HiFi Forum Mehr Sound für den Golf

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 22.02.2021, 21:04 #1
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 02.02.2012
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
steewax steewax ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 02.02.2012
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard Nokia DSP mit zusätzlichem Verstärker Idee wie umsetzbar

Hallo zusammen. Ich habe eine Idee aber weiß noch nicht wie man es umsetzen könnte. Ich habe in meinem Golf aktuell eine 5 Kanal Helix Endstufe verbaut. Nun möchte ich komplett auf das Nokia DSP System umbauen und hab auch schon alle Teile da. Ich möchte gerne dass das Bedienteil für die Soundeinstellungen funktioniert. Das heißt ich müsste irgendwie Im Nokia Verstärker die Signale unverstärkt ausschleifen und diese dann nutzen um sie unverstärkt an die chinch Eingänge meiner Helix Endstufe weiterzugeben. Das hätte vermutlich den Vorteil, dass der Klang und Lautstärke noch besser sind. Denkt ihr so etwas ist möglich? Hat jemand evtl einen Schaltplan des Nokia DSP Verstärkers ? Oder habt ihr eine andere Idee wie ich sowas umsetzen kann? Die Endstufe hat leider keine high Power Eingänge. Danke für euren Input. Grüße Steve


steewax ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 22:56 #2
Hilfebietender
 
Registriert seit: 12.06.2017
Beiträge: 110
Abgegebene Danke: 25
Erhielt 56 Danke für 29 Beiträge
Rufus Rufus ist offline
Hilfebietender
 
Registriert seit: 12.06.2017
Beiträge: 110
Abgegebene Danke: 25
Erhielt 56 Danke für 29 Beiträge
Standard

In der Endstufe sind drei Verstärker ICs. Wenn du die jeweiligen Eingangspins abgreifst kannst du es wie du beschrieben hast nutzen inkl. funktionierendem Bedienteil.

Auf dem folgendem Bild erkennt man die drei ICs recht gut am oberen Rand.
81630520-2FA4-4EB6-AFF0-40AEADD0B21E.jpg

Der rechts ist für den Subwoofer. Die anderen beiden für vorne und hinten. Jeder IC ist für jeweils zwei Kanäle links/rechts bzw. Bei dem Subwoofer handelt es sich um einen mit Doppelspule.
Welcher Kanal nun welcher war kann ich dir leider nicht mehr genau sagen.

Die weissen Kondensatoren gehören als zusätzliche Beschaltung zu den ICs und haben was mit der Freuenz zu tun, deshalb auch bei dem Subwoofer IC 330n und bei den normalen Boxen 220n.

Die drei grossen Kondensatoren hängen ebenfalls mit an den o.g. ICs und dienen als Pufferkondensatoren und haben jeweils eine kapazität von 2200uF. Dort habe ich bei mir nun 3300uF verbaut um bei starker Belastung die Endstufe stabiler zu halten.

Ausserdem gibt es noch drei OP Verstärker (die mit den 14 Beinchen), wo man ebenfalls bessere einbauen könnte. Bei mir waren original LMC660AIM verbaut und habe sie gegen LME49740 gewechselt.


Jetzt bin ich etwas abgeschweift, also zurück zu deiner eigentlichen Frage:

Die drei schon genannten ICs am oberen Rand, die kleinen weissen Kondensatoren und die grossen Elektrolyt Kondensatoren kannst du aus meiner Sicht einfach auslöten und dann an den ursprünglichen Eingangspins (findest du im Datenblatt, die IC Bezeichnung fällt mir grade nicht mehr ein) der ICs die Signale abgreifen um diese über Chinchkabel nach aussen zu führen.
Ob der Klang nun besser/lauter wird, statt die Signale direkt vom Radio zu nehmen ist unrealistisch. Aber du kannst immerhin das original Bedienteil nutzen, was einfach Stil hat
Rufus ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 01:49 #3
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2012
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
steewax steewax ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 02.02.2012
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Wow mit so einer detaillierten Antwort hab ich auf die Schnelle nicht gerechnet. Einfach klasse :-). Genauso werd ich es ausprobieren. 1000 Dank und Grüße
steewax ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 15:17 #4
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2012
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
steewax steewax ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 02.02.2012
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

So jetzt hab ich auch mal reingeschaut. Es scheint sich um den Chip TDA8563 Q zu handeln. Die Eingänge scheinen PIN 1 und 15 zu sein und die Masse für das Tonsignal Pin 2. das heißt wenn ich die kleinen weißen Kondensatoren auslöte vor den Eingängen müsste ich das Signal jeweils an dem Lötpunkt vom Eingangsbeinchen des Kondensators abgreifen können korrekt ? Ich frag mich ob man auch gleich alle Elkos auf dem Board tauschen sollte. Meistens sind die ja nach 20 Jahren nicht mehr so gut.
steewax ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 16:24 #5
Hilfebietender
 
Registriert seit: 12.06.2017
Beiträge: 110
Abgegebene Danke: 25
Erhielt 56 Danke für 29 Beiträge
Rufus Rufus ist offline
Hilfebietender
 
Registriert seit: 12.06.2017
Beiträge: 110
Abgegebene Danke: 25
Erhielt 56 Danke für 29 Beiträge
Standard

Ich hatte mich mal intensiv mit der Optimierung des DSP Systems beschäftigt. Dadurch die ausführliche Antwort.

Stimmt, der TDA8563Q war es bei mir auch. Allerdings hat er keine 15 Beinchen, sondern 13.
Die Masse war glaube ich auch mit der allgemeinen Masse verbunden, dann kannst du diese auch irgendwo anders abgreifen. Vorher aber zur Sicherheit mit dem Multimeter durchpiepsen.

Theoretisch kannst du alles drin lassen, wie die weissen Kondensatoren und den TDA. Allerdings könnte es sein, dass dadurch das Signal verfälscht wird, das kann ich dir nicht sagen. Vielleicht testest du erstmal ohne die Teile auszulöten.

Die restlichen Kondensatoren zu tauschen macht auf jeden Fall Sinn. Ich hatte wie vorher schon geschrieben die drei grossen gegen 3300uF getauscht. Ist in deinem Fall aber nicht zielführend, wenn du nicht mehr die originalen Ausgänge der DSP Endstufe nutzen wirst, es sei denn der originale Subwoofer wird weiter mit genutzt (den man btw. gut gegen den Ciare CS130 tauschen kann).

Die restlichen Elektrolyt Kondensatoren kannst du aber trotzdem wechseln.
Dort habe ich bei mir die gleichen Werte genommen aber mit einer höheren Spannungsverträglichkeit von „Nichicon“.

Auf folgendem Bild war meine erste Endstufe, noch mit 2200uF und nicht ganz fertig:

93CA2F72-4D0A-4E73-A770-6CAAD979C9EB.jpg
Rufus ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 18:51 #6
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2012
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
steewax steewax ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 02.02.2012
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Ja ich habe bei mir noch einen originalen Reserveradsubwoofer aus einem Tiguan verbaut. Ich muss dann mal testen was am besten klingt. Nur der Nokia, nur der vom Tiguan oder sogar vielleicht beide gleichzeitig. Einfach mal ein wenig testen. Grüße und danke für den super Austausch :-).
steewax ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu steewax für den nützlichen Beitrag:
Rufus (23.02.2021)
Alt Gestern, 10:58 #7
Benutzerbild von MysticEmpires
Golfumbauplaner
 
Registriert seit: 06.10.2010
Beiträge: 320
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 58 Danke für 48 Beiträge
MysticEmpires MysticEmpires ist offline
Golfumbauplaner
Benutzerbild von MysticEmpires
 
Registriert seit: 06.10.2010
Beiträge: 320
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 58 Danke für 48 Beiträge
Standard

Das wird denke ich so nicht funktionieren. Das Radio lieftert eine Low-Signal zur DSP Endstufe. Dieser regelt dann entsprechend der Einstellung vom Bedienteil welches Ausgang was und wie bekommt. Dies Signal geht dann immer noch als LOW an die Endstufen und wird dann von dort an die Lautsprecher ausgegeben.

An welchen Punkt möchtest du ansetzen? Das einzige was für mich Sinn macht wäre das DSP so zu lassen wie es ist und einen Sub über den gelben Stecker zu betreiben:

http://www.golf3.de/hifi-forum/12993...rstaerker.html

Dieser müsste, denke ich, Dynaudio Subs betreiben können:

https://www.motor-talk.de/bilder/kof...208829683.html

*EDIT*

Sonst könntest du das DSP auch ganz normal arbeiten lassen (inkl. Reglung) und greifst das Low-Signal einfach vor dem DSP ab und gibst es parallel an deine Helix die dann den sub betreibt. Jedoch wird dieser dann nicht geregelt.



Geändert von MysticEmpires (Gestern um 11:15 Uhr)
MysticEmpires ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dsp nokia gamma iv

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nokia Dsp Subwoofer austauschen / nachrüsten jul1991 HiFi Forum 25 05.04.2019 19:01
Yatour MP3-Player an CD Wechsler-Schnittstelle mit Nokia DSP knipseringo HiFi Forum 2 25.02.2014 00:27
Nokia DSP + Subwoofer sOuCe HiFi Forum 3 05.02.2009 19:12
Wo Warndreieck- u. Verbandskastenhalter beim Nokia DSP? ben222211 Golf Allgemein 11 27.03.2008 18:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:11 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt