VW und Audi Forum für die VAG Gruppe

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 27.03.2020, 00:18 #1
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Standard Hör'ma 'n'n? Oder wie man... T5

Moin zusammen,

auch, wenn ich an meinem eigentlichen Projekt nicht wirklich voran komme,... Habe ich zumindest im letzten Jahr nicht untätig herumgesessen. Der Gedanke eine Wohnmobils oder Freizeit-Mobils oder Freiheitsmobils (FM) hat bei mir laaaaange gezogen.

Das Dachzelt auf dem GTI und dem Bora (nicht viel benutzt, aber lange spazieren gefahren) und dem Firmen-Yeti (nicht der rede Wert, war 'ne Woche drauf)...



Soweit so lustig.

Also fand im März ein T5.1 oder für deutsche T5.2 zu mir.

MJ2010 EZ 06/2010

LKW geschlossener Kasten
103KW 2l TDI
- KR
- Klima
- E-Fenster
- E-Spiegel
- Anhängerkupplung
- RNS310
- Funk-Klappschlüssel für die ZV
- Doppelsitzbank
Nicht so sehr spannend, aber viel Platz für Ideen. Absurderweise hatte der Transporter sogar eine Zusatzbatterie. Es sollte ja ein "Wohnmobil" werden, also kommt mir das sehr entgegen.

Leider kein Lederlenkrad, keine MuFu.
GRA nachgerüstet, in dem Zuge ein Lederlenkrad verbaut und auch MuFu nachgerüstet. Muss noch den Lenkstockschalter gegen einen non MFA nur GRA Schalter tauschen, die MFA mag die Doppelbelegung nicht.

Dafür einen Dachträger "Roofrack" eines bekannten Herstellers bestellt. Schei* teuer. Qualität: Absurd. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mir das mit beiden Armen auf den Rücken gefesselt und mit Augen verbunden selbst gebaut. Ergebnis wäre wahrscheinlich ähnlich.





Zusammenbau: Viel fluchen. Nichts, wie in den Videos von einfach und selbstlaufend. Keine Einzige Bohrung funktionierte ohne nacharbeiten. Es fehlten Fräsungen und Löcher. Das Ding habe ich entspannte 3 mal reklamiert, bis ich es zusammenbauen konnte. Stabil ist es auch nicht wirklich, es biegt sich beim drauf rum laufen schon ziemlich durch. Gut, ich bin auch ein kleines bisschen schwerer, als der normale Durchschnitts-Fahrer... Aber ich komme auch über die Tür ohne Leiter auf das Dach. So unsportlich bin ich nun auch nicht.

Kurz noch einen Recaro Style XL besorgt, Spezialkonsole bauen lassen, damit ich unters Dach passe (die originalen Sitze sind eine Zumutung)

Passt. Konsole noch gedreht. Aber es ist absurd, was man an Zeug in einem Handwerkerauto findet, vor allem in der Sitzkonsole...
Auch die Elektroverkabelung (wohl vom Erstbesitzer, einem Elektrofachbetrieb), mehr als fragwürdig. Alles soweit korrigiert. Ein 0,5, maximal 0.75mm² für 2x 12V Dosen war mir doch etwas zu arg wenig. Saß ja auch nur an der Trennwand. Die auch raus ist (weil nicht nötig und für mcih auch nur schwer fahrbar sonst).

Also Dachzelt drauf und erste Testfahrt nach Polen.


Funktioniert. 66l Wasser zu zweit für Essen, Trinken und Nahrungsmittelzubereitung oder den Abwasch, wenn kein Campingplatz in der nähe ist, reichen auch locker für eine Woche.



Auch auf Naturcamping.

Also mal neue Reifen besorgt. Die Cargos sind ganz nett... Also auf der Autobahn, solange es trocken ist, bei gemütlicher Fahrweise. Wechsel hat mich etwas Werkzeug gekostet. Aber proxxon ist super, ich habe die Teile ersetzt bekommen! vielen Dank an der Stelle nochmals.



Wie man sieht, Bordwerkzeug regelt dann. Die Reifengröße gibt es nicht mit RWL und der Vorbesitzer der Bereifung fand das mit weißer Schrift dann besser. Ich hatte beim Ausbessern der Kunst dann den Stift geschrottet, hält ja eh nicht lange... Ja, nein.

Testfahrt für die Reifen ging dann zum BBBC. Bus Bastler Base Camp. Lustiges Volk.


(Plane war Umweltauflage, für alle)

Eigentlich nur als Abschlusstest, weil es im weiteren nun auf die eigentliche Reise gen Skandinavien gehen sollte. Flensburg; Wohnmobilstellplatz irgendwo bei Flensburg...


Ich weiß nicht, ich bin mir etwas komisch vorgekommen.

Nächstes Etappenziel: Irgendwo in Schweden. Park4Night hat hier diesmal nur fragwürdige Orte bereitgestellt. Ich habe eine Vollständige fahrende Wohnung, ich brauche nur einen 2,3x5m großen Platz, auf dem ich niemandem auf den Senkel gehe. Kann ja keiner ahnen, dass die Jagen wollen.

Morgens mit dem Jäger kurz unterhalten, der war super freundlich. Er wunderte sich auch nur, was dort ein Auto macht. Anmerkung: Auf den Cargos wäre ich aus dem Wald nicht mehr rausgekommen.

Prinzipiell braucht man in Schweden auch nicht viel:

Öffentliche super gepflegte Sanitäranlagen (kostenlos!) und Ver- und Entsorgung für Camper (auch oft kostenlos) sind auch eher so die Regel.

Kurz vor der Grenze nach Finnland gabs dann auch noch einen schönen See:


Moment, falsches Bild. ... See!



Und das Weihnachtsmanndorf.


Noch kurz getankt, dachte, der Sprit wäre in Norwegen sehr viel teurer... Stellenweise ja, aber bei weitem nicht überall. Angegeben mit -10/-20. War ja noch Oktober, also noch kein Polardiesel. es war ja so plus minus 2°C, das wird schon schief gehen...

Genug Sightseeing.

70km später:

Rentiere!

Nachdem ich eine finnische Pizza (ein hoch auf den Translator) hatte, etwas weiter gefahren. Hatte ich das erste Nordlicht? Ja. Bild ist nichts geworden, es war ja auch Arschkalt:


Also weiter Richtung norwegische Grenze. Bei -13°C stand keiner draußen. Es gibt Zollhütten, hat man nichts zu melden, fährt man einfach durch.

Kleines Fleckchen am rande der Straße gesucht und gefunden. Standheizung lief, eingemummelt in der Decke und einer Wolldecke wars dann aber doch eher schattig: 5°C im Auto. Draußen:


3-4km später hatte es auch fast -21... Ich hatte schon ein "bisschen" schiss, der Diesel würde einfrieren.

Bei einem solchen Panorama




Kann man aber nicht meckern.
Seitdem bleibt der auch nicht mehr warm, Thermostat hat es dann wohl hinter sich.

Frühstück bei warmen -7°



Abgesehen von den Parkplätzen sind die Straßen oft auch wirklich gut frei oder feste Eisdecken mit Sand gestreut. Lässt sich gut und zügig fahren, auch mit All-Terrain Allwetterreifen.



am Nordkap war ich auch kurz, hatte überlegt dort zu übernachten, war mir dann aber doch zu windig und das Wetter zu unsicher. Leitplanken gibt es nicht, Schneeketten hatte ich keine, es waren eh schon Eisflächen,... dann doch lieber mit ruhe zurück. Unterwegs kam mir ein Unimog mit deutschem Kennzeichen entgegen...

In Honningsvag einen Offziellen Stellplatz (Bezahlplatz) gewählt


Parken kann man dort ohnehin immer mit Karte zahlen (Kreditkarte).
War dann noch kurz frühstück kaufen, Obst, weitere Vorräte. Bananen sindfast so günstig, wie hier, alles andere ist zum Teil wirklich absurd teuer. 4 Brötchen rund 4 Euro, (bekommt man auch ein ganzes Brot für)... Aber ich bin ja im Urlaub.

Hier auch an mit der teuersten Tankstelle des Urlaubs vorbeigekommen (umgerechnet 1.90€/l Super, 1.85€ Diesel). Die Preise schwanken extrem, aber wochentagsabhängig.



Bisschen unzufrieden, der Kamerad. Auch hier: Der Parkplatz ist kaum belaufbar ohne Spikes, auf den T/A nichts davon bemerkt. Ich fahre aber auch nur 3,8 und hinten 3,7 bar.

Unterwegs mal kurz halt gemacht, einen der Rastplätze zum erleichtern benutzt... Überholt mich wieder ein Unimog mit deutschem Kennzeichen...

Weiter gefahren, so langsam wurde der Tank dann auch mal leerer. Es gehen zwar 90l rein, ich weiß allerdings nicht, wann die Standheizung ausgeht. Frieren ist doof. Und so gut sah das Wetter auch nicht aus. Also Tankstelle angefahren: Steht da wieder dieser deutsche Unimog. Kurz gequatscht, hatten deutlich mehr Probleme auf den A/T LKW Reifen. Es geht schon, man muss nur aufpassen. Sonst dreht man sich wohl mal. Gut zu wissen.

... und das Wetter wurde schlechter...

Das ging danach auf 30m sicht, aber nur mit Sonnenbrille, sonst nur weiß ohne jeglichen kontrast, zurück. Und es wurde gebirgig. Weil der fehlende Kontrast (mir) das Fahren allerdings sehr viel konzentration abverlangt, denkt man, man fährt zu einem LKW auf einen Rastplatz. Einen Meter weit gekommen, dann war ende. Eiswand. Das Auto stand im vereisten Schnee. In einer Steigung. Na klasse. Also ein Stück zurück und nochmal probiert: nichts. Ausgestiegen, einmal lang machen, wenn man sich nicht am Dachträger festgehalten hätte, kurz gucken, ob noch alles ganz ist, wieder ins Auto. Gut, dann halt mit gefühl. 3. Gang rein, anfahren, durchdrehende Reifen. 20cm zurückrollen, 1. Gang, anfahren, läuft. Gut, dann verschieben wir die pause eben auf später.
Parkplatz gesperrt. Betonpoller davor. Noch ein Schild, Parkplatz gesperrt... So ging das häufiger.

Hinter einem Tunnel dann wieder einen Parkplatz gesehen, moment mal, den Unimog kennst Du doch... Auf den Platz kam ich so nicht mehr, dafür war ich dann zu schnell und zu spät dran, hinter mir war ja auch verkehr. Also einen Ort zum wenden gesucht, zurückgefahren. Parkplatz selbst ist nicht gesperrt, nur die Hütten und die Sanitären Anlagen (wegen der Kälte). Aber die Räumen wie die wahsinnigen. Es kamen auch Busse. In der nacht dann LKW. Einen schönen Abend an Bord des Unimogs gehabt, sehr interessante Reisende.

So sieht dann auch generell eine Straße aus, die geräumt ist. Kein Grund, um langsam zu fahren.

Dürften letztlich so 30cm Schnee gewesen sein, vielleicht 35.


Warum hier allerdings eine Laterne im Wasser ist...


Nordlicht. Schlechtes Jahr zum sichten, sind ja relativ schwach. Sehen auch nicht immer so grün mit dem eigenen Auge aus, eher wir beleuchtete Wolken ohne eine Wolke zu sein oder Licht zu haben.


Was aber auch ein netter Ort im "Sommer" sein muss.



Pflicht:


Schönes Museum. Die müssen den deutschen auch für verrückt halten, in kurzer Hose und Sandalen...


Auto angehalten, wegen Rentieren direkt am Polarkreis:

War auch nur eine Herde von rund 50 Tieren über die Straße gewandert.

Am Polarkreis-Center übernachtet hatte aber auch ein Franzose, der war bei den Witterungsbedigungen (Schneedecke geschlossen) noch auf schlechten Sommerreifen unterwegs. Auch ein Transporter, der nur der Sprinterklasse, Movano oder so..


Und man findet auch noch mal Schnee:


Die meisten Touristenspots sind laut Reiseführer noch offen, aber keines davon hatte länger, als bis September, bei vielen sogar ende August, geöffnet.

Ich wollte aber Gravelroads fahren. Die waren nur leider auch schon in der Wintersperre. Dafür hatte ich die AT ja eigentlich gekauft. Den Arsch gerettet hat mir der Reifen in den 3 Wochen ungefähr 4-6 mal. Da wäre ich mit normalen Winterreifen gnadenlos gescheitert, meiner Erfahrung nach.


Dann eben doch nur Sognefjell.



Nicht zu unterschätzen ist das gefälle: 10% Steigung / Gefälle und mehr. Das endet dann im 1. Gang als Motorbremse bei fast 50km/h, wenn man nicht regelmäßig abbremsen würde.

Pläne?

RNS310 gegen ein RNS315 tauschen, damit das dusselige VWTPK raus kann.
Autolichtschalter und eventuell Regensensor nachrüsten, Beifahrersitz noch drehbar auslegen. Und den Ausbau von Status Provisorium in was sinnvolleres Umbauen. Ich kann jedem nur empfehlen: Prototyp bauen, testen, umbauen, testen. Und lasst den blödsinn mit den 12V Buchsen. Ja, mein Kompressorkühlschrank läuft super über 12V, aber nein, das ist mit dem Stecker sehr unsinnig. Besser hochstromfähige Anschlüsse verwenden.



Geändert von Dr.Gramot (27.03.2020 um 00:22 Uhr)
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Dr.Gramot für den nützlichen Beitrag:
Felix_Passat (27.03.2020), m!ck3Y (30.03.2020), MirKesBre (27.03.2020), nordlicht (07.04.2020), onkel-howdy (27.03.2020), stancefag (28.04.2020)
Alt 27.03.2020, 07:44 #2
Benutzerbild von Felix_Passat
Golfumbaufertigsteller
 
Registriert seit: 30.04.2018
Beiträge: 558
Abgegebene Danke: 491
Erhielt 135 Danke für 118 Beiträge
Felix_Passat Felix_Passat ist offline
Golfumbaufertigsteller
Benutzerbild von Felix_Passat
 
Registriert seit: 30.04.2018
Beiträge: 558
Abgegebene Danke: 491
Erhielt 135 Danke für 118 Beiträge
Standard

Moin,

einen schicken Bulli hast du da. Irgendwie hast du genau das gemacht was mir schon eine ganze Weile im Kof rumschwirrt, ich aber mangels Geld nicht gemacht habe. Einziger unterschied, ich mag den T5a lieber.
Die Tour durch Finnland, Schweden, Norwegen sieht klasse aus. Wirklich schöne Bilder schöne Gegend.
Ich bin mal auf weitere Berichte zu Umbauten und Reisen gespannt, hiermit abonniert.

Viele Grüße
Felix
Felix_Passat ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.03.2020, 12:20 #3
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.793
Abgegebene Danke: 511
Erhielt 1.087 Danke für 827 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.793
Abgegebene Danke: 511
Erhielt 1.087 Danke für 827 Beiträge
Standard

Wie macht sich das mit den hohen Seitenwangen am Sitzkissen des Recaros? Für solche Autos gabs doch extra den Orthopäd, der am Kissen nahezu keine Wangen hat, damit das einsteigen leichter fällt. Leider hab ich Depp darauf nicht geachtet und mir so einen damals in meinen Wagen verfrachtet.

Und wann wird endlich der Variant wieder auf der Straße rollen?
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.03.2020, 14:28 #4
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.110
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 228 Danke für 183 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.110
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 228 Danke für 183 Beiträge
Standard

Erzählst was zum Innenausbau?

Ich spiele auch schon mit dem Gedanken ein Wohnmobil Marke Eigenbau. Würd mich aber eher auf einen Crafter einschiessen weil da drin auch stehen könntest...Wie sehen deine Pläne aus?
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.03.2020, 20:06 #5
Benutzerbild von franz-werner
Forenbibel
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 4.074
Abgegebene Danke: 561
Erhielt 1.012 Danke für 798 Beiträge
franz-werner franz-werner ist gerade online
Forenbibel
Benutzerbild von franz-werner
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 4.074
Abgegebene Danke: 561
Erhielt 1.012 Danke für 798 Beiträge
Standard

Ich bin ja immer noch der Meinung, dass der hätte neutralisiert werden sollen, aber das hätten die schon beim Abgeben des Bullis machen müssen
franz-werner ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.03.2020, 23:05 #6
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Felix_Passat Beitrag anzeigen
Moin,

einen schicken Bulli hast du da. Irgendwie hast du genau das gemacht was mir schon eine ganze Weile im Kof rumschwirrt, ich aber mangels Geld nicht gemacht habe. Einziger unterschied, ich mag den T5a lieber.
Die Tour durch Finnland, Schweden, Norwegen sieht klasse aus. Wirklich schöne Bilder schöne Gegend.
Ich bin mal auf weitere Berichte zu Umbauten und Reisen gespannt, hiermit abonniert.

Viele Grüße
Felix

Ich wollte einen stressfreien Motor und ganz ehrlich, 84PS 1,9l TDI ist einfach eine Zumutung.
Die 2,5l TDI saufen alle locker 2-4l mehr, sind lahm, laufkultur besitzen die nicht und haben eine hohe Motorschadenrate. Noch höher ist die nur bei den 2l 179PS BiTIDI. Bei dem einfach: NICHT KAUFEN!

Ich fahre den so zwischen 5,3l MFA (ohne Dachgerümpel) und 10l, meist so um die 6,5 - 7,5l. Die MFA passt ziemlich.
Den 2,5l 174PS bin ich auf der Landstraße nicht unter 10l gefahren.


Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Wie macht sich das mit den hohen Seitenwangen am Sitzkissen des Recaros? Für solche Autos gabs doch extra den Orthopäd, der am Kissen nahezu keine Wangen hat, damit das einsteigen leichter fällt. Leider hab ich Depp darauf nicht geachtet und mir so einen damals in meinen Wagen verfrachtet.

Und wann wird endlich der Variant wieder auf der Straße rollen?
Der Orthopäd ist für mich leider viel zu kurz und nicht, wie der XL nur zu kurz. Sitzend komme ich auf über 1m. Mich stören die Seitenwangen nicht, allerding stelle ich mich auch auf die Trittstufe und setze mich dann vors Lenkrad. Ganz ähnlich, wie auf einen Stuhl. Beim nach hinten klettern ist das ein bisschen umständlich. Da sind es aber eher die Wangen der Lehne.

Der Variant? Sobald der Wohnwagen vor dem Auto mal raus ist und ich da wieder dran komme. Der Typ, der letztes Jahr ein Auto von mir gekauft hat, hat es neulich dann auch mal abgeholt. Stand mir auch im Weg...



Zitat:
Zitat von onkel-howdy Beitrag anzeigen
Erzählst was zum Innenausbau?

Ich spiele auch schon mit dem Gedanken ein Wohnmobil Marke Eigenbau. Würd mich aber eher auf einen Crafter einschiessen weil da drin auch stehen könntest...Wie sehen deine Pläne aus?
Ich habe mich damit auch befasst. Die Entscheidung gegen den Crafter ist relativ schnell erzählt: Ich habe keine 2,5m (ohne das auf dem Dach 1,99), nur 5m länge. Damit sich für mich der Crafter lohnt, brauche ich einen mit Superhochdach und längerem Radstand. Der hat dann 2,8m und 6,5m oder mehr länge. Über 5 / 6m wird es auf Fähren gern teuer. Wenden wird deutlich schwerer. Der hier fährt halt näherungsweise PKW-typisch und fällt nicht auf. Den Innenausbau wollte ich auch nur bedarfsweise nutzen. Mir gefällt das mit dem Dachzelt einfach etwas besser. Weniger rumräumen.

Ich wollte fließend Wasser, auch zum (ab-)Duschen, eine Markise (zum Beispiel eine Alu Cab Shadow Awn 270), ein Bett um die 2m und alles eher Modular gehalten.

Aktuell ist eine Kiste von 1,24x1,17x0,53m die Basis zum Bett, das Fußteil wird abgestützt auf einem Ikea Regal und auf der anderen Seite auf einem einfachen Klapp-Holz-Stütz mit gekürzten Fußen (Baumarkt, 5€ Stück). Das funktioniert erstaunlich gut.
Die Kiste ist in 3 Abteile unterteilt. Links eine Box von Ikea als Küchenutensilbox, mittig ein Fach für meine zwei Schwerlaststühle (Rhinorack 150kg, Oz-Tent 200kg). Letzterer hat die +/-1,15m länge im Packmaß. Das Fach daneben teilt sich die Kompressorkühlbox von Dometic (regionale Firma, top Ding, wenn man nicht ins Gelände will) mit diversem anderen Zeug. Schafft bis zu -22°C, das tut sie auch.

Rechts und links bei den Radkästen ist dann Stauraum für allerlei. Als Schränke sind die 2x1 Regale von Ikea, 3 mal mit Schubladen und einmal mit Tür versehen.
So bin ich reisefertig zu zweit (und ich bin kein Fliegengewicht) unter 2,5to. Zusätzlich habe ich auf einem Rastplatz gestanden, der für Maximal 2m Breite beschränkt war. Vorher begangen: das geht. Ich bin auch ohne Probleme in den Wald rein und wieder raus gekommen. Länger und höher? Nein.

Alles über 2,8to schränkt auch wieder ein, Parken auf Gehwegen,...

Zitat:
Zitat von franz-werner Beitrag anzeigen
Ich bin ja immer noch der Meinung, dass der hätte neutralisiert werden sollen, aber das hätten die schon beim Abgeben des Bullis machen müssen
Der Vorbesitzer (dessen Name auch drauf steht) hat gesagt, ist in Ordnung so. Muss nicht neutralisiert werden. Ich habe seine eindeutige Erlaubnis dazu. Sonst hätte er es ja machen können.

Fällt so halt noch weniger auf. Handwerkerauto, Hörmann ist in Europa weit verbreitet, das passt schon. In Norwegen waren die allerdings blau. Neutral in grau sicherlich noch besser. Ich stehe ja auch gern mal frei. In Skandinavien letztlich auch zwangweise, da haben kaum noch Plätze für Wohnmobile offen um die Zeit. 2 Campingplätze und 1x offizieller Wohnmobilstellplatz mit Versorgerhaus (kostenpflichtig). Super sauber und tolle Umsetzung am Hafen.
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 28.03.2020, 09:43 #7
Benutzerbild von Felix_Passat
Golfumbaufertigsteller
 
Registriert seit: 30.04.2018
Beiträge: 558
Abgegebene Danke: 491
Erhielt 135 Danke für 118 Beiträge
Felix_Passat Felix_Passat ist offline
Golfumbaufertigsteller
Benutzerbild von Felix_Passat
 
Registriert seit: 30.04.2018
Beiträge: 558
Abgegebene Danke: 491
Erhielt 135 Danke für 118 Beiträge
Standard

Moin,

Zitat:
Zitat von Dr.Gramot Beitrag anzeigen
Ich wollte einen stressfreien Motor und ganz ehrlich, 84PS 1,9l TDI ist einfach eine Zumutung.
Die 2,5l TDI saufen alle locker 2-4l mehr, sind lahm, laufkultur besitzen die nicht und haben eine hohe Motorschadenrate. Noch höher ist die nur bei den 2l 179PS BiTIDI. Bei dem einfach: NICHT KAUFEN!

Ich fahre den so zwischen 5,3l MFA (ohne Dachgerümpel) und 10l, meist so um die 6,5 - 7,5l. Die MFA passt ziemlich.
Den 2,5l 174PS bin ich auf der Landstraße nicht unter 10l gefahren.
Mit Motoren hab ich mich auch schon viel beschäftigt, den 1.9TDI bin ich auch schon gefahren, wie gesagt eine absolut müde Krücke und wehe es kommt nen Berg. Die 2.5TDI sind auch nicht perfekt, aber mit 131PS erträglich. Die 2.0TDI kommen für mich nicht in Frage, ich traue den Hochdruckpumpen vom Comonrail System nicht über den Weg. Speziell die Frühen verabschieden sich gerne, was dann eine kompletten Tausch des Kraftstoffsystems nach sich zieht. Man muss sich halt sein Übel aussuchen, ich nehm dann doch lieber den alten 2.5TDI mit 131PS.

Viele Grüße
Felix
Felix_Passat ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 28.03.2020, 13:07 #8
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Standard

Die 2,5l haben relativ oft schon weit vorher Probleme mit PD-Sitzen, Köpfen, Rissen, Kopfdichtungen. Ich hatte keinen einzigen 2.5l besichtet, der nicht entweder schon mehrfach einen Motortausch oder bei Besichtigung offensichtliche Kopfprobleme hatte. Perfekt ist keiner der Motoren, es ist eben nur ein VW.
Schwächen haben letztlich aber auch alle anderen.

In meinem Fall war es jetzt aber der für mich am einfachsten anzupassende von der Basis her. In einen Multivan passe ich Serie zum Beispiel gar nicht, genauso verhält es sich mit den Opel Zafira Kastenwagen, dem MB Vivaro / V-Klasse und diversen anderen.
In den Golf passe ich ja auch nur rein zufällig, weil das für mich alles so gerade hinkommt.
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Dr.Gramot für den nützlichen Beitrag:
Felix_Passat (28.03.2020)
Alt 30.03.2020, 08:15 #9
Benutzerbild von m!ck3Y
Forenseele
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 3.309
Abgegebene Danke: 247
Erhielt 327 Danke für 245 Beiträge
m!ck3Y m!ck3Y ist offline
Forenseele

Benutzerbild von m!ck3Y
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 3.309
Abgegebene Danke: 247
Erhielt 327 Danke für 245 Beiträge
Standard

Cooles Projekt. Und tolle Tour die du da gemacht hast! Viel Spaß noch damit und immer fleißig Fotos posten
m!ck3Y ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 07.04.2020, 19:30 #10
Benutzerbild von nordlicht
Sommertreffenplaner
 
Registriert seit: 05.08.2010
Beiträge: 993
Abgegebene Danke: 216
Erhielt 277 Danke für 173 Beiträge
nordlicht nordlicht ist offline
Sommertreffenplaner
Benutzerbild von nordlicht
 
Registriert seit: 05.08.2010
Beiträge: 993
Abgegebene Danke: 216
Erhielt 277 Danke für 173 Beiträge
Standard

Sehr geile Tour und interessante Story!

Kannst ein paar Schnappschüsse ja dem vorherigen Besitzer zukommen lassen für den Firmenkalender oder so




nordlicht ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.04.2020, 22:40 #11
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Standard

Viel passiert ist noch nicht wieder. Zwei, drei Roststellen hat der Transporter nach dem Winter, der meiner Meinung nach Pfuscher von Car*las hat aber wirklich bescheiden gearbeitet. Lack, wo er nicht hingehört, Lack weg, wo welcher hin muss... Von meiner Beschwerde im November habe ich bis heute nichts gehört. Denke, muss da mal nachhaken. Mir wurde versprochen, man würde sich auf jeden Fall melden. Und der Versicherung (Glasbruch) mal schreiben, ob die das häufiger so haben.

Also diese "**** repariert **** tauscht aus" Firma in der Nähe von mir - meiner Meinung nach nicht empfehlenswert.

Wie dem auch sei:



Auto nun neutral. Wirkt gleich ganz anders.

Plan war es mit schwarzer Chromfolie oder schwarzer einfacher Folie schwarz teil zu folieren.

Ungefähr so:


Ziel: Einen Fensterbus imitieren. Bin aber weiterhin unschlüssig, wie / was / überhaupt... Vielleicht auch einfach grau machen, den ganzen Wagen? (Orange = Insektenmagnet)

Einzig positiv: Die Reifenschrift verblasst langsam.


Bevor ich den Transporter bekommen habe (hatte bei Besichtigung einen niedlichen kleinen Sprung in der Frontscheibe - Steinschlag ohne jeden Zweifel), bekam das Auto eine neue Scheibe *und* eine neue grüne Plakette mit Kennzeichen vom Vorbesitzer. Diese löst sich nun ab.
Konstruktive Frage: wieso tut sie das? Ich habe das noch an keinem anderen Auto beobachtet. Gut, so wirklich viele Neuscheiben hatte ich auch noch nicht, in meinem Dienstwagen hängt die seit fast 6 Jahren und 230tkm, abgesehen von Parkhaus / Tiefgaragennutzung bei Terminen steht die Kiste 24/7/365 draußen. Wie kann das innerhalb eines Jahres passieren?

Geändert von Dr.Gramot (27.04.2020 um 22:42 Uhr)
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 28.04.2020, 08:16 #12
Benutzerbild von Felix_Passat
Golfumbaufertigsteller
 
Registriert seit: 30.04.2018
Beiträge: 558
Abgegebene Danke: 491
Erhielt 135 Danke für 118 Beiträge
Felix_Passat Felix_Passat ist offline
Golfumbaufertigsteller
Benutzerbild von Felix_Passat
 
Registriert seit: 30.04.2018
Beiträge: 558
Abgegebene Danke: 491
Erhielt 135 Danke für 118 Beiträge
Standard

Moin,

Neutral wirkt der Bus komplett anders, irgendiwe nochmal größer. Die Idee die hinteren Schieben eines Fensterbusses durch Folie zu immitieren ist eine gute Idee. Vom grau halte ich nicht sonderlich viel, ist aber deine Entscheidung.
Ich drücke die Daumen das der Autoglas Laden seinen Pfusch bald beseitigt.
Mit der Plakette, meine löst sich auch immer mal wieder... ist aber bei meinem Absicht. Wundert mich auch, dass die sich so von selbst löst, normalerweise kriegt man die ja kaum von der Scheibe, wenn sie den mal runter soll.

Viele Grüße
Felix
Felix_Passat ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 28.04.2020, 08:25 #13
Benutzerbild von Norner
Golfumbauplaner
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 311
Abgegebene Danke: 111
Erhielt 66 Danke für 56 Beiträge
Norner Norner ist offline
Golfumbauplaner
Benutzerbild von Norner
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 311
Abgegebene Danke: 111
Erhielt 66 Danke für 56 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Dr.Gramot Beitrag anzeigen

Ziel: Einen Fensterbus imitieren. Bin aber weiterhin unschlüssig, wie / was / überhaupt... Vielleicht auch einfach grau machen, den ganzen Wagen? (Orange = Insektenmagnet)
Grau machen den Eimer! Ich hatte mal das Vergnügen gehabt in einem ehemaligen Post-Bus (T3) ebenfalls zu Campen. Brrr... Originalität/Originellität hin oder her...

Die vielen Mückenstiche und/oder Viecher am/im Essen haben sogar meinem Kumpel irgendwann dazu bewegt den Bus umzuspritzen. In Felgensilber.

Von da an wesentlich weniger Probleme gehabt.

Schöner Bus ansonsten.

MfG
Norner ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 28.04.2020, 09:09 #14
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.644
Abgegebene Danke: 1.778
Erhielt 5.897 Danke für 4.274 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.644
Abgegebene Danke: 1.778
Erhielt 5.897 Danke für 4.274 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Dr.Gramot Beitrag anzeigen
... der meiner Meinung nach Pfuscher von Car*las hat aber wirklich bescheiden gearbeitet. Lack, wo er nicht hingehört, Lack weg, wo welcher hin muss... Von meiner Beschwerde im November habe ich bis heute nichts gehört. Denke, muss da mal nachhaken. Mir wurde versprochen, man würde sich auf jeden Fall melden. Und der Versicherung (Glasbruch) mal schreiben, ob die das häufiger so haben. Also diese "**** repariert **** tauscht aus" Firma in der Nähe von mir - meiner Meinung nach nicht empfehlenswert.
Das alles ist leider keine Ausnahme, sondern eher die Regel bei Autoglasbetrieben.

Wenn ich mir als Kaufinteressent einen Golf angesehen und bemerkt habe, dass er schonmal eine neue Frontscheibe bekommen hat, dann wurde mir immer ganz komisch. Mir ist eine gebrauchte Frontscheibe mit normalen Spuren der Jahre und von mir aus auch einem kleinen Steinschlag allemale lieber als top-glänzende neue, von der ich nicht weiß, ob der Scheibentausch fachgerecht und sorgfältig ausgeführt wurde.

Grüße Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
winner (02.05.2020)
Alt 28.04.2020, 10:00 #15
Benutzerbild von Ben_RGBG
Forenheiliger
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.495
Abgegebene Danke: 811
Erhielt 1.916 Danke für 1.410 Beiträge
Ben_RGBG Ben_RGBG ist gerade online
Forenheiliger
Benutzerbild von Ben_RGBG
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.495
Abgegebene Danke: 811
Erhielt 1.916 Danke für 1.410 Beiträge
Standard

Den Bus in grau.. Warum eigentlich nicht.
Kann ich mir schon vorstellen. Andererseits finde ich ihn als orange auch ziemlich cool. Aber das mit den Insektenstichen ist ein ziemlich "stichhaltiges" (pun intended) Argument.

Zu dem Scheiben Thema: Diese Geschichten über diese Glasketten habe ich desöfteren gehört. Dein Fall scheint eher die Regel als die Ausnahme zu sein.

Bisher habe ich nur eine Scheibe machen lassen, das war bei einer kleinen Werkstatt die ich gut kenne und die auch Autoglasfachbetrieb sind. Da habe ich zuschauen dürfen und die haben mir auch zusätzlich Bilder gemacht. Dort wurde der Scheibenrahmen sehr sorgfältig nachlackiert bevor die Scheibe eingeklebt wurde. Insofern habe ich da ein gutes Gefühl.
Ben_RGBG ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 18:54 #16
Benutzerbild von aam 90
Forenbibel
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.351
Abgegebene Danke: 122
Erhielt 561 Danke für 468 Beiträge
aam 90 aam 90 ist gerade online
Forenbibel
Benutzerbild von aam 90
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.351
Abgegebene Danke: 122
Erhielt 561 Danke für 468 Beiträge
Standard

Bei den Autoglasbetrieben findet man Unterschiede. Fängt bei der veranschlagten Zeit dafür an. Bei einem Top-Betrieb um die Ecke dauert ein Austausch 2 Tage für die man einen Leihwagen bekommt. Bei dieser bekannten Kette wird dafür 2+4 gerechnet von der Zeit her. Da ist halt nix mit Rahmenfläche sauber machen, Lackkontrolle und Ausbessern. Da ist raus rein und der nächste Bitte.

Ganz Orange erinnert mich immer an Müllbetriebe oder Straßenmeisterei.
aam 90 ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 30.04.2020, 10:17 #17
Benutzerbild von heeler95
Sommertreffenplaner
 
Registriert seit: 23.02.2013
Beiträge: 906
Abgegebene Danke: 251
Erhielt 173 Danke für 158 Beiträge
heeler95 heeler95 ist offline
Sommertreffenplaner
Benutzerbild von heeler95
 
Registriert seit: 23.02.2013
Beiträge: 906
Abgegebene Danke: 251
Erhielt 173 Danke für 158 Beiträge
Standard

Moin Stephan! Ewig her :-D Cooler T5! Wenn du die Fläche dunkel folierst könnte das tatsächlich aussehen wie ne Fensterreihe. Der Trip den du gemacht hast.. Hammer! War in der Gegend im Sommer 2015 unterwegs, auch Sognefjellet. War einfach nur atemberaubend.
heeler95 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 02.05.2020, 00:41 #18
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Felix_Passat Beitrag anzeigen
Moin,

Neutral wirkt der Bus komplett anders, irgendiwe nochmal größer.

Mit der Plakette, meine löst sich auch immer mal wieder... ist aber bei meinem Absicht. Wundert mich auch, dass die sich so von selbst löst, normalerweise kriegt man die ja kaum von der Scheibe, wenn sie den mal runter soll.
Spannende Wahrnehmung... Ich bin nicht böse, dass sich die Plakette beim ersetzen nicht so sehr wehren wird, aber mich wundert das. Geplant ist das so ja nicht.


Zitat:
Zitat von Norner Beitrag anzeigen
Grau machen den Eimer! Ich hatte mal das Vergnügen gehabt in einem ehemaligen Post-Bus (T3) ebenfalls zu Campen. Brrr... Originalität/Originellität hin oder her...

Von da an wesentlich weniger Probleme gehabt.


Schöner Bus ansonsten.

MfG
Danke. Original ist mir an dem ziemlich egal. Hauptsache funktioniert.

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Hallo!

Mir ist eine gebrauchte Frontscheibe mit normalen Spuren der Jahre und von mir aus auch einem kleinen Steinschlag allemale lieber als top-glänzende neue, von der ich nicht weiß, ob der Scheibentausch fachgerecht und sorgfältig ausgeführt wurde.

Grüße Teletubby
War hier defekt. Der Vorbesitzer hat das auf seine kappe genommen, genau wie die Antriebswelle, die Kaputt war. Hat sogar beide machen lassen. Ich vermute (fährt T3), dessen Glasbetrieb weiß, was er tut. Ich nur mein Gefühl.

Meine Aufregung geht über die Heckscheibe, die mir halt geplatzt ist.

Zitat:
Zitat von aam 90 Beitrag anzeigen
Bei den Autoglasbetrieben findet man Unterschiede. Fängt bei der veranschlagten Zeit dafür an. Bei einem Top-Betrieb um die Ecke dauert ein Austausch 2 Tage für die man einen Leihwagen bekommt.

Ganz Orange erinnert mich immer an Müllbetriebe oder Straßenmeisterei.
Hat 'ne Stunde gedauert. Dann wundert mich da gar nichts.

Straßenmeisterei war auch mal ein gedanke, einfach die rot-weiß-Warnfolie aufbringen und schon sieht das so aus "ein offizieller, der darf das"...
Wie das rechtlich aussieht, weiß ich nicht.

Ich für meinen Teil will ja primär schlicht niemanden stören. Ein parkendes Auto, in dem zufällig noch jemand schläft, dessen insassen man aber weder sieht noch hört, hat mir bisher keine Negativen Erfahrungen beigebracht. Ich habe ja auch alles bei, was ich brauche. Inklusive Wasser, Abwasser und sonstigem.


Zitat:
Zitat von heeler95 Beitrag anzeigen
Moin Stephan! Ewig her :-D Cooler T5! Wenn du die Fläche dunkel folierst könnte das tatsächlich aussehen wie ne Fensterreihe. Der Trip den du gemacht hast.. Hammer! War in der Gegend im Sommer 2015 unterwegs, auch Sognefjellet. War einfach nur atemberaubend.
Definitiv! Dass du noch mal hier auftauchst, und dann mit eigenem Golf 3, hätte ich auch nicht erwartet.
Generell ist Skandinavien sehr empfehlenswert, aber auch nur, wenn sich alle Camper und Touristen angemessen und unauffällig verhalten (würden). Im Winter ist es nahezu unmöglich, nicht sporadisch auch mal "Wild" zu übernachten. Wohn-im-mobilien wird es aber zunehmend schwerer gemacht (was ich begrüße).
Mir hat man aber den Tipp gegeben (Tourguide für viele Touristen, macht üblicherweise Kreuzfahrtlandgänge, getroffen auf einem Campingplatz), lieber im August / Anfang September noch mal wieder zu kommen. Dann sieht man auch häufiger mal Nordlichter und hat besseres Wetter.

Abschließend noch mal kurz visualisiert:
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 02.05.2020, 07:38 #19
Benutzerbild von Ben_RGBG
Forenheiliger
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.495
Abgegebene Danke: 811
Erhielt 1.916 Danke für 1.410 Beiträge
Ben_RGBG Ben_RGBG ist gerade online
Forenheiliger
Benutzerbild von Ben_RGBG
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.495
Abgegebene Danke: 811
Erhielt 1.916 Danke für 1.410 Beiträge
Standard

Vote for grundierungs-grau!
Ben_RGBG ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 02.05.2020, 08:39 #20
Benutzerbild von Frank22
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 1.166
Abgegebene Danke: 217
Erhielt 459 Danke für 324 Beiträge
Frank22 Frank22 ist gerade online
¼-Meile-Fahrer
Benutzerbild von Frank22
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 1.166
Abgegebene Danke: 217
Erhielt 459 Danke für 324 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Dr.Gramot Beitrag anzeigen
.

Straßenmeisterei war auch mal ein gedanke, einfach die rot-weiß-Warnfolie aufbringen und schon sieht das so aus "ein offizieller, der darf das"...
Wie das rechtlich aussieht, weiß ich nicht.
hier kann ich Dir weiterhelfen da ich mein Dienstfahrzeug vor kurzem so ausstatten lies.
Die Markierung muss nach DIN 30710 angebracht werden und dieser entsprechen - diese muss auch nicht in den Fahrzeugpapieren eingetragen werden, einzig die Rundumleuchte wird eingetragen, aber hier würde ja eine eine Magnetlampe reichen und schon könnte man sich auf die Sonderrechte nach §35 Abs. 6 StVO berufen


der Haken an der Geschichte, die Rot/weiße Folie kostet ein ein kleines Vermögen






Frank22 ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Flügeltüren!! Charly Pimp my Golf 80 11.03.2010 22:56
Flügeltürenumbau Praddel Pimp my Golf 135 16.09.2009 10:38
Lambodoors Golf 3 Fragen? Wysko Tuning 10 21.08.2008 13:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:44 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt