Showroom Hier könnt Ihr eure Wagen vorstellen!

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 13.05.2018, 21:39 #1
Benutzerbild von Mrqbasic
Hilfebietender
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 105
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 17 Danke für 14 Beiträge
Mrqbasic Mrqbasic ist offline
Hilfebietender
Benutzerbild von Mrqbasic
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 105
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 17 Danke für 14 Beiträge
Standard Das US Erdbeerkörbchen in Classicgrün

Moin,
ich stelle hier mal das US 3er Erdbeerkörbchen von meiner Freundin vor.
Es ist zusammengebaut bei Karmann Osnabrück aber mit Originalen Mexico Teilen (Danke nochmal an Teletubby für die Aufklärung).
Er sollte ursprünglich zu einem VW Händler am Delray Beach in Florida ausgeliefert werden. Wurde er aber nie (Der Originale Händler Aufkleber ist aber drauf ). Er blieb in WOB auf dem Werksgelände, bekam Deutsche Papiere und ging durch 5 Hände bevor meine Freundin ihn bekam.
Dafür ist er noch gut im Zustand würde ich sagen. Nur durch sein Langes leben hat er natürlich leider Kampfspuren der Zeit und rostige Pest erhalten.

Technische Daten:

2 Liter ABA mit 115PS
Hat 122554 Meilen runter (13.05.2018)
Manuelles Verdeck
Manuelle Klima
5 Gang Getriebe.
Helle Lederaustattung.
Und alles was ein US / Mexico Cabrio hat minus des US Standlichts (Wurde damals deaktiviert).












Er ist mal nachlackiert worden. Und hat wieder angefangen am Radkasten zu gammeln welcher vor Jahren mal schlecht instand gesetzt worden ist. Ansonsten das übliche Golf 3 Problem...Kotflügel...und Stehkanten am Schweller.

Pläne haben wir für das Körbchen nicht mehr, da wir uns auf einen Golf verkleinern. Deshalb wird auch von mir ein Beitrag in der Verkaufssektion erstellt.
Wir möchten nämlich das das Cabby dem Forum erhalten bleibt. Können uns halt nicht mehr um ihn kümmern.


Ein Forummitglied das Interesse hat möge sich bitte bei mir melden!
Hier gehts zum Verkaufsthread: "Klick Mich"
Cheers



Geändert von Mrqbasic (13.05.2018 um 23:01 Uhr)
Mrqbasic ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 22:15 #2
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Standard

Hallo!

Das ist ja eindeutig ein Golf 3 Cabrio und kein 3/4. Nach meinem Kenntnisstand wurden alle Golf 3 und Golf 4 Cabrios bis auf die letzte Serie der Golf 4 Cabrio bei Karmann in Osnabrück gebaut. Auch die für den US-amerikanischen Markt. Die 11. Stelle der Fahrgestellnummer kann darüber Klarheit schaffen.

Grüße Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 22:22 #3
Benutzerbild von Mrqbasic
Hilfebietender
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 105
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 17 Danke für 14 Beiträge
Mrqbasic Mrqbasic ist offline
Hilfebietender
Benutzerbild von Mrqbasic
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 105
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 17 Danke für 14 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Hallo!

Das ist ja eindeutig ein Golf 3 Cabrio und kein 3/4. Nach meinem Kenntnisstand wurden alle Golf 3 und Golf 4 Cabrios bis auf die letzte Serie der Golf 4 Cabrio bei Karmann in Osnabrück gebaut. Auch die für den US-amerikanischen Markt. Die 11. Stelle der Fahrgestellnummer kann darüber Klarheit schaffen.

Grüße Teletubby
Steht doch oben das er bei Karmann zusammengebaut wurde...
Außerdem steht an jedem Bauteil was irgendwie nen "Made in" drauf hat und original ist "Hecho en Mexico"...außerdem warum 3/4 ?!?!
Da steht nix von 4er Cabrio.
Es ist ein Originaler US Mexico Version Golf 3 Cabrio mit Mexico Teilen und ner FIN Von Karmann...
Cheers

Geändert von Mrqbasic (13.05.2018 um 22:25 Uhr)
Mrqbasic ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 22:50 #4
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Standard

Ich war über diesen Satz gestoplert:

Zitat:
Zitat von Mrqbasic Beitrag anzeigen
Es ist ein 100% Hecho en Mexico aber zusammengebaut bei Karmann Osnabrück.
"Hecho in Mexico" heißt ja nicht anderes als "Made in Mexico". Das Auto kann aber nicht gleichzeitig "Made in Mexico" und bei Karmann produziert worden sein.

Es wird so sein, wie es schon zu Zeiten der Käfer Cabrios war, die alle bei Karmann in Osnabrück produziert wurden. Sie hatten Teile, die in Amerika produziert wurden und die es in für Deutschland gebauten Autos nicht gab. So hatten sie zum Beispiel Lichtmaschinen von Motorola statt von Bosch und Innenraumteile aus schwer entflammbarem Material. Diese Teile wurden von VW importiert und flossen in die ganz normale Produktion ein. Natürlich nur bei Autos für den amerikanischen Markt.

Für mich hat Dein Cabrio nichts mit "Hecho in Mexico" zu tun, außer dass vielleicht einzelne Teile in Mexico produziert wurden. Das Auto insgesamt ist "Made in Germany", wenn sich an der 11. Stelle der Fahrgestellnummer der Produktionsstandort Karmann in Osnabrück findet.
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
Mrqbasic (13.05.2018)
Alt 13.05.2018, 22:59 #5
Benutzerbild von Mrqbasic
Hilfebietender
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 105
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 17 Danke für 14 Beiträge
Mrqbasic Mrqbasic ist offline
Hilfebietender
Benutzerbild von Mrqbasic
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 105
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 17 Danke für 14 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Ich war über diesen Satz gestoplert:



"Hecho in Mexico" heißt ja nicht anderes als "Made in Mexico". Das Auto kann aber nicht gleichzeitig "Made in Mexico" und bei Karmann produziert worden sein.

Es wird so sein, wie es schon zu Zeiten der Käfer Cabrios war, die alle bei Karmann in Osnabrück produziert wurden. Sie hatten Teile, die in Amerika produziert wurden und die es in für Deutschland gebauten Autos nicht gab. So hatten sie zum Beispiel Lichtmaschinen von Motorola statt von Bosch und Innenraumteile aus schwer entflammbarem Material. Diese Teile wurden von VW importiert und flossen in die ganz normale Produktion ein. Natürlich nur bei Autos für den amerikanischen Markt.

Für mich hat Dein Cabrio nichts mit "Hecho in Mexico" zu tun, außer dass vielleicht einzelne Teile in Mexico produziert wurden. Das Auto insgesamt ist "Made in Germany", wenn sich an der 11. Stelle der Fahrgestellnummer der Produktionsstandort Karmann in Osnabrück findet.
Uff ja ok... :|
Allerdings ist er denke ich trotzdem schon was Besonderes da man ne US Ausführung vom 3er Cabrio nicht grad wie sand am Meer findet.
Oder irre ich mich.
Den Satz ändere ich, da war ich auf dem Holzweg.
Das ändert trotzdem nichts daran, das dieses Cabrio hoffentlich dem Forum bei einem anderen User erhalten bleibt.
Cheers

Geändert von Mrqbasic (13.05.2018 um 23:01 Uhr)
Mrqbasic ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 23:15 #6
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Mrqbasic Beitrag anzeigen
Allerdings ist er denke ich trotzdem schon was Besonderes da man ne US Ausführung vom 3er Cabrio nicht grad wie sand am Meer findet.
In diesem Punkt widerspreche ich Dir überhaupt nicht. Autos in einer US-amerikanischen Ausführung sind auf deutschen Straßen sicher eine Seltenheit, für die es auch eigene Liebhaber gibt.

Früher zu VW-Käfer-Zeiten waren wir hinter US-Käfern her wie der Teufel hinter der armen Seele. Weil sie Ausstattungsdetails hatten, die hier schon fast als sensationell galten.

Mir war die Unterscheidung "Hecho in Mexico" bei Golf 3/4 Cabrios aus folgendem Grund wichtig: Die allerletzte Serie, die im Jahr 2002 verkauft wurde, wurde tatsächlich in Mexico produziert. Nicht nur für die USA, sondern auch für Deutschland. Bei denen (und nur bei denen) sind aber einige Teil wesentlich anders. So passen zum Beispiel europäische Handschuhkästen nicht. Man sollte sich deshalb, je nach dem, welche Umbauten man evtl. vorhat, gut überlegen, ob man mit einem "Hecho in Mexico"-Auto gut bedient ist, weil da an vielen Stellen teilemäßig mit Überraschungen zu rechnen ist.
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
Mrqbasic (13.05.2018)
Alt 14.05.2018, 10:06 #7
Benutzerbild von GT Special 1993
Show&Shine-Sieger
 
Registriert seit: 13.10.2014
Beiträge: 1.946
Abgegebene Danke: 1.064
Erhielt 526 Danke für 453 Beiträge
GT Special 1993 GT Special 1993 ist gerade online
Show&Shine-Sieger
Benutzerbild von GT Special 1993
 
Registriert seit: 13.10.2014
Beiträge: 1.946
Abgegebene Danke: 1.064
Erhielt 526 Danke für 453 Beiträge
Standard

Cooles Cab!

Zur Cabrioproduktion:

Die frühen Modelle des 3er Cabrios wurden in Osnabrück gefertigt.

Später, ich glaube 1996, wurde die Produktion für den Nord/Süd-Amerikanischen Markt nach Puebla (Mexiko) verlegt.

Diese hatten dann Fahrzeug IDs mit 3VW... am Anfang.
GT Special 1993 ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 12:13 #8
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.171
Abgegebene Danke: 858
Erhielt 2.594 Danke für 2.177 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.171
Abgegebene Danke: 858
Erhielt 2.594 Danke für 2.177 Beiträge
Standard

Die absolute Besonderheit dürfte sein, dass das Auto hier erstmals zugelassen wurde und nie verschifft war. Wobei normal der Händleraufkleber beim Händler angebracht wird.
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 12:23 #9
Benutzerbild von nrgracer17
Tuning-Freak
 
Registriert seit: 31.03.2009
Beiträge: 876
Abgegebene Danke: 256
Erhielt 224 Danke für 186 Beiträge
nrgracer17 nrgracer17 ist offline
Tuning-Freak
Benutzerbild von nrgracer17
 
Registriert seit: 31.03.2009
Beiträge: 876
Abgegebene Danke: 256
Erhielt 224 Danke für 186 Beiträge
Standard

Nimms mir nicht übel aber ich würde eher das Cab anstatt des Jubi behalten.
nrgracer17 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 18:28 #10
Benutzerbild von Mrqbasic
Hilfebietender
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 105
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 17 Danke für 14 Beiträge
Mrqbasic Mrqbasic ist offline
Hilfebietender
Benutzerbild von Mrqbasic
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 105
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 17 Danke für 14 Beiträge
Standard

Also die Fahrgestellnummer fängt mit WVW an

Joa, der Händleraufkleber ist scho was schickes:

Und selten ist auch ein Volvo / Volkswagenhändler in Florida

Wenn mein roter doch ein Jubi wär...aber ist "nur" eine GTI-Edition

Wenns danach ginge, würden wir eh beide behalten.
Und der Rote ist halt Praktischer für uns im Alltag. Daher die Entscheidung.
Nur leider keine Klima ...Schwitz...

Cheers





Geändert von Mrqbasic (14.05.2018 um 18:33 Uhr)
Mrqbasic ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 21:16 #11
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 11.904
Abgegebene Danke: 1.473
Erhielt 4.923 Danke für 3.694 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Mrqbasic Beitrag anzeigen
Er sollte ursprünglich zu einem VW Händler am Delray Beach in Florida ausgeliefert werden. Wurde er aber nie (Der Originale Händler Aufkleber ist aber drauf ). Er blieb in WOB auf dem Werksgelände...
Bist Du sicher, dass das Auto niemals in den USA war? Denn das würde ja bedeuten, das der Händleraufkleber in Deutschland angebracht worden wäre. Das halte ich aber nicht für wahrscheinlich.

Für den Wert bzw. die Seltenheit der USA-Ausführung ist es nicht von Bedeutung, ob das Auto jemals in den USA war oder nicht.

Stimmt denn der Produktionszeitpunkt des Autos in etwa mit der Erstzulassung in Deutschland überein? Anhand der Fahrgestellnummer kann man auf den Monat genau sagen, wann das Auto produziert wurde.


Zitat:
Zitat von wolfi71 Beitrag anzeigen
Wobei normal der Händleraufkleber beim Händler angebracht wird.
Ja, das meine ich auch.


Zitat:
Zitat von wolfi71 Beitrag anzeigen
Die absolute Besonderheit dürfte sein, dass das Auto hier erstmals zugelassen wurde und nie verschifft war.
Das gab es bei VW Käfern in seltenen Fällen auch. Ich hatte sogar mal so einen.

In einem Buch über VW-Käfer, das ich früher hatte, wurden sie sogar erwähnt. So etwas kam zum Beispiel vor, wenn der Händler in den USA, für den das Auto vorgesehen war, bei Fertigstellung nicht mehr existierte. Einige der Autos wurden dann im Auftrag des Werks so umgerüstet, dass sie die deutschen Zulassungsvorschriften erfüllten. Dazu mussten z.B. die Scheinwerfereinsätze ausgetauscht werden, weil die damals in den USA üblichen Sealed-Beam-Einsätze, die die für die USA bestimmten Käfer bei der Produktion bekommen hatten, hier keine Zulassung haben. Dann wurden diese Autos Werksangehörigen angeboten und verkauft.

So war das auch bei dem, den ich hatte. Als erste Haltereintragung stand eine Frau aus Wolfsburg im Fahrzeugbrief, die das Auto etwa ein Jahr lang hatte.

Grüße Teletubby

Geändert von Teletubby (14.05.2018 um 21:29 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 11:30 #12
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.171
Abgegebene Danke: 858
Erhielt 2.594 Danke für 2.177 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.171
Abgegebene Danke: 858
Erhielt 2.594 Danke für 2.177 Beiträge
Standard

Ich hatte mal eine Bekannte, die fuhr einen US-Corrado, der aus den USA wegen unverkäuflich zurückgebracht, umgerüstet und hier verkauft wurde.


wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Neuer: US Gti Naquil Showroom 31 25.12.2013 01:14
[TUT] US Stoßstange für VR6 Lippe und Euroblinker anpassen Flip_One Anleitungen Tutorials 0 10.06.2010 12:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:50 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Kontakt