Golf Allgemein Allgemeine Themen des Golfs gehören in dieses Forum!

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 25.05.2019, 22:01 #1
Beginner
 
Registriert seit: 15.12.2009
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
viktorio viktorio ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 15.12.2009
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard Golf 3 Cabrio: Gewindebolzen unter Batterie abgerissen

Hallo zusammen,

ich wollte heut die Sechskant-Distanzbolzen unter der Batteriekonsole meines Cabrios demontieren, als bei einem der der vier Bolzen das Gewinde abgerissen ist.

Ich habe dann erst einmal versucht mit einem Linksausdreher die Überreste aus dem Gewinde auszudrehen, aber ohne Erfolg. Zwei Linksausdreher sind mir abgebrochen, da die Schraube scheinbar derart festgerostet ist.

Momentan bin ich absolut verunsichert, wie ich weiter vorgehen soll. Das Ausbohren habe ich ohnehin erst einmal gestoppt, da ich keinen passenden Bohrer mehr zur Hand hatte. Die mir zur Verfügung stehenden Bohrer waren vom Material her ungeeignet.

Mir fallen aktuell nur zwei Möglichkeiten ein:

1.) Ausbohren der Überreste, den neuen Sechtskantbolzen sichere ich von unten mit einer passenden Mutter

2.) Ausbohren der Überreste, Neuschneiden des Gewindes, kommt vermutlich gar nicht in Frage, da ich das Gewinde mindestens eine Nummer größer schneiden müsste, aber die Bolzen es nur in der Version gibt

Ich bin momentan echt verzweifelt und Eure Vorschläge sind herzlich willkommen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WP_20190525_20_45_39_Pro.jpg (134,3 KB, 43x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20190525_20_45_34_Pro.jpg (133,3 KB, 39x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20190525_20_45_43_Pro.jpg (135,2 KB, 41x aufgerufen)


viktorio ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.05.2019, 08:27 #2
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.135
Abgegebene Danke: 1.682
Erhielt 5.616 Danke für 4.109 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.135
Abgegebene Danke: 1.682
Erhielt 5.616 Danke für 4.109 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von viktorio Beitrag anzeigen
Mir fallen aktuell nur zwei Möglichkeiten ein:

1.) Ausbohren der Überreste, den neuen Sechtskantbolzen sichere ich von unten mit einer passenden Mutter
Wie willst Du das machen? Diese Stelle ist im Normalfall von unten nicht zugänglich.


Zitat:
Zitat von viktorio Beitrag anzeigen
2.) Ausbohren der Überreste, Neuschneiden des Gewindes, kommt vermutlich gar nicht in Frage, da ich das Gewinde mindestens eine Nummer größer schneiden müsste, aber die Bolzen es nur in der Version gibt
Wenn Du es schaffst, den alten Bolzen mit einem Bohrer mit ca. 4,5 mm Durchmesser genau mittig und senkrecht auszubohren, hast Du durchaus Chancen, den Rest mit den Gewindegängen mit viel Geduld aus dem Innengewinde herauszubekommen. So haben wir das früher bei festgerosteten und abgerissenen M6 Schrauben gemacht, mit denen die Trittbretter am VW Käfer befestigt waren.


Zitat:
Zitat von viktorio Beitrag anzeigen
...da ich das Gewinde mindestens eine Nummer größer schneiden müsste, aber die Bolzen es nur in der Version gibt
Das ist auch kein Problem: Du nimmst einen dieser Abstandsbolzen und trennst das herausstehende M6 Gewinde bündig ab, so dass eine glatte Fläche entsteht. Auf dieser markierst Du die Mitte und bohrst ein Sackloch mit Durchmesser 6,5 mm ungefähr 15 bis 20 mm tief. Darin schneidest Du ein Gewinde M8, in das Du einen Gewindebolzen M8 mit ca. 30 mm Länge drehst, den Du mit Loctite sicherst. Und schon hast Du Deinen 19 mm Sechskant-Abstandshalter mit einem M8 Außengewinde an einem Ende.

Bevor Du das machst, solltest Du aber sicherstellen, dass die Schweißmutter im Längsträger eine Vergrößerung des Innengewindes auf M8 verträgt. Mit dem anschließenden Festdrehen des Abstandshalters wäre ich trotzdem sehr vorsichtig.

Freundliche Grüße
Teletubby

P.S.: Ist der zweite Schub Klammern gut angekommen?

Geändert von Teletubby (26.05.2019 um 08:33 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.05.2019, 09:38 #3
Benutzerbild von golf3-Turborider
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 16.11.2011
Beiträge: 1.532
Abgegebene Danke: 243
Erhielt 273 Danke für 167 Beiträge
golf3-Turborider golf3-Turborider ist offline
Akzent-Setzer
Benutzerbild von golf3-Turborider
 
Registriert seit: 16.11.2011
Beiträge: 1.532
Abgegebene Danke: 243
Erhielt 273 Danke für 167 Beiträge
Standard

Mir ist es genauso gegangen dass die Bolzen abgerissen sind.
Ich habe mir 20er Alu Rundmaterial genommen und 4 Stück auf die passende Länge abgestochen und mit einem 6.5er Bohrer durch gebohrt.
Mit passenden m6 Innensechskantschrauben habe ich meine Batterie Konsole dann wieder verschraubt.
Mit der Lösung reißt nichts mehr ab im Gegensatz zu der originalen Variante mit den Bolzen. Dort ist immer die Gefahr dass der Gewindeansatz am Bolzen abreißt.
golf3-Turborider ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.05.2019, 17:29 #4
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.12.2009
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
viktorio viktorio ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 15.12.2009
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Wie willst Du das machen? Diese Stelle ist im Normalfall von unten nicht zugänglich.
Das ist die einzige Stelle der vier Anschraubpunkte, die von unten zugänglich ist. Das Ende des Gewindes ragt sogar noch ein minimales Stück raus. Man kommt zwar wirklich schwierig dran, aber mit einer flexiblen Verlängerung geht es.


Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Wenn Du es schaffst, den alten Bolzen mit einem Bohrer mit ca. 4,5 mm Durchmesser genau mittig und senkrecht auszubohren, hast Du durchaus Chancen, den Rest mit den Gewindegängen mit viel Geduld aus dem Innengewinde herauszubekommen. So haben wir das früher bei festgerosteten und abgerissenen M6 Schrauben gemacht, mit denen die Trittbretter am VW Käfer befestigt waren.
Das werde ich als nächstes versuchen. Parallel dazu bestelle ich mir ein Helicoil-Set in der passenden Größe, um es ggf. hiermit noch einmal zu versuchen. Ich muss ja quasi nur eine Nummer größer bohren und dann den Coil einsetzen. Das Set gibt es mit allem erforderlichen Equipment für gerade mal 20€. Welchen Bohrer bzw. welches Material würdet Ihr empfehlen? Mir sind bereits zwei Bohrer gebrochen.


Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Das ist auch kein Problem: Du nimmst einen dieser Abstandsbolzen und trennst das herausstehende M6 Gewinde bündig ab, so dass eine glatte Fläche entsteht. Auf dieser markierst Du die Mitte und bohrst ein Sackloch mit Durchmesser 6,5 mm ungefähr 15 bis 20 mm tief. Darin schneidest Du ein Gewinde M8, in das Du einen Gewindebolzen M8 mit ca. 30 mm Länge drehst, den Du mit Loctite sicherst. Und schon hast Du Deinen 19 mm Sechskant-Abstandshalter mit einem M8 Außengewinde an einem Ende.
Bevor Du das machst, solltest Du aber sicherstellen, dass die Schweißmutter im Längsträger eine Vergrößerung des Innengewindes auf M8 verträgt. Mit dem anschließenden Festdrehen des Abstandshalters wäre ich trotzdem sehr vorsichtig.

Das wäre dann die letzte Option, die ich favorisieren würde. Wie Du schon sagst Manfred ist die Festigkeit bei dieser Variante nicht optimal.


Freundliche Grüße
Teletubby

P.S.: Ist der zweite Schub Klammern gut angekommen?[/QUOTE]

Ja, alles besten, danke! Sind bereits beim Sandstrahlen.
viktorio ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.05.2019, 20:29 #5
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.135
Abgegebene Danke: 1.682
Erhielt 5.616 Danke für 4.109 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.135
Abgegebene Danke: 1.682
Erhielt 5.616 Danke für 4.109 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von viktorio Beitrag anzeigen
Parallel dazu bestelle ich mir ein Helicoil-Set in der passenden Größe, um es ggf. hiermit noch einmal zu versuchen. Ich muss ja quasi nur eine Nummer größer bohren und dann den Coil einsetzen. Das Set gibt es mit allem erforderlichen Equipment für gerade mal 20€.
Ich halte Heli Coil in diesem Anwendungsfall für keine gute Löstung, weil es typischerweise nicht für die Reparatur von Gewinden in Muttern vorgesehen ist.

Die Schweißmuttern bestehen aus Stahl und haben der Norm eintsprechend eine Höhe von ca. 0,8 X d, wobei d der Außendurchmesser der einzudrehenden Schraube ist. Im Fall einer M6 Mutter also gerade mal ca. 5 mm. Das finde ich äußerst knapp für die Gewindespirale, die es übrigens erst ab einer Länge von 1,0 X d gibt. Ich glaube nicht, dass das reparierte Gewinde eine brauchbare Belastbarkeit haben würde.

Heli Coil ist eigentlich vorgesehen für Gewindereparaturen in Gehäusen, z.B. Motor- oder Getriebgehäuse aus Stahl oder Leichtmetall, in denen die Innengewinde länger sind. Deshalb gibt es die Gewindeeinsätze auch bis zu einer Länge von 3,0 X d. In solchen Fällen habe ich Heli Coil auch schon mehrfach erfolgreich eingesetzt.
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 19:52 #6
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.12.2009
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
viktorio viktorio ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 15.12.2009
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Kann mir jemand sagen oder recherchieren mit welchem Drehmoment die Sechskant-Distanzbolzen angezogen werden müssen?


viktorio ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3-Türer Golf 4 Cabrio jetzt tiefer mit Futuras vwgolfer84 Showroom 430 28.07.2016 21:04
3-Türer Mein flashroter Golf 3 TDI ...tritt an zum "Winterdienst" marko1983 Showroom 482 24.11.2013 23:18
golf 3 startet nicht, batterie neu, weitere infos im post wagendesvolks Werkstatt 36 15.11.2009 16:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:59 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt