Showroom Hier könnt Ihr eure Wagen vorstellen!

Antwort
 
Themen-Optionen Bewertung: Bewertung: 2 Stimmen, 5,00 durchschnittlich. Ansicht
Alt 30.07.2020, 23:51 #381
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Standard

"Brauchen" trifft ja bei mir grundsätzlich nicht mehr zu. Dafür fahre ich ja Dienstwagen. Den zwar auch ausgiebig, aber dessen Wartung ist Aufgabe der Vertragswerkstatt.

Das mit den Handbremsseilen geht mir dennoch gehörig auf die Nerven. Montiert man es richtig, zieht es am Hebel. Montiert man es nicht korrekt, ist die Bremse frei. Selbst mit dem alten Bremsseil ist das so, nur nicht so deutlich. Das ist nur ingesamt etwas schwergängiger, weil beschädigt.

War jetzt auch beim Tüv. Dem passt das mit der Bremsleitung so nun schon, aber die ist zu lang (wie schon bemerkt), das Radlager hat HL ein kleines bisschen Spiel - gut, machen wir es halt fester. IMO zwar, wie vorgesehen, aber rechts ist es auch spielfrei...
Führt mich wieder zu dem Wunsch, auf andere Radlager umzubauen, nur wo war die Anleitung / Teileliste dazu noch mal?

Dazu kommt nun, dass der Gasverdampfer gasseitig undicht ist, das Lecksuchspray aber keine Ergebnisse abgibt. Es seien auch die falschen Schlauchschellen verwendet. Das ist alles original an der Gasanlage. Ersatz ist bestellt, aber der lässt auf sich warten.
Gasschnüffler bestellt, vielleicht findet sich die Undichtigkeit damit dann ja. Ironie daran: Sogar am Flansch, der laut Prüfer noch sehr gut ist, sei Gas zu messen. Ich tippe fast auf Gasschlauch Gasseite, Lecksuchspray ergab keinen Hinweiß.

Nebler rechts kaputt. Funktionierte Tags zuvor noch. Da wird das Leuchtmittel hin sein.

Habe die Bremsleitungen nun noch mal kürzer bestellt. Da ich kein Bördelgerät habe und sich Stahlleitungen stellenweise wirklich nicht gut bearbeiten lassen (die Erfahrung habe ich bei einer Werkstattkette mit 3 Buchstaben gemacht), das verwendete KUNIFER aber nicht zulässig ist, konfektionierte Stahlleitungen bestellt, ist auch schon da. Mit dem Gedore Werkzeug ist das Biegen auch ein Kinderspiel. Wenn man nicht wieder rechts mit links vertauscht.

Der Wärmetauscher ist auch kaputt gegangen, es tropft zumindest in den Beifahrerfußraum. Ersatz ist ebenfalls eingetroffen, ich verwende den von Valeo. Da der Schaumstoffbezug der Klappen auch Stück für Stück zum Vorschein kommen, einmal raus, neu.

Und den BKR muss ich noch irgendwie loswerden. Der ist, wie sich das gehört, untrennbar mit den Schrauben verbunden... Aber ohne Funktion.

Bremsseile habe ich noch mal zwei verschiedene bestellt, beide in Maximallänge. Das eine sieht aus, die das, welches ich rechts habe. Insgesamt ist die Handbremse aber auch immernoch sehr, sehr, sehr weich. Bremswirkung super, ab 1. Zacken vorhanden. Dennoch lässt sich der Handbremshebel gefühlt unters Dach ziehen, trotz richtigem Hebel.
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 10:42 #382
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.790
Abgegebene Danke: 510
Erhielt 1.087 Danke für 827 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.790
Abgegebene Danke: 510
Erhielt 1.087 Danke für 827 Beiträge
Standard

Zitat:
Das mit den Handbremsseilen geht mir dennoch gehörig auf die Nerven. Montiert man es richtig, zieht es am Hebel. Montiert man es nicht korrekt, ist die Bremse frei. Selbst mit dem alten Bremsseil ist das so, nur nicht so deutlich. Das ist nur ingesamt etwas schwergängiger, weil beschädigt.
Welche Bremsseile hast du denn? Hersteller und Artikelnummer des Herstellers? Der Zubehör hat leider viele falsche im Angebot.
Gehen die Hebel an den Sätteln vollständig zurück?
Wurden die Halter der Seile, insbesondere dieses Metallklammerdingens auf der richtigen Position des Seiles aufgesteckt?

Zitat:
das Radlager hat HL ein kleines bisschen Spiel - gut, machen wir es halt fester. IMO zwar, wie vorgesehen, aber rechts ist es auch spielfrei...
Ich setz immer ne Stahlfelge drauf, ggf. Notrad, zwei Radschrauben handfest, reicht, dann sind die Freiheiten translatorisch gesperrt.
Dann dreh ich das Rad, während es dreht zieh ich die Mutter fest. Bis eben das Rads bremst. Eine Viertel Drehung zurück, dann wackeln oben/unten & links/rechts. Stelle solange nach bis ich nur noch gaaaanz wenig Luft am Rad spüre. Nahezu Null. Kronenmutter drauf, Splint und was da alles rauf muss. So ging mir nie ein Lager hopps und die Einstellung wurde nie kritisiert.

Hat auch Opa, mit mehr als 60 Jahren Schlossererfahrung, mir als Knirps so beigebracht


Zitat:
Dazu kommt nun, dass der Gasverdampfer gasseitig undicht ist, das Lecksuchspray aber keine Ergebnisse abgibt.
Wie wurde das festgestellt? Schnüffler sind nicht mehr zulässig und auch nicht sonderlich zuverlässig. Im Zweifelsfalle hat der Prüfer mit Leckspray die Dichtigkeit zu prüfen.

Zitat:
Es seien auch die falschen Schlauchschellen verwendet. Das ist alles original an der Gasanlage. Ersatz ist bestellt, aber der lässt auf sich warten.
Sag nicht der hat auf diese Klemmschellen, Ohrenschellen oder wie die heißen, bestanden? Der Typ hat keine Ahnung, diese Anweisung ist längst ungültig! Hab iwo den Link, muss in nur in meinem Sammelsurium finden. Und schon gar nicht bei Venturis... Unterdruck! Da scheint einer echt tief in der Materie zu stecken... leider oft erlebt. Zu oft!

Zitat:
Gasschnüffler bestellt, vielleicht findet sich die Undichtigkeit damit dann ja. Ironie daran: Sogar am Flansch, der laut Prüfer noch sehr gut ist, sei Gas zu messen. Ich tippe fast auf Gasschlauch Gasseite, Lecksuchspray ergab keinen Hinweiß.
Ich glaube eher der Typ hat wenig Wissen, setz schonmal ne Beschwerdemail auf & sollen die dir mal n Kerle mit Können bereitstellen. Die Schläuche sollte man aber nach so 5-8 Jahren ersetzen, gibts bei drypa.pl mal wieder für kleines Geld oder für etwas mehr in den deutschen Apotheken. Drypa lohnt sich halt wenn man mehr Zeug ordert. Am besten gleich n BRC Frontkit.... oder n KME Bingo M (Günstiger & auch gut)

Zitat:
Der Wärmetauscher ist auch kaputt gegangen, es tropft zumindest in den Beifahrerfußraum. Ersatz ist ebenfalls eingetroffen, ich verwende den von Valeo. Da der Schaumstoffbezug der Klappen auch Stück für Stück zum Vorschein kommen, einmal raus, neu.
Armaflex Band ist super, hat nur den Nachteil des Odors... 2-3 Wochen riecht man es leicht.

Geändert von GTFahrer (31.07.2020 um 11:51 Uhr)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 14:09 #383
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Welche Bremsseile hast du denn? Hersteller und Artikelnummer des Herstellers? Der Zubehör hat leider viele falsche im Angebot.
Gehen die Hebel an den Sätteln vollständig zurück?
Wurden die Halter der Seile, insbesondere dieses Metallklammerdingens auf der richtigen Position des Seiles aufgesteckt?
ATE - steht auch Golf drauf.
Habe nochmal nachgeordert, diesmal nicht im örtlichen Zubehör-Aluhut-Laden. Dort steht nun auch Golf 3 drauf. Ich vergleiche nachher mal die Teilenummern.
Das zweite neue ist von NK. Ich weiß nicht mehr, was wir dort damals verbaut hatten.

Der Sattel geht ohne Seil komplett zurück. Mit Seil nur, wenn es nicht montiert ist. Die Klammer fehlt tatsächlich. Wo Dus jetzt sagst, die muss mal irgendwann verloren gegangen sein. Oder war nie da? Aber das Seil saß auch ohne Klammer und ohne Zug schon nicht gut und dem fehlte auch die Ausbuchtung. Eigentlich splintet es ja...

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Ich setz immer ne Stahlfelge drauf, ggf. Notrad, zwei Radschrauben handfest, reicht, dann sind die Freiheiten translatorisch gesperrt.
Dann dreh ich das Rad, während es dreht zieh ich die Mutter fest. Bis eben das Rads bremst. Eine Viertel Drehung zurück, dann wackeln oben/unten & links/rechts. Stelle solange nach bis ich nur noch gaaaanz wenig Luft am Rad spüre. Nahezu Null. Kronenmutter drauf, Splint und was da alles rauf muss. So ging mir nie ein Lager hopps und die Einstellung wurde nie kritisiert.
Naja, ich habe bei zu wenig Spiel ja jetzt schon ausreichend viele kaputt bekommen.
Ich stelle die normal so ein, dass sich die Unterlegscheibe gerade noch bewegen lässt. Notrad habe ich glaube ich nicht mehr.

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Wie wurde das festgestellt? Schnüffler sind nicht mehr zulässig und auch nicht sonderlich zuverlässig. Im Zweifelsfalle hat der Prüfer mit Leckspray die Dichtigkeit zu prüfen.


Sag nicht der hat auf diese Klemmschellen, Ohrenschellen oder wie die heißen, bestanden? Der Typ hat keine Ahnung, diese Anweisung ist längst ungültig! Hab iwo den Link, muss in nur in meinem Sammelsurium finden. Und schon gar nicht bei Venturis... Unterdruck! Da scheint einer echt tief in der Materie zu stecken... leider oft erlebt. Zu oft!


Ich glaube eher der Typ hat wenig Wissen, setz schonmal ne Beschwerdemail auf & sollen die dir mal n Kerle mit Können bereitstellen. Die Schläuche sollte man aber nach so 5-8 Jahren ersetzen, gibts bei drypa.pl mal wieder für kleines Geld oder für etwas mehr in den deutschen Apotheken. Drypa lohnt sich halt wenn man mehr Zeug ordert. Am besten gleich n BRC Frontkit.... oder n KME Bingo M (Günstiger & auch gut).
Festgestellt: Schnüffler. Er sagt, er riecht Gas. Ich sage, ich rieche keines. Was jetzt nichts heißen muss, besonders gut ist meine Geruchswahrnehmung wirklich nicht. (Riecht, wie es schon immer gerochen hat)
Mit dem Lecksuchspray: Keine Leckage ersichtlich.
Da der Verdampfer aber eh schon wieder Wasser verliert (was nicht bemängelt wurde) und ich auf den ganzen hickhak mit neu Eintragen / korrekten Einbau bestätigen lassen und Abgasgutachten etc. keine besonders große Motivation verspüre... Die haben hier ja alles keine besonders große Lust und wenn Du schon sagst, keine Ahnung, dann wohl auch dieses.

Vermutlich ist auch einfach der Gasschlauch porös. 8 Jahre ist der ja mindestens schon drauf.
Wie Du schon sagst, Venturi, Unterdruck, eigentlich kann da nichts sein. Höchstens, ich habe den so fett bekommen, dass der das Gas jetzt zurückströmt... Aber dann müsste auch irgendwann mal dieser Bauernmotor ausgehen.

Geändert von Dr.Gramot (31.07.2020 um 14:14 Uhr)
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 19:09 #384
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.790
Abgegebene Danke: 510
Erhielt 1.087 Danke für 827 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.790
Abgegebene Danke: 510
Erhielt 1.087 Danke für 827 Beiträge
Standard

Das Seil soll laut VW 1.613 mm messen. Leider vertickt der Zubehör viele Seile, welche diese Maße nicht erfüllen. Für das ATE Seil sind jedoch 1.616 mm genannt, das ist also nicht so kritisch. Gab aber auch welche, die 20 mm länger waren und für Scheibenbremse gekennzeichnet waren (Warens auch, die haben ja n anderes Ende).

Ich habe festgestellt, dass bei Nichteinhalten der Radien der Seilzug etwas gehemmt wird, z.b. nicht mehr ganz zurückgeht weils irgendwo reibt. Klingt rein vom Lesen irre, aber kaum hatte ich das so verlegt wie es soll, die Metallklammer 1H0 609 734 C dort verbaut, wo sie hingehört (Das originale Seil hat an der Stelle eine dünne Metallhülse aufgecrimpt, habe mir das ausgemessen und einen Farbstrich aufgemalt auf die Seilhülle) hatte ich das Problem behoben gehabt. Daher nur mal so als Anregung da mal nachzusehen, eventuell löst es dein Problem.

Zitat:
Naja, ich habe bei zu wenig Spiel ja jetzt schon ausreichend viele kaputt bekommen.
Ich stelle die normal so ein, dass sich die Unterlegscheibe gerade noch bewegen lässt.
Ich meine, dass das Spiel dann zu groß ist. Habe mit der Scheibe noch nie mich rumgeärgert. Aber ich weiß, es existieren viele "Philosophien" für die Einstellung einer angestellten Lagerung


Zitat:
Festgestellt: Schnüffler. Er sagt, er riecht Gas. Ich sage, ich rieche keines. Was jetzt nichts heißen muss, besonders gut ist meine Geruchswahrnehmung wirklich nicht. (Riecht, wie es schon immer gerochen hat)
Mit dem Lecksuchspray: Keine Leckage ersichtlich.
Naja, das Ding reagiert halt auf alle Kohlenwasserstoffe. Das ist n Indikator, nichts mehr. Die Prüfung hat dann noch immer mit Leckspray zu erfolgen. Undichtigkeiten hat man aber öfters an der Mischerplatte... manch eine verpasst der Mono auf der Rückseite n 1 mm breiten Spalt bei falschem Auflegen. Auch ist die Verbindung Mischerplatte / Anschlusstutzen (Wo der Schlauch draufkommt) ab "Werk" undicht... habs mit Dichtpapier abgedichtet. siehe Paintbildchen...

--> https://www.motor-talk.de/forum/such...1#post59234582 (Ist auf nen Beitrag verlinkt)

Schellen: --> https://www.motor-talk.de/forum/schl...-t4000475.html

Zitat:
Da der Verdampfer aber eh schon wieder Wasser verliert (was nicht bemängelt wurde) und ich auf den ganzen hickhak mit neu Eintragen / korrekten Einbau bestätigen lassen und Abgasgutachten etc. keine besonders große Motivation verspüre...
Was für einer ist es denn?
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Unbenannt.png (9,1 KB, 7x aufgerufen)

Geändert von GTFahrer (31.07.2020 um 19:28 Uhr)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 23:36 #385
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Standard

Ich bekomme das Seil ja nicht mal bis zur Achse, ohne, dass es blockiert.
Deswegen hängt es auch nicht in dem Halter. Das passt auch kaum korrekt rein.


Schlauchschelle:
Es sind normale Gewindeschellen verbaut. Er will dort aber die "Schlauchschellen mit Spannbackenanzug" sehen. Für mich auch in Ordnung, die habe ich am T5 an der Standheizung (so vom Hersteller vorgesehen), die einfachen Gewindeschellen zerreiße ich jedes zweite mal... Nach lose kommt kaputt. Nix mit fest.

Brauche ich mindestens doppelt so viele, wie Verbindungen (Beispiel)
Soll ich verwenden (Beispiel)

Verdampfer:

OMVL R90/E bzw. E8 R67-011618. Gibt bzw. gab es in 3 oder 4 Ausführungen. Bis 150 PS, bis 2xx PS bis 3xx PS und Turbo.

Nichtsdestotrotz: Die Kiste lief, das Tor war offen, eventuell ist auch einfach die Abgasanlage minimal undicht... AU aber bestanden (mit vollkommen abgesoffenen Lernwerten, in Klammern der vorherige Durchgang mit damals altem "defektem" ESD)

Leerlauf
Drehzahl 840 (710)
CO 0.053 (0.055)
Erhöhter Leerlauf
Drehzahl 2680 (2560)
CO 0.200 (0.180)
Lamba 0.999 (1.028)

Von den Werten hier, wie ich finde, vollkommen in Ordnung.
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 09:52 #386
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.790
Abgegebene Danke: 510
Erhielt 1.087 Danke für 827 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.790
Abgegebene Danke: 510
Erhielt 1.087 Danke für 827 Beiträge
Standard

Zitat:
Ich bekomme das Seil ja nicht mal bis zur Achse, ohne, dass es blockiert.
Deswegen hängt es auch nicht in dem Halter. Das passt auch kaum korrekt rein.
Also irgendwas scheint da ja gewaltig falsch zu sein... du hängst das Seil am Handbremshebel ein, führst es durch dieses kurze stück Rohr neben dem Tunnel und selbst wenn du es lose zum Bremssattel legst, dann gleitet der Zug nimmer, sondern blockiert? Oder wie muss man das verstehen? Ich meine ich hätte TRW-Seile verbaut, da war das alles ohne Probleme.

Zitat:
Es sind normale Gewindeschellen verbaut. Er will dort aber die "Schlauchschellen mit Spannbackenanzug" sehen.
Da würde mich wirklich gerne eine Begründung interessieren. Warum soll das nicht zulässig sein? Er weiß, dass das eine Venturianlage ist? In dem Gasschlauch ist kein Überdruck (Bei der sequentiellen sind da so 1-4 bar möglich), sondern Unterdruck.

Wurde bei mir noch nie kritisiert und wenn du dir die ganzen anderen Venturiumbauten anschaust... nahezu alle haben die stinknormale klassische Schelle.

Aber seis drum, nur finde ich es unverschämt, man zahlt da für die Dienstleistung so viel Geld und bekommt dann Personal vorgesetzt, dass es selber nicht richtig weiß und Sachverhalte vermischt. Ich finds dreist. Vielleicht den dezenten Hinweis auf den Tüv Karlsruhe geben, die kennen sich wirklich mit Gas aus...

Zitat:
die einfachen Gewindeschellen zerreiße ich jedes zweite mal... Nach lose kommt kaputt.
Die bekommen auch nur ganz wenige Nm, je nach Breite.
Siehe: https://www.normagroup.com/norma.nsf/res/NORMA_TORRO_datasheet_de.pdf/$file/NORMA_TORRO_datasheet_de.pdf

Zitat:
OMVL R90/E bzw. E8 R67-011618. Gibt bzw. gab es in 3 oder 4 Ausführungen. Bis 150 PS, bis 2xx PS bis 3xx PS und Turbo.
Der kleinste reicht dicke, die großen werden nicht "feinfühlig" genug sein. Kriegt man auch zum Laufen, aber besser wenn man den kleinen findet. So wie ich das sehe gibts den nicht mehr neu.

https://www.drypa.pl/kategoria230_RE...o_wtrysku.html

Wenn man die Preise in D betrachtet... ohne Worte.

Geändert von GTFahrer (01.08.2020 um 09:55 Uhr)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 13:25 #387
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Standard

Handbremsseil:
Dafür muss das neue Seil nicht mal am Handbremshebel eingehängt sein.
Seil an Handbremsmechanik Sattel, zur Unterseite von der Achse führen, Hebel vom Bremssattel wird gezogen. Wenn man es nicht künstlich weiter raus zieht (womit man es dann aber defintiv nicht mehr in den Handbremshebel bekommt).
Es liegt dabei korrekt in der Halterung vom Bremssattel an.

Schlauchschelle: Weil die in den Schlauch einschneiden und nur partiell Druck auf den Schlauch geben würden.

Anzugsmoment: Mit den angegebenen Werten habe ich aber oft noch keinen dichten Zustand.

Verdampfer:
Ich habe noch einen Verdampfer (kleinste Version) in neu bekommen. Verbaut war IIRC hier auch der größere. In D kosten die ungefährt das Doppelte. Ich hatte aber die Hoffnung, den schneller, als von Drypa zu bekommen - das hat nicht ganz gepasst. Andererseits hätte ich dann ja noch das geraffel mit neu Eintragen und allem...

Die OMVL Verdampfer der Serie werden wohl auch nicht mehr hergestellt. Dieser ist jetzt von 2017. Aber neu. Produktionsstempel von XX 14/ XX 17 vorhanden.

Auf den Anhängen kann man vermutlich den Konstruktiven "Abdichtmechanismus" erkennen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20-08-01 12-17-23 8013.jpg (83,7 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20-08-01 12-16-49 8010.jpg (92,7 KB, 10x aufgerufen)
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 18:42 #388
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Standard

Handbremsseile im Vergleich:

neu:unpassend und alt:kaputt haben beide keinen Ring, dafür eine Art "Schutzmantel". Der Abschluss des Seils ist eine Kugel.


(Nach Teilenummer 24.3727-0134.2 1613mm)


neu:passend hat den angesprochen Ring für den Clip / Halter 1H0 609 734 C.
Der Abschluss des Seils ist ein "Bolzen".

(Nach Teilenummer 24.3727-0156.2 1616mm)

Neues Seil ist nun angebaut, jetzt scheint das auch so zu funktionieren.


Die Tafellackmotorhaube und ihre Lack/Spachteldicke...


Die Seile liegen direkt nebeneinander. Es sind Längenunterschiede in der Crimpung (?) vorhanden. Das längere Seil ist das mit der kürzeren.

Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 20:33 #389
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.790
Abgegebene Danke: 510
Erhielt 1.087 Danke für 827 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.790
Abgegebene Danke: 510
Erhielt 1.087 Danke für 827 Beiträge
Standard

Interessant. Da meint also ATE die seien fürs Modell und sinds dann doch nicht. Oder hat das was mit dem alten/neuen HA-Bremssattel zu tun? War doch die Umstellung.

Zum Verdampfer: Es müsste auch für den Wasserstutzen aus irgendnem Metall geben. Hab bei mir auch die Kunststoffstutzen rausgeschmissen bei der Verdampferrevision.

Schick mal ne PN mit Mailadresse. Ich hab vom untergegangenen LPG Board alles wissenswerte zu Venturis gesichert. Inkl. Einstellung des Verdampfers.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 23:04 #390
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen
Interessant. Da meint also ATE die seien fürs Modell und sinds dann doch nicht. Oder hat das was mit dem alten/neuen HA-Bremssattel zu tun? War doch die Umstellung.
Du meinst die GIRLING 38 Bremse? Das wären ja meines Wissens nach die "alten". Die sind nicht mit den Lucas 38 kombinierbar (weil nicht zulässig).
Laut Internet gibt es am 1H ja mehrere Längen für SCHEIBENBREMSE. 160X, 1613, 1616mm.
Laut Katalog hatte die Girling den 1613mm. Bestellt hatte ich bei dem Aluhut-Zubehör-Typen eigentlich die 1616mm Version. "Gib mal Fahrzeugschein" hilft dem ja nicht. Beim 1995er GTI ist auch ein 1613mm Eingetragen. Einmal von FIN und einmal bis FIN. Selbst im MJ 97 ist noch 1613mm (auch beim Kombi). Allerdings existieren unterschiedliche Teilenummern.

1H0609721A 1613mm (entfallen ohne Ersatz) (wohl bis MJ 95)
1H0609721E 1613mm (bei G3 Cabrios scheinbar immer schon so)

worin der Unterschied liegt? Keine Ahnung.

Anmerkung: Trommelbremsen liegen grob um 1500mm.

Den Clips 1H0609747 muss ich noch mal bestellen.


Zitat:
Zitat von GTFahrer Beitrag anzeigen

Zum Verdampfer: Es müsste auch für den Wasserstutzen aus irgendnem Metall geben. Hab bei mir auch die Kunststoffstutzen rausgeschmissen bei der Verdampferrevision.
Auch eine Variante. Die Frage ist nur, welche passen...

Überholsatz für den Verdampfer bestellen, Revision durchführen und Ersatz liegen haben ist ja bei meinem Glück auch nicht verkehrt. Habe auch schon überlegt, einfach Kühlwasser an dem Ding tot zu legen.

Mein polnisch ist nicht besonders, aber scheinbar ist der Tausch von der Membran alle 60-100tkm ohnehin empfohlen.

Wir hatten ja neulich mal die Sitzriesen Diskussion. Meinem Himmel sieht man den Mangel an Platz durchaus an (Abnutzung, Schmutz).

Bild nach dem "kurz mal wieder die Sauerrei des Schwalben Schwarms, der neuerdings Untermieter ist"-Entfernens...
Lack braucht dringend Pflege, die Tür HL hat einen Knick (sieht man sogar), der aber nicht drin war, als ich zuletzt mit dem Auto gefahren bin. Ich weiß nur nicht, wie und wo der herkommt. Aber nicht schlimm, die ist eh durch.
Ich habe ja 4 Ersatz-Türen, davon 3 in Wagenfarbe. Genauso die Stoßstange, die ist auch leicht verformt (hat ja auch mal einen kleinen, leichten Bums an einer Ampel stehend gehabt). Auch hier wäre mir nicht bewusst, dass das vorher so war.

Eindeutig ist aber die Türfensterdichtung HL defekt. Ist das dann 1H9 839 431 "Fensterführung"?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20-07-26 18-21-54 7764.jpg (204,1 KB, 16x aufgerufen)




Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 23:26 #391
Benutzerbild von 96er GT
Sommertreffenplaner
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 922
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 187 Danke für 152 Beiträge
96er GT 96er GT ist offline
Sommertreffenplaner
Benutzerbild von 96er GT
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 922
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 187 Danke für 152 Beiträge
Standard

Die guten r39 machen echt nen schlanken fuß!
96er GT ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 09:21 #392
Benutzerbild von Ben_RGBG
Forenheiliger
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.492
Abgegebene Danke: 810
Erhielt 1.915 Danke für 1.409 Beiträge
Ben_RGBG Ben_RGBG ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Ben_RGBG
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.492
Abgegebene Danke: 810
Erhielt 1.915 Danke für 1.409 Beiträge
Standard

Ah, endlich seh ich meine alten Felgen mal wieder.

Der Vari ist schon schön. Son tiefer Variant mit 17" macht einfach immer ne gute Figur.

"Montier" doch hinten mal noch die Verbreiterungen, damits zu vorne passt.
Ben_RGBG ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.08.2020, 21:09 #393
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Standard

@Simon: Findest Du? Ich bin mir irgendwie noch unschlüssig, ob mir das jetzt gefällt... Aber ich habe ja alle klassischen Größen von 14" Serie bis 17" da. Spannend wird, was meine Bandscheiben zu dem ganzen sagen werden. Das TA im Kombi ist in der Höhe ja wirklich nicht besonders hart. Glaubt keiner, weiß ich. Vermutlich habe ich aber auch einen der höchsten TA-Gewinde Variant.

Zitat:
Zitat von Ben_RGBG Beitrag anzeigen
Ah, endlich seh ich meine alten Felgen mal wieder.

Der Vari ist schon schön. Son tiefer Variant mit 17" macht einfach immer ne gute Figur.

"Montier" doch hinten mal noch die Verbreiterungen, damits zu vorne passt.
Welche Verbreiterung? Ich sehe keine.



Es ging weiter.

- Spiel Radlager hinten Links neu eingestellt. Wenn es das zerlegt, habe ich noch eins von SKF liegen.
- Bremsrohr nochmal getauscht. Nun ist HL ein 525mm Stück verbaut, mir gefällt der Leitungsweg nun deutlich besser. Kein unnötiger Weg mehr, schön passend, wie vorgesehen gelegt und an der Achse entlang.
- Gasmischer gegen 38mm Variante ersetzt
- Gasschlauch (Gasphase) ersetzt
- Verdampfer ersetzt.
- geflucht, dass die Helden vom gasumrüster das Magentventil angelötet haben. Es steht kein +/- drauf, woran erkennt man dann, was was ist? Am alten waren Markierungen und unterschiedlich breite Anschlüsse. Beides nicht da.


Laut Umrüster sind ja by-pass und Idle vertauscht seitens der Bezeichnung. Ist übrigens doch der gleiche, wie vorher.

Als ich die Monomotronic aufgemacht habe, dachte ich, mich trifft der Schlag.


Fassen wir mal die Fakten zusammen:
- So dreckig war sie beim letzten mal definitiv nicht.
- Die 4 "Schrauben" sind definitiv nicht von mir verbrochen worden, ich hatte dort 4 x 8.8 6-Kant verbaut. Es sind hier jetzt aber 4 Mal Gewindebolzen oder sowas (eher abgerissene Schraubenköpfe) mit "angeschweißter" Mutter oder sowas verbaut worden. Nennen wir es wohlwollend angeklebt, 3 von den 4 waren lose. Könnte erklären, wo der Gasaustritt herkam.
- Als ich zuletzt daran war, hatte ich noch gar kein Schweißgerät. Abgesehen davon wäre es beim Materialpreis auch blödsinn.
- Mir ist vollkommen unklar, wer das dort gemacht hat. Vom Grad der Verschmutzung hätte ich aber behauptet, das war schon länger so. Eventuell bei der Gasumrüstung, aber warum? Ich habe es zumindest nicht mitbekommen.

Edit:
mit meinem Gaslecksucher habe ich nachvollziehen können, dass es einen Ausschlag am Verdampfer, am Gasschlauch (Gasphase), sowie am Mischer / der Mono gab. Allerdings reagiert der sogar auf Ausatemluft.

Geändert von Dr.Gramot (03.08.2020 um 21:13 Uhr)
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 04.08.2020, 12:50 #394
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.790
Abgegebene Danke: 510
Erhielt 1.087 Danke für 827 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.790
Abgegebene Danke: 510
Erhielt 1.087 Danke für 827 Beiträge
Standard

Ist das wirklich das Wer eines Umrüsters? Du meintest ja, es sei derjenige mit den blöden YouTube-Videos... neigt nicht zufällig dazu sich die Haare zu gelen und nach hinten zu kämmen? Sein Name erinnert an ein Befestigungselement... Ohne Worte einfach. Kein Wunder, dass deine Kiste auf Gas eher schlecht als recht lief.

Wo hast du den Mischer dazwischengesetzt? Ich musste da auch neue Dichtungen schnitzen, die mitgelieferten... ich hatte da kein Vertrauen in dieses Stück "aus altem Wandkalender geschnitten". Wird dann aber mit Inbusschrauben angezogen, welche mitgeliefert werden. 10 Nm sieht VW vor, habs auch mit Drehmoment angezogen weil ich den Rotz einfach dicht haben will. Die ganze Gasgeschichte reagiert auf Falschluft etwas zickig.

Wenn du dann den richtigen Mischer drin hast, das ganze Zeug dicht verbaut ist & du die Elektrik, v.a. die Massebezüge prüfst und evtl. richtest... dann sollte das endlich vernünftig laufen und mit 8-9 Liter Verbrauch funktionieren. Wäre noch das Thema mit dem TPS Signal.

Ob die Schrauben vertauscht sind... keine Ahnung. Das müsste man n Gascharly, mawi2006 oder ciwa fragen (U.a. auch im LPG Bereich von MT unterwegs). Welche kann man denn wirklich zudrehen? Die echte Bypassschraube müsste n Nadelventil sein.

Zitat:
1H9 839 431
Hintere, linke Fensterführung für den Variant. Neu sogar noch lieferbar, über Classic Parts. Kostet knapp n Hunderter.

Zitat:
Zitat von Dr.Gramot Beitrag anzeigen
1H0609721A 1613mm (entfallen ohne Ersatz) (wohl bis MJ 95)
1H0609721E 1613mm (bei G3 Cabrios scheinbar immer schon so)

worin der Unterschied liegt? Keine Ahnung.

Anmerkung: Trommelbremsen liegen grob um 1500mm.
1H0609721 = 1495 mm = Trommel = 92-95, Cabrio bis 98
1H0609721A = 1613 mm = Scheibe = 90-95, aber nicht für Cabrio, dafür Golf 2 & Corrado
1H0609721B = 1592 mm = Trommel Allrad = durchgeh., nur syncro
1H0609721C = 1592 mm = Scheibe, Allrad = durchgeh., nur syncro
1H0609721D = 1495 mm= Trommel = 95-99, außer Cabrio
1H0609721E = 1613 mm = Scheibe = 95-02, Cabrio bereits ab 94

Geändert von GTFahrer (04.08.2020 um 13:06 Uhr)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 05.08.2020, 23:57 #395
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.415
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 592 Danke für 531 Beiträge
Standard

Also zuletzt lief die Anlage ja unter 8l... Hat zwar eine Ewigkeit gedauert, aber ging dann...



Ich hatte mir für heute wieder einen Trailer gemietet.

Daher musste ich wohl oder übel gestern noch ein paar Dinge erledigen:
Ich hatte nur links das Bremsrohr getauscht, rechts hatte ich mich noch vor gedrückt. Dem bin ich jetzt nachgegangen.

Dann wurde der neue Verdampfer, die neuen Gasschläuche, ein neuer Kühlmittelschlauch und der neue Mischer (38mm) in Betrieb genommen. Das ganze abgeschnüffelt, Verdampfer ist dicht. Gasschlauch auch. Über den Rest schweige ich Mal.

Ich denke, der Dichtring im Plastikdeckel der Monomotronic ist zu sehr geschrumpft oder alt oder hart oder was auch immer. Würde den Dreck dort auch irgendwie erklären.

Gasanlage so eingestellt, dass das Teil halbwegs warm halbwegs im Stand läuft. Sack Nüsse wäre ein Euphemismus.

Also heute früh auf den Trailer gefahren, noch Mal die Mängelliste geprüft: BKR vergessen! Also kurz die Akte Schraube gesucht, gefunden, mit Mutter wieder eingeschraubt, handwarm angezogen. Das Bauteil hat ja eh keinerlei nutzen mehr durchs Mark 20. Da es aber vorhanden ist, muss es "funktionieren". Später sollte mich dies noch einmal in Erstaunen versetzen.

Also Auto verzurrt. In die Papiere von Anhänger geguckt, Anhänger vom Zugfahrzeug getrennt und - was ich eigentlich nicht tun wollte - den Transporter geholt. Der hat 2,5to.
Also T5 vor den Anhänger gesetzt, mich wieder über die Übersichtlichkeit der Kiste gefreut und bis auf 3cm passend vor den Anhänger gefahren. Das letze bisschen von Hand korrigiert, auf zum zweiten Versuch.

Prüfer begrüßt, gefragt, ob ich die Nachprüfung machen könne, meinte er, was denn zu machen war. Nein, müsste leider vom Trailer runter.
Also abladen.
Auto angeworfen, kurz probiert: noch zu kalt für Gas. Der bleibt so nicht an. Also auf Benzin stehen gelassen. Mein Kommentar war, wenn der wärmer ist, sollte der auch irgendwann auf Gas anbleiben. Klimaanlage an, damit die Lüfter laufen und mein armer AAM wenigstens nicht den Hitzetod sterben muss. Ich mag den Motor. Wirklich!

Kommentar vom Prüfer, ob der denn Mal einen neuen Tacho bekommen hätte...
Ich ihm den Sachverhalt erklärt. Auto lief immernoch auf Benzin (Kippschalter).
Er also das notiert, Auto angehoben, kurz die Bremsleitungen begutachtet, kurz am BKR gezogen (!), bisschen in den Dom rechts vorne geleuchtet.
Kein Kommentar. Nichts. Was auch immer er dort gesehen haben will. Gut.
Fährt die Bühne wieder runter, nimmt die Gasanlage in Augenschein, ist ja alles neu, wie ich ihm auch Eingangs sagte, fand er super.

Gasschnüffler rausgeholt, Frontkit abgeschnüffelt. Alles Top...

Er hätte nichts mehr zu meckern, Zulassungsstelle würde...
Moment! Der Wagen ist zugelassen, versichert und versteuert. Nix Zulassungsstelle.
Stand also die Frage im Raum:

'Wieso hat der Kollege denn "kein Kennzeichen" notiert?'
Keine Ahnung, das war auch beim letzten Vorgang genau so montiert und gesiegelt.

"Farbe passt ja!" Plakette 2016 gegen. 2022 getauscht. Mich beim auf den Trailer fahren noch eben eingewiesen. Super Service. Gab dann fürs "perfekt fahren" noch lobende Worte. (Die einzige Episode, in der ich mal mit der Kupplung klar gekommen bin, heute ).



Zu Hause dann abgeladen: da wo das Rad HL war, ist Flüssigkeit.
Ich habe den Verdacht, der neue Bremssattel HL ist vermutlich an der Handbremsmechanik nicht dicht. Super. Den Verdacht hatte ich bereits ein paar Tage zuvor. Da habe ich den Schlauch aber noch Mal nachgezogen. Offenbar war es dieser nicht. Wozu verbaut man noch mal Neuteile?

Der T5 ist so eine üble Wanderdüne... mir vollkommen unklar, wieso. Hängt doch alles im Windschatten... Und durstig.

Anderes Thema:
Hat jemand den Dichtring an der Mono schon Mal ersetzt? Er scheint mir nicht mehr lieferbar zu sein.
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Dr.Gramot für den nützlichen Beitrag:
Felix_Passat (06.08.2020), Variant28 (06.08.2020)
Alt 06.08.2020, 06:29 #396
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.790
Abgegebene Danke: 510
Erhielt 1.087 Danke für 827 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.790
Abgegebene Danke: 510
Erhielt 1.087 Danke für 827 Beiträge
Standard

Welchen Dichtring meinst du? Da du Ring sagst gehe ich aus dieses Gummi in der Ansaughutze.
Ansonsten gibt es noch diese "dicke Plastikdichtung" welche zwischen die Hälften gehört.

Also Ansaughutzendichtung/-dichtring hat die Nummer 051 129 625 B, die ist bei Classic Parts gelistet.

Die Dichtplatte zwischen Ober- und Unterteil die 051 133 026 (Die gibts bei Classic Parts, ich habe meine über Renault gekauft, die hatten auch die Bosch-Mono. die Renaultnummer müsste ich suchen, steht auf der iwo abgehefteten Rechnung).

Also hast du jetzt TÜV, nach paar Schwenker. Sehr gut, Glückwunsch, so soll es sein.


GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:02 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt