golf3.de
Golf 3 Golf 3 Portal Golf 3 Forum Golf 3 Forum Ebay besuchen  Ebay Frequently Asked Questions Hilfe Registrieren
Zurück   > >

Fahrzeugpflege

Wie kann ich den Zustand meines Golf 3 erhalten

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 26.06.2017, 09:25   Direktlink zum Beitrag 1 Zum Anfang der Seite springen
GLX
Frischling

Registriert seit: 14.10.2016
Beiträge: 57
Motor: 1,8 AAM 55KW/75PS
Baujahr: 1992
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 49
Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge
2. Showroom
3. Showroom
 


Hallo,
mehr dem Zufall folgend fand ich Samstag zwei doch etwas stärker angegammelte Stellen im hinteren Radkasten - jeweils genau gegenüberliegend links & rechts .

Die vorderen serienmäßig dort eigentlich sichtbaren 'Gummiproppen' waren wohl langjährig beidseitig dick mit Unterbodenschutz zugespachtelt - somit unsichtbar; und ich ging bisher auch immer davon aus, daß der jeweils dahinter etwas entfernt gut sichtbar und einwandfrei erhalten liegende 'Proppen' der einzige sei auf der Ebene des Radkastens . (Etwas höher befinden sich noch zwei kleinere 'Stoppen' - die mir bekannt gleich anfangs schon von mir erneuert wurden .

Als ich nun durchs Loch des gänzlich unbeschädigten Proppens Hohlraumwachs bzw. Fett (ver)spritze fing es dann an der Stelle des 'unbekannten' Proppens an zu lecken -- einerseits hatte sich der Gummistoppen großflächig aufgelöst, andererseits - und schlimmer - es zwischen dem Gummi und Unterbodenschutz gewaltig losgefault .... (da war mit 3-4mm richtig dick Rost 'aufgetragen'; das wohl neu 1mm starke Blech nirgends ganz durchgerostet scheint stellenweise doch schon arg 'reduziert' )

Ich habe das nun erstmal gebürstet und rostumgewandelt mit Hamerite übergestrichen . Weiß aber nicht ob das viel bringt . Zumal im Hohlraum innen unzugänglich es dort auch angegammelt ist

Bliebe mittelfristig nur alles heraustrennen, im Hohlraum vollgestopften Dämmkrams entfernen und großflächig neu einschweißen --- im nächsten Jahr, mir vorher zeitlich unmöglich .
Gibts da anderweitig noch 'Verfahren' mit denen man vorhandenem Rostfraß an der Stelle einigermaßen zuverlässig begegnen kann

Danke und Gruß,
Olaf
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg faulig_01.jpg (104,6 KB, 85x aufgerufen)
Dateityp: jpg faulig_02.jpg (95,1 KB, 76x aufgerufen)


GLX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 11:22   Direktlink zum Beitrag 2 Zum Anfang der Seite springen
Show&Shine-Sieger
 
Benutzerbild von GTFahrer

Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 1.765
Bewertung (1)
Abgegebene Danke: 209
Erhielt 501 Danke für 370 Beiträge
Mein Vento im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

FluidFilm, ne Mischung aus Terpetin und Leinölfirnis (Auch unter Owatrol bekannt), alles was irgendwie penetrierend ist. Das entzieht dem Gammel die Feuchtigkeit und damit die "Arbeitsgrundlage".
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu GTFahrer für den nützlichen Beitrag:
GLX (27.06.2017)
Alt 26.06.2017, 14:14   Direktlink zum Beitrag 3 Zum Anfang der Seite springen
Golfumbauinteressierter
 
Benutzerbild von Nyghtus

Name: Chris
Registriert seit: 05.12.2013
Beiträge: 173
Motor: 1,4 AEX|1,8 AAM|2,8 AAA
Baujahr: 1997
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge
Ort: Wesseling
Meine Limo im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Zeigt alle eBay-Auktionen des Users an
Standard

20%ige Phosphorsäure so lange aufpinseln bis die stelle schön Silber ist und hinterher gut mit Wasser abwaschen, danach kannste die ganze geschichte mit Grundierung, Lack etc... bearbeiten.
Die Phosphorsäure kriegste eigentlich in jeder Apotheke für kleines Geld und ist eigentlich nichts anderes als Rostumwandler, nur halt Günstiger.
Nyghtus ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Nyghtus für den nützlichen Beitrag:
GLX (27.06.2017)
Alt 26.06.2017, 15:10   Direktlink zum Beitrag 4 Zum Anfang der Seite springen
Show&Shine-Sieger
 
Benutzerbild von GTFahrer

Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 1.765
Bewertung (1)
Abgegebene Danke: 209
Erhielt 501 Danke für 370 Beiträge
Mein Vento im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Ich meine sowas auch im Hornbach gesehen zu haben @Nyghtus
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 11:47   Direktlink zum Beitrag 5 Zum Anfang der Seite springen
Golf-Liebhaber
 
Benutzerbild von pipi

Name: Patrick
Registriert seit: 25.09.2013
Beiträge: 752
Motor: 1,9TDI 1Z TDI-DIESEL 66KW/90PS
Baujahr: 1996
Bewertung (1)
Abgegebene Danke: 78
Erhielt 198 Danke für 152 Beiträge
Ort: Niederösterreich
Meine Limo im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Zeigt alle eBay-Auktionen des Users an
Standard

Hallo, da du den Rost schon soweit entfernt hast und mit Roststopper behandelt und mit ner Grundierung überstrichen hast.

Brauchast du eig. nur mehr den Hohlraum ordentlich mit einer Konservierung (Fluidfilm, Mike Sanders, Fertan etc.) fluten.
Den neuen Stopfen auch damit einstreichen und eindrücken und von außen mit Wachs abdichten.
Du kannst den stopfen auch wieder mit UBS zukleistern, aber da siehst du halt wieder nicht falls es wieder rosten sollte ^^

mfg Patrick
pipi ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu pipi für den nützlichen Beitrag:
GLX (28.06.2017)
Alt 14.07.2017, 10:24   Direktlink zum Beitrag 6 Zum Anfang der Seite springen
Forenabhängiger
 
Benutzerbild von Rolw

Registriert seit: 11.05.2010
Beiträge: 1.399
Motor: 1,6 AFT 74KW/100PS
Baujahr: 1997
Bewertung (0)
Abgegebene Danke: 59
Erhielt 181 Danke für 167 Beiträge
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Zitat:
aber da siehst du halt wieder nicht falls es wieder rosten sollte
Wird es wenn die Stelle schon wie beschrieben angegriffen ist sicher, so gut kann man leider kaum konservieren wenns erstmal sooo faulig ist.

Fluidfilm im Hohlraum, das kriecht erstmal überall hin.
Nachteil, weils so dünnflüssig ist nach ner Weile weg.
Sollte man vorm Winter also wiederholen, ruhig auch mittig und vorne im Schweller.

Mike Sanders oder anderes Fett (Oder Hohlraumwachs der aber nicht ganz so gut ist) würd ich erst nach dem Schweißen einbringen, wenn du eh nächstes Jahr was machen willst.
Oder eben vorm Winter wenn der Stopfen da noch irgendwie hält und du es erstmal lassen willst.

Von außen hab ich Owatrol draufgepinselt, später grundiert etc.
Rolw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 13:31   Direktlink zum Beitrag 7 Zum Anfang der Seite springen
Show&Shine-Sieger
 
Benutzerbild von GTFahrer

Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 1.765
Bewertung (1)
Abgegebene Danke: 209
Erhielt 501 Danke für 370 Beiträge
Mein Vento im Showroom
2. Showroom
3. Showroom
 

Standard

Wer es wirklich perfekt machen will, der trägt auf eine solche stelle einen phosphorsäurehaltigen
Rost"umwandler" auf. Überschuss abwischen.
Es werden sich in den Poren, wo rost vorhanden ist, schwarze Punkte bilden. Das ist Rost und dann schleift man jetzt mit einem Dremelaufsatz weg.

Blech gründlich abwaschen, entfetten. Jetzt sollte man fast alles weg haben und kann grundieren.
Oder eben mit einem Isocyanat-haltigem Produkt dem rost das Kristallwasser entziehen. Einen hohen Gehalt an diesem Zeug hat APP R-Stop, VossChemie G4 und Mipa Rostversiegelung. Das Zeug entzieht dem Porenrost die Feuchtigkeit, deswegen die Dose ebenso schnell schließen, das zieht Feuchtigkeit und trocknet dadurch!


GTFahrer ist offline   Mit Zitat antworten

Werbung


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
cyanide Golf Allgemein 3 17.09.2009 21:00
Counter86m Werkstatt 6 09.09.2009 22:04
Baui Fahrzeugpflege 16 21.08.2009 16:31
G3Forward Archiv 11 25.09.2006 19:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:44 Uhr.


Powered by vBulletin®