HiFi Forum Mehr Sound für den Golf

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 06.10.2020, 16:50 #1
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
raspiby raspiby ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard Was haltet ihr von diesem Komplettset?

Hallo,

ich würde gerne die Lautsprecher bei meinem Golf austauschen bzw. bei meinen Türen erstmal welche einbauen, weil da sind leider keine vorhanden
Da ich jetzt nicht unbedingt noch tausend passende Adapter und ähnliches suchen möchte, bin ich bei eBay auf diese Komplettsets gestoßen und wollte mal fragen, was ihr von dem hier haltet: https://www.ebay.de/itm/VW-GOLF-III-...wAAOSwiBJaEsxW

Sollen wiegesagt die Hochtöner im Armaturenbrett ausgetauscht und in der Tür nachgerüstet werden.
Subwoofer im Kofferraum ist auch noch geplant, aber noch nicht vorhanden.

Eure Meinung würde mir sehr helfen und wenn ihr wollt, könnt ihr auch gerne noch nen Gegenvorschlag machen
Sollte ungefähr Mittelklassesound sein.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen


raspiby


raspiby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 06.10.2020, 17:06 #2
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.250
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 275 Danke für 218 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.250
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 275 Danke für 218 Beiträge
Standard

Das is theoretisch schonmal grosser Krempel. Alpine baut sicherlich gute Radios, aber das wars dann eben.

Klaro ist das besser als original, aber wen man schon Geld in die Hand nimmt sollte es was gescheites sein. Und Gescheit schliesst ein Coax System eben aus.

Du brauchst ein solides 2 Wege Frontsystem. In der Preisklasse kannst du das da kaufen: https://www.ebay.de/itm/Audio-System...oAAOSwgQ9VrSjc

Hochtöner machst in/ans Spiegeldreieck oder in die A Säule. Es liegt ein Adapter bei um den Hochtöner an die Bauform anzupassen. Kabel musst halt eben ziehen. Gerade wen eh mit einem Subwoofer liebäugelst bietet sich sowas an. Einen kleinen Amp nicht vergessen.

Adapter braucht kein Mensch. Kabel ziehen, gut. Um den Kabelbaum nicht zu zerfleddern kannst entweder einen DIN/DIN Stecker kaufen, oder zu säbelst den Kabelbaum zum Radio ab, bei einem Zubehör Radio.

Das ganze nach Adaptern raus zu suchen halte ich für falsch. Lieber einmal gescheit für n bissle mehr Arbeit.

Ach ja, perfekt wirds natürlich mit einem Dämmen der Türen. Das setzt aber auch eine verstärkte Türpappe vorraus.
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu onkel-howdy für den nützlichen Beitrag:
raspiby (07.10.2020)
Alt 06.10.2020, 22:10 #3
Benutzerbild von Golf3Vari.TDI
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 15.04.2020
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Golf3Vari.TDI Golf3Vari.TDI ist offline
Hilfesuchender
Benutzerbild von Golf3Vari.TDI
 
Registriert seit: 15.04.2020
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Standard

Ich kann dir gerne schildern, wie ich es vor kurzem gemacht habe:

- Ich hab auf dem Schrottplatz zufällig Hochtöner fürs Armaturenbrett gefunden und mitgenommen. Also originale von Isophon. Hat den Vorteil, dass sie quasi Plug and Play sind, da mit dem Elko schon eine Frequenzweiche vorhanden ist und man sie mit den Clips ins ABrett reinstecken kann. Man braucht nur einen anderen Kabelbaum, der parallel Kabel Richtung Tür hat. Komme ich gleich dazu.

- Für die Türlautsprecher habe ich die Audison AP 6.5 TMTs genommen: https://www.amazon.de/gp/product/B00...?ie=UTF8&psc=1
Da muss aber gesagt sein, dass durch diesen Ring es nicht richtig passt. Ein Plastikclip und ein Stift fürs Gitter sind nämlich am Lautsprechergehäuse selbst, musste die abschneiden. Also nimm auf jeden Fall welche, wo 4 Zacken für die Verschraubung rausgehen. Hoffe das hab ich verständlich erklärt.

- Thema Kabel: Ich hatte tatsächlich Kabel in den Türen. Da brauchte ich nur die kurzen Adapter für die Lautsprecher. Bräuchte man bei originalen natürlich nicht aber frische TMTs lohnen sich bestimmt. Und den eben angesprochenen Kabelbaum, da ja original das alpha-Radio drinnen war, dementsprechend nur im ABrett LS angeschlossen sind. Bei beta/gamma werden die ABrett-LS und Tür-LS parallel (oder in Reihe?) geschaltet. Musst halt dafür den Innenraum etwas zerrobben, um den alten Baum zu befreien und wenn du Bodybuilder bist, muss halt das A-Brett raus. Die Extra-Kabel gehen an den T32-Schalter an der A-Säule. An der Tür sieht man dazu die dicke Gummimanschette.

- Dämmung: Muss die Türpappen noch dämmen, hab aber zumindest das LS-Gehäuse gedämmt. Mit selbstklebendem Alubutyl und wo Platz ist, noch Dämmmatten drüber.

Ergebnis: Aktuell scheppern die Türen zwar wegen fehlender Dämmung, aber die TMTs spielen viel besser Bass, als die Breitbänder vom Armaturenbrett. Und mit den Hochtönern wirkt der Treble im Vergleich zu vorher kristallklar. Equalizer im Radio muss man dann einstellen, weil ich beim ersten Mal vom Hochton überrempelt wurde.

Sicherlich ein kreativer und vielleicht nicht der beste Lösungsweg, aber es hat funktioniert.
Golf3Vari.TDI ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Golf3Vari.TDI für den nützlichen Beitrag:
onkel-howdy (06.10.2020), raspiby (07.10.2020)
Alt 07.10.2020, 08:49 #4
Wissbegieriger
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
raspiby raspiby ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Danke euch beiden erstmal für die vielen guten Infos, das ist ja erstmal mehr Arbeit als gedacht.. Aber ihr habt natürlich recht, wenn man es schon ordentlich machen will, dann sollte man sich auch bisschen Mühe geben

Hab mich aber bisher kaum mit den Kabeln für die Lautsprecher beschäftigt, was meinst du mit Kabel ziehen? Also verlegen?
Das muss ich ja zum Beispiel in der Tür sowieso, weil da garkeine sind.
Sind das denn andere Anschlüsse als die von den originalen Lautsprechern?

Und mein Budget ist so 100€ und minimal drüber wäre auch noch okay, also falls ihr noch andere gute Boxen habt, immer her damit
raspiby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 07.10.2020, 09:54 #5
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.250
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 275 Danke für 218 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.250
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 275 Danke für 218 Beiträge
Standard

Wiegesagt hab dir ja n Link geschickt.

Das problem ist das du mit 100€ für alles nirgends hinkommst. Wen das nur fürs Frontystem ist, ja da kannst durchaus was halbwegs gescheites finden. Siehe mein Link. Das sollte aber nur der Anfang sein. Um ein Dämmen und um einen Amp kommst eben nicht drum rum. Das kannst aber in Stufen aufbauen. Zuerst Lautsprecher, dann Amp (den kann man gebraucht kaufen, für 75-100€ gibts da echt brauchbares), natürlich mit Kabel (hier kann man inn der Tat billiges Set kaufen für 15€, Subwoofer (auch hier gebrauchtes für ca 100€) und eben Dämmen. Das Dämmen ist halt das A UND O!
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu onkel-howdy für den nützlichen Beitrag:
raspiby (07.10.2020)
Alt 07.10.2020, 10:45 #6
Wissbegieriger
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
raspiby raspiby ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Nee nee ich meinte nicht insgesamt, sondern nur für das Frontsystem.
Also wenn du zum Beispiel noch was minimal besseres für 110€ weißt als dein Link davor, wäre das preislich auch ok.

Und brauche ich wirklich ne Endstufe? Da mein Subwoofer aktiv sein wird, hatte ich gehofft, dass ich auf diese verzichten kann.
Zum dämmen der Türen müssten doch einfache Alubutylmatten reichen oder?
Und meintest du mit Kabel ziehen einfach ganz normal die Lautsprecherkabel verlegen oder war damit noch was anderes gemeint?
raspiby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 07.10.2020, 13:15 #7
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.250
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 275 Danke für 218 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.250
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 275 Danke für 218 Beiträge
Standard

Naja...dein Radio (von welchem reden wir überhaupt) bringt halt keine wirkliche Leistung. Auch wen ggf 4x50W drauf steht. Das sind nach Adam Ohm halt 200W / 12V = 16A Da ist die Zuleitung schon zu klein und die Sicherung n den Zubehörgeräten mit 10A auch zu klein. Somit sind diese Angaben halt in der Regel nur gelogen und du musst die rechte 0 einfach abziegen um auf realistische Werte zu kommen.

Was aber nicht heissen muss das es grundsätzlich "schlecht" ist. Einen aktiven Woofer (also Tip: Axton baut vom Preis/Leistung her astreine aktiv Woofer für die Reserveradmulde, wo auch gleich der Kofferraum aufgeräumt ist!) und den Rest übers Radio hab ich bei meiner Frau so gemacht. Aus Platzgründen. Du HÖRST einen deutlichen Unterschied zu einem kleinen Amp. Aber total zum kotzen ist es nicht. Kann man machen. Ist halt die Frage was man erwartet. BZW was man bezahlen will.

Und ja "einfache" Alubutlymatten reichen. Das is halt n Haufen Arbeit, aber es lohnt sich.

Und ja Kabelziehen läuft unter Lautsprecherkabel. Wobei ich nicht weis ob serienmässig schon in ALLEN Türen Kabel liegen. Das kannst ja aber einfach feststellen. Liegen Kabel drin reicht es wen du dir eine einfach Crimpzange imm Baumarkt kaufst, den serienstecer abzwickst und die passendenn Schuhe kaufst. Kostet zusammen keine 10€. Oder halt nur irgendwelche Adapterchen von VW auf Kabelschuh. Die gibts auch einzeln. Preis hab ich nicht im Kopf.

Der wirkliche Unterschied ist eben das 2 Wegesystem. Hier hast du halt akustisch Hochtöner und Bass/Allrounder räumlich getrennt. Das macht schonmal am Klang viel aus. Alles in einem also solche Coaxsysteme sind halt nix da sie keine Räumliche Trennung haben. Du kannst das beste Schnitzel der Welt bestellen, wen du es zusammen mit dem Salat in einem Suppenteller zusammen mit dem Nachtisch und dem Bier serviert bekommst UND du hast eine halbwegs saubere Frequenzweiche und nicht n schönder Kondensator der auch nicht wirklich sinnig aufteilt.

Zugegeben, teilweise sehr extreme Sachen, aber du kannst hier mal ne Runde schmöckern: http://www.mrwoofa.de/

Geändert von onkel-howdy (07.10.2020 um 13:19 Uhr)
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu onkel-howdy für den nützlichen Beitrag:
raspiby (07.10.2020)
Alt 07.10.2020, 15:52 #8
Wissbegieriger
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
raspiby raspiby ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Ach verdammt, das wird dann ja alles nochmal teurer.. Mein Radio ist das hier https://www.amazon.de/JVC-KD-X561DBT...yp_hz_thnk_l_1 und das sind sogar noch weniger Watt als bei deiner Rechnung. Hast du denn eine gute preisgünstige Endstufe die man sich neu oder gebraucht kaufen könnte?

Genau das hatte ich vor, allerdings hatte ich eher die Reserveradwoofer von JBL oder Emphaser im Blick, die sollten auch ganz gut sein.
Ist zwar blöd, wenn ich mir sowieso ne Endstufe kaufen muss, dann auch noch einen aktiven Woofer zu kaufen, weil die ja meistens was teurer sind, aber der aufgeräumte Kofferraum ist mir schon wichtig

Was muss man denn damit alles verkleiden? Also die Türverkleidung und die Tür selber? Die Türpappe auch?

Hab leider garkeine Lautsprecherkabel in den Türen, also werde da alles neu verlegen müssen und bei der A Säule dann ja sowieso.

Und nee du hast ja definitiv recht und ich verstehe deinen Punkt, bin auch absolut bereit da soviel Arbeit reinzustecken (macht ja irgendwo auch Spaß), allerdings ist das für mich mal wieder absolutes Neuland und ich muss mir dann jedes bisschen Wissen selber erarbeiten bzw. euch mit tausend Fragen nerven
Danke dir auch mal wieder für deine tolle Hilfe hier!
raspiby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 07.10.2020, 20:02 #9
Benutzerbild von Golf3Vari.TDI
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 15.04.2020
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Golf3Vari.TDI Golf3Vari.TDI ist offline
Hilfesuchender
Benutzerbild von Golf3Vari.TDI
 
Registriert seit: 15.04.2020
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Standard

Für meine Kabelschuhadapter habe ich laut Gedächtnisprotokoll 8€ bezahlt. Versand zur Abholstation (Packstation) durch Amazon kostenlos.

Und mal so eine Frage oder Gedankenexperiment an die Kenner: Wie würde ein Originalradio (20W) mit AUX- oder Bluetooth-Adapterkasette und Endstufe anhören? Verglichen mit meinem Pioneer 4x50W ohne Endstufe. Mein Kumpel hat mir schon erzählt dass so eine Adapterkasette richtig Rauschen verursacht, aber schön wäre es natürlich wegen der Optik. Ein VW-Radio ist halt optisch viel besser in den VW integriert.
Bei mir ist kein Subwoofer bisher geplant. Hab ja nicht zum Spaß nen Variant. Wenn ich kein Reserverad wollte hätte ich es längst rausgeholt, 'weight reduction bro'. Oder gibts da was zum schnell abklemmen im Notfall?
Golf3Vari.TDI ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Golf3Vari.TDI für den nützlichen Beitrag:
raspiby (07.10.2020)
Alt 07.10.2020, 20:46 #10
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.250
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 275 Danke für 218 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.250
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 275 Danke für 218 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Golf3Vari.TDI Beitrag anzeigen
Und mal so eine Frage oder Gedankenexperiment an die Kenner: Wie würde ein Originalradio (20W) mit AUX- oder Bluetooth-Adapterkasette und Endstufe anhören? Verglichen mit meinem Pioneer 4x50W ohne Endstufe. Mein Kumpel hat mir schon erzählt dass so eine Adapterkasette richtig Rauschen verursacht, aber schön wäre es natürlich wegen der Optik. Ein VW-Radio ist halt optisch viel besser in den VW integriert.
Bei mir ist kein Subwoofer bisher geplant. Hab ja nicht zum Spaß nen Variant. Wenn ich kein Reserverad wollte hätte ich es längst rausgeholt, 'weight reduction bro'. Oder gibts da was zum schnell abklemmen im Notfall?
Kurz: Total scheisse!

Lang: Du hast erstmal ein Problem das die Feldwaldundwiesen OEM Teile schonmal keinen Chinch Ausgang haben. Chinch Ausgang ist so zu verstehen:
Jedes Gerät zum Herstellen von Tönen hat ein Rohsignal (ggf noch ne Vorstufe), das ist ein Signal mit einem sehr kleinen Signalpegel das "unverfälscht" ist. Praktisch das Negativ oder die RAW Datei beimm Fotografieren. Hinterher wird das Signal über die Endstufe verstärkt und bekommt so a) den Spannungspegel das du was hörst und eben seinen Klang durch die Bauteile und die Qualität der Endstufe und das drum rum. Das Ssignal hat einen sher hohen Spannungswert.

So nun haben Endstufen eben gern ein "Rohsignal" weil der Amp eben die Endstufe des Radios ersetzt. So nun hat dein OEM Radio eben keinen Chinch Ausgang (man redet vom Low Level Signal). Sprich du brauchst einen Amp mit einem Highlevel Eingang (was die Auswahl seeeeeeehr einschränkt und auch eher in die obere Preosklasse fällt), UND du hast eben das Problem das das Ssignal viel zu gross ist, technisch erstmal nieder gemacht wird um anschliessend alles wieder zu verstärken. Also durch das Auge ins Ohr, in die Nase. Kann man machen, ist aber klangtechnisch nix.

Das ist dein erstes Problem!

Das 2. Problem ist dein Kasettenadapter. Diese ist auch Grundsätzlich ziemlich kacke. Und ja es rauscht ohne Ende. Ich hatte das vor 20 Jahren schon und das war damals schon nix. Auch hier gilt: Du hast einem MP3 Player, digtiales Signal, das wird auf Analog umgewandelt um es an dem Ausgang (verstärkt) zum Höher zu schicken, das "verstärkte Signal" wandelt der Adapter wieder in ein teilweise analoges Signal um, der Tonkopf wandelt es wieder digital um, Vorsufe, Endstufe, in den Highlevel Eingang am Amp, runternudeln, und wieder durch die Enstufe analog zu den Lautsprechern...ziemlicher Nonsens.

Wen du UNBEDINGT (aus mir unbekannten Gründen) an dem grottigen OEM Radio festhalten willst: Es gibt durchaus findige Freaks die dir das Teil umbauen. Kosten hierfür: 90-150€. Hier wird das radio erstmal ggf auf aktuelle Frequenzen (KEIN DAB!) aufgemacht, ein Chinchausgang, USB, AUX etc...was du willst. Nur ein Anbieter: Radio Piraten - Wir entern die Sendefrequenz! - Startseite

DAS Geld lohnt sich wen man UNBEDINGT beim OEM bleiben möchte!

Sobwoofer zum abklemmen? Ja sicher. Ich hatte ziemich lang n 35i. Da war der Woofer zum ausbauen. Da kannst du eine "Steckdose" links in die Seitenverkleidungen einbauen. Wen Platzt brauchtest: Ausstecken und ab. Da gibts jede Menge Lösungen.




onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 07.10.2020, 21:05 #11
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.250
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 275 Danke für 218 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.250
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 275 Danke für 218 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von raspiby Beitrag anzeigen
Ach verdammt, das wird dann ja alles nochmal teurer.. Mein Radio ist das hier https://www.amazon.de/JVC-KD-X561DBT...yp_hz_thnk_l_1 und das sind sogar noch weniger Watt als bei deiner Rechnung. Hast du denn eine gute preisgünstige Endstufe die man sich neu oder gebraucht kaufen könnte?
ICH finde das Radio kacke Aber nur optisch. Wen es dir gefällt...gut, für mich n Fremdkörper im 3er. Technischer aber ziemlich gut, DAB und Bluetooth, was willst mehr. Allerdings (meine Meinung) ist ne Scheibenantenne (is die dabei?) ziemlich grottig. Schau dir nach einer "Stabantenne". Also die 16V Antenne vom GTI. Die ist BOMBE was der Empfang angeht.

Gebrauchter Amp is halt so ne Sache auf was man steht. Ich mag den ganzen Oldscool Krempel. Sind halt oftmals analoge Teile, hat seinen eigenen Charme, haben aber alle ein Problem: DAS SIND RIESIGE OSCHIS! Aktuelle digitale Endtsufen sind wirklich deutlich kleiner.

Was ich kaufen würde: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...41545-223-9593
Velocity war der letzte Versuch von Blaupunkt was geschetes zu bauen. Die Teile sind meiner Meinung nach ganz nett.

Selbiges gilt für das Teil: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...707243-172-292 Is halt echt n Eimer von der Grösse. Aber gute Qualität für wenig Mücken.

Zitat:
Genau das hatte ich vor, allerdings hatte ich eher die Reserveradwoofer von JBL oder Emphaser im Blick, die sollten auch ganz gut sein.
Ist zwar blöd, wenn ich mir sowieso ne Endstufe kaufen muss, dann auch noch einen aktiven Woofer zu kaufen, weil die ja meistens was teurer sind, aber der aufgeräumte Kofferraum ist mir schon wichtig
Wen du einen Amp kaufst kannst du auch einen passiven Woofer nehmen. Gehäuse gibts zu kaufen für 70€, Woofer je nach Lust und Laune gebraucht 50-100€. So als "insider": https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...25554-223-3204

Raveland ist normal der ABSOLUTE BAUMARKTSCHROTT. Aber aus versehen haben die mal einen gigantisch geilen Woofer zum Hartz 4 Tarif gebaut. Das Teil hat durchgehend nur positive Bewertungen. Man darf aber halt nur DIESEN Typ kaufen, der Rest is eben für den Baumarkt.

Zitat:
Was muss man denn damit alles verkleiden? Also die Türverkleidung und die Tür selber? Die Türpappe auch?
Jup. Von innen die Pappe und die Türe. Du must dir vorstellen das ein Lautsprecher anaologe Signale durch Schwingungen in hörbaren Schall umwandelt. Schall ist Druck. Jetzt verschwendest du die ganze Energie weil du keinen Raum hast. Sprich Schallwellen breiten sich Kreisförmig aus. Also auch IN die Türe. Wen die Türe jetzt gedämmt ist geht halt der Schall wieder zurück und du hast mehr Klang. Ansonsten scheppert die Türe halt nur. Als Beispiel: Nehm mal n kleinen Sylvesterböller und zünd den an. Es macht peeeeeng. Jetzt nimmst den selben Böller und schmeist den in einen Gulli (Geschlossenes Gehäuse) und schau mal was es dann rumst. Is n riesen Unterschied. Darum: Dämmen! Billigste Lösung die am meisten bringt.

Warum machen das Autobauer nicht? Weil die das halt net blicken, weils Geld kost und weils Gewicht ist.


Zitat:
Hab leider garkeine Lautsprecherkabel in den Türen, also werde da alles neu verlegen müssen und bei der A Säule dann ja sowieso.
Jo.

Zitat:
Und nee du hast ja definitiv recht und ich verstehe deinen Punkt, bin auch absolut bereit da soviel Arbeit reinzustecken (macht ja irgendwo auch Spaß), allerdings ist das für mich mal wieder absolutes Neuland und ich muss mir dann jedes bisschen Wissen selber erarbeiten bzw. euch mit tausend Fragen nerven
Danke dir auch mal wieder für deine tolle Hilfe hier!
Wiegesagt "gehen" tut alles. Aber wen man sich dazu entschliesst sollte es eben halbwegs gescheit sein. Meine Meinung weil sonst kannst es dir eben schminken. Das schöne bei einem Amp ist das du ja Stück für Stück aufbauen kannst. Es MUSS nicht gleich alles auf einen Schlag sein.
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu onkel-howdy für den nützlichen Beitrag:
raspiby (07.10.2020)
Alt 07.10.2020, 22:27 #12
Benutzerbild von Golf3Vari.TDI
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 15.04.2020
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Golf3Vari.TDI Golf3Vari.TDI ist offline
Hilfesuchender
Benutzerbild von Golf3Vari.TDI
 
Registriert seit: 15.04.2020
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von raspiby Beitrag anzeigen
Und nee du hast ja definitiv recht und ich verstehe deinen Punkt, bin auch absolut bereit da soviel Arbeit reinzustecken (macht ja irgendwo auch Spaß), allerdings ist das für mich mal wieder absolutes Neuland und ich muss mir dann jedes bisschen Wissen selber erarbeiten bzw. euch mit tausend Fragen nerven
Danke dir auch mal wieder für deine tolle Hilfe hier!
Es macht dir bestimmt Spaß, vor allem wenn das Endergebnis stimmt. Und man hat mal etwas (würde ich behaupten) sinnvolles zu tun.

Und ich musste auch als komplett Unwissender mich durch das Forum und anderen Durchlesen. Ist ja normal. Hab mich ja auch stundenlang mit Literatur und Videomaterial über den Zahnriemen beschäftigt, bevor ich drangegangen bin.
Golf3Vari.TDI ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Golf3Vari.TDI für den nützlichen Beitrag:
raspiby (07.10.2020)
Alt 07.10.2020, 23:10 #13
Wissbegieriger
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
raspiby raspiby ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hab beim Kauf tatsächlich nicht darauf geachtet, ob es zum Rest vom Golf passt, sondern ich wollte unbedingt dieses Display haben.
Diese kleinen mit nur einem Balken Schrift würden mich wahnsinnig machen
Und ja da war eine Scheibenantenne dabei, da ich allerdings kaum DAB nutze, reicht mir die aktuell vollkommen aus.

Hmm die Endstufem gefallen mir vom Look auch sehr gut, weiß was du meinst Allerdings sind die echt schon arg groß, ich wollte das ganze lieber dezent und unauffällig machen, hast du auch da nen Tipp?

Gibt so welche Woofer die sogar in das Reserverad passen, dann kann ich das behalten.
https://www.amazon.de/EM-Phaser-0203...2101153&sr=8-3
Das kostet dann zwar was mehr und ist bisschen unnötig, weil ich ja sowieso ne Endstufe brauche, allerdings kann ich dann wiegesagt das Reserverad behalten, das ist es mir wert.

Ahh also man soll quasi das innere der Tür komplett isolieren, dass der Schall quasi "gefangen" wird?
Das stell ich mir fummelig vor das Alubutyl in der ganzen Tür zu verbauen, da kommt man ja teilweise garnicht dran.
Blockiert man dann nicht auch gegebenfalls die Fensterheber?

Wie mach ich das eigentlich mit den Hochtönern in der A-Säule?
Passen die da überhaupt rein oder sind die nach hinten raus nicht viel zu tief?
Und das Set was du anfangs verlinkt hast ist wirklich ok? Habe von der Firma noch nie was gehört und dann lieber 40€ mehr, als das es am Ende nur so semi klingt
raspiby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 08.10.2020, 13:19 #14
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.250
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 275 Danke für 218 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.250
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 275 Danke für 218 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von raspiby Beitrag anzeigen
Hab beim Kauf tatsächlich nicht darauf geachtet, ob es zum Rest vom Golf passt, sondern ich wollte unbedingt dieses Display haben.
Diese kleinen mit nur einem Balken Schrift würden mich wahnsinnig machen
Und ja da war eine Scheibenantenne dabei, da ich allerdings kaum DAB nutze, reicht mir die aktuell vollkommen aus.
Wiegesagt, technisch absolut OK, Optik...DIR muss es gefallen. Aber DAB finde ich einer DER Vorteile. Das is n Unterschied wie Tag und Nacht. Klang, Qualität und vorallem auch Radiosender die du auf FM NIEMALS reinbekommst. Gut wen man NIE Radio hört hat es sich erübrigt Aber: Radio is OK!

Zitat:
Hmm die Endstufem gefallen mir vom Look auch sehr gut, weiß was du meinst Allerdings sind die echt schon arg groß, ich wollte das ganze lieber dezent und unauffällig machen, hast du auch da nen Tipp?
Du kannst mit einem doppelten Boden arbeiten. Oder bei einer gewissen Bauform unter der Rücksitzbank, oder ggf "zur Schau stellen". Ich hab im Daily ST n Reserverad Woofer, ne Platte drüber damit das alles eine Fläche wird, diese bezogen und den Amp daneben gespaxt.

Ausbaustufe 1:


Entstehung...wobei das halt e Passgenaue GFK Konstruktion ist mit 1,5cm GFK als Körper. Somit 100% passgenau.



Anprobe wo du auch die Dimension so eines alten Amp siehst:


Zitat:
Gibt so welche Woofer die sogar in das Reserverad passen, dann kann ich das behalten.
https://www.amazon.de/EM-Phaser-0203...2101153&sr=8-3
Das kostet dann zwar was mehr und ist bisschen unnötig, weil ich ja sowieso ne Endstufe brauche, allerdings kann ich dann wiegesagt das Reserverad behalten, das ist es mir wert.
Jo...kann man machen. Warum nicht. Da bin ich nur zusehr Schwabe Ich hab n Kopressor und so Pannenspray dabei. Auf Urlaubsreisen fliegt halt ne komplette Alufelge in den Kofferraum und gut. Ich hab bisher nur einmal geschwitzt als wir in Slovenien so einen geschotterten "Militärweg" durch die Berge gefahren sind mit dem RS meiner Frau. Da hatten wir nämlich KEINEN Reservereifen bei, keinen Handy Empfang und 40 astreie KM durch den Walt auf Schotterstrassen...Ansonsten hatte ich noch nie ein schlechtes Gefühl ohne Reservereifen.

Neue Autos ham in der Regel auch keinen. Aber das ist natürlich auch ansichtssache. Wen du bereit bist den Mehrpreis auszugeben: Mach es.

Zitat:
Ahh also man soll quasi das innere der Tür komplett isolieren, dass der Schall quasi "gefangen" wird?
Im Prinzip richtig.

Zitat:
Das stell ich mir fummelig vor das Alubutyl in der ganzen Tür zu verbauen, da kommt man ja teilweise garnicht dran.
Blockiert man dann nicht auch gegebenfalls die Fensterheber?
Isses auch. Fummlig ohne Ende. Aber das Ergebiss entschädigt! Und NEIN. Der Fensterheber is nicht im Weg. Du klebst die Platten ja an die Aussenhaut der Türe. Also HINTER dem Fensterheber, UND in die Türpappe innen. Diese hat ja auch genug Platz zum Fensterheber. Wiegesagt schau dir dem Mr.Woofer seine Seite an. Das is zwar alles mit maximalem finanziellen Aufwand betrieben, aber da siehst viel wie es gehört.

Zitat:
Wie mach ich das eigentlich mit den Hochtönern in der A-Säule?
Passen die da überhaupt rein oder sind die nach hinten raus nicht viel zu tief?
Und das Set was du anfangs verlinkt hast ist wirklich ok? Habe von der Firma noch nie was gehört und dann lieber 40€ mehr, als das es am Ende nur so semi klingt
A Säule? Kann man alles anpassen. Plug n Play Systeme gibt es teilweise, bzw GAB es als der 3er noch ei aktuelles Auto war. Allerdings wolltest du das damals schon nicht bezahlen.
Ich mach die auch immer gern ans Spiegeldreieck. Past optisch und klangtechnisch auch gut hin...hier im ST:


Und im 2er Golf (sieht schlecht...rechts in der Tür eben)


Du musst eben nur aufpassen das du in dem Falle die Tür ZU machst, den Hochtöner mit doppelseitigem Klebeband fixierst, anzeichnest und dann bohrst bzw klebst. Ich hab mir schon einen zerschossen aus Dummheit indem ich den bei offenen Tür hingedübelt habe, mich gefreut hab wie n Kind, Türe zu gehauen, und ZACK war er ab, weil das A brett im weg war.

Auf dem Spiegeldreiech hat den Vorteil das du nur EIN Kabel ziehen musst in ndie Tür. Du fährst vom Radio/Amp in die Tür, dort ist die Frequenzweiche ud verteilt auf Hoch und Tieftöner. Du kannst auch die Frequenzweiche unterm A Brett montieren und zur A Säule fahren und auch nur einmal in die Tür, aber dann hast das Problem wohin mit den Frequenzweichen. Da finde ich die Lösung in der Tür net schlecht.

Audio System ist einer DER Hifimarken. Die spielen normal in der oberen Liga. Die haben halt jetzt ein "günstiges" System für den Einsteigermarkt entwickelt. Highend will ich jetzt nicht sagen, aber normala nahe dran.

Du darfst dich da auf das gängige wie JVC, Alpine, Panasonic, Blaupunkt etc was man hat so kennt nicht einschiessen. Das ist nämlch leider in der Regel ziemlicher Kernschrott. Warum? Das sind Elektronik Konzerne deren Kernkompetenz eben woanders liegen. Die profitieren von einem guten Namen und liefern in der Regel einfach nur DRECK ab. Wen du tolle Autoradios baust sagt das noch lange nix aus das du gute Lautsprecher baust. BZW is eben die Frage ob die das überhaupt bauen. VW baut auch keine Basecaps oder T Shirt. Die verkaufen die nur. Und so isses auch hier. Da wird demChingchongchung Chinesen halt oftmals was abgekauft und umgelabelt. Sprich: MArkennamen müssen nicht immer für Qualität sprechen. Gerade von Aline Lautsprechern ist abstand zu nehmen. Die sind nicht komplett kacke, aber einfach ihr Geld nicht wert. Selbiges gilt für nahezu alle Marken die du ggf kennst wie Sony, Kenwood etc. Alles gute Radios, aber grottige Lautsprecher.

Da gibts eben Firmen die in ihrer Geschichte nix anderes gebaut haben als Lautsprecher. Auch das Internetmärchen das "Sony Radio, mit Sony Amp und Sony Lautsprecher sind auf einander abgestimmt" kannst vergessen. Da is GARNX abgestimmt sondern leider alles nur Plunder ausserhalb des Radios.

Problematisch wirds eben auch wen wirklich tolle Marken wie Hifonics eben tolle und teure Produkte hergestellt haben vor 20 Jahren und mitlerweile nur noch Masse statt Klasse produzieren. Wen mehr wert auf eine blaue Beleuchtung von Lautsprechern gelegt wird anstatt auf den Klang...UNDN man von dem Markennamen profitieren kann...
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu onkel-howdy für den nützlichen Beitrag:
raspiby (09.10.2020)
Alt 09.10.2020, 19:58 #15
Wissbegieriger
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
raspiby raspiby ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Wow wirklich eine beeindruckte Konstruktion in deinem Ford, sieht super aus! Auch die Oldschool Endstufe macht sich super.
Allerdings würde ich mir trotz allem lieber eine "handliche" Endstufe zulegen, hast du da einen Kauftipp? Wenns da nichts gibt, werde ich wohl diese riesigen Dinger irgendwo verstauen müssen
Das soll nämlich alles möglichst unsichtbar sein, deswegen muss es nicht unbedingt eine so große sein.

Denke auch nicht, dass ich den Reservereifen mal irgendwann brauche werde, allerdings habe ich diese "Funktion" und würde sie dann auch gerne behalten.

Sehr sehr hilfreiche Belehrung mit den Elektromarken, vielen Dank!
Sowas hat man ja immer schon mal gehört, aber hatte mich jetzt da trotzdem von den Markennamen blenden lassen.
Also wenn dir auch für 30-40€ mehr kein besseres System einfällt, würde ich dein obiges bestellen, hab inzwischen echt Lust auf das "Projekt"
Findest du ein 3 Wege System sinnvoll oder ist das eher unnötige Mühe?

Und ich will jetzt nicht dieses Thema wieder aufmachen, weil ich weiß, dass da jeder seine eigene Meinung hat, aber mich würde deine persönliche Ansicht interessieren
Muss sowieso für ein paar andere Sachen noch Zündungsplus usw. abgreifen und möglicherweise muss ich bei den Lautsprechern ja auch das ein oder andere Kabel verbinden.
Also löten, crimpen oder Stromdiebe? Letzteres soll ja absoluter Müll sein und Schrumpschläuche mit Lötzinn gibt es ja auch noch, aber es sagt ja wiegesagt jeder was anderes.

Edit: Dieses 2 Wege System ist auch von Audio System und war sogar mal Testsieger, wäre das auch eine Möglichkeit? https://www.ebay.de/itm/Audio-System...010.m2109#rwid Hat nur eine etwas höhere Einbautiefe.

Geändert von raspiby (10.10.2020 um 14:47 Uhr)
raspiby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 13:48 #16
Wissbegieriger
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
raspiby raspiby ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Bitte lass mich nicht hängen, ohne dich schaff ich das nicht hahah
raspiby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.10.2020, 11:27 #17
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.250
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 275 Danke für 218 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.250
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 275 Danke für 218 Beiträge
Standard

Naja...3 Wege ist durchaus besser, allerdings im KFZ nur sehr aufwändig zu verbauen (meiner Meinung nach). Von daher ist das 2 Wegesystem die beste Alternative.

Kabelverbinder ist halt viel Vodoo und viel Ansichtssache. Ich mach fast ALLES mit Strimdieben. Warum? Weil es für mich die beste Methode ist. DU kannst hinterher alles wieder zurückbauen, die kleine Stelle isolierenund schon ist alles wieder original. Fehlersuche geht sehr fix da du am Stromdieb direkt messen kannst, UND es ist eine absolut zulässige Methode. Mal davon abgesehen das es ratz fatz geht. Gut ich komm aus dem Maschinenbau und da ist Klemm/Schneidtechnik seit Jahren absolut normal. Auch bei sich bewegeden Teilen. Wen ich ein 5V Prodibuskabel mittels Stromdieben verlegen kann und darf das sehr "Störungsanfällig" sein kann und die Produktion bei Daimler und Co an solch einer Verbindung hängt...warum nicht auch im Auto? Crimpen ohne passende Rätschenzange ist Murks. Diese 10€ Baumarktteile haben alle ein Problem: Wie weit drückst sie zusammen? Sprich ist das Teil auch SAUBER gecrimpt? Ich mach ne Wette das 90% aller gecrimpten Kontakte eben schlichtweg FALSCH sind weil mit dem falschen Werkzeug gecrimpt. Die Rätschezange geht erst wieder auf wen sie einmal KOMPLETT durchgedrückt wurde. Sowas haben die wennigsten. Selbiges gilt fürs Löten. Da kannst dir gleich mal ne unsaubere weil kalte Lötstelle einfangen wen das nicht jeden Tag machst. Theoretisch sind diese "Lötverbinder" wie man sie bei Eba und Co kaufen kann die beste wahl. Aber hier stellt sich halt die Frage wie zuverlässig der Chinesische Hersteller diese fabriziert. UND man muss sich fragen ob man den Platz hat. Stromdieben brauchen VIEL Platz und können halt nicht übrall verlegt werden. Du musst aber Theoretisch nur am Radio was tüddeln. Kabel aus denn Türen verlegen und zum Radio hochziehen. Hier einen entweder einen DIN/DIN Stecler kaufen und diesen modifizieren mit der Verbindungsmethode deiner Wahl (so kannst den Kabelbaum vo Auto und von Radio original lassen) oder halt den Kabelbaum vom Zubehör Radio selbst anzwacken. Somit bleibt das Auto original.

Und ja das von dir gepostete System kann man kaufen. Schlecht ist es nicht.

Verstärker...Wen das Zeugs NEU sein muss schau mal a) nach Axton Verstärker: https://www.acr-carmedia.de/wp-conte...Serie_test.pdf oder b) gleich nach einem ACR Laden. ACR is ne Kette, ähnlich wie ATU, nur halt in brauchbar. Die haben viel "günstiges" Zeugs für den Einsteigerbereich. Kein Highend, aber auch auch keinen kompletten Kernschrott. Wen du so einen Laden in der Umgebung hasts: Fahr halt mal hin. Die Beratung ist zuminderst Welten besser als im Media Markt etc. Fairerweise solltest du dann aber auch bei denen dein Zeugs kaufen.
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu onkel-howdy für den nützlichen Beitrag:
raspiby (14.10.2020)
Alt 14.10.2020, 13:52 #18
Wissbegieriger
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
raspiby raspiby ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Okay dann lass ich es beim 2 Wege System, das wird ja Aufwand genug

Da hast du wahrscheinlich auch recht, crimpen müsste ich erst lernen und da ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ich es falsch mache, so wie du es beschrieben hast.
Hätte auch von Anfang an Stromdiebe genommen, weil das auch am einfachsten ist, aber da wurde in vielen Foren nur von abgeraten.. Naja was du schreibst klingt sehr logisch, ich entscheide mich dann für Stromdiebe. Da geht auch nur um bisschen Zündungsplus für ne Rückfahrkamera und Parksensoren.
Kann man einfach welche von Amazon nehmen oder muss man da qualitativ was beachten?

Habe mir inzwischen diese Endstufe rausgesucht https://www.amazon.de/Sinuslive-1424...2672263&sr=8-1, sie wurde in Tests sehr gelobt und ist preiswert und hat eigentlich genau die Leistung die ich brauche. Und ist eben handlich.
Wofür mehr Geld für 1000W ausgeben, wenn ich nur 500W brauche.

Was ich allerdings nicht ganz verstehe sind die Leistungsangaben, bei Amazon steht:
Ausgangsleistung: 4 x 80W an 4 Ohm - 4 x 120W an 2 Ohm - 2 x 240W an 4 Ohm gebrückt
Habe mich bei den Lautsprechern nochmal umentschieden und zwar die hier https://www.carhifi-store-buende.de/...m-r-165-em-evo oder die hier https://www.ars24.com/lautsprecher/a...stem-r-165-evo.
Verstehe zwar nicht ganz wo der Unterschied bei denen liegt (nur die Frequenzweiche?) aber egal..
Und bei denen steht bei Leistung:
Impedanz: 3 Ohm
Leistung: 2 x 100 WRMS

Wird das mit der Endstufe dann zum Problem oder packt die das?
Kann die Werte leider null einordnen, weil ich davon garkeine Ahnung habe
raspiby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.10.2020, 14:19 #19
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.250
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 275 Danke für 218 Beiträge
onkel-howdy onkel-howdy ist offline
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 1.250
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 275 Danke für 218 Beiträge
Standard

Aaaaalso: Wiegesagt WAS du als Verbindungsart wählst ist deine Sache. Der Hintegrund warum in vielen Forengemault wird über Stromdiebe ist: Weil in Foren im Internet eben gemault wird.
Es wird halt viel nachgeredet. Dr Hintergrund liegt schlichtweg daran das viele es eben nicht besser wissen. Diese verbindungsart ist von jedliche Elektrogeschichte (ob nun VDE, TÜV, BG und wasweisichnochalles) freigegeben und als "gut" befundenn. Nur im Internet eben nicht. Viele geilen sich ggf dran auf das das Kabel "beschädigt" wird. Was bei falscher Handhabung VIELLEICHT vorkommen kann. Wen du also ein 4qm² Kabel in einen 0,75² Stromdieb knallst (wobei iich mir die Frage stelle wie man das Messer dann runter bekommt) kann es zu beschädigungen am Kabel kommen. Das stimmt. Das Problem hast du aber beim crimpen ebenso wen die Zange nicht richtig ansetzt und zuweit vorne oder hinten crimpst. Ich nehm hier teilweise Abschlussprüfungen zur Elektrohilfskraft am im Betrieb. Wen du was zu maulen haben willst schneid ich immer die crimpverbindungen auf und finde nahezu IMMER was zu meckern. Also Fazit: Wer viel sucht der viel findet.

Das spiegelt aber nur meine Meinung und Erfahrung nieder. Zugelassen ist erstmal alles. VW behauptet zwar was anderes, aber die bauen ja auch Sicherungen falsch ein das sie keinerlei Funktionen haben!

Nehmen kannst du i Prinzip alles geprüfte. Ob nun die Teile von Aliexpress für 5cent pro 1000 Stück gut sind...

Sinus Live...Ja, die haben halt solch und solchen Ruf. KANN man kaufen (ne alte Mach 5 hab ich auch), ist aber...nunja...."günstig". Kann man machen, muss man nicht. Für das Geld kann man aber nicht wirklich viel erwarten.

Kurz zu den Lautsprechern: Den ersten würd ich NICHT nehmen Warum? Weil diese "Frequenzweiche" ganz grosser Bullshit ist. Ich hab EINMAL den Fehler gemacht und sowas ähnliches von Focal gekauft...kompletter Kernschrott. Hier sollte schon eine "echte" Weiche und nicht 2 Kondensatoren mit ner Spule da sein.

Die Leistungsangaben sind klar nach Onkel Ohm Umso kleiner der Widerstand, umso mehr Bums bringt der Amp. Das Problem ist nur das wen der Widerstand/Impedanz der Lautsprercher sind fänt der Amp an zu zicken. Rechnerisch hat der 4x80W bei 4Ohm, 4x120W bei 2 Ohm und theoretisch 4x160W bei 1Ohm. Wobei es hier Probleme geben wird das es die Endstufe nicht aushällt. Äusert sich so das der Amp termisch überlastet wird und die sich gräusslich anhört...und halt verreckt.

Du schliesst das Protsystem am Kanal 1 und 2 an. Bei 3 Ohm macht das Pi mal Auge 2x100W. Ist jetzt keine Highendlösung, aber geht. Den Sub wen der kommt steckst gebrück auf Kanal 3 und 4. Feddich!
onkel-howdy ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu onkel-howdy für den nützlichen Beitrag:
raspiby (14.10.2020)
Alt 14.10.2020, 17:01 #20
Wissbegieriger
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
raspiby raspiby ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 13.07.2020
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hahahah da hast du wahrscheinlich recht, in den Foren geht es wohl immer etwas ruppiger zu Ist ja auch Ansichtssache wie du es auch schon gesagt hast.. Meine Sorge beim crimpen wäre die gleiche, deshalb mache ich mich wohl mal auf die Suche nach guten Stromdieben, danke dir schonmal!

Hmm schade die sah nämlich echt gut aus und war preislich auch okay, aber wenn ich mir schon solche teureren Lautsprecher kaufe, dann soll es nicht an der Endstufe scheitern.

Nehmen wir mal an ich nehme diese Lautsprecher https://www.ars24.com/lautsprecher/a...stem-r-165-evo , weil die ersten kannst du vom Konzept ja nicht empfehlen und diese Endstufe aus deinem obigen Beitrag https://www.amazon.de/Axton-02032A40.../dp/B07B62PRZS , wäre das dann besser?
Ist dann zwar teurer als ich erwartet hatte, aber liegt ja auch an den besseren Lautsprechern die ich hier gewählt habe.

Um den Subwoofer braucht man sich bei der Endstufe keine Sorgen machen, weil ich da wie oben gesagt, einen aktiven für das Reserverad nehme.
Der braucht dann ja keinen Saft mehr aus der Endstufe.






raspiby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
ebay, hochtöner, komplettset, lautsprecher

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:38 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt