Fahrzeugpflege Wie kann ich den Zustand meines Golf 3 erhalten

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 07.06.2018, 10:25 #1
Benutzerbild von SvenP
Beginner
 
Registriert seit: 07.06.2018
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 12 Danke für 9 Beiträge
SvenP SvenP ist offline
Beginner
Benutzerbild von SvenP
 
Registriert seit: 07.06.2018
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 12 Danke für 9 Beiträge
Standard Unterboden durchgerostet

Moin an alle,

ich habe gleichmal zum Anfang eine Frage an euch. Und zwar möchte ich meinen Golf nach 5 Jahren Standzeit wieder zum Leben erwecken. Nachdem ich die komplette Innenausstattung wegen Schimmel ausgebaut habe. Ist mir aufgefallen das der Unterboden morsch ist!
Nun zu meiner eigentlichen Frage: Gibt es ein Rep. Bodenblech für den Markierten bereich auf dem Bild? Oder muss ich Bleche anfertigen? Ich hab schon bei meinem Zubehörhändler nachgefragt der hat nichts gefunden un im Internet bin ich leider auch nicht fündig geworden.

Danke schon mal im Voraus

Mfg.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_3616.JPG (214,4 KB, 84x aufgerufen)


SvenP ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 07.06.2018, 15:18 #2
Benutzerbild von Frank22
Sommertreffenplaner
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 946
Abgegebene Danke: 181
Erhielt 322 Danke für 237 Beiträge
Frank22 Frank22 ist offline
Sommertreffenplaner
Benutzerbild von Frank22
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 946
Abgegebene Danke: 181
Erhielt 322 Danke für 237 Beiträge
Standard

Das wäre dann das gesamte Bodenblech der entsprechenden Seite. Aber ob es die noch gibt, kann ich Dir aus dem stehgreif nicht sagen. Die Sitzschiene und der Querholm muss dann auch entweder ersetzt oder die alte genommen werden.

Frag einfach mal im Teilenummer Such Thread nach http://www.golf3.de/golf-allgemein/7...uchthread.html

Geändert von Frank22 (07.06.2018 um 17:49 Uhr)
Frank22 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 07.06.2018, 15:59 #3
Benutzerbild von SvenP
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.06.2018
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 12 Danke für 9 Beiträge
SvenP SvenP ist offline
Beginner
Benutzerbild von SvenP
 
Registriert seit: 07.06.2018
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 12 Danke für 9 Beiträge
Standard

Okay mach ich, danke.
SvenP ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 07.06.2018, 18:53 #4
Beginner
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 42
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
ThomasG3 ThomasG3 ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 42
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Standard

Au weia @ Sven,

das würde ich mir aber überlegen, wegen ein paar kleinen Durchrostungen das ganze Bodenblech der Wagenseite zu tauschen.

Wenn man da nicht genügend Erfahrung und Detailkenntnisse hat, macht man am Ende mehr kaputt, wie heil.
Oder muss auf halbem Wege aufgeben, weil man sich übernommen hat.

Normal würde man nur die durchgerosteten Bereich raus flexen.
Die Randbereiche dann von Steinschlagschutz (Wagenunterseite) und Bitumen-Matte (Innenraum) befreien.
Insgesamt so 3cm - 4cm über den raus geflexten Bereich hinaus, das Blech beidseitig komplett blank machen.
Dann Bleche anfertigen, Lochen für die Schweißpunkte, und einschweißen.

Dann die Schweißpunkte verschleifen, grundieren, Abdichten der Randzonen mit z.B. Sikaflex, bzw. auch wieder Steinschlagschutz auftragen.
Auf der Innenseite: dito grundieren, dort ggfs. auch noch mal Dichtmasse und anschließend Lack auftragen.

Sehr hübsches Auto ansonsten! (Im anderen Thread gesehen).
Würde auch versuchen, den Wagen zu erhalten.

Grüße von
ThomasG3
ThomasG3 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ThomasG3 für den nützlichen Beitrag:
MirKesBre (08.06.2018)
Alt 08.06.2018, 08:15 #5
Benutzerbild von SvenP
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.06.2018
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 12 Danke für 9 Beiträge
SvenP SvenP ist offline
Beginner
Benutzerbild von SvenP
 
Registriert seit: 07.06.2018
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 12 Danke für 9 Beiträge
Standard

@ ThomasG3,

danke erstmal,

darauf wird es wohl auch hinauslaufen. Habe bis jetzt noch nichts gefunden, suche auch schon länger danach.
Was die Karosserie arbeit angeht. Habe ich mir jetzt doch Hilfe von einen Karosseriebauer geholt. Heute Abend wird der Golf abgeholt. Das traue ich mir dann doch nicht zu, hab Blecharbeiten bisher noch nie gemacht. Soll ja kein pfusch werden. Wobei ich mir schon ein Schweißgerät zugelegt habe . Da wusste ich aber auch noch nicht die Ausmaße die das ganze jetzt annimmt . Da übe ich lieber an einem anderen Fahrzeug .
SvenP ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.06.2018, 23:27 #6
Beginner
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 42
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
ThomasG3 ThomasG3 ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 42
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Standard

Hi Sven,

weise Entscheidung!

Wenn es nur die beiden gezeigten Stellen sind ist es nicht so erheblich.
Aber um Kosten bei fremd vergebenen Karosserie-Arbeiten zu sparen,
böte sich an, jenes blank machen, vorab in Eigenregie zu erledigen.

Denn diese Vorarbeit hat einen erheblichen Zeitanteil am Reparaturaufwand, und auch der Ungeübte kann dabei nicht viel verkehrt machen.

Blank machen ist eine reine Fleißarbeit.

Nur wo man gut aufpassen müsste, wäre, wenn man maschinell blank macht, dass man das verbliebene Blech nicht zu dünn schleift.
Ich Schabe z.B. lieber zunächst grob ab.
Und für verbleibende Reste dann Flex mit Runddrahtbürste (Topf-Form bzw. Scheibe).
Statt Runddraht-Bürste sind auch sog. Fächerscheiben etabliert.
An sich ist sinnvoll, wenn man einfach alle diese gewöhnlichen Varianten vorhält.
Und für unerreichbar enge Radien, vielleicht noch einen Drehmel....

Je sauberer blank gemacht, desto mehr Freude, wenn man selbst schweißt.
Bzw.: desto schneller wäre der Karosseriebauer mit der Arbeit fertig.

Aufpassen muss man sonst auch, dass der eventuelle Funkenstrahl des Flex-Werkzeuges, nicht auf Fenster treffen wird (deshalb Fenster besser vorsorglich abhängen > "gut angefeuchtete Bettlaken").

Gutes Vorankommen mit dem Golf sei gewünscht
und Grüße von
ThomasG3
ThomasG3 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 14:42 #7
Benutzerbild von SvenP
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.06.2018
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 12 Danke für 9 Beiträge
SvenP SvenP ist offline
Beginner
Benutzerbild von SvenP
 
Registriert seit: 07.06.2018
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 12 Danke für 9 Beiträge
Standard

Moin,

das mit dem schleifen habe ich zum größten Teil gemacht. Aus Zeitmangel musste ich aber abbrechen. Der Golf wurde kurzfristig am Freitag mit einem Hänger abgeholt.
Der Kollege war aber auf jeden Fall schon einmal Glücklich das die komplette Innenausstattung raus ist.


SvenP ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterboden Durchgerostet! Basti959 Golf Allgemein 14 23.04.2017 21:37
Schweller durchgerostet und loch im unterboden XxGti_MaxXx Werkstatt 10 14.11.2013 20:26
TÜV, unterboden und schweller neu?! williks Werkstatt 16 19.06.2010 18:58
Rost am Unterboden !! Daniel400 Werkstatt 22 15.11.2007 02:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:24 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt