Golf Allgemein Allgemeine Themen des Golfs gehören in dieses Forum!

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 01.12.2019, 14:51 #1
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge
Standard Thermo Top C - Leerlaufen der Benzinleitung

Täglich grüßt das Murmeltier
Da ich aktuell auf Teile warte um an die "Problemchen" aus meinem anderen Thread herangehen zu können, wollte ich den Sonntag nutzen um endlich mal die Standheizung vernünftig ans laufen zu kriegen.

Es handelt sich um eine Thermo Top C mit neuen Sieben im Brennereinsatz, neuer Umwälzpumpe, Flammwächter und Benzinförderpumpe. Die Webasto Thermo Test-Software habe ich am laufen und ein Komponententest ergab, dass alle Teile wunderbar ihren Dienst verrichten. Das ganze habe ich mir für 67€ geschossen, da konnte ich einfach nicht -nicht- zuschlagen.
Verbaut ist das Heizgerät im kleinen Abstand zur Frontbatterie, erstens um besser ranzukommen, zweitens der Abwärme wegen, versorgt wird es durch eine Zweitbatterie im Kofferraum. Sobald die STH mal läuft, läuft sie auch gut, mit Thermo Test lief sie ohne Fehler 45 minuten durch und brachte auch den Innenraum auf eine angenehme Temperatur.

Steht sie allerdings ein paar Stunden, läuft der Kraftstoff aus dem Heizgerät komplett aus der Zuleitung wieder ab. Die Förderpumpe schafft es dann nicht die ganze Leitung in der Vorgabezeit zu befüllen und das Steuergerät schaltet nach dreimaligem Versuch ab. Der Test der Förderpumpe ergab 21ml/60sec., Vorgabe von Webasto sind 20-22ml, also liegt das Problem einzig und allein am Leerlaufen der Leitung. Diese ist leider auch neu und dicht. Die ummantelten Gummileitungen dienen nur zum Verbinden der Kraftstoffleitung mit den jeweiligen Teilen, diese sind aus Polyamid (PA12).
Entnommen wird der Kraftstoff über die originale, blaue Rücklaufleitung über ein T-Stück in der nähe der HA.

Es ist sicher kein dringendes Problem, wenn jemand jedoch auch mal vor der gleichen Problematik stand, würdet ihr mir helfen im Winter nicht festzufrieren

Ein Bild der Pumpe und des Umfelds befindet sich im Anhang. Dachte an erster Stelle an ein Rückschlagventil, wollte aber hören ob das jemand anders auch hatte und wie er/sie es geregelt hat.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20191201_133709_1.jpg (148,9 KB, 22x aufgerufen)


herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 02.12.2019, 23:53 #2
Benutzerbild von aam 90
Forenbibel
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.209
Abgegebene Danke: 121
Erhielt 528 Danke für 443 Beiträge
aam 90 aam 90 ist gerade online
Forenbibel
Benutzerbild von aam 90
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.209
Abgegebene Danke: 121
Erhielt 528 Danke für 443 Beiträge
Standard

Komplett falsch gelöst!
Der Rücklauf läuft leer, hängt in der Luft und nicht im Kraftstoff, und somit bekommt die Standheizung keinen Sprit. Normal müsste über einen extra Tankentnehmer, der Kraftstoff für die Standheizung, angesaugt werden. Dieser hat auch ein Rückschlagventil welches ein Leerlaufen verhindert.

Bei der BW50 ist ja ein Kraftstofftank in der Standheizung drin und somit reicht es diese über den Rücklauf zu speißen.
aam 90 ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.12.2019, 02:25 #3
Wissbegieriger
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge
herr jaegermeister herr jaegermeister ist offline
Wissbegieriger
 
Registriert seit: 29.05.2015
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge
Standard

Danke für die Antwort, ich hab den Tankentnehmer gestern morgen gekauft Bin mit der Einbauanweisung zum Bosch-Dienst um die Ecke, der sagte zuerst "steht doch drin, (zitiert Einbauanweisung): 'Die Brennstoffeinbindung des Heizgerätes erfolgt nach
Bild 3 in der Rücklaufleitung.'"

Dies ist angegeben für die Brennstoffeinbindung ohne Rückschlagventil im Tank. Die andere Alternative ist Brennstoffeinbindung mit Rückschlagventil im Tank
oder Brennstoffeinbindung bei Einstrang-Brennstoff-
versorgung


Ich hatte mich dabei auf diesen Thread hier verlassen, anscheinend reichte das nicht und selbst der Boschmensch lag in diesem Fall nicht richtig:
http://www.golf3.de/werkstatt/118054...schluss-2.html

Naja - Jedenfalls, kaum wieder zuhause, den Ausgang der Pumpe freigelegt und einen Messbecher druntergehalten -> es kamen ca 80ml Benzin direkt raus, etwas tröpfelte nach, aber auf jeden Fall wie Du bereits sagtest, natürlich ist der Rücklauf direkt leer gelaufen. Gleich wieder hin zum Bosch-Dienst, der Mitarbeiter hatte einen Tankentnehmer auf Lager liegen.

Das zeigt mir dass man sich manchmal die Augen eckig lesen kann, ein kurzer Versuch hätte gleich Abhilfe gebracht. Es regnet Hunde und Katzen, sobald es aufhört, kommt der Tankentnehmer rein und dann wird endlich geheizt.



Geändert von herr jaegermeister (03.12.2019 um 02:30 Uhr)
herr jaegermeister ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu herr jaegermeister für den nützlichen Beitrag:
American-Psycho (05.12.2019)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Webasto Thermo Top..... Alpenranger Externe Angebote 0 08.11.2010 21:01
thermo top T BW 50 in Golf 3? Fisch0089 Tuning 6 18.09.2009 21:31
Gewindefahrwerk greengolfi Tuning 4 30.05.2007 17:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:06 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt