Fahrzeugpflege Wie kann ich den Zustand meines Golf 3 erhalten

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 06.06.2010, 10:59 #1
Benutzerbild von Amazing
↑↑ Glanzfetischist
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Amazing Amazing ist offline
↑↑ Glanzfetischist
Benutzerbild von Amazing
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Daumen hoch [FAQ]Wachs, Versiegelung und Co.

....Was es nicht alles gibt.

Der eine mag es so, der andere so, aber im Grunde erfüllen tausende von verschiedenen Mitteln den gleichen Zweck.
Mit dieser FAQ will ich die Welt der Wachse und Versiegelungen etwas näher bringen.


Inhalt der FAQ gliedert sich wie folgt: ( klick Stichpunkte um zum Artikel zu springen )


Warum überhaupt?


Egal wie oft und egal wie gut man sein Fahrzeug wäscht, poliert etc, ein vernünftiger Oberflächenschutz ist unabdingbar.

Viele nutzen hier hochwertige Mittel um gerade einem perfekten Finish näher zu kommen. Im Bezug auf Glanz kann es nie gut genug sein und ganz nebenbei schützt es auch noch den Lack und die Schmutzpartikel können nur sehr schwer an der Oberfläche haften bleiben. Cool, oder?

Andere sehen es anders herum und wollen einfach nur den Schutz für ihren mühseelig polierten Lack. Das es auch noch glänzt ist natürlich weiterhin eine feine Sache .

Ein weiterer, positiver, Nebeneffekt ist die Tatsache, das sich nach solch einer Behandlung der Wagen einfach besser waschen lässt. Man hat das Gefühl, man gleitet über den Lack, ein herrliches Gefühl.
Lack-Abperleffekt.jpgUnd jeder kennt bestimmt den hübschen abperl-Effekt, oder? Diesen Effekt sucht man auf unbehandelten Lacken leider vergebens.



Jedoch muss ich euch direkt entäuschen:

Ein 100prozentiges Wundermittel, das sämtlichen Dreck nur durch den Kontakt mit klarem Wasser abspülen lässt, gibt es nicht. Meine Devise heisst:
Dreck muss bewegt werden, am besten mit ganz viel Schaum.




Die Qual der Wahl:

Kurz und knapp, gibt es auf dem Markt ne Menge Zeug. Die Produktpalette zieht sich quer durch den preislichen Gemüsegarten und deckt jeden Bedarf ab. Was nun das richtige für einen selbst ist, muss man auch selbst entscheiden. Entscheidend für viele ist wirklich der Preis, der in besonderen Bsp. jedoch die Qualität nicht wiederspiegelt.

So zB gibt es ein Wachs von Sonax was über 60 € kostet. In meinem Augen ein riesen Fehltritt, da es dem Preis-Leistungsverhältnis in keinster Weise gerecht wird.

Nachdem man für sich die Preisfrage geklärt hat, gehts schon weiter. Was nehme ich am besten? Was flüssiges, oder solls doch was pastöses sein? Natur oder Chemie? ...und und und. Um euch einen Überblick geben zu können, geht es im nächsten Abschnitt etwas ins Detail.

Beachten solltet ihr bei all dem jedoch, das man als Neuling wohl eher mit preisgünstigeren Produkten anfangen solltet.
Wer glaubt, das man mit dem teuersten Mittel direkt ein High-End Ergebnis erzielt, hat was falsch verstanden. Die Vorarbeit ist mind. genau so wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden.




Was gibt es alles?

Endlich kommen wir zu den Einzelheiten. Neben den oben schon erwähnten Unterschieden im Preis, Konsistenz, und Herstellung, teilt sich der Markt in die folgenden Abschnitte:

- Natur vs. Synthetik ( Wachs ):

Das bekannteste Mittel auf dem Markt, das Wachs stammt in natürlicher Form aus der Carnauba-Pflanze. Da die Gewinnung sehr aufwendig ist, liegt ein reines Carnauba im oberen Preissegment.

...weiterführend: Carnaubawachs bei Wikipedia

Bedeutungen wie "100% Carnauba" bezieht sich nur auf den Wachsanteil des Produktes. Wirklich reines Carnauba liesse sich garnicht verarbeiten, ausser man stellt den Block einfach aufs Dach . Um es verarbeiten zu können werden Öle und / oder Bienenwachs und andere Zusatzstoffe beigemischt.

Bekannt geworden ist es durch seine Widerstandsfähigkeit gegenüber Nässe und hohe, sommerliche Temperaturen. Oft wird es mit dem beliebten Wet-Look in Verbindung gebracht.Kenner jedoch sprechen vom seidenmatten Glanzbild.

Unterschiede gibt es hier zB auch in der Konsistenz. Man bekommt so z.B. flüssiges, wie auch pastöses Wachs.

Bsp-Produkte wären hier: R222 Concours Wax, Meguiars #16 Wax, DoDo Juice Natural.

Im Gegensatz zu den Naturwachsen, gibt es das direkte Gegenstück: Wachse aus dem Labor.
Dort werden sie hergestellt und optimiert. Durch verschieden Polymermischungen entsteht ein wachsähnliches Produkt, was sich meist grob in der Standzeit zum Naturwachs unterscheidet.

...weiterführend: Polymer bei Wikipedia

Wenn es man ganz genau nimmt, sind diese "Laborwachse" schon richtige Versiegelungen.
Sie zeichnen sich durch einen plastisch wirkenden, meist harten, Spiegelglanz aus.

Das Meguiars NXT TechWax ist hier z.B. eine Mischung aus Natur- und Synthetikwachs.

- Reinigungswachs:

Unter Reinigungswachs versteht man eine Kombination aus chemischen Polituren ( Reiniger ) und Wachsen ( synthetisch oder natur ).
Bei ihrer Anwendung hat 2 Schritte in einem. Neben dem Schutz, reinigt man minimal den Lack und entfernt bestenfalls noch keine Kratzer.
Diese Variante ist eher was für Leute, die kaum Zeit oder wahrlich keinen Bock haben sich mit mehreren Schritten auf zuhalten. Wunder darf man hier aber auch keine erwarten.

Das Cleaner Wax von Meguiars ist weiterhin in den USA ein beliebtes Mittel. Hier zu Lande wird oft das Sonax Polish & Wax verkauft, das auch in mehreren Schritten vorhanden ist.

-Versiegelung:

Wie oben schon mal kurz erwähnt, zeichnen sich synthetische Versiegelungen ( Polymere ) durch ihre Standzeit aus. Genau genommen, bilden sie eine weitere Lackschicht, zu vergleichen Klarlack. Dies ist natürlich nur ein grober Vergleich, kommt dem aber sehr nahe.

Durch die Schichtung ( = mehrere Schichten auftragen ) wird ein Langzeitschutz garantiert. Bei der Anwedung ist es wichtig, das die Lackoberfläche Schmutz- und vorallem Fettfrei ist. Für diverse Versiegelungen gibt es spezielle Vorreiniger, wie zB der Pre-Cleaner von Liquid Glass.

Bei der Wahl der Shampoos kann man, entgegen aller Herstellerangaben, getrost ins "grosse" Regal greifen. Viele Angaben dienen nur der Füllung des eigenes Geldbeutels. Eher sollte man an dieser Stelle bei Wachsen aufpassen. Dazu jedoch später mehr.

Um den Glanz zu steigern, bietet sich die Andwendung von Wachs an. Diesen Schritt nennt man "Topping".

Merke: Wachs auf Versiegelung = OK
Versiegelung auf Wachs: nicht OK ( Die Versiegelung bleibt nicht haften und kann keine Verbindung eingehen )

Bekannte Produkte aus der Schiene sind natürlich das Liquid Glass, Zaino und das Surf City Garage Nano Seal.

- Detailer:

Detailer, oder Sprühwachse, sind für die faulen Benutzer. Nein quatsch, nicht ganz.

Einerseits eignen sich diese Mittel gut, um zwischndurch die Wachsschicht aufzufrischen, andererseits auch als kleiner Reiniger.

Sprühwachse ansich, werden direkt auf den nassen Lack aufgesprüht und beim abtrocknen wird der Lack gewachs ( Wax as You Dry ). Eine grosse Standzeit kann man sich hiervon nicht versprechen, aber als Step zwischendurch ausreichend, wenn man eh jede Woche sein Auto wäscht.

Detailer ( Wachsdetailer ) genau betrachtet, werden oft als Lackschnellreiniger eingesetzt, die einen Wachszusatz auf natürlicher oder synthetischer Basis haben. Damit soll man Insekten und Schmutz zwischen den Wäschen gut entfernen können, zusätzlich frischen sie die Schutzschicht auf. Ich pers. halte davon jedoch nicht viel, aber das muss jeder für sich entscheiden.

Als Beispiel sei hier der Meguiars Speed Detailer oder das Prima Hydro genannt.





Vorbereitung:

Ohne die richtige Vorarbeit, kann man sein Auto 20x am Tag mit dem teuersten Wachs behandeln, Kratzer bleiben Kratzer, Hologramme bleiben Hologramme und der Glanz wird nicht das erwartete erfüllen.

Nach dem Waschen, sollte man zu einem Lackreiniger greifen, oder gar zu einem von vieln Clay Systemen ( Lacknkete ). Diese Arbeit muss man zwar nicht bei jedem mal vornehmen, aber eine Grundreinigung mind. 1x im Jahr wäre schon eine Maßnahme.

Auf einem verschmutzen und nicht korrekt gereinigten Lack, können Wachse und Versiegelungen nicht 100% haften und ihren Glanz entwickeln.

Die optimale Vorarbeit sieht wie folgt aus:

waschen, trocknen, Lackknete, Reiniger, Versiegelung




So, ich hoffe es hilft euch etwas. Bei Fragen, einfach hier schreiben!



Geändert von Amazing (06.06.2010 um 16:01 Uhr)
Amazing ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 24 Benutzer sagen Danke zu Amazing für den nützlichen Beitrag:
1986golf (29.09.2012), 3lizard (29.03.2012), anroka (20.02.2011), Blaze1604 (05.08.2010), chiller4live (11.12.2012), cr7 (13.03.2011), Golf5010 (06.08.2010), Golfer1.8 (14.10.2013), gti-gott (23.08.2010), Hi-Indianer (06.12.2011), hirsiii (23.08.2010), Landcoast (12.04.2011), Masterwana (24.04.2013), nockenwelle (30.09.2012), Profigolf3r (26.07.2010), RepGo (18.01.2011), Salvadore (09.08.2010), takumi (23.03.2013), tommytdi (13.04.2011), VWdennis88VW (12.04.2013), whitegti3 (25.04.2013), Wolf247 (05.07.2015)
Alt 06.06.2010, 16:09 #2
Benutzerbild von Amazing
↑↑ Glanzfetischist
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Amazing Amazing ist offline
↑↑ Glanzfetischist
Benutzerbild von Amazing
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Standard

Bei Fragen zu Produktempfehlungen solltet ihr immer euren Preisrahmen mit angeben.

Auch ist es wichtig zu wissen, wo ihr euch seht. Anfänger? Fortgeschrittener? Maschine vorhanden? MF Tücher vorhanden etc. etc. Je mehr Angaben ihr macht, umso schneller kann eure Frage beantwortet werden!

MfG
Amazing ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 06.06.2010, 16:26 #3
Benutzerbild von takumi
User entfernt
 
Registriert seit: 18.05.2009
Beiträge: 9.100
Abgegebene Danke: 1.285
Erhielt 885 Danke für 752 Beiträge
takumi takumi ist offline
User entfernt
Benutzerbild von takumi
 
Registriert seit: 18.05.2009
Beiträge: 9.100
Abgegebene Danke: 1.285
Erhielt 885 Danke für 752 Beiträge
Standard

Danke auf das hab ich gewartet

Bräuchte mal ne Empfehlung für ne Versiegelung.

- Preislich so ein ding zwischen billig und teuer, also sollte nicht alzu teuer sein, ich sag mal max. 40€

- Maschiene hab ich keine, möchte ich mir auch keine kaufen da mir im moment zu teuer und gute kosten eben.

- Ich würd mich als Fortgeschritten beschreiben hab schon oft Autos gewaschen und Poliert, auch schon Aufbereitet.
(Polo 86c, roter matter stumpfer Lack, danach wieder glänzend rot wie neu)

- Mikrofasertücher die die du mir Empfohlen hast Cobra All Purpose Microfasertuch - Lupus-Autopflege

- Verwende seit langem schon so ein "Alles in einem Mittel", also Politur, Versiegelung in einem.
Mittel: Car Lack 68, Nano System Pflege mit UV-Schutz, ist ne gelbe Flasche.
takumi ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 06.06.2010, 17:10 #4
Benutzerbild von Amazing
↑↑ Glanzfetischist
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Amazing Amazing ist offline
↑↑ Glanzfetischist
Benutzerbild von Amazing
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Standard

Für dieses Preislevel bekommt man ab und zu das Liquid Glass mit PreCleaner im Set. Musst dich mal bei Ebay, Amazon und diversen Pflegeshops durchwurschteln.

Für Kratzer und Co sollte jedoch vorab richtig poliert werden. Evt solltest du dir für die richtige Vorreinigung noch ein ClayBar holen, die gibt es schon für 10 € von petzolds und Co.
Amazing ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Amazing für den nützlichen Beitrag:
takumi (06.06.2010)
Alt 06.06.2010, 17:45 #5
Benutzerbild von takumi
User entfernt
 
Registriert seit: 18.05.2009
Beiträge: 9.100
Abgegebene Danke: 1.285
Erhielt 885 Danke für 752 Beiträge
takumi takumi ist offline
User entfernt
Benutzerbild von takumi
 
Registriert seit: 18.05.2009
Beiträge: 9.100
Abgegebene Danke: 1.285
Erhielt 885 Danke für 752 Beiträge
Standard

Erstmal danke.

Hab auch schon was gefunden, Ebay 120554761310 ist auch im meinem Preisrahmen.

So eine Knete brauch ich denk ich erstmal nicht, da mein Lack in einem Zustand ist wie neu.
Kratzer hab ich keine, keine Verunreinigungen vorne in der Haube oder Stoßstange und auch keine an der Tür hinterm Vorderrad.
So eine Knete werd ich mir mal später kaufen für unsere anderen Auto, die haben da schon mehr Verunreinigeungen.
takumi ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 14:20 #6
Benutzerbild von GTI-Style
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 11.03.2010
Beiträge: 1.265
Abgegebene Danke: 281
Erhielt 87 Danke für 86 Beiträge
GTI-Style GTI-Style ist offline
Forenabhängiger
Benutzerbild von GTI-Style
 
Registriert seit: 11.03.2010
Beiträge: 1.265
Abgegebene Danke: 281
Erhielt 87 Danke für 86 Beiträge
Standard

Ok hab auch mal ne Frage, bin en Anfänger und würd gern einfach mal Tipps für Lacknknete, Reiniger und Versiegelung haben. Was den Geldbeutel angeht am besten im unteren Niveau
Danke schonmal
GTI-Style ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 04.08.2010, 14:21 #7
Benutzerbild von Amazing
↑↑ Glanzfetischist
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Amazing Amazing ist offline
↑↑ Glanzfetischist
Benutzerbild von Amazing
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Standard

ClayBar von Petzolds, gibt es auch in verschiedene Grössen.
Auch geht ausnahmsweise mal das Spray n Clay System von Sonax, da hier das Gleitmittel schon mit bei ist. Wer keins mehr hat, kann auch mit einem guten Shampoo arbeiten !

Die Knete ist im Grunde schon ein Reiniger, wenn auch nicht in flüssiger Form. Nach der Knete einfach ein LG komplett Set kaufen mit PreCleaner, Tuch, Pad und glücklich sein.

Preis-Leistung ist hier sehr gut, meiner Meinung nach.
Amazing ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Amazing für den nützlichen Beitrag:
GTI-Style (05.08.2010)
Alt 04.08.2010, 16:08 #8
Benutzerbild von Patrick87
Golf-Liebhaber
 
Registriert seit: 31.01.2006
Beiträge: 767
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 14 Danke für 12 Beiträge
Patrick87 Patrick87 ist offline
Golf-Liebhaber
Benutzerbild von Patrick87
 
Registriert seit: 31.01.2006
Beiträge: 767
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 14 Danke für 12 Beiträge
Standard

Hey!
du solltest bei den Detailern das mit dem Sprühwachs vielleicht unterscheiden. Ein Detailer mit Wachsanteil ist ja kein Sprühwachs (zB. CG Pro Detailer).
Ein "richtiges" Sprühwachs, wie es zum Beispiel das Jeffs Werkstat ist, hällt dann auch deutlich länger als eine Woche oder bis zur nächsten Wäsche.
Letzteres empfehle ich gerne Pflegemuffeln und Einsteigern, da man Ruckzuck und kinderleicht eine neue Schicht nachlegen kann. Aufsprühen, verreiben, auspolieren, fertig :-)

die Vorarbeit für die erste Schicht bleibt natürlich genauso umfangreich wie bei allen anderen Versiegelungen/Wachsen.

Als Knete kann ich auch die von Meguiars empfehlen. Ist eine sehr weiche Knete und verursacht nicht so schnell zusätzliche Kratzer :-)
Patrick87 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Patrick87 für den nützlichen Beitrag:
Blaze1604 (05.08.2010), GTI-Style (05.08.2010), Maex (04.08.2010)
Alt 06.08.2010, 10:54 #9
Benutzerbild von Amazing
↑↑ Glanzfetischist
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Amazing Amazing ist offline
↑↑ Glanzfetischist
Benutzerbild von Amazing
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Standard

Patrick:

ehm, die sind oben ja nicht umsonst optisch getrennt.
Amazing ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 06.08.2010, 15:07 #10
Benutzerbild von Patrick87
Golf-Liebhaber
 
Registriert seit: 31.01.2006
Beiträge: 767
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 14 Danke für 12 Beiträge
Patrick87 Patrick87 ist offline
Golf-Liebhaber
Benutzerbild von Patrick87
 
Registriert seit: 31.01.2006
Beiträge: 767
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 14 Danke für 12 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Amazing Beitrag anzeigen
Sprühwachse ansich, werden direkt auf den nassen Lack aufgesprüht und beim abtrocknen wird der Lack gewachs ( Wax as You Dry ). Eine grosse Standzeit kann man sich hiervon nicht versprechen, aber als Step zwischendurch ausreichend, wenn man eh jede Woche sein Auto wäscht.
den Ausdruck mein ich ;-)
Das Zeug, das man so anwendet sind ja eher in der Kategorie Detailer anzusiedeln.
"Richtige" Sprühwachse sprüht man auf trockenen, möglichst vorbereiteten, Lack. Diese haben dann auch eine ganz ordentliche Standzeit

Ich will mit dir auch keine Erbsen zählen, wollte das nur mal erwähnt haben, da das ja ein Tutorial ist und hier viele unwissende reinschauen..




Patrick87 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 06.08.2010, 15:21 #11
Benutzerbild von Amazing
↑↑ Glanzfetischist
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Amazing Amazing ist offline
↑↑ Glanzfetischist
Benutzerbild von Amazing
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Standard

Achso meinst du das.

Da kommen wir zu dem Problem, das einige Detailer auch als Sprühwachs vertickt werden und anders herum.

Die meisten sind aber eben Wax as You Dry Produkte, daher die Erläuterung wie oben!
Amazing ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.08.2010, 08:34 #12
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.251
Abgegebene Danke: 871
Erhielt 2.605 Danke für 2.186 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.251
Abgegebene Danke: 871
Erhielt 2.605 Danke für 2.186 Beiträge
Standard

Bringen die Lackknete überhaupt richtig was? Ich leihe mir bei meinem Nochmieter mal die MAschine aus und dnan gehe ich mit normalem Hartwachs drauf. Lackreiniger habe ich bislang noch nicht eingesetzt. Selbst bei ´meinem alten 2er Golf mit dem Versuchswasserlack nicht. Der hielt nach einer Wachsung (älteres Johnsonwachs) die Farbe 6-8 Monate lang, dann bleichte das wieder aus und ich arbeitete das nach.

Ich habe noch einige Pflegemittel zuhause, weil mein Vater da immer großzügig kaufte und wenig nutzte.

Weitere Frage: Bringt das beim Metallic (LC5P) überhaupt sonderlich viel.

Wolfgang

P.S: meine Stärke ist die Autopflege nicht
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.08.2010, 10:49 #13
Benutzerbild von Amazing
↑↑ Glanzfetischist
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Amazing Amazing ist offline
↑↑ Glanzfetischist
Benutzerbild von Amazing
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Standard

nach lecker Frühstückskaffee gehts los ....
Amazing ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.08.2010, 12:18 #14
Benutzerbild von Dr.NOS
Abgemeldet&Eingemottet
 
Registriert seit: 28.11.2005
Beiträge: 5.937
Abgegebene Danke: 74
Erhielt 256 Danke für 217 Beiträge
Dr.NOS Dr.NOS ist offline
Abgemeldet&Eingemottet
Benutzerbild von Dr.NOS
 
Registriert seit: 28.11.2005
Beiträge: 5.937
Abgegebene Danke: 74
Erhielt 256 Danke für 217 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von wolfi71 Beitrag anzeigen
Bringen die Lackknete überhaupt richtig was? .......
Die Knete sammelt schon noch ein paar zusätzliche Rückstände auf, die beim Waschen nicht runtergegangen sind. Man sieht es dann an der Verfärbung der Knete.
Da das ganze recht zeitintensiv ist macht man das halt einmal und hat dann eine gute Basis für eine Politur.

Wenn du aber eh nicht der Autopflegefanatiker bist kannst du auch einfach gut polieren. Dann landen diese Rückstände halt mit der Politur im Schamm bzw. dem Lammfell der Poliermaschine.
Dr.NOS ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.08.2010, 13:15 #15
Benutzerbild von Amazing
↑↑ Glanzfetischist
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Amazing Amazing ist offline
↑↑ Glanzfetischist
Benutzerbild von Amazing
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von wolfi71 Beitrag anzeigen
Bringen die Lackknete überhaupt richtig was?

Ja, das tut sie in der Tat.
Meistens lässt sich Baumharz nur schwer entfernen, selbst mit den handelsüblichen Entfernen aus dem Baumarkt klappt das nur geringfügig. Reste können mit der Knete entfernt werden. Selbst Insektenreste lassen sie auf diese Weise mühelos entfernen.

Im Grund nimmt man die Knete aber, um wirklich einen sauberen Lack zu erziehlen, für weitere Schritte. Diese nimmt die letzten Schmutzpartikel auf, die man selbst durchs waschen nicht entfernen kann. Man glaubt garnicht, wieviel Dreck noch in die Knete geht .

Das Spray'n'Clay System von Sonax geht ausnahmsweise auch ganz gut, zumal dort das Gleitmittel schon bei ist. Hat man keins zur Hand, tuts ein gutes Shampoo auch ( eins ohne Wachsanteile ). Bitte keine Reiniger Verwendungen.

Zitat:
Ich leihe mir bei meinem Nochmieter mal die MAschine aus und dnan gehe ich mit normalem Hartwachs drauf. Lackreiniger habe ich bislang noch nicht eingesetzt.
Hartwachs verarbeitest du aber nicht mit der Maschine, oder?

Lackreiniger sind auch nur bedingt zu empfehlen, wenn es diese "all in one" Dinger sind, von Nigrin und Co. Lieber würde ich einmal richtig polieren.


Zitat:
Selbst bei ´meinem alten 2er Golf mit dem Versuchswasserlack nicht. Der hielt nach einer Wachsung (älteres Johnsonwachs) die Farbe 6-8 Monate lang, dann bleichte das wieder aus und ich arbeitete das nach.
Die alten Lacke sollte man auch generell mit Vorsicht geniessen.. zuviel poliert, ist durchpoliert !
Wachse sind ein gutes Mittel, um den Lack auch eine gewisse Feuchtigkeit zu geben. Optional lässt sich auchd er alte Lack gut mit Liquid Glass ( 4+ Schichten ) versiegeln. Danach kann man weiterhin als Topping das Wachs einsetzen.

Zitat:
Weitere Frage: Bringt das beim Metallic (LC5P) überhaupt sonderlich viel.
Da bringt es sogar noch mehr, wie bei Unilack. Durch die gezielte Anwendung von Politur, Wachs / Versiegelung bekommt der Lack wieder Tiefenglanz, wozu er auch eigentlich als Metallic gemacht wurde.
Amazing ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.08.2010, 14:46 #16
Benutzerbild von wolfi71
Helfersyndrom
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.251
Abgegebene Danke: 871
Erhielt 2.605 Danke für 2.186 Beiträge
wolfi71 wolfi71 ist offline
Helfersyndrom
Benutzerbild von wolfi71
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 21.251
Abgegebene Danke: 871
Erhielt 2.605 Danke für 2.186 Beiträge
Standard

Hartwachs auftragen mache ich von Hand. Nur das auspolieren würde ich mit der Maschine machen. Es ist immer so stressig das komplett von Hand zu polieren.

Alles klar mit dem Lack, das ist ja so ein Perleffektzeugs da. mal sehen, was da rauskommt. Normal mache ich das Wachsen einmal im Jahr (sozusagen jede vierte Wäsche).

Baumharz hat mein Golf nicht. Der steht nahezu immer in Garagen rum. Entweder zuhause oder im Geschäft oder an der S-Bahn-Station. Stundenlang im Freien unter Bäumen ist der eher so gut wie nie geparkt.

Wolfgang
wolfi71 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.08.2010, 15:04 #17
Benutzerbild von Amazing
↑↑ Glanzfetischist
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Amazing Amazing ist offline
↑↑ Glanzfetischist
Benutzerbild von Amazing
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Standard

Ich würde nicht mit der Maschine abpolieren. Welche Maschine nutzt du da denn eigentlich? Son 20 Euro Baumarkt Teil?

Teil für Teil am Wagen einwachsen, dann auspolieren. Verarbeitungszeit auf der BA zum Mittel beachten, plus minus 2-3 Minuten wegen Temperatur, dann gehts auch noch recht einfach mit der Hand.
Amazing ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 10:40 #18
stetze
Gast
 
Beiträge: n/a
stetze
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich würde mich gerne mal komplett einrichten.

Also waschen, trocknen, Lackknete, Reiniger, Versiegelung

Ich sehe mich als Anfänger.

Ich habe keine Poliermaschine, würde gerne mit der Hand polieren.
Als einzige Hilfe habe ich einen Hochdruckreiniger um den groben Dreck vor der Handwäsche weg zu bekommen.
  Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 10:42 #19
Benutzerbild von Amazing
↑↑ Glanzfetischist
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Amazing Amazing ist offline
↑↑ Glanzfetischist
Benutzerbild von Amazing
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 25.699
Abgegebene Danke: 178
Erhielt 4.465 Danke für 2.451 Beiträge
Standard

Bilder vom Lack? ... Polituren gibt es ja zu Hauf in unterschiedlichsten "Körnungen" ... Da musste schonmal zeigen, was dein Lack noch so hergibt. Problemstellen bitte nicht vergessen!
Amazing ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 10:52 #20
stetze
Gast
 
Beiträge: n/a
stetze
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Farbe ist LC3T.

Ich hab an manchen Stellen so kleine Haarkratzer und Dreck der irgendwie nie vom Lack runter will. Die Motorhaube und der Frontgrill sehen arg aus, durch Steinschläge, Insekten usw. Die Insekten bekomme ich nie ganz weg. Ich hab extra so einen Insektenschwamm, aber das klappt auch nicht so toll. Das Auto wurde aber auch erst einmal Poliert in seiner Laufbahn und da ich davon nicht so viel Ahnung habe sind jetzt viele Kunststoffteile weiß :-(



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us









  Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:38 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt