Tuning Felgen & Reifen, Motortuning, Fahrwerke und mehr

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 06.06.2018, 20:41 #141
Benutzerbild von keo
keo keo ist offline
Golf-Tieferleger
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
keo keo ist offline
Golf-Tieferleger
Benutzerbild von keo
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
Standard

Zitat:
Heute, 19:37 LocoFlasher

Klingt blöd aber du schreibst Kühlmitteltemperatursensor neu, bist du dir 100% sicher, dass er funktioniert? (in nem anderen Auto getestet oder durchgemessen)
Wäre nicht das erste mal, dass man sich auf Neuteile verlässt und diese als letztes in Frage kommen.

Ich hab am Kopf ja einen neuen Flansch wo 2 Sensoren Platz haben.
Neben den alten habe ich den neuen Gesteckt und ich kann ja auslesen was die Sensoren sagen, absolut plausibel, egal in welchen ich den Stecker stecke.

Es ist auch egal ob die Lambda, der Hallgeber und der Kühlmittelsensor ab sind, der Motor hat da die gleiche Macke, unverändert.

Ziehe ich den Stecker vom Drosselklappenpoti ab, muckt er rum. Das sagt mir das das Teil geht, zumal die ausgelesenen Gradwinkel der Klappe ebenfalls plausibel sind. 8,5° normal und 11° wenn die Klima an ist (hab aber kein Gas drin)

Ziehe ich den Stecker vom Luftmassenmesser muckt der Motor ebenfalls und stirbt ab. So nehme ich an der funktioniert auch, weil die Auslesbaren Lastzustände sind auch plausibel

Geändert von keo (06.06.2018 um 20:48 Uhr)
keo ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 20:46 #142
Benutzerbild von derk
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 11.04.2010
Beiträge: 2.902
Abgegebene Danke: 515
Erhielt 437 Danke für 337 Beiträge
derk derk ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von derk
 
Registriert seit: 11.04.2010
Beiträge: 2.902
Abgegebene Danke: 515
Erhielt 437 Danke für 337 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von LocoFlasher Beitrag anzeigen
136 Ps aus nem 2L 8V ist doch schonmal ziemlich amtlich und lässt wohl ne Menge 3er Gti´s ziemlich staunen.
Da kommst du doch fast schon an nen Abf ran
Das stimmt wohl, aber irgendwas passt da trotzdem noch nicht so ganz im oberen Drehzahlbereich. Wenn ich den Fehler gefunden hab, werden es wohl noch ein paar mehr PS sein
derk ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.09.2018, 10:25 #143
Benutzerbild von keo
keo keo ist offline
Golf-Tieferleger
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
keo keo ist offline
Golf-Tieferleger
Benutzerbild von keo
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
Standard

Mein Golfi war nun schon in der 2. Werkstatt.
Die erste hat nix gefunden.
Die 2. hat den Kabelbaum geprüft und gemeint:

1 Kabel vom Temperatursensor zum Steuergerät hat ein höheren Widerstand,2Ohm. Das kann ich selbst neu ziehen.

Dann wäre die Drosselklappe mechanisch verstellt,also das Poti verdreht zur eigentlichen Klappenstellung..andere Drosselklappe hab ich da zum wechseln.

Dann wäre der Strom vom Steuergerät zur Lambdasonde 0,2V zu hoch. Da hörts bei mir auf.

Wie bewertet ihr die gefundenen Fehler?
keo ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 17:59 #144
Benutzerbild von keo
keo keo ist offline
Golf-Tieferleger
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
keo keo ist offline
Golf-Tieferleger
Benutzerbild von keo
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
Standard

Jetzt sind es schon 10 Monate das der Daily nicht funktioniert...
Was alles getan wurde steht auf den Seiten zuvor, jetzt kam nochmal etwas dazu...

Ich hab mich durchgerungen und den Kopf wieder abgebaut, dabei alle Dichtungen genau angesehen,
Krümmerdichtung top
Ansaugbrücke Dichtung top
Zylinderkopfdichtung top
Ventildichtfläche top
Ventile haben kein erhöhtes Spiel in den Führungen..

Kein Blowby zu erkennen irgendwo, es sieht alles perle aus.

Den Kopf haben wir zu einer Firma zum abdrücken des Kühlkreislaufes gegeben, vielleicht hätte sich ja im kalten Zustand irgendwie Kühlwasser durch einen Riss im Einlasskanal durchgezischt.

Fehlanzeige, alles wie es sein soll. Ich weiß nun nicht mehr weiter..
keo ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 21:23 #145
Beginner
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 47
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
ThomasG3 ThomasG3 ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 47
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Standard

Hallo keo,

habe Deinen interessanten Bericht gerade in einem Stück verschlungen.

Das tut mir echt leid, da hast Du dir mit allem soviel Arbeit gemacht, bist sorgsam um planvoll vorgegangen, und dann diese störrische Fehlfunktion.

Ich weis leider auch keinen Rat, außer, dass sich so was für mich nach einem Problem der Zündanlage anhört.

Falls noch nicht gemacht: ich würde Verteilerkappe und Finger tauschen.
Bzw. schauen, ob die Zündkabel wirklich fest eingesteckt sind.
Bzw. den Widerstand jedes Zündkabels messen.

Welcher Zylinder kalt wegbleibt, war glaube ich identifiziert?
Und wenn Du dessen Kerze mal raus nimmst, an ihr Zündkabel ansteckst, und mal schaust, ob bei kaltem Motor diese Kerze überhaupt einen Funken macht?

Viel Erfolg jedenfalls und
Grüße von
Thomas
ThomasG3 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 08:40 #146
Benutzerbild von aam 90
Forenbibel
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.120
Abgegebene Danke: 119
Erhielt 498 Danke für 416 Beiträge
aam 90 aam 90 ist gerade online
Forenbibel
Benutzerbild von aam 90
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.120
Abgegebene Danke: 119
Erhielt 498 Danke für 416 Beiträge
Standard

Hast du einmal den Benzindruck gemessen?

Hast du was an der Verdichtung geändert?
aam 90 ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 09:51 #147
Benutzerbild von keo
keo keo ist offline
Golf-Tieferleger
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
keo keo ist offline
Golf-Tieferleger
Benutzerbild von keo
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
Standard

Die Verteilerkappe ist neu vor dem Umbau gewesen und ist bisher nicht nochmal gewechselt worden. Der Finger schon.
Nein es ist kein Zylinder identifiziert.
Den Benzindruck hab ich messen lassen das haut hin ebenso Fördermenge mit und ohne Einspritzleiste.
Der Kopf ist 4/10 geplant also Verdichtungserhöhung im kleinen Stil.

Heute hol ich den Kopf wieder ab und werd ihn nächste woche wieder verbauen

Geändert von keo (17.10.2018 um 09:53 Uhr)
keo ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 10:41 #148
Benutzerbild von Naumstar
Golf-Liebhaber
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 713
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 469 Danke für 258 Beiträge
Naumstar Naumstar ist gerade online
Golf-Liebhaber
Benutzerbild von Naumstar
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 713
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 469 Danke für 258 Beiträge
Standard

Mal noch als Kleiner Notanker wo du noch ansetzen kannst:

1:Mal das Relais 30 bzw. 109 Auswechseln.

2: Du kannst mal nachschauen ob das Triggerrad an der Kurbelwelle noch fest ist, die lösen sich ganz gerne und verursachen dann solche Probleme.

3: Du kannst mal den Öldruck messen.
Möglich dass das Überdruckventil der Pumpe defekt ist. Bei Kalten Motor herrscht naturgemäß ein höherer Druck, da das Öl ebenfalls noch kalt ist. Wenn das Überdruck Ventil defekt ist bekommen die Hydros den vollen Öldruck ab und blähen sich auf. Folge davon ist im Kalten Zustand leicht offen stehende Ventile.
Das würde das Blättchern im Auspuff erklären, und auch warum es im Kalten Zustand schlimmer ist als im warmen.
Wenn der Motor warm wird, ist auch das Öl dünner und der Druck fällt wieder.
Naumstar ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 10:48 #149
Benutzerbild von keo
keo keo ist offline
Golf-Tieferleger
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
keo keo ist offline
Golf-Tieferleger
Benutzerbild von keo
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
Standard

Ich habe eine Öldruckanzeige verbaut, beim Kaltstart sind es 4.5 bar und im warmen knapp 2 bar Öldruck. 10W40 Öl.

Relais 30 ist nachgelötet aber die 109 habe ich noch nicht offen gehabt, das hole ich nach wenn ich wieder am Auto bin.

Das Triggerrad kann ich prüfen wenn ich den OT Sensor ausbaue oder?
Würde ein lockeres Rad nicht ein Fehler im Fehlerspeicher bringen bzw im warmen zustand auch für Probleme sorgen?
keo ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 17:36 #150
Benutzerbild von keo
keo keo ist offline
Golf-Tieferleger
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
keo keo ist offline
Golf-Tieferleger
Benutzerbild von keo
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
Standard

Hier die 8000km alten Ventile, paradox finde ich das die Einlassventile auf der hinterseite so "verkohlt" sind.

Alle waren poliert. Ich hatte kein Ölverlust oder typische Gerüche beim start oder warm. Schaftdichtungen sind ebenfalls neu gewesen.

Kommt das vom warmlaufenlassen? Eigentlich auch nicht möglich oder?
Die Ansaugbrücke hat auch schon einen braunen Schleier aber nichts wo ich sage " hier stimmt was nicht"
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG-20181018-WA0010.jpg (89,5 KB, 33x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG-20181018-WA0011.jpg (79,0 KB, 35x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG-20181018-WA0014.jpg (91,3 KB, 29x aufgerufen)




keo ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 19:14 #151
Benutzerbild von Naumstar
Golf-Liebhaber
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 713
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 469 Danke für 258 Beiträge
Naumstar Naumstar ist gerade online
Golf-Liebhaber
Benutzerbild von Naumstar
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 713
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 469 Danke für 258 Beiträge
Standard

Die Verkokung an der Einlassseite kommt von der Ventilüberschneidung, aber auch nur weil deine Schaftabdichtungen aussehen als wären sie Undicht
Eigentlich müssen die Ventile noch Blitzblank sein, da sie ständig vom Kraftstoff umspült werden.
So sehen im übrigen meine Ventile aus, nach 6-8 tkm Rennstreckenbetrieb, und Nockenwellen mit Überschneidung jenseits von gut und böse:

Naumstar ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 19:41 #152
Benutzerbild von Naumstar
Golf-Liebhaber
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 713
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 469 Danke für 258 Beiträge
Naumstar Naumstar ist gerade online
Golf-Liebhaber
Benutzerbild von Naumstar
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 713
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 469 Danke für 258 Beiträge
Standard

Ich habe mal dein Foto bei Facebook in meine Motorenbauer Gruppe gepostet. Erste Anwort von jemandem der es wirklich ganz sicher weiß: Da war der Sitz undicht.
Naumstar ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 19:46 #153
Benutzerbild von keo
keo keo ist offline
Golf-Tieferleger
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
keo keo ist offline
Golf-Tieferleger
Benutzerbild von keo
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
Standard

Also der Ventilsitz?
Bei allen 4 ..oh

Ich hab sie vorhin nochmal eingeschliffen da passt alles. Was sollte ich tun?
Die Ventile sind nicht krumm
keo ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 19:52 #154
Beginner
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 47
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
ThomasG3 ThomasG3 ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 47
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Standard

Oder auch die Schaftabdichtungen:

wurde bei der Montage der Schaftabdichtungen vorher eine temporare Schutzkappe auf den Schaft gesteckt?

(Zur Verhinderung, dass die Schaftabdichtungen an den Nuten für die Kegelstücke beschädigt werden).


Grüße von
Thomas
ThomasG3 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 19:55 #155
Benutzerbild von keo
keo keo ist offline
Golf-Tieferleger
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
keo keo ist offline
Golf-Tieferleger
Benutzerbild von keo
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
Standard

Nein die wurden von mir ohne Aufsteckhilfe auf den Schaft gedrückt.
Ich denke aber auch nicht das es von der Schaftabdichtung kommt, es riecht nicht nach verbranntem Öl und Verlust habe ich auch nicht.
keo ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 20:30 #156
Benutzerbild von Naumstar
Golf-Liebhaber
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 713
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 469 Danke für 258 Beiträge
Naumstar Naumstar ist gerade online
Golf-Liebhaber
Benutzerbild von Naumstar
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 713
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 469 Danke für 258 Beiträge
Standard

Also die Jungs sind sich einig, Sitz ist undicht und es kommt Öl in den Brennraum. Entweder von den Schaftabdichtungen oder von den Abstreifringen.
Hast du Facebook, dann würde ich dich adden und der Gruppe Hinzufügen.
Naumstar ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.10.2018, 01:18 #157
Beginner
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 47
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
ThomasG3 ThomasG3 ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 47
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Standard

Hi keo,

mein Golf3 roch auch nicht nach verbranntem Öl aus dem Auspuff, obwohl so 1 Liter Ölverbrauch auf 1.000km und total zerbröselten Schaftabdichtungen.
(Mit neuen Schaftabdichtungen dann 0,5Liter Ölverbrauch).

Noch eine Idee zu der Ölkohle:

ist vielleicht Überdruck unter der Zylinderkopf-Haube?
Also das die Entflüftung verstopft ist?
Und so Öl in die Schaftabdichtungen/Führungen gedrückt wird?

Und wegen der anderen Sache mit dem Kaltlauf/nur drei Zylinder laufen.

Und zwar hier las ich, dass am dortigen Motor kalt, ein bis zwei Zylinder nicht mit kamen:

http://www.golf3.de/showroom/114306-...-er-gti-6.html

Der Fehler war offenbar Nebenluft in der Form, ich zitiere mal so wie es da steht:

Zitat:
Ja, hatte den Anschluss vom Aktivkohle an d DK vergessen. Hab den jetzt zu gemacht jetzt läuft er.
Ist wohl nicht ganz der gleiche Motor wie Deiner.
Aber könnte mir denken, dass auch Dein Motor über die genannten Komponenten verfügt.

Ich weis, auf Nebenluft hattest Du bereits geforscht.
Aber vielleicht handelt es sich um eine Stelle, die nicht gut erreichbar ist(?)

Grüße von
Thomas
ThomasG3 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 19.10.2018, 13:49 #158
Benutzerbild von golf3gt94
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 04.10.2005
Beiträge: 1.544
Abgegebene Danke: 91
Erhielt 354 Danke für 304 Beiträge
golf3gt94 golf3gt94 ist offline
Akzent-Setzer
Benutzerbild von golf3gt94
 
Registriert seit: 04.10.2005
Beiträge: 1.544
Abgegebene Danke: 91
Erhielt 354 Danke für 304 Beiträge
Standard

Irgendwas stimmt da wirklich nicht. Hier mal ein Bild eines Einlasskanals vom AGG Motor mit 150tkm.
Der komplette Ansaugkanal und das Einlassventil werden ja ständig mit Benzin angesprüht. Eigentlich können sich da gar keine Ablagerungen bilden.

Stimmen deine Steuerzeiten?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG-20180207-WA0005.jpg (47,5 KB, 45x aufgerufen)
golf3gt94 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 31.10.2018, 18:38 #159
Beginner
 
Registriert seit: 10.07.2018
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 16 Danke für 7 Beiträge
Golferrari Golferrari ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 10.07.2018
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 16 Danke für 7 Beiträge
Standard

Hi,
erst mal würde ich Dich nach der Benzinmarke fragen, die Du tankst und nach dem Motoröl. Bitte ehrlich sein...
Das wird nicht die einzige Ursache sein, schlechte bzw. ungeeignete Betriebsstoffe verschlimmern aber so etwas. Bleiersatz- und andere Benzinadditive wirken manchmal auch so verheerend. Für teures Geld, mit tollen Versprechen...

Ölverbrauch riecht man bei funktionierendem Kat ab 200 Zellen nicht mehr, wenn, nur kalt und da ist es noch recht dick. Warm läuft dann zwar mehr durch, der Kat verbrennt es aber zu geruchlosem Co2 und Wasser.
Die Ventile sehen aber völlig unakzeptabel aus, das geht so nicht! Ich tippe auf undichte Sitze und ausgeleierte Führungen zusammen. Oft erkennen Nichtfachleute solche Probleme gar nicht, weil sie meinen alles ganz besonders sorgfältig gemacht zu haben. Vorne sehen die Ventilränder gut aus, hinten sieht man aber etwas weniger schönes, braunes.

Was abgesehen von der Mechanik enorm wichtig ist, sind die Massepunkte von Karosse, Motor und Einspritzcomputer in Bezug zum Batterie -Pol. Mache mal ein Kabel eines Multimeters im 200mVolt Bereich an den Minus Pol und die andere Messtrippe auf verschiedene Teile des Motors und der Karosse. Vermutlich wirst Du in den 2 Volt Bereich schalten müssen. Mach mal mit und ohne laufenden Motor.
Der Serienmotor kommt mit einer recht hohen Spannungsdifferenz aus, fängst Du an zu tunen wird die Regelung wichtiger und Sensorwerte vertragen keine große Verfälschung mehr.
Um es mal ganz einfach, praktisch zu erklären: Liegt ein Sensor auf Motor Masse und die ECU auf Karosserie Minus und der Motor läuft, können da gerne 0,2 Volt Differenz in der Masse, bezogen auf Batterie Minus, sein. sein. Das schlägt natürlich voll auf den Messwert, den die ECU am Sensor sieht, durch. Im Serienmotor ist das in den Toleranzbereichen drin, Deinen getunten Motor, der aber bereits an einer Grenze liegt, durch die Veränderungen, bringt es dann zum Stottern. Früher lagen die Lambdasonden auf Auspuff Masse, dass das funktionierte war ein kleines Wunder. Oft beseitigte ein Blech mit Bohrung, unter die Sonde geklemmt, mit kurzem Kabel zum Unterboden, den Fehler der auch durch 3 maliges Erneuern der Sonde nicht verschwand.
Man kann sogar an verschieden Punkten der Karosserie ganz verschiedene Werte messen. Das, weil Stahl eher schlecht den Strom leitet, aber jeder Verbraucher darüber zurück zur Batterie verbunden ist.

Ich lege vor jeder Analyse der Elektrik / Elektronik immer erst eine hochwertiges Massekabel Kabel zu Motor, Karosserie und ECU, manchmal auch an die ABS Elektronik (wenn separat) und Armaturenträger.
Damit schaltet man die Fehlerquelle Masse definitiv aus. Dabei verwende ich in der Regel 2,5 qmm Kabel mit angelöteten Kabelschuhen, die Auflage wird blank geschmirgelt und gefettet fest verschraubt. Damit sind auch schon mal 90% der Probleme von HIFI Einbauten beseitigt, ganz nebenbei. Die originalen Massekabel bleiben natürlich drin und sollten auch gereinigt und fest sein.

Geändert von Golferrari (31.10.2018 um 18:53 Uhr)
Golferrari ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Golferrari für den nützlichen Beitrag:
90.MusicForLife (31.10.2018), Ben_RGBG (31.10.2018)
Alt 01.11.2018, 09:11 #160
Beginner
 
Registriert seit: 10.07.2018
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 16 Danke für 7 Beiträge
Golferrari Golferrari ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 10.07.2018
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 16 Danke für 7 Beiträge
Standard

Ich habe mir den ganzen Thread noch mal rein getan, ich tippe ganz sicher auf ein Masse Problem. Spricht auch dafür das es warm verschwindet. Aluminium dehnt sich stärker aus als Stahl, dadurch ändert sich der Druck unter einer Schraube und der korrodierte Kontakt mit hohen Übergangswiderstand leitet plötzlich wieder genug.
Da Du den Kopf ab hattest und der Fehler spontan danach auftrat, mit den neuen Teilen, hast Du vermutlich ein Kabel oder eine Verbindung bei der Montage gestört. Was auch dafür spricht ist der Fehler an den Einspritzdüsen, den Du erwähntest und die 2 Ohm die die Werkstatt bei dem Kabel gemessen hat. Mach das, wie beschrieben mit den separaten, kleinen Massekabeln von Batterie zu Steuergerät, Motor und Karosserieblech und vielleicht wunderst Du Dich sehr. Wenn es das nicht war, hat es Dich etwas Kabel und ein paar Crimp-Ösen gekostet.


Langfristig habe ich dann noch einen unbeliebten Rat. Da Du 10W40er Öel fährst, fürchte ich das Du da sparst (das ist in der Regel mineralisch, bestenfalls teilsynthetisch mit geringstem Anteil hochwertiger Öle) und beim Benzin auch nicht gerade an der teuren Markentankstelle hältst. Das würde dann erklären, warum Deine Ventile so aussehen. Leider gibt es inzwischen gerade beim Benzin gravierende Qualitätsunterschiede. Das Gerücht, es käme eh alles aus einem Tank ist absolut falsch. Hier sind Bilder von Ventilen wie sie sein sollten. So sehen die aber nur bei einwandfreiem Sprit aus. Gerade wenn Du "dort immer tankst" kann das der Fehler sein. Meine Motoren bekommen teilweise Schluckauf, wenn ich aus Not mal bei der freien Tanke. Außer Aral und Shell tanke ich nur im Notfall etwas anderes. Serienmotoren schlucken gerade eben der Din entsprechendes kommentarlos und verschmutzen eben vom Fahrer unbemerkt. Das gilt nicht nur für Super Plus, auch 95er Sprit hat große Qualitätsunterschiede, bei den enthaltenen Additiv Paketen. An denen kann der Tankstellenpächter erheblich sparen.
Über Motoröl gibt es Millionen Seiten im Netz. Willst Du mit Sicherheit ein gutes Öl, nimm irgendein 0W40. Das ist nie minderwertig. Wenn Du sorgfältig suchst, gibt es auch Perlen bei den 5W40ern, die aber überwiegend etwas billiger zusammengesetzt sind. Meines Wissens gibt es da nur noch 2 oder 3 vollsynthetische, die muss man finden. Sind aber auch aus Hydro Crack ("neueste Synthesetechnologie") immer noch Mineralöl um ein vielfaches überlegen. Ein sehr gutes Öl muss nicht mehr als 4,50 Euro kosten, ein 10W40 kostet im Werkstatteinkauf bei 20 Litern Abnahme unter 1,50€. Ws erwartest Du da? Meine vollsynthetische "Hausmarke für Brot und Butter Fahrzeuge" kostet bei eBay z.Zt. 4,25 €/Liter inklusive Versand. 20 Liter verbraucht ja wohl jeder in 2 Jahren?
Das sind gerade mal 20 Euro pro Ölwechsel. Zu viel?
Viel Erfolg!







Geändert von Golferrari (01.11.2018 um 09:14 Uhr)
Golferrari ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
2L AGG motor tuning Inferi Tuning 7 26.04.2012 11:33
AGG Motor rausschmeissen 20jahregti Werkstatt 26 09.02.2011 19:10
TUNING MEETS CHARITY Tagesevent BlackDevil Treffen und Termine 2 15.04.2008 21:50
Brühler Tuning Day 2007 MaverickZ Treffen und Termine 19 09.08.2007 00:12
24 Stunden Power Tuning Event VW175 Treffen und Termine 33 09.08.2006 20:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:18 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt