Anleitungen Tutorials Hier können Einbau und Umbauanleitungen gepostet werden

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 17.12.2017, 17:56 #1
khs khs ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
khs khs ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard Markierung am Kurbelwellenzahnrad

Bin beim Zahnriemen wechseln am 1,6l - ABU - Motor.
Gibt es da am Kurbelwellenrad gar keine OT-Markierung, obwohl am Gehäuse
eine ist?
Habe das Nockenwellenrad zur Markierung gedreht und dann unten selber
(rot) markiert, wie auf dem Foto zu sehen ist.
Der blaue Strich stammt vermutlich vom Mechaniker beim letzten Wechsel,
der sich scheinbar auch so geholfen hat, da das Loch über dem Schwung
nicht gerade gut einzusehen ist.
Der rote Zahn, der jetzt fast genau vor der (Gehäuse-) Markierung steht,
ist genau über einem der 4 Befestigungslöcher für die Keilrippenriemenscheibe.
Kann das als Markierung gelten?

Gruß
Hans
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0151.jpg (92,3 KB, 24x aufgerufen)


khs ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 17.12.2017, 21:10 #2
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.861
Abgegebene Danke: 1.632
Erhielt 5.478 Danke für 4.012 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.861
Abgegebene Danke: 1.632
Erhielt 5.478 Danke für 4.012 Beiträge
Standard

Hallo!

Bei meinen drei Golf 3 haben die Zahnriemenräder der Kurbelwelle an einem Zahn eine abgeschrägte Kante, siehe Foto. Wenn dieser Zahn gegenüber der Gehäusemarkierung steht, sind die Kolben der Zylinder 1 und 4 im oberen Totpunkt.

Das Foto ist vom Motor AEX.



Freundliche Grüße
Teletubby

Geändert von Teletubby (17.12.2017 um 21:19 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teletubby für den nützlichen Beitrag:
calypso_cologne (17.12.2017)
Alt 18.12.2017, 00:24 #3
khs khs ist offline
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
khs khs ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Danke für die Antwort.
In Anleitungen zum Zahnriemenwechsel habe ich auch immer solche Zahnräder gesehen.
Immerhin habe ich auf Deinem Foto gesehen, daß der markierte Zahn auch über einem
Gewindeloch steht.
Das würde bedeuten, daß bei meinem Motor beim einbauen im Zweifelsfall der rot markierte
Zahn eher mehr links stehen sollte.
Andere Frage: Da hier der Zahnriemen nicht mit einer Spannrolle auf Spannung gehalten
wird, sondern manuell über die Wasserpumpe gespannt wird, soll ein Zahnriemen schon
auch so stark gespannt werden,wie ein normaler Keilriemen?
Beim Ausbau war er ziemlich locker, wurde aber auch ca. 70 000 km nicht nachgespannt.

Gruß
Hans
khs ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 10:24 #4
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.861
Abgegebene Danke: 1.632
Erhielt 5.478 Danke für 4.012 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 12.861
Abgegebene Danke: 1.632
Erhielt 5.478 Danke für 4.012 Beiträge
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von khs Beitrag anzeigen
In Anleitungen zum Zahnriemenwechsel habe ich auch immer solche Zahnräder gesehen.
Immerhin habe ich auf Deinem Foto gesehen, daß der markierte Zahn auch über einem
Gewindeloch steht. Das würde bedeuten, daß bei meinem Motor beim einbauen im Zweifelsfall der rot markierte
Zahn eher mehr links stehen sollte.
Ich würde das bei Unklarheiten unter allen Umständen mit einem Holzstäbchen durch das Gewindeloch der herausgedrehten Zündkerze des 1. Zylinders unter leichtem Hin- und Herdrehen der Kurbelwelle sicherstellen.


Zitat:
Zitat von khs Beitrag anzeigen
Andere Frage: Da hier der Zahnriemen nicht mit einer Spannrolle auf Spannung gehalten wird, sondern manuell über die Wasserpumpe gespannt wird, soll ein Zahnriemen schon auch so stark gespannt werden,wie ein normaler Keilriemen?
Nein, ein Zahnriemen eines Golf 3 mit Benzinmotor ist im Normalfall nicht so stark gespannt wie ein Keilriemen. Es gelten die Regeln, wie sie z.B. im Buch "So wird´s gemacht" für Zahnriemen ohne automatische Spannrolle beschrieben sind.

Freundliche Grüße
Teletubby

Geändert von Teletubby (18.12.2017 um 10:26 Uhr)
Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 23:55 #5
khs khs ist offline
Hilfesuchender
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
khs khs ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Das Buch habe ich zwar nicht zur Hand, aber ich werde dann eben nur ganz leicht
spannen und öfter mal kontrollieren.
Das kontrollieren über das Zündkerzenloch habe ich auch in anderen Beiträgen zu
so einem Thema mit ähnlichen Motoren schon gelesen. Wollte ich mir eigentlich
sparen, aber da ich die Kerzen auch schon lange nicht mehr kontolliert habe,
wäre das zweifach nützlich.

Danke nochmal für die Antworten, Gruß
Hans


khs ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
OT Markierung Nockenwelle Roadrunner505 Golf Allgemein 5 12.05.2017 17:42
OT Markierung ABU anengel Werkstatt 2 26.01.2016 16:59
Problem mit Zündung Einstellung Golf3 1,8ltr Bj.1997 AAM. Markierung wandert ständig mike2010 Werkstatt 12 03.10.2013 15:02
Welche OT Markierung KTB Werkstatt 3 26.08.2007 15:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:02 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt