Anleitungen Tutorials Hier können Einbau und Umbauanleitungen gepostet werden

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 07.11.2011, 09:28 #1
Benutzerbild von McOneee
Wörtherseefahrer
 
Registriert seit: 22.07.2010
Beiträge: 2.906
Abgegebene Danke: 518
Erhielt 249 Danke für 206 Beiträge
McOneee McOneee ist offline
Wörtherseefahrer
Benutzerbild von McOneee
 
Registriert seit: 22.07.2010
Beiträge: 2.906
Abgegebene Danke: 518
Erhielt 249 Danke für 206 Beiträge
Idee [TUT] Zentralverriegelung nachrüsten.

Hallo Leute,
Wie Versprochen stelle ich hier eine Anleitung, zum nachrüsten der Elektr. Zentralverriegelung zur verfügung, bitte beachtet, dass diese anleitung sich auf meine gekaufte ZV bezieht, die kabelfarben können deshalb von euren ZVen abweichen. Aber im großen und ganzen ist die installation sowiso gleich.


Inhaltsverzeichnis:

1.) Lieferumfang
2.) Installation der Steuereinheit
3.) Elektrischer Anschluss der Steuereinheit
4.) Schaltplan/Schematische Darstellung der ZV bei 10-poliger Steuereinheit
5.) Montage der Stellmotoren
6.) Funktionstest
7.) Anschluss der Blinkeransteuerung
8.) Anschluss eines Innenraumschalters (optional)
9.) Funktionen der Funkfernbedienung
10.) Anleitung zum Anlernen der Handsender


1.) Lieferumfang
Bevor Sie mit der Montage der Zentralverriegelung beginnen, überprüfen Sie bitte deren Vollständigkeit:
1x Zentralverriegelungs-Steuereinheit
2x Stellmotor 5-polig
2x Stellmotor 2-polig
4x Lochschienen
4x Befestigungssatz Stellmotor mit Klemmverbinder
4x Verbindungsstangen
1x Kabelbaum
2x Handsender
Sollten Sie noch einen weiteren Stellmotor in der Heckklappe montieren wollen (optional) benötigen Sie
zusätzlich noch einen 2-poligen Stellmotor mit Befestigungsmaterial sowie noch etwas Kabel und entsprechendes Klemmmaterial.

2.) Installation der Steuereinheit:
Der beste Platz für die Installation der Steuereinheit der Zentralverriegelung ist unter dem Armaturenbrett auf der Fahrerseite, da hier fast alle benötigten Kabel zu finden sind. Schrauben Sie die Verkleidung des
Armaturenbretts im Fußraum der Fahrerseite ab. Platzieren Sie die Steuereinheit hinter einer Abdeckung unterhalb des Lenkrades so, dass der Kabelbaum problemlos angeschlossen werden kann.
Nun entfernen Sie die Steuereinheit wieder von diesem Platz, denn erst nach erfolgreicher Installation und abschließenden Funktionstest wird die Steuereinheit verbaut und die Verkleidung wieder angebracht.
Massekabel am Minuspol der Batterie abklemmen. (Bitte Hinweise des Fahrzeugherstellers beachten bzgl. Airbag, Fahrzeuguhr, Radiocode usw.)

3.) Elektrischer Anschluss der Steuereinheit:
Wichtig: Entfernen Sie die Sicherung und stecken Sie diese erst wieder ein, wenn alles angeschlossen wurde und diese Anleitung Sie dazu auffordert.
- Verbinden Sie den/die mehrpoligen Flachstecker des Kabelbaums mit der Steuereinheit.
- Verbinden Sie das rote Kabel der Steuereinheit mit der Betriebsspannung des Fahrzeugs am Sicherungskasten (Klemme 30 Dauerstrom) oder direkt dem Pluspol der Batterie.
- Verbinden Sie das schwarze Kabel der Steuereinheit mit einem guten Massepunkt der Karosserie oder direkt mit dem Minuspol der Batterie.

4.) Schaltplan/Schematische Darstellung der ZV bei 10-poliger Steuereinheit


Hinweis: Bei Varianten mit 6 + 5-poligem Flachstecker (11-poliger Steuereinheit) sind folgende Abweichungen im Kabelbaum zu beachten:
Die Steuerkabel für die Blinkeransteuerung sind hier im 5-poligen Stecker enthalten und sind braun.
Das Steuerkabel zur Ansteuerung einer Mini-Sirene ist ebenfalls im 5-poligen Stecker enthalten und ist pink.
Das blaue Kabel im 5-poligen Stecker ist für einen Türkontakt nutzbar (optional, nicht weiter beschrieben).

5.) Montage der Stellmotoren:
1.) Für die Fahrer- oder Beifahrertür verwenden Sie bitte die 5-poligen Stellmotoren, für die hinteren Türen oder für die Heckklappe die 2-poligen Stellmotoren.

2.) Eine günstige Position für die Stellmotoren ist in der Nähe der Verriegelungsstange der Tür, welche den Verrieglungsknopf mit dem Türschloss verbindet.

3.) Die Zug-/Schubrichtung eines Stellmotors und der Verriegelungsstange der Tür sollte möglichst parallel und hintereinander verlaufen. Abweichungen von bis zu 3° sind zulässig. In den hinteren Türen (oder bei Seilzugsystemen) muss der Stellmotor vermutlich waagerecht eingebaut werden.

4.) Ziehen Sie die Verbindungsstange durch das Auge des Stellmotors und biegen Sie diese so zurecht, dass sie sich problemlos mit der Verriegelungsstange der Tür verbinden lässt. Eventuell müssen Sie die Verbindungsstange etwas kürzen. Verbinden Sie die Verriegelungsstange der Tür und die Verbindungsstange mit einem beiliegenden Klemm-Verbinder. (Bei Seilzugsystemen befestigen Sie die Verbindungsstange am besten mit dem Befestigungspunkt des Seilzugs am Schließmechanismus)

5.) Beachten Sie unbedingt, dass bei offenem Türknopf der Motor auch in der offenen Stellung steht.

6.) Stellmotor nun mittels Bohrungen und Lochschienen am inneren Türblech befestigen.

7.) Vorsicht : Achten Sie darauf, dass die Fensterscheibe und der Mechanismus des Fensterhebers beim Öffnen und Schließen nicht vom Stellmotor berührt werden. Auch die Kabel verlegen Sie innerhalb der Tür so, dass diese in keiner Weise stören.

8.) Überprüfen Sie nun die Leichtgängigkeit der Bewegung des Stellmotors. Sie sollten den Türknopf ohne größeren Kraftaufwand bewegen können.

9.) Die Kabel von der Tür zum Fahrzeuginnenraum sollten wenn möglich an der Kopfseite der Tür verlegt
werden, wenn es notwendig ist, müssen Sie eine Bohrung durchführen.

10.) Verbinden Sie die Motoren mit dem Kabelbaum, dabei einfach auf die Farbkennzeichnung und auf sicheren, festen Halt der Steckverbinder achten. Den Kabelbaum sorgfältig im Fahrzeuginnenraum verlegen.
Dabei bitte darauf achten, dass Sie kein Kabel knicken, quetschen oder anderweitig verletzen, so dass keine Beeinträchtigungen der Funktion der Zentralverriegelung entstehen können.

11.) Sollten Sie noch einen zusätzlichen Motor in die Heckklappe einbauen wollen, können Sie z.B. von einem der hinteren Motoren einfach die Schaltleitungen (grün/blau) abgreifen und zur Heckklappe verlängern.

6.) Funktionstest:
Nun können Sie die Sicherung wieder anbringen und die bereits installierten Funktionen wie Öffnen und Schließen testen.
Wichtig: Beim Ver- oder Entriegeln mit dem Türschlüssel muss der Stellmotor die Zentralverriegelung auf halbem Schlüsselwege aktivieren. Falls nötig, bitte die Einstellung des Betätigungsgestänges anpassen.
Sollte jetzt alles ordnungsgemäß funktionieren, können Sie die Türverkleidungen wieder montieren.
Nach diesem Test entfernen Sie jedoch die Sicherung wieder, um mit der Installation der Blinkeransteuerung fort zu fahren.

7.) Anschluss der Blinkeransteuerung:
Die pinken (bitte eventuelle Abweichungen unter Punkt 5. beachten) Kabel der Steuereinheit sind für die Ansteuerung des Blinksignals (links/rechts).
Die benötigten Dioden wurden bereits installiert.
Ein pinkes Kabel hat eine zusätzliche Anschlussmöglichkeit z.B. zum Anschluss einer Mini-Sirene.
Anschlussmöglichkeiten der Blinkeransteuerung:
- Die Blinklichtkabel befinden sich an der Lenksäule, am oder an der gegenüberliegenden Seite des Blinkerhebels
- Die Blinklichtkabel befinden sich am Rücklicht
- Die Kabelfarben für den Blinker Links und Rechts entnehmen Sie bitte dem Kabelplan Ihres Fahrzeugs.

8.) Anschluss eines Innenraumschalters (optional):
Optional können Sie einen Schalter im Innenraum des Fahrzeugs installieren, welcher die Zentralverriegelung schaltet.
Diesen Schalter verbinden Sie bitte mit dem braunen und dem weißen Kabel der Steuereinheit.

9.) Funktionen der Funkfernbedienung:
Schließen: Drücken Sie eine Sekunde lang die Taste 1 der Funkfernbedienung. Die Zentralverriegelung verschließt die Türen und das Blinklicht leuchtet einmal auf.
Öffnen: Drücken Sie eine Sekunde lang die Taste 2 der Funkfernbedienung.
Die Zentralverriegelung verschließt die Türen und das Blinklicht leuchtet zweimal auf.
Car-Finder: Drücken Sie eine Sekunde lang die Taste 3 (Blitz) der Funkfernbedienung. Die Blinker blinken nun für 25 Sekunden.
Diese Funktion kann mit jeder Taste gestoppt werden. (Hinweis: Diese Funktion ist nicht bei jedem Typ möglich, auch wenn vielleicht eine Taste dafür auf dem Handsender vorgesehen ist.)

10.) Anleitung zum Anlernen der Handsender:
Die Zentralverriegelungen sind werksmäßig nicht vorprogrammiert. Gehen Sie bei der Programmierung der Handsender auf die Steuereinheit wie nachfolgend beschrieben vor.
Sie können bis zu 4 Handsender auf die Steuereinheit einlernen.
Betätigen Sie den Mikroschalter um die Steuereinheit in den Programmiermodus zu versetzen. Diesen finden Sie bei 10-poligen Steuereinheiten hinten rechts auf der Platine. Bei Steuereinheiten mit 6 + 5-poligen Steckern finden Sie diesen Mikroschalter vorne links auf der Platine.
Drücken Sie diesen Schalter, bis die Steuereinheit zu „klacken“ (3-4mal) beginnt.
Sobald die Steuereinheit nicht mehr „klackt“, drücken Sie so eine beliebige Taste des erstens Handsenders, bis die Steuereinheit wieder „klackt“ (3-4mal).
Sobald dieses „Klacken“ aufgehört hat, drücken Sie eine beliebige Taste des zweiten Handsenders.
Die Anlage „klackt“ (3-4mal) erneut.
Falls Sie weitere Handsender einlernen wollen wieder holen Sie diesen Schritt.
Dann ein paar Sekunden warten, die Steuereinheit „klackt“ (1mal) und beendet den Programmiermodus.
Die Handsender sollten nun ohne Probleme funktionieren.

Benötigte Werkzeuge: Kleiner + Großer Schlitzschraubendreher, Kreuzschraubendreher, Beißzange, Rohrzange, Metallsäge, Bohrmaschiene mit Metallbohrer (4er hatte ich) und zusätzlich habe ich noch die Flex genommen, geht natürlich schneller und einfacher als mit der Metallsäge.

Das Ganze sieht bei mir so aus:




und da ich keine Blinkerkabel, am Blinkhebel zerschneiden oder anklemmen wollte, habe ich einfach die beiden Blinkerkabel von der ZV nach vorne in den Motorraum gelegt und jeweils am Rechten und Linken Blinker angeschlossen. Geht natürlich auch.


Wichtig ist nochmal: Darauf zu achten, dass der Türpin und die Stellmotoren in geöffneter Position sind! Zudem sollte die Befestigung von der einen Stange zur Anderen möglichst weit oben sein, sonst könnte es probleme mit dem weißen Öffnungsteil geben.


Zeitaufwand: Gebraucht habe ich 4,5 std. (mit vorher demontierten Seitenverkleidungen aber mit ein paar anfänger Fehler sollte also auch gut in 3 std zuschaffen sein, wenn man weiß was zutun ist.)





Geändert von McOneee (08.11.2011 um 16:35 Uhr)
McOneee ist offline  
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu McOneee für den nützlichen Beitrag:
Bull (01.04.2012), canmichael (13.10.2012), thaddel (19.09.2014)
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:01 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt