, der mechanische Aufbau kann vom Prinzip ähnlich sein.

Mit Sicherheit ließe sich der Zündverteiler zerlegen, wenn der Stift für das kleine Zahnrad am unteren Ende des kompletten Verteilers rausgebohrt wird - siehe https://www.youtube.com/watch?v=Oq4XpiuUSdo

Da die Hallgeber für den Golf 3 einzeln verkauft werden, sollte auch ein Austausch nur des Hallgebers möglich sein. Es gibt zwar überholte Austauschteile für den Bosch Zündverteiler (siehe beispielsweise https://www.daparto.de/Teilenummerns...sch/0986237636), ich spare aber lieber an den Ersatzteilen, damit es nicht so teuer wird.
marigold7 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 25.07.2021, 16:59 #35
Benutzerbild von ruebe
Show&Shine-Sieger
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.946
Abgegebene Danke: 595
Erhielt 383 Danke für 345 Beiträge
ruebe ruebe ist offline
Show&Shine-Sieger
Benutzerbild von ruebe
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.946
Abgegebene Danke: 595
Erhielt 383 Danke für 345 Beiträge
Standard

Der Stift lässt sich mir ein passenden Austreiber (Durchschlag) austreiben allerdings bekommt man für Motor den ZV. für schmales gebraucht, weshalb ich mir die Prozedur nicht an tue
ruebe ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 08.09.2021, 20:25 #36
Benutzerbild von marigold7
Beginner
 
Registriert seit: 27.04.2021
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
marigold7 marigold7 ist offline
Beginner
Benutzerbild von marigold7
 
Registriert seit: 27.04.2021
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard Hallgeber ausgebaut

Zitat:
Zitat von ruebe Beitrag anzeigen
Der Stift lässt sich mir ein passenden Austreiber (Durchschlag) austreiben allerdings bekommt man für Motor den ZV. für schmales gebraucht, weshalb ich mir die Prozedur nicht an tue
Leider hat das mit dem Austreiben oder Auspressen nicht geklappt, aber mit einer Bohrmaschine, so wie es in dem zuletzt genannten YouTube-Video gezeigt worden ist.



Jetzt könnte ich den Hallgeber gegen einen Neuen austauschen.

Leider ist der Stift durch das Bohren zerstört worden. Ich war bereits beim Freundlichen, der hat auch nach diesem Ersatzteil per Computer nachgesehen, jedoch lässt sich ein einzelner Stift nicht bestellen. In dem besagten YouTube-Video wird ein Spannstift nach dem Zusammenbau verwendet. Vielleicht hätte jemand eine andere oder bessere Idee?
marigold7 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 08.09.2021, 21:26 #37
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 27.07.2020
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
TEASY TEASY ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 27.07.2020
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Vielleicht bei Classic Parts oder Werk34 mal probieren.
TEASY ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 08.09.2021, 22:04 #38
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.722
Abgegebene Danke: 28
Erhielt 393 Danke für 310 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.722
Abgegebene Danke: 28
Erhielt 393 Danke für 310 Beiträge
Standard

Bei VWCP vermutlich Ersatzteillos entfallen sseit 1998 und beim anderen gibts vermutlich Chinamüll...
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.09.2021, 10:57 #39
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 27.07.2020
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
TEASY TEASY ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 27.07.2020
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

…oder beim Schrotti ����
TEASY ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.09.2021, 20:53 #40
Benutzerbild von GTFahrer
Forenbibel
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 4.339
Abgegebene Danke: 593
Erhielt 1.256 Danke für 956 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenbibel
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 4.339
Abgegebene Danke: 593
Erhielt 1.256 Danke für 956 Beiträge
Standard

Wenn es das Teil seitens VW nicht einzeln gibt, dann wird das auch nicht Classic Parts oder Werk 34 haben. So ein "Kleinscheiss" lohnt einfach nicht für die, weil das a) eben nicht als Einzelteil aufgeführt war (VW CP ist nichts anderes wie der Teilethresen beim Händler, nur eben für den alten Kram) b) Das kaum einer nachfrägt, weil sich 98 % der Leute einfach n neuen oder überholten Verteiler kaufen und Ruhe habe.

Solch Stifte sind Standardware des Maschinenbaus und sowas sollte ein gut sortierter Eisenwarenladen (Eisen Jourdan bspw., Mädler-Schrauben) haben. Nicht Baumarkt, wobei das "Kleinkrustregal" im Hornbach einen Versuch wert wäre. Die haben sogar diese Klemmscheiben für den Unterboden.
Musst mal in deinem Umfeld die Gelben Seiten wälzen und schauen wo es solche Läden hat. Schlossereien wären auch eine Idee.

Ansonsten eben mit den Abmaßen einen solchen Stift im WWW suchen. Bstellung für ein solches Ding ist auch übertrieben, aber naja... besser als gar nichts.

https://www.norelem.de/de/de/Produkt...-ISO-8752.html







Geändert von GTFahrer (09.09.2021 um 23:12 Uhr)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:08 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt