Showroom Hier könnt Ihr eure Wagen vorstellen!

Antwort
 
Themen-Optionen Bewertung: Bewertung: 1 Stimmen, 5,00 durchschnittlich. Ansicht
Alt 31.05.2015, 13:38 #41
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.352
Abgegebene Danke: 381
Erhielt 579 Danke für 519 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.352
Abgegebene Danke: 381
Erhielt 579 Danke für 519 Beiträge
Standard

Danke Thomas

Eddy: Wäre die Ausstattung nicht in dem Zustand gewesen, hätte ich das Risiko wohl auch nicht eingehen wollen...
Was den Zweiripper betrifft: Da könntest du recht haben, es gab da einen Post in einer Gruppe auf "facebook", in dem meine Wagenfarbe aufgerufen wurde...
Das, ivm schwarzen Dokas, sah schon klasse aus. (Alles schwarz)
Nur würde ich den Grill auch Leiste Wagenfarbe, Rippen schwarzmatt machen...

Dies hier, über die googlesuche im niederländischen 35i Forum entdeckt, würde da Farblich eher an mein Konzept kommen, allerdings ja mit Golf 4 Look Scheinwerfern (die allenfalls gegen schwarze Golf 4 Look ersetzt würden).

http://www.danielcurnock.co.uk/data/192/1.jpg (bei dem wird auch das © liegen)

Der Grund, warum ich gerne die Golf 4 Look fahren möchte ist simpel: Licht!

Dann kommen wir mal wieder zum Update, 30.05.2015:

Viel geschafft habe ich heute auch wieder nicht, Lima und Servoriemen gespannt, Motor warm laufen lassen / bisschen gefahren auf dem Hof (befriedetes Gelände), Getrieb ist in Ordnung, keine geräusche, auf nicht im Rückwärtsgang, Öl gewechselt (erstaunlich, was das am Klang ausmacht) und die Stoßstangen, sowie den Spoiler nun mit Kunststoffpflege bearbeitet .
Ausserdem noch etwas Rost an der Heckklappe freigelegt und doch etwas mehr rost gefunden, als gedacht. Naja, hätte schlimmer kommen können.

Die Zündkerzen sind nun auch verbaut, man kann dort eine kleine Hülse abschrauben.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20150530_162729 (Andere).jpg (284,1 KB, 105x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20150530_181043 (Andere).jpg (165,2 KB, 92x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20150530_183340 (Andere).jpg (274,9 KB, 106x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20150530_183347 (Andere).jpg (292,7 KB, 113x aufgerufen)


Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 13:58 #42
Benutzerbild von Ben_RGBG
Forenheiliger
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.437
Abgegebene Danke: 796
Erhielt 1.901 Danke für 1.396 Beiträge
Ben_RGBG Ben_RGBG ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Ben_RGBG
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.437
Abgegebene Danke: 796
Erhielt 1.901 Danke für 1.396 Beiträge
Standard

Super Stephan, das geht vorran. Machst du die bremsen noch neu? Golf 4 look Scheinwerfer gehen optisch absolut in Ordnung! Front wird gut wie du das planst
Ben_RGBG ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 14:25 #43
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.352
Abgegebene Danke: 381
Erhielt 579 Danke für 519 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.352
Abgegebene Danke: 381
Erhielt 579 Danke für 519 Beiträge
Standard

Bremsentechnisch wollte ich erstmal zusehen, den Wagen auf die Straße zu bekommen und gucken, was der Tüv mir so erzählt (auf dem Wege wollte ich dann auch zusehen, dass ich das Felgenschloss HR runter bekomme, zerstörungsfrei).
Die Beläge sind noch nicht sonderlich viel gelaufen, optisch...

Und eben auch abwarten, in wie weit die Bremse noch arbeitet, wie sie soll. So viel Kraft, wie diese Handbremse erfordert, habe ich bislang auch noch in keinem Auto gebraucht. Die arbeitet aber einwandfrei... Zwei Zähne, mit viel gewalt maximal 3 Zähne... Löst aber vollständig.

ich würde es gerne vermeiden, diese Dinge unnötig oft zu zerlegen.
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 14:49 #44
Benutzerbild von Ben_RGBG
Forenheiliger
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.437
Abgegebene Danke: 796
Erhielt 1.901 Danke für 1.396 Beiträge
Ben_RGBG Ben_RGBG ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Ben_RGBG
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.437
Abgegebene Danke: 796
Erhielt 1.901 Danke für 1.396 Beiträge
Standard

Vermutlich sollten die Scheiben sich auch frei bremsen so wie es aussieht. Hoffentlich haste keine Vibrationen, das hab ich jetzt schon erlebt, auch wenn die Scheibe optisch gut aussieht.
Ben_RGBG ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 21:15 #45
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.352
Abgegebene Danke: 381
Erhielt 579 Danke für 519 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.352
Abgegebene Danke: 381
Erhielt 579 Danke für 519 Beiträge
Standard

Schauen wir mal.

Wenn doch, kann ich ja immernoch was machen.

Ein weiteres "to-do" kann nun von der Liste gestrichen werden, wird aber ggf demnächst noch mal abgeändert: Schiebedach ablauf vorn links instand gesetzt.

Sonst habe ich heute nicht wirklich viel sinnvolles geschafft. Bisschen im Innenraum gesaugt, bisschen Kunststoffpflege im Innenraum verteilt... Bilder gab es entsprechend nicht wirklich, ist ja auch nichts interessantes bei rum gekommen
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 21:47 #46
Benutzerbild von Redvr6
Golftreffenplaner
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 2.366
Abgegebene Danke: 1.196
Erhielt 915 Danke für 715 Beiträge
Redvr6 Redvr6 ist offline
Golftreffenplaner
Benutzerbild von Redvr6
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 2.366
Abgegebene Danke: 1.196
Erhielt 915 Danke für 715 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Dr.Gramot Beitrag anzeigen
Ein weiteres "to-do" kann nun von der Liste gestrichen werden, wird aber ggf demnächst noch mal abgeändert
To doo Liste wird immer abgeändert. Weil Sie endet nie bei unseren 3-er
Redvr6 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 22:18 #47
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.352
Abgegebene Danke: 381
Erhielt 579 Danke für 519 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.352
Abgegebene Danke: 381
Erhielt 579 Danke für 519 Beiträge
Standard

Nee, ich wollte nur den (die) Ablaufschlauch gegen einen Wasserschlauch ersetzen... Das war jetzt nur, damit mir das Wasser nicht im zweifel in den Fußraum läuft.

'n bisschen was ist immer. Aber ich bin von dem "ich bin zufrieden" nicht mehr so weit entfernt.

- Innenraum nochmal ordentlich reinigen (ggf mit ner Tornador Gun o.ä)
- Karosseriearbeiten "abschließen"
- Heckklappe mit Phosphorsäure o.ä. behandeln und Kennzeichenmulde matt schwarz lackieren (ich kann das eh nicht gut und Perleffektlacke sind kacke lackierbar... in erster linie soll es nicht weiter gammeln und mir gefällt das genauso gut)
- Rückleuchten gegen normale tauschen oder schwarze
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 22:26 #48
Benutzerbild von Redvr6
Golftreffenplaner
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 2.366
Abgegebene Danke: 1.196
Erhielt 915 Danke für 715 Beiträge
Redvr6 Redvr6 ist offline
Golftreffenplaner
Benutzerbild von Redvr6
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 2.366
Abgegebene Danke: 1.196
Erhielt 915 Danke für 715 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Dr.Gramot Beitrag anzeigen
- Rückleuchten gegen normale tauschen oder schwarze
Genau die richtige Wahl! Passt beides gut
Redvr6 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 01.06.2015, 19:52 #49
Benutzerbild von American-Psycho
Forenbibel
 
Registriert seit: 29.07.2009
Beiträge: 4.675
Abgegebene Danke: 1.982
Erhielt 1.014 Danke für 853 Beiträge
American-Psycho American-Psycho ist offline
Forenbibel

Benutzerbild von American-Psycho
 
Registriert seit: 29.07.2009
Beiträge: 4.675
Abgegebene Danke: 1.982
Erhielt 1.014 Danke für 853 Beiträge
Standard

wegen Felgenschloss hätte ich jetzt gesagt, fahr mit der Karre zu VW und klär das vor Ort.
Bei mir haben die alle Felgenschlösser in der Werkstatt, die kann man dann der Reihe nach probieren. Aber der ist ja nicht auf die zugelassen bisher oder?
American-Psycho ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 01.06.2015, 22:41 #50
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.352
Abgegebene Danke: 381
Erhielt 579 Danke für 519 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.352
Abgegebene Danke: 381
Erhielt 579 Danke für 519 Beiträge
Standard

Nein, ist er nicht, da hast du recht, Jan. Das war im Grunde der Plan auf dem weg zum oder vom Tüv weg, da "auf dem Weg" ein VW-Händler liegt...

Ich wollte eigentlich mit Phosphorsäure die Roststellen an der Heckklappe (ein paar davon zumindest) bearbeiten...

Mangels Phosphorsäure musste das allerdings vertagt werden. Als alternative habe ich dann mal im Baumarkt "Rostdelete" mitgenommen, mich interessierte einfach mal, was es taugt. Meinungen dazu sind ja doch sehr, sehr unterschiedlich. Nach dem auftragen fand ich schon eine Veränderung sehen zu können...

Dann habe ich mir mal die beiden verbleibenden Grills geschnappt, den weißen emblemlosen 2-Ripper näher begutachtet, der spielt jetzt "Lackmuster".
Mal schauen, was dieser Lack taugt oder ob ich mir dann doch was vom Lackierer mischen lasse...

Die "sandgestrahlte" Leiste vom 3-Ripper gleichzeitig mal grundiert. Der hatte aber auch echt übel viele Steinschläge... Diese habe ich grob raus geschliffen und naja.
Ich glaube, das muss ich noch mal machen
Man erkennt auf den verkleinerten Bildern leider gar nichts.

Wie kann man eigentlich den "Drücker" von der Heckklappenschlossbetätigung (das komplette schwarze Ding mit dem Schloss für den Schlüssel) ausbauen?
Ich habe nichts zum schrauben entdeckt und wollte jetzt nicht durch ausprobieren und ggf zerstören irgendwas kaputt machen...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20150601_184946 (Andere).jpg (219,1 KB, 107x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20150601_184952 (Andere).jpg (189,3 KB, 106x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20150601_185032 (Andere).jpg (68,6 KB, 86x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20150601_185053 (Andere).jpg (125,0 KB, 81x aufgerufen)




Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 02.06.2015, 08:33 #51
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.608
Abgegebene Danke: 1.765
Erhielt 5.833 Danke für 4.255 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.608
Abgegebene Danke: 1.765
Erhielt 5.833 Danke für 4.255 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Dr.Gramot Beitrag anzeigen
Wie kann man eigentlich den "Drücker" von der Heckklappenschlossbetätigung (das komplette schwarze Ding mit dem Schloss für den Schlüssel) ausbauen?
Ich habe nichts zum schrauben entdeckt und wollte jetzt nicht durch ausprobieren und ggf zerstören irgendwas kaputt machen...
Es ist etwa drei Jahre her, dass ich das zuletzt gemacht habe. Der Schließzylinder hakte stark, weil er von innen mit Dreck zugesetzt war, der sich während der Fahrt durch den Sog am gesamten Heck festsetzt.

Wenn ich mich richtig erinnere, gibt es von der Innenseite der Heckklappe her einen Sprengring an der Drucktaste. Wenn man den entfernt (Achtung, dass er nicht wegspringt!), kann man die Drucktaste samt Schließzylinder nach außen herausziehen. Auf jeden Fall muss dazu die Innenverkleidung der Heckklappe abgebaut werden.

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 02.06.2015, 09:45 #52
Benutzerbild von Philippf1996
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 91
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 21 Danke für 19 Beiträge
Philippf1996 Philippf1996 ist offline
Wissbegieriger
Benutzerbild von Philippf1996
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 91
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 21 Danke für 19 Beiträge
Standard

@TabbiToast:
Wenn wir das gleiche meinen, ist dort nach Entfernen des Sprengringes und des Plastikteils, das mit dem Schließzylinder verdreht wird, noch ein kleiner Haltestift drin. Wenn der wegfliegt, mutiert's zur Sissifusarbeit.
Philippf1996 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 02.06.2015, 10:52 #53
Benutzerbild von Mustang80
16V
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.947
Abgegebene Danke: 424
Erhielt 1.046 Danke für 837 Beiträge
Mustang80 Mustang80 ist offline
16V
Benutzerbild von Mustang80
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.947
Abgegebene Danke: 424
Erhielt 1.046 Danke für 837 Beiträge
Standard

Darf man eigentlich fragen, ob du zwei- oder dreistellig gezahlt hast?
Mustang80 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.06.2015, 11:25 #54
Benutzerbild von Poweruser
Moderator
 
Registriert seit: 18.07.2013
Beiträge: 1.265
Abgegebene Danke: 138
Erhielt 137 Danke für 113 Beiträge
Poweruser Poweruser ist offline
Moderator
Benutzerbild von Poweruser
 
Registriert seit: 18.07.2013
Beiträge: 1.265
Abgegebene Danke: 138
Erhielt 137 Danke für 113 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Hallo!



Es ist etwa drei Jahre her, dass ich das zuletzt gemacht habe. Der Schließzylinder hakte stark, weil er von innen mit Dreck zugesetzt war, der sich während der Fahrt durch den Sog am gesamten Heck festsetzt.

Wenn ich mich richtig erinnere, gibt es von der Innenseite der Heckklappe her einen Sprengring an der Drucktaste. Wenn man den entfernt (Achtung, dass er nicht wegspringt!), kann man die Drucktaste samt Schließzylinder nach außen herausziehen. Auf jeden Fall muss dazu die Innenverkleidung der Heckklappe abgebaut werden.

Freundliche Grüße
Teletubby
hielt der Sprengring nicht auch den Schließzylinder drin?
Poweruser ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.06.2015, 22:34 #55
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.352
Abgegebene Danke: 381
Erhielt 579 Danke für 519 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.352
Abgegebene Danke: 381
Erhielt 579 Danke für 519 Beiträge
Standard

@Teletubby: Danke!

@Phillip: kein Haltestift vorhanden.

Sprengring noch vorhanden, aber defekt.
Der war wohl zu rostig..

Im Schloss selbst waren erstaunlicher weise genau 3 Plättchen drin, da fehlten also eh schon 3-4... (Ist mit gestecktem Schlüssel demontiert worden)

Aber die bewegten sich auch ohne Schlüssel kein bisschen. Über nacht in Nitro eingelegt und siehe da, es bewegt sich. Kein Wunder, dass sich das Schloss nicht hat drehen lassen.
Ich vermute fast, das hatte schon mal jemand in der Hand...

Heute passierte:
Schwellerkante "grob" gerichtet, man merkt doch sehr, sehr deutlich in welchem Bereich verstärkt ist und in welchem nicht.
Dann begonnen, die Bremsleitungen zu entrosten, dabei auch prompt eine zerstört. Die war allerdings auch mehr als fertig (doppelte größe des Bremsrohrs)...
Also neu.
Die restlichen sehen noch akzeptabel aus. Blöd bloß, dass es unbedingt die sein musste, dessen Rad ich noch nicht runter bekomme. VW sagt aber, ist kein Problem, das Schloss zu lösen (ohne dat der typ das Schloss sehen wollte). Kostet: eine neue Radschraube. Dafür mache ich mir die arbeit gar nicht erst.
Dank der "großen" Räder und der Distanzplatten ist das aber kein Problem, die Bremse zu entlüften.

Zwischendurch noch eine Kleinigkeit aus meinem Teilesammelsorium angebaut.

Vom Rostdelete bin ich so ganz und gar nicht überzeugt. Wollte es aber ja mal testen. Demnächst noch mal ein versuch an einem Probemetallstück, mit Frischhaltefolie.
(Die Tür war vorher mechanisch blank gemacht, größere Roststelle... )
Lacktechnisch muss ich das noch mal machen. Zum einen habe ich statt grauen Grundierfiller einfachen Primer erwischt. Füllwirkung: weniger, als nichts.
Der Lack von Motip taugt auch bei LC5L gar nichts, der ist zu dunkel und Lila.
Dafür ist die Lackfläche an sich allerdings schon fast "brauchbar". 10000 Staubeinschlüsse. Für diese Bedingungen echt top das Ergebnis!
Sieht besser aus, als Rost. Somit: Ziel erfüllt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20150602_155550 (Andere).jpg (131,3 KB, 89x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20150602_160525 (Andere).jpg (184,5 KB, 90x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20150602_160632 (Andere).jpg (204,4 KB, 81x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20150602_182627 (Andere).jpg (102,1 KB, 75x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20150602_182637 (Andere).jpg (79,5 KB, 70x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20150603_162301 (Andere).jpg (148,8 KB, 75x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20150603_184057 (Andere).jpg (142,3 KB, 74x aufgerufen)

Geändert von Dr.Gramot (03.06.2015 um 22:35 Uhr)
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.06.2015, 22:54 #56
Benutzerbild von Poweruser
Moderator
 
Registriert seit: 18.07.2013
Beiträge: 1.265
Abgegebene Danke: 138
Erhielt 137 Danke für 113 Beiträge
Poweruser Poweruser ist offline
Moderator
Benutzerbild von Poweruser
 
Registriert seit: 18.07.2013
Beiträge: 1.265
Abgegebene Danke: 138
Erhielt 137 Danke für 113 Beiträge
Standard

Ich lass mir meine lacke eigentlich nur noch von profiautolacke mischen, da die praktischerweise auch die niederlassung direkt hier in HN haben praktisch praktisch. War mit dem ergebnis bis jetzt eigentlich immer recht zufrieden. Wenn du allerdings wirklich den selben Farbton haben willst, dann wird vermutlich selbst der VW originallack "zu dunkel" sein, liegt ganz einfach daran, dass der lack mit der Zeit ein bisschen nachbleicht. Wenn das wirklich genau passen soll, wirst du wohl nicht darum kommen, dir das individuell anmischen zu lassen. Ansonsten (sofern du dir das zutraust) einen übergang lackieren. Die Staubeinschlüsse würd ich mit ,8 1,2 und 2 bearbeiten, dann je nach bedarf noch mal mit nem filler drüber, noch mal fein schleifen und dann fertig lackieren...
:: poweruser
Poweruser ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.06.2015, 23:12 #57
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.352
Abgegebene Danke: 381
Erhielt 579 Danke für 519 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.352
Abgegebene Danke: 381
Erhielt 579 Danke für 519 Beiträge
Standard

Nun, wir haben hier (am Arsch der Welt) nichts derartiges. Die Dose Lack angemischt und angepasst kostet fast genau so viel, wie wenn er es direkt macht. Mir ging es eigentlich erstmal darum, "wie sieht die Heckklappe aus, was ist da zu machen?"... Da die am Scheibenwischer auch blässchen wirft, muss die eh einmal komplett lackiert werden...

Der lack auf der Kennzeichenmulde soll/muss aber gar nicht glänzen..

Der Punkt mit dem "zu dunkel": jein. Mein Kombi kann auch mit "streng nach Vorschrift LC6P" Teilen versehen werden, du siehst keinen unterschied. Zumindest Dragongreen ist da doch sehr beständig. Und da der Kollege hier immerhin 6 Jahre in der dunklen Garage stand...
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.06.2015, 23:42 #58
Benutzerbild von Poweruser
Moderator
 
Registriert seit: 18.07.2013
Beiträge: 1.265
Abgegebene Danke: 138
Erhielt 137 Danke für 113 Beiträge
Poweruser Poweruser ist offline
Moderator
Benutzerbild von Poweruser
 
Registriert seit: 18.07.2013
Beiträge: 1.265
Abgegebene Danke: 138
Erhielt 137 Danke für 113 Beiträge
Standard

ja dragongreen hält sich da noch eher zurück, wobei meiner jetzt auch ein wenig nachgehellt hat. Wobei VW da traurigerweise nicht besser wird. mein Scirocco zB hat schon nach 5 jahren iVgl zum originalton nachgehellt. Falls du am Lack hinten doch noch was, aber nicht zu viel machen willst, kannst auch eine Politur für verwitterte lacke aufpolieren, die holt auch wieder was raus.
Poweruser ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 08.06.2015, 00:24 #59
Benutzerbild von Dr.Gramot
Forenseele
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.352
Abgegebene Danke: 381
Erhielt 579 Danke für 519 Beiträge
Dr.Gramot Dr.Gramot ist offline
Forenseele
Benutzerbild von Dr.Gramot
 
Registriert seit: 25.01.2011
Beiträge: 3.352
Abgegebene Danke: 381
Erhielt 579 Danke für 519 Beiträge
Standard

ATU - Amateure treiben unfug.
Es ist also nicht möglich, bei ATU ein 1700mm langes Bremsrohr, bereits gebördelt, zu bekommen... Ist ja auch so schwer, ein Bremsrohr auf 1700mm abzulängen, dort zwei überwurfmuttern in (ich meine) M10x1 drauf zu packen und das ganze dann zu bördeln... es war ja schon nach 13 uhr Samstag, als mir auffiel, ich habe die ja gar nicht besorgt und meine noch rumliegende ist ja auch zu kurz.

Einmal mit Profis arbeiten...

Im System von ATU hat der Golf 3 gar keine Bremsrohre.


Vorher - nachher Bilder... In meinen Augen wesentlich besser. (Naja, es fehlt noch die 25mm Spurplatte, ja... )
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg aIMG_2015-06-07-16-47-05.jpg (126,3 KB, 118x aufgerufen)
Dateityp: jpg aIMG_20150607_164205.jpg (299,4 KB, 114x aufgerufen)
Dr.Gramot ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 08.06.2015, 00:50 #60
Benutzerbild von Poweruser
Moderator
 
Registriert seit: 18.07.2013
Beiträge: 1.265
Abgegebene Danke: 138
Erhielt 137 Danke für 113 Beiträge
Poweruser Poweruser ist offline
Moderator
Benutzerbild von Poweruser
 
Registriert seit: 18.07.2013
Beiträge: 1.265
Abgegebene Danke: 138
Erhielt 137 Danke für 113 Beiträge
Standard

türlich nich. stahlflex überall.






Poweruser ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Henne's Jubi << auf Etrons am See >> Henne727 Showroom 1060 18.11.2016 10:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:47 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt