Showroom Hier könnt Ihr eure Wagen vorstellen!

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 10.06.2020, 14:54 #21
Schrauber-Gehilfe
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
Standard

Kurzes Update hier, heute nämlich etwas shoppen gewesen.

N 102 265 01, das sind die 30mm Stopfen, die zB im Blech des Innenteils der Schweller verbaut werden (sind beim Ersatz des Innenschwellers, der übrigens ~27€ kostet bei werk34, mit zu ersetzen). Ein Stück kostet bei ebay immer 2,50€ aufwärts, plus Versand, der i.d.R. 1€ beträgt.
Heute beim VW-Händler abgeholt, lagen direkt auf Lager, für 4,64€ Brutto -aber für 6 Stück. Stückpreis somit 0,77€ Brutto, damit ist das Originalteil beim Händler weitaus billiger als ein Ebay-kauf.

Im Gegenzug zum Unterdruckrohr vom BKV zum Zinderkopfdeckel ("Bananenschlauch"). Nachdem der Händler eine gefühlte Ewigkeit lang suchte, sagte er mir, fürn ADZ gibts das nur fest mit Rückschlagventil zusammen - für 46€ Brutto. Ebaypreis hierfür um 25€.

Daneben gabs noch Unterdruckschläuche vom Hydraulikhändler umme Ecke, ich kann die hier per Whatsapp, ob Bild oder Text oder Sprachnachricht bestellen :O :O Das ist ein 7-Mann-Betrieb und die kriegen sowas auf die Kette.
3x di 4mm, Da 6mm
1x di 8mm, Da 10mm, jeweils Meter für 9,81 brutto.
Beides in Polyeurethan, auch auf Lager in Polyamid aber das wäre härter. Überlege allerdings dennoch die Schläuche beizeiten gegen Silikonschläuche zu tauschen, denn auch PU, obwohl weicher als PA, kommt mir immer noch sehr hart vor. Habe leider keine Erfahrung mit Unterdruckschläuchen aus Silikon, sollen aber gut sein, was man so hört.

Ich brauche sie einmal für den Schlauch, der von der Unterdruckdose unterm Luftfilter an die Mono geht, und einmal für das gesamte Schlauchwerk das hinter bzw. rechts der Mono liegt. Hat jemand die Schlauchdurchmesser (nur Unterdruck) vom ADZ zur Hand? Bin nicht sicher ob 3mm statt 4mm nicht besser wären, wenn Silikon weicher ist.


herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 16:47 #22
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.716
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.062 Danke für 807 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.716
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.062 Danke für 807 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von herr jaegermeister Beitrag anzeigen

Im Gegenzug zum Unterdruckrohr vom BKV zum Zinderkopfdeckel ("Bananenschlauch"). Nachdem der Händler eine gefühlte Ewigkeit lang suchte, sagte er mir, fürn ADZ gibts das nur fest mit Rückschlagventil zusammen - für 46€ Brutto. Ebaypreis hierfür um 25€..
Immer dasselbe mit dem Teiledienst. Schon damals (Also so 2003/04 herum) ging ich einfach zu meinem VW-Händler, sagte ihm "Ich brauch beim 1,8er den Gummischlauch zwischen Ansaugbrücke und Bremsservo..." und ohne groß ins System zu spicken schoss der mir raus: Dann brauchst 321 611 939 E. Der kannte so viele Teilenummern auswendig, unglaublich. Ob die Trillionenkant Mutter bei den neuen VWs an der Antriebswelle, dieser Schlauch, die verschiedenen Öldruckschalter, für die Lenker des 3BG... der war der Teielkatalog

Die Nummer dürfte auch heute noch aktuell sein, nur ob das noch knapp 4 € kostet... bezweifle ich. Warum das viele nicht finden oder meinen gibts nicht? Weil das auf dem Ersatzteilschaubild nicht als Einzelteil verzeichnet ist. Nur in der Stückliste und da fehlt eine Zahl/Verweis aufs Bild. Ist einfach unscheinbar ganz unten, "ohne Bild". Da schaut kaum einer hin und schon heißt es schwupp "Gibts nicht!".

Die U-Schläuche mit dem Textil als Ummantelung sollten Ø 3,5*2 sein

Geändert von GTFahrer (10.06.2020 um 19:16 Uhr)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu GTFahrer für den nützlichen Beitrag:
Betageuze (11.06.2020), herr jaegermeister (10.06.2020)
Alt 10.06.2020, 22:50 #23
Schrauber-Gehilfe
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
Standard

So war das bei mir in der Firma auch, wir hatten 8-stellige Teilenummern und ich würde mal ohne Eigenlob behaupten dass ich von 1200 Nummern 600 auswendig konnte. Das lag aber nicht daran dass ich mir damit Mühe gegeben habe, ich denke einfach, wenn man mit Herz bei der Sache ist, nimmt man sowas automatisch mit... dazu kommt, dass immer ein System hinter den Teilen ist Ich meine zB du hast 4 verschiedene Führungshülsen. Die gehören zusammen mit anderen Teilen zu einer Baugruppe, die ersten 4 Ziffern sind immer gleich, die 5. gibt die Baugruppe an und die letzten drei Ziffern nummerieren die Einzelteile der Baugruppe durch. Irgendwann weiss man das 19601280 die 80mm Führung ist, 19601240 die 40mm usw usw

Mein VW-Mensch weiss das scheinbar leider nicht,
"Was für ein Auto?"
-"0600 892, aber ist egal, ich hab die TN"
"Nee ich brauch die Fahrgestellnummer"
-(zu mir selbst: "Sachma hörst du schlecht?") "Öhm ja ok, warum auch immer" *rassele die Fahrgestellnummer runter*
"Ach ja, ein ADZ...." <-- das hätt ich dem auch gleich sagen können, was ne Pfeife. Ironischerweise hängt an der Wand irgendeine interne Auszeichnung mit seinem Bild drauf.
"Nee das Teil gibts beim ADZ nicht, das ist wahrscheinlich noch vom Golf 2".
Ich spiele derweil am Handy rum, bin auf 7zap und zeige ihm das Teil, inkl. TN und Bildchen.
"Ach DAS Teil, ja das ist vom Golf 3 (was für ein Fuchs...) mmh jaa, kostet 46€. Wo haben Sie eigentlich die Nummer her?"
-"Aus meinem geklauten ****". Eiskalt, ohne ein Anzeichen von Ironie in den Augen.
"Sie wissen aber schon dass das Lizenzrechtlich bedenklich ist?"

So geht das jedes mal. Der Kerl SIEHT die Seite von 7zap, die URL steht oben, das Design sieht ganz anders aus aus sein **** ich wurde sogar schonmal vor ein paar Jahren gefragt wo ich die TN immer her hätte. 'Freunde, die stehen auf euren Teilen drauf. Wusstet ihr das nicht?' - 'Mmh, achso, ja, ich guck mir das alles nicht so genau an'- Zugegeben, das war ein junges Mädel, dennoch: Beruf verfehlt?
__________________________________________________ ____________________________
Mein Schlauchmensch hatte leider nur PA oder PU da, aber ich möcht auch keine Textilummantelten Schläuche mehr haben. Hab das jetzt schon mehrfach gehabt dass der Schlauch porös wurde, man es aber unterm Geflecht nicht sah. Leider hatte mein Schlauchfritze auch nur 3mm, 4mm oder 5mm für den kleineren... Naja, wenn der 4mm zu groß ist, kommt eh bald Silikon drauf. Muss ich gucken ob ich dann 3 oder 4mm nehme, die 3,5er sind schwierig zu beschaffen, vor allem weil ich sie wenns geht in WEISS möchte.
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu herr jaegermeister für den nützlichen Beitrag:
Betageuze (11.06.2020)
Alt 10.06.2020, 23:06 #24
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.076
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 213 Danke für 171 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist gerade online
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.076
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 213 Danke für 171 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von herr jaegermeister Beitrag anzeigen
So war das bei mir in der Firma auch...
Jetzt geh mal mit einer NICHT 17 stelligen FIN hin..."Das ist keine FIN".
onkel-howdy ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 23:38 #25
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.716
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.062 Danke für 807 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.716
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.062 Danke für 807 Beiträge
Standard

Die Teilenummern von VW sind doch so wunderbar selbstsprechend... das machts Merken leicht. Eigentlich muss man sich nur drei Zahlen + evtl. zwei Buchstaben merken. Denn die ersten beiden Gruppen sind quasi nur Einordnung... um bei dem Beispiel zu bleiben.... 321 - Passat B2, 6 - Bremse, 11 - Bremsservo/-kraftverstärker.

Da kann man noch viel mehr erzählen... gerade Zahlen sind die rechten Bauteile, ungerade die linken... WHT kennzeichent Wiederholteile, X als Index steht für Austausch, an der letzten Zahl der ersten Gruppe erkennst auch ob für Links/Rechtslenker, 3, 5 Türer, Stufenlimo, Kombi usw..
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu GTFahrer für den nützlichen Beitrag:
Teletubby (11.06.2020)
Alt 10.06.2020, 23:39 #26
Schrauber-Gehilfe
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von onkel-howdy Beitrag anzeigen
Jetzt geh mal mit einer NICHT 17 stelligen FIN hin..."Das ist keine FIN".
Kleine Anekdote: Firma stellt Markiersysteme her, unter anderem Nadelmarkierer und -Ritzer. Ein großer Kunde mit vier Ringen, dessen Namen ich nicht nennen möchte, hat zB ein vollintegriertes System das ausschließlich VIN prägt. Die Auftragsnummer liegt bei der Produktion irgendwo als Schild im Fahrzeug, wird mit einer Kamera erfasst, die weiss dass Auftrag XYZ folgende Liste von Sonderausstattungen erhält, für Händler oder Halde gedacht ist, und dass für diese spezifische Auftragsnummer die VIN *WAUZZZschlagmichtot* vorgesehen ist. Die wird per Funk an unsere Steuereinheit gemeldet, wenn der Wagen eine bestimmte Lichtschranke passiert, hält das Band für einen Takt an, ein Roboterarm fährt vorn an den Steg und prägt die VIN. Band geht weiter.
SOLLTE die VIN mal aus irgendeinem Grund vermurkst werden, Nadel gebrochen, Führung ausgeleiert, was weiss ich alles (Mitarbeiter stolpert über Steuerleitung und reisst den halben Roboter ab, ihr würdet euch wundern wie oft das passiert ), sagt der Gesetzgeber(!) dass die Nummer in einer bestimmten Art mit einem "X" pro Stelle überprägt werden und direkt darunter neu und sauber lesbar eingeprägt werden darf.

Soweit so gut. Für diesen Fall hat besagtes Vier-Ringe-Werk ein Handgerät mit Anschlagsrahmen in Spezialanfertigung, der nur auf dieses Modell des A4 (ups) passt.
Alle gut, wenn das Handgerät nicht auch defekt gewesen wäre Ich schildere es mal so: Integrator defekt, Kabelbruch im Gerät, prägt wilden Blödsinn und Hieroglyphen. Roboter schaltet Ampel auf Rot, Mitarbeiter tritt heran und bemerkt den Fehler gleich (Software gibt Fehlermeldung). Findet das halb so schlimm, nimmt sich das Handgerät, ruft Datei "XXX" auf und überschreibt den Defekt mit "XXXXXXXXXXXXXXXX". Legt Datei mit Ersatztext an (die richtige VIN), prägt los und GLEICHER FEHLER. Wieder nur Murks.
Das Handgerät und der integrierbare sind intern baugleich. Die Schwachstelle haben ergo beide Maschinen, wahrscheinlich ging das Handgerät schon früher kaputt, es wurde nur nicht gebraucht. Das ganze kam sogar bei 2 Karossen innerhalb eines Jahres vor.
Das kranke daran: Die Fahrzeuge können nicht mehr zugelassen werden. Ein Zerlegen und zuführen der Teile in andere Fahrzeuge kommt ebenfalls nicht infrage, wäre auch viel zu teuer den ganzen Kram wieder einzubuchen und anderweitig zu reservieren. Nagelneue A4, beide Feuerrot.
Beide Fahrzeuge wurden der Innung gespendet wie wir noch mitbekommen haben. Eins quasi ganz, zum schönstehen, das andere wurde durch Azubis im Rahmen eines schulischen Projektes zerlegt und...naja wahrscheinlich verschrottet, oder es liegt irgendwo in Teilen rum
Mir brach das Herz als ich das gehört hab. Hab nicht viel für neue Fahrzeuge übrig, aber gleich schrotten? Das ist wie mit Nacktschnecken. Ich mag die auch nicht, aber deswegen muss ich se noch lang nicht töten

Geändert von herr jaegermeister (10.06.2020 um 23:40 Uhr)
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu herr jaegermeister für den nützlichen Beitrag:
Betageuze (11.06.2020)
Alt 11.06.2020, 00:58 #27
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.379
Abgegebene Danke: 391
Erhielt 582 Danke für 522 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.379
Abgegebene Danke: 391
Erhielt 582 Danke für 522 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von herr jaegermeister Beitrag anzeigen
"Nee ich brauch die Fahrgestellnummer"
Bei meinem Teilemenschen nehme ich mir dann Maus und Tastatur und zeige dem, wie man damit richtig umgeht. Das macht dann noch 2 Mal und dann wird man auch ordentlich behandelt.

(weil mit "gib mal FIN" eh auf "hatte Dein Auto aber nicht" - "weiß ich, mir egal. Mach einfach." hinausläuft)

Geändert von Dr.Gramot (11.06.2020 um 00:59 Uhr)
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.06.2020, 02:17 #28
Schrauber-Gehilfe
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
Standard

Ja, genau das. Einverstanden, wenn mein Opa (neuer Touran) bei VW reinschneit, legt der den Fahrzeugschein vor und will dass sich gekümmert wird. Ich bezweifle dass er zB den Vorratsbehälter für die Bremsflüssigkeit ohne Hilfe selbst findet, muss er auch nicht, er schraubt kein bisschen, die Kiste wird nicht alt, ist aber dennoch gepflegt.
Jetzt kommt da aber son Haludrian an mit ner Karre, die wie ein glitzernder Regenbogen aussieht, mit Porscherädern und schiebt die bocksteife Kiste im Schneckentempo über den abgesenkten Bordstein der Hof-auffahrt Wenn der auch noch ne Liste mit Teilenummern von 4 verschiedenen Fahrzeugen runterleiert, wird der wohl wissen was er möchte
So passiert mit den ganzen Stopfen, hab mir ja (das ist leider in nem anderen Thread, vielleicht hol' ichs hier rein) den Unterboden blank gemacht, ergo den Abgastrakt am Krümmer runter, Schutzbleche, Leitungen alle ab, Achsen raus, Tank... einfach so, dass nur noch Blech steht, ihr wisst schon. Das ganze Zeug an Kautschuk runter, Falze und Doppelbleche geöffnet und da kamen eben ein Haufen originaler Löcher zum Vorschein, die vom Kautschuk unsichtbar verdeckt wurden. Deswegen auch meine Frage nach einem Sortimentskasten mit Blindstopfen vor ein paar Wochen, bei kleineren Löchern <15mm hat man damals bei VW wohl einfach gut reingesülzt.
Habe mir also in etlichen Stunden viele Formen von Stopfen angesehen die VW in den letzten 40 Jahren verkauft hat und mir ne Liste zusammengestellt: Golf, Passat, Eos (im Prinzip=Golf, aber gut) und Bulli waren dabei, glaube 10 verschiedene Stopfen. Die Jungs hingen zu zweit vorm Rechner und kamen überhaupt nicht mehr klar War auch so frei und hab die TN nicht nach zugehörigen Fahrzeugen sortiert. Im Anhang mal ein Beispiel für einen Winzstopfen, der so zugekleistert ist, dass man ihn sonst nicht sieht, ausm Bereich der Hinterachse kurz vorm Tank. Zum besseren Verständnis welche Stopfen ich ausserdem heut mit den gekauften, günstigen 30mm Stopfen meinte dient Bild 2. Das Blech muss meiner Meinung nach immer zwangsläufig mitgemacht werden wenn man die Schweller ganz ersetzt, habs noch nicht erlebt dass das in Ordnung war, wenn der Schweller schon durch ist. Stegblech übrigens ebenso Die Pickel auf dem zweiten Bild sind Dreck nach ner Regenfahrt, bleibt leider nicht aus.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20200611_021316_1.jpg (47,8 KB, 29x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20200116_014332.jpg (75,7 KB, 30x aufgerufen)

Geändert von herr jaegermeister (11.06.2020 um 02:18 Uhr) Grund: Anhänge
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 13.06.2020, 21:00 #29
Beginner
 
Registriert seit: 24.06.2015
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge
TrafiX TrafiX ist gerade online
Beginner
 
Registriert seit: 24.06.2015
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von herr jaegermeister Beitrag anzeigen
Da ich grad Deinen Wagenheber sehe, ich hab' da ne nette kleine Geschichte zu:

Angefangen hab ich mit dem Bordwagenheber der letzte Scheiss, das Ding hab ich nichtmal mehr mit. Würde ich sowieso nicht benutzen, erstens lackierter Unterboden (keine Lust auf richtige Katscher), zweitens, nehmen wir den Fall eines Platten, könnte ich eh kein Ersatzrad anbringen. Lochkreisadapter verbaut, alle anderen Felgen sind 17" mit leicht größerem Abrollumfang, Fahrzeug sitzt sehr tief und und und... dazu noch nen guten Draht zum Abschleppdienst, der mir den Golf beim letzten mal sogar IN die Einzelgarage abgeladen hat. Gut, gab auch Trinkgeld dafür. Liegengeblieben war ich wegen eines gebrochenem inneren AW-Gelenk 40km entfernt von zuhaus. War egal, Vollservice

Es ging weiter zweien von dem Typ Wagenheber, den man in jedem ATU an den Kopf geworfen bekommt, wenn man etwas zu sehr ins Detail fragt. Das Ding mag seine 2,5T halten können, einverstanden. Die Standfläche selbst ist jedoch selbstmörderisch, dazu knackten beide der Wagenheber unter Last im 10-Sekunden-Takt (Druckverlust). Einer war ein Hallenfund, der andere neu gekauft in o.g. Filiale. Letzterer war auch der Grund warum ich beide in Rente geschickt habe, der Druckzylinder gab mit einem trockenen Knacken den Geist auf (ich habe zum Glück immer Böcke drunter) während ich unter dem Wagen lag, so schnell habt ihr noch nie Stahl quer übern Hof fliegen sehen.

Ich war also auf der Suche nach etwas vernüftigem, etwa Güde GRH 2,5/510, ich bin keine Werbung, sondern diene nur zur Veranschaulichung. Wenn man schon ein vielfaches des Preises für die ATU-Dinger bezahlt, kann man auch gleich in die Tasche greifen und einen Bahco BH12000 nehmen, auch ich diene nur als Beispiel.

Irgendwie wurd mir das aber alles dann doch zuu teuer und mir fiel eines auf: Bei den großen Dingern gibt es genau zwei Bauarten: Einmal wie den Güde/Bahco (fällt die Ähnlichkeit auf?) und einmal diese Variante hier: again, Beispiel, keine Werbung.
Die Farben Unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller, ebenso meist die Griffe und vielleicht noch hier und da ein Fußtritt, im Grunde sind es aber alles Stahlgehäuse, die um einen Hydraulikstempel herumgeschweißt wurden. Wenn man sich etwas damit befasst, kommt man irgendwann zu einem chinesischen Hersteller, der die Dinger auf Kundenwunsch lackiert und mit Extras ausstattet. Ergo: Es ist alles dasselbe. Der eine Kunde mag davon mal 2.000 Stück bestellt haben mit Plastikrollen und einfachem Stahlgriff an der Stange und kann den günstigen EK an seinen Endkunden weiterreichen, aber das Herz der Geräte, sowie die Grundkonstruktion sind identisch. Man beachte bei Bahco und Güde die Form der Seitenwände. Es wäre ein krasser Zufall wenn Güde und Bahco mit ein und demselben Design hinterm Schreibtisch hiervorgekommen wären, und zwar mit Bohrungen und Streben absolut identisch geblieben wären.
Dazu noch folgende Drittanbieterbeispiele:
https://www.ebay.de/itm/Rangierwagen...sAAOSw9KhaBHdy
https://www.ebay.de/itm/Angebot-Wage...EAAOSwX2xe3p9x
https://www.ebay.de/itm/KW-4T-Rangie...0AAOSw78xcimQm
https://www.ebay.de/itm/Wagenheber-3...wAAOSwiGRd3S3h
https://www.ebay.de/itm/Rangierwagen...Z43HX-89eIO6Og
https://www.ebay.de/itm/Wagenheber-3...AAAOSwZTldqjkF
https://www.ebay.de/itm/3T-Rangierwa...0AAOSwuNZeit3e
https://www.ebay.de/itm/2-5-T-Rangie...IAAOSwf4ldTVlt

Ich könnte hier ewig weitermachen, "Wagenheber 500mm" ergibt bei ebay immer die gleiche Form von zig vermeintlichen Herstellern.

FF zu vor einem Jahr. Ich sitze im gemütlichen Ecklokal mit Cognac in meinem Ohrensessel vorm Kamin (kein scheiss ) und schwabuliere mit meinen Kumpels darüber wie was in Asien kopiert wird und steigere mich dahinein, dass die Produkte meines Arbeitgebers auch 1:1 kopiert und zu 1/5 des Preises auf Alibaba angeboten werden. Eventuell erwähne ich dabei das Beispiel oben mit den Wagenhebern. Wie aus dem Nichts sagt ein guter Freund, der bei Hazet arbeitet und tonnenweise Prüfstücke von Fremdfirmen erhält, die nicht selbst testen können: "Ich mach mal den Samariter, wenn du nen Wagenheber so dringend suchst, schenk ich Dir einen. Weiss aber nicht was es ist, kenn mich damit nicht aus. Haste Zeit? Fahren eben zu mir (sind 2km), lädste ein, gibst mir dafür gleich n Bier aus".
Gesagt, getan, Wagenheber in vernagelter Holzkiste in den Kofferraum gelegt (sch****** war der schwer), der Kumpel genoss den Abend, der dann auf mich ging, und am nächsten Morgen aus dem Bett gesprungen um die neue Errungenschaft zu betrachten:




"Er ist wirklich so groß" Das Teil ist ~70cm lang und 33cm breit. Ich mache mir jedes mal die Mühe und hebe ihn von der Garage zum Parkplatz, wenn ich draussen schrauben will bei schönem Wetter, aber das Ding wiegt ohne Stange mal eben knappe 40kg.

Der Maximalhub:


Hier noch nichtmal alles gegeben, da gehen noch einige cm:


Die Minimalhöhe, das Ding schiebe ich um hinten anzuheben neben dem Tank her bis unter die HA mit dem Aufnahmeteller, die Hydraulik wird durch drehen am Griff gesperrt, d.h. ich kann den Hebel waagerecht legen, den Wagenheber von hinten unter die Achse schieben, sperren (drehen am Hebel) und hochpumpen. So wie es im vorigen Bild gezeigt wird, wird der Wagenheber unters Fahrzeug geschoben (tiefergelegt!):


Und das GESCHENKT Ich bin Hellauf zufrieden mit dem Teil. Wird der Wagen vorn angehoben, geschieht dies ums vordere Motorlager herum, ich hab mir hierzu aus PE1000 eine Aufnahme gefräst, die den Teller vom Wagenheber umgibt und das Gegenstück zur Form des Motorlagers abbildet. Man hätte auch direkt am Lager ansetzen können, ich hab aber den vorderen Träger in dicken, glänzenden Chassislack lackiert, sowie alle Metallischen Oberflächen der Lager weil ich bescheuert bin () und sonst nichts zu tun hatte, hier, hier, Abends mit Licht, und hier (der Kopf des vorderen Lagers war schon ziemlich angefressen) - chemisches entlacken und Strahlen inklusive, das ist aber ein anderes Thema.

Zusammenfassend: Ich möchte den dicken Brummer nicht mehr missen. Die Rollen sind Gummiert, er lässt sich seltsamerweise weitaus schwerer pumpen als meine alten, kleinen, und hat ein Zweistufiges Pumpsystem (Exzenterdruckstück). So drüber nachgedacht macht das mit dem schweren Pumpen dann auch Sinn... Kostenlos, riesengroß und schwer zu Manövrieren - dafür Bockstabil und wenn ich gewusst hätte, was die Biester für Vorteile mit sich bringen, hätte ich mir viel früher selbst einen gekauft.
Übrigens: In den Fußraum des Dreitürers passt er NICHT, ebensowenig quer hinten in den Fußraum - das muss man bedenken, wenn man sich sowas kaufen will. Das Versenden von sonem Teil nimmt einem das 50kg-Mädel vom DHL nämlich sehr, sehr übel
Kann mich hier mal einklinken hab oben den gezeigten wie in diesem link nur halt nicht von Güde aber baugleich und in rot.
Unter einen tiefergelegten Golf 3 kommt man mit 16 oder 15 Zoll vorne mit montiertem Teller nur schwer drunter und hab den schon über 10 Jahre.
Preis damals etwas unter ca. 100€.
Nach paar Jahren hat der Wagenheber angefangen sich im hochgepumpten Zustand unter Last langsam abzusenken und die Rollen klappern ziemlich beim über den Boden ziehen da nicht aus Kunststoff oder Gummi.
Hab den dann beiseite gestellt und einen anderen gekauft linkWelten zu den ganz günstigen.
Den alten Wagenheber hab ich zum Glück nicht entsorgt, vor paar Monaten kam ich auf die Idee der muss doch irgendwie zu reparieren sein.
Bin dann auf ein Video auf Youtube gestoßen hinten am Hebemechanismus gibt es eine Dichtung wenn die Undicht wird senkt der sich langsam ab, tauscht man diese findet man zb bei ebay, nun funktioniert dieser wieder einwandfrei.
TrafiX ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.06.2020, 11:11 #30
Schrauber-Gehilfe
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
Standard

Deswegen schwankte ich zwischen dem von Dir gezeigten Güde und der Variante, die ich jetzt hab. Der Güde-artige wäre ein gutes Stück leichter gewesen und ich hätte ihn wahrscheinlich dadurch öfter mitgenommen und rumgetragen - unter die Front wär ich damit aber nicht mehr gekommen Meiner ist da relativ gerade, bis es zu diesem "knick" kommt in fast halber Länge.

Einen alten Billo-Baumarktheber hab ich auch behalten Der knackt zwar auch, aber er dient zB als Federspanner beim Benz, wo ich mir normalen Federspannern nicht drankomme.
Oder zur Führung bestimmter Teile, der untere QL (die Kiste hat auf vorn auf jeder Seite zwei) zB geht mit frischen Lagern nur sehr schwer rein, von unten hämmern ist blöd und zerstört noch irgendwas anderes, also wird der QL sanft ein seine Position geführt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20200611_175602_1.jpg (147,0 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20200611_175753.jpg (156,9 KB, 21x aufgerufen)





Geändert von herr jaegermeister (14.06.2020 um 11:13 Uhr)
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 15.06.2020, 17:35 #31
Schrauber-Gehilfe
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
Standard

Okay heute ein seltsames Phänomen gehabt. Neue Handbremsseile eingebaut (sind nichtmal gleich lang, eins ist 5mm länger als das andere...), habe absichtlich kürzere genommen da ich hinten die Girling-Sättel draufhab und mit den 1616mm langen, alten Seilen, die ich bislang drin hatte, immer am Ende der Gewindestange unterm Handbremshebel war. Bin jetzt auf 1604mm und eigentlich ganz zufrieden ABER:

Bremse eingestellt (HA in der Luft) und sie packt bereits beim ersten Zahn leicht, beim zweiten lassen sich die Räder kaum noch per Hand drehen, beim vierten dann am Boden stehend geht gar nichts mehr, Bremse beisst brutal.
Allerdings kann ich den Hebel dennoch bis unters Dach weiterziehen
Ich meine, sie hält ja. Die Handbremse ist eh keine Betriebsbremse, und abgesehen von nem maximalen Unterschied von 50% je Seite und dass die Hinterräder blockieren müssen, gibts eigentlich keine großen TÜV-mäßigen Regeln dabei. Verwundern tut mich das dennoch. Die Scheiben und Beläge sind hinten ebenfalls neu, ebenso die Führungen, die Kolben und Dichtungen wurden vor 2 Jahren neu gemacht (Sättel sind dicht).
Mein erster Gedanke war, dass die Scheiben/Beläge noch weich sind, da flammneu und nicht eingefahren, aber das ist doch absurd.
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 15.06.2020, 18:06 #32
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.716
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.062 Danke für 807 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.716
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.062 Danke für 807 Beiträge
Standard

Original ab Werk Scheibenbremse gehabt oder umgebaut?
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 15.06.2020, 18:21 #33
Schrauber-Gehilfe
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
Standard

Umgebaut! Hatte nur die Girlinge gefunden als ich vorn auf g60 umgebaut habe, sonst hätte ich auch lieber die Lucas genommen. Allerdings war der Schwingungstilger (habe gehört das Teil soll recht selten sein) mit dran, ich hab das komplette Set für die Hinterachse inkl. einem abgesägten Teil der Achse für schlappe 50€ bekommen, mit Achszapfen und allem pi pa po, da hab ich nicht lang geguckt ob mir nun Girling oder Lucas lieber wäre.

Noch was, der VW-Mensch am Freitag, der unbedingt meine VIN haben wollte, kommt mir mit "Ach so, das isn CL". Ich so, kann ich mir kaum vorstellen, die Kiste hat die volllackierten Stoßstangen, Sportsitze, Klimaanlage, FH bla bla, den vollen Zubehörkatalog einmal angekreuzt.
Wer bestellt alles an Zubehör und wählt dann nen CL
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 15.06.2020, 18:25 #34
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.716
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.062 Danke für 807 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.716
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.062 Danke für 807 Beiträge
Standard

Wurde der Handbremshebel mitgetauscht oder ist da noch immer der für die Trommelbremse verbaut?

Zum "CL": Die meisten Sondermodelle fußen rein von den Daten her auf einem "CL", Ausnahmen sind der GT Special, 20 Jahre GTI usw..

https://www.doppel-wobber.de/lexicon...y/1867-avenue/

Geändert von GTFahrer (15.06.2020 um 18:27 Uhr)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 15.06.2020, 18:30 #35
Schrauber-Gehilfe
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
Standard

Der Handbremshebel blieb, da ich die US-Konsole mit Becherhalter habe (wusste nicht dass der anders ist bei der Trommelbremse), ich mein... sie ziehen ja, sogar recht brutal^^ Mich wundert nur dass nach "wenns kracht, noch n Meter"

Zum CL, naja nach all den Jahren ist von der Originalausstattung eh nicht mehr viel über, ich denke das wird bei einigen hier so sein... Was früher mal den Unterschied zwischen CL/GL/GT gemacht hat, wurde eh wild und quer umgerüstet... wunderte mich nur, vielleicht sollte ich mir mal die Ausstattungsliste bei Erstbestellung von VW schicken lassen, damit ich weiss was auch die Vorbesitzer schon dran gemacht haben. Die US-Konsole ist nämlich zB nicht original drin.
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 15.06.2020, 18:33 #36
Schrauber-Gehilfe
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
Standard

Schaust, daran sieht mans. Klima war beim Kauf vorhanden, der Dachspoiler nicht. Blinker und NSW waren Rauchschwarze verbaut statt weiße (originale VW), die Stahlfelgen waren schwarz (nicht umlackiert, sondern wirklich von Werk). Aber naja das Auto war auch 10 Jahre alt, als ich ihn bekommen habe. War ja auch n Schnäppchen mit 1.400€, damals.
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 15.06.2020, 18:48 #37
Schrauber-Gehilfe
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
Standard

Ächz, nochmal ich, zur Korrektur: hinten sind LUCAS Sättel verbaut, die Rückstellfeder ist innenliegend, mit Dämpferelement wie im Anhang zu sehen. Nur der Vollständigkeit halber.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20200615_184540.jpg (85,7 KB, 14x aufgerufen)
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 15.06.2020, 18:53 #38
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.716
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.062 Danke für 807 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.716
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.062 Danke für 807 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von herr jaegermeister Beitrag anzeigen
Der Handbremshebel blieb, da ich die US-Konsole mit Becherhalter habe (wusste nicht dass der anders ist bei der Trommelbremse), ich mein... sie ziehen ja, sogar recht brutal^^ Mich wundert nur dass nach "wenns kracht, noch n Meter" .
Die Übersetzung ist eine andere, denn was beim Trommelbremsenhebel so 3 Zähne sind, das ist beim Scheibenbremsenhebel erst 1 Zahn. Ungefähr. Und wenn man das Ding dennoch wie ne Rakete steil stellen kann, dann wird entweder das Seil gedehnt (Naja.. iwie absurd) oder im Betätigungsmechanismus ist etwas futsch, bzw. der Sattel selbst (Das eher...). Die Konstruktion ist ja nicht gerade dafür bekannt lange und störungsfrei zu funktionieren. War, ist und blieb n Schund.

Irgendwo habe ich mal ein Bild davon hochgeladen.

Zitat:
die Stahlfelgen waren schwarz
Natürlich, wenn ab Werk Radkappen drauf kommen. Silber lackiert waren nur die frühen Ausführungen bis ca. Modelljahr 95, die mit Nabendeckeln und Radzierringen.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu GTFahrer für den nützlichen Beitrag:
herr jaegermeister (15.06.2020)
Alt 15.06.2020, 19:02 #39
Schrauber-Gehilfe
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Schrauber-Gehilfe
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 391
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 70 Danke für 59 Beiträge
Standard

Die hatten das damals gefühlt weder mit den Scheiben, noch mit den Trommelbremsen richtig drauf. Bei der Trommel durfte man alle Naselang den Nachstellkeil per Hand runterdrücken weil durch den Bremsstaub alles nur noch ein Klumpen Dreck war und bei der Scheibe...sehen wir ja grad.
Na gut, mit der feineren Verzahnung kann ich leben. Ich schätze den maximalen Stellwinkel des Hebels auf etwa 45°. Der Nachstellmechanismus der Sättel ist übrigens i.O., vor Einbau der neuen Scheiben extra nochmal überprüft (ist ja auch sinnvoll ), was ich mir höchstens vorstellen kann, ist dass das Seil selbst nicht sonderlich starr ist sondern doch etwas dehnbarer als die alten Seile. Immerhin, die Bremse packt ja. Ist ja nicht so dass es Sicherheitsrisiko wäre, mich wunderte es nur.
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 15.06.2020, 19:42 #40
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.716
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.062 Danke für 807 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.716
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.062 Danke für 807 Beiträge
Standard

Bild finde ich nicht mehr, also nochmal hochgeladen und jetzt dafür gesorgt, dass ich das wieder finde.

http://www.golf3.de/golf-allgemein/1...ml#post1861933






GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu GTFahrer für den nützlichen Beitrag:
herr jaegermeister (15.06.2020)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:22 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt