Showroom Hier könnt Ihr eure Wagen vorstellen!

Antwort
 
Themen-Optionen Bewertung: Bewertung: 8 Stimmen, 4,38 durchschnittlich. Ansicht
Alt 07.01.2019, 09:15 #1361
Benutzerbild von Raven761
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 2.599
Abgegebene Danke: 316
Erhielt 553 Danke für 413 Beiträge
Raven761 Raven761 ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von Raven761
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 2.599
Abgegebene Danke: 316
Erhielt 553 Danke für 413 Beiträge
Standard

Herzlichen Glückwunsch Manfred! Was wirst du am Polo noch selbst machen?
Raven761 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 09:44 #1362
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.542
Abgegebene Danke: 1.569
Erhielt 5.267 Danke für 3.909 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.542
Abgegebene Danke: 1.569
Erhielt 5.267 Danke für 3.909 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Glückwunsch zum Polo und viele schöne Fahrten mit ihm, wünsche ich dir.(
Zitat:
Zitat von wolfi71 Beitrag anzeigen
Glückwunsch, dass es endlich geklappt hat. Das mit der Farbe ist praktisch, da sind ja die ersten Ersatzteile schon vorhanden.
Zitat:
Zitat von COITUS Beitrag anzeigen
Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zum neuen Auto. (...) Ich wünsch Dir allzeit gute Fahrt auf allen Rädern.
Zitat:
Zitat von franz-werner Beitrag anzeigen
Glückwunsch zum neuen Auto, Manfred
Zitat:
Zitat von Ben_RGBG Beitrag anzeigen
Schön Manfred, Glückwunsch und gute Fahrt! Mit der Farbwahl hast du natürlich deinen treffsicheren Geschmack bewiesen.
Zitat:
Zitat von 90.MusicForLife Beitrag anzeigen
Glückwunsch zum neuen, wurde auch mal Zeit. Allerzeit knitterfreie Fahrt
Zitat:
Zitat von Raven761 Beitrag anzeigen
Herzlichen Glückwunsch Manfred!
Danke sehr!


Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Andererseits natürlich auch schade, dass wieder ein Golf 3 in die Presse wandert, zudem einer aus Erstbesitz der sogar noch mit dem alten Din Kennzeichen herumfuhr. Das wird leider immer seltener
Ja, stimmt. Aber ich hätte mich damit überfordert gefühlt, diesem Auto neben noch zwei anderen Golf 3 eine Zukunft zu geben. Und andere Leute haben sich innerhalb ein paar Wochen Inserat bei mobile.de für EUR 350,00 nicht daran interessiert gezeigt.


Zitat:
Zitat von wolfi71 Beitrag anzeigen
Das mit der Farbe ist praktisch, da sind ja die ersten Ersatzteile schon vorhanden.
Ich habe noch einen Dreiviertel Liter Glasurit LP3G Flashrot plus Härter vom Variant. Bei diesem passt der Farbton perfekt. Wie es beim Polo ist, weiß ich nicht und möchte ich möglichst auch nicht wissen.


Zitat:
Zitat von COITUS Beitrag anzeigen
Erst gestern stand einer neben mir an der Kreuzung, auch in rot. Und in meinen Augen ist das von allen Polos, die nach dem ersten 86c kamen, zumindest vom Aussehen her das gelungenste Modell.
Ja, das finde ich auch.


Zitat:
Zitat von Raven761 Beitrag anzeigen
Was wirst du am Polo noch selbst machen?
Das hängt davon ab, was es ist, zu welcher Jahreszeit es ist und wie meine persönliche Verfassung zu jeweiligen Zeitpunkt ist. Eine kaputte Glühbirne oder ähnliches werde ich selbst erneuern. Bremsbeläge vielleicht auch. Wenn etwas Größeres im warmen Sommer auftritt und wenn es mir gesundheitlich eher besser geht und ich aus Sehnsucht nach Arbeiten an einem Auto nachts nicht mehr schlafen kann, kann ich mir auch vorstellen, einen Auspuff zu ersetzen. Ansonsten: VW-Werkstatt. Mit den beiden verbleibenden Golf 3 habe ich immer noch genug zu tun, und das werde ich alles selbst machen, solange das gesundheitlich geht. Das Schöne dabei ist, dass ich mir bei den beiden Golf 3 den Zeitpunkt selbst aussuchen kann, weil ich sie im Normalfall nicht für die Alltagsmobilität brauche.

Frage an Pascal: Wie sieht es denn mit Deinem neuen aus? Hast Du ihn schon? Wenn ja: Wo bleiben die Bilder?

Grüße Teletubby

Geändert von Teletubby (07.01.2019 um 09:50 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 15:51 #1363
Benutzerbild von Raven761
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 2.599
Abgegebene Danke: 316
Erhielt 553 Danke für 413 Beiträge
Raven761 Raven761 ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von Raven761
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 2.599
Abgegebene Danke: 316
Erhielt 553 Danke für 413 Beiträge
Standard

Hallo Manfred,

meiner ist seit dem 26.11. in meinem Besitz. Ich bin sehr zufrieden mit dem neuen Auto. Dank viel Platz und Wohnzimmeratmosphäre konnte ich diesen in den letzten Wochen gut zum umziehen und entspannen nach langen Tagen des Renovierens nutzen.

Bilder hätte ich, aber ich möchte ungern einen neuen Thread dafür aufmachen. Es sei denn, es besteht größeres Interesse (vielleicht dann im Golf 7 Forum?).

Grüße
Raven761 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 21:09 #1364
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.290
Abgegebene Danke: 884
Erhielt 2.609 Danke für 2.189 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.290
Abgegebene Danke: 884
Erhielt 2.609 Danke für 2.189 Beiträge
Standard

kannst es ja bei andere VW-Fahrzeuge machen
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 08.01.2019, 17:42 #1365
Benutzerbild von Redvr6
Golftreffenplaner
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 2.160
Abgegebene Danke: 912
Erhielt 793 Danke für 635 Beiträge
Redvr6 Redvr6 ist offline
Golftreffenplaner
Benutzerbild von Redvr6
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 2.160
Abgegebene Danke: 912
Erhielt 793 Danke für 635 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Der Termin für die Übergabe .... Es hat aber in Strömen geregnet
Genau so war das Wetter wo ich meine VR abgeholt habe und da kommen gleich wieder die Erinnerungen. Herzlichen Glückwunsch zum Polo, zur Farbe muss ich nichts sagen. Achja, fehlt da nicht noch (die ich persönlich hasse) die Umweltplakette?
Redvr6 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 09:47 #1366
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.290
Abgegebene Danke: 884
Erhielt 2.609 Danke für 2.189 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.290
Abgegebene Danke: 884
Erhielt 2.609 Danke für 2.189 Beiträge
Standard

Gutes Stichwort Umweltplakette, ich brauche eine für Frankreich. Da gibt bes erhebliche Unterschiede. Irgendwelche Dienstleister wollen 20€, während die Präfektur das für rund 6€ incl Versand abgibt.
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 16.01.2019, 20:53 #1367
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.542
Abgegebene Danke: 1.569
Erhielt 5.267 Danke für 3.909 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.542
Abgegebene Danke: 1.569
Erhielt 5.267 Danke für 3.909 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Redvr6 Beitrag anzeigen
Achja, fehlt da nicht noch (die ich persönlich hasse) die Umweltplakette?
Gut beobachtet! Zum Zeitpunkt des letzten Fotos fehlte sie tatsächlich noch, obwohl ich gleich zwei Stück hatte: Eine vom VW-Händler und eine vom Straßenverkehrsamt. Eine klebt inzwischen.


Mehr vom neuen roten Polo

Die Überschrift stimmt ja schon fast gar nicht, weil das Auto genau genommen nicht mehr neu ist. Erstens gibt es einen Haltereintrag, und zweitens bin ich schon ca. 270 Kilometer damit gefahren. Also ein Gebrauchtwagen wie Millionen andere auch :-(

Heute war endlich mal ein Tag, an dem zwei Bedingungen gleichzeitig zutrafen: Es regnete nicht, und ich hatte Zeit. Also habe ich draußen und bei Tageslicht noch ein paar Fotos gemacht. Vorher aber noch ein paar Zeilen zum Polo selbst:

Ausstattungslinie Trendline, das ist die einfachste unter Comforline, Highline, beats (= mit spezieller HiFi-Anlage) und GTI. Die Trendline-Ausführung hat keine Klimaanlage und ist die einzige mit 14 Zoll Rädern. Die Räder waren für mich mit ein Grund zur Entscheidung für Trendline, weil ich möglichst keine 15 Zoll Räder oder sogar noch größer wollte. Der Motor ist der kleinstmögliche: 3 Zylinder, 999 cm³ Hubraum und 48 kW = 65 PS. Das ist geringfügig mehr als bei meinem alten AEX Golf 3.

Bei der Wahl von aufpreispflichtigen Zusatzausstattungen habe ich mich sehr zurückgehalten. Sehr gern hätte ich ein Schiebedach gehabt, weil ich es liebe, mit offenem Schiebedach zu fahren. Finde es sogar wichtiger als eine Klimaanalge, weil man es auch im Frühjahr und im Herbst schön nutzen kann. Aber das gibt es im Polo erst ab der Ausstattunglinie Comfortline (Aufpreis ca. EUR 2.500,-) plus nochmal EUR 930,- für das etwas gigantomatische Panorama-Dach. Also habe ich für im Sommer eine manuelle Klimaanlage für EUR 560,- dazubestellt (im Golf 3 kostete die manuelle Klimaanlage noch ca. DM 2.430,- Aufpreis) und dazu das einfachste Radio "Compsition Colour" für weitere EUR 550,- Aufpreis. Dann die Farbe flashrot für EUR 205,- und Türgriffe und Spiegelkappen in Wagenfarbe lackiert für EUR 80,-. In der Aufpreisliste gibt es auch Allwetterreifen statt Sommerreifen für EUR 180,- Aufpreis, aber nur in Form von 15 Zoll Rädern, die ich ja nicht wollte. Also hatte ich mit dem VW-Händler vereinbart, dass er die Sommerreifen vor Auslieferung des Autos gegen hochwertige Allwetterreifen in 14 Zoll Größe ohne Berechnung tauscht. Ende der Mehrausstattungen. Ich brauche das Auto nicht für´s Ego, nicht zum Angeben und nicht, um die Nachbarn zu beeindrucken, sondern nur als preiswerte, verlässliche Alltagsfahrmaschine und als Ersatz für den alten silbernen AEX Golf 3. Mehr nicht.

Nach den Fotos heute habe ich mit Schrecken festgestellt, dass ich ein neues von vorn vergessen habe. Also stelle ich einfach ein älteres hier ein zweites Mal ein. Auf ihm fehlt die Umweltplakette noch. Aber, wie schon gesagt, klebt sie inzwischen auf ihrem Platz:


Das vordere VW-Zeichen: Für meinen Geschmack viel zu groß und zu schwulstig für das zierliche Auto. Bescheidenheit ist eben schon lange keine Stärke des VW-Konzerns mehr, sondern eher Größenwahn:




Im Motorraum sieht noch alles schön sauber aus. Ich habe eigentlich nicht vor, da etwas selbst zu machen. Dafür habe ich noch die verbleibenden zwei Golf 3:


Dieser Polo gehört der sechsten Polo-Generation an, die in den Abmessungen inzwischen sogar den Golf 3 übertroffen hat: Er ist mit 405 cm zwei Zentimeter länger als ein Golf 3, und in der Breite sind es mit 175 cm (ohne Außenspiegel) sogar sechs Zeintimeter mehr. Der Kofferraum hat in etwa Golf 3 Größe, die Rücksitzlehne ist wegen der Trendline Ausstattungslinie nur komplett umlegbar. Das Warndreieck und eine Warnweste gehören zur Serienausstattung:


Gegen Aufpreis von EUR 105,- hätte es auch ein richtiges Ersatzrad gegben, so ist es nur ein Pannenset. Weil Reifenpannen heutzutage viel seltener vorkommen als z.B. Elektronik-Defekte, habe ich mich mit dem Pannenset begnügt:


Der Innenraum ist schön, man sitzt sehr gut. Die vorderen Fußmatten sind die alten hinteren aus dem Golf 3 und nur provisorisch:


Das Armaturenbrett besteht aus schwarzem, genarbtem Hartkunststoff und ist beim Trendline nicht gepolstert wie beim Golf 3. Die Bedienung ist Klasse:


Die Tankanzeige ist als LED-Kette ausgeführt, eine Anzeige der Kühlmitteltemperatur gibt es nicht, nur eine Warnleuchte bei Übertemperatur. Die Temperaturanzeige fehlt mir etwas, weil man bei ihr gerade im Winter gut abschätzen kann, was man von der Heizung erwarten kann. Außerdem macht sie es z.B. mögliche, ein defektes Thermostat frühzeitig zu erkennen:


Das Radio "Composition Colour" = das einfachste, das es gibt. Dazu gehören vier Lautsprecher. Die Bedienung über den Touchscreen ist schön, der Klang natürlich nicht überragend, aber doch ganz brauchbar:


Sehr schön ist die Abspielmöglichkeit einer SD Speicherkarte (auf dem nächsten Foto rot eingekreist), die MP3- und WMA-Audiodateien abspielt. Bei meinen ersten Versuchen wurde angezeigt "Karte nicht lesbar". Bei Studium der Anleitung stellte sich heraus, dass die Karte im FAT16- oder FAT32-Dateisystem formatiert sein muss. Danach hat alles funktioniert:


Gewöhnungsbedürftig: Zum Starten des Motors muss das Kupplungspedal ganz durchgeteten werden. Das hatte der Leih-Golf, den ich vorher hatte, auch. Beim ersten Start hatte ich wohl intuitiv die Kupplung getreten. Gleich beim zweiten nach der Aufgabe eines Paketes aber wohl nicht, und ich habe da ratlos gesessen wie ein Ochse vor dem Berg und mich als Opfer der Fahrzeugelektronik gefühlt. Nach gefühlt mehreren Stunden (real waren es vielleicht zehn Minuten) habe ich bemerkt, dass in diesem Fall im Display angezeigt wird "Kupplung betätigen", und das war Problem gelöst:


Beim Anblick des Blinkerhebels habe ich zuerst gedacht, der Polo hätte eine Geschwindigkeitsregelanlage (Tempomat), was mich gewundert hat. Später stellte sich heraus, dass das kein Tempomat ist, sondern ein Geschwindigkeitsbegrenzer, den man z.B. so einstellen kann, dass das Auto nicht schneller als 50 km/h fährt. Das soll dazu gut sein, bei der Einhaltung von Tempolimits behilflich zu sein:


Das Bedienteil der Heizung und der manuellen Klimaanlage. Anordnung und Funktion der drei Drehregler ist wie beim Golf 3 mit der Ausnahme, dass der Temperatur- und Gebläseregler vertauscht sind:


Die 14 Zoll-Räder haben die Allwetterreifen, die der VW-Händler gegen die originalen Sommerreifen getauscht hatte. Die Felgen sind schwarze Stahlfelgen mit silberfarbenen Radzierkappen. Eine Reifendruck-Warnanzeige hat dieser Polo auch schon, aber mit ihr habe ich mich noch gar nicht beschäftigt:


Ganz modern: Jetzt bin ich auch erstmals Besitzer eines Funk-Klappschlüssels. Brauchen tue ich das nicht unbedingt, weil es mir überhaupt nichts ausmacht, einen Schlüssel in ein Schlüsselloch zu stecken. Von Vorteil ist aber sicherlich, dass im Winter kein Schließzylinder einfrieren kann:


Beim Abholen des neuen Autos am 4. Januar bin ich auf dem Weg nach Hause an einer Tankstelle zum Volltanken vorbeigefahren. Heute nach 241,9 Kilometern habe ich erneut vollgetankt, weil ich den Verbrauch wissen wollte: 15,52 Liter Benzin E10 passten hinein, was einem Verbrauch von 6,42 Litern auf 100 Kilometer entspricht. Da hatte ich mit einigem weniger gerechnet, besonders deshalb, weil mehr als ein Drittel der genannten 241,9 Kilometer Autobahn beim Tempo zwischen 100 und 120 km/h war. Dieser Polo ist angegeben mit innerorts 5,9 / außerorts 4,1 / kombiniert 4,8 Liter/100 km, und zwar nach der neuen WLTP Messmethode. Nun weiß ich nicht, ob der Tank beim zweiten Volltanken nicht vielleicht etwas voller war als beim ersten. Durch die relativ kurze Fahrstrecke von 241,9 Kilometern gehen derartige Abweichungen stärker in das Ergebnis ein. Ich werde das weiter verfolgen.

Ansonsten bin ich mit diesem Polo inzwischen knapp 270 Kilometer gefahren, und er fährt richtig gut. Flott und durch einen kleinen Wendekreis sehr wendig. Die elektrisch unterstützte Lenkung und die Kupplung lassen sich sehr leicht bedienen, die Schaltung ist schön knackig und hat kurze Schaltwege. Auch bei Tempo 140 auf der Autobahn ist es im Innenraum noch sehr angenehm. Die Fahrwerksabstimmung scheint mir etwas härter zu sein als beim Golf 3.

Insgesamt ist der Polo eine Investition, die ich nicht bereue, und ich bin total froh, dass es nicht geklappt hat, für meinen alten AEX Golf 3 einen anderen Golf 3 zu finden, weil auch einer in gutem Zustand wieder eine monatellange Baustelle gewesen wäre, nach der ich momentan überhaupt keine Sehnsucht habe.

Ansonsten ist die Vorstellung des Polos zumindest von meiner Seite hier beendet. Fragen und/oder Kommentare sind natürlich trotzdem erlaubt.

Der alte, siberne AEX Golf 3 steht noch abgemeldet vor dem rechten Tor meiner Doppelgarage. Verschiedene Teile, die ich für die anderen beiden Golf 3 noch gebrauchen kann, habe ich ausgebaut und gebunkert. Das Auto wartet derzeit auf die Abholung durch den Verwerter. Fahrbereit ist es nicht mehr, weil ich u.a. die neuwertige originale VW Zündspule, das Wegfahrsperren-Steuergerät mit Lesespule und den Schließzylinder des Zündschlosses ausgebaut habe. Nach der Abholung wird es hier noch einen kurzen Nachruf geben, dann ist dieser Golf 3 Geschichte. Und es kann dann hier endlich mit den Arbeiten am Cabrio weitergehen.

Grüße Teletubby

Geändert von Teletubby (16.01.2019 um 23:06 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
Raven761 (Gestern), Redvr6 (Gestern)
Alt 16.01.2019, 21:52 #1368
Benutzerbild von Mustang80
16V
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.821
Abgegebene Danke: 388
Erhielt 1.004 Danke für 803 Beiträge
Mustang80 Mustang80 ist offline
16V
Benutzerbild von Mustang80
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.821
Abgegebene Danke: 388
Erhielt 1.004 Danke für 803 Beiträge
Daumen hoch

Hallo Manfred,
es freut mich, dass du mit deinem Neufahrzeug zufrieden bist. Es ist auch ein schöner Bericht zum ersten Eindruck.

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
im Golf 3 kostete die manuelle Klimaanlage noch ca. EUR 2.430,- Aufpreis
Das kann ich ja fast nicht glauben, dass eine Klimaanlage Mitte der 90er Jahre knapp 5000 DM (umgerechnet) Aufpreis gekostet hat. Solche Preise kenn ich von Mercedes der 80er Jahre als eine Klimaanlage wirklich noch etwas besonderes war, das nur Premiumautos für ordentlich Geld extra boten.


Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Die Tankanzeige ist als LED-Kette ausgeführt, eine Anzeige der Kühlmitteltemperatur gibt es nicht, nur eine Warnleuchte bei Übertemperatur. Die Temperaturanzeige fehlt mir etwas, weil man bei ihr gerade im Winter gut abschätzen kann, was man von der Heizung erwarten kann. Außerdem macht sie es z.B. mögliche, ein defektes Thermostat frühzeitig zu erkennen.
Das ist leider zunehmender Trend. Es ist wie ein Rückschritt. Anzeigen verchwinden zunehmend aus den Cockpits. Den Leuten ist eine gute Vernetzung mit dem Smartphone und ein großes Multimediadisplay wichtiger. Eine Kühlmittelanzeige oder auch der Drehzahlmesser interessieren nicht.

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Sehr schön ist die Abspielmöglichkeit einer SD Speicherkarte (auf dem nächsten Foto rot eingekreist), die MP3- und WMA-Audiodateien abspielt. Bei meinen ersten Versuchen wurde angezeigt "Karte nicht lesbar". Bei Studium der Anleitung stellte sich heraus, dass die Karte im FAT16- oder FAT32-Dateisystem formatiert sein muss.
Auch hier zeigt sich wie der technische Rückschritt der OEM Multimediasysteme. Das kennt man ja auch noch vom guten Gamma 4 Radio, welches gegen vierstelligen Aufpreis immerhin 4 Lautsprecheausgänge bot und mit nochmaligem Aufpreis sogar CDs abspielen konnte.

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Beim Anblick des Blinkerhebels habe ich zuerst gedacht, der Polo hätte eine Geschwindigkeitsregelanlage (Tempomat), was mich gewundert hat. Später stellte sich heraus, dass das kein Tempomat ist, sondern ein Geschwindigkeitsbegrenzer, den man z.B. so einstellen kann, dass das Auto nicht schneller als 50 km/h fährt. Das soll dazu gut sein, bei der Einhaltung von Tempolimits behilflich zu sein


Eine Reifendruck-Warnanzeige hat dieser Polo auch schon, aber mit ihr habe ich mich noch gar nicht beschäftigt:
Beides Einrichtungen, die dem technisch desinteressierten Benutzer behilflich sind, sein Fahrzeug zu bedienen. Eine GRA mit zu integrieren, kostet heute nur noch einen Schalter und die entsprechende Codierung im Steuergerät; kostet aber einen ordentlichen Aufpreis. Den technischen Aufwand für die GRA wie noch beim Golf 3 (die TDIs ausgenommen), muss man nicht mehr betreiben.
Aber den Limiter finde ich echt lächerlich. Ein kontrollierender Blick auf den Tacho ist heute wohl ebenso wie das Einschalten des Lichts bei Dämmerung, Dunkelheit oder schlechter Witterung sowie das Einschalten der Scheibenwischer, wenn nötig, zu viel verlangt. Ebenso verhält es sich leider mit den Reifendruckkontrollsystemen. Dem Kunden ist das regelmäßige manuelle Prüfen nicht mehr zuzumuten. Ich kenne privat ebenfalls solche Fälle, die eine Begründung für die verpflichtende Einführung solcher Systeme rechtfertigen.

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Ganz modern: Jetzt bin ich auch erstmals Besitzer eines Funk-Klappschlüssels. Brauchen tue ich das nicht unbedingt, weil es mir überhaupt nichts ausmacht, einen Schlüssel in ein Schlüsselloch zu stecken. Von Vorteil ist aber sicherlich, dass im Winter kein Schließzylinder einfrieren kann
Das ist doch eine wirklich sinnvolle und tolle Innovation. An meinen Fahrzeugen ist auch jeweils eine Funkfernbedienung nachgerüstet, weil praktisch

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
15,52 Liter Benzin E10 passten hinein, was einem Verbrauch von 6,42 Litern auf 100 Kilometer entspricht. Da hatte ich mit einigem weniger gerechnet, besonders deshalb, weil mehr als ein Drittel der genannten 241,9 Kilometer Autobahn beim Tempo zwischen 100 und 120 km/h war. Dieser Polo ist angegeben mit innerorts 5,9 / außerorts 4,1 / kombiniert 4,8 Liter/100 km, und zwar nach der neuen WLTP Messmethode.
Auch daran hat sich trotz neuer Messmethode nichts getan.

OT (dummes Gesabbel von mir )
Ich hatte die Ehre letzten Monat einen Tagesausflug mit Freunden über eine Distanz von etwa 800 km zu machen. Als Fahrzeug diente ein recht neues Leihfahrzeug mit einem 1,5L Turbomotor und 3 Zylindern in Kombination mit einem 6 Gang Schaltgetriebe. Laut Werksangabe mit einem kombinierten Verbrauch von gut 5 L/100km Benzin. Der Wagen war zwar mit 4 Personen besetzt aber verkehrsbedingt sind wir überwiegend Richtgeschwindigkeit gefahren. Verbraucht hat der Wagen gemittelt über die o.g. Strecke 10,5L/100km. Nicht nur dieser immense Mehrverbrauch, auch die Kraftlosigkeit und die super Schaltanzeige im Cockpit, die einem beim Antippen des Gaspedals empfahl, vom 6. in den 3. Gang zu wechseln, war eine wahre Überzeugung heutiger moderner Technik....
Mustang80 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 16.01.2019, 22:14 #1369
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.542
Abgegebene Danke: 1.569
Erhielt 5.267 Danke für 3.909 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.542
Abgegebene Danke: 1.569
Erhielt 5.267 Danke für 3.909 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Das kann ich ja fast nicht glauben, dass eine Klimaanlage Mitte der 90er Jahre knapp 5000 DM (umgerechnet) Aufpreis gekostet hat.
Sorry, das war ein Fehler von mir. Statt EUR 2.430 muss es natürlich DM 2.430,- heißen. Ich habe den damaligen Golf 3 Preis deshalb dazugeschrieben, weil ich darauf hinweisen wollte, dass die manuelle Klimaanlage des Polo dagegen für umgerechnet nur ca. DM 1.100 ein echtes Schnäppchen ist. Oder anders gesagt: Die des Golf 3 war dagegen grausam teuer. Die elektronisch geregelte Climatronic des Golf 3 kostete nochmal ca. DM 1.200 mehr.

Danke für den Hinweis! Ich habe es gerade geändert.

Geändert von Teletubby (16.01.2019 um 22:29 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
Mustang80 (16.01.2019)
Alt 16.01.2019, 22:45 #1370
Benutzerbild von Felix_Passat
Golf-Tieferleger
 
Registriert seit: 30.04.2018
Beiträge: 240
Abgegebene Danke: 132
Erhielt 34 Danke für 32 Beiträge
Felix_Passat Felix_Passat ist offline
Golf-Tieferleger
Benutzerbild von Felix_Passat
 
Registriert seit: 30.04.2018
Beiträge: 240
Abgegebene Danke: 132
Erhielt 34 Danke für 32 Beiträge
Standard

Moin,

schöne Bilder vom Polo und toll mal zu erfahren was da so an Ausstattung drin steckt.

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen

Das vordere VW-Zeichen: Für meinen Geschmack viel zu groß und zu schwulstig für das zierliche Auto. Bescheidenheit ist eben schon lange keine Stärke des VW-Konzerns mehr, sondern eher Größenwahn:
Das sehe ich genauso, was mich jedoch mehr stört, ist dass es einfach nurnoch glatt ist und keinen Vertiefungen mehr hat wo das Emblem schwarz ist. Ist aber leider weit verbreitet.

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Dieser Polo gehört der sechsten Polo-Generation an, die in den Abmessungen inzwischen sogar den Golf 3 übertroffen hat: Er ist mit 405 cm zwei Zentimeter länger als ein Golf 3, und in der Breite sind es mit 175 cm (ohne Außenspiegel) sogar sechs Zeintimeter mehr. Der Kofferraum hat in etwa Golf 3 Größe, die Rücksitzlehne ist wegen der Trendline Ausstattungslinie nur komplett umlegbar.
Auch ein neuer Trend der mir absolut unverständlich ist. Die Autos werden immer Größer, der Innenraum oder das Platzangebot in selbigem meist eher kleiner. Mit deinem Polo hast du also noch Glück, du hast ja fast die alten Golf 3 Maße.

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Gegen Aufpreis von EUR 105,- hätte es auch ein richtiges Ersatzrad gegben, so ist es nur ein Pannenset. Weil Reifenpannen heutzutage viel seltener vorkommen als z.B. Elektronik-Defekte, habe ich mich mit dem Pannenset begnügt.
Ich finde so ein Reifenset nutzlos. Es hilft wirklich nur bei kleinsten Beschädigungen und richtet dabei meist noch mehr Schaden an. Da ich mein Reserverad ja gegen ein Gastank getauscht habe hab ich mich auch mit so einem Set außeinander gesetzt und für mich beschlossen keins anzuschaffen. Dafür ist man ADAC-Mitglied.

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Die Tankanzeige ist als LED-Kette ausgeführt, eine Anzeige der Kühlmitteltemperatur gibt es nicht, nur eine Warnleuchte bei Übertemperatur. Die Temperaturanzeige fehlt mir etwas, weil man bei ihr gerade im Winter gut abschätzen kann, was man von der Heizung erwarten kann. Außerdem macht sie es z.B. mögliche, ein defektes Thermostat frühzeitig zu erkennen:
In Zeiten der beruhigten Anzeigen stelle ich mal in Frage das die Kühlwassertemperaturanzeige noch einen nutzen hat. Der Octavia meines Vaters frisst etwa alle 80tkm seinen Thermostat. Dieser öffnet dann nicht mehr und man merkt es nur daran, dass es beim Abstellen nach verbranntem Frostschutz riecht, die Anzeige sagt da gar nichts zu.

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Sehr schön ist die Abspielmöglichkeit einer SD Speicherkarte (auf dem nächsten Foto rot eingekreist), die MP3- und WMA-Audiodateien abspielt. Bei meinen ersten Versuchen wurde angezeigt "Karte nicht lesbar". Bei Studium der Anleitung stellte sich heraus, dass die Karte im FAT16- oder FAT32-Dateisystem formatiert sein muss.
Wenn es dir gefällt ist es gut. Ich schließe mich da Wolfi an, für mich muss da ein schönes altmodisches CD oder Kasettenlaufwerk sein. Mit den SD-Karten oder USB-Sticks kann ich nichts anfangen. Irgendwie fehlt mir da was. Ich habe kein schön gestaltetes Cover oder einen Tonträger in der Hand, es ist einfach so ein kleines Plastik Ding wo die Musik drauf ist. Die Qualität leidet da auch drunter. Ich hatte eine Zeit lang einen Solisto im Passat und hab ihn wieder ausgebaut, die Qualität war nicht so toll, CD ist da meiner Meinung nach besser. Am liebsten wäre mir ja Schallplatte aber das ist im Auto irgendwie schwierig

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Gewöhnungsbedürftig: Zum Starten des Motors muss das Kupplungspedal ganz durchgeteten werden.
Das ist bei mir irgendwie schon automatisch drin. Ich trete zum Starten immer die Kupplung und die Bremse. Ich kann es nicht mehr hundertprozentig sagen, meine aber der Fahrschulgolf (Golf 6) hatte das auch schon.

Viele Grüße
Felix





Geändert von Felix_Passat (16.01.2019 um 22:49 Uhr)
Felix_Passat ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 16.01.2019, 22:52 #1371
Benutzerbild von franz-werner
Forenseele
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 3.833
Abgegebene Danke: 506
Erhielt 917 Danke für 731 Beiträge
franz-werner franz-werner ist gerade online
Forenseele
Benutzerbild von franz-werner
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 3.833
Abgegebene Danke: 506
Erhielt 917 Danke für 731 Beiträge
Standard

Ich weiß gar nicht. Gab es im Polo auch den Tempomat mit Abstandsradar und solchen Spielereien? Das würde das große Emblem vorne erklären. Alternative Erklärung wäre ein sehr guter Einkaufspreis, weil man irgendwo für 15 Modelle das selbe Emblem kauft.

Ist die Tankanzeige wirklich mit LEDs? Ist das ganze nicht ein einfaches Display?

Die fehlende Temperaturanzeige ist für mich auch so ne Sache. Das Ganze macht BMW seit über 10 Jahren so... Und dann fährt man bei einem Freund mit, der Wagen stand drei Tage bei minus 10 Grad draußen, man fährt (schon sehr zügig) die 1,2 Kilometer zur Autobahn und ab geh es auf die linke Spur, natürlich mit 230+...
franz-werner ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt Gestern, 00:15 #1372
Benutzerbild von Matze941
Golfumbauplaner
 
Registriert seit: 22.11.2014
Beiträge: 301
Abgegebene Danke: 100
Erhielt 64 Danke für 58 Beiträge
Matze941 Matze941 ist offline
Golfumbauplaner
Benutzerbild von Matze941
 
Registriert seit: 22.11.2014
Beiträge: 301
Abgegebene Danke: 100
Erhielt 64 Danke für 58 Beiträge
Standard

Schöner Bericht!

Ich finds aber irgendwie grausam wie VW es schafft den Innenraum des Basis Polos optisch viel "billiger" aussehen zu lassen wie einen Golf 3, sogar das Hartplastik Armaturenbrett eines Golf 2 find ich optisch ansprechender.

Mit dem VW Logo geb ich dir absolut Recht, einfach nur noch protzig, und das auf einem Polo und obwohl man sich mittlerweile eher schämen muss einen VW zu fahren...

Zitat:
Wenn es dir gefällt ist es gut. Ich schließe mich da Wolfi an, für mich muss da ein schönes altmodisches CD oder Kasettenlaufwerk sein. Mit den SD-Karten oder USB-Sticks kann ich nichts anfangen. Irgendwie fehlt mir da was. Ich habe kein schön gestaltetes Cover oder einen Tonträger in der Hand, es ist einfach so ein kleines Plastik Ding wo die Musik drauf ist. Die Qualität leidet da auch drunter. Ich hatte eine Zeit lang einen Solisto im Passat und hab ihn wieder ausgebaut, die Qualität war nicht so toll, CD ist da meiner Meinung nach besser. Am liebsten wäre mir ja Schallplatte aber das ist im Auto irgendwie schwierig
Da muss ich mal wiedersprechen, ich steh ja sonst auch total auf Old school, aber MP3s auf USB Stick/SD Karte sind einfach tausendmal praktischer als CDs, ich verwende ausschließlich einen kleinen USB Stick, da muss man nicht dauernd während der Fahrt CDs wechseln.

Die fehlende Temperaturanzeige würde mich auch extrem stören, selbst eine beruhigte Anzeige gibt doch sehr viel Aufschluss über den Zustand des Motors, vor allem um zu wissen ob der Motor schon halbwegs warm ist oder ein defekt vor liegt.
Vor allem lustig hinsichtlich des Polos eines ehemaligen Arbeitskollegen, der hat den (ich glaube 2016) neu gekauft und er ist nach den ersten 50km so überhitzt, dass er schon das Kühlwasser aus dem Überlauf gedrückt hat. (Er hat sofort angehalten als die Warnmeldung kam, und die kann man ja heutzutage wirklich nichtmehr übersehen, ist eindeutig scheiße programmiert wenn die erst kommt wenn man schon in einer Dampfwolke steht)
Der Grund war dann - kein Scherz - das der Wagen OHNE Kopfdichtung ausgeliefert wurde
Ich konnts auch nicht glauben, aber er hat mir die Fotos vom Händler gezeigt der sich den Motor angeschaut hatte...

Zitat:
Die fehlende Temperaturanzeige ist für mich auch so ne Sache. Das Ganze macht BMW seit über 10 Jahren so...
Zum Glück hat BMW auf seine Kunden gehört und verbaut ab der F30 Serie wieder eine Anzeige.
War beim E90 Diesel mit Partikelfilter besonders toll, weil man nicht gemerkt hat das der Motor nie auf Temperatur kommt und somit den DPF innerhalb kürzester Zeit verstopft.
Matze941 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt Gestern, 09:00 #1373
Benutzerbild von Raven761
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 2.599
Abgegebene Danke: 316
Erhielt 553 Danke für 413 Beiträge
Raven761 Raven761 ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von Raven761
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 2.599
Abgegebene Danke: 316
Erhielt 553 Danke für 413 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von franz-werner Beitrag anzeigen
Ich weiß gar nicht. Gab es im Polo auch den Tempomat mit Abstandsradar und solchen Spielereien? Das würde das große Emblem vorne erklären. Alternative Erklärung wäre ein sehr guter Einkaufspreis, weil man irgendwo für 15 Modelle das selbe Emblem kauft.
Dazu kann ich etwas sagen: Den Polo gibt es auch mit ACC und Notbremsassistent (von Continental). Da VW den Sensor hinter dem Emblem versteckt, muss ein Emblem mit einer speziellen Lackierung verwendet werden, um eine Rückstrahlung der Radarsensoren zu vermeiden. Da womöglich alle Polos gleich aussehen sollen, wird ein ähnliches Emblem auch an Fahrzeugen ohne Radarsensor verbaut. Das Emblem mit der Speziallackierung ist übrigens relativ teuer, aber es ist auch ein sehr wichtiges und komplexes Bauteil, um beste Radarleistung zu erzielen. Generell ist der offene Verbau in der Stoßstange aber besser, da dort keine zusätzliche Dämpfung auftritt und man unter die vorderen Fahrzeuge schauen kann. Gerade im Stau herrlich.
Raven761 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Raven761 für den nützlichen Beitrag:
American-Psycho (Gestern), franz-werner (Gestern), Teletubby (Gestern)
Alt Gestern, 10:25 #1374
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.542
Abgegebene Danke: 1.569
Erhielt 5.267 Danke für 3.909 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.542
Abgegebene Danke: 1.569
Erhielt 5.267 Danke für 3.909 Beiträge
Standard

Hallo und Danke für die Echos!

Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Das ist leider zunehmender Trend. Es ist wie ein Rückschritt. Anzeigen verchwinden zunehmend aus den Cockpits. Den Leuten ist eine gute Vernetzung mit dem Smartphone und ein großes Multimediadisplay wichtiger. Eine Kühlmittelanzeige oder auch der Drehzahlmesser interessieren nicht.
Das liegt aber, wie ich zugeben muss, weniger am VW-Konzern, sondern mehr an der Ausstattung, die ich gewählt habe. Ab der nächsthöheren Ausstattunglinie Comfortline gibt es in den beiden großen Rundinstrumenten noch jeweils ein kleines für die Kühlmitteltemperatur und die Tankanzeige. Beim Trendline gibt es das auch, wenn man aus der Aufpreisliste ein Technik-Paket für EUR 215,- mitbestellt, das eine sog. "MFA Plus" enthält, eine echte GRA und eine Müdigkeitserkennung. Wenn ich das so vorher gewusst hätte, hätte ich das mitbestellt.

Wenn das jetzt ein Golf 3 wäre, würde ich einfach das Kombiinstrument tauschen, aber beim neuen Polo ist mir das zu kompliziert. Allein schon wegen der an mehreren Stellen gespeicherten Kilometerstände und der nötigen Programmier- und Anlernarbeiten nach dem Umbau.


Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Auch hier zeigt sich wie der technische Rückschritt der OEM Multimediasysteme. Das kennt man ja auch noch vom guten Gamma 4 Radio, welches gegen vierstelligen Aufpreis immerhin 4 Lautsprecheausgänge bot und mit nochmaligem Aufpreis sogar CDs abspielen konnte.
Meiner Meinung nach kann man das einfache Composition Colour-Radio im Polo nicht mit dem Gamma im Golf 3 vergleichen, sondern eher mt dem Alpha oder Beta. Beim nächst höheren Radio (Composition Media) gibt es zwei Lautsprecher mehr, einen CD-Spieler und eine Freisprecheinrichtung.


Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Eine GRA mit zu integrieren, kostet heute nur noch einen Schalter und die entsprechende Codierung im Steuergerät; kostet aber einen ordentlichen Aufpreis. Den technischen Aufwand für die GRA wie noch beim Golf 3 (die TDIs ausgenommen), muss man nicht mehr betreiben.
Stimmt, aber die Konzerne wollen ja auch noch etwas Attraktives für die Aufpreisliste haben. Sehr befremdlich finde ich in diesem Zusammenhang auch, dass es den Polo in nur einer einzigen aufpreisfreien Außenfarbe gibt: Uranograu. Der Konzern weiß ganz genau, dass die Kunden das nicht wollen. So können sie den realen Preis des Autos erhöhen, ohne den Grundpreis im Prospekt anheben zu müssen.


Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Aber den Limiter finde ich echt lächerlich.
Ich auch. Ich musste auch erst der Bedienungsanleitung entnehmen, wozu der eigentlich gut sein soll


Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Funkfernbedienung ... Das ist doch eine wirklich sinnvolle und tolle Innovation. An meinen Fahrzeugen ist auch jeweils eine Funkfernbedienung nachgerüstet, weil praktisch
An meinen beiden verbleibenden Golf 3 belasse ich es aus Originalitätsgründen bei den normalen Schlüsseln. Beim Cabrio hatte der Vorbesitzer eine Funkfernbedienung mit Klappschlüssel nachgerüstet, und das sogar sehr sauber. Ich habe der Originalzustand wieder hergestellt und die Marken-Funk-FFB an jemanden hier im Forum für 20 Euro verkauft. Weil die beiden Golf 3 fast nur im Sommer in Betrieb sein werden, fällt der Nachteil wegen einfrierender Schließzylinder weg.


Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Auch daran hat sich trotz neuer Messmethode nichts getan. (...) Ich hatte die Ehre letzten Monat einen Tagesausflug mit Freunden über eine Distanz von etwa 800 km zu machen. Als Fahrzeug diente ein recht neues Leihfahrzeug mit einem 1,5L Turbomotor und 3 Zylindern in Kombination mit einem 6 Gang Schaltgetriebe. Laut Werksangabe mit einem kombinierten Verbrauch von gut 5 L/100km Benzin. Der Wagen war zwar mit 4 Personen besetzt aber verkehrsbedingt sind wir überwiegend Richtgeschwindigkeit gefahren. Verbraucht hat der Wagen gemittelt über die o.g. Strecke 10,5L/100km. Nicht nur dieser immense Mehrverbrauch...
Hat der VW-Konzern nicht nach Bekanntwerden des Diesel-Abgas-Skandals von einer neuen "Ehrlichkeits-Offensive" gerdet, nach der Verbrauchs- und Abgaswerte nur unter solchen Bedingungen ermittelt werden, unter denen die meisten Autos auch in der Realität betrieben werden? Wenn ja, dann war das aber nur eine kurze Offensive.


Zitat:
Zitat von Felix_Passat Beitrag anzeigen
In Zeiten der beruhigten Anzeigen stelle ich mal in Frage das die Kühlwassertemperaturanzeige noch einen nutzen hat.
Bei meinen Golf 3 ist es so, dass die Kühlmitteltemperatur im unteren Bereich durchaus realistisch und aussagefähig angezeigt wird. Bei einem ausgebauten Kombiinstrument habe ich es mit einem Poti statt des Gebers mal getestet: Der beruhigte Bereich fängt erst ab ca. 85 Grad an, darunter wird alles richtig angezeigt. Auch Temperaturen oberhalb von ca. 105 Grad wieder.


Zitat:
Zitat von Felix_Passat Beitrag anzeigen
Wenn es dir gefällt ist es gut. Ich schließe mich da Wolfi an, für mich muss da ein schönes altmodisches CD oder Kasettenlaufwerk sein. Mit den SD-Karten oder USB-Sticks kann ich nichts anfangen. Irgendwie fehlt mir da was. Ich habe kein schön gestaltetes Cover oder einen Tonträger in der Hand, es ist einfach so ein kleines Plastik Ding wo die Musik drauf ist. Die Qualität leidet da auch drunter.
Ich stimme Dir in dem Sinne zu, dass .wav-Dateien, die im Normalfall CD-Qualität wiedergeben, einen besseren Klang haben als andere. Ist wegen des viel höheren Datenvolumens, das für eine MP3-Datei unter Verlust von Details stark komprimiert wird, ja auch logisch. Für das Auto finde ich es wegen der dort fast immer vorhandenen Nebengeräsuche und wegen der praktischen Handhabung trotzdem akzeptabel. Zu Hause höre ich nur Musik von .wav-Dateien.


Zitat:
Zitat von Felix_Passat Beitrag anzeigen
Am liebsten wäre mir ja Schallplatte aber das ist im Auto irgendwie schwierig
Denkste! Es gab früher Plattenspieler für das Auto. Ja, ist wirklich wahr. Die Auflagekraft der Nadel war systembedingt aber so hoch, dass die Schallplatten durch das Abspielen stark in Mitleidenschaft kamen. Deshalb hat sich das nicht durchgesetzt.


Zitat:
Zitat von franz-werner Beitrag anzeigen
Ist die Tankanzeige wirklich mit LEDs? Ist das ganze nicht ein einfaches Display?
Nein, die Tankanzeige besteht nicht aus LED´s, sondern ist Bestandteil des gesamten Displays. Ich habe sie nur deshalb "LED-Kette" genannt, weil ich damit ausdrücken wollte, dass sie im Fahrbetrieb nicht kontinuierlich = Millimeter für Millimeter heruntergeht, sondern abschnittsweise verlischt, wobei ein ca. fünf Millimeter breiter Abschnitt laut Beschriftung einem Achtel Tankinhalt entspricht. Dafür erschien mir der Ausdruck LED-Kette am passendsten, auch wenn er rein technisch gesehen falsch ist.


Zitat:
Zitat von Matze941 Beitrag anzeigen
Ich finds aber irgendwie grausam wie VW es schafft den Innenraum des Basis Polos optisch viel "billiger" aussehen zu lassen wie einen Golf 3, sogar das Hartplastik Armaturenbrett eines Golf 2 find ich optisch ansprechender.

Mit dem VW Logo geb ich dir absolut Recht, einfach nur noch protzig, und das auf einem Polo und obwohl man sich mittlerweile eher schämen muss einen VW zu fahren...
Zu alledem kann ich nur Ja sagen.


Zitat:
Zitat von Matze941 Beitrag anzeigen
Vor allem lustig hinsichtlich des Polos eines ehemaligen Arbeitskollegen, der hat den (ich glaube 2016) neu gekauft und er ist nach den ersten 50km so überhitzt, dass er schon das Kühlwasser aus dem Überlauf gedrückt hat. (Er hat sofort angehalten als die Warnmeldung kam, und die kann man ja heutzutage wirklich nichtmehr übersehen, ist eindeutig scheiße programmiert wenn die erst kommt wenn man schon in einer Dampfwolke steht)
Der Grund war dann - kein Scherz - das der Wagen OHNE Kopfdichtung ausgeliefert wurde
Vielleicht ist die Zylinderkopfdichtung heutzutage auch schon eine aufpreispflichtige Sonderausstattung? Das macht mir jetzt echt Sorgen, weil ich keine mitbestellt habe...


Zitat:
Zitat von Raven761 Beitrag anzeigen
Dazu kann ich etwas sagen: Den Polo gibt es auch mit ACC und Notbremsassistent (von Continental). Da VW den Sensor hinter dem Emblem versteckt, muss ein Emblem mit einer speziellen Lackierung verwendet werden, um eine Rückstrahlung der Radarsensoren zu vermeiden. Da womöglich alle Polos gleich aussehen sollen, wird ein ähnliches Emblem auch an Fahrzeugen ohne Radarsensor verbaut. Das Emblem mit der Speziallackierung ist übrigens relativ teuer, aber es ist auch ein sehr wichtiges und komplexes Bauteil, um beste Radarleistung zu erzielen. Generell ist der offene Verbau in der Stoßstange aber besser, da dort keine zusätzliche Dämpfung auftritt und man unter die vorderen Fahrzeuge schauen kann. Gerade im Stau herrlich.
Danke für die Erklärung. Das ist durchaus möglich.

Habe es gerade mal in der Teileliste nachgesehen: Es gibt tatsächlich zwei verschiedene VW-Zeichen für den Kühlergrill. Das eine ist gekennzeichnet mit PR-6K0, was bedeutet "Ohne Front Assist/ohne City ANB", was immer das heißen mag, und kostet EUR 28,08. Das andere: PR-6K2, 6K3, 6K4, was bedeutet "Front Assist incl. City ANB ohne ACC / mit ACC Low / mit ACC High" für EUR 52,24.

Nachdem ich alles das jetzt weiß, werde ich dem vorderen VW-Zeichen ab sofort viel respektvoller begegnen.

Grüße Teletubby

Geändert von Teletubby (Gestern um 11:22 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
Felix_Passat (Gestern), Matze941 (Gestern), Raven761 (Gestern)
Alt Gestern, 16:02 #1375
Benutzerbild von Ben_RGBG
Forenheiliger
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.027
Abgegebene Danke: 715
Erhielt 1.718 Danke für 1.267 Beiträge
Ben_RGBG Ben_RGBG ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Ben_RGBG
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.027
Abgegebene Danke: 715
Erhielt 1.718 Danke für 1.267 Beiträge
Standard

Hallo Manfred,

schön, etwas ausführlicher über den Polo zu lesen.

Was ich immer schade finde und mich davon abhalten würde, ein Auto mit so wenig Austattung zu bestellen, ist das VW die Materialen im Innenraum wirklich zu billig hält. Das Auge fährt für mich mit, auch bei einem Alltagswagen.

Was ich an dem Polo gut finde, ist, dass er mittlerweile so groß ist wie der Golf 3. Da ich auch mit einem Golf 3 im Alltags zurechtkam, würde das wohl auch mit einem Polo funktionieren.

Wenn ich ihn mir auch eher als GTI konfigurieren würde, allein, weil eben das Auge mitfährt.
Ben_RGBG ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt Gestern, 17:08 #1376
Benutzerbild von winner
Cruiser
 
Registriert seit: 10.04.2013
Beiträge: 661
Abgegebene Danke: 273
Erhielt 85 Danke für 63 Beiträge
winner winner ist gerade online
Cruiser
Benutzerbild von winner
 
Registriert seit: 10.04.2013
Beiträge: 661
Abgegebene Danke: 273
Erhielt 85 Danke für 63 Beiträge
Standard

Das Reifendruckkontrollsystem habe ich auch in meinen neuen Golf. Funktionieren soll es über das ABS System, was ich auch nicht zu 100 % verstanden habe. Bei mir wurde einmal in voller Fahrt gemeldet, dass ich den Reifendruck prüfen soll. Jedoch war alles ok. Hauptsächlich musst du immer, wenn du den Druck der Reifen änderst, immer im Radio unter "CAR" die neuen Reifendrücke speichern, damit das Steuergerät weiß, dass du was daran gemacht hast.

Einen vollen Umfang an Schnitstellen gibt´s erst mit den Composition Media (USB, AUX und CD/DVD inkl. 2 SD Kartenslots.

ACC bedeutet: Adaptive Cruise Control, d.h. "Adaptive Geschwindigkeitsregelanlage". Adaptiv, weil die auch den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhält und ggf. verlangsamt und beschleunigt.

Front Assist enthält normalerweise einen Radar im VW Zeichen und bremst eigenständig, wenn eine Gefahr hervosteht.
City ANB- Notbremsassistent ist der Helfer, der bei Gefahr selbst abbremst.
Ich habe in meinen Golf im Paket mit der GRA (normale GRA, kein ACC) auch den Limiter erhalten. Nützlich ist dieser manchmal, aber mann kann immer durch volles Durchdrücken des Gaspedals vorübergehend deaktivieren.

Noch einige Tipps zum Schluss:
Schalte das Start-Stopp System immer bei Fahrtantritt aus. Bringt ehrlich gesagt, keine große Einsparungen mit. Mache das immer bei meinen Golf. Du hast in deinen Polo eine AGM oder EFB Batterie, wenn die kaputtgeht, kostet die viel mehr als eine normale Batterie.
Tachotausch: Heute geht das einfach. Tacho einbauen, VW Diagnosesoftware ODIS macht den Rest (Angleichen an die restliche Fahrzeugelektronik inkl. Übernahme des KM-Standes. Zum Schluss müssen nurnoch die Schlüssel angelernt werden. Das ganze dauert paar Minuten. Wenn es ein gebrauchter Tacho ist, darf dieser nichtmehr als 100 km haben, denn nur bis 100km kann man den KM Stand anpassen. Danach nicht mehr.
Wenn du das Auto überwiegend im Kurzstreckenbetrieb fahren willst, rate ich dir die Umstellung vom flexiblen Service auf den festen Service (15 000 km / 1 Jahr). Dadruch würdest du 5W40 Öl einfüllen müssen, was den Motor viel weniger verkoken lässt, als das originale 5W30 Motoröl.





Ansonsten: Viel Spaß mit den Polo und ich wünsche viele Kilometer ohne jegliche Probleme.

Geändert von winner (Gestern um 17:11 Uhr)
winner ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu winner für den nützlichen Beitrag:
Teletubby (Gestern)
Alt Gestern, 17:29 #1377
Benutzerbild von DaTheo
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 02.11.2006
Beiträge: 2.576
Abgegebene Danke: 302
Erhielt 527 Danke für 373 Beiträge
DaTheo DaTheo ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von DaTheo
 
Registriert seit: 02.11.2006
Beiträge: 2.576
Abgegebene Danke: 302
Erhielt 527 Danke für 373 Beiträge
Standard

Hallo Manfred,
schön, dass du deinen Polo nun hast und damit auch weitestgehend zufrieden bist.

Ich möchte mal kurz meinen Senf dazu geben, da ich mich bei diesen Statements verschiedener User angesprochen fühlte, da ich als Ingenieur in der Motorenentwicklung arbeite.

Über den Sinn und Unsinn des NEFZ oder WLTP möchte ich nichts sagen. Die Verbrauchswerte der Hersteller sind jedoch im Rahmen der geltenden Regeln korrekt.
Die Motoren haben sich über die Jahre extrem gut weiterentwickelt, das sehe ich außer Frage. Über die Techniken und Erfindungen muss ich jeden Tag staunen. Natürlich sind sie extrem komplex geworden und der Kostendruck ist extrem hoch. Aber generell ist zu Sagen: ein Auto hat heutzutage deutlich mehr Basisausstattung als in den 90ern vergleicht man es mit der gleichen Klasse. Dazu kommt, dass die Autos auch sehr viel sicherer geworden sind. Das alles steigert das Fahrzeuggewicht und die Abmaße und dem entsprechend natürlich den Verbrauch. Auch die steigenden Leistungen haben einen hohen Einfluss, da ich mich nicht mehr in einem Bereich guten spezifischen Verbrauchs bewege.

Ich achte extrem auf meinen Verbrauch und meine Fahrweise und ich bin der Meinung man kann fast jedes Auto unter den Angeben der Hersteller bewegen.
Ich beobachte gern die Autofahrer um mich herum und mir fällt oft auf, dass Leute auf eine rote Ampel zurasen oder einfach wahnsinnig unkostant fahren.

Der größte Einfluss auf den Verbrauch ist seit jeher der Fahrer selbst und anstatt immer alles auf einen falschen Testzyklus zu schieben oder auf den bösen Hersteller wäre es ratsam sich an die eigene Nase zu packen und sich mehr Mühe zu geben verbrauchsarm zu fahren.

Mal kurz ein kleines Rechenbespiel.
Die maximalen Beschleunigungen die im WLTP gefahren werden liegen bei 1,58m/s². Das wären 0-50 Km/h in 8,8 sekunden. Das ist das Maximum! Viele Autofahrer beschleunigen stärker. Jetzt kann man natürlich sagen, buhuhu, böser falscher Testzyklus, aber würde das euren Verbrauch reduzieren? eher nicht, denn dafür seid ihr zuständig.

Schaut euch mal die Herstellerangaben vom Golf 3 an. Zum Beispiel der 1.8er AAM ist mit 9,5l auf 100km angegeben, wenn auch noch im alten DrittelMix. Pascal aka Raven761 fährt im Mittel 6,2l. Dazu trägt sicher auch sein langer 5. Gang bei, aber 30% weniger Verbrauch sicherlich nicht nur. Er hat einfach sein Fahrverhalten perfektioniert.

Eine Kritik habe ich an einem Trend, denn ich bin der Meinung die meisten Autos haben heutzutage deutlich zu viel Leistung, da könnte man einiges an CO2 sparen, aber der Kunde muss eben bedient werden.

Liebe Grüße
Theo
DaTheo ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt Gestern, 17:33 #1378
Benutzerbild von DaTheo
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 02.11.2006
Beiträge: 2.576
Abgegebene Danke: 302
Erhielt 527 Danke für 373 Beiträge
DaTheo DaTheo ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von DaTheo
 
Registriert seit: 02.11.2006
Beiträge: 2.576
Abgegebene Danke: 302
Erhielt 527 Danke für 373 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von winner Beitrag anzeigen
Das Reifendruckkontrollsystem habe ich auch in meinen neuen Golf. Funktionieren soll es über das ABS System, was ich auch nicht zu 100 % verstanden habe. Bei mir wurde einmal in voller Fahrt gemeldet, dass ich den Reifendruck prüfen soll. Jedoch war alles ok. Hauptsächlich musst du immer, wenn du den Druck der Reifen änderst, immer im Radio unter "CAR" die neuen Reifendrücke speichern, damit das Steuergerät weiß, dass du was daran gemacht hast.
das ist ziemlich simpel, wenn ein Reifen Druck verliert, plattet er mehr ab und der Rollradius wird kleiner. Deine Raddrehzahlsensoren merken nun, dass sich ein Reifen in Geradeausfahrt, schneller dreht und schlussfolgert, dass ihm Luft fehlt.
DaTheo ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu DaTheo für den nützlichen Beitrag:
Matze941 (Gestern), winner (Gestern)
Alt Gestern, 17:54 #1379
Benutzerbild von Raven761
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 2.599
Abgegebene Danke: 316
Erhielt 553 Danke für 413 Beiträge
Raven761 Raven761 ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von Raven761
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 2.599
Abgegebene Danke: 316
Erhielt 553 Danke für 413 Beiträge
Standard

DaTheo, ich hatte selbst schon ohne den langen 5. die Herstellerangaben unterschritten Im Prinzip hast du schon Recht, der Fahrer ist der stärkste Parameter. Was mir nicht passt, ist dass die Zyklen teils an der Realität vorbeigehen. Eine Beschleunigung von 1,58 m/s² ist doch realitätsfern.

Mit meinem neuen 7er ist mir die Unterschreitung der Herstellerangaben auch schon ab und zu gelungen, aber ich muss noch daran feilen. Mit der Segelfunktion im 1.5L 96kw Motor kann man vor allem auf der Landstraße enorm viel rausholen (bis runter auf 4,x L/100km).
Raven761 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt Gestern, 23:12 #1380
Benutzerbild von DaTheo
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 02.11.2006
Beiträge: 2.576
Abgegebene Danke: 302
Erhielt 527 Danke für 373 Beiträge
DaTheo DaTheo ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von DaTheo
 
Registriert seit: 02.11.2006
Beiträge: 2.576
Abgegebene Danke: 302
Erhielt 527 Danke für 373 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Raven761 Beitrag anzeigen
DaTheo, ich hatte selbst schon ohne den langen 5. die Herstellerangaben unterschritten Im Prinzip hast du schon Recht, der Fahrer ist der stärkste Parameter. Was mir nicht passt, ist dass die Zyklen teils an der Realität vorbeigehen. Eine Beschleunigung von 1,58 m/s² ist doch realitätsfern.

Mit meinem neuen 7er ist mir die Unterschreitung der Herstellerangaben auch schon ab und zu gelungen, aber ich muss noch daran feilen. Mit der Segelfunktion im 1.5L 96kw Motor kann man vor allem auf der Landstraße enorm viel rausholen (bis runter auf 4,x L/100km).
Am Ende wollen wir als Autofahrer doch eigentlich nur Geld sparen, gut nicht jeder, aber ich denke die Mehrheit. Und dabei hilft ein anderer Testzyklus eben nicht. Wenn ich mit meinem Auto 7l brauche und der Testzyklus sagt 5l und es wird ein neuer Testzyklus entwickelt der dann auch 7l sagt, dann verbrauchen wir noch immer 7l.

Ich verstehe den Wirbel um den Zyklus nicht. Am Ende wissen wir Auto A braucht mehr als Auto B, bei dem Rest ist sowohl der Fahrer als auch der Verkehr ein zu großer Unsicherheitsfaktor.






DaTheo ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:03 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt