Elektronik Hier gehört alles zum Thema Elektronik rund um den Golf hinein

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 04.09.2018, 12:40 #21
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Der_Chris Der_Chris ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo Teletubby,

ja dank GT Fahrer habe ich/wir ja schon Sensor und Kabelbaum gemessen, auch unten an den Füßen an der Platine der Tempanzeige liegen korrekterweise 4,1 V bei 90 Grad an.

Wenn dass natürlich keine Auswirkung auf die Warnlampe Kühlwasser hat, dann brauch ich mir ja im Ernstfall keine Sorgen machen


Der_Chris ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 13:34 #22
Benutzerbild von GTFahrer
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Der_Chris Beitrag anzeigen
Der Stecker ist ein einfacher Flachstecker,dieser hängt unter dem Flansch. Habe mal bei VW gefragt und die meinten damals das ist so? Ist wie gesagt einABS mit Automatik
Das haben alle Autos ohne MFA, der Stecker dient für den Öltemperatursensor. Den hast du nicht, aber er ist in jedem 1,8l Motorleitungsstrang drin.
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.09.2018, 20:09 #23
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.09.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
1992 1992 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.09.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard Temperaturanzeige defekt

Vielleicht kann mir jemand sagen, wo ich eine neue Frage stellen kann? Ich denke, in diesem thread werden aber die für mich wichtigen Dinge besprochen.

Ich habe folgendes Problem: Die kühlmitteltemperaturanzeige ist isoliert ausgefallen bei einem ABS bj. 1992. Ich habe den (die) NTC Sensoren gemessen: Pin 1-3 und 2-4 jeweils 3,5 kiloohm kalt und 850 Ohm bei gut handwarm. Die Pins am Stecker : 1-Masse 22 Ohm , 2-Masse 0 Ohm, 3-Masse 4,67 Volt, 4-Masse 10 Volt. Das schien mir alles korrekt. Dann habe ich das Kombiinstument und das Anzeigeinstrument zerlegt, ohne Front wieder angeschlossen und messe an den Anschlusspins für das Anzeigeinstrument 10 Volt. Das Instrument hat einen Innenwiderstand von 52Ohm und funktioniert , wenn man es kurz an Batteriespannung hält. In eingebautem Zustand funktioniert es aber nicht. Meine Schlussfolgerung war, das in der Ansteuerungselektronik zwischen den Anschlusspins kein ausreichender Strom passieren kann, um das Heizdrahtinstrument zu aktivieren.
Kann mir das ein in Elektronik versierter Nutzer bestätigen?
In einem anderen Beitrag hatte ich gelesen, das der NTC für die Kühlmittelanzeige nur den halben Widerstand des NTC für das Steuergerät aufweisen soll?? Dann wäre der Sensor defekt, da ja beide Werte gleich waren.

Geändert von 1992 (09.09.2018 um 20:10 Uhr)
1992 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.09.2018, 20:27 #24
Benutzerbild von GTFahrer
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
Standard

1&3 ist für das Steuergerät.
2&4 ist für das Kombiinstrument.

2&4 ist etwas mehr als die Hälfte von 1&3. Bei 90°C etwa um die 130 Ohm.

Die Anzeigen werden mit 10V (stabilisiert) betrieben, dafür ist ein Konstanter zuständig.
An den Pins liegen aber nicht 10V an, sonst wäre das ein Vollausschlag. Es liegt dann ein Wert an, der die Anzeige entsprechend weit ausschlagen lässt.

Im betriebswarmen Zustand von 90°C ~4V, bissl mehr. Das misst du bei aufgestecktem Instrument an der Rückseite an den Pins. Achtung, aufpassen, keinen Kurzen mit den Messspitzen bauen!

Ansonsten, ein funktionsfähiges ab 20 km/h VDO habe ich da, wenn du Interesse hast.
Kannst die Instrumente umstecken oder du sagst, welchen km-Stand du haben willst.

Geändert von GTFahrer (09.09.2018 um 20:30 Uhr)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.09.2018, 20:34 #25
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.09.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
1992 1992 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.09.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo Chris, ich bin neu seit heute , habe mein Problem oben geschildert. Mir schienen deine Beiträge fachkundig , so dass ich mal direkt bei dir um Rat frage. Kann ich ggf. direkt auch teletubby und/oder wolfi erreichen. Da klang auch alles sehr fundiert.
1992 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.09.2018, 20:57 #26
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.09.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
1992 1992 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.09.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo GTFahrer, vielen Dank für die Antwort. Ich hatte das (Motometer) Kombiinstrument ja geöffnet und konnte dann direkt vorne an den Anschlüssen für die Temperaturanzeige messen, dort waren es 10Volt, was ich eben wegen des Konstanters erwartet hatte. Aber der Zeiger rührt sich nicht, wenn man das funktionsfähige Instrument einsteckt!
Wenn allerdings der NTC zwischen Pin 2-4 nur den halben Widerstand haben soll, könnte da der Defekt liegen.
Ich habe jetzt schon ein anderes Kombiinstrument bestellt(ebay), aber vielen Dank für das Angebot.
1992 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.09.2018, 21:22 #27
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.09.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
1992 1992 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.09.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Nochmal an GTFahrer: Ich habe mir den ganzen thread nochmal durchgelesen und die Antwort an mich. Jetzt bin ich verwundert, das bei mir 10Volt anlagen( vielleicht weil das Instrument ausgesteckt war).Es leuchtet mir schon ein, dass das einem Vollausschlag entspräche, aber es rührt sich ja nichts?? Ich wüsste nicht so genau ,wie ich an der Rückseite messen kann , wenn der Stecker dran ist , die Kabel sind ziemlich kurz.Deswegen hatte ich von vorne gemessen und fand es sehr praktisch , dass ich die pins ohne instrument so gut erreichen konnte.
Falls der Ersatz des Kombiinstumentes und ggf. auch des Sensors nicht zum Erfolg führt kann ich mich irgendwie direkt an dich wenden?
1992 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 09.09.2018, 21:28 #28
Benutzerbild von GTFahrer
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
Standard

Ah das wundert dich.
Dazu muss man noch die Platine von der Rückseite des Gehäuses trennen. Bei MotoMeter ist da ne Schraube unterm Tacho (Nur gesteckt) und ansonsten ist sie nur verrastet. Eine Rastnase seitlich, die zweite Rastierung beim Stecker. Dann kann man die Platine vom Kunststoffträger trennen.

Ist das Instrument auch gut mit der Platine kontaktiert? Da sind ja so Metallkontakte/Stecker.
Eventuell kann man die etwas zusammendrücken (Müsste mir das wieder ansehen, weiss es nicht. Ansehen, nachdenken und nicht wild zerquetschen!).

Geändert von GTFahrer (09.09.2018 um 21:31 Uhr)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 17:55 #29
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.09.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
1992 1992 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.09.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Ich lese die Antwort erst heute. Erst mal vielen Dank. Ich hatte die Platine komplett aus dem Gehäuse genommen. Da das Kabel relativ kurz ist , war ich froh, von vorne messen zu können und hatte Sorge, beim stochern hinter der Platine einen Kurzen zu produzieren, aber wenn andere vor mir das geschaffte haben , brauche ich vielleicht nur mehr Mut. Heute habe ich mir bei VW den Sensor besorgt und noch am Tresen gemessen. Es bestätigen sich eure Messungen oben im Thread. 2.1 kOhm an MStG und 1,06 an KI. Bei dem jetzt eingebauten Sensor aus dem Zubehör waren beide Widerstände stets identisch.Der VW Sensor hat aber auch €40 gekostet!! Jetzt werde ich erstmal den Sensor tauschen und dann staunen, wenn das auch das Anzeigeinstrument wiederbelebt. Wenn nicht , habe ich schon einen gebraucht-KI besorgt. Wenn es dann immer noch nicht geht, bin ich mit meinem Latein am Ende.
1992 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 19:04 #30
Benutzerbild von GTFahrer
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
GTFahrer GTFahrer ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von GTFahrer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 2.624
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 724 Danke für 544 Beiträge
Standard

VW hat meines Erachtens einen Fehler gemacht, als sie den alten Sensor einfach gegen den neuen ersetzt haben. Die alten Sensoren haben einen anderen Widerstandsverlauf für G2, eben für diese alten Anzeigen angepasst. Dadurch zeigt das halt immer etwas zu wenig an, wenn die neuen Sensoren verbaut sind. Habe hier zwei VW-Sensoren, einmal den alten und einmal den neuen. Die alte Version hat niedere Werte und dadurch kommt mehr "Ausschlag" am Instrument zu Stande.





Geändert von GTFahrer (13.09.2018 um 20:04 Uhr)
GTFahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 18:40 #31
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.09.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
1992 1992 ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.09.2018
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Also ich muß erst mal ein dickes Lob mindestens hier für den Thread aussprechen. Super kompetente sachliche Diskussion ohne Häme und Besserwisserei- das habe ich in anderen Foren schon ganz anders gesehen.
Ich habe heute den neuen VW Sensor eingebaut. Dabei habe ich einen dünnen Kunststoffzwischenring gebastelt, damit der Sensor auch in seinen Sitz gedrückt wird, denn mir war bei Aufstecken und Abziehen aufgefallen, das etwas Kühlflüssigkeit auslief, da der Sensor wackeln konnte.
Aber viel wichtiger: die Temperaturanzeige regte sich wieder! Im Stand auf 90°, kurz danach ging auch der Lüfter an. Ich habe leider keine Möglichkeit, die tatsächliche Temperatur vom Kühlwasser zu messen, um etwaige Diskrepanzen wie oben angesprochen zu entlarven. Mir war aber insbesondere wichtig, das die Anzeige überhaupt funktioniert und das die damit verbundene Warnfunktion erhalten ist. Das , habe ich von Teletubby gelernt- ist auch ohne Anzeige möglich.
Verblüffend finde ich aber weiter die Diskrepanz mit meinen gemessenen 10V an den Platinenpins für das Anzeigegerät. Das habe ich jetzt auch nicht mehr geprüft.
Als ich die Werte des neuen Sensors ( mit blauem Ring) am Tresen bei VW gemessen habe , hatte ich auch bei der 1-3 Messung ja nur 2,1 kOhm bei Zimmertemperatur (an dem Tag ca. 25°) Der alte Zubehörsensor hatte 3,5kOhm bei einer kaum abweichenden Temperatur, also auch da ein deutliche Ungenauigkeit und eine Erklärung , warum die Anzeige nur auf 70° ging.
In einem anderen Thread hatte jemand spekuliert, das in der Elektronik eine Plausibilitätsprüfung stattfindet. Das würde dazu passen, das mein Anzeigegerät letztlich nur durch Sensortausch mit den jetzt richtigen Werten wiederbelebt wurde.
Ich habe noch zwei wassergekühlte Oldtimer und deren Sensoren sind wirklich reine ""Voltmeter" ohne jede Elektronik. Einen Konstanter haben die auch und den NTC im Kühlwasser, sonst nichts.

Ich habe gerade gesehen, das ein Beitrag von mir nicht da ist oder ich habe es vergessen zu erwähnen: Ich habe die Fahnen der Steckplätze für alle instrumente etwas nachgebogen, wie auh von GT Fahrer angeregt und die für die Temperaturanzeige fand ich besonders schlapp.



Geändert von 1992 (14.09.2018 um 18:48 Uhr)
1992 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das leidige Thema: Kaufberatung xD Schrammo HiFi Forum 15 30.01.2008 19:44
Das leidige Thema "15´´,60/40, muss ich bördeln?" schorschi20021988 Tuning 5 05.06.2007 20:22
Das leidige thema 17 zoll. KaWa1507 Tuning 25 28.05.2007 22:32
sorry aber noch mal das leidige thema Felgen headi Tuning 1 02.05.2007 10:29
Mal wieder das leidige Thema "Passen diese Felgen ohne Ziehn" golfgti83 Tuning 8 09.04.2007 22:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:57 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt