Golf Allgemein Allgemeine Themen des Golfs gehören in dieses Forum!

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 09.11.2018, 18:55 #1
Benutzerbild von ManeT4
Schrauber
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 469
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 71 Danke für 55 Beiträge
ManeT4 ManeT4 ist offline
Schrauber
Benutzerbild von ManeT4
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 469
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 71 Danke für 55 Beiträge
Standard Welches Öl im ABF

Moin,

ich hoffe es artet hier nicht aus...

Bei meinem ABF ist demnächst ein Ölwechsel fällig, laut Ölzettel hat der Vorbesitzer 10 W 40 draufgekippt.

Sollte ich beim 10W40 bleiben oder lieber ein anderes Öl nehmen, da der ABF ja doch etwas höher dreht.

Gruß Markus


ManeT4 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 19:08 #2
Benutzerbild von Naumstar
Golf-Liebhaber
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 713
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 469 Danke für 258 Beiträge
Naumstar Naumstar ist gerade online
Golf-Liebhaber
Benutzerbild von Naumstar
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 713
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 469 Danke für 258 Beiträge
Standard

Wenn du ihn auch im Winter fährst würde ich Mindestens ein 5W40 empfehlen.
Ich selber fahre 5w50.
Naumstar ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 19:43 #3
Benutzerbild von ManeT4
Schrauber
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 469
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 71 Danke für 55 Beiträge
ManeT4 ManeT4 ist offline
Schrauber
Benutzerbild von ManeT4
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 469
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 71 Danke für 55 Beiträge
Standard

Im Winter nur auf salzfreier, trockener Straße.
In wie weit ist das 5W40 besser als ein 10W40 ?
ManeT4 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 20:23 #4
Benutzerbild von franz-werner
Forenseele
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 3.792
Abgegebene Danke: 495
Erhielt 896 Danke für 720 Beiträge
franz-werner franz-werner ist offline
Forenseele
Benutzerbild von franz-werner
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 3.792
Abgegebene Danke: 495
Erhielt 896 Danke für 720 Beiträge
Standard

Es ist bei niedrigen Temperaturen flüssiger

Siehe auch hier: https://youtu.be/cL6uMHqSSJ4

Geändert von franz-werner (09.11.2018 um 20:24 Uhr)
franz-werner ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 21:13 #5
Benutzerbild von Mustang80
16V
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.805
Abgegebene Danke: 373
Erhielt 1.000 Danke für 800 Beiträge
Mustang80 Mustang80 ist offline
16V
Benutzerbild von Mustang80
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.805
Abgegebene Danke: 373
Erhielt 1.000 Danke für 800 Beiträge
Standard

Fahre in meinem ABF auch 10W40. Der läuft aber glücklicherweise nicht im Winter.
Mustang80 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 19:18 #6
Benutzerbild von Naumstar
Golf-Liebhaber
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 713
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 469 Danke für 258 Beiträge
Naumstar Naumstar ist gerade online
Golf-Liebhaber
Benutzerbild von Naumstar
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 713
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 469 Danke für 258 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Mustang80 Beitrag anzeigen
Fahre in meinem ABF auch 10W40. Der läuft aber glücklicherweise nicht im Winter.
Dann gibt es auch an 10W40 überhaupt nichts auszusetzen, solange es sich um ein anständiges Markenöl Handelt.
Naumstar ist gerade online   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 12:22 #7
Beginner
 
Registriert seit: 10.07.2018
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 16 Danke für 7 Beiträge
Golferrari Golferrari ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 10.07.2018
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 16 Danke für 7 Beiträge
Standard

Bei einem 10W40 bekommst Du praktisch immer ein billiges Mineralöl teuer verkauft.
Bei einem 5W40 bekommst Du in der Regel zumindest ein einfaches HC-Synthese Öl, das dem Mineralöl um 50 Jahre überlegen ist. Dabei geht es um Verschleißschutz und vor allem Motorsauberkeit. Vor allem die Motorsauberkeit ist inzwischen der Hauptgrund, warum Motoren keine 400.000km mehr halten. Denn wo kein Öl mehr hin kommt, weil Dreck davor sitzt, steigt natürlich auch der Verschleiß extrem an. Vor allen bei den Ölabstreifringen beginnt dort der Exitus durch zugesetzte Bohrungen/ Schlitze.

Warum diese nicht diskutierbare Tatsache immer noch von Mineralöl Fan Boys bestritten wird, liegt nur an dem Geld das man damit verdienen kann. Ein 10W40 kauft man bereits bei kleinen Mengen um 1,50 Euro ein. Schaut mal was Ihr dafür in der Werkstatt oder bei CasMoly bezahlen sollt.
Es gibt keinen, auch keinen "ja aber" Grund, noch in irgend einem Motor 10W40 oder 15W40er Öle einzusetzten. Wer mit dem "zu dünn" anfängt und Ölverbrauch, hat entweder keinerlei Ahnung von der Einteilung und Bedeutung der Viskositätsklassen oder will aus bekannten Gründen andere für dumm verkaufen.
Klar, viele Halblaien und Profi wie Hobby- "Experten" wollen nicht gerne zugeben, das sie seit 30 Jahren Quatsch erzählt haben. Wer gibt schon gerne Fehler zu...
Ein 5W40 Öl das für 15.000km im Motor gut ist, gibt es unter 4 Euro pro Liter. Wie kann man so unklug sein, bei einem Ölwechsel 10 Euro sparen zu wollen, wo ein AT-Motor mehrere Tausend Euro kostet bzw. fast immer den Zeitwert eines Gebrauchtwagens überschreitet?
Ach ja, alte Motoren brauchen gutes Öl, nagelneue kommen auch 100.000km mit schlechtem aus. bis sie "nicht mehr neu" sind, weil vom schlechten Öl verschlissen und verklebt. Wenn der Bock dann mit 150.000 die Grätsche macht, ist der Hersteller zufrieden. Was erklärt warum ab Werk nur minderwertige Suppe eingefüllt und vorgeschrieben ist.

Noch etwas unbequemes: Durch den Schadstoff-Wahn der letzten (unerfüllbaren) Euro Klassen, sind inzwischen alle Öle mit weniger eigentlich wichtigen Additiven ausgestattet. Nur, weil diese bei hohem Ölverbrauch mehr Asche produzieren. Das der hohe Ölverbrauch erst durch Verschleiß, bedingt durch fehlende Additive erzeugt wird, ist ein offenes Geheimnis. Auch, das das Aufarbeiten von Low SAPS Altöl viel billiger kommt als von herkömmlichen. Es spart der Industrie, auf Kosten der Motoren, viel Geld.
Was aber schlimmer ist, der "alte" Motor, der absolut kein "SAPS" reduziertes Öl für seine Abgasreinigung braucht, bekommt das "lebenswichtige" ZDDP, Molybdän etc. auch nicht mehr. Pumpe Düse Motoren haben damit ein besonderes Problem, weil EP Additive sich verbrauchen. Wer also seinen Motor gleich lange wie früher fahren will, kann das nur, wenn er auf eine höhere Ölqualität umsteigt, die durch bessere Grundöle den Additiv Mangel ausgleichen. Denn das früher ausreichende 10W40 hat die Additive nicht mehr, um es gerade noch brauchbar zu machen.
Mit Additiven ist nicht der motorschädigende Mist gemeint, der für viel Geld an unwissende Autofahrer verkauft wird! Man kann die nicht einfach "nachkippen".

Leider ist das Fazit, nimm teureres Öl und wechsel es dazu noch öfter, spätestens bei 15.000km, nicht populär. Weder bei Haltern, noch bei Werkstätten, die an kaputten Motoren verdienen, nicht an heilen. Alles wo noch Mineral oder auch "teil-" Synthetisch draufsteht, gehört nicht mal in den Rasenmäher!
Wer das alles für Quatsch hält, sollte mal auf die Ölwechselintervalle und Ölqualitäten bei teuren Hochleistungsmotoren schauen. Auch wenn M-BMW, AMG Mercedes oder Porsche mehr Ölinhalt, einen Ölkühler und ein extremes "Ölmanagement" haben, kommt es öfter und früher raus und besseres rein. Nur werden diese 400-1000 PS Fahrzeuge viel seltener auch nur annähernd so belastet wie ein armer 100 PS Golf jeden Tag. In der Luxus Klasse geht es dem Hersteller natürlich auch um Prestige und Haltbarkeit, das Brot und Butter Auto soll zügig kaputt gehen, damit ein Neues gekauft wird.
So, wer mag, kann jetzt Steine werfen, ändern tut das aber auch nix.

Geändert von Golferrari (11.11.2018 um 12:27 Uhr)
Golferrari ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 12:44 #8
Benutzerbild von ManeT4
Schrauber
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 469
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 71 Danke für 55 Beiträge
ManeT4 ManeT4 ist offline
Schrauber
Benutzerbild von ManeT4
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 469
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 71 Danke für 55 Beiträge
Standard

Fazit Deines Beitrages:
Mit einem 5W40 bin ich auf der sicheren Seite.
Um kosten geht es mir zumindest überhaupt nicht, der Jubi ist eh ein völlig unnützer Spaß - Geldverbrenner .


ManeT4 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HILFE AGG und ABF Motorkabelbaum FastFirst Werkstatt 0 18.04.2012 21:54
[Motor] Öl im Zündkerzenschacht ABF MK3-16V Werkstatt 2 04.04.2012 16:12
Hoher Öl und Kühlwasserverbrauch ( ZKD?) Evo2k6 Werkstatt 21 20.11.2011 15:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:35 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt