Elektronik Hier gehört alles zum Thema Elektronik rund um den Golf hinein

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 03.12.2017, 17:30 #1
Beginner
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
mick_k mick_k ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard DWA Diebstahlwarnanlage

Hallo zusammen,

habe nach einem Ölwechsel gestern das Problem, das an der Motor ausgeht, nach ca. 1 Minute kann er wieder gestartet werden geht dann wieder aus.
GTI 2,0 Edition EZ 10/1994
MKB = ADY

Habe schon sämtliche Forumseinträge durch.
Folgende Test durchgeführt:
1. Benzinpumpenrelais (167) getestet. ==> i.O.
2. Relais Steuergerät (30) getestet. ==> i. O.
3. Steuergerät DWA (1H0 953 233D) ausgebaut + geöffnet. Platine durchgesehen, keine Risse erkennbar. Dennoch Lötpunkte 2 Relais nachgelötet.

Motor ohne Steuergerät kalt gestartet, laufen gelassen.
Motor geht nach ca. 1 Minute aus.
Scheint so zu sein, das die Benzinzufuhr abgestellt wird.
Sofortiger Startversuch: Anlasser dreht. Motor startet nicht.
Erst nach ca. 1 Minute Pause hört man die Kraftstoffpumpe.
Anscheinend wird die Kraftstoffzufuhr unterbrochen ??

Ok.
Dann DWA wiedereingebaut. Sofort läuft die Warnblinkanlage.

1. Frage: Wie bekomme ich die Warnblinkanlage wieder aus??

Benötige Eure Hilfe. Drehe bald durch


mick_k ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.12.2017, 17:33 #2
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
mick_k mick_k ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

..sorry noch was vergessen Fahrzeug hat keine WFS.
Schlüssel ohne Chip...
mick_k ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.12.2017, 18:41 #3
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Beiträge: 2.531
Abgegebene Danke: 940
Erhielt 526 Danke für 411 Beiträge
MirKesBre MirKesBre ist offline
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Beiträge: 2.531
Abgegebene Danke: 940
Erhielt 526 Danke für 411 Beiträge
Standard

Hast du mal zu dem Zeitpunkt, an dem die Kraftstoffpumpe nicht läuft nachgemessen, ob auch tatsächlich kein Strom hinten bei der Pumpe ankommt? Denn es könnte ja auch die Pumpe selbst sein.

Zur Warnblinkanlage, da ist wohl das DWA-Steuergerät durch das Nachlöten vermutlich kaputt gegangen.

Um die dämliche, unnötige DWA als Fehlerquelle auszuschließen, würde ich diese sowieso dauerhaft überbrücken.
MirKesBre ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.12.2017, 19:07 #4
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
mick_k mick_k ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Nein, die Kraftstoffpumpe habe ich bis jetzt nicht im Fokus, da ich ja das Fördern nach dem Einschalten der Zündung höre.
Wie und wo könnte ich die Pumpe nachmessen? Direkt an der Pumpe?

DWA Steuergerät: Hatte jetzt Batterie abgeklemmt. Dann ging die Warnblinkanlage nicht mehr an. Motor sprang jedoch nicht an.

Wie kann ich dieses Steuergerät 1H0 953 233 D brücken?

Einige Threads zum Thema DWA brücken hier im Forum sind unpräzise, wie ich finde, da nicht klar benannt ist auf welche DWA man sich bei den Aussagen bezieht.
mick_k ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.12.2017, 19:44 #5
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Beiträge: 2.531
Abgegebene Danke: 940
Erhielt 526 Danke für 411 Beiträge
MirKesBre MirKesBre ist offline
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Beiträge: 2.531
Abgegebene Danke: 940
Erhielt 526 Danke für 411 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von mick_k Beitrag anzeigen
Nein, die Kraftstoffpumpe habe ich bis jetzt nicht im Fokus, da ich ja das Fördern nach dem Einschalten der Zündung höre.
Wie und wo könnte ich die Pumpe nachmessen? Direkt an der Pumpe?
Würde es direkt am Stecker der Pumpe messen, sprich wenn die Pumpe nicht läuft, Stecker abziehen, Zündung einschalten und dort messen. Eine zweite Person, die die Zündung an- und abschaltet, wäre gut.

Bzgl. der DWA zu überbrücken würde ich einfach mal abwarten, bis sich der ein oder andere Spezi hier meldet.

Oder:

http://www.golf3.de/anleitungen-tuto...-ausbauen.html

Geändert von MirKesBre (03.12.2017 um 19:46 Uhr)
MirKesBre ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.12.2017, 21:08 #6
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.000
Abgegebene Danke: 1.492
Erhielt 4.995 Danke für 3.730 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.000
Abgegebene Danke: 1.492
Erhielt 4.995 Danke für 3.730 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von mick_k Beitrag anzeigen
Wie kann ich dieses Steuergerät 1H0 953 233 D brücken?
Es gibt überhaupt keine Notwendigkeit, dieses Diebstalwarnanlagen- (DWA-) Steuergerät lahmzulegen oder zu überbrücken. Denn DWA´s mit dem Steuergerät 1H0 953 233 D schlagen bei einem Diebstahlversuch nur Alarm. Darüber hinaus lahmlegen oder unterbrechen können sie nichts: Keine Zündung, keinen Anlasser, keine Benzinpumpe, gar nichts. Außerdem bekommen sie im Normalfall keine wackeligen Lötstellen.

Wenn der Motor trotzdem nach ein paar Minuten ausgeht, wird das wohl eine andere Ursache haben.


Zitat:
Zitat von mick_k Beitrag anzeigen
habe nach einem Ölwechsel gestern das Problem, das an der Motor ausgeht...
Ölwechsel mit oder ohne Filterwechsel? Ich frage deshalb, weil der Kurbelwellensensor nicht weit vom Ölfilter entfernt wohnt. Sein Kabel wird schonmal brüchig. Ohne Impulse vom Kurbelwellensensor läuft der Motor ADY nicht.


Zitat:
Zitat von mick_k Beitrag anzeigen
2. Relais Steuergerät (30) getestet. ==> i. O.
Wie getestet?


Um der Sache mit der Warnblinkanlage näherzukommen, würde ich beim DWA-Steuergerät mal beide Stecker abziehen und testen, ob die Warnblinkanlage dann immer noch ungewollt in Aktion tritt.

Freundliche Grüße
Teletubby

Geändert von Teletubby (03.12.2017 um 21:16 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.12.2017, 22:18 #7
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
mick_k mick_k ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

@Teletubby
Vielen herzlichenDank für die Klarstellung zum DWA.
Das die DWA mit TN 1H0 953 233 D NICHTS unterbricht, konnte ich bisher nirgends in dem Nebel finden.

Den Ölwechsel habe ich mit Wechsel des Ölfilters durchgeführt.
Wow! Danke für die Idee mit dem OT-Sensor. So könnte sich ein Zusammenhang zum Ölwechsel erklären, wo für mich zunächst gar kein Zusammenhang erkennbar war.
Mir ist zwar nicht klar, wie ich das sehr versteckte Kabel beschädigt haben könnte...
Ich schätze das Kabel wird noch das Erste sein.
Sieht nicht brüchig aus.

Frage hierzu:
Passt das auftretende Fehlerbild Laufverhalten zu einer Beschädigung des OT-Sensorkabels?
Ist das nicht von der Symptomatik Schwarz/Weiß bzw. Geht gar nicht/Geht ?

Das Relais Steuergerät (30) (schwarz) habe ich geöffnet, nach Rissen in Lötstellen gesucht, nichts gefunden. Dann nur gegen ein baugleiches aus einem funktionierenden G III getauscht.
mick_k ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 06:39 #8
Benutzerbild von Shadow
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 09.10.2005
Beiträge: 2.935
Abgegebene Danke: 43
Erhielt 741 Danke für 423 Beiträge
Shadow Shadow ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von Shadow
 
Registriert seit: 09.10.2005
Beiträge: 2.935
Abgegebene Danke: 43
Erhielt 741 Danke für 423 Beiträge
Standard

Moin,

hast du die Möglichkeit den Fehlerspeicher auszulesen bzw dir die Messwertblöcke anzusehen?

Ich persönlich würde jetzt auf den Kurbelwellensensor tippen...hatte ich genau so auch schonmal, sobald der Motor warm wurde, ist er ausgegangen...und außerdem sitzt er auch direkt beim Ölfilter...

--sj
Shadow ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 07:55 #9
Hilfebietender
 
Registriert seit: 23.11.2015
Beiträge: 123
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
JoSyncro JoSyncro ist offline
Hilfebietender
 
Registriert seit: 23.11.2015
Beiträge: 123
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Standard

Kurze Zwischenfrage: hatten die Fahrzeuge MJ 1995 nicht grundsätzlich eine Wegfahrsperre?

Johannes
JoSyncro ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 10:46 #10
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.000
Abgegebene Danke: 1.492
Erhielt 4.995 Danke für 3.730 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.000
Abgegebene Danke: 1.492
Erhielt 4.995 Danke für 3.730 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von JoSyncro Beitrag anzeigen
Kurze Zwischenfrage: hatten die Fahrzeuge MJ 1995 nicht grundsätzlich eine Wegfahrsperre?
Nach meinem Informationsstand gehörte die elektronische Wegfahrsperre bei für das Inland produzierten Fahrzeugen ab Oktober 1994 zur Serienausstattung. Das bedeutet, dass die ersten Golf 3 des Modelljahres 1995, das ja schon im August 1994 begann, sie noch nicht hatten.

Freundliche Grüße
Teletubby




Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 11:18 #11
Hilfebietender
 
Registriert seit: 23.11.2015
Beiträge: 123
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
JoSyncro JoSyncro ist offline
Hilfebietender
 
Registriert seit: 23.11.2015
Beiträge: 123
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Standard

Danke.

Hierzu vlt. interessant; in meinem Wagen Zulassung 9/94 ist die Wegfahrsperre bereits vorhanden. In der Bedienungsanleitung ist ein loses Blatt beigelegt mit der Erklärung dieser "neuen" Funktion:

- entweder hat der Wagen diese Wegfahrsperre mit einem separaten Transponder der an ein Lesegerät hingehalten werden muss

- oder wenn man eine Alarmanlage mit geordert hat (wie bei diesem Wagen) ist diese Funktion bereits integriert; damit ist wohl gemeint dass der Transponder im Schlüssel integriert ist wie es dann später (ab wann?) die Regel war

Warum man dort unterschieden hat und es nicht gleich generell in den Schlüssel eingebunden hat ....

Johannes
JoSyncro ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 15:51 #12
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.719
Abgegebene Danke: 508
Erhielt 337 Danke für 308 Beiträge
ruebe ruebe ist offline
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.719
Abgegebene Danke: 508
Erhielt 337 Danke für 308 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Nach meinem Informationsstand gehörte die elektronische Wegfahrsperre bei für das Inland produzierten Fahrzeugen ab Oktober 1994 zur Serienausstattung. Das bedeutet, dass die ersten Golf 3 des Modelljahres 1995, das ja schon im August 1994 begann, sie noch nicht hatten.
Jupp das hatte ich damals auch so in Erfahrung gebracht da ich ein Pink Floyd BJ 09/94 hatte ohne WFS und ein BJ 11/94 mit WFS der erstere hatte eine DWA ansonsten waren beide gleich was Ausstattung und Motorisierung angeht ABD
ruebe ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ruebe für den nützlichen Beitrag:
Teletubby (05.12.2017)
Alt 10.12.2017, 19:50 #13
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
mick_k mick_k ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Unglücklich

Hallo zusammen,

ich habe heute endlich den Kurbelwellensensor tauschen können.
Kabel des alten war äußerlich soweit OK, keine Brüche.
Stecker des alten Kurbelwellensensor durchgemessen (Widerstand):
Zwischen Pol 1 und Pol 3 ==> Widerstand unendlich
Zwischen Pol 1 und Pol 2 ==> Widerstand unendlich
Zwischen Pol 2 und Pol 3 ==> Widerstand unendlich


Ergebnis nach Einbau des neuen Kurbelwellensensors:
keine Änderung des Zustands. Motor startet gar nicht.
Es riecht nach Benzin.

Ich habe dann mal eine Zündkerze herausgedreht und gesehen, das kein Zündfunke bei den Startversuchen zu sehen ist.

Hier sind mir jetzt totale Zweifel an ALLEM gekommen.
Habe jetzt nochmal überlegt: Hat der Wagen doch eine WFS??

Habe hierzu nochmal das Internet bemüht...

Leider muß ich meine Aussagen über die Ausstattung des Autos korrigieren!!
Asche auf mein Haupt!!

Lenkschlossverkleidung erneut runtergebaut.
Der Wagen hat doch eine braune, ringförmige Lesespule am Lenkschloß und anscheinend im Schlüssel einen kleinen grauen Quader der wohl der Transponder ist...


Nach dieser tollen Erkenntnis:
Was kann ich nun tun, um das Startproblem zu lösen...

Ich weis leider nicht weiter.
mick_k ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.12.2017, 20:58 #14
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.000
Abgegebene Danke: 1.492
Erhielt 4.995 Danke für 3.730 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.000
Abgegebene Danke: 1.492
Erhielt 4.995 Danke für 3.730 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von mick_k Beitrag anzeigen
Hier sind mir jetzt totale Zweifel an ALLEM gekommen.
Habe jetzt nochmal überlegt: Hat der Wagen doch eine WFS??

Habe hierzu nochmal das Internet bemüht...

Leider muß ich meine Aussagen über die Ausstattung des Autos korrigieren!!
Asche auf mein Haupt!!

Lenkschlossverkleidung erneut runtergebaut.
Der Wagen hat doch eine braune, ringförmige Lesespule am Lenkschloß und anscheinend im Schlüssel einen kleinen grauen Quader der wohl der Transponder ist...
Wenn die elektronische Wegfahrsperre das Auto lahm legt, dann ist das im Normalfall so, dass der Motor normal anspringt, aber nach ca. 1 bis 2 Sekunden wieder ausgeht.


Zitat:
Zitat von mick_k Beitrag anzeigen
Nach dieser tollen Erkenntnis: Was kann ich nun tun, um das Startproblem zu lösen... (...) Ich habe dann mal eine Zündkerze herausgedreht und gesehen, das kein Zündfunke bei den Startversuchen zu sehen ist.
Wie sieht es denn aus, wenn Du das von der Zündspule kommende Zündkabel am mittleren Anschluss der Verteilerkappe abziehst und zum Test beim Startversuch ca. 10 mm von Fahrzeugmasse entfernt befestigst? Vorsicht dabei mit den Händen, weil die Zündspannung in Höhe von ca. 25.000 Volt nicht ungefährlich ist. Wenn es dort auch nicht funkt, würde ich eine andere Zündspule zum Test einbauen und/oder testen, ob an ihrem 3-poligen Stecker Ansteuerimpulse ankommen.

Freundliche Grüße
Teletubby
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.12.2017, 21:04 #15
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
mick_k mick_k ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Ergänzungen:

Doppelpost

Geändert von mick_k (13.12.2017 um 21:37 Uhr)
mick_k ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.12.2017, 21:09 #16
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
mick_k mick_k ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Mir ist gerade noch was eingefallen.
Ergänzungen:

Bedingt durch die erfolglosen Startversuche hatte ich die Batterie zum aufladen ausgebaut.

Also folgende Situation:

1. Batterie ausgebaut.
2. Nach dem öffnen des Fahrzeugs, Kurbelwellensensor getauscht.
3. Batterie wiedereingebaut.
4. Versucht Motor zu starten. leider erfolglos.


Meine Fragen zu Fahrzeugen mit DWA & WFS:
1 . Gibt es ein Prozedur, die nach dem Ausbau der Starterbatterie unbedingt einzuhalten ist?
2. Wie läuft das Verriegeln elektronisch/ steuerungstechnisch ab?
3. Wie läuft das Entriegeln elektronisch/ steuerungstechnisch ab?
mick_k ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.12.2017, 21:28 #17
Benutzerbild von aam 90
Forenbibel
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.089
Abgegebene Danke: 119
Erhielt 494 Danke für 413 Beiträge
aam 90 aam 90 ist offline
Forenbibel
Benutzerbild von aam 90
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 4.089
Abgegebene Danke: 119
Erhielt 494 Danke für 413 Beiträge
Standard

Also den Widerstand des Sensor kannst du messen wie du willst, das bringt dir null Punkte.

Zu deinen Fragen, dem Golf 3 ist es scheißegal was du mit ihm machst, wenn du die Batterie abklemmst. Die Systeme sind fast alle autark (bis auf Motorsteuergerät und WFS Steuergerät).

Zu deinem Problem du sagst es riecht mittlerweile nach Benzin. Also fehlt die Zündung, was ein verschlissener Zündverteiler mit Finger, ein defekter Zündtrafo oder defekte Zündkabel sein kann.
aam 90 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 10.12.2017, 21:38 #18
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.719
Abgegebene Danke: 508
Erhielt 337 Danke für 308 Beiträge
ruebe ruebe ist offline
Akzent-Setzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.719
Abgegebene Danke: 508
Erhielt 337 Danke für 308 Beiträge
Standard

Also wenn es die WFS ist müsste er für 1 Sekunde anspringen sollte er gar nicht anspringen
Solltest du mal in Richtung Zündspule denken und dann auch mal nach Verteilerkappe und läufer schauen.
Sollte er kurz anspringen und gleich absterben könnte eine Reinigung des Steckers der der lesespule
helfen , die WFS befindet sich auf der der Lenksäule hinter dem Tacho

da war ich mal wieder zu langsam mit dem Tippern

Geändert von ruebe (10.12.2017 um 21:39 Uhr)
ruebe ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.12.2017, 09:14 #19
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
mick_k mick_k ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

So, habe heute morgen mal das Zündkabel von Zündpule --> Verteiler abgezogen und den Stecker gegen Masse gehalten.
Ergebnis: KEIN Zündfunke.
Werde mich jetzt mal um das naheliegende an der Zündung kümmern:
- Zündkabel Zündspule --> Verteiler
- Zündspule
- Spannungsversorgung Zündspule
mick_k ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 12.12.2017, 22:19 #20
Beginner
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
mick_k mick_k ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

So, habe nun einige Tests an der Zündung durch.

1. Widerstand des Zündkabels Zündspule --> Verteiler gemessen = 2 kOhm --> i. O.
2. bei eingeschalteter Zündung und abgezogenem Stecker Hallgeber Spannung zwischen den äußeren Kontakten gemessen = 11,9 V --> i. O.
3. bei angeschlossenem Stecker Hallgeber mit Diodenprüflampe mittleren Kontakt gegen Masse geschaltet.
Diode flackert gering...--> ?
4. Zündspule (Nachbau) ausgebaut. Widerstände gemessen:
Klemme 1 -- 15 = 0,7 kOhm --> i.O.
Klemme 15 -- 4 = 3,0 kOhm --> i. O.
5. Die Zündspule (Nachbau) in einen anderen GIII GTI, 2E mit funktionierender Zündung eingebaut.
Ergebnis: Motor startet nicht !!!
6. Funktionierende Zündspule (Telefunken) aus GIII GTI, 2E in GIII ADY eingebaut. Motor startet nicht.
7. Zündleitungen, Verteilerkappe, Verteilerfinger aus GIII GTI, 2E in GIII ADY eingebaut. Motor startet nicht.
8. Batterie leergeorgelt. Batterie aus GIII GTI, 2E eingebaut. Nach 5 Startversuchen startet Motor plötzlich und läuft.
9. Danach Rücktausch von Zündleitungen, Verteilerkappe, Verteilerfinger mit Zündspule (Telefunken) vorgenommen, Motor startet nicht.
10. Alle Teile wieder in GIII GTI, 2E eingebaut. --> Motor startet normal und läuft einwandfrei.

Ich dreh' bald durch...

Ich konnte den Motor des GIII ADY nach dem einmaligen Motorlauf danach nicht mehr starten.

Erkenntnis: Zündspule, obwohl erst ca. 2 Jahre alt, defekt.

Warum die Karre nicht zu starten ist, muß m. E. mit der DWA oder der WFS zusammenhängen...

Ideen???






mick_k ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dwa, geht aus, motor geht aus, startet

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anleitung: DWA Diebstahlwarnanlage überbrücken / ausbauen Tornado Anleitungen Tutorials 1 19.12.2014 21:36
DWA Nachrüsten zur Orginal DWA spitfire78 Elektronik 3 02.06.2011 00:52
DWA Alarmanlage Fernstart Golf3:GTI Elektronik 13 16.09.2009 20:21
ZV für große Jungs.... Masterb2k Elektronik 23 07.10.2007 14:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:22 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt