Andere Marken Hier sammeln wir Beiträge, in denen es um andere Marken geht

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 23.10.2020, 10:56 #21
Benutzerbild von Ben_RGBG
Forenheiliger
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.587
Abgegebene Danke: 832
Erhielt 1.947 Danke für 1.437 Beiträge
Ben_RGBG Ben_RGBG ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Ben_RGBG
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.587
Abgegebene Danke: 832
Erhielt 1.947 Danke für 1.437 Beiträge
Standard

Ja, irgendwann hats nochmal richtig "klick" gemacht und ich hab mich sicherer und besser beim fahren gefühlt. Das war eigentlich das erste Mal, als ich mal richtig in den Regen gekommen bin. Dabei hab ich viel Selbstvertrauen getankt und fahre wann immer es geht eigentlich nur mit dem Motorrad. Im September speziell ist das Auto echt viel gestanden.

Das ist ein guter Tip. Wie kann ich das am besten umsetzen, damit die mitleuchtet?


Ben_RGBG ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.10.2020, 17:07 #22
Benutzerbild von Mustang80
16V
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 5.024
Abgegebene Danke: 438
Erhielt 1.061 Danke für 848 Beiträge
Mustang80 Mustang80 ist offline
16V
Benutzerbild von Mustang80
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 5.024
Abgegebene Danke: 438
Erhielt 1.061 Danke für 848 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Ben_RGBG Beitrag anzeigen
Das ist ein guter Tip. Wie kann ich das am besten umsetzen, damit die mitleuchtet?
Neue Leitung von Batterieplus zu den Scheinwerfern legen und dann via Relais an beide Lampen gehen. Die Leitung vom Umschalter der Armatur nimmst du dann zum Ansteuern des Relais. Damit umgehst du dann, genau wie bei Relaisschaltung im Auto auch, auch das Durchströmen des Licht- und Abblend/Fernlichtschalters mit dem kompletten Arbeitsstrom und holst noch etwas mehr aus den Leuchtmitteln raus.
Mustang80 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.10.2020, 21:29 #23
Benutzerbild von Ben_RGBG
Forenheiliger
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.587
Abgegebene Danke: 832
Erhielt 1.947 Danke für 1.437 Beiträge
Ben_RGBG Ben_RGBG ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Ben_RGBG
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.587
Abgegebene Danke: 832
Erhielt 1.947 Danke für 1.437 Beiträge
Standard

Das ist ein sehr guter Tip. Das werde ich im Winter in Angriff nehmen.
Im Dunkeln will man ja wirklich nicht fahren wie mit dieser "Lichtausbeute".
Ben_RGBG ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.01.2021, 22:15 #24
Benutzerbild von Ben_RGBG
Forenheiliger
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.587
Abgegebene Danke: 832
Erhielt 1.947 Danke für 1.437 Beiträge
Ben_RGBG Ben_RGBG ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Ben_RGBG
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 5.587
Abgegebene Danke: 832
Erhielt 1.947 Danke für 1.437 Beiträge
Standard

So, Winterzeit ist Schrauberzeit.

Hab mir mal den Überholsatz für die Bremspumpe des Vorderrades besorgt und einen Satz neuer Bremsschläuche. Yamaha sieht einen Austausch dieser Teile alle 4 Jahre vor. Weiß Gott, wann das das letzte Mal gemacht wurde.

Also, Bremspumpe abschrauben und den Bremshebel abschrauben.
Dann die Staubkappe vom Kolben abnehmen:


Mit einer Sprengringzange den Sprengring entnehmen und dann sieht man schon das hier vor sich:


Das Gehäuse schön sauber machen und mit neuteilen zusammen setzen. Ein ziemlicher Witz, dass der Kolben, die Feder, paar Dichtungen und Sprengringe 68€ kosten.


Dann hab ich noch die Stahlflexbremsschläuche verbaut, damit das System nicht so lang offen ist.


Ich hätt gern wieder die originalen Gummileitungen verbaut. Die gabs aber nur bei Yamaha original für einen Haufen Geld. Die Stahlflexleitungen (mit ABE) für 100€ waren da günstiger.

Als nächstes noch befüllen und entlüften.

Edit:
Achja, im November hatte ich das Ding noch umgeschmissen.
Quasi auf den letzten Metern der Saison, beim wenden auf dem Hof, kurz irritiert gewesen, bei Lenkeinschlag die Bremse gezogen und dann gings bergab.. In Zeitlupe. Verkleidung ist gebrochen (dort wo ich sie letztes Jahr erst geklebt hatte..), der Bremshebel war abgebrochen und der Schutzbügel hat Kratzer abbekommen. Naja. Verkleidung wird geklebt, Bremshebel ist bereits ein neuer vorhanden und der Schutzbügel wird einmal beilackiert.





Geändert von Ben_RGBG (03.01.2021 um 22:21 Uhr)
Ben_RGBG ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Ben_RGBG für den nützlichen Beitrag:
90.MusicForLife (03.01.2021)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ben - Opel Omega B V6 - Kleine Ursache, großer Aufwand Ben_RGBG Andere Marken 146 16.07.2020 23:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:21 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt