Showroom Hier könnt Ihr eure Wagen vorstellen!

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 22.11.2019, 16:45 #121
Benutzerbild von COITUS
Golfumbauinteressierter
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.02.2017
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge
COITUS COITUS ist offline
Golfumbauinteressierter
Benutzerbild von COITUS
 
Registriert seit: 04.02.2017
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von MirKesBre Beitrag anzeigen
Wie immer toller Bericht mit interessanten Bildern
Danke



Nach der gestrigen Schrauberorgie hab ich es doch tatsächlich heut noch vor die Tasten geschafft.
Lichtmaschine ausbauen war angesagt. Machte äußerlich für die Laufleistung einen recht gesunden Eindruck.



Nach Abnehmen des Deckels war aber schon erkennbar, dass der Schleifring etwas eingelaufen ist.



Danach habe ich den Regler entfernt um den Zustand der Kohlebürsten beurteilen zu können. Fazit: das Versagen der Lima war vollkommen berechtigt.



Eine neue 120A Bosch Lima ist teuer und bei „revidierten“ Exemplaren weiß ich nicht was wie gemacht wurde. Also kurzer Hand entschieden das selber zu erledigen. Es Kommen also die beiden Lager, der Schleifring, die Kohlen und der Freilauf neu.

Begonnen habe ich damit alles zu zerlegen.
Dabei kam endlich mal mein noch Jungfräulicher Gegenhalter für Lichtmaschinen zum Einsatz.



Die Lager ließen sich mit normalen Abziehern relativ einfach entfernen.



Der Schleifring nur mit etwas Gewalt. Der neue flutschte dagegen mit der Hilfe des Schraubstocks fast von allein rauf.



Hier noch mal der Vergleich der Laufflächen zwischen alt und neu.



Das Verlöten der beiden Kontakte ging problemlos. Ganz im Gegensatz zu den Kohlebürsten. Ein Komplett neuer Regler von Bosch ist teuer und Nachbau wollte ich nicht, außerdem sehe ich es nicht ein, ein funktionierendes Teil in die Tonne zu werfen, nur weil ein paar Kohlen für nich mal 10€ verschlissen sind.
Das Entfernen und Neuverlöten neuer Kohlen ist etwas fummelig, aber machbar. Am Ende hat man dafür einen neuwertigen Regler in der Hand.





Für das Ein- bzw. Aufpressen der neuen Lager habe ich mir zuvor 3 Rohrstücken zugeschnitten, um an den Innen- und Außenringen der Lager ansetzten zu können.





Das klappte soweit problemfrei genauso wie der anschließende Zusammenbau.
Zuletzt noch den Freilauf erneuert und fertig.







Batterie wird nun wieder geladen. Riementrieb macht nach wie vor Geräusche. Es besteht also Handlungsbedarf.
Alle Komponenten über die der Keilrippenriemen läuft, wirken zwar gebraucht, ich kann aber leider keinen wirklichen Verursacher feststellen. Ich werde also Teile besorgen und gleich alles neu machen.

Geändert von COITUS (22.11.2019 um 16:50 Uhr)
COITUS ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu COITUS für den nützlichen Beitrag:
Felix_Passat (22.11.2019), Matze941 (23.11.2019), MirKesBre (25.11.2019)
Alt 22.11.2019, 17:23 #122
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.641
Abgegebene Danke: 1.776
Erhielt 5.889 Danke für 4.273 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.641
Abgegebene Danke: 1.776
Erhielt 5.889 Danke für 4.273 Beiträge
Standard

Schöne, saubere und professionelle Arbeit!

Ich häbe mal Ähnliches mit einem Drehstromgenerator gemacht. Die Fummlei mit den neuen Kohlen kenne ich auch.
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
COITUS (07.01.2020)
Alt 23.11.2019, 00:22 #123
Benutzerbild von Matze941
Golfumbauplaner
 
Registriert seit: 22.11.2014
Beiträge: 338
Abgegebene Danke: 123
Erhielt 79 Danke für 70 Beiträge
Matze941 Matze941 ist offline
Golfumbauplaner
Benutzerbild von Matze941
 
Registriert seit: 22.11.2014
Beiträge: 338
Abgegebene Danke: 123
Erhielt 79 Danke für 70 Beiträge
Standard

Immer schön zu sehen wenn sich jemand die Mühe macht und alte Teile repariert anstatt sie einfach weg zu werfen
Matze941 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Matze941 für den nützlichen Beitrag:
COITUS (17.01.2020), DaTheo (23.11.2019), MirKesBre (25.11.2019)
Alt 31.12.2019, 10:53 #124
Benutzerbild von COITUS
Golfumbauinteressierter
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.02.2017
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge
COITUS COITUS ist offline
Golfumbauinteressierter
Benutzerbild von COITUS
 
Registriert seit: 04.02.2017
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge
Standard

So, pünktlich zum Jahresende noch ein Beitrag von mir... mal wieder etwas in Verrzug.

Zitat:
Zitat von Matze941 Beitrag anzeigen
Immer schön zu sehen wenn sich jemand die Mühe macht und alte Teile repariert anstatt sie einfach weg zu werfen
Danke Danke und natürlich alles der Umwelt zu Liebe

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Schöne, saubere und professionelle Arbeit!
Danke,
Schön sowas auch von jemandem zu hören, der bei seinen Arbeiten immer 101% gibt.

Es ging nun da weiter, wo ich auch aufgehört hatte.
Ursprünglich dachte ich, dass mein zwitschernder Riemen durch den Freilauf oder die Lager der Lima verursacht wurde. Dem war ja nun leider nicht so. Die letzten Wochen hab ich also Teile besorgt um alles etwas auf Vordermann zu bringen. Wasserpumpe und die Rolle vom Spanner sind von INA, als „passendes“ Spannelement bietet INA zur zeit nur die Ausführung für die Benziner an, welches bei Dieselfahrzeugen mit Verteilereinspritzpumpe jedoch zu Problemen führt. Ich konnte für kleines Geld jedoch einen neuen Restposten von VW ersteigern.



Also alles rausgerissen und mit den neuen Teilen wieder zusammen gebaut.








Da ich zum Wechsel der Wapu ja das Kühlmittel ablassen musste, habe ich in diesem Zug auch gleich den Ausgleichsbehälter erneuert. Beim alten ließ sich der Pegel selbst mit Taschenlampe nur noch schwer ablesen.



Das Wasserrohr aus Stahl hab ich ebenfalls getauscht gegen ein gebrauchtes neuwertiges, welches schon seit Ewigkeiten in meiner Schatzkammer liegt, in dem Zustand wirklich nicht so leicht zu finden. Das alte hatte schon starke Korrosionserscheinungen.



Beim Spülen des Kühlsystems fiel mir dann auf, dass sich der Thermostatflansch wohl nicht mehr dazu überreden lassen wollte, dicht zu werden. Diesen also auch erneuert. Zum Schluss noch neues G12++ Kühlmittel eingefüllt und entlüftet.





Ende vom Lied: Riementrieb macht immer noch Geräusche... sowas regt dann schon mal leicht auf.

Nach ein paar Hörproben war ein neuer Verdächtiger gefunden, der sogenannte Torsionsschwingungsdämpfer, gemeint ist die Riemenscheibe vom Keilrippenriemen, natürlich genau das Teil wo meines Erachtens nach die geringste Möglichkeit bestand.

Die Scheibe ist durch einen anvulkanisierten Gummi gelagert, welcher von vorn keine erkennbaren Defekte aufwies. An der Rückseite jedoch schon, schwer erkennbar am verformten Gummi.



Ich wollte es zunächst nicht glauben, auf der Webseite von Conti wird jedoch genau dieses Erscheinungsbild als mögliche Ursache benannt. Die neue Scheibe ist von Corteco, ob die nun gut sind, weil deren Väter den Simmering erfunden haben, weiß ich nicht.







Die neue Scheibe ist vom Aufbau her etwas anders, aber nach dem Einbau schnurrt der gesamte Riementrieb wieder wie am ersten Tag.
Viel mehr wird in diesem Jahr wohl nicht mehr passieren. In diesem Sinne guten Rutsch.
COITUS ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu COITUS für den nützlichen Beitrag:
Felix_Passat (31.12.2019), MirKesBre (06.01.2020)
Alt 31.12.2019, 14:46 #125
Benutzerbild von Felix_Passat
Golfumbaufertigsteller
 
Registriert seit: 30.04.2018
Beiträge: 541
Abgegebene Danke: 476
Erhielt 131 Danke für 114 Beiträge
Felix_Passat Felix_Passat ist offline
Golfumbaufertigsteller
Benutzerbild von Felix_Passat
 
Registriert seit: 30.04.2018
Beiträge: 541
Abgegebene Danke: 476
Erhielt 131 Danke für 114 Beiträge
Standard

Moin,

schön das jetzt wieder alles in Ordnung ist. Natürlich ist es extrem ärgerlich wenn man sich erst zur letzten Möglichkeit durcharbeiten muss, hat aber auch den Vorteil, dass du jetzt einen ganzen Haufen potentieller Fehlerquellen beseitigt hast. Ich finde es immer klasse wie du deinen AFN Variant pflegst den viele andere bereits verschrottet hätten.

Viele Grüße
Felix
Felix_Passat ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Felix_Passat für den nützlichen Beitrag:
MirKesBre (06.01.2020)
Alt 06.01.2020, 12:26 #126
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Beiträge: 2.839
Abgegebene Danke: 1.106
Erhielt 606 Danke für 477 Beiträge
MirKesBre MirKesBre ist offline
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Beiträge: 2.839
Abgegebene Danke: 1.106
Erhielt 606 Danke für 477 Beiträge
Standard

Wie immer tolle Doku und saubere Arbeit.

Und wie @Felix_Passat auch schon geschrieben hat, viele hätten diesen Variant wohl entweder gleich geschlachtet oder nur noch so lange herunter geritten, wie es der TÜV mitmacht. Du hingegen kümmerst dich ja wirklich sehr gut um das Auto.
MirKesBre ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MirKesBre für den nützlichen Beitrag:
COITUS (07.01.2020)
Alt 17.01.2020, 10:46 #127
Benutzerbild von COITUS
Golfumbauinteressierter
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.02.2017
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge
COITUS COITUS ist offline
Golfumbauinteressierter
Benutzerbild von COITUS
 
Registriert seit: 04.02.2017
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge
Standard

Recht habt Ihr, aber geschlachtet oder verschrottet wird hier so schnell nix. Ich wollte damals unbedingt einen schwarzen Variant mit 1.9TDI. Da ist die Auswahl leider alles andere als groß, also wurde genommen was da war.
Und mittlerweile hab ich ihn auch ganz lieb gewonnen. Er muss auch nicht 100% original und shiny werden. Ich will damit niemanden beeindrucken, er soll mir gefallen. Diesbezüglich ist Zukunft auch noch die ein oder andere Veränderung geplant.
Für eine grobe Übersicht der Pläne hab ich Seite 1 jetzt mal aktualisiert.

Nach Jahrelangem Schulbank Drücken, beginnt ab März für mich endlich die richtige Arbeit. Mein Arbeitsweg wird dadurch nicht sonderlich kürzer, es wird am Ende auf ca. 90km hinauslaufen was geschätzt 20.000km reinen Arbeitsweg pro Jahr ergibt. Zuverlässig und sparsam soll die Karre dabei sein und hier überzeugt er nunmal auf ganzer Linie. Auch wenn hier und da mal ein KFZ dazu kommt, der Golf bleibt auf jeden Fall, also wird auch weiter dran geschraubt.

Für neuen Teilenachschub ist schon mal gesorgt.


COITUS ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu COITUS für den nützlichen Beitrag:
Felix_Passat (17.01.2020)
Alt 17.01.2020, 11:39 #128
Benutzerbild von GTFahrer
Forenseele
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.724
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.064 Danke für 808 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Forenseele
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 3.724
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.064 Danke für 808 Beiträge
Standard

90 km Arbeitsweg - sowas habe ich mir auch mal angetan.Ebenfalls als Einstieg. Aber die ständigen Staus gingen mir auf den Sack, die Arbeit war nicht sonderlich spannend und noch paar andere Sachen. Ich habe noch in der Probezeit "Adieu" gesagt und fand dann etwas mit in Summe 50 km. Bei besserer Bezahlung und besseren Aufgaben. Aber klar, erstmal zwei Monate wieder beim Amt, die mir noch mit 'ner Sperre kommen wollten...

Schön, dass noch jemand die alten Diesel-Stinker erhält, hab ja auch n AFN am Laufen. Im Vento war der extrem selten, da ja erst ab '96 offeriert. Musste jetzt den Zahnriemen wechseln. Zuerst wollte ich es selber machen, aber mir fehlt die Zeit. Also habe ich es vergeben, sogar an VW. War jetzt nicht das günstigste Angebot, aber alles passt. Woanders war ich mir da nicht so sicher. Kommen die lustigsten Fehler zusammen, wenn man die ESP leicht versetzt.

Auf jeden Fall wünsch ich dir n guten Start, umgängliche Kollegen und nicht so eine scheiß Erfahrung, wie ich sie mit meinem ersten "richtigen" Job sammeln musste.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.01.2020, 09:27 #129
Benutzerbild von Felix_Passat
Golfumbaufertigsteller
 
Registriert seit: 30.04.2018
Beiträge: 541
Abgegebene Danke: 476
Erhielt 131 Danke für 114 Beiträge
Felix_Passat Felix_Passat ist offline
Golfumbaufertigsteller
Benutzerbild von Felix_Passat
 
Registriert seit: 30.04.2018
Beiträge: 541
Abgegebene Danke: 476
Erhielt 131 Danke für 114 Beiträge
Standard

Moin,

die Pläne für den Variant klingen gut. Ich bin gespannt auf die Umsetzung.
Das Problem mit der nicht vorhandenen Auswahl kommt mir bekannt vor. Wo ich meinen Passat gesucht hab wars nicht ganz anders, find mal einen 2.0 20V mit Ausstattung, gabs nicht. Zumindest hat meiner das angenehme und praktische Winterpaket 1 mit Sitzheizung beheizten Spiegeln und Scheibenwaschdüsen. Naja hatte auch was gutes, jetzt weiß ich wesentlich mehr über das Auto, kann mehr selbst am Auto reparieren und die Ausstattungsliste hab ich ja über die Zeit ergänzt.

Viel Spaß im neuen Job
Felix

Geändert von Felix_Passat (18.01.2020 um 09:30 Uhr)
Felix_Passat ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 14:45 #130
Benutzerbild von COITUS
Golfumbauinteressierter
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.02.2017
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge
COITUS COITUS ist offline
Golfumbauinteressierter
Benutzerbild von COITUS
 
Registriert seit: 04.02.2017
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge
Standard

Ach das mit dem Arbeitsweg ist nicht sonderlich schlimm für mich. Das war die letzten Jahre bei mir auch nicht anders. Ich fahre bei mir direkt in KW auf die Autobahn rauf und in Berlin kurz vor der Arbeit wieder runter, das geht ruckizucki. Die Arbeitsbedingungen und die Bezahlung gleichen das in meinem Fall auch wieder aus.

Nun aber weiter zum Thema Golf.
Man sollte sein Fahrzeug scheinbar nie zu sehr loben.
Auf dem Heimweg musste ich gestern leider feststellen, dass mein Bremspedal nach einer Vollbremsung nicht mehr richtig hart werden wollte. Zum Glück nicht weit von Zu Hause entfernt ging es dann mit Schritttempo, Motor- & Handbremse in die heimische Garage.
Nach 5 Minuten folgende Erkenntnis: Bremsleitung hinten links an der Achse undicht. 100 Punkte



Scheinbar ein Rostpore zu viel, aber wenigstens nichts weiter passiert.
Die Leitungen müssen also an der Stelle neu, denn so wie der Rest über der Achse aussieht bekomm ich bekomm ich weder die Seite vorm oder hinter dem Schlach auf. Die Hinterachslager sind auch rissig und die Bremsanlage wartet ja auch auf ihren Einbau.
Also sind meine Pläne mich um den Innenraum zu kümmern erstmal hinüber.

Die Alte Achse aus meinem Schlachter hab ich bereits bis auf die Lager nackig gemacht. Wenn alles klappt, schaffe ich es heut noch die alten Lager Zu entfernen.



In den kommenden Tagen werde ich mich also um meine Achse kümmern. Das wird ein Spaß, ich geh schon mal die Feile fetten.




COITUS ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 15:16 #131
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Beiträge: 2.839
Abgegebene Danke: 1.106
Erhielt 606 Danke für 477 Beiträge
MirKesBre MirKesBre ist offline
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Beiträge: 2.839
Abgegebene Danke: 1.106
Erhielt 606 Danke für 477 Beiträge
Standard

Ärgerlich. Aber so kannst du die 2. Achse ja in Ruhe vorbereiten und dann diese mit der noch am Auto verbauten Achse komplett tauschen.

Und dann ist wieder ein Stück mehr am Auto überholt.

Bald hast du dann wirklich alles überarbeitet und solltest dann ein zuverlässiges und günstiges Alltags-Auto haben

Geändert von MirKesBre (21.01.2020 um 15:17 Uhr)
MirKesBre ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 16:46 #132
Benutzerbild von Gti-16v Driver
Golf-Liebhaber
 
Registriert seit: 16.05.2010
Beiträge: 793
Abgegebene Danke: 114
Erhielt 136 Danke für 103 Beiträge
Gti-16v Driver Gti-16v Driver ist offline
Golf-Liebhaber
Benutzerbild von Gti-16v Driver
 
Registriert seit: 16.05.2010
Beiträge: 793
Abgegebene Danke: 114
Erhielt 136 Danke für 103 Beiträge
Standard

Klasse das du alles schön dokumentierst
Da kann ich mir doch das ein oder andere abschauen.. Bezüglich Lima und Riemenscheibe.
Die quietscht bei mir im kalten Zustand.

Lima steht demnächst auch noch an... Könntest du mir sagen von wo du die Kohlen beziehst?
Gti-16v Driver ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 18:10 #133
Benutzerbild von COITUS
Golfumbauinteressierter
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.02.2017
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge
COITUS COITUS ist offline
Golfumbauinteressierter
Benutzerbild von COITUS
 
Registriert seit: 04.02.2017
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von MirKesBre Beitrag anzeigen
Ärgerlich. Aber so kannst du die 2. Achse ja in Ruhe vorbereiten und dann diese mit der noch am Auto verbauten Achse komplett tauschen.
Genau so ist der Plan.

Zitat:
Zitat von Gti-16v Driver Beitrag anzeigen
Lima steht demnächst auch noch an... Könntest du mir sagen von wo du die Kohlen beziehst?
Hi, die sollte jede Werkstatt, die Boschdienstlizenz erworben hat innerhalb von 12h beschaffen können. Dazu am besten die Limanummer bereithalten.

Alternativ kannst Du aber auch bei diversen Online Auktionshäusern mal folgende Teilenummer eingeben.
BX-213 (bin mir nicht mehr zu 100% sicher)

Der Tag heut hat sich auf jeden Fall schon mal gelohnt. Alle vier Lager sind raus. Im Gegensatz zur Limo hat der Variant ja von beiden Seiten je ein Lager, wodurch ein einfaches Auspressen nicht wirklich funktioniert. Und für die Methode, die VW vorschreibt hab ich eindeutig nicht den Nerv.
War aber auch nicht weiter schlimm. Ein Meißel, ein Fäustel und pro Seite 4-5 gezielte Schläge und schwupps waren alle 4 Lager raus. Loiiiift.



Geändert von COITUS (21.01.2020 um 18:12 Uhr)
COITUS ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 19:13 #134
Benutzerbild von Felix_Passat
Golfumbaufertigsteller
 
Registriert seit: 30.04.2018
Beiträge: 541
Abgegebene Danke: 476
Erhielt 131 Danke für 114 Beiträge
Felix_Passat Felix_Passat ist offline
Golfumbaufertigsteller
Benutzerbild von Felix_Passat
 
Registriert seit: 30.04.2018
Beiträge: 541
Abgegebene Danke: 476
Erhielt 131 Danke für 114 Beiträge
Standard

Moin,

deine Doku ist immer wieder Klasse. Es ist schön, dass du auch darüber berichtest wenn mal was nicht so läuft wie eigentlich geplant. Das mit der Bremse ist ärgerlich. Ich hatte vorm TÜV noch Glück, meine war kurz davor das gleiche zu tun, abschrauben reichte um die Leitung zerbröseln zu lassen. Das schöne am neu machen, du hast danach erstmal Ruhe. Weiterhin viel Erfolg mit der Achse.

Viele Grüße
Felix
Felix_Passat ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 05.02.2020, 13:24 #135
Benutzerbild von COITUS
Golfumbauinteressierter
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.02.2017
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge
COITUS COITUS ist offline
Golfumbauinteressierter
Benutzerbild von COITUS
 
Registriert seit: 04.02.2017
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge
Standard

So dann will ich mal meine Schandtaten zum Thema Hinterachse auflisten.

Angefangen habe ich damit die Achse zu strahlen. Entgegen meiner Erwartung ist sogar noch was von übrig geblieben...



Gleich im Anschluss alles mit Brantho Korrux komplett grundiert. Danach schwarzen Steinschlagschutz drauf und gut. An den Schweißnähten und den Stellen wo man auch mal mit dem Wagenheber ansetzt hab ich extra etwas dicker aufgetragen. Von innen noch eine ordentliche Portion Hohlraumwachs.





Danach ging es an die Hinterachslager.
Anbei noch mal ein Bild von den alten.



Bei den Lagern habe ich wieder auf Corteco gesetzt. Lemförder hatte mein Teilehändler nicht. Und sie besitzen im Vergleich zu vielen anderen Herstellern breitere Gummistege. Ich red mir einfach mal ein, dass sie dadurch etwas straffer sind.





Zum Einpressen wurde wieder die Sparvariante aus ein Paar Blechen und Gewindestange verwendet. Sieht zwar nicht besonders professionell und abenteuerlich aus, aber meinen Schweißnähten vertraue ich in der Regel und funktionieren tut das ganze auch super.





Zum Abschluss gab dann selbstverständlich noch ein sexy Selfie mit den eingepressten Lagern... hab gehört das macht man heutzutage so und dann sogar noch mit Schutzbrille.



Die Tage danach dann angefangen Achszapfen und Kleinteile zu montieren. Bremsleitungen kürzen, biegen und bördeln usw.







Ein Sattel brauchte noch eine neue Manschette. Um den Kolben rauszudrücken hat es sich bewährt eine Ballpumpennadel in einen abgeschnittenen Bremsschlauch am Sattel zu stecken und Durck raufzugeben.





Hinterher folgte ganz simpel: alte Achse raus, „neue“ wieder rein.



Neue Bremse mit Radlagern ran.
Nicht wundern, die graue Schicht auf den Scheiben hab ich nur zum Schutz aufgetragen, da sie nun fast ein Jahr rumlagen.
Um die Fettkappen einzutreiben, hatte ich mir vor Ewigkeiten schon mal ein passendes „Werkzeug“ gebastelt, klappt damit super.





Bevor die neuen Handbremsseile montiert werden konnten, hab ich noch die alten Führungsröhrchen vom Rost befreit und hinterher montiert.





Und was wäre die ohnehin schon unangenehme Arbeit ohne Väterchen Rost. Eine der zwei Kabeldurchführungen der ABS-Leitungen war fertig mit Welt.



Dafür musste also noch ein kleines Rep.-Blech her. Ein Stanze hab ich leider nicht, also wurde ein 22,5mm Loch gebohrt.



Probestecken, anpassen, einschweißen, versiegeln. abdichten. Auf eine Art blöd, aber funktionieren tut es und unter der Rückbank siehts ja keiner.







Fakt ist, mein Golf fährt und bremst nun wieder und ich kann gleich mehrere Dinge von der ToDo-Liste streichen.
Dass die Bremsleistung im Vergleich zur Trommel nicht wesentlich besser sein kann, ist mir bewusst. Aber optisch irgendwie ein bisschen schöner.

Geändert von COITUS (05.02.2020 um 13:48 Uhr)
COITUS ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 05.02.2020, 15:56 #136
Benutzerbild von Felix_Passat
Golfumbaufertigsteller
 
Registriert seit: 30.04.2018
Beiträge: 541
Abgegebene Danke: 476
Erhielt 131 Danke für 114 Beiträge
Felix_Passat Felix_Passat ist offline
Golfumbaufertigsteller
Benutzerbild von Felix_Passat
 
Registriert seit: 30.04.2018
Beiträge: 541
Abgegebene Danke: 476
Erhielt 131 Danke für 114 Beiträge
Standard

Moin,

schaut gut aus deine neue Hinterachse. Das mit dem Rost kommt mir bekannt vor, ich sag dar nur Sattelhalter hinten... Schön das sich deine Achse als widerstandsfähig genug gezeigt hat und noch ohne Loch ist. Wenn ich mich hier draußen umschaue, weiß ich auch woher der ganze Rost kommt. Die Straßen sind wunderbar gesalzen... (nicht notwendig da zu warm für Frost/ Schnee)

Viele Grüße
Felix
Felix_Passat ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 05.02.2020, 17:05 #137
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Beiträge: 2.839
Abgegebene Danke: 1.106
Erhielt 606 Danke für 477 Beiträge
MirKesBre MirKesBre ist offline
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Beiträge: 2.839
Abgegebene Danke: 1.106
Erhielt 606 Danke für 477 Beiträge
Standard

Tolle Doku und saubere Arbeit.

Die Achse sieht wirklich top aus :-)
MirKesBre ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 05.02.2020, 17:35 #138
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.077
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 213 Danke für 171 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.077
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 213 Danke für 171 Beiträge
Standard

22,5er Löche IN BLECH? Respekt! ;-) Stufenbohrer hast keinen? Damit gehts wesentlich einfacher und gefahrloser.

Die Achse sieht aber echt klasse aus. Was fürn Werkzeug hast für die Kappen den gebastelt? N Rohr auf den kleinen aussendurchmesser gedreht?
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 06.02.2020, 22:36 #139
Benutzerbild von COITUS
Golfumbauinteressierter
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.02.2017
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge
COITUS COITUS ist offline
Golfumbauinteressierter
Benutzerbild von COITUS
 
Registriert seit: 04.02.2017
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Felix_Passat Beitrag anzeigen
weiß ich auch woher der ganze Rost kommt. Die Straßen sind wunderbar gesalzen... (nicht notwendig da zu warm für Frost/ Schnee)
Moin Felix, ach da mach ich mir gar keine Sorgen der Ofen rostet mir auch ohne Salz unterm Hintern weg
Aber hast Recht, viel Salz für nichts. Hat den Vorteil, dass die Temperaturen schön schrauberfreundlich sind.
Wobei ich auch sagen muss, dass der Golf noch nicht so viel vom Salz gesehen hat. Bin die letzten Wochen geschmeidig mit‘nem 54PS 3Zylinder Polo von der Freundin unterwegs.
Freue mich schon wieder auf den Golf.

Zitat:
Zitat von MirKesBre Beitrag anzeigen
Tolle Doku und saubere Arbeit.

Die Achse sieht wirklich top aus :-)
Danke Dir. Freut mich, wenn‘s gefällt. Möchte es aber kein zweites mal machen müssen. Fand es zum Teil selber etwas schwachsinnig, sowas für ein Auto zu machen was man nur für den alltäglichen Gebrauch nimmt.

Zitat:
Zitat von onkel-howdy Beitrag anzeigen
22,5er Löche IN BLECH? Respekt! ;-) Stufenbohrer hast keinen? Damit gehts wesentlich einfacher und gefahrloser.

Haha das hab ich mir den Tag auch gedacht
War allein schon 10 Minuten damit beschäftigt, erstmal die Pfeilspitze wieder zu einem Bohrer anzuschleifen. Das übt ungemein.
Stufenbohrer hatte ich leider auch nicht.

Bei dem Teil für die Kappe war „gebastelt“ schon fast übertrieben. DN40 Kesselrohr, Platte hintenrauf... passt.

Geändert von COITUS (06.02.2020 um 22:41 Uhr)
COITUS ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 07.02.2020, 08:46 #140
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.077
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 213 Danke für 171 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.077
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 213 Danke für 171 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von COITUS Beitrag anzeigen
Haha das hab ich mir den Tag auch gedacht
Bekomm ich regelmässig n Schreikrampf wen der Azubi im 1. n 0,8er Bechle von Hand hällt und da n 20er Loch reinzaubern will.

Zitat:
Stufenbohrer hatte ich leider auch nicht.
Auftrag erkannt?

Zitat:
Bei dem Teil für die Kappe war „gebastelt“ schon fast übertrieben. DN40 Kesselrohr, Platte hintenrauf... passt.
Also das es an dem kleinen Bund greift....gute Idee.






onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Golf 3 Variant 1.9 TDI AFN Kupplung Avery_Variant Werkstatt 0 27.10.2017 13:09
Kaufberatung / Tips G3 Variant TDI (AFN) Quick-Nick Golf Allgemein 3 14.01.2012 22:45
Golf 3 Variant TDI AFN auf Reisen - zu beachten? hemikek Golf Allgemein 0 25.08.2011 00:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:51 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt