Elektronik Hier gehört alles zum Thema Elektronik rund um den Golf hinein

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 26.08.2018, 13:44 #1
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Der_Chris Der_Chris ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard Das leidige Thema Anzeige Temperatur Tacho

Hallo miteinander,

ich fahre einen Golf 3 1,8 90PS ABS,

Die Suche habe ich schon genutzt, jedoch bin ich dadurch nicht wirklich weiter gekommen.

Meine Temp. Anzeige im Tacho zeigt während der Fahrt max. 70 Grad an (Ja Thermostat). Im Stand geht er bis 90 Grad dann schaltet der Lüfter zu.

Jedoch wird der Kühlerschlauch unten auch nicht warm. Erst kurz bevor der Lüfter schaltet. Soweit i.O.

Da ich wissen wollte was das MSG bekommt also das VAG COM dran. Dieses zeigt Lüfterschaltung bei 105 Grad. Jedoch hab ich zwischen Tacho und MSG einen Temp Unterschied von +10 Grad (Tacho 70 , MSG 80-90 Grad).
Auch die Messung mit Infrarotthemometer stützt die MSG Temperatur.

Der Tempfühler wurde auch schon gewechselt.

Wie ist die Warnanzeige denn geschaltet (ist ja ein 2+2 Tempschalter , für MSG und Tacho), sollte also eine zu niedrige Temp im Tacho angezeigt werden und er würde das Signal nicht vom MSG für die Warnleuchte bekommen, würde mir der Tacho ja auch keinen Fehler (Kühlwasserwarnleuchte) anzeigen.

Im Fehlerspeicher steht 1 Eintrag drin, der sporadisch kommt
Adaptionsgrenze überschritten sporadisch (nehme an er zieht irgendwo Luft, jedoch fährt dass Auto ganz normal und denke dass es nicht mit dem Temp Sensor zusammenhängt)

Jetzt weiß ich nicht wirklich woran es liegen kann.

Vielen Dank im voraus!

Grüße
Chris


Der_Chris ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.08.2018, 13:50 #2
Benutzerbild von GTFahrer
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
Standard

Mess doch mal die Spannung am Stecker des Temperatursensors (Der im Flansch zum Zylinderkopf).
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.08.2018, 16:05 #3
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Der_Chris Der_Chris ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo,

hab ich fix mal gemacht.

Zündung an, Motor aus

1+3 haben 4,6V
2+4 haben 10,06V
am Kabelbaum

1+3 haben 2300 Ohm
2+4 haben 1200 Ohm
am Sensor

Fahrzeug war kalt und Umgebung ungefähr 20-22 Grad
Der_Chris ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.08.2018, 17:06 #4
Benutzerbild von GTFahrer
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
Standard

Spannungsversorgung scheint i.O. zu sein. Ist der Sensor ein originaler oder einer aus dem Zubehör?
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.08.2018, 17:28 #5
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Der_Chris Der_Chris ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Die Sensoren (habe mehrere probiert 2x blau, 2x gelb) , sind alle original VW (Hersteller Elth Luxemburg). Habe auch schon gedacht dass vll ein Sensor einen weg hat und hin und her getauscht.
Der_Chris ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.08.2018, 19:06 #6
Benutzerbild von GTFahrer
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
Standard

Ich habe jetzt mal gemessen, Bezug war die Anzeige im KI. Sie zeigte ungefähr 85°C an.

VW-Sensor:
1&3 (Für Mstg.): 274 Ohm
2&4 (Für KI): 142 Ohm

Zubehör-Sensor (Hella, steckt im zweiten Platz des Flanschs)
1&3 (Für Mstg.): 270 Ohm
2&4 (Für KI): 127 Ohm

Der Hella-Sensor zeigte mir immer etwas zuviel an. Wenn der VW-Sensor bspw. 88°C im KI herbeiführte, so gab der Hella-Sensor mir 92°C auf der Anzeige aus.
Kein Wunder, der Widerstand fürs KI sollte immer so ~52% des Widerstandes fürs Mstg. sein. Passt bei dir (Deine Messung bei kaltem Triebwerk) und bei mir (VW-Teil). Bei meinem Hella-Sensor nicht (48%).

Du kannst jetzt mal vergleichen, was du bei betriebswarmen Motor misst.
Bzw. einen entsprechend großen Widerstand zwischen 2&4 kabelbaumseitig einstecken.
Wenn die Anzeige da nicht im Bereich von ungefähr 90°C steht, dann stimmt was mit dem Instrument nicht.
Zugleich könnte man die Leitungen durchmessen, Widerstand gegen Masse, Widerstand zum Stecker am Kombiinstrument usw..

Das alte Bi-Metall Instrument hat mit 9V Vollausschlag. Wäre halt interessant, was an der Tachoplatine anliegt, wenn man am Sensorstecker die ~130 Ohm anliegen hat.

Auf MT hatte das jemand bei einem 35i (Der alte, ohne Kühlergrill) gehabt, ich such mal den Thread.

Hier die Widerstandswerte für den Sensor, der die Anzeige "versorgt":
https://www.t4-wiki.de/wiki/Geber_G2...peraturanzeige)

Hier der erwähnte Thread bei MT:
https://www.motor-talk.de/forum/mkb-...-t5727099.html

Edit:
3,7V am VDO Bimetall-Instrument (Aus einem 93er Kombiinstrument) sorgen für einen Ausschlag von 88 Grad (1 Zeigerbreite vorm 90 Gradstrich). Das muss demnach auch an den "Pins" auf der Platine am Kombi anliegen. Hast nun noch einen Prüfwert bzw. kannst ja an dein Instrument ebenso eine Spannung anlegen und schauen was es anzeigt.

Geändert von GTFahrer (27.08.2018 um 07:48 Uhr)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.08.2018, 11:01 #7
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Der_Chris Der_Chris ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Erst einmal vielen Dank für die Tipps und Hinweis.

Weil du schreibst bzgl. VDO Bimetall, ich habe einen Motometertacho der ab 20 km/h beginnt.

Wegen dem am Tacho messen, glaube Pin 23 ist für die Kühlmitteltemp. Anzeige zuständig, den Müsste ich dann messen gegen z.B. Massestern/Karosserie?

Werde jetzt erstmal einen Widerstand von 130-150 Ohm am Stecker vom Kühlmittel zwischen klemmen.
Der_Chris ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.08.2018, 11:51 #8
Benutzerbild von GTFahrer
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
Standard

Beim alten MotoMeter ist es exakt das gleiche Spiel, Bimetall-Instrument.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 31.08.2018, 19:01 #9
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Der_Chris Der_Chris ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

So hatte heute mal Zeit und den Widerstand erhalten.

Mit dem 130 Ohm Widerstand zeigt das Kombi 65-70 Grad Tacho.

Habe dann den Wagen warmlaufen lassen und an den Steckern Ohm gemessen, parallel dazu Kühlmittel Temp im Tacho und VAG Com ausgelesen.

Bei 90 Grad im MSG liegen auf 1+3 265 Ohm am Sensor an
2+4 130 Ohm

Tacho zeigt jedoch nur 70 Grad.

Bei 80 Grad Tacho und 100 Grad MSG

Liegen 1+3 220 Ohm
2+4 112 Ohm

Lüfter schaltet in Stufe 1 bei ca. 97 Grad.

Wie sollte ich jetzt am besten weiter vorgehen? Pin 23 mit 3,7 Volt und Masse ansteuern ?

Vielen Dank im voraus !

Gruß
Chris
Der_Chris ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 01.09.2018, 12:39 #10
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Der_Chris Der_Chris ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Also lässt mir keine Ruhe

Hab Tacho jetzt ausgebaut, wenn ich den Pin hinten 3 für Masse und 23 für Anzeige mit 3,7-3,8 V belege passiert nichts, dann hab ich die Spannung direkt auf die Beine von der Temppanzeige gelegt, es regt sich was, die Anzeige bleibt bei ca. 80-82 Grad stehen.

Dann am Fzg Kabelbaum gemessen.

Pin3 Für Masse und Zündung an.
Pin 23 Temperaturanzeige hat keine Spannung ?!?! , wenn der Motor gestartet wird kommt eine Spannung von -0,08 V und 400 Ohm. Das Komische ist weil es - Anzeigt und wenn man Klemme 30 Pin 11 Misst dann hat man +13,9 V.

Jetzt bin ich irgendwie fassungslos....




Der_Chris ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 01.09.2018, 19:53 #11
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Der_Chris Der_Chris ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Also habe jetzt gemessen an den Füßen von der Temperaturanzeige und nebenbei mit VAG während das Auto lief.

MSG zeigt bei 88Grad -3,58 V und Tacho ca. 75 Grad.

Bei Tachoanzeige 90 liegen -4,1 Volt an.
Der_Chris ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 01.09.2018, 20:29 #12
Benutzerbild von GTFahrer
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
Standard

1) Der Sensor ist i.O..
2) Verkabelung anders prüfen.
3) Hab gerade hier zwei alte Kombiinstrumente herumliegen. VDO und MotoMeter. Beide zeigen bei 4,1V Versorgung (direkt am Instrument) ~90°C an.
4) Wenn ich 130 Ohm Widerstand anlege, so variieren die beiden Instrumente. Das MM zeigt dann nur 70°C an, während VDO zwischen der 70°C Marke un dem schraffierten Kaltfeld liegt.

Ich bin da auch am Rätseln warum die alten Anzeigen da so stark abweichen von der Anzeige. Kurioserweise zeigt das Instrument aber beim Fahren knappe 90°C an, das passt.

2) Widerstand zwischen Tachostecker Pin 23 und dem gelb/roten Kabel am Stecker des Sensors, Pin 4?
Stecker Sensor Pin 2 ist Masse, geht quasi zum Batterie-Minuspol. Die Masse ist am Zylinderkopf angeschraubt, da ist so ein Blech mit 3 Gewindebolzen, wo diverse Massekabel angeschraubt sind.


EDIT:
VW sagt, dass bei den alten Kombiinstrumenten wie folgt geprüft werden soll:
Mittels VW 1301 (Quasi nen Potentiometer) den wert "75" einstellen, der Zeiger muss auf 110°C stehen. Beim Wert "190" sollen 70°C angezeigt werden. Dabei darf maximal eine Zeigerbreite Abweichung resultieren.

Der User Teletubby sagt, dass die Zahlenwerte in Ohm der Hälfte entsprechen. Also ~50 Ohm sind 110°C und ~95 Ohm sind 70°C.
Ich habe hier was gefunden und würde sagen: Hälfte + 10 Ohm, dann passts ungefähr

Ansonsten wird wohl ein anderes Kombi fällig. Hast du ne MFA?

Geändert von GTFahrer (02.09.2018 um 18:19 Uhr)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 13:23 #13
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Der_Chris Der_Chris ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo,

erstmal danke für die Hilfe.

Zu Punkt 2

Wenn ich es richtig verstanden habe, soll ich den ausgebauten Tacho mit Pin 23 Temperaturanzeige direkt mit Pin4 am Sensor verbinden (dazwischen den 130 Ohm Widerstand). Und dann von Pin 2 am Sensor eine Leitung zur Batterie Minus legen?

Bracht das Tachometer keinen Massepol (Pin3) ?

Vielen Dank im voraus

Chris
Der_Chris ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 14:48 #14
Benutzerbild von GTFahrer
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
Standard

Nein.
Den Tacho steckst du ab. Dann hast du dort den großen, weißen Stecker. Da an Pin 23 steckst du das eine Ende des Multimeters an.

Dann steckst du den Stecker vom Sensor im Kühlmittelflansch ab. Dort in den Stecker Pin 4 gelb/rotes Kabel das andere Ende des Multimeters. Welchen Widerstand hat die Verkabelung?

Kein Widerstand!
Mit dem Widerstand hat man den Temperatursensor simuliert.

Ich steck nachher mal mein altes VDO-Instrument an, mal sehen ob das 90°C anzeigt wenn der Motor warmgefahren ist.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 17:52 #15
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Der_Chris Der_Chris ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo,

also wie gesagt, ist bei mir auch der Widerstand zwischen Tacho und Sensorstecker 0.

Also kann man Sensor und Verkabelung ausschließen und ich schätze mal dass die Temp Anzeige einfach ein bisschen ungenau ist oder dass dass Bi-Metall an sich einfach ein bisschen Altersmüde ist.

Oder eine andere Idee?

Gruß
Chris
Der_Chris ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 19:01 #16
Benutzerbild von GTFahrer
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
Standard

Ja das Instrument ist wohl hin.
Habe vorher das alte VDO ins Auto gehangen, die 92 Grad laut Diagnose gibt das so aus.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG-20180903-WA0010.jpg (104,6 KB, 9x aufgerufen)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu GTFahrer für den nützlichen Beitrag:
Der_Chris (03.09.2018)
Alt 03.09.2018, 20:17 #17
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Der_Chris Der_Chris ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Okay danke für deine Mühe.

Kann man die Tempanzeige einzeln wechseln oder einen gebrauchten Tacho nehmen ?(Problem ist ja die KM Laufleistung und man braucht auch die gleiche Wegstreckenzählernummer).
Der_Chris ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 21:01 #18
Benutzerbild von GTFahrer
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
Standard

Die Anzeige ist nur gesteckt und auswechselbar.
Wobei ich nun nicht weiß ob es das Instrument ist oder die Platine.

Der km-Stand wird im Speicherchip (EEPROM) der Platine gespeichert. Ist anpassbar, erfordert aber ein wenig Equipment (Der Chip wird aus- und eingelötet) und Interesse.

Ist die Frage wie sehr dich die Anzeige stört.

Edit:
Schraub noch die Massekabel am Zylinderkopf vorne ab. Da müssten zwei oder drei Gewindestifte sein. Schleif die alle leicht ab und etwas Fett als Korrosionsschutz drauf. Vielleicht hilft das etwas, denn darüber "läuft" die Sensormasse.

Geändert von GTFahrer (03.09.2018 um 21:27 Uhr)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 10:30 #19
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Der_Chris Der_Chris ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Okay,

klar stimmt der Fehler kann auch auf der Platine sein, wobei ja unten an der Verlötung der Anzeige die 4,1 V bei 90 Grad ankommen, da liegt der Verdacht auf dem Bi-Metall.

Prinzipiell stört mich das mit der Anzeige nicht, jedoch hab ich halt die Befürchtung, dass das Auto z.B. 120 Grad hat und die Anzeige nur 105-110 anzeigt, da ja die Warnlampe nicht über das MSG läuft sondern über das Kombi (nehme an das in der Tempanzeige ein Kontaktschalter ist dass wenn die Anzeige bei 110+ anschlägt und somit den Schaltkreis der Warnlampe schließt.)

Okay das mit den Massepunkten werde ich noch machen. Was mir noch aufgefallen ist, es ist an dem Kabelbaum wo zu Zündverteiler und Sensor geht, ein Loses Kabel , Grün, Der Stecker ist ein einfacher Flachstecker,dieser hängt unter dem Flansch. Habe mal bei VW gefragt und die meinten damals das ist so? Ist wie gesagt einABS mit Automatik
Der_Chris ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 11:16 #20
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.260
Abgegebene Danke: 1.530
Erhielt 5.109 Danke für 3.815 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.260
Abgegebene Danke: 1.530
Erhielt 5.109 Danke für 3.815 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Der_Chris Beitrag anzeigen
...(nehme an das in der Tempanzeige ein Kontaktschalter ist dass wenn die Anzeige bei 110+ anschlägt und somit den Schaltkreis der Warnlampe schließt.)
Nein, ganz bestimmt nicht. Das funktioniert elektronisch. Das bedeutet: Die Anzeige kann ungenau oder auch völlig defekt sein, und die Warnleuchte geht trotzdem bei Übertemperatur richtig an. Voraussetzung: Betriebsspannung, Geber und Verkabelung sind in Ordnung.

Freundliche Grüße
Teletubby






Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
Der_Chris (04.09.2018)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das leidige Thema: Kaufberatung xD Schrammo HiFi Forum 15 30.01.2008 19:44
Das leidige Thema "15´´,60/40, muss ich bördeln?" schorschi20021988 Tuning 5 05.06.2007 20:22
Das leidige thema 17 zoll. KaWa1507 Tuning 25 28.05.2007 22:32
sorry aber noch mal das leidige thema Felgen headi Tuning 1 02.05.2007 10:29
Mal wieder das leidige Thema "Passen diese Felgen ohne Ziehn" golfgti83 Tuning 8 09.04.2007 22:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:51 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt